Polizei räumt in Region 1 auf

Ungefähr 2.000 Straftäter wurden in einer Woche im Zuständigkeitsbereich der Polizei-Region 1 festgenommen. Es wurden ca. 200 Schusswaffen und eine große Menge illegaler Drogen sichergestellt.

Polizeichef Amnuay Nimmano erklärte gegenüber den Medien am Samstag, dass während der Operation bis Freitag , 239 Verdächtige verhaftet wurden, die bereits mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren. Bei ihnen sind 225 Waffen, zwei Dynamitstangen, 13 Ping-Pong-Bomben und 38 Feuerwerkskörper beschlagnahmt worden.

Die Polizei verhaftete außerdem 30 Kredithaie, die im Besitz von insgesamt 300.000 Baht waren. In Drogendelikte waren 1.659 Personen verwickelt. Fast 69.000 Meth-Pillen, 14,5kg Crystal Meth, 25 Ecstasy-Pillen, 43 Flaschen Ketamin, 1,5kg Marihuana und eine riesige Menge von Kratom-Blättern wurden aus dem Verkehr gezogen.

Die Polizei-Region 1 umfasst die Provinzen Samut Prakan, Nonthaburi, Pathum Thani, Ayutthaya, Ang Thong, SingBuri, Chai Nat, Lop Buri und Saraburi. Polizeichef Amnuay war mit der Arbeit seines Polizeiapparates während dieser Woche sehr zufrieden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

67 Antworten zu Polizei räumt in Region 1 auf

  1. Avatar exil sagt:

    STIN: richtig, das aber die Deutschen für diesen Luxus mind. 35 Jahre tägl. arbeiten müssen, das klammern sie aus

    Das Gesicht hättet ihr sehen müssen als ich diesen Thais erklärt habe, dass mir dieser so reiche Staat Monat für Monat annähernd 50% meines verdienten Geldes an Steuern und Sozialversicherung abgenommen haben damit ich einmal eine Pension beziehen kann.

    Ich habe dann gefragt ob sie auch bereit wären 50% des Verdienten Geldes dem Staat zu überlassen um dann eine Pension zu bekommen, die Antwort war nur ein Grinsen.

    Ebenso verhält es sich in Thailand mit Vätern die eigentlich auch Alimente bezahlen müssten, denn auch das ist in Thailand in einem Gesetz verankert. Niemand bezahlt welche und auch die Frauen überlegen es sich diese Einzuklagen, denn ein Auftragsmörder würde den lieben Thai weniger kosten als die Alimente die er bezahlen müsste.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Sollen wir einen Anwalt gegen den Hass-Grimm einschalten?

    Ja bitte!
    Aber erst müsst ihr noch eure justiziable Adresse angeben!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  3. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    STIN,

    diese Kommentare hat der Hass-Grimm im Namen von mir und Rolf geschrieben.

    Aber damit nicht genug:

    Der Hass-Grimm findet seine dreckige Aktion sogar noch ganz toll!

    Stin,…was nun?

    Sollen wir einen Anwalt gegen den Hass-Grimm einschalten?

    Sepp

    Hier sind vom Hass-Grimm seine selbst geschriebenen und mit unserem Namen versehenen Kommentare:

    • berndgrimm sagt:
    12. November 2014 um 3:57 am
    Rolf46: Sepp, du hast es kurz und knapp auf den Punkt gebracht.
    Auch ich kann nicht sagen warum ich jetzt hier schreibe
    weil ich nicht in Thailand lebe und mich Thailand nicht
    interessiert.
    Auch ich weiss nicht mehr ob ich mal in ST.de
    geschrieben habe.
    Aber ich habe mir die Mühe gemacht um aus dem
    Internet die gesamte Propaganda Thaksins
    auswendig zu lernen und sie hier als
    neueste Wahrheiten einzubringen.
    Und dann kommt dieser irre Grimm
    und zerstört meine Traumgebilde.
    Nur weil er das Land seit 30 Jahren kennt,
    seit 2007 permanent dort lebt,
    seit 2008 bei vielen Roten und Gelben Demos dabei war
    sowie einen Monat lang bei Sutheps Volksmärschen
    mitgelaufen ist.
    Was soll der Scheiss?
    Als ob dies besser wäre als die thailandfernen
    Kommentare in den westlichen Medien?
    Wen interessiert schon die Realität in Thailand?
    Mich jedenfalls nicht und ich habe grosses Glück
    in dir lieber Sepp einen wackeren Mitstreiter
    gegen dieses Realitätsgedusel gefunden zu haben!
    Wo hast du eigentlich deine DM?
    (Quote) (Reply)
    Antworten

    • berndgrimm sagt:
    12. November 2014 um 3:39 am
    Sepp Sonnenschein:
    Sehr geehrteKommentartoren!
    Ich sag zwar nicht ob und wo ich in Thailand lebe,
    ob oder was ich hier mache, ob oder unter welchem
    Nick ich in ST.de geschrieben habe.
    Ich kann auch nicht sagen warum ich über die
    schon jahrelang anhaltenden katastrophalen
    Zustände in Thailand mich erst jetzt aufrege
    wo endlich mal etwas dagegen getan wird.
    Das spielt auch Alles garkeine Rolle,
    aber ich kann es nicht akzeptieren
    wie dieser irre Grimm immer
    meine fundamentalen Erkenntnisse
    und mein Lebenswerk kritisiert!
    Unter Thaksin hätte es sowas nicht gegeben!!
    GrussSepp
    (Quote) (Reply)
    Antworten

    • STIN STIN sagt:

      ich habe eure Nicks entfernt und denke, das nun für beide Seiten wieder alles ok ist. Ich schreite in diesem Blog ungern ein, dabei sollte es bleiben.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Hass-Grimm,

    sag’ mal,…bist Du eigentlich noch ganz bei Trost, dass Du eigenhändige, selbst geschriebene Kommentare unter den Namen von mir (Sepp) und auch von Rolf veröffentlichst, die wir im Lebtag nie geschrieben haben???

    Wieso?
    Was ihr sonst schreibt ist doch auch nicht von euch!
    Warum solltet ihr aus Versehen nicht mal was zutreffendes schreiben?

  5. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hass-Grimm,

    sag’ mal,…bist Du eigentlich noch ganz bei Trost, dass Du eigenhändige, selbst geschriebene Kommentare unter den Namen von mir (Sepp) und auch von Rolf veröffentlichst, die wir im Lebtag nie geschrieben haben???

    Bist Du gelber Fascho-Spinner jetzt total durchgedreht???

    STIN,

    sieh’ zu, dass Du diese ausgedachten und verlogenen Kommentare vom Hass-Grimm ganz schnell entfernst, sonst komme ich persönlich nach Chiang Mai!!!

    Nach so einer hinterhältigen Aktion vom Hass-Grimm solltest Du dieser Gelben Schlange Forum-Verbot erteilen! Das wäre das allergeringste für diese Sauerei!!!

    Ich hoffe, das war deutlich genug!!!

    Sepp

  6. Avatar exil sagt:

    STIN: das sagst du. Schaffe ich die eine Elite auch ab, müsste man die Monarchie wohl auch abschaffen und dazu gibt es momenan mit Sicherheit, keine
    Mehrheit beim Volk. Zerrissen hat das Volk eben nur die 2. Elite – vor 2001 gab es keine Probleme. Eine Elite (Ostküsten-Elite) gibt es in der USA genauso und es gibt keine Probleme bei den Amis. Wehe aber, es würde sich dort z.B. eine Elite aus China oder Russland etablieren, die die alte Elite dann versuchen würde, zu verdrängen.

    Es wird in TH immer zumindest eine Elite geben, das lässt sich nicht ändern – nicht mal in der USA. Thais sind leider kein Volk, die wirtschaftlich denken. Das sind die Thai-Chinesen, also die Mehrheit der trad. Elite.
    Bis zum Nudelsuppen-Restaurant geht es noch – dann ist Schluss. Ich wundere mich selbst auch immer wieder, wenn ich z.B. in eine grössere Firma reingehe und ich sehe dann den Altar am Boden stehen – also wieder ein thai-chinesisches Unternehmen. Alle grossen Firmen in meiner Umgebung hier, sei es Ziegelfirma, Autowerkstätten (die grösseren), Möbelhäuser usw. – alles thai-chinesisch. Wie soll man das ändern.

    Ich würde es noch krasser ausdrücken, die Thais sind ein Volk die eigentlich gar nichts denken, existieren nur um zu essen und zu schlafen und sich nur bewegen um den Fersehkanal zu wechseln.

    Etwas das noch zu Eigenschaften der “lieben, freundlichen” Thais zählt ist extremer Neid auf alle die mehr haben. So erfinden die Thais immer wieder Gesetze um den reichen Ausländern in ihrem Land und Unternehmen Geld abzunehmen ohne einen Handstreich dafür machen zu müssen.

    Ich habe mir von Thais erklären lassen, wie das Pensionssystem in Europa funktioniert.
    Farang sind von Geburt an reich, jeder wenn der arbeitet verdient netto mehr als 200.000 Bath und sehr viele brauchen nicht zu arbeiten, da bei uns der Staat so reich ist dass er jedem Geld schenkt. Wenn wir nicht mehr arbeiten wollen weil wir älter sind, so ist das auch kein Problem, wie gesagt, der Staat ist dafür da um jedem Geld zu schenken.

    • STIN STIN sagt:

      Ich würde es noch krasser ausdrücken, die Thais sind ein Volk die eigentlich gar nichts denken, existieren nur um zu essen und zu schlafen und sich nur bewegen um den Fersehkanal zu wechseln.

      kann man so nicht sagen. Hierzu gibt es ein Nord-Süd-Gefälle. Umso südlicher, umso fleissiger – da die Thais im Süden viel chin. Blut in sich haben.
      Man säuft nicht, sondern trinkt mal einen Regency, meist am Wochenende oder zu Anlässen. Hab in all den Jahren, die ich in Trang und Surat unterwegs war, keine Gruppen entdeckt, die schon um 10 Uhr morgens Lao Kao saufen – ich habe in Trang übehaupt keinen Lao Kao gesehen, wird aber sicherlich auch geben. Sehr fleissig und legen viel wert auf die Ausbildung ihrer Kinder.

      Nicht so im Isaan und auch nicht so hier im Norden. Dort ist sanuk die Hauptbeschäftigung. Wo gibt es das nächste Morlum-Konzert usw. Arbeiten – mei sanuk. Das überlassen die lieber dem Süden und kassieren dann halt vom Staat in Form von Subventionen.

      Ich habe mir von Thais erklären lassen, wie das Pensionssystem in Europa funktioniert.
      Farang sind von Geburt an reich, jeder wenn der arbeitet verdient netto mehr als 200.000 Bath und sehr viele brauchen nicht zu arbeiten, da bei uns der Staat so reich ist dass er jedem Geld schenkt. Wenn wir nicht mehr arbeiten wollen weil wir älter sind, so ist das auch kein Problem, wie gesagt, der Staat ist dafür da um jedem Geld zu schenken.

      richtig, das aber die Deutschen für diesen Luxus mind. 35 Jahre tägl. arbeiten müssen, das klammern sie aus 🙂

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp, du hast es kurz und knapp auf den Punkt gebracht.
    Auch ich kann nicht sagen warum ich jetzt hier schreibe
    weil ich nicht in Thailand lebe und mich Thailand nicht
    interessiert.
    Auch ich weiss nicht mehr ob ich mal in ST.de
    geschrieben habe.
    Aber ich habe mir die Mühe gemacht um aus dem
    Internet die gesamte Propaganda Thaksins
    auswendig zu lernen und sie hier als
    neueste Wahrheiten einzubringen.
    Und dann kommt dieser irre Grimm
    und zerstört meine Traumgebilde.
    Nur weil er das Land seit 30 Jahren kennt,
    seit 2007 permanent dort lebt,
    seit 2008 bei vielen Roten und Gelben Demos dabei war
    sowie einen Monat lang bei Sutheps Volksmärschen
    mitgelaufen ist.
    Was soll der Scheiss?
    Als ob dies besser wäre als die thailandfernen
    Kommentare in den westlichen Medien?
    Wen interessiert schon die Realität in Thailand?
    Mich jedenfalls nicht und ich habe grosses Glück
    in dir lieber Sepp einen wackeren Mitstreiter
    gegen dieses Realitätsgedusel gefunden zu haben!
    Wo hast du eigentlich deine DM?

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    :

    Sehr geehrteKommentartoren!

    Ich sag zwar nicht ob und wo ich in Thailand lebe,
    ob oder was ich hier mache, ob oder unter welchem
    Nick ich in ST.de geschrieben habe.
    Ich kann auch nicht sagen warum ich über die
    schon jahrelang anhaltenden katastrophalen
    Zustände in Thailand mich erst jetzt aufrege
    wo endlich mal etwas dagegen getan wird.
    Das spielt auch Alles garkeine Rolle,
    aber ich kann es nicht akzeptieren
    wie dieser irre Grimm immer
    meine fundamentalen Erkenntnisse
    und mein Lebenswerk kritisiert!

    Unter Thaksin hätte es sowas nicht gegeben!!

    GrussSepp

  9. Avatar Hanseat sagt:

    Sepp Sonnenschein sagte am 11. November 2014 um 6:29 am u. a.:
    „..Wir wollen diese Braun-Gelbe-Rote-Soße nicht!!!..“

    Moin Sepp,
    klingt gut, was du hier in dicken Lettern uns zu Gesicht bringst.
    Nur, es klingt so, wenn populistische Parteien auf Wählerfang gehen mit dem Argument, wir brauchen sichere Strassen und sind gegen Verbrechen.
    Sage mir ein demokratisches Land, in dem es deine genannte Rot-Gelb-Braune-Soße nicht gibt? Selbst in der schönen Schweiz gibt es solchen nach dem Schlage unseres sehr geehrten Walter aus dem Appenzeller Ländle. Selbst dann, wenn ich einmal diese Radikalen vom linken bis zum rechten Ufer einmal beiseite lasse und nur auf die Demokratie zurück komme, haben dann deine verarmten Mitbürger das erhalten, was du bestimmt berechtigt hier anmahnst? In der Demokratie blüht nun einmal der Kapitalismus oder siehst du das anders? Wir hatten einmal eine ganze Periode in der alten Bundesrepublik, da hieß es: Eigentum verpflichtet. Mit einem Kapitalismus ohne Eigentum verpflichtet, kann ich als nicht zur Elite gehörender nicht viel anfangen.
    Auf unser Gastland Thailand herunter gebrochen kann ich sagen, dass eben die besonders für die Mittellosen und unteren Lohnabhängigen eine Organisation wie die UDD, die ja von unseren Total-Demokraten hier im Forum als das Non Plus Ultra für eben diese Leutchen hingestellt wird, bei der Bewältigung oder versuchten Bewältigung im PT Reisprogramm total versagten, indem sie, die UDD, sich voll hinter der neuen Elite gegen die Kleinbauern eingebracht haben. Die, die sich hinter die Bauern gestellt haben, werden heute von den Total-Demokraten als Terroristen abgestraft.
    Da wir diese von dir genannte drei Farben Soße nicht haben wollen, was bleibt im politischen Spektrum sann noch übrig?

  10. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    STIN,

    Du hast geschrieben:

    Nur kann man niemals beide Eliten abschaffen, somit muss man sich lediglich fragen – benötigt TH eine 2. Elite von korrupten
    Politikern, die in Korruption die 1. Elite noch übertreffen.

    STIN,…ich würde sagen, dass wir auf unserem gesamten Planeten keine 2 Eliten benötigen UND AUCH KEINE EINE ELITE!!!

    Das beste Mittel und die wirksamste Heilung gegen Eliten-Cliquen, die das eigene Volk bis auf’s Blut ausrauben und gnadenlos versklaven ist arbeiten, arbeiten und nochmals arbeiten….und zwar im Steinbruch von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang!

    Nach dieser Läuterung ihres dreckigen Charakters, ihrer extremen Faulheit und ihrer Genusssucht werden sie sich nie wieder am eigenen Volk versündigen.

    Sepp

    • STIN STIN sagt:

      STIN,…ich würde sagen, dass wir auf unserem gesamten Planeten keine 2 Eliten benötigen UND AUCH KEINE EINE ELITE!!!

      das sagst du. Schaffe ich die eine Elite auch ab, müsste man die Monarchie wohl auch abschaffen und dazu gibt es momenan mit Sicherheit, keine
      Mehrheit beim Volk. Zerrissen hat das Volk eben nur die 2. Elite – vor 2001 gab es keine Probleme. Eine Elite (Ostküsten-Elite) gibt es in der USA genauso und es gibt keine Probleme bei den Amis. Wehe aber, es würde sich dort z.B. eine Elite aus China oder Russland etablieren, die die alte Elite dann versuchen würde, zu verdrängen.

      Es wird in TH immer zumindest eine Elite geben, das lässt sich nicht ändern – nicht mal in der USA. Thais sind leider kein Volk, die wirtschaftlich denken. Das sind die Thai-Chinesen, also die Mehrheit der trad. Elite.
      Bis zum Nudelsuppen-Restaurant geht es noch – dann ist Schluss. Ich wundere mich selbst auch immer wieder, wenn ich z.B. in eine grössere Firma reingehe und ich sehe dann den Altar am Boden stehen – also wieder ein thai-chinesisches Unternehmen. Alle grossen Firmen in meiner Umgebung hier, sei es Ziegelfirma, Autowerkstätten (die grösseren), Möbelhäuser usw. – alles thai-chinesisch. Wie soll man das ändern.

  11. Avatar Rolf46 sagt:

    STIN: In TH wollte das Militär halt nicht, das eine 2. Elite von stinkreichen, korrupten Politikern und Geschäftsleuten an die Macht kommt.

    Stinn, mit der Auffassung liegst du schon ziemlich richtig. Ich würde das nur noch etwas ergänzen:

    Das Militär ist in Thailand schon immer bzw. Jahrzehnte lang mit der 1. “Elite” von stinkreichen, korrupten Politikern und Geschäftsleuten und der Legitimator-Krone in einer engen Vorteilsnehmer-Allianz verbunden.

    Weil inzwischen aber eine neureiche Elite (..Thaksin “nahestehend” ) sich anschickte, der alten merklich Konkurrenz zu machen und auch schon gewisse Teile des Militärs der neuen Elite zugetan waren, haben die bisherigen erzkonservativen und royalistischen Machthaber es mit der Angst um ihre angestammten Pfründe zu tun bekommen und sich nun per Putsch die zuvor bereits sehr bedroht erscheinende Macht wieder total unter den antidemokratischen Nagel gerissen. 🙂

      Rolf46(Quote)  (Reply)

      Rolf46(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      ja, kann man gelten lassen. Nur kann man niemals beide Eliten abschaffen, somit muss man sich lediglich fragen – benötigt TH eine 2. Elite von korrupten
      Politikern, die in Korruption die 1. Elite noch übertreffen. Keiner von der trad. Elite schaffte es, in 2 Jahren zum reichsten Mann SEAs zu werden, als Polizeioffizier auch noch. Bei der alten Elite wurde tw. das Vermögen schon über Generationen hinweg, weitergegeben. Nicht bei Thaksin, der hat sich das in 2 Jahren zusammen geklaut.
      Auch kenne ich keinen Politiker der 2. Elite, der eine weisse Weste hat – im Gegenteil, dort haben sich Gangster-Politiker wie Chalerm und die Chidchobs gesammelt.
      Auch hat es noch nie eine Demokratie unter Thaksin gegeben, warum sollte ich dann diesen bevorzugen? Nur weil der sich leisten konnte, die 1. Wahl zu kaufen.

  12. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Sehr geehrte Kommentartoren,

    unser Hass-Grimm ist nicht in der Lage einen vernünftigen, integren und seriösen Dialog zu führen.

    So ist es nun mal….

    Er ist so schrecklich krank im Kopf, weil ihm sein eigenes Menschen-Gift sein kleines Hirn verseucht hat.

    Dieser komische Grimm-Mensch besteht nur aus reinem Hass, Menschenverachtung, Vorurteilen, Lügen und letztendlich verzweifelten Provokationen.

    Man sollte bei Menschen, die derart krank im Kopf sind, nicht verärgert reagieren, sondern ihnen mit Mitleid begegnen.

    Sein Name GRIMM kommt nicht von ungefähr: (Lateinisch/ Nomen es Omen = Der Name sagt alles)

    Grimm wird in der deutschen Sprache auch als …

    Missstimmung, Ärger, Missmut, Verstimmung, Grimm, Misslaune
    3
    Bedeutung: Zorn
    [n]
    Aufgebrachtheit, Empörung, Entrüstung, Erbitterung, Erregung, Fanatismus, Furor, Ärger, Rage, Rappel, Raserei, Geifer, Verdruß, Grimm, Hitze, Wut
    4
    Bedeutung: Erbitterung
    [n]
    Wut, Ärger, Aufgebrachtheit, Aufwallung, Entrüstung, Grimm, Rage, Raserei, Zorn, Verdrossenheit, Stinkwut, Furor, Ingrimm
    5
    Bedeutung: Unwille
    [n]
    Aufgebrachtheit, Empörung, Erregung, Gereiztheit, Grimm, Groll, Ingrimm, Leidwesen, Mißfallen, Missmut, Missvergnügen, Unmut, Verärgerung, Verdrossenheit, Ärger

    … übersetzt.

    Gruss Sepp

    • Avatar Rolf46 sagt:

      Sepp Sonnenschein: Dieser komische Grimm-Mensch besteht nur aus reinem Hass, Menschenverachtung, Vorurteilen, Lügen und letztendlich verzweifelten Provokationen.
      Man sollte bei Menschen, die derart krank im Kopf sind, nicht verärgert reagieren, sondern ihnen mit Mitleid begegnen.

      Mitleid bringt in solchen Extremfällen auch nichts. Am besten einen möglichst großen Bogen um solche Typen machen und einfach warten, bis sie von selbst aussterben. :mrgreen:

  13. Avatar Rolf46 sagt:

    Sepp Sonnenschein: Jedes Militär bindet sich in erster Linie an die stinkreiche Elite des Landes, da hier das fette Geld fließt und auch hier die Privilegien verteilt werden.
    Dafür ist TH das beste Beispiel.

    Sepp, du hast es kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Dass du mit deiner Beschreibung goldrichtig liegst, kann du übrigens ganz besonders gut an der typischen Reaktion des grimmigen Berndspatzenhirn erkennen.
    Wenn dem zur Sache nicht das kleinste sachliche Gegenargument einfällt, ..also in den allermeisten Fällen.., äußert er seinen Unmut in Form von persönlichen Beschimpfungen des Überbringers der für ihn äußerst unangenehmen Botschaften und fabuliert hilflos wie im Tropenkoller z.B. über Karnevalprinzen oder gibt sonstige Spinnereien zum besten. Der reinste “Schandfleck” also für ein auf politische Sachfragen ausgerichtetes Forum also, dieser Militärjunta-Speichellecker mit eingebauter Bla Bla -Funktion.. :mrgreen:

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Berndgrimm, wenn man den idiotischen Stuss liest, den du als Antwort auf zwar völlig zutreffende, aber nicht in dein Militärdiktatur-Kollaborateurs-Spatzengehirn passende Kommentare von dir gibst, kann man doch nur noch hoffen, dass deine mutmaßliche Geisteskrankheit nicht ansteckend ist..

    Und nach dem Prinzen kommt noch Bauer und Jungfrau in einer Person!
    Täterä!
    Wo gibt es noch mehr Scheinheiligkeit als vom braunen Sepp
    und von Schinkenstrassen Rolfi?
    Seitdem der argentinische Bettelmönch dort eingezogen ist,
    selbst im Vatikan nicht mehr!

    • Avatar Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Und nach dem Prinzen kommt noch Bauer und Jungfrau in einer Person!
      Täterä!

      Berndgrimm, du seltsame Witzfigur leidest anscheinend trotz jetzt schon relativ “kühler” Jahreszeit in Thailand unter einem rezidivierenden Tropenkoller und wenn dich der Sepp Sonnenschein dann auch noch ganz sachlich mit nicht so einfach wegzudiskutierenden Tatsachen konfrontiert….

      Sepp Sonnenschein: Jedes Militär bindet sich in erster Linie an die stinkreiche Elite des Landes, da hier das fette Geld fließt und auch hier die Privilegien verteilt werden.
      Dafür ist TH das beste Beispiel. .

      ..dann tickst du gleich wieder völlig durch; .. und weil dir natürlich keine glaubwürdigen sachlichen Gegenargumente einfallen können, weichst du auf irgendwelche total bescheuerten und sachfremden Spinnereien aus, anstatt besser die Schnauze bzw. die Tastatur zu halten..

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  15. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Dass in jener Hinsicht die realen Zahlen 1:1.000000 gegen den Psycho-Patienten stehen, interessiert ihn nicht im Geringsten.

    Sepp

    Narhalla Marsch!
    Sollen mir ihn rauslassen?

  16. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Mit verarmten Bauern, Tagelöhnern und Sträflingen, die in solchen Diktaturen dahin vegetieren, kann ein militärischer Machtapparat nichts anfangen. Das Militär wird nicht die Interessen dieser Bürger vertreten wollen, da diese Menschen nichts Finanzielles oder Materielles zurückgeben können,… bis auf ein bescheidenes Dankeschön.

    Kamelle,Strüssche, Jürksche der Prinz kütt!
    Hat der braune Sepp eigentlich Thaksins dahinvegetierende Tagelöhner
    schon mal in der Realität gesehen oder erlebt?
    Zu Hoppeditz erwachen hält er wirklich eine Büttenrede nach der anderen!

    • Avatar Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Kamelle,Strüssche, Jürksche der Prinz kütt!
      Hat der braune Sepp eigentlich Thaksins dahinvegetierende Tagelöhner schon mal in der Realität gesehen oder erlebt?
      Zu Hoppeditz erwachen hält er wirklich eine Büttenrede nach der anderen!

      Berndgrimm, wenn man den idiotischen Stuss liest, den du als Antwort auf zwar völlig zutreffende, aber nicht in dein Militärdiktatur-Kollaborateurs-Spatzengehirn passende Kommentare von dir gibst, kann man doch nur noch hoffen, dass deine mutmaßliche Geisteskrankheit nicht ansteckend ist.. :mrgreen:

      PS: Die Kommentarbremse wurde von der Software 🙄 sofort wieder angezogen, nachdem ich obige Nachricht gepostet hatte. Ein zweiter Kommentar kam schon nicht mehr durch.. So ein ..zufälliger Zufall .. aber auch mal wieder .. 😉

        Rolf46(Quote)  (Reply)

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  17. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Egon,

    Du hast an STIN geschrieben:

    also alle die nicht deiner meinung sind also 98 % sind saeufer. da wuerde ich dann auch zugehoehren da ich fast nie deiner meinung bin. danke fuer deine nett einschaetzung aller anders denkenden.
    so was beklopptes habe ich noch nie vernommen.

    Egon,…ich denke, da kann ich unseren STIN, den Hass-Grimm, den Hanseaten-Opa und den Döspaddel-Ben sehr gut verstehen:

    Das ist wie mit dem schwer kranken, paranoia-verfolgten und an Wahnvorstellungen leidenden Schizophrenen. Auch dieser kranke Mensch wird niemals seine Meinung ändern UND WEITERHIN FELSENFEST BEHAUPTEN,…

    …. DASS NICHT ER KRANK IST UND SICH GEIRRT HAT, SONDERN DIE GESELLSCHAFT IST KRANK UND HAT SICH GEIRRT!!!

    Dass in jener Hinsicht die realen Zahlen 1:1.000000 gegen den Psycho-Patienten stehen, interessiert ihn nicht im Geringsten.

    Sepp

      Sepp Sonnenschein(Quote)  (Reply)

  18. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    STIN,

    Du hast geschrieben:

    Ich betrachte in o.g. Ländern eine Militärdiktatur nicht als positiv – aber als kleineres Übel. Hätte seinerzeit bei Idi Amin das Militär vorher übernommen – hätte es viele Tote weniger gegeben. Ebenso in Rumänien.

    STIN,….diese Diktatoren, die Du genannt hast, putschten bzw. angelten sich mit Hilfe der Armee und Geheimdienst an die ultimative Macht und brachten über ihr Land schreckliches Unglück.

    Es ist schwachsinnig und lächerlich zugleich, ernsthaft anzunehmen, dass eine kleine Gruppe von Revolutionären einen riesigen, gut funktionierenden und Armee-geschützten Staatsapparat stürzen und die Macht übernehmen können.

    Wenn dies in der Vergangenheit geschah, wie z.B. in Frankreich oder in Kuba, so hat sich das Militär auf die Seite der Revolution geschlagen, weil die Armee die elitären und stinkreichen Herrenmenschen wegen ihrer menschenverachtender Bestialität gehasst haben wie die Pest!

    In der Regel ist eine Machtübernahme gegen eine vereidigte und sehr gut ausgestatte Militärmacht nahezu unmöglich.

    Die Gründe sind einfach nachzuvollziehen:

    Jedes Militär bindet sich in erster Linie an die stinkreiche Elite des Landes, da hier das fette Geld fließt und auch hier die Privilegien verteilt werden.

    Dafür ist TH das beste Beispiel.

    Mit verarmten Bauern, Tagelöhnern und Sträflingen, die in solchen Diktaturen dahin vegetieren, kann ein militärischer Machtapparat nichts anfangen. Das Militär wird nicht die Interessen dieser Bürger vertreten wollen, da diese Menschen nichts Finanzielles oder Materielles zurückgeben können,… bis auf ein bescheidenes Dankeschön.

    Das reicht leider nicht…..

    Sepp

    • STIN STIN sagt:

      Wenn dies in der Vergangenheit geschah, wie z.B. in Frankreich oder in Kuba, so hat sich das Militär auf die Seite der Revolution geschlagen, weil die Armee die elitären und stinkreichen Herrenmenschen wegen ihrer menschenverachtender Bestialität gehasst haben wie die Pest

      ja, kann man so stehen lassen. In TH wollte das Militär halt nicht, das eine 2. Elite von stinkreichen, korrupten Politikern und Geschäftsleuten an die Macht kommt.
      Ich weiss, auch die trad. Elite ist nicht astrein, aber zumindest hat dort Demokratie schon begonnen – ab 2001 wurde sie am Höhepunkt begraben.

      In der Regel ist eine Machtübernahme gegen eine vereidigte und sehr gut ausgestatte Militärmacht nahezu unmöglich.

      kommt darauf an. In Rumänien hätte es keinen Wandel gegeben, wenn nicht das Militär sich geweigert hätte, auf Menschen zu schiessen und daher die Seiten wechselte.
      Nicht alle Militärs der Welt schiessen zigtausende eigene Leute nieder. Ich würde sagen, in TH auch nicht – irgendwann drehen die Generäle um.

      Jedes Militär bindet sich in erster Linie an die stinkreiche Elite des Landes, da hier das fette Geld fließt und auch hier die Privilegien verteilt werden.

      weiss nicht, ob man das so pauschalieren kann, es wurden auch schon Eliten weggeputscht und das Militär stellte sich auf Seite der armen Bevölkerung. In Ägypten schrie man nach der Armee, als klar wurde – das die Scharia-Einführung im Gange war. Kommt immer darauf an.

  19. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Ich weiß, dass es Euch Dreien oder Vieren von der Fascho-Stelle nicht passen wird:

    Nahezu ALLE Ausländer, wo immer auf der Welt, verachten Militärdiktaturen zutiefst!

    Egal ob Chile, Argentinien, El Salvador, Honduras, Venezuela, China, Nordkorea, Kuba oder sonst wo auf der Welt!

    Egal ob Kacka-Braun, egal ob Pipi-Gelb, egal ob Mao-Rot!!!

    Wir wollen diese Braun-Gelbe-Rote-Soße nicht!!!

    Ist das so schwer zu verstehen???

    Sepp

    • STIN STIN sagt:

      Nahezu ALLE Ausländer, wo immer auf der Welt, verachten Militärdiktaturen zutiefst!

      auch wieder tonnenweise Unwissen – lies mal im thaivisa.com.

      ich halte Militärdiktaturen ebenfalls für absolut negativ. Eben mit Ausnahmen, wie z.B. Ägypten, seinerzeit Algerien – als das Militär dort eine Wahl, bei dem die Extremisten gewonnen hatten für ungültig erklärte und temporär die Macht übernahm. In Thailand gibt es sicher keine dauerhafte Militärdiktatur, es wird wieder Wahlen geben – so oder so.

      Ich kenne viele Ausländer in Dubai – weil meine Nichte dort mit einem Piloten der Emirates verheiratet ist – alle haben kein Problem mit der Diktatur dort – ebenso in Singapur. Zwar beides keine Militärdiktaturen – aber die gibt es ja in TH auch nicht mehr. Prayuth ist kein aktiver Militär mehr. 🙂
      D.h. in vielen Ländern der Welt wäre eine Militärdiktatur wohl eine Erlösung – in Libyen momentan wohl auch. Ebenso in Pakistan, Syrien, Jemen. Somalia usw.

      Ich betrachte in o.g. Ländern eine Militärdiktatur nicht als positiv – aber als kleineres Übel. Hätte seinerzeit bei Idi Amin das Militär vorher übernommen – hätte es viele Tote weniger gegeben. Ebenso in Rumänien.

    • STIN STIN sagt:

      Egal ob Chile, Argentinien, El Salvador, Honduras, Venezuela, China, Nordkorea, Kuba oder sonst wo auf der Welt!

      naja, Nordkorea wäre ein Putsch sicher nicht das schlechteste – wenn es dann noch ein etwas liberaler General ist, wie momentan Thein Sein in Burma, könnte das durchaus positiv werden und würde dann auch vom Westen sehr begrüsst werden. Ebenso Kuba, China, Venezuela.

  20. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hallo Rolf,

    Du hast geschrieben:

    Stin, schreib statt dessen doch mal ganz mutig : “Scheiss Gastgeber sind das.. ”

    Rolf,… drauf kannst Du beim STIN, dem Hass-Grimm, dem Opa-Hanseat und beim Dösspaddel Ben bis zum Sankt Nimmerleinstag warten!
    Mit diesem 4er Clan ( 4 x dumm = extrem bekloppt!) ist weder diskutieren noch streiten möglich.

    Diese 4 leben in ihrer eigenen kleinen Welt und glauben, die restlichen 99,8% der hier lebenden Ausländer würden den gleichen Stuss verbreiten wie sie.

    Tatsache ist, dass diese 4 nicht nur eine Minderheit in TH darstellen, sondern eine absolut irrelevante Meinung vertreten, die man schon in Promille messen muss.

    Sepp

    • STIN STIN sagt:

      Diese 4 leben in ihrer eigenen kleinen Welt und glauben, die restlichen 99,8% der hier lebenden Ausländer würden den gleichen Stuss verbreiten wie sie.

      da geb ich dir auf alle Fälle recht. Wir haben hier auch einige Ausländer in der Gegend – deine 99,8% sitzen momentan schon in der Dorfkneipe und süffeln schon die ersten Flaschen weg – um 15 Uhr sind sie das 1. Mal besoffen – gehen nachhause, legen sich hin und sind dann um 18:00 wieder fit genug, für die 2. Runde.
      Das die eine andere Meinung von Thailand haben, ist verständlich – soll ja auch welche im Isaan geben, die haben den Thaksin zuhause im Wohnzimmer hängen 🙂

      Expats, die sich wirklich für Thai-Politik interessieren, mit Bekannten, Verwandten darüber sprechen (möglichst in Thai) – sind mit Sicherheit, eine Minderheit in Thailand – überhaupt, die zumindest so gut Thai können, das sie mitkriegen, was überhaupt abläuft. Aber auch wenn sie Thai sprechen sollten, heisst das noch lange nicht – das sich dieser so einfach mit Thais unterhalten kann – ohne thail. Ehefrau an der Seite werden die wenigsten Thais mit einem Farang zu diskutieren beginnen. Dazu muss man die Leute schon zig Jahre kennen, Vertrauen aufbauen und eben sehr ruhig diskutieren, auch wenn man nicht einer Meinung ist. Wenn du so mit einem Thai diskutierst, wie hier im Blog – bist du hier vermutlich als Unbekannter – zumindest im Stadtbereich – nach kurzer Zeit Geschichte.

      Wie schon erwähnt – du hast dir für dich selbst, das absolut falsche Land ausgesucht.

      Aber hier hast du recht: nur eine kleine Expat-Minderheit in TH versteht Thailand wirklich. Hab bisher nur einen getroffen, der über sehr gute Kenntnisse in TH verfügt, auch wenn er auf Seite der Rothemden steht – bedingt durch seinen Wohnistz im Isaan und seiner Frau, die sicher auch überzeugte Rote ist. Das war waanjai2 vom nittaya.de

      • Avatar egon weiss sagt:

        stin
        also alle die nicht deiner meinung sind also 98 % sind saeufer. da wuerde ich dann auch zugehoehren da ich fast nie deiner meinung bin. danke fuer deine nett einschaetzung aller anders denkenden.
        so was beklopptes habe ich noch nie vernommen.

        • STIN STIN sagt:

          nein, aber sehr, sehr viele. Auch viele, die dann Selbstmord machen, weil sie kein Geld mehr haben, von Frauen ausgenommen wurden usw. – nein, ich denke, du hast auch eine
          nette Frau (kommt ja aus dem Norden) und hast dich hier auch gut eingelebt. Aber ist selten – genauso wie 98% der Frauen nur wegen Geld einen Farang heiraten. Meist er um die 30-40 Jahre älter.
          Das du andere Erfahrungen hast, ist ok – und sicher nicht negativ. Einiges nehm ich dir natürlich nicht ab, weil absolut untypisch, anderes wieder mag bei dir anders laufen.

  21. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: In einem Bananenstaat wie Thailand sollte sich eine Militärregierung das Kriegsrecht zu nutze machen und mit brutaler Gewalt einfach aufräumen. Thaksins Idee mit dem Krieg der Drogen war nicht so schlecht in einem Land wie Thailand, nur wurde dieses Instrument einfach missbraucht.

    Die Thais verstehen keine andere Sprache als mit Gewalt einfach das Recht durzusetzen, mit Drohungen und Medienwirksamen Kampagnen wird nichts erreicht als einige kleine Fische im Netz zappeln zu lassen.

    Da stimme ich Exil durchaus zu.
    Deshalb ist auch die Militärdiktatur die einzige Regierungsform
    die in Thailand für eine Änderung sorgen könnte.

    exil: Die Missstände und die Vorgehensweise der Thais gibt es schon seit Genrationen, und dieses Gauner sind eben jetzt Fortschrittlicher, Taxi und Jetskimaffia.

    Mit schönen Reden und eigentlich demokratischen, rechtsstaatlichen Mitteln wird man in Thailand nichts bewirken. Dazu sind viele Dinge, die wir als Verbrechen bezeichnen zu tief in dieser Kultur verwurzelt und in der Gesellschaft verankert.

    Dies kann ich aus meiner 30jährigen Erfahrung in Thailand nicht bestätigen.
    Bis ca 2003 gab es in Thailand eine durchaus positive Gesellschaftsentwicklung.
    Massgeblich verantwortlich dafür war der König der damals noch
    bei Kräften war und die unbestrittene moralische Autorität in diesem Land.
    Seit dessen Krankheit und Thaksins Egotrip verschoben sich die
    Prioritäten und heute haben wir diese wertelose Gesellschaft.
    Thailand war immer schon der sichere Hafen für kriminelle Farang.
    Aber dies sicherlich nicht weil die hiesige Gesellschaft selbst schon
    so kriminell war.
    Dass ein Lächeln in Asien nur Maskerade ist weiss inzwischen
    der letzte Sonnenklar Touri.
    Man sollte keine solchen Pauschalurteile fällen.

    Es wäre genauso falsch wie wenn ich behaupten würde
    aufgrund eigener Erfahrung mit Sportfunktionären
    (wir haben viele Jahre lang alle Leichtathletik WM
    und einige Olympische Spiele gesponsort)
    die wären alle korrupt.

    Nein, ich bin zwar jedes Jahr froh wenn ich nach Songkran
    für 7 Wochen nach Europa fliege um mal geordnete
    Zustände zu erleben, aber noch froher bin ich nach 7 Wochen
    frieren endlich wieder “nach Hause” zu kommen.
    Trotz meines dauernden Gemeckers und der ernsthaften
    Überlegeung hier wegzugehen wenn sich nichts ändert,
    erlebe ich hier jeden Tag noch viel Positives was ich so
    in Europa nicht hätte.

  22. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Du hattest sogar in einem Kommentar geschrieben, dass Du mich zum Gauleiter machen wolltest, weil unsere politische Auffassung so gut korreliert!

    Schon vergessen???

    Ja, zeig mir diesen Beitrag doch bitte mal.

  23. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Ich bin durch und durch Sozialdemokrat, Menschenrechtler und Umweltaktivist

    555.
    Kamelle,Strüssche Jürksche…. Der Prinz kütt..
    Heute ist in Düsseldorf ja Hoppeditz erwachen
    aber Dank dem oder des braunen Sepp(s)
    haben wir immer Karneval wenn er schreibt.
    Nur wo er in Thailand residiert schreibt er
    natürlich nicht.
    Sozialdemokraten haben sich in ihrer Geschichte
    schon vielen Widrigkeiten stellen müssen
    und haben Leute wie Rudolf Scharping,Andrea Nahles
    und Sigmar Gabriel aushalten müssen.
    Die würden auch einen verkleideten braunen Sepp aushalten.
    Aber da er ja auch “Menschenrechtler” ist und aufgrund
    seines auffälligen Schriftbildes weiss ich auch an wen
    er mich erinnert.
    Da schrieb in ST.de Einer mit dem gleichen Schriftbild
    und der gleichen Scheinheiligkeit unter mehreren Nicks
    angefangen mit “Amnesty International”
    bis zum Ende mit “Ottis Wurstküche”.

  24. Avatar Rolf46 sagt:

    Sepp Sonnenschein: Eine derartige barbarische Strafe wegen einer albernen Mini-Menge an Aufputschmitteln, die in den Städten Europas selbst 14 Jährige spazieren tragen, ist menschenverachtend, absolut gnadenlos, zutiefst herzlos und soll nur dazu dienen, diese beiden jungen Menschen physisch und psychisch zu zerstören!

    Die barbarischen Strafen sollen wahrscheinlich in erster Linie dazu dienen, ordentlich abkassieren zu können.. 😉

    Das läuft vor den “ordentlichen” Gerichten bei Drogendelikten praktisch genau so ab, wie es bei harmlosen ..angeblichen oder auch tatsächlich passierten.. Diebstählen von vielen korrupten “Braunen” gehandhabt wird.

    Der einzige Unterschied besteht in der Höhe der verlangten Geldzahlung bzw. Kaution.. Sobald das Geld im Kasten klingt, der Abgezockte in die Freiheit springt. :mrgreen:

    >>> Zunächst saßen die beiden 81 Tage lang im Gefängnis, bis sie Ende April für eine Kaution von 1.2 Millionen Baht vorübergehend ihre Freiheit zurückerhielten.

    Und dann hoffen die Behördenvertreter natürlich , dass die abgezockten Ausländer die zu erwartenden drakonischen Strafen in Thailand kennen und nach Zahlung der hohen Kautionssumme auch ohne Pass möglichst schnell das Weite suchen und sich nicht mehr blicken lassen.

    Das würde schnell und leicht “verdientes” Geld bedeuten. Ob das im Korruptionskulturland anschließend ungekürzt in der Staatskasse landet, wage ich zu bezweifeln.

    Wer davon träumt, mit Hilfe von ebenfalls geldgeilen und auch entsprechend abkassierenden Rechtsanwälten bei dem zu erwartenden Prozess freigesprochen zu werden, ist ein unverbesserlicher Optimist.
    Selbst wenn der Angeklagte meint , wegen pünktlicher Rückkehr aus seiner “Kautionsfreizeit” sein als Kaution gezahltes Geld zurück zu bekommen, täuscht er sich gewaltig.

    Die über die Rückkehr des zunächst Freigelassenen vermutlich sogar enttäuschten Kautionsabzocker halten sich trotzdem an dem bereits kassierten Geld schadlos, indem sie neben einer überzogen hohen Haftstrafe auch noch zusätzlich eine ganz besonders “dicke” Geldstrafe verhängen. Dazu addieren sich dann noch die Anwaltskosten.

    Aber folgendes werden die verständnisvollen Relativierer und Schadtatenbeschöniger im Forum dazu feststellen..:

    >>Ist doch längst nicht so schlimm in Thailand, wenn man das mal mit den im Iran und in China verhängten noch viel drakonischeren Strafen für Drogenbesitz und Systemkritik vergleicht.. 😉 Also alles in Ordnung ..und wie Stin schon nahezu regelmäßig bei allen von Kritikern aufgezählten Schandtaten seiner Thailand-Favoriten feststellt:

    “..nein finde ich z.B. nicht gut – aber es ist nun mal so.”

    ” Aber es ist nun mal so und ein Gast hat sich danach zu richten.”

    Stin, schreib statt dessen doch mal ganz mutig : “Scheiss Gastgeber sind das.. ” :mrgreen: Diese Formulierung würde wohl auch Sepp Sonnenschein als erforderliche Mindestkritik akzeptieren und dich dann für einen noch einigermaßen klar durchblickenden Typen halten.. 🙄

    • STIN STIN sagt:

      Selbst wenn der Angeklagte meint , wegen pünktlicher Rückkehr aus seiner “Kautionsfreizeit” sein als Kaution gezahltes Geld zurück zu bekommen, täuscht er sich gewaltig.

      glaub mir, sie bekommen es zurück – da sich hier schon die Botschaft darum kümmert. Es kann aber natürlich sein, das Geldstrafen dann abgezogen werden. Der Rest wird schon zurückgezahlt, wir hatten diesbezüglich hier Kautionen noch immer zuückerhalten. In Phuket, Pattaya gibt es auch tw. Legal-Services, die diese Kaution vorstrecken und die holen sich das Geld schon wieder.

  25. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    Hass-Grimm,

    Du hast geschrieben:

    Wo lebt der braune Sepp eigentlich?
    Irgendwie kann ich mich erinnern dass er mal geschrieben hat er würde
    in Pattaya leben?

    Hass-Grimm,….ich muss Dich da leider enttäuschen!

    Ich lebe weder in Pattaya, noch hatte oder habe ich jemals dazu eine Neigung verspürt.

    Ich bin auch politisch kein Kacka-Brauner. Ich habe nur bei Euch im Bekloppten-Forum der totalen Minderheiten einen auf Kacka-Braun und total doof gemacht und stieß dabei auf große Begeisterung bei Euch!

    „Endlich haben wir einen neuen Freund, jetzt sind wir sogar schon zu Fünft“ …

    ….hattet Ihr wohl gedacht!!!

    Du hattest sogar in einem Kommentar geschrieben, dass Du mich zum Gauleiter machen wolltest, weil unsere politische Auffassung so gut korreliert!

    Schon vergessen???

    Ach, ja,… ich bin auch kein Pipi-Gelber und auch kein Mao-Roter!

    Was ich bin?

    Ich bin durch und durch Sozialdemokrat, Menschenrechtler und Umweltaktivist.

    Sepp

      Sepp Sonnenschein(Quote)  (Reply)

    • Avatar Rolf46 sagt:

      Sepp Sonnenschein: Ich bin durch und durch Sozialdemokrat, Menschenrechtler und Umweltaktivist.

      Dann kannst du in bananenrepublikanischen Militärdiktaturen bzw. bei deinen aktuellen “Gastgebern” aber eigentlich nur perfekt getarnt (z.B. als völlig harmloser Farang-Tourist 😉 ) herumlaufen.. 🙄

      • STIN STIN sagt:

        Menschenrechtler haben jetzt ja weltweit viel zu tun. Hat weniger mit der Regierungsform zu tun und ob es ein Schwellenland usw. ist. Auch der Ukraine (inkl. Separatisten)
        USA, Israel, usw. wirft man schwere Menschenrechtsverletzungen vor.

        Nur versteh ich dann den Sepp nicht, dann müsste er sich Thaksin eigentlich auf den Scheiterhaufen wünschen. Was die Armee unter seiner Verantwortung beim Tai Bak Massaker, Drogenkrieg usw. abgezogen hat, dagegen ist Prayuth ein Lämmchen.

      • STIN STIN sagt:

        als Menschenrechtsaktivist, Sozialdemokrat und Umweltschützer in Thailand – ich lach mich tot. 🙂

    • STIN STIN sagt:

      Ich bin auch politisch kein Kacka-Brauner. Ich habe nur bei Euch im Bekloppten-Forum der totalen Minderheiten einen auf Kacka-Braun und total doof gemacht und stieß dabei auf große Begeisterung bei Euch!

      muss dich enttäuschen, ich wanke momentan zwischen Gysi und den Grünen – als ich bin soweit weg von Rechts, weiter geht nicht mehr.
      Nur in Thailand kannst du nicht entscheiden zwischen rechts und links – weil es beides eigentlich nicht gibt. Hier gelten andere Regeln. Eher so in die Richtung: wähl ich nun das kleine Übel oder das grosse. Bisher hat man hat leider immer das grosse Übel gewählt, bis der Süden die Schnauze voll hatte.

      Ich bin durch und durch Sozialdemokrat, Menschenrechtler und Umweltaktivist.

      und dann lebst du in Thailand – mein Gott. Das ist das gleiche, als wenn ein deutscher Nazi in die Kongo ziehen würde, um sich dann zu beschweren, das er von lt. Negern umgeben ist. 🙂

  26. Avatar exil sagt:

    Sepp Sonnenschein: Das Gericht verhängte viereinhalb Jahre Haft gegen beide sowie eine Geldstrafe von 400.000 Baht (ca. 10.000 Euro). Thomas L. und Leony M. wurden noch im Gerichtssaal festgenommen und ins Gefängnis gebracht. Mit dem erhofften Freispruch wurde es nichts.

    Einen Thai wird man mit einigermaßen der selben Haftstrafe abfertigen, ABER 400.000 Bath Geldstrafe bezahlt kein Thai. Müssten die Thais Geldstrafen bezahlen so wären die meisten noch mehr pleite als sie ohnehin schon sind. Wer leiht einem Thai der keine Arbeit hat 400.000 Bath? Also ist schon vorprogrammiert was der Häftling nach Königlicher Amnestie als Nächstes macht um an Geld zu kommen. Deshalb werden die Verbrechen und Verbrecher unter den Thais immer mehr.

    • STIN STIN sagt:

      funktioniert in TH so, das wenn man kein Geld hat, die Haftstrafe absitzen muss, wobei auch hier amnestiert werden kann. Hat man regelmässiges Einkommen, kann man auch Ratenzahlungen vereinbaren.

  27. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Das möglichst gründliche Aufräumen betreibt die Militärjunta nur unter ihren eigenen Gegnern, vor allem unter den Rothemden.. , also der thaksinnahen Konkurrenz.
    Unter den Korrupten und sonstigen allgemeinen Kriminellen ist ein gründliches Aufräumen nicht möglich, weil kein brauchbares Personal mehr dafür frei ist und eventuell in Frage kommenden Aufräumer meist leider auch nur voll integrierte Bestandteile des Korruptionskulturlandes sind, d.h. ebenfalls korrupte und kriminelle Krähen, die ihren Artgenossen bekanntlich kein Auge aushacken.

    Da hat Schinkenstrassen Rolfi absolut Recht!
    Jedenfalls wenn man den Umkehrschluss nimmt dass genau dieses
    in den letzten 13 Jahren wo die “Polizei” durch Thaksin “geführt”wurde
    (und wohl auch noch wird) geschehen ist.
    Jetzt ändert sich dies glücklicherweise!

  28. Avatar berndgrimm sagt:

    Sepp Sonnenschein: Das meine ich ernst, denn solche asozialen, stinkend versoffenen und verblödeten Mistböcke habe ich in TH immer wieder angetroffen, die von allen drakonischen Strafen in TH bis hin zur Todesstrafe geradezu begeistert waren!

    Wo lebt der braune Sepp eigentlich?
    Irgendwie kann ich mich erinnern dass er mal geschrieben hat er würde
    in Pattaya leben?
    Wenn er dies mit seiner Scheinheiligkeit vereinbaren kann dann ist es ja gut.
    Wenn man nicht nur braun sondern auch noch schwarz ist so hat man
    eigentlich unter diesen Heiden keine Probleme sich selbst
    die Absolution zu erteilen!

  29. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    STIN,

    Du hast geschrieben:

    Ob es Sinn macht, solche Strafen zu verhängen, lass ich mal dahingestellt.

    STIN,…ich lasse da gar nichts dahin gestellt!

    Denn bei einem EIGENKONSUM von lächerlichen 1,36 g Aufputschmitteln, die in wenigen Minuten unter den zwei Konsumenten verbraucht sind, habe ich dazu eine ganz klare Haltung:

    Eine derartige barbarische Strafe wegen einer albernen Mini-Menge an Aufputschmitteln, die in den Städten Europas selbst 14 Jährige spazieren tragen, ist menschenverachtend, absolut gnadenlos, zutiefst herzlos und soll nur dazu dienen, diese beiden jungen Menschen physisch und psychisch zu zerstören!

    Dennoch weiß ich, dass es bekloppte Ausländer in TH gibt, die diese faschistoiden Junta-Strafen total gut finden!!!

    “Denn für diese Hohl-Köppe tun alle Drogen ganz viel böse sein tun, abaaaa der Schnaps tut ganz gut sein!”

    Das meine ich ernst, denn solche asozialen, stinkend versoffenen und verblödeten Mistböcke habe ich in TH immer wieder angetroffen, die von allen drakonischen Strafen in TH bis hin zur Todesstrafe geradezu begeistert waren!

    Was die Sauferei in TH betrifft:

    Da kann man in TH ohne Probleme 2 Flaschen der Hilfsschüler-Droge Saeng Som oder Lao Kao saufen, anschießend mit 3,2 Promille seinen Saufkumpanen die abgebrochene Flasche durchs Gesicht ziehen, danach seine Ehefrau und die Kinder brutal misshandeln und dann im nächtlichen Vollrauschschlaf das Bett voll pissen!

    Datt tut doch gar nicht so schlimm sein tun, wenn der Hausherr mal ein klein wenig bedüdelt ist und mal etwas lauter und wilder wird……

    Sepp

    • STIN STIN sagt:

      Denn bei einem EIGENKONSUM von lächerlichen 1,36 g Aufputschmitteln, die in wenigen Minuten unter den zwei Konsumenten verbraucht
      sind, habe ich dazu eine ganz klare Haltung:

      diese klare Haltung haben aber eben Thailand, Singapur, Malaysia, Vietnam, China, Indonesien usw. eben auch. Somit benutze ich in diesen Ländern absolut keine Drogen.
      Mir tun die Kuriere in diesen Ländern auch leid, die tw. wegen ein paar 100g hingerichtet werden. Aber es ist nun mal so und ein Gast hat sich danach zu richten.
      Genauso wie ich mich in der USA eben an Gesetze halten muss, für die ich noch weniger Verständnis aufbringe.

      Die beiden hätten also wohl besser Urlaub in Holland gemacht und nicht in Asien. Ebenso ein gewisser Rolf, der nun den Rest seines Lebens in Indonesien in Haft sitzt, wegen Haschisch-Schmuggel.

      Dennoch weiß ich, dass es bekloppte Ausländer in TH gibt, die diese faschistoiden Junta-Strafen total gut finden!!!

      nein finde ich z.B. nicht gut – aber es ist nun mal so.

      “Denn für diese Hohl-Köppe tun alle Drogen ganz viel böse sein tun, abaaaa der Schnaps tut ganz gut sein!”

      ja, die tun böses – da schlachten Yaba-Verrückte ganze Familien ab, was sie sonst nie getan hätten.

      Da kann man in TH ohne Probleme 2 Flaschen der Hilfsschüler-Droge Saeng Som oder Lao Kao saufen, anschießend mit 3,2 Promille seinen Saufkumpanen die abgebrochene Flasche durchs Gesicht ziehen, danach seine Ehefrau und die Kinder brutal misshandeln und dann im nächtlichen Vollrauschschlaf das Bett voll pissen!

      ja, das ist leider weltweit ein Problem – nicht nur in TH.

  30. Avatar Rolf46 sagt:

    exil: In einem Bananenstaat wie Thailand sollte sich eine Militärregierung das Kriegsrecht zu nutze machen und mit brutaler Gewalt einfach aufräumen.

    Das möglichst gründliche Aufräumen betreibt die Militärjunta nur unter ihren eigenen Gegnern, vor allem unter den Rothemden.. , also der thaksinnahen Konkurrenz.
    Unter den Korrupten und sonstigen allgemeinen Kriminellen ist ein gründliches Aufräumen nicht möglich, weil kein brauchbares Personal mehr dafür frei ist und eventuell in Frage kommenden Aufräumer meist leider auch nur voll integrierte Bestandteile des Korruptionskulturlandes sind, d.h. ebenfalls korrupte und kriminelle Krähen, die ihren Artgenossen bekanntlich kein Auge aushacken. :mrgreen:

      Rolf46(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Das möglichst gründliche Aufräumen betreibt die Militärjunta nur unter ihren eigenen Gegnern, vor allem unter den Rothemden.. , also der thaksinnahen Konkurrenz.

      eigentlich nicht, die haben mit den Abrissen von Ressorts bei den Gelbhemden begonnen. Ebenso ist der verhaftete Bürgermeister von Patong ein Gelber und die Bauten im Nationapark in Phuket gehörten auch gelben, einflussreichen Familien.
      Sowie es nun aussieht – hat Prayuth zumindest Suthep nicht mehr auf seiner Seite – der hat sich wohl ein politisches Pöstchen erhofft und nicht bekommen.

      Unter den Korrupten und sonstigen allgemeinen Kriminellen ist ein gründliches Aufräumen nicht möglich, weil kein brauchbares Personal mehr dafür frei ist und eventuell in Frage kommenden Aufräumer meist leider auch nur voll integrierte Bestandteile des Korruptionskulturlandes sind, d.h. ebenfalls korrupte und kriminelle Krähen, die ihren Artgenossen bekanntlich kein Auge aushacken

      ja, es ist schwer korrupte Politiker mit korrupter Polizei zu bekämpfen, die auch noch auf Seite des korrupten EX-PM stehen.
      Die Militärs sollten ev. der Polizei nicht zuviel vertrauen – nicht so wie in Khon Kaen, wo die Armme ein Casino aushob und dann das beschlagnahmte Geld der Polizei gab, die es wohl unter sich aufteilte. Wurde gottseidank von der Presse gefilmt.

  31. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    TH wie es singt und lacht!

    oder….

    … wegen einer Messerspitze von 1,36 g (!!!) Aufputschmittel muss ein deutsches Pärchen für 4,5 Jahre in den Kerker!

    Man glaubt es nicht?


    Quellennachweis:
    http://der-farang.com/de/pages/drogen-lange-haftstrafe-fuer-deutsches-paar-1

    TRAT: Viereinhalb Jahre Haft verhängte heute Vormittag das Provinzgericht in Trat gegen ein Paar aus Nordrheinwestfalen, das im Januar mit 1,36 Gramm Drogen erster Klasse erwischt worden war.

    Thomas L. und seine Freundin Leony M. waren am 12. Januar auf der Insel Koh Wai bei Koh Chang mit einer Kleinmenge Aufputschdrogen von einer zivilen Polizeieinheit festgenommen worden. Zunächst saßen die beiden 81 Tage lang im Gefängnis, bis sie Ende April für eine Kaution von 1.2 Millionen Baht vorübergehend ihre Freiheit zurückerhielten.

    Danach fuhren Thomas L. und Leony M. zunächst in die südliche Provinz Krabi und dann im Frühsommer auf die Insel Koh Samui. Laut Recherchen des FARANG lebten die beiden zuletzt im Badeort Maenam in der Soi 5 und hielten sich durch Geldüberweisungen von Familienmitgliedern und Bekannten über Wasser.

    Die Pässe der beiden waren von der Immigration eingezogen worden und das Gerichtsverfahren in Trat nahm seinen Lauf. Heute Morgen dann bei der Urteilsverkündung gab es eine böse Überraschung für das deutsche Urlauberpaar:

    Das Gericht verhängte viereinhalb Jahre Haft gegen beide sowie eine Geldstrafe von 400.000 Baht (ca. 10.000 Euro). Thomas L. und Leony M. wurden noch im Gerichtssaal festgenommen und ins Gefängnis gebracht. Mit dem erhofften Freispruch wurde es nichts.

    Der deutsche Anwalt aus Bangkok hatte seit Wochen vergeblich versucht, wegen der geringen Menge des Drogenfundes eine Einstellung des Verfahrens oder eine Aussetzung der Haftstrafe auf Bewährung zu erreichen. Das drakonische Urteil des Provinzgerichtes Trat wird von Experten als sehr hart beurteilt – ob der Anwalt nun in Berufung geht, soll sich die nächsten Tage entscheiden. Solange ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. Thomas L. und Leony M. bleiben vorerst in Haft und ihr Albtraum in Thailand geht weiter.

    • STIN STIN sagt:

      TH wie es singt und lacht!

      oder….

      … wegen einer Messerspitze von 1,36 g (!!!) Aufputschmittel muss ein deutsches Pärchen für 4,5 Jahre in den Kerker!

      Man glaubt es nicht?

      tja, so sind die Strafen in Asien. In Malaysia wurde jemand zu 4 Jahren verurteilt, der hatte nur 1/2g dabei. Ob es Sinn macht, solche Strafen zu verhängen, lass ich mal dahingestellt. Ev. macht es genausowenig Sinn, wie eine lebenslange Haftstrafe wegen des Heil Hitler Grusses (Ex-Anwalt Horst Mahler liegt nun fast schon bei 15 Jahren – weil er die JVA Beamten morgens immer mit Heil Hitler begrüsst – immer wieder Zuschlag)

  32. Avatar exil sagt:

    hanseat:
    Moin,
    mit Interesse habe ich die Ausführungen im TIP gelesen.
    Ich Lese dort laufen etwas von Empörung über das Widererstarken von Taxi-Mafia und anderer „Hühnerdiebe“ im Ballermann von Phuket und Pattaya.
    Normalerweise wäre das doch das Tagesgeschäft der örtlichen Polizei. Sei denn sie ist die Mafia?
    Nie haben wir über diese Probleme in der demokratischen Hochzeit unter unserer Landesmutter YL gesprochen. Oder sind diese „Hühnerdiebe“ erst seit dem 22. Mai 2014 in Aktion?
    Wieso muss ein MP, auch wenn er nicht durch eine Wahl an die Macht gekommen ist, sich mit den Problemen der örtlichen Polizeistationen herumschlagen?
    Das Problem der Mittelverschleuderung, Korruptionsverhinderung, Überprüfung der gedachten Großaufträge (Schnellbahn, Atomkraftwerke, 10 neue Brücken über den Menam bis 2017 u. a.) sowie neue Verfassung sind relevante Anträge, die von einer Regierung bedacht und in Arbeit genommen werden sollte und nicht solche Kinkerlitzchen!

    Ich habe in anderen Foren bereits zur Zeit eines Thaksin über die Verbrechen in Thailand geschrieben und eben damals das Land verlassen.

    Die Missstände und die Vorgehensweise der Thais gibt es schon seit Genrationen, und dieses Gauner sind eben jetzt Fortschrittlicher, Taxi und Jetskimaffia.

    In einem Bananenstaat wie Thailand sollte sich eine Militärregierung das Kriegsrecht zu nutze machen und mit brutaler Gewalt einfach aufräumen. Thaksins Idee mit dem Krieg der Drogen war nicht so schlecht in einem Land wie Thailand, nur wurde dieses Instrument einfach missbraucht.

    Die Thais verstehen keine andere Sprache als mit Gewalt einfach das Recht durzusetzen, mit Drohungen und Medienwirksamen Kampagnen wird nichts erreicht als einige kleine Fische im Netz zappeln zu lassen.

    Mit schönen Reden und eigentlich demokratischen, rechtsstaatlichen Mitteln wird man in Thailand nichts bewirken. Dazu sind viele Dinge, die wir als Verbrechen bezeichnen zu tief in dieser Kultur verwurzelt und in der Gesellschaft verankert.

    Die Diktatoren haben es versäumt mit dem eisernen Besen durchs Land zu fegen und richtig aufzuräumen, stattdessen wurde mit dem Staubwedel der Müll nur unter den Teppich gekehrt. ALSO ALLES WIE GEHABT und man darf nicht alles Glauben was man zu sehen bekommt. Ein lächeln bedeutet bei Thais nicht immer Freundlichkeit, es kann auch ein Todesurteil sein.

      exil(Quote)  (Reply)

  33. Avatar hanseat sagt:

    Moin,
    mit Interesse habe ich die Ausführungen im TIP gelesen.
    Ich Lese dort laufen etwas von Empörung über das Widererstarken von Taxi-Mafia und anderer „Hühnerdiebe“ im Ballermann von Phuket und Pattaya.
    Normalerweise wäre das doch das Tagesgeschäft der örtlichen Polizei. Sei denn sie ist die Mafia?
    Nie haben wir über diese Probleme in der demokratischen Hochzeit unter unserer Landesmutter YL gesprochen. Oder sind diese „Hühnerdiebe“ erst seit dem 22. Mai 2014 in Aktion?
    Wieso muss ein MP, auch wenn er nicht durch eine Wahl an die Macht gekommen ist, sich mit den Problemen der örtlichen Polizeistationen herumschlagen?
    Das Problem der Mittelverschleuderung, Korruptionsverhinderung, Überprüfung der gedachten Großaufträge (Schnellbahn, Atomkraftwerke, 10 neue Brücken über den Menam bis 2017 u. a.) sowie neue Verfassung sind relevante Anträge, die von einer Regierung bedacht und in Arbeit genommen werden sollte und nicht solche Kinkerlitzchen!

    • Avatar Rolf46 sagt:

      hanseat: Wieso muss ein MP, auch wenn er nicht durch eine Wahl an die Macht gekommen ist, sich mit den Problemen der örtlichen Polizeistationen herumschlagen?

      Moin Hanseat,

      Da wird Prayuth wohl nichts anderes übrig bleiben, wenn er seinem angestrebten guten Ruf als “der große Aufräumer” wenigstens einigermaßen gerecht werden will.

      Die “großen geplanten Dinge” , die in Thailand verwirklicht oder kontrolliert werden sollen, sind für die meisten Thais “weit weg”.., d.h. nicht aktuell genug und der einzelne Bürger kann sich überhaupt noch nicht vorstellen, ob oder wie sich solche Projekte jeweils auf seine persönliche Situation auswirken würden.
      Die meisten Thais lieben es sowieso nicht, über den Tag oder die nächsten Tage hinauszudenken.

      Deshalb fällt ihnen z.B. das von dir erwähnte Wiedererstarken der Taxi-Mafia und anderer „Hühnerdiebe“ von Phuket und Pattaya viel eher und besonderes unangenehm auf ; .. und selbst die weit von den Touri-Zentren lebenden Dörfler im Isan plagt das dort nun schon seit Jahren “erfolgreich” abgeschlossene Wiedererstarken der Drogen- bzw. Beschaffungskriminalität.

      Dagegen aber können weder Atomkraftwerke noch neue Brücken über den Menam helfen, sondern aktuell nur der neue Diktator .
      Dieser prädestinierte “Durchgreifer” ist nun gefragt.. , welcher als ohne Wahl an die Macht geputschter Premierminister nun natürlich auch die Polizei “auf Vordermann” zu bringen hat, bzw. sie ggf. so gründlich zu “reformieren” hat, dass die hier im Forum oft zu lesende faule Ausrede, es sei doch Thaksins Polizei 😉 , nicht mehr als Entschuldigung für mangelnde Polizei-Effizienz bei der Kriminalitätsbekämfung gelten kann.

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  34. Avatar exil sagt:

    Ich habe vor einigen Tagen die Aussage meines Schwagers hier zitiert, würde man in Thailand wirklich alle Gesetze anwenden so müsste man Tag für Tag tausende wegsperren.

    Jetzt hat man versuchshalber wirklich Polizei gespielt, sind in kurzer Zeit 2000 verhaftet worden. Wie viele hat man einfach Übersehen oder wollte sich die Arbeit nicht antun wurde nicht erwähnt.

    Ist wie irgend eine Propagandaaktion für die Presse, seht her wir tun etwas für die Sicherheit der Touristen.

    In Phuket und auch anderswo machen wieder alle so weiter wie zuvor. Sepp Sonnenschein hat den Link bereits eingestellt.

    • STIN STIN sagt:

      In Phuket und auch anderswo machen wieder alle so weiter wie zuvor. Sepp Sonnenschein hat den Link bereits eingestellt.

      naja, wohl nicht wie zuvor – sie tasten sich wieder langsam an den Strand. Eine Getränke-Verkäuferin hat ihre Kühlboxen in den Sand eingegraben, die Polizei hat sie wieder ausgegraben, ebenso bei den JetSkis – tw. stehen die nun nicht am Strand, sondern ausserhalb und werden dann erst reingezogen.
      Man kann ja die Jetskis ruhig zulassen, aber nur mit vorheriger Registration, sodass man dann eine Kontrolle über die hat. Ideal wäre, wenn man die dann verpflichten würde eine Vollkasko-Versicherung abzuschliessen, damit Kunden dann nicht mehr zur Kasse gebeten werden.
      Ansonsten denke ich schon, das es sich verbessert hat, weil einfach nun auch die Konsuln der Länder Unterstützung der Armee bekommen, sollten sich die Fälle wieder häufen.

      Am besten die gesamte Polizei auflösen und neu aufbauen, wie die Armee seinerzeit im Irak.

      • Avatar egon weiss sagt:

        stin
        es ist schon erstaundlich wie du jeden negativen bericht, bangkokpost nation tip usw. versuchst schoen zu reden.
        aber auch mit deinen beitraegen aendert es sich nicht, dass man zur ansicht kommt , dass sich fast nichts geaendert hat

        • STIN STIN sagt:

          1. mit den negativen Berichten sieht man, das es doch keine so schlimme Zensur in TH gibt, wie vielfach behauptet.
          2. das sich nichts geändert haben soll, ist eine Lüge. Kurz vor dem 22.5.2014 gab es hier noch 4 Bombenanschläge. 3 Monate vorher starben an einem Wochenende 3 Kinder usw.

          Politisch kann sich nicht viel geändert haben, man hat ja erst die Reformkommission zusammengestellt. Da wirst du schon noch warten müssen, bis die
          ihr Ergebnis abliefern.

          Auf jeden Fall gibt es massig Anzeigen gegen momentan schon gegen 50 Polizeistationen, wegen Korruption – die Kreditmafia ist hier so gut wie verschwunden usw. Es würde noch mehr aufgeräumt werden, nur boykottiert die Polizei.

    • Avatar Rolf46 sagt:

      exil: Ist wie irgend eine Propagandaaktion für die Presse, seht her wir tun etwas für die Sicherheit der Touristen.
      In Phuket und auch anderswo machen wieder alle so weiter wie zuvor.

      Genau so ist es.. 🙂

  35. Avatar Sepp Sonnenschein sagt:

    SORRY, ABER DAS STEHT IM KLAREN WIDERSPRUCH MIT DIESEN ERKENNTNISSEN:

    QUELLENNACHWEIS:

    http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/hat-sich-nach-fast-sechs-monaten-im-amt-wirklich-etwas-geaendert/

    Hat sich nach fast sechs Monaten im Amt wirklich etwas geändert?

    Fast sechs Monate ist es her, nachdem am 22. Mai das Militär die Führung übernommen hat. Seit dem gibt es weitaus mehr Fragen als Antworten. Wo wird Thailand in zwei oder in zehn Jahren sein?

    pp Bangkok. In zwei Wochen sind die Männer in Grün ein halbes Jahr an der Macht. Seit dem sind viel mehr Fragen aufgetaucht, als Antworten gegeben wurde, berichtet die Bangkok Post.

    Die Leistungen des Nationalen Rat für Frieden und Ordnung sind klar. Sie scheinen klar zu sein, denn das autokratische Regime hat die Macht am 22. Mai „beschlagnahmt“ und hält sie seitdem fest.

    Natürlich, es ist Frieden auf den Straßen zwischen Rot und Gelb. Die Männer in Grün haben es geschafft, ohne tatsächlich jemanden zu töten, die politische Gewalt zu Verhindern. Das ist definitiv eine gute Leistung. Seit Jahrzehnten war die thailändische Armee so selten in der Lage, so klare Ergebnisse zu liefern.

    Das „Zurückkommende Glück“ wie es sich Premierminister Prayuth wünscht, bleibt jedoch bisher nur ein Ziel und ist kein tatsächliches Meisterwerk. Es wurden zwar Fortschritte gemacht, einige Strände wurden von der Liegestuhl Mafia befreit, aber wie lange hält das an?

    Auf der anderen Seite wird klar, dass die militärische Führung nicht tatsächlich in der Lage ist, ihre einfachsten Edikte auch wirklich umzusetzen. Der Versuch, den Preis der Lotterielose zu steuern, ist eindeutig gescheitert und hat der Ticket-Mafia keine schlaflosen Nächte bereitet. Nichts hat sich geändert.

    Die Touristen-Van- mit ihrer Parkschutzgelderpressung Mafia wurde von den Truppen am Sieges Denkmal vertrieben, – und ist ebenfalls wieder zurück. Nichts hat sich geändert.

    Die Motorrad-Taxi-Mafia gibt ebenfalls nicht nach und wartet an den bekannten Straßenecken in ihren Warteplätzen erneut auf Kunden. Auch hier hat sich nichts geändert.

    In seiner Fernsehansprache am Freitag warnte Premierminister Prayuth die Betreiber von Garküchen und Imbissständen davor, die angestiegenen Kochgaspreise dafür zu nutzen, um ebenfalls die Preise weiter zu erhöhen und ihre Kunden und die Verbraucher abzuzocken. Aber die Betreiber denken nicht daran, zurück zu rudern und die Preise wieder zu senken.

    Auch die Jet-Ski-Mafia auf Phuket kann wieder aufatmen, nachdem von „oben“ beschlossen wurde, die motorisierten Stinker in Patong nicht ein für alle Mal zu verbieten, sondern ihnen und den Schwimmern nur abgesperrte Bereiche zu zuweisen. Mal sehen, wie lange sich die Mafiosos an diese Regelung halten. Die Unfälle mit den Wassersportgeräten in der letzten Zeit sprechen für sich.

    Selbst die lokale Presse Phuket Gazette und deren Online-Leser sind über diese Entscheidung empört. Sie spricht von einer „brillanten“ Entscheidung der zuständigen Behörden und fragt sich, wie mächtig die Mafia auf Phuket tatsächlich ist. Es ist schlicht unglaublich, dass die Jet-Ski-Betreiber weiter ihren Geschäften nachgehen.

    Ende Oktober hatten die Minister und Parlamentsmitglieder im Kabinett ihre Vermögensverhältnisse offen gelegt. Da fragt man sich, wie Leute, die ihr Leben lang ein fünfstelliges Gehalt vom Steuerzahler kassieren, ein acht- oder gar neunstelliges Vermögen anhäufen können.

    Nur zwei Tage nach dem Putsch berichten wir über ausländische Investoren, die ihr Vertrauen in Thailand verloren hatten und Aktien für über 6,8 Milliarden Baht verkauften. Der Chef des Nationalen Rat für Frieden und Ordnung, General Prayuth Chan-Ocha traf sich daraufhin mit 25 ausgesuchten ausländischen Fondsmanagern und Investoren im Armeehauptquartier. Khun Prayuth versuchte die Manager zu beruhigen und erklärte ihnen, dass die Wirtschaftslage des Landes trotz des Kriegsrechts stabil sei und sie sich keine Sorgen machen müssten. Trotzdem blieben die Manager weiterhin besorgt.

    Anfang November waren die Manager nicht mehr besorgt, sondern geschockt. Die Mitglieder der gemeinsamen Außenhandelskammern in Thailand (JFCCT) hatten bei einem Gespräch mit der Junta im Juni versprochen, weiter in das Land zu investieren und der Regierung zu vertrauen. Dieses Vertrauen hat sich jetzt in Bitterkeit verwandelt, da die Regierung versucht, die Unternehmer noch mehr Einzuschränken.

    Politisch gesehen ist General Prayuth noch auf seiner Hochzeitsreise, schreibt die Bangkok Post. Nach sechs Monaten der undemokratischen Herrschaft in dieser umstrittenen Nation ist dies eine Bemerkenswerte Leistung.

    Premierminister Prayuth hat deutlich gemacht, dass er bei allen wichtigen Entscheidungen, Gesetzen oder Vorschriften immer das letzte Wort haben wird. Eine Reform des gesamten politischen Systems mit seiner Bürokratie ist eher unwahrscheinlich, egal wie groß die Anstrengungen sind, die Wege dorthin „sauber“ zu machen.

    Zu diesem Thema können sie sich auch im Forum.Thailand-TIP informieren.

    Speichern Sie diese Webseite in Ihren Lesezeichen

    Bookmark and Share

    In Verbindung stehende Nachrichten:
    Ausländische Investoren sind geschockt – 02.11.14 07:24
    NCPO-Chef General Prayuth beruhigt die besorgten ausländischen Investoren – 17.08.14 07:53
    Ausländische Investoren verkaufen Thai-Aktien für 6,8 Milliarden Baht – 24.05.14 09:36

    Links:

    http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/442275/the-big-issue-almost-six-months-and-what

    http://www.phuketgazette.net/opinion/Jetskis-Phuket-go-for-good/38388

    • STIN STIN sagt:

      Hat sich nach fast sechs Monaten im Amt wirklich etwas geändert?

      man könnte auch andersrum fragen. Hat sich in den 6 Monaten was wesentlich verschlechtert, wie das bei YL ja schon der Fall war (Reisprogramm, Hochwasser usw)

      Es ist weiterhin sicher – die angekündigten 5 Millionen Rothemden – die bei einem Putsch nach Bangkok marschieren wollten, haben sich entweder verlaufen, oder sind gar wegen mangels Zahlungen gar nicht losgezogen. Keine Bombenanschläge mehr im Big-C usw.
      Hier wurde die gesamte Rosenholz-Mafia zertrümmert (hat der TIP vergessen zu erwähnen) – der Chef dieser Mafia hat sich ins Ausland abgesetzt, ist also definitiv weg.

      Wie schon erwähnt, die Polizei spielt leider nicht mit und trauert noch Thaksin nach, ev. ändert sich das durch weitere Versetzungen/Kündigungen.
      Polizisten von 50 Polizeistationen stehen unter Anklage wegen Korruption. 2000 Kriminelle hat man soeben aus dem Verkehr gezogen. Also da tut sich schon was – Rothemden-Farangs im Ausland bekommen das natürlich nicht mit, sind aber eigenartigerweise gerade die, die sich am meisten über die Militärregierung aufregen.

      Wie schon geschrieben, wird hier nun gemunkelt, das der Putsch gar nicht YL galt – mal sehen.

  36. STIN STIN sagt:

    hier werden auch fast täglich Razzien durchgeführt. Unser Bekannter – auch ein Polizist – jammert schon wegen der Sonderschichten 🙂
    Fast keine Kawasaki-Motorräder mit 2 gleich uniformierten Männern auf der Strasse. Vor dem Putsch kamen die rudelweise in unser Dorf zum abkassieren. Manchmal bis zu 5-6 veschiedene Kredithaie – jetzt sehe ich keinen mehr. Scheinbar haben auch viele hier ihre Zahlungen an die Haie eingestellt.

    Viele Polizeichefs und Offiziere von 50 Polizeistationen stehen seit gestern unter Anklage, wegen Korruption, Amtsmissbrauch usw.

    Ich denke, es wird schon was getan. Die Thais hier bei uns beginnen nun langsam, nicht mehr die Polizei zu rufen, sondern gleich die Armee. War vor Tagen bei einer Schlägerei der Fall, da kam gleich die Militärpolizei.

    Daher bin ich dafür, dass das Kriegsrecht noch lange bestehen bleibt – ich und auch viele hier haben mehr Vertrauen zur Armee, als zur Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)