Mordfall Koh Tao: Staatsanwalt erhebt Anklage

Der Chef-Ankläger der Staatsanwaltschaft von Surat Thani will noch diese Woche die Anklage im Doppelmordfall von Koh Tao fertigstellen. Er zweifle nicht an den Ermittlungen der Polizei, erklärte Oberstaatsanwalt Tawatchai Seangchaewgegenüber den Medien.

Somit scheint es als sicher, das bereits vor dem heute stattfindenden sechsten Haftprüfungstermin im Provinzgericht Koh Samui klar, dass die Staatsanwaltschaft Anklage wegen zweifachen Mordes und gemeinschaftlicher Vergewaltigung gegen Zaw Lin und Win Zaw Htun aus Myanmar erheben wird.

Tawatchai Seangchaew erklärte am Montag, die mehrfach überarbeitete Ermittlungsakte der Polizei sowie eindeutige forensische Beweise seien in seinen Augen ‚überzeugend und schlüssig‘.

Die britischen Touristen Hannah Witheridge (23) und David Miller (24) waren am frühen Morgen des 15. September am Sairee-Strand auf Koh Tao brutal erschlagen worden – das Mädchen mehrfach vergewaltigt. Danach hatte eine beispiellose wilde Mörderjagd auf der Taucherinsel begonnen, mit Massen-DNA-Tests, unschuldig verdächtigten Europäern, Thais und Burmesen – und am Ende dann am 2. Oktober die Festnahme der Gastarbeiter aus Myanmar.

Während im Mutterland der beiden ermordeten jungen Menschen und auch in Teilen Thailands kaum einer an die alleinige, tatsächliche Schuld von Zaw Lin und Win Zaw Htun glaubt, hat Thailands oberste Polizeispitze stets betont, eindeutige Beweise gesammelt zu haben. Die Ermittler ließen sich nicht von der öffentlichen Kritik beeindrucken und auch nicht von dem Vorwurf von Thailands oberster Forensikerin, Dr. Porntip Rojanasumam, die Spurensicherung auf Koh Tao sei dilettantisch gewesen und nicht standesgemäß. Dr. Prontip, die auch Leiterin des wissenschaftlichen Forensischen Institutes Thailands ist, wurde niemals zu dem Fall hinzugezogen.

Heute entscheidet sich vor dem Provinzgericht auf Koh Samui, welcher Zeitrahmen für die Anklage und einen aufsehenerregenden Prozess gesteckt wird. Oberstaatsanwalt Tawatchai Seangchaew liess kaum einen Zweifel aufkommen, dass Thailands Justiz an die Schuld der Täter aus Myanmar glaubt und die gesammelten Beweise stichhaltig seien. Er empfahl gestern den Eltern der ermordeten Witheridge und Miller, als Nebenkläger in dem Mordprozess aufzutreten.

In England steht weiter das Resultat eigenständiger Morduntersuchungen einer Abordnung von Scotland Yard aus, die Anfang November auf Koh Tao und in Thailand ermittelt hatte. Die Kripobeamten und Forensiker aus Großbritannien waren nur als Beobachter und Fragesteller zugelassen gewesen, nicht als aktive Ermittler. Thailands Polizei hatte stets auf ihr eigenes Souverän gepocht. Die Welt wartet dennoch mit Spannung darauf, ob es den Briten gelungen ist, verwertbare DNA aus dem Körper von Hanna Witheridge zu sichern und diese mit der DNA der Tatverdächtigen abzugleichen.

Menschenrechtsorganisationen in Thailand und namhafte Juristen bezweifelten stets die Glaubwürdigkeit von Mordgeständnissen der beiden mutmaßlichen Taeter Zaw Lin und Win Zaw Thun. Diese hatten schnell widerrufen und seither stehen schwere Vorwürfe wie Folter und massive Drohungen gegen die polizeilichen Ermittler im Raum. Thailands Premierminister Prayuth Chan-ocha und sein oberster Polizeichef Somyot Poompanmoung hatten dies energisch zurückgewiesen und online-Kritikern und Spekulanten bei ‚übler Nachrede‘ mit rechtlichen Konsequenzen gedroht.

Die Familie der Tatverdächtigen aus Myanmar soll heute persönlich noch vor der Presse über das weitere juristische Vorgehen in diesem Mordfall unterrichtet werden. Sie befindet sich seit sechs Wochen auf Koh Samui und leistet ihren 21 jährigen Söhnen im Provinzgefängnis moralischen Beistand. Zaw Lin und Win Zaw Htun hatten vergeblich auf eine Freilassung gegen Kaution und eine Niederschlagung der Mordanklage gehofft. Nun scheint es in ihrem Fall ernst zu werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Mordfall Koh Tao: Staatsanwalt erhebt Anklage

  1. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Sehr geehrte Kommentartoren,

    ich frage mich ernsthaft, sind in diesem Mordfall eigentlich die …

    • Pflichtverletzung,
    • Vergehen,
    • Beweismaterialvernichtung
    • Beweismaterial-Unterjubelei,
    • bewusste Fehler,
    • Manipulationen,
    • Erpressungen gegen Zeugen,

    …usw.

    …. seitens der Polizei und Staatsanwalt noch zu steigern?

    Und ob, es geht sogar noch auf Uganda-Niveau“!

    Soeben im Internet gefunden:

    Koh-Tao-Morde: Zeugen wollen aus Angst nicht aussagen

    Surat Thani – Ein Verteidiger der beiden burmesischen Migranten, denen vorgeworfen wird, zwei britische Touristen auf Koh Tao ermordet zu haben, sagte, dass wichtige Zeugen aus Angst nicht aussagen wollen. Das schwäche die Position der Verteidigung.

    Der Prozess gegen die beiden 21 Jahre alten Burmesen begann am 4. Dezember im Provinzgericht von Koh Samui. Da der Prozesstermin kurzfristig vorverlegt wurde, begann die Verhandlung ohne die beiden Angeklagten.

    Am Montag werden sich die Angeklagten vor Gericht äußern, ob sie auf schuldig oder unschuldig plädieren.

    „Dieses Verfahren ist nicht fair“, sagte einer der Rechtsanwälte der Burmesen, Nakhon Chomphuchat. „Wir sind sehr benachteiligt. Wir haben immer noch keinen Blick auf die Beweise der Staatsanwaltschaft werfen können, wir müssen so gut wir können kämpfen.“ Die Polizei sei nicht daran interessiert, die Ermittlungen auszuweiten, sie sei auf die Angeklagten fixiert.

    Fragen hinsichtlich der Ermittlungsarbeit der Polizei führten dazu, dass ein Team britischer Kriminalkommissare im November nach Thailand kam. Bislang ist nicht bekannt, zu welchen Ergebnissen sie kamen.

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/58567-koh-tao-morde-zeugen-wollen-aus-angst-nicht-aussagen.html#contenttxt

    ___________________.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      ja, diese Ermittlungen können nicht mehr schlechter werden. Ich hoffe jetzt nur, das Scotland Yard erklärt, das die beiden nicht die Täter sind, da die DNA der
      Täter nicht mit der DNA von den Opfern übereinstimmt. Dann dürfte es ein Chaos bei der Polizei geben.

  2. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    ….Niemand ist dran, außer dem Militär! ..Wer soll das Militär anklagen?
    …der ist entweder suizid-süchtig, total blöde oder geisteskrank!

    Ja LIEBSTER Peter,
    wenn man nicht lesen kann, wird`s halt schwierig zu diskutiren..
    Ich habe geschrieben, dass nach der Amtszeit von Prayut sicher auch das Militär dran kommt.. er kann ja nicht gegen alle vorgehen – sonst wird er abgeknallt oder weg geputscht.. verstanden?? – oder bildest Du Dich noch ein bisschen…?

      ben(Quote)  (Reply)

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    <a href="#comment

  4. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Hallo Herr Ben,

    Ihr Zitat:

    ben: – habe ich behauptet, dass sich die Militärs selbst anklagen?
    Die Polizei und andere Gruppen die jetzt dran sind werden dafür sorgen, dass die Militärs auch was abkriegen…

    Niemand ist dran, außer dem Militär!

    Wer soll das Militär anklagen?

    Wer gegen das Militär aufbegehrt, der ist entweder suizid-süchtig, total blöde oder geisteskrank!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      es soll nicht das Militär gesamt angeklagt werden, sondern lediglich korrupte Militärs. Gegen einige wird schon ermittelt und ich würde mich nicht wundern, wenn die bereits verdächtigen Armeeoffiziere weitere Kollegen verraten, um sich selbst damit zu helfen.

  5. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    …Dann wären das die ersten Militärs auf unserem Erdball, die sich selber für ihre eigenen Verbrechen und wegen ihrer begangenen Menschenrechtsverletzungen gegen ihr eigenesVolk selber anklagt und verurteilt…

    mit dem Denken happert`s ein bisschen in Chiangrai… – habe ich behauptet, dass sich die Militärs selbst anklagen?
    Die Polizei und andere Gruppen die jetzt dran sind werden dafür sorgen, dass die Militärs auch was abkriegen…

  6. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Ben,

    Ihr Zitat:

    ben: – die Militärs kommen nach Ablauf der Regierungszeit auch dran… nur ein bisschen Geduld..

    _______________.

    Dann wären das die ersten Militärs auf unserem Erdball, die sich selber für ihre eigenen Verbrechen und wegen ihrer begangenen Menschenrechtsverletzungen gegen ihr eigenes Volk selber anklagt und verurteilt.

    Das wäre ungefähr so, als würde sich ein Mafia-Pate reumütig aus freier Überzeugung selber anzeigen, weil er so viele Auftragsmorde befehligt hat und darum ins Gefängnis gehört.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Dann wären das die ersten Militärs auf unserem Erdball, die sich selber für ihre eigenen Verbrechen und wegen ihrer begangenen Menschenrechtsverletzungen gegen ihr eigenes Volk selber anklagt und verurteilt.

      Prayuth ist ja kein Militär mehr – der könnte das also neutral durchführen. Macht er tw. auch – er lies in Pattaya viele Navys verhaften, weil sie illegale Nebenjobs hatten.
      Sollte Prayuth also z.B. von korrupten Navy-Menschenhändlern erfahren, kann ich mir vorstellen, das er auch dort hart durchgreift. Bei ganz hohen Offizieren muss er halt aufpassen, das die ihn dann nicht wegputschen.

  7. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    …Lesen Sie, aber nicht dieBILD, den BLAH, den BLICK oder den Purzelmann!
    …Schauen Sie viele Dokumentationen über Politik, Zeitgeschehen und Geschichte ….- kein RTL2 und auch nicht dasDschungel-Campvom Pisser Bohlen!

    LIEBSTER Herr Peter – alias Märchenerzähler vom Place el Fna in Marrakech…
    genau die oben genannten Sendungen scheinen ihre Persönlchkeit geformt zu haben..
    traurig… ein RotKäppchen, das plötzlich merkt, wie böse Thailand ist – sobald eine Militär Junta mal das korrupte Thaksin Pack versucht zu eliminieren… – die Militärs kommen nach Ablauf der Regierungszeit auch dran… nur ein bisschen Geduld..

  8. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Ben,

    Ihr Zitat:

    ben: dass Du soviel Zeit investierst Deine doofen Märchen zu posten gibt mir zu denken..!

    Herr Ben,

    haben Sie inzwischen nicht unzählige Male absolut bewiesen, dass Sie traurigerweise gar nicht denken können?

    Sie können maximal 2-3 Standart-Sätze ohne Hand und Fuß wiederholen, womit Ihr intellektuelles Repertoire leider erschöpft ist.

    Meine Empfehlung:

    1. Nehmen Sie weniger von der ASB-Droge zu sich!
    (Alkoholische Sonderschul-Betäubung)

    2. Lesen Sie, aber nicht die BILD, den BLAH, den BLICK oder den Purzelmann!

    3. Schauen Sie viele Dokumentationen über Politik, Zeitgeschehen und Geschichte. Nein, Herr Ben, kein RTL2 und auch nicht das Dschungel-Camp vom Pisser Bohlen!

    Wenn Sie diese 3 Punkte konsequent einhalten, könnten Sie in 20-30 Jahren zu einer integren und charakterstarken Persönlichkeit heranreifen.

    Im Moment wird’s leider damit nixxx…

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

  9. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: anders rum – ca 5-10% sind gefährlich. Thailand hat keine Metropolen, lediglich BKK, Chiang Mai ist schon fast ein Dorf, mit 160.000 Einwohnern.

    Herr STIN,

    so kann man sich auch seine Realität zusammenschustern.

    Anzunehmen, dass nur 5-10% des Landes der Touristenbranche dienen, ist ein Witz.

    Das wäre dann in etwa so, dass nur Phuket und Umgebung als Touristenregion dient und der Rest des Landes wäre absolut touristenfrei.

    Grundsätzlich kann gesagt werden, auch wenn es nicht in Ihr Thailand-Bild passt:

    Alle Touristenorte sind Brutstätten der Kriminalität. Denn wo Touristen sind, da ist Geld und wo Geld ist, werden die Kriminellen angezogen wie die Motten vom Licht.

    Angefangen von kleinen Gaunereien wie die Abzocke auf den Märkten, Betrügen mit Sonnenschirmen, Jet-Boot-Vermietungen mit anschließender Erpressung, Überfälle auf Goldketten-tragende Touristen, Erpressungen der Behörden beim Hausbau, falsche untergejubelte Landpapiere bis hin zu Todschlag und Mord.

    Und nun die Frage:

    Wo befinden sich keine Touristen in Thailand?

    Richtig, sie sind fast überall und von daher finden auch überall diese Verbrechen statt.

    Dort mehr, hier weniger….

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Anzunehmen, dass nur 5-10% des Landes der Touristenbranche dienen, ist ein Witz.

      nein, es gibt natürlich mehrere Touristengebiete, wie Koh Chang usw. – aber man liest so gut nichts darüber, das dort Gewaltverbrechen verübt werden, bei Phuket und Pattaya jedoch fast täglich. Auch Chiang Mai selbst ist eine Touristenstadt, Mae Hong Son ebenso – aber alles sehr sicher, lediglich in CM die Hangdong Rd. sollte man ab 24 Uhr meiden, da dort wegen der zahlreichen Karaoke Bars häufig Schlägereien stattfinden. Thailand hat an die 250.000 Dörfer, ich bleibe dabei – ev. 5-10% könnten ev. gefährlich sein, meist die in Grenznähe zu Kambodscha, Burma und Laos. Ich halte Thailand für wesentlich sicherer als gesamt Südamerika, 80% von Afrika und viele Ost-EU Staaten.
      Auch sicherer als gewisse Teile der deutschen Grossstädte, FFM usw.
      Lt. Statistik liegt TH in der Mitte von ca 200 Staaten, das auch nur deshalb – weil eben Phuket usw. das Ranking nach unten drücken.

  10. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    ….ich muss Ihnen gestehen, dass selbst meine schlimmsten Befürchtungen durch die Warnhinweise in anderen Foren sogar übertroffen wurden!..

    …Die haben die Realität nicht mehr ertragen.“

    ..Für diese2-3 Blog-Betreiber sind alle Ausländer, die nicht wunderschön und voller Begeisterung über Thailand schreiben oder die gewisse Dinge kritisch betrachten, Lügner und Thailand-Hasser…..

    LIEBSTER `objektiv`Peter..
    dass Du soviel Zeit investierst Deine doofen Märchen zu posten gibt mir zu denken..!

    Mit vorzüglicher Hochachtung…

  11. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm,

    Ihr Zitat:

    berndgrimm: Dann ist die sehr einfache Frage warum Chiang Rai Fun sich erst in dem Moment
    so masslos ueber dieses schlimme Thailand aufregt

    berndgrimm: Alles Thaksinjodler der besonderen Art!

    Nein, Herr Grimm, so ist es nicht.

    Ich lese zwar zuweilen diesen Blog, aber ich schreibe in erster Linie in anderen Foren. Ich wollte mir nur einen Überblick verschaffen, wie hier argumentiert wird. Und ich muss Ihnen gestehen, dass selbst meine schlimmsten Befürchtungen durch die Warnhinweise in anderen Foren sogar übertroffen wurden!

    Etwas sehr Interessantes zu diesem Schönes-Thailand-Blog:

    Ich habe in verschiedenen Foren nachgefragt, was Sie oder Euer Schönes-Thailand-Blog eigentlich ist. Als Antwort habe ich erhalten:

    „Peter, das sind ausnahmslos Leute, die sich über die Berichterstattung und den Erfahrungen der hier lebenden Ausländer in den bekannten Foren dermaßen aufgeregt haben, weil diese Ausländer immer sooo schlecht über ihre thailändischen Erlebnisse schrieben. Aus diesem Grund haben diese 2-3 Leute ihren eigenen Blog oder Forum gegründet haben, um nur schöne Sachen über Thailand zu schreiben. Die haben die Realität nicht mehr ertragen.“

    „Und wenn etwas nachweislich nicht so schön ist, dann sind es entweder minimale Einzelfälle oder der Thaksin hat das verursacht oder der Ausländer ist selber Schuld, dass er am ATM-Automaten von hinten erstochen wurde. Wieso geht der bekloppte Ausländer auch zum ATM-Automaten? Wäre er nicht dahin gegangen, würde er heute noch leben.“

    „Für diese 2-3 Blog-Betreiber sind alle Ausländer, die nicht wunderschön und voller Begeisterung über Thailand schreiben oder die gewisse Dinge kritisch betrachten, Lügner und Thailand-Hasser. Alles, was bei denen nicht in ihr schönes Thailand-Bild passt, wird so umgemodelt, dass es irgendwie schon passt.“

    Ja, Herr Grimm, das sagt eigentlich alles!

    In gewisser Weise ist Ihr Blog oder Forum mit der FDP in Deutschland zu vergleichen:

    Die FDP hat derzeit etwa 2%(!) der Bevölkerungsstimmen. Folglich fast nichts! Aber wenn man die glühenden FDP-ler fragt, wird man immer als Antwort erhalten, dass die restlichen 98% der Bevölkerung keine Ahnung hat, alle anderen Parteien unfähig sind und dass nur die FDP den totalen Durchblick hat und Deutschland in eine bessere Zukunft führen kann.

    Wie kann man nur so vermessen, selbstherrlich und arrogant sein: Die FDP und Ihr 2-3 von diesem Blog?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      „Peter, das sind ausnahmslos Leute, die sich über die Berichterstattung und den Erfahrungen der hier lebenden Ausländer in den bekannten Foren dermaßen aufgeregt haben, weil diese Ausländer immer sooo schlecht über ihre thailändischen Erlebnisse schrieben. Aus diesem Grund haben diese 2-3 Leute ihren eigenen Blog oder Forum gegründet haben, um nur schöne Sachen über Thailand zu schreiben. Die haben die Realität nicht mehr ertragen.“

      das war nicht dieser Blog, sondern “schoenes-thailand.de”
      Hier lesen monatlich um die 20.000 Leute – also passt das schon so. Bei einem Blog geht es ja hauptsächlich um Berichte, Infos usw. – und da läuft dieser Blog nicht so schlecht.

  12. Avatar exil sagt:

    STIN: Klar, 90% der Farangs benötigen Sex-Infrastruktur Ich nicht….
    Ich denke nicht, das in Nakhon Sawan die Kriminalitätsrate z.B. höher als in einer vergleichbaren deutschen Stadt ist. Ich lese ja sehr viel und sehe mir auch täglich die Nachrichten an – aber bis jetzt ist es mir nicht aufgefallen, das in Nakhon Sawan viele Verbrechen passieren.

    In Thailand bzw. Nakhon Sawan werden wirklich nur die extremen Verbrechen von der Presse als Aufhänger benutzt. Der Rauschgifthandel, Kleindealer und Sexualverbrechen finden in der Thailändischen Presse kaum Beachtung, ebenso wie Einbrüche oder Diebstahl wirst du kaum im Fernsehen bewundern können. Wenn in Thailand über diese Dinge berichtet werden würde, so müsste die Zeitung jeden Tag eine extra Auflage drucken.

    Ich weis wovon ich schreibe, denn einer meiner Verwandten ist Polizeioffizier in Nakhon Sawan.

    Wo wäre Thailand wenn es den Sextourismus nicht geben würde?

    Und ich glaube eher das Thailand die Sex-Infrastruktur braucht um einen Großteil der Bevölkerung am Leben zu erhalten. Wenn man bedenkt wie viel Geld in dieses Land kommt, das eher an die ärmere Bevölkerungsschicht geht, wie viele Töchter ihre Familien unterhalten, wie viele Händler an Faranggeld kommen weil diese eben zu Bummsen nach Thailand fliegen. Wie viel Geld nach Heirat aus den Farangländern nach Thailand fließt usw……

    Selbst der Legalservice deiner Frau lebt indirekt vom Sextourismus. Wie viele Kunden haben eine Thai geheiratet und lassen sich überreden in Thailand zu leben, oder zumindest ihr Geld dort zu lassen. Natürlich ist keiner mit einer Barlady verheiratet, alles anständige Thais die nur auf einen Farang gewartet haben.

    Hier lebt auch Einer, Er 140 kg, das erste mal in Thailand zum Golfspielen und kommt nach 3 Tagen kennenlernen mit der Liebe seines Lebens nach Hause. Seine Holde war der Golf-Caddie. Nach 3 Monaten Touristenvisum sofortige Heirat. Das muss wirklich die große Liebe sein. 555 Besonders von ihrer Seite.

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: ich lese diesen Block seit ca. einem Jahr, vielleicht auch etwas länger.

    Dann ist die sehr einfache Frage warum Chiang Rai Fun sich erst in dem Moment
    so masslos ueber dieses schlimme Thailand aufregt wo der Mann der
    fuer diese nutzlose Polizei und Staatsanwaltschaft verantwortlich ist
    und der diese gesellschaftliche Situation herbeigefuehrt hat weil er
    daran so gut verdienen konnte durch einen “Militaerputsch”
    zeitweilig entmachtet wurde und wir zum ersten Mal seit vielen Jahren
    eine bessere Ordnung im Land haben?
    Alles Thaksinjodler der besonderen Art!

  14. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Sehr geehrter Herr STIN,

    Entschuldigung, aber Sie rechtfertigen sich pausenlos.

    Vielleicht verstehen Sie uns nicht:

    Niemand versucht Ihnen zu unterstellen, dass in Ihrem Lebensdomizil, folglich Ihr kleines Dorf am Rande von Chiang Mai, ebenso alltägliche Verbrechen an Ausländern begangen werden wie auf Phuket, Pattaya, Koh Samui, Krabi, Hua Hin usw.

    Auch ich lebe heute in einem kleinen Dorf abseits der Touristenhochburgen und kann Ihre Erfahrung absolut bestätigen. Aber ich habe viele Jahre zuvor in den Touristenhochburgen gelebt und gearbeitet, um meine Lebensgrundlage zu finanzieren.

    Ich habe jedoch ein besonderes Augenmerk darauf, dass die Einheimischen, die in unserem Dorf leben, gewöhnliche und meist dort geborene Thailänder sind und keine zugezogenen Einheimischen aus den Touristengebieten.

    Wie gesagt, Ihr und mein kleines Dorf ist nicht Phuket, Pattaya, Koh Samui, Krabi, Hua Hin usw. und von daher sind unsere Dörfer absolut nicht repräsentativ.

    Aber sie dürfen bei Ihrer Auffassung zwei wesendliche Faktoren nicht übersehen:

    1. Die Orte der Verbrechen in den Touristenorten beginnen im tiefen Süden des Landes und ziehen sich bis weit hinter Bangkok Richtung Norden hinein. Grob geschätzt sind ca. 70-80% des Landes kommerzielle und beliebte Touristenorte. Genau in diesen Touristenorten werden die Verbrechen an Ausländern begangen und nicht in den Dörfern!

    Wenn diese Touristenorte mit ihren alltäglichen Verbrechen nur 3-5% des Landes ausmachen würden, würde niemand etwas sagen. Aber es sind ca. 70-80% des Landes. Dann noch von Einzelfällen zu sprechen, wäre wirklich peinlich.

    2. Anderseits leben Millionen Thailänder von der Touristenbranche. Hier nun anzunehmen, nur ein paar schwarze Schafe würden all die Abertausenden von jährlichen Verbrechen an Ausländern begehen, entbehrt jeder Grundlage.

    Es ist schon so wie Sie schrieben:

    Im kleinen Dorf weitab der Touristengebiete kann man noch gefahrlos leben, denn ich lebe auch so. Aber diese Dörfer, (ohne den Issan, denn wer will da leben?) sind im Verhältnis zu den gigantischen und hochkriminellen Touristengebieten geographisch gesehen ein Tropfen auf den heißen Stein.

    Sozusagen ein winziger Ort des Friedens, der Gewaltlosigkeit, der Unbekümmertheit und ein Platz ohne Räuber, Diebe und Einbrecher.

    Aber das ist nicht Thailand, oder besser gesagt vielleicht 5-10% davon.

    Würde ich nun behaupten, dass in den Dörfern keine Verbrechen an Ausländer gegangen werden, was auch zutrifft, würde ich ca. 80% der thailändischen Region ausblenden, die auf Touristen-Verbrechen fixiert sind und sich von daher als hochkriminell erwiesen haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      Wie gesagt, Ihr und mein kleines Dorf ist nicht Phuket, Pattaya, Koh Samui, Krabi, Hua Hin usw. und von daher sind unsere Dörfer absolut nicht repräsentativ.

      nein, 2 Dörfer sind sicher nicht repräsentativ – aber ich kenne schon mehrere Dörfer – hier um die 120 im Amphoe-Bereich. In Trang etwa um die 50 und in Korat, um Sikhiu auch etwa 50. in diesen ca 220 Dörfern lebt es sich sehr sicher. Meine Schwiegertochter kommt aus Lamphun – auch dort, alles sehr sicher.

      Richtig, in Phuket – die wie New Orleans, als eine der gefährlichsten Städte der Welt gilt – ist es nicht sicher. Aber da es in Thailand dazu nur noch Pattaya und Koh Samui gibt, sind diese 3 Städte eher nicht representativ. Ich gehe also davon aus, das ca 80% in Thailand recht sicher ist. Der Rest sind Slumgebiete und Touristenhochburgen, wo sich die Mafia festgesetzt hat.

      Aber das ist nicht Thailand, oder besser gesagt vielleicht 5-10% davon.

      anders rum – ca 5-10% sind gefährlich. Thailand hat keine Metropolen, lediglich BKK, Chiang Mai ist schon fast ein Dorf, mit 160.000 Einwohnern.

  15. Avatar exil sagt:

    STIN: möglichweise in Slum-Vierteln. Phuket/Pattaya/Koh Samui ev. auch noch. Der Rest wohl eher nicht. Wie gesagt, hier gibt es so gut wie keine Verbrechen, weniger als in Kitzbühel, bei gleichen Einwohnerzahl des Distrikts hier.

    Du vergleichst den Bezirk Kitzbühel, das Mekka des Wintersports mit einem Nest in Thailand. Hierher zieht es Jahr für Jahr Millionen an Touristen im Sommer wie auch im Winter.

    Nun nimm eben die Touristenorte in Thailand und vergleiche die mit denen in Österreich was die Verbrechen anbelangt.

    Wie schon geschrieben, sind deine Antworten belustigend für jemanden der die Zustände in Thailand kennt. Mach so weiter, denn so habe ich jeden Tag etwas zu lachen.

    Es gibt sie, diese Dörfer in Thailand, die einigermaßen Sicher sind, die Großmutter meiner Frau lebt auch in einem solchen in der Nähe Nakhon Sawan, aber welcher Europäer möchte dort leben der noch alle im Oberstübchen hat. In der Stadt selbst ist die Kriminalität für meine Begriffe sehr hoch, für Thailand nichts besonderes, denn allgegenwärtig.

    • STIN STIN sagt:

      Du vergleichst den Bezirk Kitzbühel, das Mekka des Wintersports mit einem Nest in Thailand. Hierher zieht es Jahr für Jahr Millionen an Touristen im Sommer wie auch im Winter.

      Kitzbühel ist ein Nest mit 8000 Einwohnern. In meinem Tambon sind etwa gleich viele Einwohner. Ich bin in ca 15 min – in Chiang Mai, wo auch Millionen Touristen jährlich hinkommen. Gut, ich könnte direkt in der Stadt wohnen, mag ich aber nicht – ich bin ein Landmensch und liebe die Natur. Ich jogge gerne morgens um die Reisfelder und nicht in der Stadt an der Hauptstrasse entlang.

      Klar, 90% der Farangs benötigen Sex-Infrastruktur 🙂 Ich nicht….
      Ich denke nicht, das in Nakhon Sawan die Kriminalitätsrate z.B. höher als in einer vergleichbaren deutschen Stadt ist. Ich lese ja sehr viel und sehe mir auch täglich die Nachrichten an – aber bis jetzt ist es mir nicht aufgefallen, das in Nakhon Sawan viele Verbrechen passieren.

      Ich lebte auch in Klagenfurt nicht in de Stadt, ausserhalb in Ebenthal – dort haben sie einmal die Kärntner Sparkasse ausgeraubt und einmal die BKS überfallen.
      Also auch nicht sicher, obwohl auch ein Kaff. Hier nichts dergleichen. Was mir etwas sorgen macht, sind die Ausländer. Es werden mir langsam zuviele in der Nähe. Einen Italiener haben sie gotteidank schon verhaftet und nach Italien ausgeliefert, wurde dort gesucht. Ich hoffe es kommt nicht noch mehr Gesocks hierher.

  16. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Es ist sehr mühselig mit Ihnen zu diskutieren.

    Selbst auf meine vorherige Frage, habe ich keine Antwort erhalten.

    Denn diese war:

    Sie haben jedoch in diesem Fall etwas extrem WICHTIGES bewusst unterschlagen.
    Die mutige Türkin Tugce wurde von einem AUSLÄNDER ermordet, weil dieser Herr „Ününü“ empfand, dass diese Frau sein kranken Macho-Gesicht verletzt hatte. Sie musste sterben, weil dieser Kanako sein Gesicht verloren hatte!

    Und die Kommentarschreiber, die den Tod von Frau Tugce im Face Book begrüßen, sind ausnahmslos echte „Ününü“-Gesichtverlierer, die nur den Täter verstehen, aber nicht das Opfer.

    Genau wie in Thailand!

    Das verlorene Gesicht führt auch in Europa zu Morden, aber nur unter den echten „Kulturbereicherer“, die auch mich ankotzen!

    Übrigens ist der Täter immer noch auf der Flucht, weil die Staatsanwaltschaft noch keine 100%ige Erkenntnis hat, wer der Mörder eigentlich ist. Es gibt bislang nur Augenzeugen und Videoaufnahmen des Flüchtigen.

    Sie stellen jedoch diesen hinterhältigen Mord oder auch Todschlag in ihrem Kommentar so da, dass Deutsche diese Türkin aus Rassenhass totgeschlagen haben!

    Der Mord an der Türkin Tugce hat wirklich jeden in Deutschland betroffen gemacht, ebenso der Mord an Jonny K.

    Dieser Jonny K, den Sie hier zitieren, wurde übrigens auch von echten „Ününüs“ totgeschlagen!

    Mal ganz ehrlich: Warum lügen Sie bewusst?

    _______________________.

    Herr STIN, wo ist die Antwort?

    Sie haben mir immer noch keine Antwort gegeben, warum Sie bewusst gelogen haben!

    Stattdessen kam von Ihnen die Antwort, dass ich ein Thailand-Hasser bin!

    Das ist genau so dumm und ungebildet wie die Antwort von Herrn Grimm, der mir vorwarf, ein Thaksinjodler zu sein.

    Mal ganz ehrlich, leiden eigentlich hier alle erzkonservativen Blockbetreiber (ca. 3-4 Ausländer) unter massiven Realitätsverlust?

    Aber zurück zu meiner Frage:

    Mal ganz ehrlich: Warum lügen Sie bewusst?

    Diese Frage hätte ich gerne beantwortet!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Die mutige Türkin Tugce wurde von einem AUSLÄNDER ermordet, weil dieser Herr „Ününü“ empfand, dass diese Frau sein kranken Macho-Gesicht verletzt hatte. Sie musste sterben, weil dieser Kanako sein Gesicht verloren hatte!

      richtig, das bedeutet – solche Leute gibt es auch in Deutschland, nicht nur Ausländer. Ok, in meinen Fällen sind die Mörder Immigranten – aber es ist in Deutschland passiert und es passiert nicht nur bei Ausländern, sondern auch bei Deutschen untereinander.

      Das verlorene Gesicht führt auch in Europa zu Morden, aber nur unter den echten „Kulturbereicherer“, die auch mich ankotzen!

      in Deutschland dürften dann die Ausländer so wie du denken, die von den deutschen Kulturmenschen, wie Neonazis, Hooligans oder Hells Angels niedergeschlagen werden.

      Mal ganz ehrlich: Warum lügen Sie bewusst?

      was hab ich gelogen?

      Stattdessen kam von Ihnen die Antwort, dass ich ein Thailand-Hasser bin!

      ja, das liest man aus ihren Kommentaren deutlich raus. Alleine schon die Beschimpfungen über die Thais – als ob alle potentielle Mörder wären.
      Ist aber zu 98% nicht so. Man muss Thais nur ein wenig anders behandeln, dann sind sie das netteste Volk das ich kenne. Wenn natürlich ein Farang daher kommt, zum Thai
      dann sagt: ok pai – sowie ich schon oft gehört habe, dann sollte der Farang sich nicht wundern, wenn er eine auf die Schnauze kriegt.

      Thailand ist ein Schwellenland, trotzdem finde ich es einfach toll hier, ohne das ich es durch die rosarote Brille betrachte.

  17. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: ich habe mit meiner Frau mal über ihre Einstellung gesprochen – ihre Meinung dazu kam wie aus der Pistole geschossen: warum ist er dann noch hier?

    Sehr geehrter Herr STIN,

    Ich muss Ihnen hier wiederholt uneingeschränkt Recht geben, wenn Sie dies schreiben.

    Die Auffassung oder Reaktion Ihrer Frau kann ich nur bestätigen. Es ist sehr ehrlich.

    Erst vor wenigen Monaten hatte ich im Freundeskreis einen ähnlichen Fall:

    Ein älterer Herr, (ein Schweizer aus Basel) der auf einer der so genannten Trauminseln in Süd-Thailand seit 8 Jahren als Ruheständler lebt, wurde bestohlen.

    In seinem angemietetem Haus, das ich selber kenne, wurde eingebrochen und sein Laptop und einige seiner wenigen teuren Gegenstände wurden entwendet.

    Bis dahin kein Problem.

    Sicher war dieser alte Herr (fast 70 Jahre) nicht unbedingt begeistert von diesem Einbruch und ging UNWISSENDERWEISE zu den anderen ausländischen Mietern in diesem Villen-Komplex und klagte sein Leid.

    Dummerweise auch bei den thailändischen Freundinnen oder Ehefrauen, der ausländischen Mieter.

    Die allgemeine Reaktion dieser Thailand-Damen war durchweg:

    „WENN ES DIR HIER NICHT PASST, DANN GEH’ ZURÜCK IN DEIN HEIMATLAND“.

    Dabei hat dieser Schweizer nur über den Einbruch in seinem Haus geklagt.

    Dieser Schweizer ging tatsächlich nach 8 Jahren zurück in die Schweiz.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      naja, diese Erklärung der Damen bei einem Einbruch ist dumm. Klingt nach Bargirl..
      Würde ich zu einem Ausländer in D niemals sagen. Ich würde ihm empfehlen, zur Polizei zu gehen und eine Anzeige zu erstatten, ev. erwischt man
      den Dieb ja irgenwann und dann findet man vll auch die gestohlenen Sachen. Ausserde, würde ich ihm empfehlen, eine Hausratversicherung abzuschliessen, die den Schaden dann ersetzt. Gibt es in TH für wenig Geld auch.
      Würde er aber mir andauernd die Ohren volljammern, das ihm Deutschland überhaupt nicht gefällt, es zu unsicher sei und auch sonst alles mehr oder weniger schei..e ist – dann würde ich ihm das gleiche empfehlen wie meine Frau bei unzufriedenen Farangs in TH.

      Mir haben sie im Leben 2x was geklaut. 1. Mal wurde in meine Wohnung in Berlin eingebrochen und viel Schaden verursacht, beim 2. Mal in Nizza/Frankreich am Strand. In TH noch niemals – im Gegenteil, 2x meine Umhängetasche vergessen, 2x zurückerhalten. Meinen Sohn haben sie bisher auch schon bei einem Volksfest grundlos niedergeschlagen, sodass er im Krankenhaus wieder aufwachte – mich in TH und auch meinen jüngsten Sohn hier noch niemals.
      Meine Frau wurde in Augsburg beim Bowling ebenso ohne Grund von einem von der Nebenbahn als “Ausländerschlampe” bezeichnet – ich wurde in TH noch niemals beschimpft. So verschieden sind die Erfahrungen…..

  18. Avatar exil sagt:

    STIN: Warum sollte ich also TH so negativ sehen wie sie? Für jeden brutalen Mord in TH, kann ich ihnen einen von D einstellen. Es gibt in D Ecken, da geht die Polizei nicht zu zweit rein. Da wohnt man doch nicht….

    STIN(Quote) (Reply)

    Ich würde eher sagen, dass man für 30-40 Brutale Morde in Thailand, einen in DACH-Ländern hier einstellen könnte, denn so wird in etwa das Verhältnis sein.

    Und es gibt in Thailand Ecken, da geht die Polizei überhaupt nicht hin und wenn dann nur in Divisionsstärke oder eben eine Armeeeinheit.

    Und dort wohnt man schon gar nicht….

    • STIN STIN sagt:

      Ich würde eher sagen, dass man für 30-40 Brutale Morde in Thailand, einen in DACH-Ländern hier einstellen könnte, denn so wird in etwa das Verhältnis sein.

      möglichweise in Slum-Vierteln. Phuket/Pattaya/Koh Samui ev. auch noch. Der Rest wohl eher nicht. Wie gesagt, hier gibt es so gut wie keine Verbrechen, weniger als in Kitzbühel, bei gleichen Einwohnerzahl des Distrikts hier. 🙂

  19. Avatar exil sagt:

    STIN: und wer bestimmt das, ob jemand fähig und intelligent ist?
    Ihr wäret wesentlich intelligenter, wenn ihr eure westliche Denke mal weglegen würdet. Dann würdet ihr gewisse Sachen aus einem ganz anderen Winkel
    betrachten.

    Also wenn ich mein Hirn abgebe, die rosa Brille aufsetze und Thailand als das Traumland schlechthin sehe, wäre ich für dich intelligenter. Ich soll dann Mord und Totschlag aus einem anderen Blickwinkel betrachten und mit einem dämlichen Grinsen ein immer warmes Land genießen, weil man hier das ganze Jahr Grillen kann.

    Lieber Stin, NEIN DANKE!!!!!

    Da ist mir mein Westliches Denken und meine Rechtsauffassung und alles was mir meine Eltern an Erziehung mitgegeben haben lieber.

    Ich muss auch Peter in vielen Dingen Recht geben uns sehe viele Dinge in Thailand wie er und deshalb lebe ich nicht in diesem Land.
    Es gibt leider einige die sich von diesem Land und seinen Menschen täuschen haben lassen, (ich gehörte auch dazu) ihr ganzes Geld und ihre ganze Existenz in Thailand haben und dadurch gezwungen sind in diesem Land zu leben. (ich nicht) Peter sieht die Dinge wie sie sind, ohne etwas schönzuschreiben und trifft hier auf Menschen wie dich, für die alles super ist, er im Paradies lebt und es keinen schöneren Platz und keine netteren Menschen als eben in Thailand gibt.

    Peter regt das Ganze Maßlos auf, mich hingegen belustigen deine Antworten nur. Ich habe mit Junkies in BKK gesprochen, keine Zähne mehr im Mund kein Geld einfach Fertig, aber für sie ist Thailand einfach das Geilste Land der Welt.

      exil(Quote)  (Reply)

  20. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    ..Nur die total doofen, die glühend erzkonservativen, dieBallermänner und die Rex Gildo Fans die blieben und das war’s dann auch…

    .. während ca. 98% der hier lebenden Ausländer eine absolut andere Meinung hat?..

    Schön wieder mal ein neuer `Sepp Sonnenschein` – richtig toller Märchen Erzähler..

      ben(Quote)  (Reply)

  21. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Sehr geehrter Herr STIN,

    ich lese diesen Block seit ca. einem Jahr, vielleicht auch etwas länger.

    Ich weiß sicher nicht, wie viele Kommentartoren in diesem Block bislang geschrieben haben, obwohl ich unzählige Kommentare von verschiedenen Kommentartoren mit unterschiedlichen Auffassungen gelesen habe.

    Aber etwas ist mir schon damals ins Auge gesprungen:

    Ausnahmslos wurden ALLE Kommentartoren als Thailand-Hasser betitelt, wenn diese nicht mit der Meinung der Block-Betreiber übereinstimmte.

    Blicken wir der Wahrheit ins Auge:

    Tatsache ist, dass nahezu jeder neue Kommentator diesen Block wieder verlässt, wenn er bemerkt, wie hier die 3-4 erzkonservativen Block-Betreiber ticken.

    Alle fähigen und intelligenten Neuankömmlinge verschwinden wieder ganz schnell aus diesem Block, wenn sie bemerken, was hier für eine Thai-Fascho-Truppe jubelt.

    Nicht einer von ihnen ist tatsächlich dauerhaft als Kommentator geblieben. Das sagt alles!

    Nur die total doofen, die glühend erzkonservativen, die Ballermänner und die Rex Gildo Fans die blieben und das war’s dann auch.

    Von Bleiben kann man leider nicht sprechen, da nur 3-4 sonderbare Gestalten in diesem Block beharrlich blieben. (Vergangenheit) Bleiben (Zukunft) wird kaum jemand, denn so dumm und Thai-Neo-mässig wird kein Ausländer sein.

    Wachen Sie eigentlich nicht an dieser Realität auf?

    Und wenn die Block-Betreiber gar nicht mehr weiterwissen, wenn es richtig eng wird, dann kommt grundsätzlich AN JEDEN NEUEN KOMMENTATOR die folgende Information:

    Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: ja, schon möglich – weil sie scheinbar ein Thailandhasser sind. In all den Diskussionen nur negatives über Thailand. Die Thais würden schon sagen: dann packen sie halt ihre Koffer und gehen….

    Herr STIN,

    Warum machen Sie sich nicht mal die Mühe und fragen sich ernsthaft, warum Sie und ihre 2-3 Mitstreiter auf weiter Flur stehen, während ca. 98% der hier lebenden Ausländer eine absolut andere Meinung hat?

    Glauben Sie wirklich, dass wäre nur ein Zufall?

    Aber machen Sie sich keine Gedanken, ich verstehe Sie und Ihre Mitstreiter sehr gut.

    Denn Sie denken politisch, ethisch und kulturell ähnlich wie beim folgenden Witz:

    Ein Falschfahrer fährt auf der Autobahn und hört im Radio die Warnmeldung, dass ein Falschfahrer auf der Autobahn X1 unterwegs ist.

    Da sagt der Falschfahrer:

    „Was, nur ein Falschfahrer, es sind Hunderte.“

    So kann man sich auch seine Realität zusammenträumen, wenn man immer schön daran glaubt, gell?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      Ausnahmslos wurden ALLE Kommentartoren als Thailand-Hasser betitelt, wenn diese nicht mit der Meinung der Block-Betreiber übereinstimmte.

      nein, das läuft anders. wenn jemand nur negatives aus den Medien über Thailand raussucht, TH aber trotzdem nicht den Rücken kehrt – dann ist in seinem Leben in TH was schief gelaufen. Ob aus eigener Schuld oder einfach nur Pech gehabt – lass ich mal dahingestellt.

      Tatsache ist, dass nahezu jeder neue Kommentator diesen Block wieder verlässt, wenn er bemerkt, wie hier die 3-4 erzkonservativen Block-Betreiber ticken.

      ich kenne kein Thai-Forum – wo es nicht politische Blöcke gibt. Im TIP und auch im nittaya.de wird mal als Thaksin-Kritiker nicht allzu alt. Man wird rausgemobbt. Aber kein Problem, hier kann jeder frei berichten, daher ist es halt manchmal etwas hitzig – aber das ist bei politischen Diskussionen immer der Fall.

      Alle fähigen und intelligenten Neuankömmlinge verschwinden wieder ganz schnell aus diesem Block, wenn sie bemerken, was hier für eine Thai-Fascho-Truppe jubelt.

      und wer bestimmt das, ob jemand fähig und intelligent ist? 🙂

      Ihr wäret wesentlich intelligenter, wenn ihr eure westliche Denke mal weglegen würdet. Dann würdet ihr gewisse Sachen aus einem ganz anderen Winkel
      betrachten.

      Nicht einer von ihnen ist tatsächlich dauerhaft als Kommentator geblieben. Das sagt alles!

      doch, sind ja die meisten noch da. Exil, Egon, Sepp…. 🙂

      Warum machen Sie sich nicht mal die Mühe und fragen sich ernsthaft, warum Sie und ihre 2-3 Mitstreiter auf weiter Flur stehen, während ca. 98% der hier lebenden Ausländer eine absolut andere Meinung hat?

      weil das nicht stimmt. Alle Members in den Foren, sei es nittaya.de usw. – fühlen sich in TH wohl. Ich kenne vom nittaya.de Forum an die 500 Members – 100 davon aus geschäftlichen Gründen auch persönlich – die haben den Legal-Service meiner Frau in Anspruch genommen. Alle waren in TH zufrieden. Kein einziger hat nur angedeutet, das er doch lieber woanders leben möchte. Daher glaube ich nicht, was Sie schreiben. Sorry…

      Ich würde noch sagen, ok – Chiang Mai ist anders. Aber ich kenne viele aus Krabi, Trang, Surat, Rayong, Udon usw. – alle zufrieden. Keiner hatte je Probleme mit den Thais.

      So kann man sich auch seine Realität zusammenträumen, wenn man immer schön daran glaubt, gell?

      ich habe mit meiner Frau mal über ihre Einstellung gesprochen – ihre Meinung dazu kam wie aus der Pistole geschossen: warum ist er dann noch hier?
      Das sollte ihnen zu denken geben. Mag sein, das sie viel Pech gehabt haben – ich nicht. Ich wurde vor 30 Jahren hier sehr herzlich aufgenommen.
      Das dauert bis heute an – niemals ein Problem gehabt. Anfangs wollten entfernte Verwandte Geld ausborgen, hat meine Frau selbst gleich abgeblockt – seitdem nie wieder. Ich helfe nur der 81j Mutter etwas, zusammen mit meiner Schwägerin, die in D wohnt.

      Warum sollte ich also TH so negativ sehen wie sie? Für jeden brutalen Mord in TH, kann ich ihnen einen von D einstellen. Es gibt in D Ecken, da geht die Polizei nicht zu zweit rein. Da wohnt man doch nicht….

  22. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    es scheint sinnlos mit Ihnen eine intelligente, seriöse und entwicklungsreiche Diskussion zu führen.

    Egal, was in Thailand geschieht, mit 100%iger Sicherheit kommt Ihre Ausrede:

    “Aber in Guatemala oder Burkinafaso ist auch so etwas geschehen und sogar noch viele schlimmer“.

    Das ist übrigens einer der Hauptgründe, warum es in unserer Welt nicht besser, sondern immer schlimmer wird:

    Es gibt immer etwas, was noch schrecklicher ist, was dazu führt, dass man das Maß an Gerechtigkeit verliert.

    Was den Fall der erschlagenen Türkin Tugce betrifft, die kürzlich vom einem echten Kulturbereicher in Deutschland getötet wurde, so habe ich den Fall von Anfang an verfolgt.

    Die Menschen in Deutschland stehen Kopf vor Wut! Die Medien sind voll davon und jeder Deutsche ist zutiefst betroffen!

    Allerdings muss ich Ihnen uneingeschränkt Recht geben, wenn Sie sagen:

    Dazu dann Kommentare wie: selbst schuld – warum muss sie sich aufspielen – der Junge hat richtig gehandelt usw.

    Sie haben jedoch in diesem Fall etwas extrem WICHTIGES bewusst unterschlagen:

    Die mutige Türkin Tugce wurde von einem AUSLÄNDER ermordet, weil dieser Herr „Ününü“ empfand, dass diese Frau sein kranken Macho-Gesicht verletzt hatte. Sie musste sterben, weil dieser Kanako sein Gesicht verloren hatte!

    Und die Kommentarschreiber, die den Tod von Frau Tugce im Face Book begrüßen, sind ausnahmslos echte „Ününü“-Gesichtverlierer, die nur den Täter verstehen, aber nicht das Opfer.

    Genau wie in Thailand!

    Das verlorene Gesicht führt auch in Europa zu Morden, aber nur unter den echten „Kulturbereicherer“, die auch mich ankotzen!

    Übrigens ist der Täter immer noch auf der Flucht, weil die Staatsanwaltschaft noch keine 100%ige Erkenntnis hat, wer der Mörder eigentlich ist. Es gibt bislang nur Augenzeugen und Videoaufnahmen des Flüchtigen.

    Sie stellen jedoch diesen hinterhältigen Mord oder auch Todschlag in ihrem Kommentar so da, dass Deutsche diese Türkin aus Rassenhass totgeschlagen haben!

    Mal ganz ehrlich: Warum lügen Sie bewusst?

    Der Mord an der Türkin Tugce hat wirklich jeden in Deutschland betroffen gemacht, ebenso der Mord an Jonny K.

    Dieser Jonny K, den Sie hier zitieren, wurde übrigens auch von echten „Ününüs“ totgeschlagen!

    Von daher empfehle ich Ihnen, genaustens zu überprüfen, was Sie in Ihren Kommentaren an „Fakten“ hinterlassen. Denn ich finde jeden Widerspruch, jede Unwahrheit, jede Verlogenheit (wie dieser Kommentar von Ihren!) und jede Niedertracht in Sekunden!

    Schauen Sie mal hier was in Deutschland wegen diesem Mord los ist:

    Gesellschaft
    Tausende fordern Bundesverdienstkreuz für Tugce
    Tugce starb, weil sie Zivilcourage zeigte. Jetzt fordern Tausende, sie solle für ihr mutiges Handeln das Bundesverdienstkreuz erhalten. Der Fall berührt weltweit. Inzwischen haben sich die beiden Zeuginnen gemeldet.

    http://www.dw.de/tausende-fordern-bundesverdienstkreuz-f%C3%BCr-tugce/a-18104389

    http://www.focus.de/panorama/video-von-tugce-attacke-im-internet-staatsanwaltschaft-anzeige-wegen-video-veroeffentlichung_id_4313929.html

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Egal, was in Thailand geschieht, mit 100%iger Sicherheit kommt Ihre Aussage:

      “Aber Guatemala ist auch so etwas geschehen und sogar noch viele schlimmer“.

      ja, schon möglich – weil sie scheinbar ein Thailandhasser sind. In all den Diskussionen nur negatives über Thailand. Die Thais würden schon sagen: dann packen sie halt ihre Koffer und gehen….

      Sie stellen jedoch diesen hinterhältigen Mord oder auch Todschlag in ihrem Kommentar so da, dass Deutsche diese Türkin aus Rassenhass totgeschlagen haben!

      nein, lediglich die Kommentatoren. Momentan sind auch die Tatverdächtigen vom Ko Tao Fall noch keine Thais, sondern Ausländer. Das es Thais waren, ist noch lange nicht bewiesen, ev. andere Burmesen, die sich dann mit dem Fischerboot wieder schnell verflüchtigt haben. Alles ist möglich – ich denke nicht, das es ein Thai von der Insel war.

      Warum gibt es all diese Schauergeschichten über Thai-Killer nur bei Ihnen – warum nicht an mir bekannten Orten, oder hier bei uns? Das die Polizei nichts taugt, weiss ich – da stimme ich ihnen zu, hat aber mit dieser Regierung weniger zu tun.

      Sie sorgen wirklich selbst dafür, das sie Magengeschwüre bekommen – so hassen sie das Land, in dem sie sich aufhalten. Würde ich niemals machen, ich wäre sofort weg und würde mir ein anderes Land suchen.

  23. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Genau diese Staatanwaltschaft in Suratthani, die nun mit großem Eifer die Anklageschrift gegen die 2 Burmesen wegen Mordes an den Koh Tao Touristen erhebt, …

    …. hätte besser mal die thailändischen Mörder von Volker Schwartens angeklagt, der auf der Nachbarinsel Koh Samui grundlos ermordet wurde.

    Denn genau diese Staatsanwaltschaft ist regionalbedingt für beide Mordfälle zuständig! Die Inseln Koh Tao und Koh Samui liegen nur wenige Kilometer auseinander.

    Dieser Mordfall auf Koh Samui wäre zudem in wenigen Stunden verhandelt gewesen, da die Augenzeugen und die Videoaufnahmen zweifelsfrei beweisen, dass die Mörder die zuvor verhafteten und ruckzuck in Freiheit gelassenen Thailänder sind.

    Dass ein und dieselbe Staatsanwaltschaft fähig ist, ein dermaßen erschütterndes Fehlverhalten in aller Öffentlichkeit zu begehen und überführte Mörder (Thailänder) freilässt und nicht anklagt, aber anderseits eine an den Haaren herbeigezogene Anklage gegen diese Burmesen mit aller Härte durchzieht, das hätte selbst ich nach all den vielen Jahren, die ich hier lebe, nicht für möglich gehalten.

    Aber eigentlich sollte man sich nicht großartig wundern, wenn man weiß, dass die Menschen in Thailand absolute National-Rassisten sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      du wirfst wieder alle in einen Topf. Da es in Deutschland viele NeoNazis gibt – sind deswegen alle Deutschen Nazis?
      Es gibt sicher in TH Ultra-Nationalisten, denen der Tod von Ausländern egal ist. Nur musst du dir mal die Kommentare auf FB vom Fall der Türkin Tugce
      ansehen – da kommt dir das kotzen. Ich weiss nicht ob du den Fall kennst, wo eine Türkin 2 Mädchen vor sexualen Übergriffen mehrerer Jugendlicher schützen wollte und dann von einem Jugendlichen beim McDonalds totgeschlagen wurde. Als man dann eine McDonalds Mitarbeiterin um eine Falsche Wasser bat – meinte diese, man müsste die aber bezahlen, da lag die Türkin aber schon in ihrem Blut im Koma. Dazu dann Kommentare wie: selbst schuld – warum muss sie sich aufspielen – der Junge hat richtig gehandelt usw.

      Also sieh dir mal die Situation, die Verrohung der Jugendlichen in D an, da wird einem übel. Von Bahngleise stossen, alte Rentner in der U-Bahn totschlagen usw.
      Was ist den Türken passiert, der einen Jungen totgeschlagen hat – auf freien Fuss hat man ihn gelassen. Gleiches wie nun in Surat auch. Nur einer sitzt in Haft, von 6.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Todesfall_Jonny_K.

  24. STIN STIN sagt:

    jetzt kann man nur darauf warten, was Scotland Yard dazu erklären wird. Scheinbar gab es noch verwertbare Spuren an den Opfern, sodass man davon ausgehen kann, das Scotland Yard die beiden entlasten kann, sollten sie es nicht getan haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)