Regierung will mehr Steuern von Reichen

Neben der Bekämpfung der Korruption soll der National Council for Peace and Order (NCPO) sein Hauptaugenmerk auf die Unterstützung der Armen und die Beendigung der sozialen Ungleichheit richten. Das fordert das National Institute of Development Administration (NIDA).

Es schlägt dringend erforderliche Reformen vor, weil sich im Land „in den letzten 50 Jahren nichts geändert hat und das Gesetz nicht Gesetz ist“.

NIDA wünscht sich ein neues Steuergesetz, nach dem Reiche höher besteuert werden sollen, eine Dezentralisierung der Verwaltung, also mehr Macht für die ländlichen Behörden, geringeren Einfluss von Geschäftsleuten, eine wichtigere Rolle für Vertreter der Gemeinden sowie direkte Kommunikationsdrähte von den Gemeinden zu den zentralen Verwaltungen. Das Institut fordert zudem eine höhere Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft sowie eine Förderung der menschlichen Fähigkeiten und der Technologie.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

334 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. April 2016 11:22 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bloedsinn! Fuer den Reis gab es 15.-20.000TB pro Tonne! Warum sind denn nur 4.-5.000 bei den armen Bauern haengen geblieben?

sorry, da habe ich kein Mitleid mit solchen Thais. Die bekommen das, was sie wählen und das war nun mal die naive Yingluck. Es haben Abhisti, Korn uvm
gewarnt, dass so ein Reisprojekt im Chaos enden wird. Keiner hat auf die Profis gehört, tut mir leid – kein Mitleid.
Wenn ich korrupte, bösartige Politiker wähle, kann ich mich hinterher nicht beschweren. Mir tun da eher diejenigen leid, die nichts mit Reis zu tun haben,
aber trotzdem wegen der Reisfarmer leiden mussten.

Ich sage hier jedem, der jammert – selbst schuld. Hättet ihr Abhisit gewählt….., dann hättet ihr keinen Putsch und auch sonst keine Probleme.

Wie sollen die Menschen so etwas verstehen?
Rund 33% waren nicht waehlen! Viele Stimmen wurden gekauft, aber viele wurden auch durch Angst abgehalten zu waehlen!
Hast du mal eine der Abrechnungen gesehen? Wie soll denn ein normaler Isaan-Bauer sowas verstehen? Wieso schickt man denn da keine Revision rein oder Preispruefer!? Das ist aber doch heute immer noch so?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich sage hier jedem, der jammert – selbst schuld. Hättet ihr Abhisit gewählt….., dann hättet ihr keinen Putsch und auch sonst keine Probleme.

Bekanntlich gibt es ja schon laenger keine Wahlen. Was bekommen die denn jetzt fuer ihren Reis und was kostet der Duenger , wie hoch ist die Pacht fuer Koenigsland, …?
Wieso sind die Lebensmittelpreise so hoch? Warum tut keiner was gegen die Monopole?
Menschen, die am Existenminimum leben , machen keine Exprimente und bauen Zwiebeln an statt Reis. Die haben bis heute die Abrechnung beim Reis nicht verstanden und wissen nicht warum sie so wenig haben. Wie sollen die das mit Zwiebeln ueberblicken? Weil das ein Farang sagt?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es muss auch fuer die Arbeiter , Kranken, Behinderten, Alten , … Frauen, lebenswert bleiben.

dann müssen die Thais lernen, Politiker zu wählen – die das Leben lebenswert machen. Ich kann nicht die Sozialleistungen von Abhisit gutheissen, alle seine
Projekte in Anpruch nehmen, inkl. AUsbildungsprojekt für Arbeitslose, Schulgeldbefreiung usw. und danach wähle ich wieder Thaksin-Partei.
Dann tun mir die Reisfarmer usw. nicht leid – sorry. Selbst schuld.

Was ist denn im Bereich Bildung und Gesundheit im Isaan und im Norden angekommen. Oder im Sueden? Da gibt es EP, aber nur in den Staedten und NUR mit Zuzahlung von 40.-100.000TB. Da kommt zwar was bei raus, aber wer kann fuer 4 Kinder 160.-400.000TB/a zuzahlen. Und was ist im gesundheitsbereich, wo scheinbar Menschen vorsaetzlich schlecht behandelt werden, damit sie in die teuren PKHs gehen fuer die sie Kredite aufnehmen muessen, oder teuere Versicherungen abschliessen muessen.
Wo ist denn der Wahlkampf, bei dem den Leuten das erklaert wird. Klar geht zur Zeit nicht. Aber wo sind denn die starken Parteien, die das rueber bringen koennten? Es gibt nur eine „Partei“ wo was „ruebergebracht“ wird! Bei den anderen braucht man nix zuverbieten, da kommt auch so nett viel!
Will ja auch keiner von denen, die es blicken!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: denen schneidet man nicht nur die Hoden weg, da wird GANZE Arbeit geleistet

die Thais schneiden sich ihre Hoden selbst weg. Die sind so naiv.

Mit ihrem Handwerkszeug koennen die Menschen umgehen! Nur wie sollen sie lernen, wem sie vertrauen koennen? Wie sollen sie lernen wie man Rechnungen und Kreditvertraege prueft? Man schickt sie ja nur auf Schulen, wo sie so etwas nicht lernen!
Wie sollen sie jemals auf einen gruenen Zweig kommen, wenn die vor Ort eingesetzten Regierungsbeamten sie nicht schuetzen, vor Missbrauch von Regierungsland (Sozialleistung NummerEins!!), … aber Geld verdienen, durch die Vergabe von Krediten und ohne „Unternehmensberatung“?
Man muss endlich die soziale Kluft zwischen den Menschen verringern, damit nicht die „schlauen“ immer weiter die ungebildeten ausnehmen koennen! …..
Warum versucht man nicht endlich die Kluft zwischen heiratswilligen Farangs und Thai-Familien durch Aufklaerung und Verstaendnis zu beseitigen? Statt dessen giessen die, die viel Geld damit verdienen, Oel ins Feuer und hetzten Ehepartner und oft auch Eltern von Kinder gegeneinander auf!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. April 2016 6:37 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es geht hier nicht um mich!!! Es geht mir hier um die verarmten, ausgebeuteten, drangsalierten und rechtlosen Einheimischen, die von der stinkreichen elitären Gesellschaft wie Dreck behandelt wird!!!

auch hier muss ich sie wieder fragen: wo sind diese Einheimischen, die hier von den Reichen wie Dreck behandelt werden? Also hier in unserer Gegend sicher nicht.

Bloedsinn! Fuer den Reis gab es 15.-20.000TB pro Tonne! Warum sind denn nur 4.-5.000 bei den armen Bauern haengen geblieben? Weil sie von den Reichen so gut behandelt wurden? Die Preise fuer Transport, Trocknung, Lagerung, Duenger, Pacht fuer Land(auch fuer Koenigsland), … explodierten auch die Zinsen fuer die Vorauszahlungen. Die meisten haben gerademal bei der Abrechnung der laufenden Ernte Teile vom Vorschuss fuer die naechste Ernte ausgezahlt bekommen!
Die, die nicht am Reisschema teilgenommen hatten, konnte keiner ueber den Tisch ziehen.
Da mit dem Reis spekuliert werden sollte, musste er deutlich mehr fuer die lange Lagerung getrocknet werden. Es wurden auch viel mehr Transportleistung erforderlich, da man verschieden feuchten Reis nicht zusammenlagern darf.
Waere das mit der Preistreiberei aufgegangen, haette sich das gerechtnet. Aber nicht fuer die Armen. Als es in die Hose ging , hat man die Mehrkosten einfach in den Rechnungen der Bauern ausgewiesen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die verdienen zwar etwas weniger als Thais – arbeiten aber besser

Und als was bezeichnest du das? Das sind auch Arme!
Von der Ausbeutung ueber die Wasser(UN)rechte will ich erst gar nicht anfangen!!

1932 kam es zu einem Umsturz durch fortschrittliche, europäisch geprägte Kräfte, die der absoluten Monarchie ein Ende setzte.
https://de.wikipedia.org/wiki/Thailand

Von dieser Revolution in TH war aber , anders als zB in Europa, nur das Koenigshaus betroffen! Der Adel und die Landlords blieben bis heute aussen vor!
Auch die Revolution der Frauen laesst bis heute auf sich warten!
Heute sind sogar bereits viele Beamte zu den Landlords/Patronen aufgestiegen.
Ich halte es fuer eine sehr grosse DUMMHEIT , keinen Sozialstaat (TH ist gar nicht mehr soweit davon entfernt!!) abschliessend einzufuehren. Auch die endlose Gier ist ein sehr grosser Fehler!
Natuerlich muss der Unternehmer etwas verdienen, er riskiert ja auch sein Vermoegen (bei ehrlichen Geschaeften), aber das sollte sich in der Regel mittelfristig bei 3-8% bewegen(+Abschreibung und Kapitalverzinsung bereits beruecksichtig) .
Da faengt aber kaum ein „Geschaeftsmann“ in TH fuer an!
Es muss auch fuer die Arbeiter , Kranken, Behinderten, Alten , … Frauen, lebenswert bleiben.
Jeder muss sein Vermoegen , im Sinne von seiner Leistungsfaehigkeit, einbringen, der Unternehmer darf natuerlich seinen redlichen Gewinn erzielen, er (oder andere)darf sich aber nicht am Gewinn des Volksvermoegens bereichern!! 👿 Der Gewinn des Volksvermoegens muss allen zugute kommen!
Nein , liebe STINs , das hat nichts mit Kommunismus zu tun! Das hat was mit Demokratie, Rechtsstatlichkeit, Sozialstaat, funktionierender Marktwirtschaft, … , Fairness, Menschen-/Grundrechte zu tun!
Ich kann das nur nochmal betonen, auf der Takki Noah, oder wie das Rettungs-Boot sonst heissen mag, sind lange alle Logen-Plaetze besetzt. Da gibt es nur noch Platz auf den Ruderbaenken und das sind alles Eunuchen (denen schneidet man nicht nur die Hoden weg, da wird GANZE Arbeit geleistet 😯 ).

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. April 2016 5:36 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Seine Worte zur Armee: danke, sie haben gute Arbeit geleistet. Klar war es die Armee die hier ein Massaker
angerichtet hat, genauso wie es auch die Armee unter Suchinda war, die auf Studenten geschossen hat.

Was soll das? Die Soldaten waren mit Plstikgeschoss-Munition ausgeruestet! Damit haette man auf diese Entfernungen gar keine Menschen in der Art verwunden koennen!
Es gab nur wenige Soldaten, die mit scharfer Munition ausgeruestet waren und die in Notwehr und Nothilfe schiessen durften!
Das dumme ist, die scharfe Munition war das Kaliber 5,56 × 45 mm NATO
(.223 Remington) , die im M16 aber auch in vielen anderen in TH verbreiteteden Waffen eingesetzt wird und unregelmaessig auch in Strassengraeben oder in der Naehe von Schulen gefunden wird. Auch die Waffen auf den Bildern der MiBs hatten dieses Kaliber! Auch Commander „Red“(Se Daeng) ist damit erschossen worden.
In den Gerichtsurteilen hiess es nie, ein Soldat haette geschossen, es wurde immer nur das Kaliber festgestellt!!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. April 2016 1:56 am

Ich weiss garnicht warum die Herren Volksbefreier so griesgrämig sind?
Es läuft derzeit doch Alles hervorragend!
Prayuth und sein Dreamteam sind Thaksins eifrigste Wahlhelfer!
Die können garnicht abwarten ihr Verfassungsbemälde den Bach
runter segeln zu sehen!

Und zu Songkran gibt es noch einen Grandslam
der Nutzlosigkeit hinterher:
Kein Alkohol,kein Wasser und kein Internet!

Aber uns bleiben ja noch Thaksins Klobecher!

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 11:49 pm

STIN: ja und was passt ihnen hier den nicht. Werden sie täglich angegriffen, betrügt man sie andauernd, was tut man ihnen hier im Lande direkt an?
Ich möchte das wissen, weil ich bin nun 31 Jahre in diesem Lande und mir hat noch kein Thai irgendwas angetan.

STIN,

Sie haben schon wieder nichts verstanden!!!

Es geht hier nicht um mich!!! Es geht mir hier um die verarmten, ausgebeuteten, drangsalierten und rechtlosen Einheimischen, die von der stinkreichen elitären Gesellschaft wie Dreck behandelt wird!!!

Ich habe selber Mitarbeiter aus dem Isaan,… und bin nicht nur sehr zufrieden mit ihnen, sondern bin auch mit ihnen freundschaftlich verbunden.

Aber ich gebe Ihnen in einem Punkt Recht:
Mein Herz schlägt nur für die armen Einheimischen in diesem Land!
Wo immer auf der Welt, muss das stinkreiche, stinkfaule, machtbesessene und kriegstreibende reiche Gesindel weg!!!!!!!!!!

Dieses Ausbeuter-Gesindel hat seit Jahrtausenden furchtbares Leid auf der Welt geschaffen. Früher mit Feuer und Schwert, um sich an fremde Länder zu bereichern und heute mit ARMANI-Anzug und Lackschuhen, um sich in China, Bangladesch oder Kambodscha mit Kinderarbeit eine goldene Nase zu verdienen!!!!

Die Verbrechen an der Menschlichkeit sind geblieben, nur ist es heute nicht mehr so direkt sichtbar.

STIN: Natürlich können sie jetzt Fälle aus ganz Thailand ausgraben, Morde, Vergewaltigungen usw. auflisten – das kann ich aber von jedem Land.

Da haben Sie absolut Recht!!!

Aber nun zum hundertsten Male: (Vielleicht begreifen Sie es noch eines Tages!)

Dieser Blog wurde von Ihnen geschaffen und heißt „Schönes Thailand„ ,… somit handelt es sich um dieses Land und nicht um Burkina Faso oder Eritrea!

Über diese Länder können wir uns gerne unterhalten, wenn Sie einen Burkina Faso oder Eritrea Blog eröffnen! Nur Mut, ich werde mich ganz sicher zu diesen Ländern äußern!

Wenn Sie grundsätzlich NUR wollen, dass wir Kommentartoren nur von schönen Erlebnissen berichten, über den tollen Sonnenuntergang, genüssliches Thai-Curry oder ein Bad im Meer usw., so müssen Sie dass in ihrem Blog ganz direkt und ersichtlich darstellen!

Schreiben Sie folgendes, um Missverständnisse zu vermeiden:

„In diesem Blog wird keine Kritik oder Beanstandung zugelassen. Alle Kommentartoren sind dazu angehalten, nur schöne Geschichten über dieses Land zu berichten. Wer sich nicht daran hält, der wird sofort gesperrt und alle Kommentare gelöscht.“

Das wäre eine Maßnahme und sie wäre tatsächlich ehrlich!!!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

  Anonymous(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. April 2016 5:25 pm

gg1655: Das Tempelmassaker haben Sie, STIN, bisher nur verleugnet.
Als tote nicht mehr zu verleugnen waren haben Sie es den Rothemden untergeschoben. Die haben sich nach Ihrer Darstellung selbst erschossen.

Ich weiss nicht, was STIN gesagt haben soll. Fuer mich ist ziemlich sicher, die meisten der 5(von 6?) Toten wurden dort hingebracht!
Es gibt Bilder und Videos wo einer mit Mopedhelm auf, an einer Sperre, mit einem Selbstbau-Raketenwerfer schiesst und sich durch den Helm einen Kopfschuss einfaengt. Der tauchte dann spaeter im Tempel auf, ohne Helm. Bei der KS gehe ich davon aus, das waren Mibs!
Es gab dann noch das Bild wo die 6 „Toten“ auf der Strasse lagen aber 5 sich dann von selbst entfernten.

gg1655: Wie auch Volker Schwartgens selbst schuld war weil er den besoffenen Thais nicht wie Sie noch ein Bier ausgegeben hat.
Alle selber schuld und falls nicht ist Thaksin schuld.

Der Taeter ist ja bekannt , das waren alles Minderjaehrige, bis auf einen. Der ist aber nie wieder aufgetaucht!
Ansonsten ist in meinen Augen ein Teil der Jugend aufgehetzt. „Haa Farang“ lautet die Parole und was passiert wenn sie welche gefunden haben, konnte man in letzter Zeit immer oefter lesen.
Nur kenne ich keinen IN TH , der ein Interesse daran haben koennte, dass sich die Touristen in TH fuerchten! Der muss von ausserhalb von TH kommen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. April 2016 4:38 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich hatte geschrieben, wenn es KEINEN Grund gibt! Hast du das ueberlesen?!

wenn es keinen Grund gibt, holt man auch kein Kind ab. Weltweit nicht. Ausser ein Elternteil bekommt das Sorgerecht. Dann holt man natürlich das Kind
raus ud übergibt es dem Sorgeberechtigten.

Na ja, hier mal etwas aus D zu dem Thema:
https://www.youtube.com/watch?v=FZPJnKLVGS0&nohtml5=False
Ein paar „Blitzlichter“ aus dem Film:
Kinder in der Falle
Kinder sind zur Ware geworden
Der Traeger hat immer einen Eigennutz
Mangelhafte Kontrolle
Es interessiert nur die Bilanz der Einrichtung!

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 2:11 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Soviel Hass auf alles was Thai ist, hab ich noch selten so erlebt.

Sie sind in ihren bösartigen Vermutungen leider völlig irregeleitet! Das Thema, dass Sie in diesem Blog SELBER eröffnet haben, bezieht sich auf dieses Land und nicht auf Somalia oder Simbabwe.

Das hat mit Hass rein gar nichts zu tun, sondern ist eine Feststellung! Im Übrigen halte ich die Stinkreichen in Kambodscha, Burma oder Vietnam ebenso für kriminelle Verbrecher! (Aber das war nicht das von Ihnen vorgegebene Thema!)

Aber wir wissen ja inzwischen, dass Sie es zutiefst verabscheuen, wenn man überhaupt etwas Kritik äußert! Alle sollen das Maul halten oder alles schönreden, …das gefällt Ihnen,……gell???

Hätte ich aber endlose Kritik an den Mr. Taxxi geäußert oder an den Rothemden, dann wären Sie total begeistert gewesen! Das versteh’ wer will, denn der Kerl und seine Rothemden sind ja auch echte TH-Einwohner!

Erkenne Sie langsam die niederträchtige Verlogenheit Ihrer Gesinnung?????? Haben Sie es endlich kapiert????

Sollen wir Ausländer nach Ihrer Meinung auch in Umerziehungslager gejagt werden???

gg1655
Gast
gg1655
6. April 2016 3:09 pm
Reply to  STIN

Das Tempelmassaker haben Sie, STIN, bisher nur verleugnet.
Als tote nicht mehr zu verleugnen waren haben Sie es den Rothemden untergeschoben. Die haben sich nach Ihrer Darstellung selbst erschossen.
Die Krankenschwester sowieso selbst schuld was hilft Sie auch Verletzten.
Alle immer selbst Schuld wenn Sie Verhaftet oder besser noch Erschossen werden.
Wie auch Volker Schwartgens selbst schuld war weil er den besoffenen Thais nicht wie Sie noch ein Bier ausgegeben hat.
Alle selber schuld und falls nicht ist Thaksin schuld.
Ihre Welt ist sehr einfach, um nicht einfältig zu sagen, gestrickt.

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 1:10 pm

ben: Das verwundert mich am meisten, wie so Doofschwätzer, Märchenerzähler und Verdreher, die mehrere Poster hier extrem beleidigen und angreifen, selbst immer beleidigte Leberwurst spielen!

Hallo Benny,

reden Sie von sich selbst???

gg1655
Gast
gg1655
6. April 2016 3:10 pm
Reply to  Anonym

Muss er wohl. Denn zuhören tut dem Keiner. Deshalb lebt er ja in Pattaya, da kann man zuhörer(innen) mieten.

Alfred Anonymus
Gast
Alfred Anonymus
6. April 2016 1:09 pm

berndgrimm: Deshalb unterstützt dieser DurchBLICKer auch Dr.Dr. MPCh MWM TCW GCON GCPS Thaksin Shinawatra!

Mit Verlaub, aber ich habe diesen Herrn weder vor 14 Jahren (2001-2002, als er an die Macht kam) unterstützt oder gutgeheißen, noch habe ich ihn bejubelt. Und auch heute ist mir dieser Mann gleichgültig. Er ist ein stinkreicher Krimineller, wie nahezu alle Stinkreichen Kriminelle sind,…wo immer auf der Welt!

Unglücklicherweise sind in diesem Land ALLE Stinkreichen Kriminelle und Verbrecher!!! Der eine mehr, der andere weniger…..

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. April 2016 12:33 pm

ben: Das verwundert mich am meisten, wie so Doofschwätzer, Märchenerzähler und Verdreher, die mehrere Poster hier extrem beleidigen und angreifen, selbst immer beleidigte Leberwurst spielen! Wenn einer so austeilt, wie der Menschenrechtler Anonymus – sollte er eigentlich bereit sein ein paar Gegenattacken zu fassen, ohne gleich Amnesty International an zu rufen…555

Das kommt noch aus den guten alten ST.de Zeiten als Solchesgleichen
an der Löschtaste sassen und jede andere Meinung unterdrückt haben
und jetzt garnicht kapieren konnen dass ihr Gehetze stehenbleibt
und ordentlich beantwortet wird!
Da bleibt ihnen nichts Anderes übrig als nach Amnesie International
zu rufen!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
6. April 2016 12:11 pm

Anonymous: Die Reichen und Wohlhabenden, die sich Gelder heimtückisch erschlichen haben, werden zwar nicht „heilig“ gesprochen, da ihnen der religiöse Hintergrund fehlt, aber dennoch werden sie von ihren Anhängern hoch bejubelt und wertgeschätzt, obwohl es eigentlich Kriminelle sind!!!

Anonymous: Das machen die Verbrecher, ja, es sind kriminelle Verbrecher, die das eigenen Volk ausgeplündert haben!,… seit Generationen ohne Unterlass!!!

Wie blöd oder verlogen muss man eigentlich sein, um das nicht zu kapieren???

Deshalb unterstützt dieser DurchBLICKer auch Dr.Dr. MPCh MWM TCW GCON GCPS Thaksin Shinawatra!

Schliesslich hat dieser Milliardär im Gegensatz zu seinen

Verbrecher, ja, es sind kriminelle Verbrecher, die das eigenen Volk ausgeplündert haben!

Mitmilliardären
noch nie einen Satang seines eigenen Vermögen so wohltätig an das darbende
Volk verteilt sondern nur von den Milliarden die er den meist armen Steuerzahlern
geklaut hat auch ein paar Krümel abgegeben.Ganz Demokratisch!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

ben
Gast
ben
6. April 2016 11:58 am

gg1655:

…Und Du kannst immer noch nichts anderes als beleidigen. Was macht einen da wohl mehr zum Doofschwätzer?…

Das verwundert mich am meisten, wie so Doofschwätzer, Märchenerzähler und Verdreher, die mehrere Poster hier extrem beleidigen und angreifen, selbst immer beleidigte Leberwurst spielen! Wenn einer so austeilt, wie der Menschenrechtler Anonymus – sollte er eigentlich bereit sein ein paar Gegenattacken zu fassen, ohne gleich Amnesty International an zu rufen…555

gg1655
Gast
gg1655
6. April 2016 3:14 pm
Reply to  ben

Der große Münchhausen bist hier eindeutig du. Immer wieder versuchst du anderen deine Worte in den Mund zu legen.
Wie letztens bei mir als ich berndgrimm antwortete. Du jaulst habe ich nie geschrieben und Märchenerzähler. Aber du warst nie gemeint.
Ist immer so mit dir. In der Sache hast absolut nix zu sagen da du nix kapierst aber immer die Fresse aufreissen.

  gg1655(Quote)  (Reply)

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 11:55 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bestes Beispiel ist hier wohl Mutter Theresa, die ihre Millionenspenden zu ihrer Familie oder sonstwohin leitete, aber nicht zu den Armen. Die wird dann noch
heilig gesprochen.

Die Reichen und Wohlhabenden sind nicht besser und schlechter als Mutter Theresia!

Die Reichen und Wohlhabenden, die sich Gelder heimtückisch erschlichen haben, werden zwar nicht „heilig“ gesprochen, da ihnen der religiöse Hintergrund fehlt, aber dennoch werden sie von ihren Anhängern hoch bejubelt und wertgeschätzt, obwohl es eigentlich Kriminelle sind!!!

Haben Sie diese Tage mitbekommen, was mit den Panama Briefkastenfirmen vor sich geht?

Jetzt tun alle Verantwortlichen so, als wäre das etwas gaaanz Neues und völlig Unerwartetes!!!

Das machen die Verbrecher, ja, es sind kriminelle Verbrecher, die das eigenen Volk ausgeplündert haben!,… seit Generationen ohne Unterlass!!! Das ist bei denen Volkssport!!!

Wie blöd oder verlogen muss man eigentlich sein, um das nicht zu kapieren???

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 11:52 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bestes Beispiel ist hier wohl Mutter Theresa, die ihre Millionenspenden zu ihrer Familie oder sonstwohin leitete, aber nicht zu den Armen. Die wird dann noch
heilig gesprochen.

Die Reichen und Wohlhabenden sind nicht besser und schlechter als Mutter Theresia!

Die Reichen und Wohlhabenden, die sich Gelder heimtückisch erschlichen haben, werden zwar nicht „heilig“ gesprochen, da ihnen der religiöse Hintergrund fehlt, aber dennoch werden sie von ihren Anhängern hoch bejubelt und wertgeschätzt, obwohl es eigentlich Kriminelle sind!!!

Haben Sie diese Tage mitbekommen, was mit den Panama Briefkastenfirmen vor sich geht?

Jetzt tun alle Verantwortlichen so, als wäre das etwas gaaanz Neues und völlig Unerwartetes!!!

Das machen die Verbrecher, ja, es sind kriminelle Verbrecher, die das eigenen Volk ausgeplündert haben!,… seit Generationen ohne Unterlass!!!

Wie blöd oder verlogen muss man eigentlich sein, um das nicht zu kapieren???

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. April 2016 11:43 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dazu gehoert, dass sie niemals mit Gewalt von den Eltern weggeholt werden duerfen,
wenn es keinen Grund dafuer gibt, der(auch nachtraeglich) durch einen Richter abgesegnet wird!

das kommt darauf an. Mit Gewalt holt man hier z.B. ein Kind aus der Familie raus, wenn das Kind z.B. in der Schule der Lehrerin berichtet,
das der (Stief)Vater sie andauern vergewaltigt und die Mutter das weiss, aber nichts unternimmt.

Ich hatte geschrieben, wenn es KEINEN Grund gibt! Hast du das ueberlesen?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Also duerfen nur Thais ein Kind adoptieren? Auf eine Einbuergerung hat aber keiner ein Recht!?

nein, auch Ausländer können in TH Kinder adoptieren. Wir machen das auch. Haben gerade einen Fall laufen, ist aber sehr kompliziert.
Macht der Anwalt mit meiner Frau zusammen.

Was verdient ihr an einer Adoption? Wieviel Steuer muesst ihr dafuer zahlen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und wenn die Eltern nach 1 Monat, …, 3 Jahren sagen, wir gehen zurueck in die Heimat, darf das
Kind natuerlich das Heim verlassen. Die Eltern muessen in der Zwischenzeit ein Besuchsrecht haben!

das wird so gehandhabt, wie in D. Eine Thai aus Chiang Mai schlug ihre damals 12j. Tochter in Rosenheim, weil sie diese beim Rauchen erwischt hat.

Schon wieder eine total falsche Antwort!
Ich hatte das geschrieben:

emi_rambus: Ich habe kein Problem damit, wenn man mit Einverstaendnis der Eltern den Kindern im Heim eine Ausbildung (mit Unterbringung) vermittelt. Aber auch diese Kinder muessen wie alle anderen eine Identitaet haben.
Und wenn die Eltern nach 1 Monat, …, 3 Jahren sagen, wir gehen zurueck in die Heimat, darf das Kind natuerlich das Heim verlassen. Die Eltern muessen in der Zwischenzeit ein Besuchsrecht haben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ihr seit richtig boesartig! Ich spreche von Erhoehung der 7% auf mindestens10%, wo Lebensmittel u.a. die nur mit 3,5% besteuert werden nicht dabei sind! Ihr wisst das und trotzdem stellt ihr es vorsaetzlich staendig wieder anders dar!

es geht nicht nur um Lebensmittel. Auch um andere Sachen, die dann teurer werden. Gas, Strom usw.

Na, und das waeren 3% Erhoehung beim Strom und Gas, das ist nur mit einem kleinen Teil im Warenkorb, wenn die Lebensmittel um 50% runtergehen, kann man 20mal Strom und Gas um 3% erhoehen.
Fuer die breite Masse waere es ein Vorteil! Von Nachteil ist es vor allem bei den Exporteuren. Ich finde das richtig!!
Ihr informiert da vorsaetzlich falsch. Genau wie beim Sozialstaat! Das bringt Ruhe und Frieden in das Land und TH ist ja gar nicht mehr soweit entfernt.
Ihr verdreht das mit dem Wohlfahrtsstaat, den will doch gar keiner haben. Aber ihr verbreitet damit Angst und Schrecken, was soll das?
Wenn TH endlich Ruhe haben will braucht es den Sozialstaat genauso wie einen funktionierenden Markt und dann klappt es auch mit der Demokratie!
Siehe auch Sozialstaatsprinzip!
https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialstaatsprinzip
https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialstaat

Der Sozialstaat verfolge das Ziel, dem Menschen insbesondere in unverschuldeten Notlagen, die aus eigener Kraft nicht mehr bewältigt werden können, zur Seite zu stehen und darüber hinaus durch langfristig angelegte Maßnahmen diesen Notlagen vorzubeugen (Subsidiarität), während der Wohlfahrtsstaat weiter reichende Maßnahmen zur Steigerung des sozialen, materiellen und kulturellen Wohlergehens seiner Bürger ergreife.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialstaat

Keiner will einen Wohlfahrtsstaat!
https://de.wikipedia.org/wiki/Wohlfahrtsstaat
Warum verwirrt ihr die Menschheit damit? Ihr tut Takki damit einen Gefallen, er braucht unzufriedene Menschen! Dadurch, dass ihr den Sozialstaat zeredet (siehe oeben) und diesen als Wohlfahrtsstaat hinstellt, ebnet ihr ihm die Rueckkehr!

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 11:18 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jeder Mensch weltweit hat das Recht, viel Geld zu verdienen

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>:

Mein Respekt gilt jenen, die mit nichts angefangen haben und dann einen Weltkonzern aus dem Boden stampften. So etwas finde ich super.

STIN,

Sie haben leider etwas Wesendliches vergessen:
Von mir aus kann und soll jeder reich werden,….SOLANGE ER KEIN LEIDEN AN SEINEN MITMENSCHEN, DER UMWELT ODER DEN TIEREN VERURSACHT!!!

Wenn der Reiche sein riesiges Vermögen mit seinen eigenen Händen ehrlich erarbeitet hat, ist dagegen überhaupt nichts einzuwenden! Das finde ich gar bewundernswert!!

Leider ist das schier unmöglich, da enormes Kapital nur durch Ausbeutung, (Dritte Welt!) zwielichtige Transaktionen, Steuerhinterziehung, erschlichene Subventionen usw. zu erzielen ist.

Aber es gibt immer noch genug Reiche und Wohlhabende, die tatsächlich glauben, sie hätten ihr Vermögen mit aufrichtigen, hochethischen und grundehrlichen Methoden erwirtschaftet.

Das ist eine Lachnummer!!!

Sind Sie auch einer von denen???

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. April 2016 10:47 am

ben: Anonymous:

Ich finde, wenn dieser Blog Menschen im Lande informieren möchte, sollte dies nach besten Wissen und Gewissen passieren und nicht Falschinformationen in die Welt gesetzt werden!…

Du bist und bleibst ein absoluter DOOFSCHWÄTZER….

Das ist eine „Doofschwaetzer-Antwort“!

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 10:43 am

STIN,

da haben wir ja einen richtigen Kapitalisten-Verteidiger. Das kann nur daran liegen, dass auch Sie nicht zu den Armen gehören können.

Ich diskutiere grundsätzlich nicht über Fakten!

Lesen Sie diesen einkopierten Beitrag und schauen sich die Dokumentationen an. Dann wissen Sie, wo unser Geld in Europa bleibt! Von den USA (Gates , Bufett und Konsorten) will ich erst gar nicht sprechen – die sind noch mal 100 x so gierig und durchtrieben!
https://www.youtube.com/watch?v=xyG-ln3igQI&nohtml5=False

Textausgabe:
Published on Apr 25, 2015
Mailand, im April 2007. In der Firmenzentrale von „Dolce & Gabbana“ stoßen Finanzbeamte bei einer Routineprüfung zufällig auf verdächtige Mails: Im Computer des Geschäftsführers taucht immer wieder der Name „Gado“ auf, eine Firma mit Sitz in Luxemburg. „Ga“ wie Gabbana? „Do“ wie Dolce? Als Staatsanwältin Laura Pedio das beschlagnahmte Material auf den Tisch bekommt, leitet sie die Ermittlungen ein: „Wir witterten sofort Steuerbetrug in großem Stil.“ 200 Millionen Euro soll „Dolce & Gabbana“ mit Hilfe ihrer Tochterfirma am italienischen Fiskus vorbei geschleust haben.

Aus einem Land, dessen Staatsschulden so hoch sind, dass es mit dem Rücken zur Wand steht. Und während sich in den folgenden sechs Jahren mehrere italienische Handwerker und Ladenbesitzer wegen der Euro-Krise das Leben nehmen, verhandelt Laura Pedio noch immer in der Causa „D&G“: Ist das Steuersparmodell der Modemacher Betrug oder doch vielleicht legal?

Der Reichtum ist nicht zu fassen: Weltweit lagern 32 Billionen Dollar auf Schwarzgeldkonten, laut einer Studie von Tax Justice Network. Allein für die Euro-Zone schätzt die Europäische Kommission den Steuerausfall auf über eine Billion Euro jährlich. „Mit dem Geld wären die Haushaltsprobleme der Krisenländer gelöst,“ meint EU-Parlamentspräsident Martin Schulz.

Doch einige Staaten Europas, wie die Niederlande, Irland oder Luxemburg, gehören selbst zu den lukrativsten Steueroasen der Welt. „Für einige Länder ist die Steuervermeidung zum Geschäftsmodell geworden“, klagt Ex-Finanzminister Hans Eichel. Sie blockieren jede Initiative in Brüssel. Das Problem: „Die Steuersysteme sind Angelegenheiten der Mitgliedsstaaten. Und steuerliche Regelungen brauchen eine einstimmige Entscheidung“, erklärt Wolfgang Schäuble. Doch eine Einigung scheint hier in weiter Ferne. Und deshalb muss der normale Steuerzahler in ganz Europa die bankrotten Staaten und maroden Banken stützen – während Konzerne und Reiche weiter legal und illegal ihre Milliarden in Europas Steueroasen verstecken.

Für seinen Film hat Autor Jan Schmitt neben Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble auch die ehemaligen Finanzminister Hans Eichel und Peer Steinbrück interviewt. Neben internationalen Finanzexperten kommen Europapolitiker wie Martin Schulz, Sven Giegold und Eva Joly zu Wort. Und es schildern Insider, wie Konzerne ihre Gewinne verschieben – auch in Deutschland.

Denn vielen der 30 größten deutschen Aktiengesellschaften gelingt es ebenfalls erfolgreich, ihre Steuerlast klein zu rechnen – mit Hilfe von Tausenden von Tochterunternehmen in Steueroasen. Das belegt eine eigens für die Dokumentation in Auftrag gegebene Studie. Beraten werden die Konzerne von den vier weltweit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Ganze Abteilungen dienen eigens dem Zweck, immer neue Steuerschlupflöcher zu finden. „Wir gestalten die Steuersparmodelle so, dass die Finanzbeamten sie kaum durchschauen können. Sie sind uns hoffnungslos unterlegen,“ berichtet eine ehemalige Mitarbeiterin. Zumeist werde den Konzernen sogar vorher mitgeteilt, was geprüft wird, berichtet ein Finanzbeamter, „Ich vermute, dass bei denen nach unserer Prüfung die Sektkorken knallen.“

Mit großem Rechercheaufwand fächert Autor Jan Schmitt in seiner Dokumentation die gewaltige Dimension der Steuervermeidung in Europa auf und stellt vor allem die Frage nach der politischen Verantwortung: Warum tut sich Europas Politik so schwer, das zu ändern? Welche Mechanismen und Interessen und welche Player spielen eine Rolle? Was bedeutet das für unsere Demokratie?

Entlang dieser Spur schaut der Film hinter die Kulissen von Politik und Konzernfassaden – und stellt ernüchternd fest: Die Steuervermeidung ist längst zu einer gigantischen Industrie geworden und ihre Lobby ist gewaltig.

ben
Gast
ben
6. April 2016 8:24 am

Anonymous:

Ich finde, wenn dieser Blog Menschen im Lande informieren möchte, sollte dies nach besten Wissen und Gewissen passieren und nicht Falschinformationen in die Welt gesetzt werden!…

Du bist und bleibst ein absoluter DOOFSCHWÄTZER….

gg1655
Gast
gg1655
6. April 2016 11:26 am
Reply to  ben

Und Du kannst immer noch nichts anderes als beleidigen.
Was macht einen da wohl mehr zum Doofschwätzer?

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 8:19 am

STIN: kann man so nicht sagen. Bill Gates wird den grössten Teil seines 70 Milliarden US$ Vermögens an arme Menschen zurückgeben. Seine Stiftung hilft vielen Menschen
weltweit. Die Erben erhalten nur einen kleinen Teil seines Vermögens, natürlich immer noch genug. Seiner Stiftung gehören viele reiche Leute dieser Welt an,
die ebenfalls sehr viele soziale Projekte unterstützen. Nicht alle sind gierig.

Herr STIN,

mal wieder einer, der keine Ahnung vom Steuersystem hat oder jemand, der es genau weiß, aber als „Begünstigter“ des Steuerrechts bewusst die Unwahrheit verbreitet. (Solche Leute kenne ich hier zu genüge!!!)

Denn die (steuerrechtliche) Wahrheit ist:

Es ist existenziell wichtig, immerzu darauf hinweisen, dass reiche Leute grundsätzlich niemandem auch nur einen Cent spenden!!!

Das ist schlicht eine Lüge!

Das Geld von Bill Gates (und von vielen anderen Super-Milliardären!) wurde in seine Stiftung überführt, damit sein Geld vor staatlichem/Fiskus sicher ist!
Der Stiftungsleiter bestimmt wie das Geld eingesetzt wird!

Wenn Gates oder Zuckerberg und wie sie alle heißen, Stiftungsleiter sind, kann somit jede Hotelrechnung, Flüge, jedes „Arbeitsdinner“ von der Stiftung bezahlt werden, das Geld kann sich deutlich schneller vermehren, weil steuerfrei!

Tatsächlich gibt es kleinere Summen für soziale Projekt, die gemessen am Gesamtvermögen eher als ALIBI-Zahlungen zu verstehen sind.

Bitte sehen sie daher diese Superreichen nicht fälschlicherweise als Wohltäter, das sind sie bei Gott nicht, sonst hätten sie das Geld „wirklich gespendet“, dann wäre es weg – aus ihrem Zugriff!

Ich finde, wenn dieser Blog Menschen im Lande informieren möchte, sollte dies nach besten Wissen und Gewissen passieren und nicht Falschinformationen in die Welt gesetzt werden!

Guten Tag!

  Anonymous(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. April 2016 3:32 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da muss immer(!) wie bei einer Festnahme, unverzueglich eine richterliche Entscheidung her!

ich weiss nicht, wie schnell das in TH gehen muss. Wir haben das Kind vom Jugendamt zurückgeholt. Da war noch keine richterliche Entscheidung
gefallen. Hier steht erstmal das Wohl des Kindes im Vordergrund. Danach kommen die Gerichte dran. Ich weiss aber nicht, wie lange das Jugendamt
in TH das Kind den Eltern wegnehmen kann.

Klar, wenn Gefahr im Verzuge ist, geht das vor!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Kinder muessen Erkennungsdienstlich erfasst werden und brauchen eine staatenrechtliche Anerkennung!!

was meinst du damit? Fingerabdrücke usw. – nein, das ist verboten. Sind ja keine Verbrecher. Die Geburtsurkunde reicht aus, es werden Fotos gemacht
usw. Nur wenn es Unklarheiten über Herkunft gibt, werden auch DNA Proben genommen. Wenn Kinder ausgesetzt werden usw.

Es sollte eigentlich zu erkennen sein, im Moment geht es mir nicht um Kinder, die eine ID-haben und vor den Eltern geschuetzt werden muessen.
Mir geht es um Kinder, die von der Strasse, nicht vorhandenen Slums, …. eingesammelt werden und ohne Identitaet in Heime gebracht werden.
Klar gibt es gute Einrichtungen, ich hoffe sogar viele. Es gibt aber auch schlechte. Ich habe zwei „Einrichtungen“ kennen gelernt, da waren die „VorzeigeKinder“ nur Mittel zum Zweck. Und da ging es vorrangig um Spenden! In einem Fall waren es Kinder von Wanderarbeitern, die als Tsunami-Waisenkinder verkauft wurden!
Was ich damit sagen will, keine dieser privaten Einrichtungen darf ohne strenge staatliche Aufsicht bleiben! Jede gute Einrichtung sollte genau das mittragen!
Wenn die Kinder erfasst sind und eine Identitaet haben, koennen sie auch nicht verschwinden und die Eltern haben eine Chance, sie wiederzufinden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was hilft einem burmesischen Kind, wenn es mit seinen Eltern nicht mehr zurueckreisen kann und
wird mit 18 Jahren als Staatenloser aus dem Heim entlassen?!

in diesem Fall bekommt das Kind einen Ausweis, aber nicht als Thai, sondern eben als Burmese. Adoptiert das Kind jemand, dann wird
es natürlich sofort Thai. Vorher nicht, kann sich dann aber mit 20 einbürgern lassen.

Also duerfen nur Thais ein Kind adoptieren? Auf eine Einbuergerung hat aber keiner ein Recht!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, es geht hier nicht um Vereine und Stiftungen, es geht vorrangig um Kinder, die auch unter “Menschen” fallen! Die Kinder haben Rechte zB auf Vater und Mutter, wer in dieser Welt darf ihnen das nehmen? Nur weil irgendwer glaubt, die waeren schmutzig, ….

es nimmt niemand in TH den Eltern ihr Kind weg.

DOCH! Die Geschichte mit dem schwarzen Van vor dem die Menschen in den Doerfern Angst haben war von euch! In dem ersten Bericht zu dem Heim in Pattaya hiess es, die Kinder kaemen aus dem slum. Dann wurde nachgebessert und dann waren es Kinder aus den fliegenden Bauten der Bauarbeiter. Wie kann man da Kinder wegnehmen??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Man koennte ja auch den Eltern helfen!? Einem Kind die Eltern nehmen ist mit das Schlimmste, was es geben kann!

oft ist es eine Erlösung für das Kind, wie in unserem Fall. Wir haben in TH geholfen, dass das Kind wieder zur Mutter kommt, weil sie meine
Frau unter Tränen um Hilfe gebeten hat. Der Vater (ehem. Forenmitglied von nittaya.de) packte dann Frau und Kind und tauchte nach D ab.
Dort schlug er das Kind wohl wieder blau, dann war es gottseidank dort auch weg, vom Jugendamt zu Pflegeeltern gebracht. Dort geht es ihm sicher
besser.

Mir geht es nicht m diese Kinder, in dem Fall! Mir geht es um Kinder die man offensichtlich Bauarbeitern ohne dessen Einverstaendnis weggenommen hat, nur weil man „glaubt, die brauchen Hilfe“. Warum sorgt man nicht mit den Eltern dafuer, dass die in eine Schule koennen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Bayern hatte ein Vater seiner – ich glaube 15 Monate alten Tochter die Vagina mit einer Rasierklinge aufgeschnitten, damit er reinkam,
die Mutter filmte das ganze. Da willst du versuchen, das Kind bei den Eltern zu lassen, das meinst du aber nicht im Ernst, hoffe ich.

Was soll denn schon wieder diese primitive Unterstellung!? Wo habe ich irgendetwas in der Richtung gesagt!
Es geht hier nicht nur um Eltern es geht hier um alle Menschen, die solche Schweine sein koennen. Und davor muessen die Kinder, auch die Nicht-Thai-Kinder geschuetzt werden.
Dazu gehoert, dass sie niemals mit Gewalt von den Eltern weggeholt werden duerfen, wenn es keinen Grund dafuer gibt, der(auch nachtraeglich) durch einen Richter abgesegnet wird!
Ich habe kein Problem damit, wenn man mit Einverstaendnis der Eltern den Kindern im Heim eine Ausbildung (mit Unterbringung) vermittelt. Aber auch diese Kinder muessen wie alle anderen eine Identitaet haben.
Und wenn die Eltern nach 1 Monat, …, 3 Jahren sagen, wir gehen zurueck in die Heimat, darf das Kind natuerlich das Heim verlassen. Die Eltern muessen in der Zwischenzeit ein Besuchsrecht haben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Er hat die falschen Berater! Ich hoere diese Parolen auch hier
bei den Leuten. Auch bei den Roten, die nicht hinter dem Dubaianer stehen!

in Sachen VAT hat er wohl die Richtigen. Wenn Prayuth jetzt die Preise erhöht, gibts Ärger. Die sind schon hoch genug.

Ihr seit richtig boesartig! Ich spreche von Erhoehung der 7% auf mindestens10%, wo Lebensmittel u.a. die nur mit 3,5% besteuert werden nicht dabei sind! Ihr wisst das und trotzdem stellt ihr es vorsaetzlich staendig wieder anders dar!
Leute wie ihr, die auf Deutsch gesagt aus Scheis.dreck Gold machen, werden davon hart getroffen. Auch die , die geringe Schuerfrechte fuer Gold, Erdoel, Eisenerz, …. zahlen und dann den supergrossen Gewinn durch Export machen, wo erheblich mehr VAT bezahlt werden muss (CHina =17%). Was soll denn der Buerger dagegen haben?
Die Lebensmittel werden dadurch nicht teuerer. Im Gegenteil, wenn er endlich die Monopole und Kartelle im Marktbereich zerschlagen laesst (Double Marginalisation) Werden sie um etwa 50% BILLIGER!
https://de.wikipedia.org/wiki/Double_Marginalization
Das wisst ihr auch, verschwurbelt es aber. Nutzniesser ist u.a. der Besitzer des „Ponzi-Systems“! Aber der hat noch mehrere!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Im Bereich Sozialleistung und Steuerlasten werden die Menschen total verbloedet und Prayut hat, so hoffe ich, auch keinen Durchblick, sonst haette er schon laengst andere Sachen in die Wege geleitet!

Sozialleistungen werden nicht grossartig kommen, kein Geld da. Steuern kann er erhöhen, siehe oben, aber nicht VAT – eher bei Alkohol und Tabak.

In D betraegt der Anteil an den Gesamtsteuereinnahmen, bei Alkohol und Tabak 2,58%. Bei der VAT (MwSt) 22,67%.
Wuerde man in TH die VAT (NICHT fuer Lebensmittel) von 7% auf nur 10% erhoehen, haette man etwa 100 Mrd TB Mehreinnahmen. Das entspricht in etwa dem, was der Staat fuer die freie Gesundheitsvorsorge bereitstell!
Wuerde man die VAT auf etwa 17% (wie in China; D=19%) erhoehen, waeren es sogar etwa 400 MrdTB mehr!
So nebenbei, weil mir es gerade einfiel, bei den Automobilhaendlern gibt es auch Monopole und Preisabsprachen!! Hier gilt „Festpreis“! Man bekommt vielleicht ein paar Fussmatten u.a. als Zugabe.
In D sind immer 5% drin! Bei „Tageszulassung“ auch bis 17% , was bei einem Preis von 2 mio TB immerhin 340.000TB NACHLASS ausmacht!

Anonym
Gast
Anonym
6. April 2016 12:54 am

emi_rambus: TH strebt genau das nicht an und hat es noch angestrebt. Soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gibt es nicht. Wer Geld hat, hat Sicherheit, wer nicht – ist im Arsch. Der kann dann nur hoffen, das Familie, König oder
Foundation hilft.
Also war das schon Voll-Wahrheit.

Herr Emi, das stimmt ganz genau!!!

Und das ist auch der Grund, warum in diesem Land die Gefängnisse auseinanderplatzen und TH international an 6ter(!) Stelle der meisten Strafgefangenen stehen!!!!!!! (Berechnet auf die Anzahl der Bevölkerung)

Das beste und sicherste Mittel gegen Kriminalität ist eine gesicherte Lebensgrundlage!

Aber die Reichen glauben immer noch, dass die „dreckigen“ Armen nicht essen müssen und ihre Kinder brauchen keine Medikamente, Nahrung und Kleidung!!!

Und da wundert sich das widerliche und stinkfaule Reichen-Pack, dass so viele arme Menschen stehlen!!!

Anonym
Gast
Anonym
5. April 2016 11:36 am

Diese soziale Reform bleibt nur ein frommer Wunsch!

Das wird genauso wenig fruchten, wie in den USA, Europa, Australien oder sonst wo auf der Welt!

Bevor die Reichen nur einen Cent von ihrem geklauten, ergaunerten oder durch Ausbeutung gescheffeltes Geld ans eigene Volk zurück zahlen, investieren die eher das 100-fache in meterhohe Mauern mit Nato-Draht, 360 Grad-rundum-Kameraüberwachung und scharf bewaffnete Security-Teams, damit diese Blutsauger noch ruhig in ihren Luxus-Villen kostbaren Wein schlürfen und behaglich schlafen können.

Das hat weder in Lateinamerika funktioniert, noch in den USA und auch nicht in Europa. Selbst in Deutschland haben es die Politiker nicht geschafft, die sozialen Reformen zu erhalten, um den Grundfrieden zu sichern!

DIE, genau DIE, werden sich noch umschauen, wenn das Volk aufgrund der Verzweiflung aufbegehrt!!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. April 2016 10:28 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da kann ich nur wiederholen. TH ist kein Sozialstaat und hat auch nicht das Ziel, einer zu werden.

TH strebt genau das nicht an und hat es noch angestrebt. Soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit gibt es nicht. Wer Geld hat, hat Sicherheit, wer nicht – ist im Arsch. Der kann dann nur hoffen, das Familie, König oder
Foundation hilft.
Also war das schon Voll-Wahrheit.

Antwort siehe hier:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11366#comment-27992

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. April 2016 7:17 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hoert sich an wie 1:1 Takki-Parole! Der laesst solche Phrasen verbreiten!

nein, keine Partei in TH hat jemals erklärt, TH wäre ein Sozialstaat. Das könnte sich ein Schwellenland gar nicht leisten.
Soweit ich informiert bin, ist nur Singapur ein Sozialstaat. Bei Brunei weiss ich das nicht – dort sprudelt Öl und die Ölstaaten
sind normalerweise recht sozial eingestellt. Aber der Rest ASEAN sind auch keine Sozialstaaten. In TH hilft wenigstens der König den
ganz Armen ohne Familie. In anderen ASEAN-Staaten nicht.

Antwort siehe hier:
http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11366#comment-27982

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. April 2016 3:56 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist alles kein Sozialstaat!

nein, TH ist kein Sozialstaat und wird auch keiner. Das überlassen die Thais den Schweden, und den Mitteleuropäern.

Das hoert sich an wie 1:1 Takki-Parole! Der laesst solche Phrasen verbreiten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir wird da echt voll schlecht! Wer entscheidet denn da, dass die Kinder von ihren Kindern getrennt werden??

das entscheiden die Jugendämter – wir hatten mal so einen Fall. Besser wir hätten in abgelehnt.

Da muss immer(!) wie bei einer Festnahme, unverzueglich eine richterliche Entscheidung her! Die Kinder muessen Erkennungsdienstlich erfasst werden und brauchen eine staatenrechtliche Anerkennung!! Was hilft einem burmesischen Kind, wenn es mit seinen Eltern nicht mehr zurueckreisen kann und wird mit 18 Jahren als Staatenloser aus dem Heim entlassen?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 99,99% der Foundations moegen nur gute Absichten haben, aber selbst die muessen ueberwacht werden.

die werden schon überwacht, wie alle Vereine, Stiftungen usw. – müssen auch Buch führen.

Nein, es geht hier nicht um Vereine und Stiftungen, es geht vorrangig um Kinder, die auch unter „Menschen“ fallen! Die Kinder haben Rechte zB auf Vater und Mutter, wer in dieser Welt darf ihnen das nehmen? Nur weil irgendwer glaubt, die waeren schmutzig, ….
Man koennte ja auch den Eltern helfen!? Einem Kind die Eltern nehmen ist mit das Schlimmste, was es geben kann!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: NIEMALS darf ein Kind ohne richterlichen Beschluss von den Eltern getrennt werden!

der richterliche Beschluss kommt hier dann auch, aber erstmal ist das Kind weg von den Eltern.

Wieso das denn?? Weil irgendeiner in einer Momentaufnahme diesen Eindruck hat? Wer genau ist denn dieser „Jemand“ , der diese Macht hat?
Wieviel Kinder werden denn da es Jahr ueber aufgenommen? Wieviel sind denn noch da? Wo sind die restlichen hin?
NO GO! Absolutes NO GO!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Geld dafuer koennte man leicht durch eine VAT-Erhoehung zusammenbekommen!

was du alles mit einer VAT-Erhöhung finanzieren möchtest. Vorher gehen aber die Thais auf die Strasse. Daher hat ja Prayuth solche
Überlegungen schon wieder in den Mülleimer geworfen.

Er hat die falschen Berater! Ich hoere diese Parolen auch hier bei den Leuten. Auch bei den Roten, die nicht hinter dem Dubaianer stehen!
Im Bereich Sozialleistung und Steuerlasten werden die Menschen total verbloedet und Prayut hat, so hoffe ich, auch keinen Durchblick, sonst haette er schon laengst andere Sachen in die Wege geleitet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Macht man hier wohl mit „Gefahr im Verzug“ und zum Wohle
des Kindes.

Was denn fuer eine Gefahr im Verzuge? Konstruiert ihr das auch bei euren Festnahmen so? Ihr seht ein schmutziges Kind auf der Strasse und nehmt es ohne Einverstaendnis der Eltewrn mit UND informiert die noch nicht mal!
Wo seht ihr da den Unterschied zu kidnapping? Wie kann der Richter eine Entscheidung treffen, wenn nicht mal die Eltern gehoert werden. Wie laeuft das mit Ubersetzern oder werden da burmesische Hippos dazu gezogen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Geht in Deutschland auch. Erstmal wird das Kind weggebracht, danach der Entzug des Sorgerechts bei Gericht beantragt.

Nein, so laeuft das absolut NICHT in Deutschland! Quelle! Natuerlich werden in D zunaechst die Eltern gehoert! Nur weil das Kind auf der Strasse angetroffen wird, darf es nicht aus seinem Umfeld entfernt werden. Genau da ist genuegend Zeit im Vorfeld eine richterliche Entscheidung herbei zu fuehren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In Thailand wird – wie schon erwähnt – sehr viel für Kinder getan, meist halt über private Foundations. Thailand ist ein Schwellenland,
keine Industrienation.

Du meinst diese private Foundations waeren typisch fuer Schwellenlaender?

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2016 2:47 pm

STIN: Auch das Kind braucht ergaenzend einen Vormund. Das Maedchen braucht eine Ausbildung, ….
die Eltern brauchen staatliche Hilfe.

da gibt es zahlreiche Foundations, die hier einspringen – eine davon eben von Pavena, die hier eigentlich zuständig wäre.
Man muss ihr das halt melden bzw. das Mädchen müsste Pavena informieren, dann kümmert sich die um alles.
Am Lande ist das kein Problem, da alle zusammen helfen. Unsere Nachbarin eine alleinstehende Kindergärtnerin hat Darmkrebs, macht nun Chemo.
Da hilft die ganze Strasse, kocht, putzt abwechselnd. Meine Frau schickt unser Hausmädchen einmal die Woche dorthin, die das Haus dann
reinigt usw. Kostenlos natürlich, da nehmen die Thais kein Geld. Verbessert einfach das Karma, wer weiss – für was man das nochmals braucht. 🙂
Dazu gibt es die Thai-Association for the Blind – die Ausbildungen für Blinde durchführt und denen hilft. Also da gibt es schon was.
Eine Amerikanerin hat 1938 schon begonnen eine Blindenschule in TH aufzubauen und konnte so Tausenden Blinden zu einer Ausbildung verhelfen.

Das ist alles kein Sozialstaat!
Vor etwa 30 Jahren konnte man schon in BKK sehen, dort bahnen sich Tausende solcher Schicksale an! Klar, auf dem Land mag das besser sein, aber sicher ist das auch nicht ueberall!

Ein Zufluchtsort für Pattayas Straßenkinder
http://der-farang.com/en/pages/ein-zufluchtsort-fuer-pattayas-strassenkinder
„Alleine in Pattaya und den umgebenden Gebieten gibt es circa 3.800 obdachlose Kinder und gefährdete Jugendliche“

Das Maedchen lebt auch mit seinen Eltern in Pattaya.
In einem ersten Bericht hiess es, die Kinder kaemen aus den Slums von TH. Es zeichnete sich aber dann ab, das waren wohl nur die fliegenden Bauten der Bauarbeiter.
Mir wird da echt voll schlecht! Wer entscheidet denn da, dass die Kinder von ihren Eltern getrennt werden??
Du selbst hast von dem schwarzen Van geschrieben, vor dem alle im Norden und im Isaan Angst haben.
99,99% der Foundations moegen nur gute Absichten haben, aber selbst die muessen ueberwacht werden.
NIEMALS darf ein Kind ohne richterlichen Beschluss von den Eltern getrennt werden! NIEMALS!! Die aelteren Geschwister von dem 5 jaehrigen Kind sind bei den Grosseltern im Isaan und gehen in die Schule. Wer kann diese Kinder einfach „einsammeln“? Da braucht es immer ein Gerichtsbeschluss. Die Kinder brauchen einen Namen, eine ID. Das gilt insbesondere auch fuer nicht -Thai-Kinder!!
Bei jedem Kind sollte eine DNA-Untersuchung durchgefuehrt werden, was auch behilflich ist, wenn Eltern ihre Kinder suchen!
Da braucht es klare Gesetze und staatliche Ueberwachung!!
Das Geld dafuer koennte man leicht durch eine VAT-Erhoehung zusammenbekommen! In Asean liegt der Schnitt bei 10%, China hat 17% , D sogar 19% und will sinnvollerweise noch weiter erhoehen.
In TH liegt die Umsatzsteuer bei nur 7%.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. April 2016 12:32 pm

Vermisste 14-jährige Tochter von blindem Sänger gefunden
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/pattaya/73458-vermisste-14-jaehrige-tochter-von-blindem-saenger-gefunden.html#contenttxt
„Unbestritten ist jedoch, dass die beiden blinden Eltern auf die Hilfe ihrer minderjährigen Tochter angewiesen sind.“

Die Familie ist was sehr wichtiges. In zu starker Auspraegung ist sie …. ANti-Demokratisch und auch unsozial.
Hier ein Beispiel, die Familie kann die soziale Versorgung nicht alleine stemmen!
Selbst bei einer Person waere das Kind schon total ueberfordert!
Auch das Kind braucht ergaenzend einen Vormund. Das Maedchen braucht eine Ausbildung, …. die Eltern brauchen staatliche Hilfe. Sie brauchen eine Pflegkraft, die sie auh begleitet. In D koennte das auch ein Blindenhund (teilweise) uebernehmen, das kann man aber in TH vergessen!
Hier muss sich schnell etwas tun!!
„Allgemein“ und noch schneller in diesem konkreten Fall!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
6. März 2016 12:35 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So wie du immer selbst verlangst, muessen also privat Versicherte ins PKH in 50-250 km Entfernung, nur um Fieber und Blutdruck zu messen ! Und dann stellen die dort fest, es ist DF und schon muessen sie ins SKH!

nein, für Fieber und Blutdruck reichen Osamos oder Anamais, bwz. staatliche KHs. Da muss auch keine Privat Versicherte ins PKH fahren.

Oh, wie „grosszuegig“! Da kann man nix mit verdienen, da soll der Staat sich drum kuemmern! Sorry, genau so geht es eben nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da muss auch keine Privat Versicherte ins PKH fahren.
Das machen auch die Kliniken hier für ein paar Baht und dann muss man nicht warten.

Es haben aber nicht alle so dicke, wie ihr! Da sind 3-400TB mit Fahrtkosten schon beachtlich!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es dann doch was grösseres ist, lässt man sich ins
PKH bringen, oder lässt sich mit dem Krankenwagen des staatlichen KHs hinbringen, die fahren auch 100+ km – rechnen das dann erstmal
mit dem Kunden ab und der holt sich das Geld dann wieder zurück. DKV zahlt das auch.

Wieviel Provision bekommst du von der DKV, wenn man mit deinen Cookies da anfragt? Der Vertreter bekommt eine Jahrespraemie, den braucht es dann ja nicht mehr!
Wenn die DKV alles zahlt, wofuer braucht es dann noch die 500-Bath-Verunsicherung? Das Problem ist, die ReiseVersicherung zahlt all die Sperenzchen NICHT! Und dann bleibt der Patient auf der dicken Rechnung sitzen, die sogar seine Reisekasse in der ersten Woche schon sprengen wuerde! Wer zahlt denn den Krankenwagen, wenn der Patient ins PKH gebracht wird?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wird im PKH DF festgestellt, bleibt der Patient gleich
dort – die sind auch in Behandlungen von Malaria, Dengue – spezialisiert und haben Ärzte, die das können.

Solltest du mal damit Probleme haben, leg dich ins BKK-Hospital und lass dir alles vom Steffen dort erklären. Der arbeitet dort und ist aus Deutschland,
der klärt dich dann über alles auf, rechnet mit der Versicherung ab und du kannst dich toll erholen. Ohne Stress – das lieben die Touristen.
Das BKK-Hosiptal in BKK ist für Dengue ausgerüstet und hat Ärzte die das können. Besser als die staatlichen KHs.

Lagen schon einige dort mit Dengue, die haben nur Gutes darüber berichtet. Zwar kostete die Behandlung letztendlich 32.000 EUR, aber was solls,
hat in allen Fällen die ausl. KV übernommen. Keinen Cent zuzahlen müssen, da hat man die Gebühren für die nächsten 50 Jahre dann schon erhalten und
die Versicherung ist dann somit für 50 Jahre gratis. 🙂

32.000EURO! 1.280.000 TB?! Ich glaub‘ ich kotze! Und das hat nach deinen Worten Prayut angeordnet!?
Mir faellt das wie Schuppen von den Augen!! Mein Kumpel sah aus wie das „Leiden Christi“. Der hatte angeblich ueberhaupt kein DF, obwohl eigentlich alles darauf hindeutete! Auf jeden Fall haben die den wieder weggeschickt! Wobei ich heute weiss, die testen nur, ob genuegend Blutgerinnung vorhanden ist! Aber scheinbar ist doch Ziel, dass der Patient unzufrieden mit der Behandlung ist, und 250-350Km in das naechste PKH faehrt und dort , mir verschlaegt es echt den Atem, 1.280.000TB zahlt. Fuer wieviel Tage denn? Kann das noch teurer werden?! und wenn dann aber die RKV das nicht deckt, ist er ein Verbrecher und der DHV muss spenden. Mein Kumpel sieht heut nach zwei Jahren noch so aus, als waere er dem Teufel von der Schippe gesprungen!
Dabei ist das gefaehrlich, wenn man einen noch hoch ansteckend zurueck in die Bungalow-Anlage schickt, wo dann weitere Tiegermuecken infiziert werden, die dann weitere Touristen anstecken. Wenn das keine Subventionierung ist!
Dann wird nicht mal die Malariatruppe aktiviert, die die Muecken bekaempfen. Sorry wie kann ein Land so weit absinken! Die sind ja in ihrer Gier so bloed und gefaehrden dadurch noch ihre eigenen Leute! Und wenn das dann bekannt wird, steigt der Hass noch mehr auf die Farangs, die Chinesen koennen ja keine Schuld haben, die klauen nur Waffen und schmeissen Bomben!
Sorry, fuer mich gehoert da die DSI drauf angesetzt! Gesundheitsehrenkodex alleine reicht da nicht mehr!
Ach jetzt verstehe, ich, das ist ein Ponzi-System zu Lasten der Touristen, die dann alle 1.280.000TB loehnen muessen.
Genial, die erscheinen ja dann auch in keiner Statistik! In der Thai-Statistik erscheinen nur die DF-Kranken Thais, nicht die Wanderarbeiter und nicht die Touristen. Im Heimatland wird der Tourist auch nicht erfasst, weil er wurde ja fuer 1.280.000TB (das sind ja fast zwei Blinddarm -OPs :roll:) gesund gepflegt! Wenn dann einer stirbt, „Todesursache unbekannt“?!
Was sagt denn das RKI und die deutsche Botschaft? Oder faellt das auch wieder unter das Datenschutzgeheimnis?
:The-Incredible-Hulk:
Wenn hier Geschaefte mit DF gemacht werden und dadurch die Gefaehrdung noch zusaetzlich steigt, dann muss davor gewarnt werden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das BKK-Hosiptal in BKK ist für Dengue ausgerüstet und hat Ärzte die das können. Besser als die staatlichen KHs.

Dann erklaer mal! Lustig, was du alles weisst! 😥 Wie koennen die denn feststellen, ob er ueberhaupt DF hat? Ja los, erzaehl mal! Die erzaehlen das dem Patienten und die Versicherung zahlt oder auch nicht!
Aber wie behandeln die denn? Auf , erzaehl mal!
Die staatlichen KHs, die 100.000de/a Faelle haben, haben natuerlich auch mehr Erfahrung. Kein Thai, dessen KV das ja NICHT bezahlt, geht auf eigene Rechnung fuer 1.280.000TB Zum Gesundheits-Tourismus und laesst sich dort fuer DF behandeln!! Also sind das doch nur die Touristen! Also wie gross ist die Erfahrung der Aerzte in Bezug auf DengueFieber in den vielen (wieviel denn) PrivatKHs in Thailand? 100 Faelle SCHWERE Verlaufsform(DHF/DSS)? Das waeren dann aber schon 10.000DF-Faelle! Nur waere das ja nur etwa 1 Fall pro PKH im Jahr. Wo soll denn da die „Erfahrung“ herkommen.

Ja , und , was ist mit der Forschung. Da soll ja gemaess dem Ex-WHO-Chef Supachai auch Druck gemacht werden, durch die Unis? Und wer zahlt das? Muessen die PKHs dann das Wissen einkaufen und studieren sie das in der USA.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn ueber die VAT finanziert wuerde, waere das kein Problem!

keine Ahnung ob das ausreichen würde. Zur Zeit ist es eine Katastrophe was da an staatlichen KHS abläuft. Das wäre ein Fall für WHO usw.
Daher blockieren ja die Behörden in TH alle Fotos von den Zuständen in den SKHs. Kranke auf den Gängen, die auf Matten liegen, wie hier im
Sun Dok KH. Wahnsinn…..

Deine Bilder waren nicht aus TH (warum machst du sowas?), da ist es aber trotzdem schlimm genug! Wenn man ansteckende Farangs rumlaufen laesst wird es aber nochmal schlimmer!
Ich denke, es ist nur in den Laender so schlimm, wo es dieses „Chefarzt-Einzelbett-Zimmer -PKHs“ gibt, die wahrscheinlich auch noch , fuer was auch immer, bezuschusst werden!
Das ist doch genau das was ich sage, der Staat kann sich in einem Seuchenfall NICHT auf die PKVs verlassen. 20.000.000Kranke mal 1.280.000TB waeren 25 trllTB 8 mal soviel wie der gesamte Haushalt oder 250 mal so viel , wie der Staat zusaetzlich fuer die 30-Bath-Verunsicherung bereitstellen muss!
Das ist kein Gesundheitssystem Mehr! System hat es, aber ansonsten ist es nur krank!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. März 2016 12:32 pm

Was geht denn jetzt ab? Jetzt ziehe ich das Eingabe-Fenster auf bis zur vollen Textlaenge und der Beitrag geht 4-5 mal durch , sogar mit Bildern, und jetzt ist schon wieder was neues!? 🙄

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. März 2016 11:56 am

Jetzt ging es wieder mal, … das war es dann!
Da gingen sogar die Bilder durch!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D machen das die Hausaerzte, die mit den Kliniken vergleichbar sind,
aber eben auch Kassentarife fuer die Kassenpatienten berechnen!

das sind hier dann die Anamais, die es sogar in den Bergen gibt.

2001 gab’s noch nicht so viele, aber die meisten waren in Planung auch das Geld fuer Bau und Ausstattung war veranschlagt (alles VOR der 30BathVerunsicherung).

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig, machen die Anamais hier auch, die holen dann sogar den Krankenwagen und lassen den Patienten ins nächste KH einliefern.

DANN sollten aber die SKHs bis auf die Notaufnahme im AmbulantenBereich leer sein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: richtig und nun erkläre ich dir mal die Osamos etwas näher.

Die kenne ich, wusste nur den Namen nicht! Die Uebergeben auch die Versicherungsbetraege aus der SSF.
Vielleicht sollte man mal etwas mehr Werbung dafuer machen. Warum sind dann die KHs und die Kliniken so voll> Klar weil man keine Werbung macht!! 🙄
Diese Leistung hat man bei der PKV/PKH NICHT!
So wie du immer selbst verlangst, muessen also privat Versicherte ins PKH in 50-250 km Entfernung, nur um Fieber und Blutdruck zu messen> ! Und dann stellen die dort fest, es ist DF und schon muessen sie ins SKH!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich gehe heute davon aus, die AGs der Angestellten druecken keine 5 % an die SSF ab,

das wäre dann Betrug und wird geahndet. Hat man über die 12.000 Baht Gehalt – ist eine ID beim Finanzamt zu beantragen. Das machen sicher nicht
alle und die geben dannn halt den Überschuss schwarz, um sich nicht anmelden zu müssen. Die haben dann aber auch keine PKV. Die haben dann nur
die 30-baht-Versicherung.

Wenn ueber die VAT finanziert wuerde, waere das kein Problem!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei den Schweizer Banken, wurden auch immer wieder Beamte schwach und es gab CDs , genauso muss es hier sein! Man muss es ja nur beweisen koennen, dann muss auch der Richter aktiv werden!

ja, nur das wäre halt strafbar und der Mann könnte dann die USA wohl nicht mehr betreten.

Wenn einer von der Propaganda-Abteilung SchwurbelerListen an die Regierung verkauft? Sollte in der USA kein Problem sein!
Gibt es wahrscheinlich schon, kommt alles beim grossen Reinemachen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die von der Versicherung und den KHs koennen das, die helfen aber auch jedem etwas einzurichten
und schon haben sie wieder ein neues Account.

die Versicherungen sind meist im Ausland und die KHs machen das nicht.

Wie bitte? Hier in der Stadt hat es ein Buero der Versicherung und in den grossen PKHs auch. Die haben viel Zeit. In den PKHs sitzen auch immer wieder Gruppen mit dem Gesicht zum Publikum vorm PC.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber du bestaetigst auch, die Masse Thai kann und will das gar nicht , aber, wo kommen dann die Mio likes her!

Liken können die Thais schon

Die muessen aber doch erstmal das ‚like‘ finden und das wird ueber die emails gesteuert! Zur Not auch im 20-Pack, kann man auch mit Makro steuern!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. März 2016 5:38 am

Haengt wieder! Das kostet echt viel Zeit!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Chuan Leekpai hat seinerheit die 30-Baht Karte entwickelt. Dann hat er sich das von Experten durchrechnen lassen und es als unfinanzierbar
in die Schublade gesteckt. Thaksin hat dann das rausgeholt und umgesetzt und wie man sah – es war unfinanzierbar. Nach paar Jahren, war
die Hälfte der KHs hoch verschuldet, also kann das Geld nicht gereicht haben.

Wie soll da was gehen?
48 mio Nutzer , die im Schnitt jaehrlich 3.000TB Kosten verursachen, dafuer benotigt man >140Mrd TB
Mit diesen 30TB-Zahlugen, kamen im Jahr vielleicht5-8 Mrd rein! Die 30-Bath-„Versicherung“ war NIE eine Versicherung, weil der Staat>100MrdTB zuschiessen musste.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Anfangs, als noch recht ordentlich behandelt wurde, liefen die
älteren Mütterchen wegen jedem Schnupfen ins KH, das trug sich halt mit den damals 1300 Baht pro Person nicht. Es geht auch heute noch nicht,
mit den 2500 Baht odeer so. Da sind wohl 5000 Baht nötig, um ordentlich behandeln zu können.

Das geht hier alles nur wieder unter! Aber das ist hier ja wohl Absicht!
Es muss eine Art Gatekeeper System geben!
In D machen das die Hausaerzte, die mit den Kliniken vergleichbar sind, aber eben auch Kassentarife fuer die Kassenpatienten berechnen!
Erst, wenn die nicht mehr weiter kommen, gibt es eine UEBERWEISUNG ins KH.
Das ist eiegentlich ueberall so! Wer das ueberspringen will muss 300TB oder noch mehr zahlen!
Wichtig ist es, die gefaehrlichen Krankheiten zu erkennen! Dazu reicht meist schon Fieber messen, was die nur sehr wenige Haushalte selbst koennen! Dann ist nach 3-5 Tagen Fieber und ein paar Halstabletten bei >90% alles OHNE KH ueberwunden. Es ist aber auch sichergestellt, wirklich eilige Faelle gehen sofort weiter.
Hier muessen einfach die Kliniken mitspielen, ansonsten, wuerde ich keinem mehr eine Nebenbeschaeftigung von mehr als 2 Std taeglich genehmigen! (wurde schon mehrfach erlaeutert)
Damit werden Kosten in die Anamais und kliniken (gegen Erstattung) verschoben, aber in den KHs gibt es grosse Freiraeume (natuerlich auch Mittel-Personal-reduzierungen). Insgesamt wird viel gespart.
Wenn die Regierung alles ueberVAT finanziert fallen die Vewrwaltungskosten der SSF weg. Das sieht so aus, wo zB ueber SSF effektiv etwa 70 MrdTB echt verfuegbar sind, waeren es dann >100 Mrd!
Ich gehe heute davon aus, die AGs der Angestellten druecken keine 5 % an die SSF ab, dafuer kommt das Geschenk der Versicherung. Nur da sind wir wieder bei dem Bild mit dem Gutschein! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Passt doch genau! 😉 Ich sag’ nochmal, man muss den email verteilschluessel haben, dann kann man selbst Meinung machen!

den hat nur Mark Zuckerberg, der Owner von Facebook. Den gibt der nicht freiwillig raus. Bei Apple (iPhone) wollte nun das FBI den Schlüssel haben,
Gericht sagte: nein.

Bei den Schweizer Banken, wurden auch immer wieder Beamte schwach und es gab CDs , genauso muss es hier sein! Man muss es ja nur beweisen koennen, dann muss auch der Richter aktiv werden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Facebook-Security ist gigantisch.

Ach was schwurbelst du wieder oder verstehst du das echt nicht! Die Propaganda hat „Verteiler-Listen“ (=EmailAdressen), da wird dann mitgeteilt, wo was zu machen ist, zB hier ein like und da ein like! Das kann man ja auch erstmal nur „mithoeren“und protokollieren, dann stoeren und dann schreibt man die Leute an, dass sie Staatsfeindliche Propaganda betreiben und den Frieden und die Versoehnung gefaehrden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Thais können nicht mal ein FB verwalten,
die kommen vielfach zu mir.

Siehste und damit bestaetigst du was ich sage! Die von der Versicherung und den KHs koennen das, die helfen aber auch jedem etwas einzurichten und schon haben sie wieder ein neues Account. Die koennen naemlich auch kein Passwort aendern.
Aber du bestaetigst auch, die Masse Thai kann und will das gar nicht , aber, wo kommen dann die Mio likes her! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Bei 50.000 im Email-Verteiler

es gibt bei FB keinen Emailverteiler. Du kennst das System nicht, lassen wir es.

Brauchst du wirklich wieder eine Zeichnung? Du kostest mich viel Zeit! Dir Propaganda hat 50.000 emailAdressen von „Wohlgesonnenen“, die haben jeweils 5-xyz Accounts. Denen muss man aber sagen , was sie machen sollen. und dafuer schreibt man eine email und haengt den Verteiler dran und fertig.
Kann es sein du kennst dich mit email nicht aus?

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
2. März 2016 8:51 am

STIN: Genau da laeuft aber doch etwas aus dem Ruder! MIT diesem Geld haette die Staatliche Gesundheistversorgung weiter ausgebaut und unterhaltenb werden koennen.
Wenn es nicht genutzt wurde, wo ist es dann heute? Wieso duerfen andere das nutzen? Wer denn?

also wenn der Angestellte XY in die staatliche Versicherung einzahlt, aber die nicht benutzt – haben KHs für die anderen mehr Mitteln.

Schoen, wenn es so waere! Soweit ich es verstanden habe, gehen die AN-Beitraege und sollten ebenso die AG-Beitraege in den SSF- SocialSecurityFund- , ich denke , das ist das einzelne Gegenstueck zu den vielen gesetzlichen KVs in D.
Wenn jetzt einer in ein staatliches KH geht, wrden daraus die STAATSKH-Kosten verguetet.
DAS alleine kann es aber nicht gewesen sein!
Da muessen sich Hochhaeuser von Geld angesammelt haben, alleine aus dem KV-Bereich!
Solche Berge wecken natuerlich Begehrlichkeiten! Und ich denke, da hat man auch schon Wege gefunden , sich daran zu „laben“!
Aber da MUSS aber eine Buchhaltung bei der SSF geben, die offenzulegen ist, insofern sollte man da schnell fuendig werden.
Grundsaetzlich ist das das beste NegativBeispiel gegen diese Art der Finanzierung. Wird alles nur ueber Steuern finanziert, entstehen keine zusaetzlichen Erhebungskosten, keine Verwaltungskosten, … keine zuzaetzlichen „Sickerloecher“ , …
Das bedeutet, es stehen etwa 30 % mehr fuer die Sache (hier Gesundheitsversorgung zur Verfuegung!
Wenn man dann noch zusaetzlich eine geordnete Nebentaetigkeitsregelung einfuehrt , sind so gut wie alle Spatzen gefangen!

STIN: Wie sah den die Info aus? Muesste ja greifbar sein! Wieviel Minuten, Stunden nach der Info kommt denn der Schwall der Ablehnung? Spontan? 10 Minuten? 30Minuten?2 Stunden? oder noch mehr? 🙄 Wer die Frage stellt , hat die Macht uber die Antwort!!

nach einer Bekanntgabe einer unpopulären Massnahme, schnellen die Kritiken in den Sozialmedien stündlich in die Höhe. 2-3 Tage und Millionen Kritiken sind locker möglich. Millionen User sollte man nicht so einfach in die Tonne treten. Du hast keine Ahnung, was so kritisierende Facebook-User
für einen Shitstorm lostreten können.

Passt doch genau! 😉 Ich sag‘ nochmal, man muss den email verteilschluessel haben, dann kann man selbst Meinung machen! 😆
Das ist wie bei den Steuer-CDs aus der Schweiz, da muss nur das Angebot stimmen!

STIN: Ich kann bei FB kein Klick, Klick, KLick usw machen um Bewertungen zu erhöhen. Geht definitiv nicht.

🙄 dat weiss ich schon! Also bei vielen, ist es so, man kann innerhalb eines Kalendertages oder innerhalb von 24 Zeitstunden einmal anklicken , also hat wohl jeder in 3 Tagen die Moeglichkeit , 4mal anzuklicken!
Du schreibst selbst, es gibt Leute, die haben selbst bis zu 4 Accounts, ich weiss verbindlich, bei ST.de hatten (nur dort) manche bis zu 40 😆
Also waeren die schon bei 120 in 3 Tagen. Bei 50.000 im Email-Verteiler , waeren das 6 Mio! Reicht das?
Ich habe nie Programmieren gelernt, … zu faul, keine Zeit, zu langweilig.
Aber ich habe viele Programme geschrieben. Eines wurde von 350 Anwendern benutzt, und fand *(der Programmablaufplan)dann in in einer grossen Software Einzug.
Am einfachsten (fuer faule Menschen) war so etwas wie der Recorder bei zum Beispiel Excel! Der hat im Hintergrund alles mitgeschrieben. Da man dann einfach Schleifen mit den verschiedenen Accounts rein kopiert, fertig. Das kann man runterlafen lassen und schon haben das „alle“. Da kann man auch noch Stopps einbauen, wo manuell was eingegeben werden muss.
„Alle“ sind „50.000“ auf einer Email -VerteilerListe. Vielleicht sind das auch 5-10Listen in verschiedenen Sprachen. Die sollte man herausfinden koennen oder kaufen koennen.
Wenn also kurz vor einer Abfrage an alle die FakeNachricht geht, sie sollen ‚Like‘ klicken, dann waere es ueberfuehrt, wenn es 5 Mio „like‘ gibt obwohl es bisher immer umgekehrt war.
Da die Roten hier mitlesen, gibt es keine weiteren Hilfen, die die vielleicht noch gar nicht kennen.
Facebook und Twitter wird viel zu viel beachtet, in der Zeit koennte man wichtigeres machen!!
Einfach nicht darauf reagieren, dann laeuft es sich tot! 😉
Also am Besten stellt man vorher die Frage soll, die Allgemeine Gesundheitsversorgung ueber die wesentlich wirtschaftlichere Methode ueber VAT-Steuern finanziert werden und gleichzeitig die Sozialbeitraege nicht mehr erhoben werden, was zu einer erhoehung des Gehaltes von 5% fuehrt, ….
😆

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Februar 2016 1:46 pm

Hier die Kopie, unkorrigiert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die StaatsKHs koennten fuer das Geld der Angestellten Beitraege 1-Bett-Zimmer
fuer die ganze Familie bereitstellen! Das gilt auch fuer die Beamten mit Familie.

können sie ja. Die Angestellten benutzen diese Versicherung ja nicht. Also können andere, die nicht Angestellte sind, diese
vom AGund AN bezahlte Versicherung benutzen.

Genau da laeuft aber doch etwas aus dem Ruder! MIT diesem Geld haette die Staatliche Gesundheistversorgung weiter ausgebaut und unterhaltenb werden koennen.
Wenn es nicht genutzt wurde, wo ist es dann heute? Wieso duerfen andere das nutzen? Wer denn?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der geringe Mehrbedarf wird durch VAT-erhoehung finanziert!

hat er schon versucht. Schnell wieder zurückgezogen. Aber ev. versucht er es ja wieder, wenn die Wirtschaft/Exporte usw. weiter
rückläufig sind.

Am Besten nicht auf die gefakten soziale Netzwerke schauen! Wer sich damit steuer laesst, trifft Fehlentscheidungen!
Der oeffentliche Dienst braucht in der Regel kein Internet, bis auf wenige Ausnahmen.
Vor einer solchen „Abstimmung“ einfach mal die Behoerden 24 Std abschalten und beobachten, wie sich das Ergebnis aendert! :mrgreen:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es darf sich nur keiner von den “Millionen” Twitter-/ Facebook-Fakes und Frohn-Likes beeindrucken lassen!

keine Sorge, die haben auch noch andere Methoden, für so etwas. Da kamen Umfragen dazu, eben dann auch die Sozialmedien usw.
Alles war dagegen….

Wie sah den die Info aus? Muesste ja greifbar sein! Wieviel Minuten, Stunden nach der Info kommt denn der Schwall der Ablehnung? Spontan? 10 Minuten? 30Minuten?2 Stunden? oder noch mehr? 🙄
Wer die Frage stellt , hat die Macht uber die Antwort!! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Einfach mal den Verteiler fuer die Propaganda-Mails hacken, dann hat man ganz einfach Millionen Zustimmungen!

nein, geht auch nicht.

Das hast du wieder nicht verstanden?! Wenn man die Empfaenger/Verteiler-Liste der Propaganda hat, schreibt mein einfach alle (schnell)an, sie sollen mit ja antworten, dann koennen sie mit Nein nicht mehr antworten!
Die brauchen ja Anweisungen, deswegen auch dauern die Reaktionen so lange!
Ich war Fernmelder (Tastfunk), wir haben den „Feind“ mit gehoert , wenn da einer ausfiel, haben wir „uebernommen“ , war andere Technik und den Begriff Hacker gab es nicht, aber sonst sehr aehnlich, die Eloka hat auch noch Verschluesselungen geknackt!
Das ist alles etwas „Fleissarbeit“, aber die haben doch kaum was zu tun!
50.000 Angestellte-auch bei Kliniken und roten Behoerden- , machen an einem Tag auch 10.000.000 likes! :mrgreen:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Like ist auf eine Person gebunden. Gut, du kannst mehrere Facebook-Accounts eröffnen, benötigst
dafür aber dann immer einen Proxy mit anderer IP und einen anderen Browser – weil Facebook hat ein sehr gute Überwachungsprogramm.

Modem aus und nach 15 Sekunden wieder an, da braucht es kein Proxy! Und das weisst du Spezialist nicht? 50 PC, in einem Versicherungsbuero , das sind dann in der Stunde schon 240 Meinungen. Was meinst du was die vielen Damen in den PKHs machen , die Beschaeftigung mimen! :mrgreen: oder die 60%, die mit der Korruption leben koennen. Ich sag dir , die haben vor 7-8 Jahren schon, hier Garten-Twitter-Partys gemacht, da waren zig PCs im Freien aufgebaut , einige brachten staendig Blaetter zu den Tischen, …. da war Aktion! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die überwachen die IP, danach die Browser Version (z.B. Firefox 40), danach noch die Cookies, die in diesem Browser beim ersten Account
hängengeblieben sind. Facebook weiss also beim Antrag des 2. Accounts genau, das du davon schon ein Account beantragt hast.
Mit diesem Programm dann Millionen Accounts zu beantragen, ist sehr, sehr mühsam – und dann noch nur wegen einem Like.

Cookies kann man loeschen! Sekten und aehnliche organisationen machen noch viel mehr! Die „blenden“ die Suchfunktion.
Ich glaube, die u.a.“verkaufen “ auch likes!
Ausserdem kann man mit einem Account durchaus bei verschiedenen Personen likes vergeben, da wird aus 50 schnell 5000 und langsam auch 50.000! Geh doch mal in ein Versicherungsbueros, da sitzen 2-3 Frauen und kein Kunde. Die haben alle was zu verlieren. Auch die vielen Farangs, die „geduldet“ sind und Frohnarbeit leisten muessen. Viele haben ja Mehrfachaccounts in Thai Foren und gehen da weiter auf Facebook.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
28. Februar 2016 1:56 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da bin ich mir nicht so sicher. Wenn die ihre Sozialversicherungsbeiträge abschaffen, schreiben die Konzerne das dann einfach auf die PKV um und der
Angestellte bekommt gar nichts mehr. Die sollen das so laufen lassen, dann haben die KHs wenigstens genug Geld, weil die Angestellten diese KHs dann eh nicht
benutzen. Somit finanzieren dann PKHs indirekt die staatlichen KHs, weil die jene Patienten versorgen, die auch bei den staatlichen KHs versorgt werden
müssten. Das muss abgeschafft werden aber anders. Nicht das der AG dann wieder einen Gewinn einstreicht.

NEIN und du weisst das!
Die StaatsKHs koennten fuer das Geld der Angestellten Beitraege 1-Bett-Zimmer fuer die ganze Familie bereitstellen! Das gilt auch fuer die Beamten mit Familie.
Der geringe Mehrbedarf wird durch VAT-erhoehung finanziert!
Ich bin sicher Prayut ist da schon lange auf einem guten Weg!
Es darf sich nur keiner von den „Millionen“ Twitter-/ Facebook-Fakes und Frohn-Likes beeindrucken lassen!
Einfach mal den Verteiler fuer die Propaganda-Mails hacken, dann hat man ganz einfach Millionen Zustimmungen! :mrgreen:
Vielleicht kann man ja wie in der Schweiz Steuer-Suender -CDs auch die Verteilerliste kaufen! 😆

emi_rambus
Gast
emi_rambus
27. Februar 2016 6:32 am

Am einfachsten geht es mit einer Erhoehung der Umsatzsteuer/VAT. Weltweit liegt der Durchschnitt bei 14,5%, da sollte es schon eine Anpassung geben , sonst geht das mit den Freihandelszonen nicht auf!
China hat 17%, da muss man sich nicht wundern, wenn die Matratzen in TH (7%) kaufen. Hinten ist es sogar noch Re-Import! 😆
Auch in ASEAN MUSS eine Angleichung erfolgen! Dort geht es von 0% bis 14%.
Vier Laender haben 10%, das waere ein guter Wert fuer einen ersten Schritt!
In TH sollte das etwa 300 Mrd Mehreinnahmen bringen. Damit koennte man die Staatlich Gesundheitsversorgung sanieren und gleichzeitig die Sozialversicherung bei Angestellten abschaffen, wodurch die 5 % mehr Gehalt haetten.

hanseat
Gast
hanseat
18. Oktober 2014 3:00 am

Rolf46 sagte am 17. Oktober 2014 um 11:20 am u. a.:
„.. Wenn der z.B. seine Siam-Cement-Anteile an einen anderen Investor steuerfrei verkauft, bliebe das in der Finanzwelt zwar auch nicht unbemerkt, doch das thailändische Finanzamt und die Staatskasse blieben trotzdem “außen vor” ..“

Moin Rolf,

merkst du denn gar nicht, dass du dich immer weiter in eine unbequeme Ecke begibst?

Ob der Monarch Siam-Cement-Aktien besitzt, weiß ich nicht, wenn er sie hat, was wir nun mal annehmen, dann darf er sie, wenn sie zu seinem Privatvermögen gehören und nicht zur Krone, zu jeder Zeit ungefragt veräußern.

Sehe ich einmal so.

Nebenbei, wenn das CPB-Büro generell keine Auskünfte über den Privatbesitz des Monarchen und der Krone veröffentlicht, woher, das hatte ich schon mehrmals von dir – unbeantwortet – versucht, hast du denn den Einblick über all deine hier veröffentlichten Summen und Besitzanteile?

Du solltest die Kirche im Dorf lassen, dass ein Monarch nach über 60 jähriger Amtszeit auch ein Eigentum angesammelt hat, ist ja nicht verwerflich.

Aus antiroyaler Einstellen etwas zu konstruieren, das in dein politisches Verständnis zu passen scheint, besticht nicht.

Für Alle, die es noch nicht geschnallt haben sollten, nach Rolfs Feststellung hat der Monarch u. a. das alleinige Recht, zum Beispiel die Thron-Halle zu veräußern um anschließend die Einnahmen unversteuert in seine eigene Tasche zu stecken!

Ich meine, so „ROT“ kann man nun wirklich nicht sein, dass man solch ein Humbug in die Nähe der Realität bringt!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. Oktober 2014 11:07 pm

Rolf46: Weil das so ist, kannst du das Kron-Vermögen mitsamt den daraus resultierenden , ihm zur alleinigen Verfügung stehenden Erträgen nennen wie du willst, doch Forbes und ich nennen es deswegen Vermögen des Königs.

Forbes verbreitete solche Verdrehereien, weil er auf Werbeeinnahmen angewiesen ist!
Forbes hat aber schon lange nichts mehr veroeffentlicht , Thakis Propaganda verbreitet diese Unwahrheiten weiter.*
Haben die auch … „Werbeeinnahmen“?
Hier eine aktuelle (Stand 10/2014) Darstellung von Wikipedia:

Crown Property Bureau
Das Crown Property Bureau, kurz CPB (thailändisch สำนักงานทรัพย์สินส่วนพระมหากษัตริย์, RTGS: Samnakngan Sapsin suan Phramahakasat) ist eine Einrichtung in Thailand, die für die Vermögensverwaltung der thailändischen Krone, nicht aber für den Privatbesitz von König Bhumibol Adulyadej und seiner Familie, verantwortlich ist. Die Stellung des CPB ist einmalig, da es weder eine Regierungsbehörde, noch ein Teil der Hofverwaltung oder ein Privatunternehmen ist. Es ist per Gesetz von Steuern befreit. In den Jahren 2008 bis 2010 hatte das CPB pro Jahr zwischen neun und elf Milliarden Baht an Einnahmen zu verzeichnen.[1] Der Jahresbericht wird nur dem König vorgelegt.

Das Crown Property Bureau wird von Chirayu Isarangkun Na Ayutthaya geleitet, Vorsitzender des Aufsichtsrats ist der Finanzminister, seit 2012 Kittiratt Na-Ranong.
http://de.wikipedia.org/wiki/Crown_Property_Bureau

Dass der ehemalige Finanzminister immer noch Vorsitzender des Aufsichtsrates ist, ueberrascht mich etwas!

*weil sie sonst nichts drauf haben

Exil
Gast
Exil
17. Oktober 2014 4:58 pm

STIN: ja, solche Expats kenne ich auch und gehe denen so gut es geht aus dem Weg. Ein paar sitzen hier gleich um die Ecke, täglich ab 10 Uhr – Mittags sind sie schon besoffen – gehen sich hinlegen und saufen dann später weiter bis in die Nacht. Das sind dann die Thailand-Experten, die alles wissen – aber noch nie einen Tempel betreten – geschweige Thailand bereist haben.

Aber die sind leicht in Verlegenheit zu bringen – ein paar Fragen von ein paar PMs in der Vergangenheit, z.B. Samak – dann ist es aus mit den Experten.
Dann kommt meist die Erklärung – das man sich für Thai-Politik eigentlich gar nicht interessiere Im nittaya.de ist auch so ein MOD – der sagt dann nach ein paar Beiträgen auch ähnliches.

auch hier hast du recht – vermutlich die Mehrheit dürfte so denken. Wenn man dann ein bisschen bohrt, erfährt man – das man einer Frau gefolgt ist, die man in Pattaya oder Phuket aus einer Bar geholt und gleich nach dem ersten Besuch in Thailand die Heirat in die Wege geleitet hat (meine Frau hat dazu ja ein Office, kann also Geschichten darüber erzählen)
Da wurde dann zuhause alles verscherbelt und ab nach Thailand – das Glück ruft. Das rief aber nur solange Geld vorhanden war – danach war es für die meisten Schluss.

Hier empfehle ich jeden, der eine Frau aus Thailand heiraten möchte – sie erstmal nach Deutschland zu holen und sei es nur für ein paar Jahre. Meine Frau war 20 Jahre in Deutschland und erst dann haben wir uns entschlossen, nach Thailand zu übersiedeln. Habe aber auch dann unser Haus nicht verkauft, sondern noch weitere ca 4 Jahre leer stehen lassen. Erst dann hab ich es der Tochter gegeben.

kann man so nicht sagen. Was für den einen Glück bedeutet, ist für den anderen eine Zumutung. Ich könnte wohl nicht mehr in Deutschland wohnen. Mir würde die Freiheit im täglich Leben abgehen. Hier lebt man um einiges unkomplizierter. Wenn ich eine Party machen will, dann mach ich diese bis 1 Uhr früh – in D würde ich verhaftet werden. Hier lade ich den Kamnan und die Nachbarn mit ein und Ruhe ist.

Die einzigen Partys die wir hier schmeißen sind Kindergeburtstage und die sind spätestens 20 Uhr Abends beendet, also Probleme mit den Nachbarn sind deshalb nicht zu erwarten. Außerdem sind meine Frau und ich Antialkoholiker, also sind Exzesse zu später Abendstunde Fehlanzeige.

Was die Politik in Thailand anbelangt ist mir die so gleichgültig wie wenn ein Sack Reis in China umfällt. Ich habe bereits in mehreren Ländern berufsbedingt gelebt und was die Politik dieser Länder anbelangt war mir eigentlich egal wer PM oder ähnliches wird, bzw. war. Für mich waren immer nur die Personen in meinem Umfeld wichtig, wie groß ist das Sicherheitsrisiko in diesem Land und wie sieht es mit der Rechtsstaatlichkeit aus.

Wenn ich jetzt zurückblicke, so war Thailand für mich sicherlich die schlechteste Wahl Kinder großzuziehen, in Sicherheit zu leben und im Fall von Problemen auf Rechtsstaatlichkeit zu vertrauen.

Unser letzten beiden Jahre in Thailand haben wir mit monatelangen Reisen zu Bekannten in Europa und Nordamerika verbracht und habe die Wahl für unsere neue Heimat meiner Frau und den Kindern überlassen. Dadurch sind wir in Österreich bzw. nahe Kitzbühel gelandet. Meine Frau und die Kinder sind sich sicher nicht in Thailand leben zu wollen und Urlaub machen in Thailand auch nur wenn es unbedingt sein muss.

Rolf46
Gast
Rolf46
17. Oktober 2014 2:06 am

hanseat: Nur sich hier hinzustellen und zu behaupten, alle Besitzungen der Krone wären ebenfalls privates Eigentum des Monarchen, ist geschweige gesagt, die Meinung eines Verbohrten.

Mich kannst du damit ja nicht meinen, denn ich habe dir schon oft genug erklärt, dass der Monarch seit 1949 wieder die alleinige Verfügungsgewalt über das von dem CPB gemanagte Vermögen und die daraus anfallenden Erträge hat.

Und diese Erträge gehen deshalb auch nicht in die Staatskasse, sondern der Monarch kann damit seit 1949 wieder machen was er will.

Weil das so ist, kannst du das Kron-Vermögen mitsamt den daraus resultierenden , ihm zur alleinigen Verfügung stehenden Erträgen nennen wie du willst, doch Forbes und ich :mrgreen: nennen es deswegen Vermögen des Königs.

Jetzt ist aber Ende meiner Durchsage zu diesem Thema..

Rolf46
Gast
Rolf46
17. Oktober 2014 11:20 am
Reply to  STIN

STIN: Der König hat lediglich die Kontrolle über das CPB zurückerhalten – Finanzamt kontrolliert aber auch.

Dann hätten sich die royalistischen „Demokraten“ also völlig unnötig die Mühe gemacht, dem Parlament den 1932 per Militär-Revolution zu Gunsten der Staatskasse erkämpften Zugriff auf das Kronvermögen und dessen Erträge 1949 wieder zu entziehen.. ?

Das kannst du doch wohl selbst nicht freiwillig glauben. 😉

So lange die Öffentlichkeit nirgendwo erfahren kann, wo genau die nirgendwo im Staatshaushalt auftauchenden jährlich über 10 Milliarden Dollar unversteuerten Vermögenserträge bleiben, muß ein einigermaßen denkfähiger und nicht blind in Thailands Monarchie verliebter Normalbürger schon davon ausgehen, dass das Geld auf dem Konto des von den DP-Royalisten 1949 wieder als allein verfügungsberechtigt ermächtigten Kontrolleurs landet.
Daran ändern auch die Kontrolleursfunktion des jeweils amtierenden Finanzministers im CPB-Aufsichtsrat nichts, denn dessen Kontrolle dient wie in anderen Unternehmen auch nur der Überwachung der die Geschäfte führenden Manager.

Mit Verfügungsgewalt über Vermögen und Erträge , die allein beim König liegt, hat das überhaupt nichts zu tun, bringt aber trotzdem die üblichen dicken Vorsitzenden-Bezüge und vermittelt dafür dem Volk den (gewollt falschen..) Eindruck über die tatsächlich nicht mehr bestehende Zugriffsmöglichkeit der Finanzbehörden.

Der König lässt die Geschäfte seines Unternehmens CPB durch die ihm genehme Geschäftsführung erledigen und ernennt dazu auch höchstpersönlich den Generaldirektor, der genau das macht, was der ihn ernennende Firmeneigner von ihm erwartet: Eine profitable Unternehmensführung und somit viel Erfolg bei der Vermögensmehrung des reichsten Königs der Welt.

STIN: Bill Gates könnte sicher auch Vermögen aus Microsoft rausziehen – aber nicht unbemerkt.

Da hat ihm der König also noch etwas voraus.. Wenn der z.B. seine Siam-Cement-Anteile an einen anderen Investor steuerfrei verkauft, bliebe das in der Finanzwelt zwar auch nicht unbemerkt, doch das thailändische Finanzamt und die Staatskasse blieben trotzdem „außen vor“ ..

.. genau wie bei Thaksins nach seiner Entmachtung immer so vehement kritisiertem Unternehmensverkauf .. 😉

Was als Recht zu gelten hat, bestimmt jedoch immer der, der jeweils die Macht dazu besitzt ..oder mit ihn zur eigenen Machtabsicherung brauchenden Leuten zusammenarbeitet, welcher sich diese Macht per Putsch an Land gezogen haben und bei erneuter Gefahr im Verzuge jederzeit per Militärcoup wieder für einige Zeit sichern können. :mrgreen:

Du brauchst dir über diese Sachen aber weiter keine Gedanken zu machen, denn dir genügt schon die offizielle Version vom wohltätigen König, der sein Kronvermögen , bzw. die ihm daraus zufließenden Erträge .. natürlich in geheim gehaltener Dosierung 😉 .. ans Volk verteilt..

STIN: So sehe ich das hier auch und ein Thai-Anwalt auch. Alles andere, sind Vermutungen, die tw. auch von Andrew Mc Gregor – einem ehem. Reuter-Journalist im Auftrag Thaksins – in die Welt gesetzt wurden.

Alles klar, ..dein Thai-Anwalt und du sind schließlich schon zwei, die nicht „vermuten“ sondern das trotz bestehender totaler Intransparenz so genau wissen.. und wenn du als Gleichgesinnte noch Berndgrimm , Ben und Hanseat dazurechnest, seid ihr sogar schon fünf.. 😉

Wie sollte ich gegen so viel geballte Intelligenz und absolutes Monarchieverständnis dann noch ankommen können..?
Macht aber nichts, denn ich bin trotzdem davon überzeugt, dass beispielsweise der von dir erwähnte Andrew Mc Gregor und ich trotzdem Recht mit unserer Ansicht über die Funktionen, Postenverteilung und Arbeitsmethoden der von Krone und den jeweils amtierenden Militärdiktatoren gebildeten Allianz haben.

  Rolf46(Quote)  (Reply)

  Rolf46(Quote)  (Reply)

Exil
Gast
Exil
16. Oktober 2014 6:41 pm

STIN: du nennst es Realität verlieren – andere nennen es “die Thais verstehen lernen” – ich würde sagen mind. 10 Jahre integriert, also nicht innerhalb von tw. 2 Mauern, dann verstehst du die Thais einigermassen in 10 Jahren, je nachdem wieviel Kontakt du hast, ob du die Sprache einigermassen verstehst usw. Ich kenne Expats hier, die nach 15 Jahren noch kein Wort Thai sprechen und absolut leben, als wären sie in Deutschland. Dann frag ich mich aber, warum ich dann nach Thailand gehe. Dann wäre Spanien ev. vorteilhafter.

Ich habe in meiner Zeit in Thailand auch so einige Expats kennen gelernt, keiner ist wegen der Thailändischen Kultur nach Thailand gekommen. Die meisten leben hier weil sie mit Ihrer Rente wesentlich mehr bekommen als in den Europäischen Ländern, viele auch wegen dem siebentem Frühling den sie hier erleben.

Einige haben in Thailand ihr ganzes Geld investiert und haben keine Möglichkeit in Europa wieder Fuss zu fassen. Eines ist sicher, die meisten wurden durch viele Dinge geblendet oder hatten zu lange die rosarote Brille auf. Auch gab es einige die zugaben einen riesen Fehler gemacht zu haben nach Thailand zu gehen.

Ich habe das Glück nicht in Thailand leben zu müssen um mir ein wenig Luxus leisten zu können und wenn wir wieder einmal Urlaub in der Heimat meiner Frau machen, ist es ein beruhigendes Gefühl wieder weg zu können. Wir leben jetzt in Österreich und fühlen uns wohl hier obwohl ich gebürtiger Kanadier bin.

hanseat
Gast
hanseat
16. Oktober 2014 12:08 pm

Rolf46 sagte am 16. Oktober 2014 um 1:09 am u. a.:
„..Wenn es in Bezug auf die angeblich “ans Volk verteilten Gelder ” nichts zu verschleiern gäbe , hätte man es überhaupt nicht nötig , die Jahres-Bilanzen des CPB nur dem König vorzulegen und der Öffentlichkeit keinen Einblick zu gewähren..“

Moin Rolf,

wenn, wie du schreibst, die Öffentlichkeit keinen Einblick auf die Jahresbilanz des CPB hat, woher hast du denn die gesicherten Erkenntnisse über die Höhe des privaten Eigentums des Monarchen?
Nun komme mir ja nicht mit der Forbes-Statistik.

Da ist ja auch der Kremlchef Putin nicht vermerkt, was ja durchaus einen Grund haben könnte.
Ebenfalls das Eigentum vom Thaksin kann dort nicht korrekt angegeben worden sein.

Im UK lagern über 1 Milliarde US $ auf ein Sperrkonto, derweil die genaue Herkunft dieser Gerdsumme (Verdacht auf Schwarzgeld) bis dato vom Thaksin nicht geklärt wurde oder werden konnte.
Nebenbei, der Thai, der der englischen Regierung Dokumente überbringen wollte, aus denen angeblich die Herkunft ersichtlich sein würde, wurde von, ja von wem?, ermordet.

Hat auch etwas mit thailändischer Kultur zutun.

Hinzu kommt noch ein Eigentumsanspruch des Thaksin hier in Thailand, der ja auch noch eingefroren ist.

Ich meine, er beträgt auch über eine Milliarde US $.

Also, lieber Rolf, entweder du persönlich bekommst aus dem CPB gesicherte Unterlagen über die Höhe der privaten Einkünfte oder du hast da jemanden bei der Kristallkugel oder beim Kaffeesatz-Lesen!

Äußere dich bitte auch einmal, was der Monarch denn so für den Verkauf des einzigen Flugzeugträgers der Thai-Marine erhalten würde, privat natürlich?

Unreal, sollte auch nur ein Beispiel sein.

Was meinst du, was er für den privaten Verkauf der Thron-Halle in Bangkok für seine private Tasche erhalten würde?

Merkst du denn gar nicht, was für einen Humbug du da immer und immer wieder von dir gibst?

Dass der Monarch ein persönliches Eigentum besitzt, ist doch außer Zweifel.

Nur sich hier hinzustellen und zu behaupten, alle Besitzungen der Krone wären ebenfalls privates Eigentum des Monarchen, ist geschweige gesagt, die Meinung eines Verbohrten.

hanseat
Gast
hanseat
16. Oktober 2014 8:11 am

Exil sagte am 16. Oktober 2014 um 4:24 am u. a.:
„..OK, man kann akzeptieren das Thailand und die Thais so funktionieren, aber muss man diesen ganzen Mist dann auch noch verteidigen?..“

Moin exil,

keiner verlangt, dass du das monarchistische System dem republikanischem System vorziehst.

Nur, wenn du dich einmal um Thailand herum dich umschaust, so könntest du erkennen, dass eben dieses von dir so kritisierte System der Monarchie diesem Land seine Stabilität, Würde und Unabhängigkeit bewahrt hat.

Keiner dieser Asean-Staaten waren unabhängig.

Sie waren alle Kolonien der Herrenmenschen aus Frankreich und England gewesen.

Nur durch die glücklichen Händchen von RAMA V. an bis dato wurde die Unabhängigkeit erhalten.

Mag einem eingefleischten Anti-Monarchisten nicht gefallen, lässt sich aber nicht wegwischen.

ben
Gast
ben
16. Oktober 2014 6:22 am

Rolf46:

…Du bist wenigstens eine gutgläubige Frohnatur..

LIEBSTER PR/PE etc.,
ihr seid nichts als griesgrämige anti-Thailand Deppen, die den ganzen Tag nichts gescheiteres zu tun haben als irgendwo ein Haar in der Suppe zu finden und dann – auf schönes Thailand zu posten..
Ich bin als Farang sicher nicht Königs Fan – sehe aber auch absolut keinen Grund der gegen den Monarchen spricht… und das Vermögen zu durch leuchten und den ganzen Stuss, der euch bei Thaksin oder Yingluck einen Dreck interessiert ist äusserst penibel!

  ben(Quote)  (Reply)

Exil
Gast
Exil
16. Oktober 2014 4:24 am

<

Bei den Thais kann er sich in Sachen Beliebtheit nicht mehr viel toppen. Wie es dann später aussehen wird, da hast du recht – sollte es eine normale Thronfolge geben, wird der Nachfolger sehr hart arbeiten müssen, um das Volk ebenso – wie jetzt, hinter sich zu bringen. Das wird aber sowieso nur dann möglich sein, wenn…… – du weisst was ich meine.

Es ändert sich im Bezug „I LOVE MY KING“ bei der nächsten Generation schon einiges. Je besser die Schulbildung um so schwieriger wird es diese Gehirnwäsche durchzuführen. War die Propaganda der letzten Jahrzehnte anbelangt so ist Thailand durch kein anderes Land der Erde zu toppen, jeder Diktator kann nur erblassen wie viele Abbilder Bummis und seiner Holden in Thailand zu finden sind.
Den Kleinsten in den Kindergärten und Schulen wurde Tag für Tag vorgebetet „I LOVE MY KING“. Das fällt für mich unter Gehirnwäsche.

Selbst der Muttertag, de auf der ganzen Erde zu ehren aller Mütter gefeiert wird, musste in Thailand natürlich zum Geburtstag der Königin gefeiert werden.

Wie lange muss man eigentlich in Thailand leben um den Blick für die Realität zu verlieren? OK, man kann akzeptieren das Thailand und die Thais so funktionieren, aber muss man diesen ganzen Mist dann auch noch verteidigen?

Rolf46
Gast
Rolf46
16. Oktober 2014 1:09 am

STIN: Beim König sehe ich das nicht so eng mit der Steuer, da er Einnahmen aus Beteiligungen der CPB an das Volk verteilt.

„da er Einnahmen …verteilt..“ :mrgreen:

Du bist wenigstens eine gutgläubige Frohnatur.. Andere interessiert aber viel mehr . welchen prozentualen Anteil seiner Einnahmen aus dem „Kron-Vermögen“ er an das Volk verteilt und um welche Summen für welche Wohltaten es sich dabei wohl handelt.

Und dann kommen sie beim gründlichen Nachdenken zu der logischen Schlussfolgerung dass es nur ein äußerst kleiner Bruchteil davon sein kann, der er an das Volk verteilt..

Warum das ? Ist doch völlig klar. Wenn die Rieseneinkünfte aus dem „Kronvermögen“ komplett oder wenigstens zu größten Teil an das Volk gehen würden, müsste überhaupt nicht so eine Verschleierungstechnik werden, wie sie seit 1949 wieder stattfindet, seitdem dass Geld nicht mehr in der Staatskasse landet, sondern ..wie zuvor .. wieder in der privaten Kasse des reichsten Königs der Welt..

Private Kasse wohlgemerkt, weil weder Parlament noch das ihn und seine Privilegien schützende Militärregime darauf zugreifen kann. Er hat die alleinige und volle Verfügungsgewalt .

Was sollte also das Ganze und warum haben die DP-Royalisten sich wohl die „Mühe“ gemacht, das royalistische Macht-Rad in diesem Punkt wieder auf Vor-Revolutionsstand zurückzudrehen ? 😉

Wenn der König das eingenommene Geld wirklich nur deshalb wieder selbst einnehmen sollte, um es anschließend wieder ans Volk zu verteilen, brauchte man auch den ganzen umständlichen Zirkus mit den Jahresberichten, die ausschließlich nur dem König vorgelegt werden, nicht veranstalten.

Wenn es in Bezug auf die angeblich „ans Volk verteilten Gelder “ nichts zu verschleiern gäbe , hätte man es überhaupt nicht nötig , die Jahres-Bilanzen des CPB nur dem König vorzulegen und der Öffentlichkeit keinen Einblick zu gewähren.

Vor allem wäre es wichtig, dass das diffuse Gelaber über „verteilte Gelder“ aufhören würde, den aus der Bilanz wäre auch ganz klar zu erkennen, wie viel (.. Summe und Verwendungszweck ) von den Gewinnen tatsächlich ans Volk verteilt worden ist.

Wenn es sich dabei dann wirklich um den größten Teil der Einnahmen handeln würde, käme das dem Ansehen des Königs ganz besonders zugute, während die jetzt ganz bewusst aufrecht erhaltene Intransparenz nur gutgläubige royalistische Frohnaturen zufriedenstellt, zu denen Forbes natürlich nicht zu zählen ist.. 😉

Exil
Gast
Exil
15. Oktober 2014 3:56 am

STIN:
gute Idee. Somit kann auch die Behauptung vieler widerlegt werden, die Armee würde lediglich die Amart unterstützen. Diese dürften über die Steuererhöhungen sicher nicht glücklich sein.

Aber der Reichste der Reichen in Thailand ist von der Steuer befreit. Außerdem, würde man alle Kleinstunternehmen Steuern zahlen lassen, so würden die Einnahmen rapide in die höhe gehen. Denn nur ein Bruchteil der Unternehmen bezahlen Steuern in Thailand.

Rolf46
Gast
Rolf46
14. Oktober 2014 8:47 pm

NIDA wünscht sich ein neues Steuergesetz, nach dem Reiche höher besteuert werden sollen..

Kannste vergessen, denn daraus wird nichts. Es ist nämlich das gleiche populistische Gelaber wie in Deutschland, welches gern von Politikern veranstaltet wird, welche sich da durch mehr Sympathie bzw. Wählerstimmen von den verarschten Armen versprechen.

In Wirklichkeit holen sich die Regierungen das Geld vorzugsweise bei den Beziehern kleiner und mittlerer Einkommen, denn das ist die große Masse und die schröpft man am besten durch Erhöhung der Mehrwertsteuer. So wurde es deshalb auch in Thailand gemacht, denn ein „kleine“ Mehrwertsteuer-Erhöhung …verniedlichend „Anpassung“ genannt.. für das gesamte Volk bringt natürlich viel mehr..

(..“nur“ 3 Prozent nominale Erhöhung der VAT in Thailand bringen über 40 % mehr Geld in die Staatskasse, als zuvor durch die 7-Prozent-VAT hereinkam.)

..als der ohnehin vergebliche bzw. kontraproduktive Versuch, die vergleichsweise viel zu wenigen Millionäre und Milliardäre durch erheblich höhere Steuersätze zu erschrecken und dadurch mitsamt ihren angehäuften Riesenvermögen höchstwahrscheinlich in steuergünstigere Milliardärs – Oasen zu vertreiben..

Die würden dann von Thailand aus z.B. ihr Kapital nach Dubai verlagern ..und wenn Prayuth ihnen das zu sehr übelnimmt, nehmen sie dort auch noch ihren Wohnsitz und treffen sich wahrscheinlich mit Khun Thaksin zum regelmäßig stattfindenden Milliardärs-Stammtisch, wo man dann in aller Ruhe ( Exilregierung in Hongkong per Video-Konferenzschaltung immer dabei.. 8) ) die erforderlichen Maßnahmen zum Sturz des diktatorischen Prayuth -Militärregimes oder etwaiger demokratisch nur erkennbar dünn angestrichener Nachfolge-Marionetten-Regime besprechen und in die Wege leiten kann.

  Rolf46(Quote)  (Reply)