Weniger Gewalt im Süden im Jahr 2014

Im seit 2004 von Gewalt beherrschten Süden hat sich die Situation im Vorjahr etwas beruhigt.

Laut dem Polizeizentrum für die Grenzregion zu Malaysia kamen in 2014 bei Anschlägen 212 Menschen ums Leben: 129 Zivilisten, 40 Soldaten, 28 Polizisten, 5 Lehrer, 2 Mönche und 8 Separatisten. Im Jahr 2013 hatte es 322 Tote gegeben, im Jahr 2012 waren es 326.

Seit Beginn der neuerlichen Gewalt im Januar 2004 sind in den drei Provinzen Yala, Pattani und Narathiwat sowie in Bezirken von Songhkla bei 16.969 Anschlägen fast 4.000 Menschen getötet worden: 2.610 Zivilisten, 509 Soldaten, 365 Polizisten, 138 Lehrer, 18 Mönche und 321 Aufständische.

Die Zahl der Verletzten gibt das Zentrum mit 9.625 an. In den elf Jahren kam es zu 8.027 bewaffneten Überfällen, 3.022 Bombenanschlägen und 1.647 Brandstiftungen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

57 Antworten zu Weniger Gewalt im Süden im Jahr 2014

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: alle diese ausländischen Herren, bis auf mir bekannte 3 Ausnahmen, verloren ihren ganzen Besitz oder erhebliche Teile davon, WEIL SIE EBEN IHRER TOLLEN FRAU ALLES ÜBERSCHRIEBEN HABEN!

    Wer sich hier von seinem Hormonstau leiten lässt ist natürlich verloren,
    wäre e aber in jedem anderen Land auch.
    Ich selber wurde Anfang der 80er Jahre in D geschieden und aufgrund
    der damals herrschenden Scheidungsgesetze ziemlich ausgenommen.
    Diese Gesetze wurden inzwischen geändert weil damals viele Ehemänner
    ins Ausland (auch Thailand) abgehauen sind um den übezogenen
    Unterhaltszahlungen zu entfliehen!
    Ich musste damals Dreiviertel!!! meines Nettoeinkommens
    Unterhalt für Frau und Tochter zahlen!
    Dafür durfte ich in unserem gemeinsamen Haus wohnen bleiben!

    Nein, solche Sachen haben nichts mit den Immobilien hier zu tun.
    Aber gerade bei den Thai Frauen weiss man ziemlich schnell
    ob man ihnen trauen kann.Auch ihrem Umfeld.
    Wer sich dann nicht von seinen Hormonen leiten lässt,
    kann hier eigentlich nichts falsch machen.
    Ich persönlich habe hier noch nie negative Erfahrungen
    mit Thai Frauen gemacht.
    Übrigens auch mit Prostituierten.
    Wer ein bisschen Menschenkenntnis hat kann auch dort
    gute Frauen treffen.
    Ich bin auch noch nie von diesen bestohlen oder anderweitig
    betrogen worden.
    Es kommt natürlich gerade dort auf das Umfeld an.
    Ich habe noch nie ein Mädchen aus Patpong , Nana, Cowboy
    o.ä. mitgenommen.
    Aber es geht ja um Immobilien.
    Das Einzige was mich hier vom Immobilienkauf abhalten
    würde ist der inzwischen überzogene Preis in guten Gegenden.
    Die Planungsunsicherheit, weil man hier nie weiss
    was nebenan gebaut wird, und die totale Umweltzerstörung
    der Eingeborenen die ihr Land selber entwerten!

  2. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm,

    Ihr Zitat:

    berndgrimm: Dies ist ja nun der grösste Blödsinn von jemanden der keine Ahnung hat
    wovon er spricht.

    Grundstücke auf dem Lande sind immer noch spottbillig und wenn man
    eine Thai Frau hat, kann die auch problemlos das Grundstück erwerben.

    __________________________,
    Herr Grimm,

    ich dachte, ich hätte mich im vorherigen Kommentar verständlich ausgedrückt, als ich schrieb:

    Kaum einer meiner Kunden kam alleine, sondern eigentlich immer mit „seiner tollen Frau“, die er im schönen Land kennen gelernt hat.

    Ich kann nicht mehr zählen, wie ich erlebte, wie viel Leute ihre Häuser, ihre Firmen, ihre Autos, ihren Lebenssinn usw. verloren haben und in totale Verzweiflung gerieten.

    ____________________.

    Herr Grimm,

    alle diese ausländischen Herren, bis auf mir bekannte 3 Ausnahmen, verloren ihren ganzen Besitz oder erhebliche Teile davon, WEIL SIE EBEN IHRER TOLLEN FRAU ALLES ÜBERSCHRIEBEN HABEN!

    Das Haus war soeben schlüsselfertig, da kam schon der erste Tritt in den Hintern.

    Ich kenne sogar einen persönlichen Fall, da hat der Ausländer nicht eine einzige Nacht in seinem neuen Haus schlafen dürfen. Man hat den alten Mann (72) weggejagt wie einen Strassenköter!

    Als er aber bereits viele Monate zuvor von cleveren Ausländern gewarnt wurde, ob seine „tolle Frau“ wirklich so loyal wäre, da machte der Opi einen Alarm und schrie:

    „Ihr denkt immer so schlecht über die Thais, Ihr seid Thai-Hasser! Die Thais sind die nettesten Menschen, die ich kenne und viel besser als die Leute aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich.“

    Dieser Herr bekam seine verdiente Rechnung, aber entschuldigt hat er sich nie bei den Leuten, die ihn nur vor Schaden bewahren wollten. Das waren dann die Bösen, aber seine Abkoch-Tante war die Gute,….bis er von ihr weggejagt wurde!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      „Ihr denkt immer so schlecht über die Thais, Ihr seid Thai-Hasser! Die Thais sind die nettesten Menschen, die ich kenne und viel besser als die Leute aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich.“

      ja, jeder hat so seine Erfahrungen. Ich mit meiner 1. Frau einer Berlinerin aus Neukölln. Auch mit ihr hab ich nach der Heirat sofort einen Ehevertrag aufsetzen lassen und das hat sich als sehr wertvoll erwiesen. Sie wollte nämlich bei der Scheidung die komplette Wohnung kassieren. Ging gottseidank nicht, weil ich vorgesorgt hatte. Es wurde demnach alles gem. Ehevertrag aufgeteilt, sowie ich es wollte. Wenn nun Farangs so blöd sind, das sie mit dem Schw..z denken, statt mit Hirn, muss ich sagen – da lach ich mich tot, habe aber keinerlei Mitleid mit diesen Farangs. Als ein Farang in Thailand seine Ehefrau entsorgte (ja, das gibt es auch) – indem er sie nach ein paar Jahren Ehe in Deutschland einfach in TH sitzen liess, haben wir der Frau geholfen, erstmal ohne Gebühr, da sie ja nichts hatte, ausser ihren Ehering, den sie dann zu Geld machen musste, um überleben zu können. Wir konnten dann erreichen, das er kräftig Unterhalt zahlen musste, wir konnten der Frau Prozesskostenhilfe vermittlen und auch monatlichen Unterhalt – auf den sie dann gegen eine ordentliche Einmal-Abfindung – verzichtete. Sie hat sich dann mit dem Geld ein schönes Haus gebaut.

      Ja, solche Sachen gibt es auch. Im nittaya.de fragte kürzlich ein Deutscher, wie man am besten eine Thaifrau entsorgt. Mir kam das kotzen….

      Dieser Herr bekam seine verdiente Rechnung, aber entschuldigt hat er sich nie bei den Leuten, die ihn nur vor Schaden bewahren wollten. Das waren dann die Bösen, aber seine Abkoch-Tante war die Gute,….bis er von ihr weggejagt wurde!

      ich würde dann nicht gut/böse sagen – weil niemand davon böse ist. Ich würde dann sagen, der Mann war doof und die Frau klug.
      Im Falle des behinderten Deutschen, der vor ein paar Wochen in Thailand Thais, die ihm mit Spenden geholfen hatten – reingelegt hat, da war er halt schlauer als die Thais. So läuft das Leben…

      Momentan gibt es sehr grosse Probleme in Thailand, wegen der Abzocke an Thai-Frauen. Da sind die Nigerianer usw. schlauer. Man kennt die Emails ja, wo einem Millionen versprochen werden, wenn man eine kleine Gebühr für den Transfer vorab überweist. Haben bereits viele Thais gemacht – da sagen die Farangs dazu: selbst schuld wenn man so blöd ist.

      Eben, das gilt umgekehrt auch so.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Selbstverständlich habe ich auch nie ein Haus gekauft. Ich könnte Multi-Millionär sein und würde dennoch nicht einen einzigen Quadratmeter „komisch kaufen“ wollen oder auf gepachtetem Grundstück nur einen einzigen Stein setzen. Denn ich wusste immer, dass mein Eigentum, niemals mein persönliches Eigentum zu 100% sein wird.

    Dies ist ja nun der grösste Blödsinn von jemanden der keine Ahnung hat
    wovon er spricht.
    Grundstücke auf dem Lande sind immer noch spottbillig und wenn man
    eine Thai Frau hat, kann die auch problemlos das Grundstück erwerben.
    Auf diesem billigen Grundstück (mit Chanot) kann man dann
    sein Traumhaus bauen.
    Besonders wenn man selbst etwas davon versteht.

    Natürlich sollte man die Besitzverhältnisse vorher kennen!

    Denn ein Chanot ist in Thailand auch nur ein Stück Papier
    und viele sind gefälscht!

    Als Farang hat man da keine Chance.

    Aber für eine Thai Frau kein Problem, besonders wenn
    sie selbst schon Landbesitz und Immobilien hat.

    Was ist denn die Alternative:
    Mieten. Ja, ist möglich aber günstige Mietobjekte
    sind immer rarer und für einen Farang auch kaum
    zu finden.
    Ich habe in BKK in einem gemieteten Appartement
    gewohnt welches aussergewöhnlich günstig war und ist.

    Dieses haben wir aber auch nur durch die Freundin
    meiner Frau gefunden die beim Finanzamt arbeitet
    und dort die Steuerprüfung machte!

    Da wohne ich auch jetzt noch einen Monat im Jahr
    jeweils vor Weihnachten.

    Aber auch die wollen die Appts. (12 Jahre alt)
    modernisieren und die Miete verdoppeln!

    Sind selbst dann noch günstig wegen der Lage!
    Das Haus selbst hat die beste Fertigungsqualität
    (bestes Marmor,Teakholz) welches ich in TH
    je gesehen habe. Wird auch immer Tip Top
    in Schuss gehalten!

    Und dann gibts da die Condos!
    So eines haben wir am Meer.
    Sehr teuer, bis vor kurzem schlechtes Management
    aber einzigartige Lage und sehr nette Nachbarn!
    Dafür kann man dort auch als Farang voll
    chanotiert werden.Ausländerquote max 49%!

    Wir habe dies gemacht,aber nicht weil ich
    meiner Frau misstraue sondern weil wir
    bewusst die Möglichkeit haben wollen
    den Verkaufserlös ins Ausland zu transferieren.

    Und zu meiner Absicherung gegenüber der Immi.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: üche verloren:

    • Vor 15 Jahren wurde in meinem Bungalow eingebrochen: Beute – eine alte Minolta-Kamera für 120 DM.

    • Vor 10 Jahren wurde in meinem Office eingebrochen: Beute – 2 Taschenrechner, eine Flasche Sekt und eine Schachtel Pralinen, die mir ein Geschäftspartner aus der Schweiz mitgebracht hatte.

    Das war’s dann schon.

    Geld hingegen habe ich nie wissendlich verloren. Vielleicht mal davon abgesehen, dass ich auf dem Frischmarkt für 1 Kg Tomaten 10 Baht zuviel bezahlt habe. Damit kann ich leben.

    Na ja, wer mit seiner Lebenslüge leben will muss eben verdrängen können.
    Eingebrochen wurde bei uns noch nicht obwohl mehr zu holen gewesen
    wäre als Billigkameras,Taschenrechner, Sekt oder Pralines.
    Jeder 2. Taxifahrer mit den ich in den letzten Jahren gefahren bin wollte
    mich betrügen, selbst die BMTA Schaffner wollten mich um ein paar THB
    betrügen.
    Ich bin seit 30 Jahren regelmässig hier, spreche ganz gut Thai
    und mir ist es noch nie gelungen auf dem Frischmarkt den gleichen
    Preis wie meine Frau oder frühere Freundinnen zu erzielen.
    Obwohl ich weissgott handeln kann.
    So ist es hier nunmal.
    Ich bin in Ländern wie Italien,Spanien,Griechenland,Ägypten,Tunesien
    USA und auch in DACH wesentlich häufiger betrogen worden,
    oder man hat es zumindest versucht!
    Ich habe trotz aller meiner Meckerei aber auch geschrieben
    dass auf jede negative Erfahrung hier mindestens 10-100
    positive kommen die ich so in keinem anderen Land erlebt habe.
    Wer hier negative Erfahrungen mit Frauen hat wird diese
    auch in anderen Ländern haben.
    Viele kommen mit vollkommen falschen Vorstellungen
    nach Thailand und erwarten hier den grössten Puff der Welt
    vorzufinden.
    Dies könnte eventuell sogar stimmen, aber dann sollte
    man zumindest Puff Erfahrung haben, sonst
    wird man überall noch viel mehr ausgezogen als hier.
    Also alles Tinnef!
    Versuch dir doch mal in USA eine Frau für eine schnelle
    Nummer aufzugabeln.
    Oder in Italien,Spanien,Griechenland….
    Da ist es viel leichter Touristinnen aus Skandinavien oder DACH
    flachzulegen. Und viel billiger!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  5. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm,

    Ihr Zitat:

    berndgrimm: Wer wirklich in Thailand lebt und behauptet er wäre hier noch
    nie betrogen worden oder hätte noch nie negatives hier erlebt
    der lügt. Punktum!

    ___________________________.
    Herr Grimm,

    Sie sollten nicht Ihre eigenen Erfahrungen auf andere Personen übertragen.
    Nicht jeder Ausländer ist total neben der Kappe und schmeißt sein Kleinhirn bei der Ankunft am Suvanapum(i)- Flughafen in die Mülltonne!

    Was mich betrifft, so habe ich in nahezu 20 Jahren folgende Wertgegenstände durch Einbrüche verloren:

    • Vor 15 Jahren wurde in meinem Bungalow eingebrochen: Beute – eine alte Minolta-Kamera für 120 DM.

    • Vor 10 Jahren wurde in meinem Office eingebrochen: Beute – 2 Taschenrechner, eine Flasche Sekt und eine Schachtel Pralinen, die mir ein Geschäftspartner aus der Schweiz mitgebracht hatte.

    Das war’s dann schon.

    Geld hingegen habe ich nie wissendlich verloren. Vielleicht mal davon abgesehen, dass ich auf dem Frischmarkt für 1 Kg Tomaten 10 Baht zuviel bezahlt habe. Damit kann ich leben.

    Gerne erzähle ich Ihnen, warum ich vor all dem Unglück verschont geblieben bin, während andere Ausländer von einem Fettnäpfchen ins nächste tappten:

    Mehr als 15 Jahre hatte ich in meiner Firma ausländische Kunden. Allerdings nur in den Touristenorten in Süd-Thailand. Niemals im Norden.

    Kaum einer meiner Kunden kam alleine, sondern eigentlich immer mit „seiner tollen Frau“, die er im schönen Land kennen gelernt hat.

    Ich möchte nicht ins Detail gehen, aber was ich im Laufe der Zeit bei meinen ausländischen Kunden an Schicksalen, an Verzweiflung, an erheblichen Verlusten, an Tränen, an Suizidversuchen, aber auch an Morden miterlebt habe, spottet jeder Beschreibung.

    Aufgrund dieser jahrelangen Erfahrung habe ich mir selber 3 x hinter die Ohren geschrieben, dass AUCH MIR DAS PASSIEREN KANN, WENN ICH WIE EIN NAIVER LIEBESKASPER DURCH DIE GEGEND LATSCHE!

    Durch jene unschönen Erlebnisse, die Raffinessen, die Tricks und Finten, die ich mit Lerneifer verinnerlichte, war es für die Damen wie auch für die Herren schier unmöglich, mich abzukochen.

    Selbstverständlich habe ich auch nie ein Haus gekauft. Ich könnte Multi-Millionär sein und würde dennoch nicht einen einzigen Quadratmeter „komisch kaufen“ wollen oder auf gepachtetem Grundstück nur einen einzigen Stein setzen. Denn ich wusste immer, dass mein Eigentum, niemals mein persönliches Eigentum zu 100% sein wird.

    Ich kann nicht mehr zählen, wie ich erlebte, wie viel Leute ihre Häuser, ihre Firmen, ihre Autos, ihren Lebenssinn usw. verloren haben und in totale Verzweiflung gerieten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: sehr viel und die Regierung weiss das.

    … hat sie dir das gesagt?
    Meine Kinder werden dann Hotelchef und Manager und haben dann

    STIN: eine Dolmetscherin am Arsch

    STIN: Einer Kollege ging nach Singapur, der andere nach Dubai – ohne Englischkenntnisse nicht möglich.

    In solchen Laendern muessen meist sogar Parkplatzwaechter Englisch koennen.
    Fuer Uebersetzerinnen nimmt man aber meist die jungen, huebchen, weiblichen.
    Ich hatte schon mal geschrieben, ich halte den Beruf einer Uebersetzerin fuer eine Frau nicht fuer erstrebenswert!

    STIN: in den nächsten Jahrhunderten wird es schon noch Dolmetscher geben, wie sollen sich denn sonst die Staatschefs unterhalten.

    Vergiss es! Die haben ein Mikrophone mit einer kleinen Kamera vor sich und einen “kleinen Knopf” im Ohr. Alle sprechen in ihrer Muttersprache und bei allen kommt alles Gesprochene auch in der Muttersprache im Ohr an und das simultan in 60-80 Sprachen.
    Eventuell ist das schon marktreif, man muss aber erst noch den alten Schrott verkaufen, damit wenigstens die Entwicklungskosten noch reinkommen. Und dazu gehoert auch, dass man Laendern wie Thailand fuer unverschaemt viel Geld allen moeglichen Schmarn fuer Englische “Bildung” verkauft!
    In Thailand veroeffentlicht man ja nicht mal, fuer was die >500 MrdTB ausgegeben werden.
    Fuer 250.000 thailaendische Lehrer sollten rund 60 Mrd TB ausreichen.
    Normalerweise betraegt der Personalkostenanteil 30 % der Gesamtkosten. Bei Bildung geht das bis 60%. Was macht man mit den restlichen >400Mrd?
    800.000 Tablet-PC/a kosten keine 2,5 MrdTB. Mehr sollten auch 10.000 Native-Farang-Lehrer nicht kosten. Oder DOCH?
    Die Regierung weiss das? Welche denn? Warum legt man das nicht fuer alle offen was mit dem Geld gemacht wird?
    Fuer den ganzen Nachhilfe Part druecken die Eltern nochmal etwa 350 MrdTB/a ab!
    Davon koennte man rund 1.500.000 zusaetzliche Lehrer einstellen, oder jedem Kind 3 mal 2 Wochen Englisch-Intensivkurs (Vollpension + jeweils Hin- und Rueckflug!) in England bezahlen!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Ich hatte schon mal geschrieben, ich halte den Beruf einer Uebersetzerin fuer eine Frau nicht fuer erstrebenswert!

      Bekannte von mir hat ein Übersetzungsbüro in Wien – die macht ordentlich Geld für wenig Arbeit. Frau Hübner aus HH ebenso. Seite kostet bei ihr ca 30-50 EUR. Hat sie
      in kurzer Zeit fertig. War zumindest bis 2005 gut im Geschäft. Konnte zuhause arbeiten, nebenbei Kinder grossziehen. Benötigte kein Büro, keine Angestellten – also ich finde, eigentlich der beste Beruf für eine Frau, die auch Kinder hat. Kinder gehen ins Bett, dann hat sie Zeit für die Übersetzungen. Tw. sind die – bei gängigen Urkunden, wie thail. Heiratsurkunde in 5 min fertig, da sie das Gerüst schon fertig hat und nur noch die Daten auswechseln muss.

      Vergiss es! Die haben ein Mikrophone mit einer kleinen Kamera vor sich und einen “kleinen Knopf” im Ohr. Alle sprechen in ihrer Muttersprache und bei allen kommt alles Gesprochene auch in der Muttersprache im Ohr an und das simultan in 60-80 Sprachen.

      es gibt noch keine vollautomatischen Übersetzungen. Es sind immer Übersetzer nötig, nur die Kabinen halt nicht mehr. Keine Maschine kann heute noch korrekt übersetzen, viel zuviele Fehler – wenn die Sprache im Dialekt läuft usw.
      Also wir werden eine vollautomatische Übersetzung nicht mehr erleben. Sollte diese kommen, wird es anfangs sehr teuer und für Kleinbetriebe usw. unbezahlbar.

      Und dazu gehoert auch, dass man Laendern wie Thailand fuer unverschaemt viel Geld allen moeglichen Schmarn fuer Englische “Bildung” verkauft!

      wer verkauft Thailand Englische Bildung. Bisher hab ich davon noch nichts gesehen. Ich hoffe sehr, das bald – wie versprochen – Native Speaker und auch ausländische Lehrer in Thailand eingestellt werden. Momentan kaufen lediglich Privatschulen und Unis Native Speakers und das ist gut so. Dann können wenigstens diese Schüler ein ordentliches Englisch und kein Pattaya-Englisch oder Denglisch.

      Fuer 250.000 thailaendische Lehrer sollten rund 60 Mrd TB ausreichen.

      besser nur 200.000 thail. Lehrer und dazu 50.000 ausländische.

  7. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: Mich stört bei ihren Ausführungen lediglich – das sie immer alles verallgeinern. Alle Thais sind sozusagen – scheisse!

    _________________________.

    Herr STIN,

    das habe ich niemals gesagt, niemals geschrieben, niemals offenbart oder kundgetan!

    Das wollen Sie mir mit Fleiß andichten, weil Ihnen meine Kommentare nicht gefallen und weil Sie empfinden, dass ich an Ihrem TH-Bild rumnörgle.

    Das ist der Grund!

    Alles, was ich bislang in diesem Blog geschrieben habe, kann jederzeit auf den Wahrheitsgehalt überprüft werden, da ich die Links aus dem TIP, dem Farang, dem Wochenblitz usw. entnommen habe.

    Übrigens entnehmen nahezu alle ausländischen Web-Nachrichtenseiten in diesem Land ihre News und auch die Fotos aus den thailändischen Medien!

    Bleibt die Frage offen, warum Ihnen die Wahrheit sauer aufstößt, wenn es doch die Wahrheit ist, die auch in den TH-Medien zu finden sind?

    Ich sag’s Ihnen gerne:

    Es spielt für Sie keine Rolle, ob es die Wahrheit ist oder nicht, wichtig ist ihnen nur, dass möglichst niemand darüber berichtet.

    Und genau über diese überprüfbaren Wahrheiten habe ich berichtet bzw. Links eingestellt… und darum bin ich für Sie ein Thailandhasser!

    Ich habe mal eine Frage an Sie:

    Glauben Sie, dass die deutschen oder ausländischen Journalisten von MONITOR, von PANORAMA oder auch vom SPIEGEL „Deutschlandhasser“ sind, weil sie ständig schändliche Taten über Deutschland öffentlich machen?

    Glauben Sie das wirklich???

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      Das wollen Sie mir mit Fleiß andichten, weil Ihnen meine Kommentare nicht gefallen und weil Sie empfinden, dass ich an Ihrem TH-Bild rumnörgle.

      an meinem “TH-Bild gibt es eigentlich nichts zu nörgeln. Ich kenne die Schwächen Thailands, geniesse aber auch die Stärken. Ich nehme die Thais wie sie sind und versuche sie nicht zu ändern. Hab das anfangs auch etwas versucht, aber recht schnell aufgegeben. Ich versuche ihre Kultur zu verstehen, daher hab ich vermutlich mit keinem Thai Probleme. Kommt er aggressiv rüber, antwortet man weiterhin ruhig und höflich und versucht seine Aggression abzubauen.

      Alles, was ich bislang in diesem Blog geschrieben habe, kann jederzeit auf den Wahrheitsgehalt überprüft werden, da ich die Links aus dem TIP, dem Farang, dem Wochenblitz usw. entnommen habe.

      ja, alle 3 Medien berichten vorwiegend über Gewalttaten in Phuket, Pattaya und Koh Samui. Da bin ich ja deren Meinung, gelten auch für mich als sehr gefährliche Städte. Hat aber nichts mit Thais zu tun, da sich dort auch mittlerweie Farangs mit Farangs, Farangs mit Thais, usw. – gegenseitig abschlachten. Auf Phuket wird man in den Touristenzonen kaum eine Original-Thai finden. Meist Shan, Burmesen, Karen, Farangs und sonstige Menschen.

      Glauben Sie, dass die deutschen oder ausländischen Journalisten von MONITOR, von PANORAMA oder auch vom SPIEGEL „Deutschlandhasser“ sind, weil sie ständig schändliche Taten über Deutschland öffentlich machen?

      hab ich nicht gesagt, die berichten mehr oder weniger objektiv. Hatte ich bei ihren Beiträgen aber nicht das Gefühl. Da las ich nur: Thais morden schon wegen Gesichtsverlust usw.
      Stimmt eben nicht – viele Jugendliche sicher, aber nicht die Mehrheit der Thais.

  8. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    …Asoziale Beleidigungen, Gossensprache, arrogante Anmaßungen gegenüber Fremden und agressive Anfeindungen ohneUnterlass.

    ….Herr Grimm, seien Sie froh, dass ich nicht der Moderator dieser Website bin, sonst würde ich Sie sofort vorladen und mal Tacheles mit Ihnen sprechen!…

    da sind wir glaub alle froh, dass so ein penibler Märchenerzähler nicht Moderator dieser Webpage ist!
    Der Pirouetten Rolfi und P Egon haben sich ja inzwischen beruhigt… nun kommt ein neues Auslaufmodel in Form von Chiang Rai Fun… wer hier einen Psychiater nötig hat, geht doch aus Deinen Texten hervor!

  9. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm,

    Ihre Zitate:

    berndgrimm: Braucht man garnicht. Jeder der hier lebt weiss wie erstunken und erlogen
    deine Geschichte ist.

    berndgrimm: Da du selber von deinen “Geschäften” hier schreibst
    ist es wohl so wie ich immer vermutet habe:
    Du hast Muffensausen weil dein Geschäftsmodell
    unter der Militärdiktatur nicht mehr so einfach
    läuft wie unter Thaksins Regime und jetzt
    heulst du uns was vor.

    ______________________________,

    Herr Grimm,

    mit Verlaub, aber Sie sind krank im Oberstübchen!

    Sie leiden unter erheblicher Paranoia, massiven Größenwahn und beträchtlichem Geltungsbedürfnis.

    Sie schrecken im Internet offenbar vor nichts mehr zurück:
    Asoziale Beleidigungen, Gossensprache, arrogante Anmaßungen gegenüber Fremden und agressive Anfeindungen ohne Unterlass.

    Für einen älteren Herrn einfach nur noch peinlich!

    Mal ganz ehrlich,….schämen Sie sich eigentlich nicht?

    Gehen Sie bitte zu einem Psychiater, er kann Ihnen vielleicht noch helfen.

    Und da fragen Sie noch, warum man Sie 37 x aus dem ST.de Forum gejagt hat?
    Selten eine so einfältige Frage gehört!

    Dann könnte auch ein Räuber fragen, warum er für seine Verbrechen ins Gefängnis muss.

    Herr Grimm, seien Sie froh, dass ich nicht der Moderator dieser Website bin, sonst würde ich Sie sofort vorladen und mal Tacheles mit Ihnen sprechen!

    Warum Herr STIN Sie noch nicht eingedost hat, ist eher unerklärlich.

    Bei mir gäbe es das nicht,…. Egal ob Rot, Grün, Gelb, Lila, Schwarz oder mit gekringelten, pinkfarbenen Vierecken.

    Ich würde so ein Verhalten nicht tolerieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Um Ihnen gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen, da ich inzwischen weiß, dass sie mir gerne erlogene Dinge andichten:

    Braucht man garnicht. Jeder der hier lebt weiss wie erstunken und erlogen
    deine Geschichte ist.
    Thailand ist gerade heute so wie es nun mal ist.
    Mit allem Positiven und auch allem Negativen.
    Wer hier nur leben kann weil er sich selbst belügt
    sollte schleunigst einpacken.
    Da du selber von deinen “Geschäften” hier schreibst
    ist es wohl so wie ich immer vermutet habe:
    Du hast Muffensausen weil dein Geschäftsmodell
    unter der Militärdiktatur nicht mehr so einfach
    läuft wie unter Thaksins Regime und jetzt
    heulst du uns was vor.
    Wie schon mehrmals geschrieben,
    jeder der will dass sich hier mal etwas ändert
    sollte froh sein dass wir diesen Miltärdiktator haben,
    weil er einer der wenigen ist die hier etwas ändern wollen!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  11. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: Mich stört bei ihren Ausführungen lediglich – das sie immer alles verallgeinern. Alle Thais sind sozusagen – scheisse!
    Das stimmt eben nicht.

    _____________________________.

    Herr STIN,

    das habe ich niemals gesagt, niemals geschrieben, niemals offenbart oder kundgetan!

    Ich habe es noch nicht einmal im stillen Kämmerlein gedacht!!!

    Das wollen Sie mir mit Fleiß andichten, weil Ihnen meine Kommentare nicht gefallen und weil Sie empfinden, dass ich an Ihrem TH-Bild rumnörgle.

    Das ist der Grund!

    Alles, was ich bislang in diesem Blog geschrieben habe, kann jederzeit auf den Wahrheitsgehalt überprüft werden, da ich die Links aus dem TIP, dem Farang, dem Wochenblitz usw. entnommen habe.

    Übrigens entnehmen nahezu alle ausländischen Web-Nachrichtenseiten in diesem Land ihre News und auch die Fotos aus den thailändischen Medien!

    Bleibt die Frage offen, warum Ihnen die Wahrheit sauer aufstößt, wenn es doch die Wahrheit ist, die auch in den TH-Medien zu finden sind?

    Ich sag’s Ihnen gerne:

    Es spielt für Sie keine Rolle, ob es die Wahrheit ist oder nicht, wichtig ist ihnen nur, dass möglichst niemand darüber berichtet.

    Und genau über diese überprüfbaren Wahrheiten habe ich berichtet bzw. Links eingestellt… und darum bin ich für Sie ein Thailandhasser!

    Ich habe mal eine Frage an Sie:

    Glauben Sie, dass die deutschen oder ausländischen Journalisten von MONITOR, von PANORAMA oder auch vom SPIEGEL „Deutschlandhasser“ sind, weil sie ständig schändliche Taten über Deutschland öffentlich machen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  12. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: gibt hier auch bei paar – die Menschen hier nennen so eine Thai “hochnäsig” – und vermeiden auch ihrerseits Kontakte mit so einer Thailänderin. Eine geht wöchentlich hier am Markt einkaufen. Nase hoch – so sieht sie über ihre Landsluete hinweg. Kein nettes Wort, keinen Kontakt – zuhause darf auch keiner von den Dorfthais rein, sind komplett isoliert.

    ________________________________.
    Herr STIN,

    mir war absolut klar, dass Sie das schreiben werden. Das war auch der Grund, warum ich bewusst nicht den Grund genannt habe, warum meine Frau von den alltäglichen Besuchen nicht mehr begeistert ist.

    Bei den Besuchen gab es immer nur folgende Themen:

    • Wie viel Geld zahlt er Dir?
    • Hat er Dir schon ein Haus gebaut?
    • Wie viel Geld zahlt er an Deine Eltern?
    • Hat er Vermögen in Deutschland?
    • Hoffentlich habt Ihr nicht buddhistisch geheiratet, denn dann bekommst Du keine Rente!
    • Und zu guter Letzt die ständige Frage an meine Frau: Du hast doch einen reichen Farang, leih’ mir doch 100.000 Baht oder wenigstens 10.000 Baht, die bekommst Du ganz sicher wieder!

    Diese Deuerleiherei ohne Wiederkehr ist einige Male geschehen, seitdem ist Feierabend.

    Übrigens erging es meinen Freunden, Bekannten und Kunden ähnlich.

    Um Ihnen gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen, da ich inzwischen weiß, dass sie mir gerne erlogene Dinge andichten:

    Meine Frau kommt nicht aus dem Gewerbe, hat dort nie gearbeitet, war auch niemals in einer Bar oder sonstige Vergnügungspups.

    Wie ich sie damals kennen lernte?
    Eigentlich ganz einfach:

    Sie war zuvor jahrelang meine Sales Managerin und hat mich über Jahre hinweg nicht enttäuscht.

    Dann hat’s irgendwann gefunkt…..

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      • Wie viel Geld zahlt er Dir?
      • Hat er Dir schon ein Haus gebaut?
      • Wie viel Geld zahlt er an Deine Eltern?
      • Hat er Vermögen in Deutschland?
      • Hoffentlich habt Ihr nicht buddhistisch geheiratet, denn dann bekommst Du keine Rente!

      wenn ihre Frau mit jenen nicht mehr spricht, die solche Fragen stellen – dann nehme ich meine Aussage in Bezug wegen Verdacht auf Hochnäsigkeit bei ihrer Frau zurück. Mit solchen Thais verkehrt meine Frau auch nicht. In Hamburg gab es seinerzeit 2 Gruppen von Thais – die Bargirls und die “normalen” Thais. Wir hatten dann viele gute Freunde unter den normalen Thaifrauen. Eine Dr. Rosenberg aus Hamburg (Thailänderin) war dann letztendlich auch unsere Trauzeugin, auch die anderen Thais, waren Dolmetscher, Bankangestellte usw. – also halt die Mittelschicht.

      Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das gerade solche Frauen hochnäsig werden, die vorher in einer Bar gearbeitet haben und jene, die z.B. aus einer Bank, Autovermietung usw. kommen – eher weniger hochnäsig sind, die diese wohl auch vor der Heirat nicht arm waren.

      Meine Frau kommt nicht aus dem Gewerbe, hat dort nie gearbeitet, war auch niemals in einer Bar oder sonstige Vergnügungspups.

      dann gratuliere ich ihnen. Mich stört bei ihren Ausführungen lediglich – das sie immer alles verallgeinern. Alle Thais sind sozusagen – scheisse!
      Das stimmt eben nicht. Ich kenne mittlerweile Norden, Isaan recht gut und auch etwas den Süden. Eine Lanna-Thai ist nicht zu vergleichen mit einer Issani oder einer Süd-Thai – komplett anderer Menschenschlag. Lanna-Thais sind mehr Heimatverbunden – es war anfangs schwierig, meine Frau aus Thailand wegzubekommen. Es hat ihr dann aber in Hamburg auch gut gefallen, aber natürlich jetzt halt noch mehr – und mir auch. 🙂

  13. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Keiner kann richtiges Englisch. Das wird noch ein grosses Problem wenn ASEAN in Kraft tritt.

    Und was haette jetzt ASEAN grundsaetzlich mit “richtigem Englisch” zu tun?
    Die Vertraege machen die Grossen, die lange ihr Studium hinter sich haben. Ansonsten gibt es in jedem Land genuegend Menschen, die die Sprache des Nachbarlandes(NICHT Englisch) koennen.

    Die Europäische Kommission beschäftigt 1750 Sprachexperten und 600 Verwaltungsbedienstete und verfügt damit über einen der größten Übersetzungsdienste weltweit. Im Dolmetscherdienst der Europäischen Kommission arbeiten 600 festangestellte Dolmetscher, 3000 freiberufliche Dolmetscher und 250 Personen Unterstützungspersonal.

    Die EU hat 24 Amtssprachen. Jeder Buerger kann alles in seiner Landessprache abrufen!
    Legen wir das um auf ASEAN. Ich denke, Singapur hat seine eignenen Uebersetzer und ASEAN wird nicht so bloed sein und Englisch als die einzige Amtssprache einfuehren
    Die Technik wird das mittelfristig voll eruebrigen! Wenn die “Weltsprache fuer Uebersetzungsprogramme” fertig ist (vermutlich ist sie es schon) und die Rechner schnell genug sind, wird es fuer die Uebersetzungsprogramme auch eine (Heimat-)Spracheingabe und Ausgabe geben! Aber auch gleichzeitig geschrieben fuer das Protokoll!
    Ich halte Dolmetscher nicht fuer einen erstrebenswerten Beruf. Die Schulausbildung “Englisch” wird auf keinen Fall dafuer ausreichen.
    Das entscheidente ist, der Beruf wird, wie der Beruf des Setzers aussterben!
    Ich hoffe, diese Weltsprache ist auch sprechbar!
    Nur, nach deinen Darstellungen, waere die nicht erlernbar, weil es weltweit keine Muttersprachler gaebe (auf Neudeutsch: Native Speaker ; auf Neu-Thai: Native Speaker).
    Ich glaube, die Technik ist schon viel weiter, als an die Oeffentlichkeit dringt. Ich bin mir sicher, bis ein heutiger Erstklaessler mit seinem Studium fertig ist, hat das laengst Marktreife!
    Also warum (und vor allem WER) will man Thailand fuer sehr viel Geld diese Ladenhueter andrehen?!
    Thailand braucht Denker und Lenker! Und denken tut keiner in Sprache, das ist viel zu langsam! Weil dazu (=Sprache) benutzt unser Hirn einen “Ubersetzer” 😉

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Und was haette jetzt ASEAN grundsaetzlich mit “richtigem Englisch” zu tun?

      sehr viel und die Regierung weiss das. Wenn es dann in ASEAN möglich sein wird, überall zu arbeiten, dann werden die Burmesen hier den Thais die guten Jobs wegnehmen, weil die besser Englisch können, die Philipinos ebenso, Vietnam, Malaysia, Laos und Kambodscha ebenso. Der Thai wird weder die Option – Geld in Singapur zu verdienen wahrnehmen können und er wird in Thailand keine Jobs mehr bekommen, wo Englisch Voraussetzung ist, aber kein Studium.

      Thailand braucht Denker und Lenker! Und denken tut keiner in Sprache, das ist viel zu langsam! Weil dazu (=Sprache) benutzt unser Hirn einen “Ubersetzer”

      in den nächsten Jahrhunderten wird es schon noch Dolmetscher geben, wie sollen sich denn sonst die Staatschefs unterhalten. Deutsche Hotelchefs, haben eine Dolmetscherin am Arsch – ebenso andere in TH lebende Geschäftsführer grosser Konzerne. Soll ja PMs geben, die nicht mal Englisch können. Sprachen sind sehr, sehr wichtig – mein Sohn kann 3 fliessend, 2 ausbaufähig. Er könnte heute sofort auf jedem Kontinent arbeiten. Einer Kollege ging nach Singapur, der andere nach Dubai – ohne Englischkenntnisse nicht möglich.

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Ich habe in TH niemals etwas verloren oder wurde bei Käufen betrogen. Geld habe ich nie eingebüsst und materielle Güter habe ich nie entbehren müssen. Ebenso wurde ich auch nie von einer TH-Dame, ob Freundin, Frau oder Bekanntschaft abgezockt oder beklaut.

    Ich lebe seit vielen Jahren mit meiner einheimischen Frau glücklich zusammen, aber selbst meine einheimische Frau hat NUR Kontakt zu ihrer Familie und will ansonsten nichts mit ihren Landsleuten zu tun haben.

    Allerdings unterstützen wir ehrenamtlich hilfebedürftige, bettelarme TH-Familien, die in Wellblechhütten vegetieren und kaum genügend zu essen haben.

    Oder ich kann es Ihnen direkt sagen:

    Mein Herz schlägt nur für die ausgebeuteten, rechtlosen und gequälten Menschen in diesem Land. Egal ob Thai oder Fremdarbeiter. Für die stinkreichen und stinkfaulen „Leistungsträger“, die sich wie Herrenmenschen aufführen, die seit ewigen Zeiten als Arbeitgeber ihre Landsleute wie Leibeigene ausbeuten und die aufgrund ihres enormen Vermögens über Tod und Leben dieser Menschen entscheiden, habe ich nur Verachtung übrig!

    Wenn dieser Menschenfreund der besonderen Art überhaupt in Thailand
    lebt, was ich aufgrund seiner Angaben bezweifle,
    so lebt er offensichtlich in einer geschlossenen Anlage und lässt sich
    ein paarmal die Woche eine Putzfrau oder jemand vom Escortservice
    kommen die er in seinem philantropischen Selbstbetrug
    für seine Ehefrau ausgibt.

    Wer wirklich in Thailand lebt und behauptet er wäre hier noch
    nie betrogen worden oder hätte noch nie negatives hier erlebt
    der lügt. Punktum!

    Wer wirklich in Thailand lebt hat es auch nicht nötig mit
    solchen zusammengeklaubten Horrorstories hausieren zu gehen.
    Es gibt hier im alltäglichen Leben genug über das man meckern kann!

    Wer wirklich in Thailand lebt, sollte auch anerkennen dass wir
    nun eine Militärdiktatur haben mit einem Diktator an der Spitze
    der zumindest versucht dass zu korrigieren was hier in 10 Jahren
    Democrazy von skrupellosen Geschäftemachern verbockt wurde.

    Wer hier 10 Jahre unter einem betrügerischen Gangsterregime
    sich seines Lebens erfreut und plötzlich, nachdem dieses Regime
    zumindest vorübergehend abgeschaltet wurde Zeter und Morido
    schreit und mit Horrorstorys hausieren geht die sich mehrheitlich
    genau während der Herrschaft des grössten Thai Gangsters
    zugetragen haben ist ganz einfach ein unglaubwürdiger Demagoge.

    Und seine angebliche Humanität ist einfach eine eklige Lüge
    die er von seinem grossen Hero gelernt hat

    Wenn er wirklich den einfachen Leuten hier geholfen hätte
    so wie ich es in Phayao viele Jahre lang tat,
    wüsste er auch über die Ursachen deren Misere und den
    Verursacher und würde diesen nicht auch noch unterstützen.

    Nee,nee ich bleibe dabei
    Da ist jemand mit dem Abgang des letzten Thaksin Marionetten
    Regimes seine Geschäftsidee kaputtgegangen und nun
    flennt er hier so grauselig rum.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  15. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: a, aber sieh dir mal den Inhalt genauer an: mehr als das so gut wie alles Thais Killer, Betrüger, Idioten usw. sind – kommt in den Beiträgen auch nicht vor.
    Den hat vermutlich irgendwann mal die Frau oder Geschäftspartner über den Tisch gezogen und nun führt er seinen Rachefeldzug in Form von negativen Beiträgen und sieht in jeden Thai einen Feind.

    ___________________________,

    Herr STIN,

    ist es Ihnen nicht möglich, meine Kommentare so zu verstehen, wie ich sie geschrieben habe?

    Warum sind Sie immer dazu geneigt, in meinem Texten etwas hineinzudichten, was ich weder schrieb noch meinte?

    Wer schiebt Sie, was bewegt Sie dazu, Unwahrheiten zu äußern?

    Ich habe in TH niemals etwas verloren oder wurde bei Käufen betrogen. Geld habe ich nie eingebüsst und materielle Güter habe ich nie entbehren müssen. Ebenso wurde ich auch nie von einer TH-Dame, ob Freundin, Frau oder Bekanntschaft abgezockt oder beklaut.

    Ich lebe seit vielen Jahren mit meiner einheimischen Frau glücklich zusammen, aber selbst meine einheimische Frau hat NUR Kontakt zu ihrer Familie und will ansonsten nichts mit ihren Landsleuten zu tun haben.

    Allerdings unterstützen wir ehrenamtlich hilfebedürftige, bettelarme TH-Familien, die in Wellblechhütten vegetieren und kaum genügend zu essen haben.

    Oder ich kann es Ihnen direkt sagen:

    Mein Herz schlägt nur für die ausgebeuteten, rechtlosen und gequälten Menschen in diesem Land. Egal ob Thai oder Fremdarbeiter. Für die stinkreichen und stinkfaulen „Leistungsträger“, die sich wie Herrenmenschen aufführen, die seit ewigen Zeiten als Arbeitgeber ihre Landsleute wie Leibeigene ausbeuten und die aufgrund ihres enormen Vermögens über Tod und Leben dieser Menschen entscheiden, habe ich nur Verachtung übrig!

    Herr STIN,…ich hoffe, wir können hier einen Konsens finden, denn kein gebildeter Mensch, wo immer auf der Welt, findet so etwas vorbildlich!

    Doch nun zurück zu meiner Frage:

    Wer schiebt Sie, was bewegt Sie dazu, Unwahrheiten zu äußern?

    Ich kann’s Ihnen gerne sagen:

    • Es ist für Sie schier unerträglich mit zu erleben, dass in Ihrem Lieblingsland
    • furchtbare Verbrechen begangen werden,
    • systematisch entsetzliche Menschenrechtsverletzungen stattfinden,
    • alltäglich Auftragsmorde ausgeführt oder Morde begangen werden,
    • die eigenen Kinder in die Prostitution verkauft werden und
    • die Kerker zum Bersten überfüllt sind.
    usw…

    All das sind Fakten, die überprüfbar sind und die im internationalen Vergleich alarmierend erscheinen! Jedoch muss man sich bemühen, die Realität zu überprüfen. Von Sympathie-Entscheidungen halte ich nicht viel, weil sie nichts aussagen und von daher wertlos sind.

    Äußerungen, Meinungen, Auffassungen oder Ansichten von Minderheiten können niemals ein repräsentatives und realistisches Bild der Allgemeinheit abgeben oder darstellen.

    Oder anders ausgedrückt:

    Würden wir ein Hells Angel oder Bandido Mitglied fragen, ob seine Freunde anständige und rechtschaffende Menschen sind, wird er seine Kumpels mit Lob überschütten und sie jederzeit verteidigen!

    Aber was sagt diese Aussage einer absoluten Minderheit aus?

    Richtig, rein gar nichts!!!

    Denn Tatsache ist, dass diese Leute Schwerverbrecher sind, die über Leichen gehen!

    Das ist die Wahrheit… und Sympathie-Äußerungen eines Einzelnen oder einer Gruppe kann man als „Falschmeldung“ empirisch auf den Müllhaufen werfen!

    Und genau das geschieht hier in diesem Blog durch eine winzige Minderheit von 3-4 fanatischen TH-Anhängern, die selbst vor gossenhaften Beleidigungen und asozialen Schimpfwörtern nicht zurück schrecken.

    Dennoch gebe ich Ihnen Recht, wenn Sie sagen:

    „In D.A.CH. kommt es auch zu Morden!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    „In D.A.CH. werden auch Raubüberfälle begangen!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    „In D.A.CH. gibt es auch Kriminalität!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    „In D.A.CH. sitzen auch Menschen im Gefängnis !“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    „In D.A.CH. gibt es auch Drogenhändler!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    „In D.A.CH. werden auch Jugendliche zur Prostitution gezwungen!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    „In D.A.CH. werden auch die Leiharbeiter wie Sklaven ausgebeutet!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    „In D.A.CH. kommen auch Menschen im Straßenverkehr ums Leben!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

    Usw.….usw.…, die Liste ist schier endlos…………………………….

    Ich möchte Ihnen und Ihren 2-3 Mitstreitern eine Empfehlung geben, die Berthold Brecht einst sagte:

    „Wenn Ihr wissen wollt, wie hoch sich eine Kultur menschlich, ethisch und humanistisch entwickelt hat, so schaut in Ihre Gefängnisse und Ihr werdet es augenblicklich wissen!“

    Und nun, Herr STIN, schauen Sie mal in diese Gefängnisse im „schönen Land“,….was sehen Sie?

    Haben Sie es nun verstanden?

    Aber sicher werden Sie wieder reflexartig antworten, dass es in Syrien und im Kongo noch furchtbarere Kerker gibt!

    Und ich möchte Ihnen und Ihren Mitstreitern als Soziologe noch eine Empfehlung geben:

    „Das Negative und Schreckliche in der Welt DARF niemals Anhaltswert einer Gesellschaft werden, weil das unweigerlich zu Leid und Unrecht führen wird. Nur das Gute sollte als Vorbild dienen, damit Menschen nach dem Guten streben.“

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      ist es Ihnen nicht möglich, meine Kommentare so zu verstehen, wie ich sie geschrieben habe?

      da ihren Beitrag alle so verstehen, wie ich – sollten sie dann ev. mal Beiträge anders schreiben. Man liest ihn der Tat nur, wie brutal die Thais alle wären und das man sich besser vor ihnen abschottet. Zeigen sie mir einen Beitrag, wo sie Thais positiv darstellen – als freundliche, hilfsbereite Menschen. Bitte um Link!

      Ich lebe seit vielen Jahren mit meiner einheimischen Frau glücklich zusammen, aber selbst meine einheimische Frau hat NUR Kontakt zu ihrer Familie und will ansonsten nichts mit ihren Landsleuten zu tun haben.

      gibt hier auch bei paar – die Menschen hier nennen so eine Thai “hochnäsig” – und vermeiden auch ihrerseits Kontakte mit so einer Thailänderin. Eine geht wöchentlich hier am Markt einkaufen. Nase hoch – so sieht sie über ihre Landsluete hinweg. Kein nettes Wort, keinen Kontakt – zuhause darf auch keiner von den Dorfthais rein, sind komplett isoliert. Wenn die mal Probleme haben sollte, hilft auch keiner, die muss sich Handwerker von weit her holen. Sorry, aber eben solche hochnäsigen Thais, meide ich auch – wo ich kann.

      Mein Herz schlägt nur für die ausgebeuteten, rechtlosen und gequälten Menschen in diesem Land. Egal ob Thai oder Fremdarbeiter. Für die stinkreichen und stinkfaulen „Leistungsträger“, die sich wie Herrenmenschen aufführen, die seit ewigen Zeiten als Arbeitgeber ihre Landsleute wie Leibeigene ausbeuten und die aufgrund ihres enormen Vermögens über Tod und Leben dieser Menschen entscheiden, habe ich nur Verachtung übrig!

      ja, das ist ja eine gute Einstellung, nur gibt es das wohl nicht nur in Thailand, sondern weltweit. Es gibt aber auch Reiche, die ihr Personal sehr gut behandeln – wie z.B. der Chef eines grossen Hotels in BKK, den ich persönlich kenne. Es sind nicht alle so, wie sie das beschreiben, eher die Minderheit. Bei den Gastarbeitern haben sie tw. schon recht, die werden von den meisten Thais als 2.klassig angesehen – wie bei uns vorher die tschechischen, polnischen usw. Schwarzarbeiter.

      Dennoch gebe ich Ihnen Recht, wenn Sie sagen:

      „In D.A.CH. kommt es auch zu Morden!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

      was die Anzahl der Morde angeht, haben sie sicher recht – Deutschland hat keinen moslemischen Süden, wo täglich Leute weggebobmbt werden. Deutschland hat auch keine so schlimmen Städte wie Phuket und Pattaya – Frankfurt, Köln kommt den beiden Städten jedoch ziemlich nahe, was Verbrechen betrifft.
      Trotzdem fühle ich mich in TH sicherer, als meine Frau in Deutschland – jetzt sowieso, wo Deutsche beginnen, Ausländer zu jagen und Ausländer nun zurückschlagen.

      Es ist für Sie schier unerträglich mit zu erleben, dass in Ihrem Lieblingsland
      furchtbare Verbrechen begangen werden,

      nein, ich mache mir mehr Sorgen um meine ausl. Familie in Deutschland (Stieftochter mit Enkel) – die nun in immer grössere Gefahr kommen, nachdem man nun sogar schon 15j ausl. Mädchen niedersticht und die Polizei nicht einschreitet, die Leute tw. sogar noch zusehen und klatschen. In Thailand mische ich mich in diesen Sachen nicht ein, weil ich bin Gast hier und diese Taten geschehen 1000e km weg von mir hier. Da müsste ich dann eher mich um die Burmesen, die seinerzeit vom Militär in Burma niedergeschossen wurden, kümmern. Burma ist näher für mich, als Yala, Phuket usw. – im Rest Thailands ist es ja stabil und sicher. Hier im Norden ist es sicher. Im Süden muss sich halt das Militär um die Sache kümmern, warum sollte ich für Fehler Thaksins irgendwas unternehmen?

      „In D.A.CH. werden auch Raubüberfälle begangen!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

      wo? Wir kommen immer wieder zu Phuket, Pattaya usw. – sie schreiben aber von ganz Thailand. Wo ist es hier im Norden 100x schlimmer, als z.B. in Köln – wo die Polizei mit den Einbrüchen, Überfällen nicht mehr klarkommt. 50 Einbrüche in letzter Zeit und es nimmt kein Ende. In Österreich täglich Überfälle auf Mc.Donalds, Wettbüros usw. – Man häat in Österreich landesweit wohl schon jedes Wettbüro überfallen.
      Nein, selten ein Überfall hier im Changwat Chiang Mai. Banküberfälle so gut wie überhaupt keine – mich wundert es selbst, warum man hier keine Goldshops überfällt. So gut wie keine Bewachung und voll mit Gold.

      „In D.A.CH. gibt es auch Kriminalität!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

      möglich in Phuket und Pattaya und den mosl. Südprovinzen. Hier nicht. Da ist Dresden wesentlich schlimmer. Dort beginnt man nun Ausländer zu jagen. Soll ich nun schreiben ,wie sie auch – man jagt bereits in ganz Deutschland Ausländer.

      Ich könnte also nun schreiben: es ist 100x schlimmer in Deutschland, was Jagd auf Ausländer betrifft. Da reicht es aus, das man ausländisch aussieht, schon kann man sehen, wie man die Kurve kriegt. Kenne hier keinen Fall in Thailand, wo ein Ausländer niedergestochen wurde, nur weil er weiss war.

      „In D.A.CH. gibt es auch Drogenhändler!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

      wäre in 5 min. zu regeln. Drogen frei – zumindest tw. wie in Mexiko usw. Das hat mit der harten Drogenpolitik zu tun – die anderen Länder um Thailand sind noch schlimmer, die hängen den Drogendealer gleich weg.

      „In D.A.CH. werden auch Jugendliche zur Prostitution gezwungen!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

      denk nicht, das alle gezwungen werden – hier haben sie mal Karaokes ausgeräumt, da waren 13j. drin die sich prostituierten, um sich Smartphones kaufen zu können.
      Jetzt ist es in D durch die EU besser geworden, aber es gibt immer noch Ausländerinnen, die in Puffs zur Prostitution gezwungen werden, meist aus Rumänien, Tschechien – aber auch aus SÜdamerika, Thailand usw.
      In Deutschland alleine schätzt man ca 10.000 ausl. Prostituierte, die zur Prostitution gezwungen werden. Dunkelziffer ist sicher wesentlich höher. Schweiz und Österreich ebenso.
      http://www.dw.de/prostitution-oder-abschiebung/a-16833127

      Das in TH also dann 1 Million Prostituierte gewzungen werden, halte ich für ein Gerücht. Die meisten machen es schon freiwillig. Wenn nicht, dann meldet es diejenige irgendwann sowieso der Polizei oder vertraut sich jemanden in Schule usw. an.

      „In D.A.CH. kommen auch Menschen im Straßenverkehr ums Leben!“ Herr STIN, das stimmt, aber hier ist es 100 x schlimmer!

      na endlich mal einen Punkt, wo ich ihnen zustimmen kann. 100%ige Zustimmmung – der Strassenverkehr ist das gefährlichste im gesamten Thailand, Gewalt usw. nur in wenigen Städten.

      Ich möchte Ihnen und Ihren 2-3 Mitstreitern eine Empfehlung geben, die Berthold Brecht einst sagte:

      wir sind hier wohl ca. 50:50 – bei ca 6 Dauerpostern 🙂

      Und nun, Herr STIN, schauen Sie mal in diese Gefängnisse im „schönen Land“,….was sehen Sie?

      da muss ich sie enttäuschen. Die Mehrheit der Expats hier interessiert sich nur für die Gefängnisse, wenn sie selbst drinsitzen. Die anderen absolut überhaupt nicht, das ist Sache der HRWs, UN, Amnesty. Mich interessieren auch weniger, Morde in Phuket, genausowenig wie Morde in Frankfurt, im Kosovo-Viertel. Jeder selbst schuld der in diese Ghettos geht. Leid tun mir die beiden Engländer von Koh Tao, da Koh Tao nicht als gefährlich bekannt war. Leid tut mir in Deutschland das 15j ausl. Mädchen, das ohn was zu tun, niedergestochen wurde. Ihre aufgezählten negativen Beispiele interessieren keinen, weil sie damit nichts zu tun haben. Was habe ich mit Yala, Phuket, Gefängnissen usw. zu tun?

      Sind sie ein Menschenrechtsaktivist? Dann sind sie in TH eigentlich im falschen Lande, da wäre Schweden, Schweiz (nicht mal Deutschland) ev. die bessere Wahl.

      „Das Negative und Schreckliche in der Welt DARF niemals Anhaltswert einer Gesellschaft werden, weil das unweigerlich zu Leid und Unrecht führen wird. Nur das Gute sollte als Vorbild dienen, damit Menschen nach dem Guten streben.“

      sie kommen mir vor, wie ein Einzelkämpfer in Thailand. 🙂 Nicht böse gemeint….
      Vergessen sie es und halten sie es wie bisher. Isolieren sie sich von den Thais, halten sie sowenig Kontakte wie möglich – dann leben sie sicher auch etwas länger, weil es scheint mir, das sie versuchen – gegen die thail. Kultur (gibt auch negatives) hier in TH westliche Kultur zu predigen. Kann gefährlich werden…
      Sie und ich werden diese Kultur niemals ändern, das meiste gefällt mir ja – also warum auch.

    • Avatar Hanseat sagt:

      Moin Chiang Rai Fun,
      mit Interesse habe ich deinen Aufsatz vom 9. Januar 2015 um 12:50 am gelesen.

      Viel Wahres steckt dort drinnen.
      Nur, worüber streiten wir uns eigentlich hier im Forum?
      Die eine Gruppe bringt die Seite „Gelb“ mit, wie du schreibst, den Ausbeutern, dem Monarchisten und den Reichen der Reichen in Verbindung.
      Die andere Gruppe bringt „Rot“ mit den Mittellosen, Unterdrückten somit Armen der Armen in Verbindung.

      Beide Gruppen haben Recht und gleichzeitig Unrecht. So sehe ich es.
      Diese Schwarz-Weiss-Malerei bringt nichts.

      Mit der Seite „Gelb“ will ich mich hier gar nicht beschäftigen.
      Wenn du also der Meinung bist, dass diese unter „Gelb“ genannten die Ausbeuter der Nation sein, dann müsste doch auf der Seite „Rot“ zumindest ansatzweise das Gegenteil zu finden sein, oder?

      Wie sieht es den in der Realität aus?

      Die Farbe Rot unterstützt Thaksin und seine Nachfolger bis heute.

      Nun eine Frage an dich, hat es eine Verbesserung der von dir in Wellblechhütten vegetierenden Thaibevölkerung während der Thaksin und Nachfolgerjahre gegeben?

      Die Bereicherung von Gruppen hat sich lediglich von der einen Seite zur Anderen verlagert.

      Bestes Beispiel ist der große Führer Thaksin und sein Clan. Von einem gescheiterten Polizeioffizier über in Pleite gegangenen Immobilien-Händler aufgestiegen zum Dollarmilliardär.
      Nicht durch persönliche Leistungen, durch Sitz auf dem richtigen Sessel.

      Damit möchte ich den Thaksin beenden.

      Die Alternative zur Farbe „Gelb“ könnte durchaus die unter „Rot“ agierende UDD sein. Wie gesagt, könnte.
      Leider tut sie es nicht. Sie verherrlicht die neuen Abkassierer ohne etwas für die wirklich Mittellosen zu unternehmen.
      Als vom Thaksin im Reisprogramm gebeutelte und verschuldete Reisbauern an Autobahnkreuzungen versuchten, die Öffentlichkeit auf ihr Problem hinzuweisen, schicke die UDD in Schwarz gekleidete Aktivisten an die Front, mit dem Hinweis, dass deren Häuser „noch“ unversehrt seien und es ihren Familien „noch“ gut gehen würde.
      Diese als Vertretung der Mittellosen genannte UDD hätte durchweg die Möglichkeit gehabt, sich wirklich von den Thaksin-Seilschaften zu lösen.

      Wo waren diese Volksdemokraten gewesen, als in Rayon die Chemiefabriken das Leben nahe den Chemieanlagen unmöglich machten? Wo waren diese Volksdemokraten, als Fischer und andere Anwohner gegen die geplanten Atomkraftwerke auf die Strasse gingen?
      Ok, da könnte man doch durchweg auf die Idee kommen, dass diese in der UDD als Führungskräfte waltenden stark von den Lobbyisten geschmiert und geködert wurden.
      Du kannst sehen, eine eindeutige Meinung, welche Seite die Gute ist, ist schwierig zu entscheiden.
      Wenn ich heute die bis dato angefallenen Entscheidungen der neuen nicht demokratisch gewählte Regierung mir ansehe, so habe ich doch das Gefühl, da bewegt sich was in die richtige Richtung. Ok, noch ist nicht alles in trocknen Tüchern.
      Wenn ich dann mir vor Augen halte, dass ggf. durch den heutigen Prozess gegen unsere ehemalige YL die demokratische UDD auf die Strasse gehen wird, wie angekündigt und sogar die Waffenlager wieder geöffnet werden sollten, dann „Gute Nacht“.

  16. Avatar berndgrimm sagt:

    Betrifft: CHIANG RAI FUN!

    Da schreibt einer, der nicht sagen will oder kann weshalb er hier ist,
    was er hier macht, wovon er lebt oder was ihn hier hält
    mehrere Seiten um mir zu sagen dass ich irre sei.

    Na ja, der Mann (?) ist angeblich Soziologe und weiss wovon er redet!
    Hat er in seinen vielen Horrorstorys über Thailand ja ausgiebig gezeigt.

    ST.de kennt er angeblich nicht obwohl sein Schreibstil dem von
    Amnesty International und Ottis Wurstküche so gleicht.

    Aber er weiss sehr genau dass jemand der dort 37 mal rausgeworfen wurde
    und von deren Machern Moddrohungen erhielt selber dran Schuld ist.

    Fazit: Es ist jemand der die Tatsache dass er in den Foren nicht erkannt
    werden kann dazu ausnutzt um seine eigenen Persönlichkeitsdefizite
    zu übertünchen.
    Beispiele davon findet man in diesem Thread.

    Sagen Sie mal, wenn Ihnen Ihr Arbeitgeber in Deutschland den Arbeitsplatz kündigt,weil er mit IhrerLeistung ganzundgar nicht zu frieden ist, latschen Sie dann auch wie ein Elefant im Porzellanladen 36 x in dieChefetage, umzum37tenx mit einem Tritt in den Hintern wieder rausgeschmissen zu werden?

    Oder wenn IhreAngebetete absolut nichts von Ihnen wissen will,belästigen Sie dieDameebenfalls unaufhörlich, bisdiePolizei Sie 37 xverhaftet?

    IhrVerhalten erinnert mich an diepsychisch labilen Stalker,dieprominentePersonenohneUnterlass verfolgenund ihnen das Leben zurHölle machen.

    Herr Grimm,so eine Haltungist nurmöglich, wenn ein Mensch ohne jegliche Einsichtund Einfühlungsvermögen istund zudemvon einem extremenrechthaberischen, dogmatischen und zutiefst starrsinnigen Gedankengut befohlen wird.

    Dies zeigt wie wenig dieser Protagonist von sich selbst und von seiner
    Überzeugungskraft hält.
    Von seinem Verfolgungswahn mal ganz abgesehen.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  17. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: also Morde an Lehrer, Mönche, Beamte, Soldaten und Polizisten kann man schon den Terroristen zurechnen. Wenn ein Lehrer von hinten während er zur Schule fährt, mit M16 abgeknallt wird, kann wohl sicher nicht von einem Mord wegen Gesichtsverlust sprechen.

    Eifersuchtsmord, Spielschulden, Kreditschulden, …. da greift man ueberall in Thailand hart durch.
    Ausserdem , … nicht jeder Terrorist ist ein Separatist !

    • STIN STIN sagt:

      Separatisten und Terroristen – der Unterschied sollte eigentlich darin liegen, das Separatisten nicht morden, um an ihr Ziel zu kommen, Terroristen schon.
      Da wir ja von Mördern sprechen, sind das also Terroristen. Keine Ahnung, wieviele Eifersuchtsmorde es in Yala gibt, ich denke eher – wegen dem islamischen Glauben dürften das
      weniger sein. Moslem-Frauen springen eigentlich nicht alle Tage mit einem anderen ins Bett. Ich gehe schon davon aus, das der grösste Teil der Morde/Anschläge in Yala den Terroristen zuzuschreiben ist, da meist Sprenstoff, Granaten und M16/AK47 zum Einsatz kommen und die dürfte ein Normaler wohl nicht verwenden.

  18. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: das ist ein rein finanzielles Problem. Ohne Kohle, ev. mit einer 800 EUR Rente ist es in der Tat besser, seine Kinder in der EU studieren zu lassen. Kann man sich aber
    eine internationale Ausbildung für seine Kinder leisten, dann sehe ich fast mit dieser Ausbildung in Asien mehr Chancen, als mit einer 08/15 Ausbildung z.B. in Deutschland.

    Meine Erfahrungen in Bezug auf Bildungswesen in Thailand beruhen auf den letzten 6 Jahren!
    Was etwa 40 jaehrige Soehne und die dazugehoerigen Schwiegertoechter in ihrer Schulausbildung erlebt haben (auch in Privat Schulen) ist, ganz einfach ausgedrueckt, Schnee von gestern.
    Unabhaengig davon traue ich mir durchaus zu, mit meiner deutschen, staatlichen Ausbildung >4.000 Euro in Thailand monatlich zu verdienen, das koennte ich ja schon als Beamter!
    Um in Thailand mehr zu verdienen, muesste ich meinen hohen EQ einstampfen. … und das ist es mir nicht wert, mich ohne Spiegel rasieren zu muessen.
    Mit 800.000 TB/a kann sogar meine Frau gut leben, also warum soll ich mehr reinkommenlassen? In 2-3 Jahren kommen dann mtl. mit den Kindern etwa 120.000 TB dazu und alles ohne einen Finger krumm zu machen, ohne Beamten zu bestechen, ohne Farangs ueber den Tisch zu ziehen, ohne den Thailaendischen Staat … zu … uebervorteilen.
    Ansonsten bin ich davon ueberzeugt, mit den >500 Mrd TB, die Thailand jedes im Haushaltsplan fuer Bildung veranschlagt, koennten alle Kinder auch ohne “Privat-Schulen” mit “Native-Speaker” eine Super Ausbildung bekommen, die sich weltweit sehen lassen koennte. Das Problem ist nur, an diesem vielen Geld wollen zu viele Geier mitverdienen! Asiatische Geier und Nicht-Asiatische Geier.
    Kakerlaken und Geier mag ich nicht! 😉

    • STIN STIN sagt:

      Was etwa 40 jaehrige Soehne und die dazugehoerigen Schwiegertoechter in ihrer Schulausbildung erlebt haben (auch in Privat Schulen) ist, ganz einfach ausgedrueckt, Schnee von gestern.

      mein Sohn ist kein 40 sondern 26 und hat vor ein paar Monaten seinen Uni-Abschluss gemacht, die Schwiegertochter vor 2 Jahren. Die Infos sind als aktuell.

      Ansonsten bin ich davon ueberzeugt, mit den >500 Mrd TB, die Thailand jedes im Haushaltsplan fuer Bildung veranschlagt, koennten alle Kinder auch ohne “Privat-Schulen” mit “Native-Speaker” eine Super Ausbildung bekommen, die sich weltweit sehen lassen koennte.

      auch staatliche Schulen haben mittlerweile tw. Native-Speakers – wie z.B. die Chiang Mai University. Sind aber Ausnahmen. Ansonsten würde ich sagen, ist eine Schulausbildung in einer staatlichen Schule für die Katz. Die Kinder sind nach Abschluss der Uni nicht in der Lage, sich in Englisch auszudrücken. Ich kenne einige Uni-Abgänger von der berühmten Maejo-Universität hier um die Ecke. Keiner kann richtiges Englisch. Das wird noch ein grosses Problem wenn ASEAN in Kraft tritt.

      Als Abhisit die Schuldgeldbefreiung einführte, wechselten viele Kinder auf Privatschulen, die dann das gleiche kosteten, wie vorher die staatliche Schule. Du kannst das einfach nicht vergleichen – in der staatlichen Schule waren viele Ausfälle, wöchentliches wandern, Ausflüge, Sport und Freistunden. Für das richtige Lernen blieb fast keine Zeit. Nicht so in Privatschulen, die haben erstmals ganz andere Ausstattungen, sei es Computer für jeden Schüler. Lehrmittel usw.

      Die Berufschancen bei der Maejo-Universität sind sauschlecht – viele gehen zu seven-eleven als Verkäufer für 10.000 Baht. Ausnahme ist die CMU – einer der besten Unis in ganz Asien. Kommt man aber nicht so leicht rein, von einer staatlichen Schule aus schon gar nicht – die schaffen den Aufnahmetest nicht.

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    Chiang Rai Fun: Aber es doch viel einfacher, so manchen Mord den Terroristen in die Schuhe zu schieben, als wahrheitsgemäß zu sagen, dass es zu Morden aufgrund von „Gesichtsverlust“ gekommen ist oder dass rivalisierende Banden dafür verantwortlich sind.

    Ich komme da nochmal darauf zurueck.
    Die Reihenfolge war die Thai-Nationale-Human-Rights-Gruppe hat einen Rueffel bekommen. Darauf hin “verschwand” die Zahl von “7000” Toten, die immer “gehandelt” wurden und es waren (siehe Bericht) oben nur noch “bis zu 4.000” und die Fallzahlen in 2014 sollen gegenueber den Vorjahren heruntergegangen sein.
    Jetzt kommt das:
    http://www.bangkokpost.com/news/security/455281/south-violence-plummets-in-4q
    Also auch im 4.Quartal gehen die Zahlen noch mal runter.
    ” violent insurgency-related incidents “(Gewaltsame Aufstand-ähnliche Zwischenfälle) das hat ja auch nicht unbedingt etwas mit Separatisten zu tun!
    Eine eindeutige Zuordnung gibt es hier:

    Four insurgents were killed in actions taken by government forces. Warrants were issued for the arrest of 77 suspected militants.

    Also …. 81

    Es gibt auch eine Zahl, ueber die jaehrlichen Schusswaffentoten in Thailand. Die liegt bei ueber 20.000.
    Das waeren 266,6 pro Provinz und Jahr. Bei 3,5 Provinzen und 11 Jahren, waeren das ueber 10.000 Schusswaffentote.
    Da scheint der tiefe Sueden mit “fast 4.000” doch noch ziemlich friedlich zu sein!?

    • STIN STIN sagt:

      also Morde an Lehrer, Mönche, Beamte, Soldaten und Polizisten kann man schon den Terroristen zurechnen. Wenn ein Lehrer von hinten während er zur Schule fährt, mit M16 abgeknallt wird, kann wohl sicher nicht von einem Mord wegen Gesichtsverlust sprechen.

  20. Avatar exil sagt:

    emi_rambus: Danke fuer die Blumen!
    Ich kann nur sagen, dass ich in den letzten Jahren sehr viel von berndgrimm gelernt habe. Ohne ihn waere ich wahrscheinlich schon gar nicht mehr in Thailand!
    Ansonsten kritisiere ICH unterm Strich nur kontruktiv, da ich fuer meine Kinder eine stabile Zukunft in ihrer Heimat will und ich den Koenig sehr verehre!!

    Unsere Kinder und deren Zukunft waren einer der Hauptgründe weshalb wir uns entschlossen haben Thailand den Rücken zu kehren.

    • STIN STIN sagt:

      das ist ein rein finanzielles Problem. Ohne Kohle, ev. mit einer 800 EUR Rente ist es in der Tat besser, seine Kinder in der EU studieren zu lassen. Kann man sich aber
      eine internationale Ausbildung für seine Kinder leisten, dann sehe ich fast mit dieser Ausbildung in Asien mehr Chancen, als mit einer 08/15 Ausbildung z.B. in Deutschland.
      Meine Schwiegertochter hat auch eine Privat-Uni besucht, verdient jetzt in TH um nichts weniger, als sie in D verdienen würde. Mein Sohn ebenso…
      Es kommt auf die Ausbildung drauf an. Schick ich mein Kind in eine Thaischule, dann habt ihr schon recht. Thailand verfügt aber über sehr gute internationale Schulen. Sei es die Schweizer-Schule in BKK, aber auch die Deutsche Schule in Chiang Mai – die mein Sohn besuchte, entspricht einer Schule in Deutschland.

      Mein Sohn könnte nun selbst entscheiden, ob er in die USA, England, Australien, Singapur usw. arbeiten geht, oder ob er in TH bleibt. Seine Ausbildung wird weltweit anerkannt, die Ausbildungen von Deutschland nicht alle.

  21. Avatar ben sagt:

    egon weiss:

    …bringst du es wieder einmal fertig, einen beitrag mit inhalt zu schreiben, oder reicht dein iq nur fuer beleidigungen?

    sollte ich meine kostbare Zeit vertrödeln, um irgend welchen `Saat-Kartoffeln` die Welt zu erklären, die sie so eh nicht verstehen wollen???
    Bist Du auch Peter, dass Du Stellung beziehst?

      ben(Quote)  (Reply)

    • Avatar egon weiss sagt:

      ben
      besser peter als ben , denn der peter schreibt beitraege mit inhalt nicht so wir du

      • STIN STIN sagt:

        ja, aber sieh dir mal den Inhalt genauer an: mehr als das so gut wie alles Thais Killer, Betrüger, Idioten usw. sind – kommt in den Beiträgen auch nicht vor.
        Den hat vermutlich irgendwann mal die Frau oder Geschäftspartner über den Tisch gezogen und nun führt er seinen Rachefeldzug in Form von negativen Beiträgen und sieht in jeden Thai einen Feind. Absolute falsche Einstellung. Irgendwie tut er mit leid – hat vermutlich durch schlechte Erfahrung den Blick für das positive im Land und Leute verloren.

        Soviele Farangs wie lt. Peter angeblich schon von Thais ermordet wurden, leben vermutlich gar nicht in Thailand. 🙂 Thailand ist sicher nicht perfekt, man kann es aber durch ein etwas angepasstes Verhalten ziemlich perfekt gestalten. Auf jeden Fall fühle ich mich als Farang hier in Thailand sicherer, als meine Frau als Ausländerin in Deutschland. Gerade jetzt, wo die Pegida-Bewegung immer stärker wird, sollten Thais in Deutschland noch mehr aufpassen.

  22. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    …Dieser einzelne Geisterfahrer, der meint, alle korrekt fahrenden Verkehrsteilnehmer wären Geisterfahrer,… genau das sind Sie!!!

    sehr geehrter, ehrenwerter Dr. Peter… haben Sie mal in den Spiegel geschaut und dann getextet?? so was von debil, liest man nicht alle Tage..

    weiter, alles Gute im schönen Thailand..

  23. Avatar emi_rambus sagt:

    Chiang Rai Fun: Die einzigen Kommentartoren, die wissen, wo es lang geht, sind EXIL, EMI-RAMBUS, SUNNTY und HEINZ.

    Danke fuer die Blumen!
    Ich kann nur sagen, dass ich in den letzten Jahren sehr viel von berndgrimm gelernt habe. Ohne ihn waere ich wahrscheinlich schon gar nicht mehr in Thailand!
    Ansonsten kritisiere ICH unterm Strich nur kontruktiv, da ich fuer meine Kinder eine stabile Zukunft in ihrer Heimat will und ich den Koenig sehr verehre!!

  24. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm,

    Ihr Zitat:

    berndgrimm: Ich habe vorher nur in einem Blog geschrieben.
    Dies war ST.de wo ich 37 mal gelöscht wurde
    und mich 36 mal mit neuem Nick und neuer E-mail
    anmelden musste.

    _________________________,
    Herr Grimm,

    wenn man Sie 37 x aus dem ST.de Forum entfernt hat, dann hat das sicher seine Gründe gehabt.

    Aber aus Ihrer Zeile „37 x rausgeflogen und 36 x wieder angemeldet“ schreit es förmlich heraus, mit welcher arroganter Sturheit und Unbelehrbarkeit Sie versuchen, Ihren Mitmenschen gnadenlos Ihre Meinung aufzwängen zu wollen!

    Entschuldigen Sie bitte meine Offenheit, aber als Soziologe würde ich sagen, hinter Ihrer sonderbaren Intention befindet sich bereits eine erhebliche psychische Gestörtheit, denn kein halbwegs gesunder Mensch handelt derart!

    Was alle Foren betrifft, unabhängig vom Foren-Schwerpunkt:

    In der Regel meldet sich ein rausgeschmissenes Mitglied nicht wieder im selben Forum an! Er akzeptiert die Entscheidung der Moderation oder auch nicht, aber letztendlich hat es massive Gründe gegeben, die einen Rausschmiss als letzte Konsequenz forderte.

    Wenn ein Mitglied nach unzähligen Ermahnungen bereits aus einem Forum rausgeschmissen wurde, dann liegt die Wahrscheinlicht, dass er bei wiederholter Anmeldung wieder rausgeschmissen wird, bei geschätzten 100%! Und genau das weiß ein gesunder Mensch und findet sich mit der Entscheidung ab!

    Sie aber nicht… und das ist äußerst sonderbar und sagt über Ihren Charakter mehr als 1000 Worte!

    Sagen Sie mal, wenn Ihnen Ihr Arbeitgeber in Deutschland den Arbeitsplatz kündigt, weil er mit Ihrer Leistung ganz und gar nicht zu frieden ist, latschen Sie dann auch wie ein Elefant im Porzellanladen 36 x in die Chefetage, um zum 37ten x mit einem Tritt in den Hintern wieder rausgeschmissen zu werden?

    Oder wenn Ihre Angebetete absolut nichts von Ihnen wissen will, belästigen Sie die Dame ebenfalls unaufhörlich, bis die Polizei Sie 37 x verhaftet?

    Ihr Verhalten erinnert mich an die psychisch labilen Stalker, die prominente Personen ohne Unterlass verfolgen und ihnen das Leben zur Hölle machen.

    Herr Grimm, so eine Haltung ist nur möglich, wenn ein Mensch ohne jegliche Einsicht und Einfühlungsvermögen ist und zudem von einem extremen rechthaberischen, dogmatischen und zutiefst starrsinnigen Gedankengut befohlen wird.

    Oder wie ich es in diesem Blog mal in Metapher geschrieben habe:

    Ein Geisterfahrer auf der Autobahn hört im Radio die Straßenverkehrswarnung und sagt zu sich selbst:

    „Was, nur ein Geisterfahrer, ich sehe Hunderte!!!“

    Dieser einzelne Geisterfahrer, der meint, alle korrekt fahrenden Verkehrsteilnehmer wären Geisterfahrer, … genau das sind Sie!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

  25. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Mal ganz ehrlich,…was geht das Sie an?

    Sehr viel!
    Ich bin hier von vielen Thaksinjodlern angemacht worden
    die weder in Thailand leben noch an Thailand interessiert sind
    aber hier die grosse Backe geschlabbert haben!
    Einen hast du in deiner Aufzählung noch vergessen:
    Schinkenstrassen Rolfi….

    Jeder der meine Beiträge hier und in http://www.nittaya.at
    liest weiss genau wer ich bin was ich hier mache und
    weshalb ich hier so dezidiert schreibe.

    Ich habe vorher nur in einem Blog geschrieben.
    Dies war ST.de wo ich 37 mal gelöscht wurde
    und mich 36 mal mit neuem Nick und neuer E-mail
    anmelden musste.
    Also wenn ihr Thaksinjodler hier rumjammert
    ihr würdet hier zensiert, so habt ihr keine Ahnung
    wovon ihr überhaupt schreibt.
    Als man mich (und andere Kritiker die dort schrieben)
    nicht los wurde schickte man uns Morddrohungen
    mit thailändischem Absender!
    ST.de ist glücklicherweise an der eigenen Verlogenheit
    eingegangen.
    Aber es gibt noch genügend Thaksinjodler Foren.

    Wenn du behauptest irgendwann mal “Links” gewesen
    zu sein so heisst das garnix.
    Sarazin war auch mal in der SPD und ist zum Nazi konvertiert.
    Die AFD ist ein Auffangbecken von gescheiterten Professoren
    mit deutlichem Neo Nazi Anstrich.
    Viele deren Wähler waren auch mal Links.
    Als Soziologe solltest du wissen was Menschen
    zu solcher Umorientierung bewegt.

  26. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm,

    Ihr Zitat:

    berndgrimm: Nein, es geht nicht darum was man früher mal in D gemacht hat
    sondern was man in Thailand macht bzw hier gemacht hat.

    ____________.
    Sehr geehrter Herr Grimm,

    seien Sie doch bitte mal so nett und erklären mir, warum ich Ihnen in irgendeiner Weise zur Rechenschaft verpflichtet wäre?

    Woher nehmen Sie sich das Recht, von wildfremden Menschen die zutiefst persönliche Biographie zu fordern bzw. diese Menschen aufzufordern, Ihnen zu unterbreiten, womit sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten?

    Mal ganz ehrlich,…was geht das Sie an?

    Oder wie ich es sehe:

    Was Sie in der Vergangenheit getan haben und was Sie jetzt tun interessiert mich einen feuchten Kehricht! Das ist für mich so unterhaltsam, als wenn ein Neger in Afrika in den Schlamm fällt!

    Sie sind für mich dermaßen uninteressant und unwichtig, dass ich mir nicht die geringsten Gedanken über Sie mache!

    War das jetzt deutlich genug?

    berndgrimm: Also dieser Chiang Rai Fun, der weder schreiben will was er hier eigentlich tut,
    wovon er hier lebt, womit er früher denn sein Geld hier verdient hat,
    tingelt jetzt für die AFD Neo Nazis der besonderen Art hier herum.

    Einem Soziologen, der jahrzehntelang im linken Umfeld tätig war und trotz Opi-Alter immer noch ist, als Neo-Nazi zu bezeichnen, ist nicht nur unverschämt, sondern krank.

    Das ist genau so krank wie dieser komische Blog. Die einzigen Kommentartoren, die wissen, wo es lang geht, sind EXIL, EMI-RAMBUS, SUNNTY und HEINZ.

    Aber es gab noch mehr intelligente und seriöse Residenzler, die hier in den letzten 12 Monaten die Situation treffend beschrieben haben. Leider sind diese integren Personen verständlicherweise ausnahmslos von alleine aus diesem Blog gegangen, weil sie den Schwachsinn der 3-4 „Rosa-Brillen-Bruno-Geschreibesel“ nicht mehr ertragen haben.

    Und ich garantiere jetzt schon, dass EXIL, EMI-RAMBUS, SUNNTY, HEINZ und meine Wenigkeit ebenso verschwinden werden.

    Dann sind Sie mit Ihren 2-3 sonderbaren Gesellen wieder alleine und können sich die thailändische Welt so zusammen schustern, wie es Ihnen gefällt.

    Das muss doch total toll für Sie sein, gell?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

  27. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Schauen Sie bitte hier: (Ich war dort viele Jahre tätig, bevor ich nach Thailand ging)

    https://www.uni-due.de/soziologie/

    Soll ich jetzt Witze über Soziologen machen?
    An der Uni Düsseldorf hab ich 1981 meinen Diplom Kaufmann Marketing gemacht.
    Nennt sich heute wohl “Master” ist aber nix mehr wert.
    Nein, es geht nicht darum was man früher mal in D gemacht hat
    sondern was man in Thailand macht bzw hier gemacht hat.

  28. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    berndgrimm: Da brauchtst du nur meine Beiträge in http://www.nittaya.at und auch hier zu
    lesen, da habe ich ausführlich geschrieben was ich hier mache
    und früher gemacht habe.

    ___________________________.
    Herr Grimm,

    vielen Dank für Ihre Information.

    Demzufolge werde ich Ihnen auch meine biographischen Hintergründe offenbaren.

    Schauen Sie bitte hier: (Ich war dort viele Jahre tätig, bevor ich nach Thailand ging)

    https://www.uni-due.de/soziologie/

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  29. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: nein, aber man jagd auch keine Ausländer, nur weil sie als Ausländer identifiziert wurden, durch die Strassen und sticht sie nieder, wie vor Tagen in Dresden, Berlin passiert und wie es nun wohl noch öfter passieren wird.

    Man kann ein Unrecht nicht (!) durch ein anderes entkraeften! Selbstjustiz bleibt Selbstjustiz und das darf in keinem Rechtsstaat vorkommen.
    Ansonsten ist es eine ganz einfache Rechnung:
    Da die Polizei und die sonstige Staatsgewalt, die fuer innere Sicherheit zustaendig ist, nie eingegriffen hat, wenn Auslaender betrogen, verletzt, vergewaltigt, …. wurden, hat man indirekt allen Gossendreck aus allen Herren Laender eingeladen! Muss man sich da wundern, wenn dieser Schlag Menschen sich nicht an Kultur/Tempel-Regeln haelt.
    Das ist aber in Thailand selbst nicht anders. Frustrierte Jugendliche, die keine guten Vorbilder haben, eifern den schlechten nach!
    Und diese Situation ist “hausgemacht”.
    p.s.:
    Ich bin hier noch Antworten schuldig. Da ich aber nicht weiss , wo hier “oben und unten” ist, Beitraege/Antworten “verspaetet” auftauchen, eigene Beitraege oefters bis zur Veroeffentlichung verschwinden und nicht mehr berichtigt werden koennen, … werde ich dem nicht nachkommen koennen, weil ich zuviel Zeit mit Suchen verbrauche!

  30. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun:
    Herr Grimm.

    Ihr Zitat:

    ______________________.
    Herr Grimm,

    währen Sieso nettunsauch zu erzählen,was Siehier machen,wovon Sieleben und womit Siefrüher Ihr Geldverdient haben?

    Von Ihnen weiß ich nichts.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    Da brauchtst du nur meine Beiträge in http://www.nittaya.at und auch hier zu
    lesen, da habe ich ausführlich geschrieben was ich hier mache
    und früher gemacht habe.
    Und auch warum ich hier so dezidiert schreibe.
    Lesen sollte man auch als AFD Propagandist gelernt haben!
    Verstehen natürlich nicht!

  31. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm.

    Ihr Zitat:

    berndgrimm: Also dieser Chiang Rai Fun, der weder schreiben will was er hier eigentlich tut,
    wovon er hier lebt, womit er früher denn sein Geld hier verdient hat,

    ______________________.
    Herr Grimm,

    währen Sie so nett uns auch zu erzählen, was Sie hier machen, wovon Sie leben und womit Sie früher Ihr Geld verdient haben?

    Von Ihnen weiß ich nichts.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  32. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Die Deutschen haben endlich die Nase voll von gewaltbereiten Ausländern, die nicht rechtschaffend arbeiten, sondern Drogen verkaufen, Mädchen auf den Strich prügeln, Schutzgeld erpressen, oder Raubzüge unternehmen. Und nebenbei kassieren sie auch noch Sozialhilfe.

    Selbst in den europäischen Motorrad-Banden wie den Hells Angels oder den Bandidos geben inzwischen nur noch Ausländer den Ton an.

    Wir haben in Deutschland fast 50% Ausländer in den Gefängnissen. Das sagt mehr als 1000 Worte! Ich habe 30 Jahre im Ruhgebiet gelebt,….da können Sie selbst am Tage vor Ausländer-Gangs kaum noch über die Strasse gehen und nachts gar nicht mehr.

    Also dieser Chiang Rai Fun, der weder schreiben will was er hier eigentlich tut,
    wovon er hier lebt, womit er früher denn sein Geld hier verdient hat,
    tingelt jetzt für die AFD Neo Nazis der besonderen Art hier herum.
    Na endlich hat er seine Bestimmung gefunden!
    Frage: Warum geht er eigentlich nicht zurück nach D um dort
    sein Vaterland zu retten?
    Wohl zu mühselig und zu gefährlich für ihn.
    Es ist eben billiger seine Nazi Parolen hier loszulassen.
    In Threads zu denen er keine Sachdiskussion führen kann.
    Also der ideale AFD Nachläufer!

  33. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    STIN: Geh mal mit deiner Frau zu einer Pegida-Veranstaltung, die nun landesweit immer mehr Zulauf erhalten. Da muss sie sich gar nicht daneben benehmen, die wird trotzdem ev. attackiert, nur weil sie Ausländerin ist.

    Das glaube ich eher nicht, denn es laufen tatsächlich integrierte Ausländer bei PEGIDA mit, weil selbst sie die Schnauze voll haben. Weil selbst sie Angst haben, eine Strasse zu überqueren, auf der eine Horde kultur-bereichernder „Ününüs“ abhängen.

    STIN: Wenn das so kommen sollte, das sie hier mal Ausländer jagen, nur weil sie Ausländer sind – dann wird es natürlich auch für mich Zeit um meine Koffer zu packen und weiter nördlich über den Mekong zu ziehen

    Das wird nicht so schnell geschehen, da sie nicht so blöde sind, die Goldenen Melkkühe zu vertreiben. Die Thais wissen nur zu gut, dass sie dann von Narathivat bis Bangkok nur noch eine Schale Reis mit einem Spitzer Fischsoße zu essen bekommen. Selbst der Norden wäre ökonomisch massiv betroffen, wenn auch nicht so stark wie in den südlichen Touristen-Orten.

    STIN: nein, aber man jagd auch keine Ausländer, nur weil sie als Ausländer identifiziert wurden, durch die Strassen und sticht sie nieder, wie vor Tagen passiert und wie es nun wohl noch öfter passieren wird.

    Wissen Sie, wie viele Deutsche von Ausländern inzwischen ermordet oder totgeschlagen wurden?

    Es sind etwa 7500 MORDE UND 3 MILLONEN GEWALTTÄTIGE ÜBERGRIFFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das ist der reine Horror!!!

    Schauen Sie mal hier: (sogar mit Namensliste und Tötungsart der Opfer)

    https://akivoegwerner.wordpress.com/2012/02/23/liste-der-von-auslandern-ermordeten-deutschen/

    Die Deutschen haben endlich die Nase voll von gewaltbereiten Ausländern, die nicht rechtschaffend arbeiten, sondern Drogen verkaufen, Mädchen auf den Strich prügeln, Schutzgeld erpressen, oder Raubzüge unternehmen. Und nebenbei kassieren sie auch noch Sozialhilfe.

    Selbst in den europäischen Motorrad-Banden wie den Hells Angels oder den Bandidos geben inzwischen nur noch Ausländer den Ton an.

    Wir haben in Deutschland fast 50% Ausländer in den Gefängnissen. Das sagt mehr als 1000 Worte! Ich habe 30 Jahre im Ruhgebiet gelebt,….da können Sie selbst am Tage vor Ausländer-Gangs kaum noch über die Strasse gehen und nachts gar nicht mehr.

    Wenn Sie wirklich wissen wollen, was in den Brennpunkten in Deutschland los ist und wie die Ausländer über Deutsche denken, dann schauen Sie mal hier: Das ist die Realität der jungen Ausländer!

    https://www.youtube.com/watch?v=eh7jLIqYHJo

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  34. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Hallo Herr STIN,

    Ihr Zitat:

    STIN: Gerade gestern wieder, eine Gruppe Farangs in einem Tempel in Chiang Mai mit nackten Oberkörper. Bei uns im Tempel wäre es auch fast zum Eklat mit Einheimischen gekommen, als ein Farang, mit Füssen zum Buddha und mit abgestützen Händen nach hinten, sich auch nicht nach meiner Warnung – ändern wollte. Er wäre Ausländer und kein Buddhist, er sehe nicht ein, warum er sich anders hinsetzen sollte.
    Tja, dem hab ich noch geholfen, unbeschadet aus der Situation rauszukommen – dem nächsten nicht mehr, da seh ich dann zu, wie sie ihn in Krankenhaus fahren.

    _____________________________.
    Herr STIN,

    im Umkehrschluss stellen Sie sich mal folgende Situation vor:

    Eine Gruppe von Türken geht auf das Gelände des Kölner Doms und benimmt sich genau so wie die Ausländer, von denen Sie soeben gesprochen haben.

    Dann kommen Deutsche und prügeln die Türken wegen ihrer Respektlosigkeit gegenüber der „Heiligen Kirche“ krankenhausreif!

    Wissen Sie was dann geschehen wird?

    • In allen Zeitungen wird stehen, dass Ausländer niedergeschlagen wurden!
    • Deutsche werden am Kölner Dom Lichterketten entzünden und gegen Ausländerfeindlichkeit protestieren!
    • Die deutschen Schläger gehen wegen Körperverletzung in den Knast oder müssen hohe Geldstrafen bezahlen!

    Usw.….usw.….

    Soviel zur deutschen Toleranz….!

    Oder anders gesagt:

    Man schlägt keinen Menschen krankenhausreif, nur weil er mit nacktem Oberkörper Kirchengelände betreten hat oder gar ohne Hemd in die Kirche geht!

    Die Thais sollten sich besser mal um die Schwarzen Schafe im Mönchsorden kümmern, die in aller Regelmäßigkeit saufen, Drogen konsumieren, außerhalb des Tempels mit gewechselter Kleidung Rum-Vögeln, junge Mönche zum Oral-Sex zwingen, Tempelgelder unterschlagen, als anonyme Gewaltverbrecher bzw. Kapital-Kriminelle im Tempel die Strafe aussitzen usw.… usw.…

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      Dann kommen Deutsche und prügeln die Türken wegen ihrer Respektlosigkeit gegenüber der „Heiligen Kirche“ krankenhausreif!

      wird wohl scheinbar nun gemacht. Geh mal mit deiner Frau zu einer Pegida-Veranstaltung, die nun landesweit immer mehr Zulauf erhalten. Da muss sie sich gar nicht daneben benehmen, die wird trotzdem ev. attackiert, nur weil sie Ausländerin ist. Fakt ist, das es für Ausländer in Deutschland nun gerfährlicher werden wird, als für Ausländer in Thailand. Wenn das so kommen sollte, das sie hier mal Ausländer jagen, nur weil sie Ausländer sind – dann wird es natürlich auch für mich Zeit um meine Koffer zu packen und weiter nördlich über den Mekong zu ziehen. Jetzt ist aber erstmal Deutschland, Frankreich und England dran, wo die Ausländer nun leider in Zukunft sehr aufpassen werden müssen, wohin sie gehen. In Frankreich hat ein BM schon verboten, das ein Roma-Baby bei ihm in der Stadt beerdigt wird. Hätte damit hier in TH sicher kein Problem.

      Man schlägt keinen Menschen krankenhausreif, nur weil er mit nacktem Oberkörper Kirchengelände betreten hat oder gar ohne Hemd in die Kirche geht!

      nein, aber man jagd auch keine Ausländer, nur weil sie als Ausländer identifiziert wurden, durch die Strassen und sticht sie nieder, wie vor Tagen in Dresden, Berlin passiert und wie es nun wohl noch öfter passieren wird. Wäre meine Frau dort zufällig anwesend gewesen, wäre sie ev. auch attackiert worden. Sie ist gottseidank nur einmal in Augsburg.

      Die Thais sollten sich besser mal um die Schwarzen Schafe im Mönchsorden kümmern, die in aller Regelmäßigkeit saufen, Drogen konsumieren, außerhalb des Tempels mit gewechselter Kleidung Rum-Vögeln, junge Mönche zum Oral-Sex zwingen, Tempelgelder unterschlagen, als anonyme Gewaltverbrecher bzw. Kapital-Kriminelle im Tempel die Strafe aussitzen usw.… usw.…

      machen sie ja eigentlich – fast täglich Reporte, wo Mönche die Kutte ausziehen müssen. Aber auch hier wieder: mussten alle Priester-Kinderficker in Deutschland die Kutte ausziehen, oder wurden die tw. in andere Länder in Klöster versteckt?

      Sie haben aber recht, man schlägt keine Ausländer zusammen, weil sie mit nackten Oberkörper in einen Tempel gehen, man sperrt keine Frauen ein, die mit nackten Oberkörper in Dubai auf dem Strand liegen und man tötet keine Leute, die Mohammed kritisieren. Machen die Leute in den jeweiligen Ländern aber….

      Also mein bester Rat in dieser Sache: solche Länder meiden. Nur wo geh ich dann hin, wenn sie mich z.B. mal hier jagen und meine Frau in Deutschland?
      USA – nein, da hat eine Bekannte andauernd Probleme, weil sie Thai ist. Einziges Land, wo ich dann hingehen würde, ist momentan noch Sydney – wenn es dort dann auch Probleme geben sollte, weil die ISIS Anschläge verübte – dann nach Singapur. Dort gibt es 100%ige Sicherheit, da dort alle Glaubensrichtungen und Kulturen friedlich zusammen leben.
      In Deutschland wird das nicht mehr der Fall sein.

      Der Übergriff in der Centrum Galerie geschah „unter dem Applaus von Passanten“, so Danilo Starosta vom Kulturbüro Sachsen. Dabei wurde ein 15j Mädchen niedergeschlagen und verletzt. Die Polizei wollte die Anzeige nicht aufnehmen, sie meinten die Verletzungen (Rippenprellungen, Blutergüsse im Gesicht) hätte sich das Mädchen selbst zugefügt. Die wollen vermutlich nun keine Publikationen über solche Fälle haben, daher werden die wohl auch gar nicht angenommen.

      Jetzt fangen auch die Linken Pegida Anhänger niederzustechen – naja, wie gesagt – ich fühle mich hier pudelwohl und sicher 🙂

  35. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Haseat,

    Ihr Zitat:

    Hanseat: Das Problem Gesichtsverlust ist doch nicht nur ein Phänomen im Süden, oder sehe ich da etwas verkehrt?

    _________________________,

    Herr Hanseat,

    in der Tat könnte man das so annehmen, wie Sie es darlegen. Aber Herr STIN hat wirklich Recht, wenn er wiederholt schreibt, dass die Nord-Thais eine weitaus geringere Aggressionsbereitschaft und Mordlust aufweisen als die Süd-Thais.

    Sicher können auch die Nord-Thais ihr Gesicht verlieren und es wird sie auch innerlich verletzten, aber sie werden nicht gleich zum Revolver greifen und den „Verursacher“ gnadenlos ermorden.

    Das passiert eher nur in Südthailand und ist hier an der Tagesordnung!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  36. Avatar Hanseat sagt:

    Chiang Rai Fun sagte am 7. Januar 2015 um 3:22 am u. a.:
    „…Die Regierung (egal welche, sie sind alle gleich!) kann verschweigen, dass sich die Einheimischen bereits wegen eines „Gesichtsverlust“ gegenseitig umbringen. Sei es ein falsches Wort, sei es eine falsche Geste, sei es nicht erbrachter Respekt usw.…. und das Leben ist vorbei…“

    Moin Chiang Rai Fun,
    wenn deine hier abgebildete Meinung zu den Anschlägen im Süden etwas realistisch sein sollte, müsste dann nicht wegen Gesichtsverluste ebenfalls eine erhebliche Zahl von Anschlägen im Raume Chian Rai oder anderswo stattfinden?
    Das Problem Gesichtsverlust ist doch nicht nur ein Phänomen im Süden, oder sehe ich da etwas verkehrt?
    Wegen Gesichtsverlust werden also Mönche, Soldaten, Polizisten Lehrer und und getötet, meist durch Sprengfallen.

    • STIN STIN sagt:

      das muss man wohl differenzen. Ich denke nicht, das im Süden die Polizei und Armee genau weiss, wer – warum umgebracht wurde. In den mafiösen Touristen-Ghettos sind es wohl verschiedene Gründe, sei es Geld, Sex, Drogen usw. Im Norden gibt es ja weniger Gewalt und Morde. Wenn, dann wohl auch nicht hauptsächlich wegen Gesichtsverlust. Bei Farangs ist es meist deren Überheblichkeit, weil sie meinen – sie können hier machen was sie wollen. Gerade gestern wieder, eine Gruppe Farangs in einem Tempel in Chiang Mai mit nackten Oberkörper. Bei uns im Tempel wäre es auch fast zum Eklat mit Einheimischen gekommen, als ein Farang, mit Füssen zum Buddha und mit abgestützen Händen nach hinten, sich auch nicht nach meiner Warnung – ändern wollte. Er wäre Ausländer und kein Buddhist, er sehe nicht ein, warum er sich anders hinsetzen sollte.
      Tja, dem hab ich noch geholfen, unbeschadet aus der Situation rauszukommen – dem nächsten nicht mehr, da seh ich dann zu, wie sie ihn in Krankenhaus fahren. Viele Farangs, sollten sich besser aus Thailand verabschieden, die meinen – ich bin Deutscher, ich lebe hier wie in Deutschland und basta.

  37. Avatar emi_rambus sagt:

    Chiang Rai Fun: Denn das hat (mindestens) zwei erhebliche Vorteile:

    Ich denke den 3. sollte man auch anfuehren:
    “Es sind alle Jahre so schlimm wie das Jahr 2004!”

  38. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Emi,

    Ihr Zitat:

    emi_rambus: Hier ist von “Anschlägen ” die Rede. Anschlaege gabe es aus vielen Gruenden. Es bleibt erstens die Frage, warum man alle den Separatisten anhaengen will und zweitens, wer ein so grosses Interesse an dieser Verdreherei hat!

    ______________________________.
    Herr Emi,

    ich bin ebenso wie Sie davon überzeugt, dass sehr viele Gewaltverbrechen mit Todesfolge in Südthailand nicht nur auf das Konto der Separatisten gehen.

    Aber es doch viel einfacher, so manchen Mord den Terroristen in die Schuhe zu schieben, als wahrheitsgemäß zu sagen, dass es zu Morden aufgrund von „Gesichtsverlust“ gekommen ist oder dass rivalisierende Banden dafür verantwortlich sind.

    Denn das hat (mindestens) zwei erhebliche Vorteile:

    1. Die Regierung (egal welche, sie sind alle gleich!) kann verschweigen, dass sich die Einheimischen bereits wegen eines „Gesichtsverlust“ gegenseitig umbringen. Sei es ein falsches Wort, sei es eine falsche Geste, sei es nicht erbrachter Respekt usw.…. und das Leben ist vorbei…

    2. Die Regierung kann hervorragend den Hass der Bevölkerung gezielt auf die Separatisten lenken und den Dampfkessel des Hassgefühls schön am köcheln halten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  39. Avatar emi_rambus sagt:

    Fuer mich haengt das alles mit dem Rueffel zusammen, den die Thai-Nationale-Human-Rights-Gruppe erhalten hat.
    Bisher geisterten Zahlen von “bis zu 7.000” Toten durch die Medien. Das wurde von einem verdreher noch so aufgebauscht, indem er den erschossenen Ehemann bei einem Ehestreit, dreifach aus der Bangkok post, der Nation und der Matichon den Freiheitskaempfern anhaengte.
    Da jetzt ueberraschend die Gesamtzahl auf “fast 4.000” herunter ging, sollte es auch nicht wundern, wenn die Opferzahl im Jahr 2014 niedriger war.
    Bleibt abzuwarten , was jetzt endlich fuer Zahlen von der Thai HR fuer 2011 offiziell berichtet werden.
    Hier ist von “Anschlägen ” die Rede. Anschlaege gabe es aus vielen Gruenden. Es bleibt erstens die Frage, warum man alle den Separatisten anhaengen will und zweitens, wer ein so grosses Interesse an dieser Verdreherei hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)