Umfangreiche Versetzungen bei der Polizei

Nachdem gegen mehrere hochrangige Polizeioffiziere Emittlungen wegen Korruption eingeleitet wurden, setzt man bei der Polizei die umfangreiche Säuberungsaktion wie angekündigt, weiter fort.  Allerdings spricht die Polizei offiziell von einer der üblichen „Rotationen“. Bei der Crime Suppression Division (CSD) und der Marinepolizei sind umfassende Versetzungen geplant.

Denn mehrere Festgenommene beider Polizeieinheiten gehörten dem Netzwerk von Pongpat Chayaphan an, dem ehemaligen Leiter der Spezialeinheit Central Investigation Bureau (CIB). Die Polizeileitung plant, die meisten stellvertretenden Leiter und Inspektoren der CSD zu versetzen und die Stellen mit verlässlichen Beamten zu besetzen.

Am Wochenende nahm die Polizei zwei weitere Verdächtige fest. Der Besitzer einer Fabrik zur Herstellung von Eis aus Pathum Thani und der Geschäftsführer des Unternehmens Chao Phraya Express Boat sollen sich u.a. wegen Majestätsbeleidigung vor Gericht verantworten. Laut Polizei warten inzwischen über 20 Personen in Untersuchungshaft auf ihr Gerichtsverfahren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
exil
Gast
exil
10. Dezember 2014 5:28 am

Hanseat:
exil sagte am 8. Dezember 2014 um 4:46 pm u. a.:
„..Ich denke das es gerade in Thailand sehr einfach wäre wenn die richtige Persönlichkeit, sprich jemand wie Thaksin an die Macht käme und dann noch die Unterstützung der Armee hätte…“

Moin exil,

einen starken Mann ans Ruder, aufs Schild? Ok, damit könnte man leben, nur, lieber Freund, wie kommst du auf einen wie Thaksin?

Hast du vergessen, dass selbiger vor seiner ersten Wahl zum Regierungschef dem Wahlvolk erklärte, dass man ihn problemlos wählen könne, denn korrupt bräuchte er nicht zu sein, derweil er schon reich sei?

Das Ergebnis seines Versprechens solltest sogar du kennen!

Nun noch etwas zu den beiden Farben, die du erwähntest. Rot und Gelb.

Wenn „er“ nicht mehr da ist, sei die Farbe Gelb tot, so deine Vorhersage.

Mein Wissenstand sagt mir, dass die Farbe Gelb oder genauer Gold die Farbe der Monarchie sei.

Wie gesagt, wenn „er“ nicht mehr unter uns weilen sollte, wird ein nächster „er“ erscheinen und die Monarchie unter Gelb oder Gold weiter führen.

Oder, die Roten versuchen es, als die 5. Kolonne der Maoisten die Monarchie zu stürzen und dann hättest du deine Farbe Rot.

Die Vorteile einer Farbe Rot kannst du in den umliegenden Ländern studieren.

Nebenbei, hast du schon einmal folgendes ins Kalkül gezogen? Wenn der Thaksin mal nicht mehr unter den Seinen weilen sollte, ist die treibende Luft aus dem roten Ballon heraus?
Was meinst du?

Thaksin war nur ein Beispiel, weil er eben noch immer viele Anhänger in Thailand hat. Für mich ist er ein Gauner wie viele in Thailand, ein Populist wie er im Buche steht, aber genau diese Politiker finden in Thailand sehr schnell sehr viele Anhänger da die Thais von Regierungen nichts anderes erwarten als Geschenke ohne lange nachzudenken welche Folgen diese haben könnten.

Die Reisbauern und Kautschukfarmer möchten Preise weit über den Welthandelspreisen und drohen wie immer mit Protesten. Seit ein wenig gegen die Haltung von Arbeitssklaven vorgegangen wird, werden die Gewinne natürlich kleiner. Schuld sind die Farangs, denn weshalb mischen die sich in die Sklavenhaltung Thailands ein.

Wie viele Häuser würden in Thailand stehen, wenn diese von einfachen Thais finanziert worden wären? Wie viele Farangs haben für ihre Mandeläugigen Errungenschaften Häuser und Land in Thailand bezahlt und tun dies weiterhin?

Hanseat
Gast
Hanseat
9. Dezember 2014 5:30 am

exil sagte am 8. Dezember 2014 um 4:46 pm u. a.:
„…In Thailand ist es meines Erachtens sehr einfach die Massen zu bewegen, besonders wenn man den Schuldigen unter Ausländern ausgemacht hat…“

Moin exil,

Massen in Bewegung hatte es ja in den letzten Jahren genügend gegeben.

Nur, erkläre mir bitte einmal, welche dieser relevanten Massenbewegungen hatten etwas mit der von dir festgestellten Abneigung der Thai gegen Ausländer zutun?

Nebenbei, Land kann ein Farang bis dato nicht erwerben und welche Arbeitsplätze kann ein Farang einem Thai streitig machen?

Vielleicht als Selbstständiger, dann nimmt er aber keinen Thai den Arbeitsplatz weg, er würde einen neuen schaffen!

Hanseat
Gast
Hanseat
9. Dezember 2014 5:17 am

exil sagte am 8. Dezember 2014 um 4:46 pm u. a.:
„..Ich denke das es gerade in Thailand sehr einfach wäre wenn die richtige Persönlichkeit, sprich jemand wie Thaksin an die Macht käme und dann noch die Unterstützung der Armee hätte…“

Moin exil,

einen starken Mann ans Ruder, aufs Schild? Ok, damit könnte man leben, nur, lieber Freund, wie kommst du auf einen wie Thaksin?

Hast du vergessen, dass selbiger vor seiner ersten Wahl zum Regierungschef dem Wahlvolk erklärte, dass man ihn problemlos wählen könne, denn korrupt bräuchte er nicht zu sein, derweil er schon reich sei?

Das Ergebnis seines Versprechens solltest sogar du kennen!

Nun noch etwas zu den beiden Farben, die du erwähntest. Rot und Gelb.

Wenn „er“ nicht mehr da ist, sei die Farbe Gelb tot, so deine Vorhersage.

Mein Wissenstand sagt mir, dass die Farbe Gelb oder genauer Gold die Farbe der Monarchie sei.

Wie gesagt, wenn „er“ nicht mehr unter uns weilen sollte, wird ein nächster „er“ erscheinen und die Monarchie unter Gelb oder Gold weiter führen.

Oder, die Roten versuchen es, als die 5. Kolonne der Maoisten die Monarchie zu stürzen und dann hättest du deine Farbe Rot.

Die Vorteile einer Farbe Rot kannst du in den umliegenden Ländern studieren.

Nebenbei, hast du schon einmal folgendes ins Kalkül gezogen? Wenn der Thaksin mal nicht mehr unter den Seinen weilen sollte, ist die treibende Luft aus dem roten Ballon heraus?
Was meinst du?

exil
Gast
exil
8. Dezember 2014 4:46 pm

Und so lange viele Thais denken wie ihr, eben ROT und GELB, so lange wird es in Thailand zu keiner Ruhe kommen.

Wenn Bummi endgültig den Löffel abgibt, dann hat es sich mit GELB erledigt.

Was wird dann der Anlass sein das sich die Thais die Köpfe einschlagen? Oder tun sich die Thais unter einem absolut Nationalistischem Führer zusammen und gehen nur noch auf die bösen Farangs los?

Mit der richtigen Propaganda ist in Thailand so einiges machbar, die Farangs sind daran Schuld das alles so teuer ist, die Farangs bezahlen viel für Bauland und Häuser, so das ein Thai sich das nicht mehr leisten kann, die Farangs nehmen uns die Arbeitsplätze weg, usw…. In Thailand ist es meines Erachtens sehr einfach die Massen zu bewegen, besonders wenn man den Schuldigen unter Ausländern ausgemacht hat.

Man hat in Deutschland erlebt wozu ein Einzelner fähig ist wenn er den Menschen Arbeit und Wohlstand verspricht, den Nationalstolz in jedem erweckt und einen Schuldigen ausmacht an dem sich der Hass entladen kann.

Und jetzt blos nicht, dass dies in der heutigen Zeit nicht mehr möglich ist. Ich denke das es gerade in Thailand sehr einfach wäre wenn die richtige Persönlichkeit, sprich jemand wie Thaksin an die Macht käme und dann noch die Unterstützung der Armee hätte.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Dezember 2014 2:23 pm

Allerdings spricht die Polizei offiziell von einer der üblichen „Rotationen“. Bei der Crime Suppression Division (CSD) und der Marinepolizei sind umfassende Versetzungen geplant.

Leider helfen “Versetzungen” bei Thaksins braunen Ganoven ueberhaupt nicht.
Es sei denn man wuerde sie ohne Sold und Altersversorgung und nach Einzug
ihres Vermoegens nach Dubai “versetzen”!
Aber sowas will ihr Haeuptling sicher nicht.
Sein “Geschaeftsmodell” hat fuer solche Loser keinen Platz!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)