Knochen im Kanal entlang des Regierungsgebäudes gefunden

Beim Reinigen des Kanals Khlong Phadung wurden entlang des Regierungsgebäudes Knochen von mindestens 25 Menschen gefunden.

Die Reinigung wurde angeordnet, um den Kanal auf Wunsch Prayuths,  in einen schwimmenden Markt zu verwandeln.

Die menschlichen Überreste wurden während der Reinigungsarbeiten gefunden, als Soldaten und Arbeiter des Dusit-Bezirksamtes sowie der Bangkok Metropolitan Administration (BMA) den Kanal säuberten.

Erst stießen sie auf ein weißes Objekt und drei unbrauchbare Tränengaskanister. Zur Sicherheit der Beamten wurden die Arbeiten daraufhin eingestellt und man rief ein Sprengstoff-Beseitigungsteam. Als die Taucher nach weiteren gefährlichen Objekten suchten stießen sie dabei auf Knochen von mindestens 25 Menschen. 77 Knochen wurden aus dem Wasser geholt, bei denen es sich um Fragmente von Beinen, Hüften und dem Rückgrat von Menschen handelte, die ersten Berichten zufolge vor etwa zwei Jahren starben.

Der Fund wurde dem Institut für Rechtsmedizin der Royal Thai Police übergeben. Die Aufräumarbeiten sollten voraussichtlich am gestrigen Tag abgeschlossen sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

138 Antworten zu Knochen im Kanal entlang des Regierungsgebäudes gefunden

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: ansonsten nur dummes und verlogenes Zeug schreibt.

    Wieso? Tust du bisher doch schon in all deinen Beiträgen!

    Also für alle Thaksinjodler die aus Solidarität mit den Eingeborenen
    bisher nur deren Blödheit übernommen haben:

    Ich lebe in der Roten Provinz Chonburi. Aber Gottseidank nicht in Pattaya.
    Ich lebe nicht nur am Meer sondern eigentlich im Meer auf einer Halbinsel!
    Dort gibt es derzeit genau diese Temperaturen.

    Capiche?

    Früher war ich viele Jahre in Phayao wo es in etwa die gleichen
    Temperaturen gibt wie in Chiang Rai!

    Chiang Rai Fun: Ich habe jahrelang in Chiang Mai gelebt und weiß, was da abgeht. Sei es politisch, kulturell oder auch ökologisch.

    Mensch ist das ein geiler Typ!
    Wo Thaksin nur immer seine Jodler herbekommt?

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    siehe oben!

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: (Senatorstatus hat seine Vorteile)

    Da wir hier inzwischen so weit OT sind, möchte ich auch darauf antworten!

    Ich werde demnächst (wenn ich meinen diesjährigen Flug nach LUX gebucht
    habe) auch in http://www.nittaya.at einen Thread über den grossen Beschiss
    von Miles&More(555!) eröffnen.

    Ich war 1990 einer der ersten Mitglieder im Swissair Travelclub.
    Damals gab es als erste Allianz in Europa(?) wohl die Qualiflyer
    Allianz mit Swissair,Austrian,SAS, Singapore Airlines und Delta.
    Später auch noch mehr.

    Aufgrund meiner vielen Geschäftsreisen bekam ich nach einem Jahr
    die Goldcard und habe die auch bis zur Übernahme der Swiss
    durch die LH behalten.

    Seitdem war ich Zwangs Senator!

    Wie sehr wir Alle seitdem von M&M beschissen wurden
    werde ich in http://www.nittaya.at ausführlich darlegen.

    Fazit: M&M lohnt sich heute überhaupt nicht mehr
    wenn man weiss was früher möglich war.

    Ich werde deshalb meine Star Allianz Restmeilen
    abfliegen und zukünftig aussschliesslich das beste Angebot
    nehmen.

    Was ich über M&M schreibe gilt wohl auch für
    die anderen Programme von One World und Sky Team,
    nur mit denen habe ich garkeine Erfahrung.

    Übrigens: Das beste Angebot in C Klasse von BKK nach LUX
    und die schnellste Reisezeit(!) ist derzeit ein Kombi Angebot
    von Finnair(One World) und China Airl Lines (Sky Team)
    Hin über HEL/FRA Rück über AMS!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  4. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    berndgrimm: Hier ist es nunmehr seit über 2 Monaten Tag max 33/Nacht max 22 Grad und die
    Luftfeuchtigkeit bei 40%!

    Für den Preis zu dem ich auf den langweiligen Kärntner Seen
    einen Monat ohne Alles Jollensegeln könnte
    kann ich hier auf einem Kat mit vollem Service Hochseesegeln!
    Das ganze Jahr lang!!

    ____________________.
    Seit 2 Monaten ist es in Chiang Mai nachts 22 Grad warm???

    Tatsache ist, dass es in Chiang Mai in der „Winterzeit“ im Dezember- Januar so kalt wird, dass man abends als Motorbike-Fahrer eine dicke Jacke und Handschuhe benötigt, um sich nicht den Arsch abzufieren. Und nachts sollte man sich in eine dicke Decke einhüllen.

    Hält uns der Grimm eigentlich alle für blöde???

    Ich habe jahrelang in Chiang Mai gelebt und weiß, was da abgeht. Sei es politisch, kulturell oder auch ökologisch.

    Ja, … der Herr Grimm segelt jetzt sogar in Chiang Mai … und zwar auf der Betonstrasse der Nawarat Bridge bis zum Pantip Plaza. Das sind ungefähr 800 Meter.

    Der Herr Grimm ist sogar so clever, dass der fürs Segeln keinen Ozean mehr braucht.

    Na, ja,…. was soll’s, warum soll er nicht weiteres dummes Zeug aus seinem Privatleben schreiben, wenn er ansonsten nur dummes und verlogenes Zeug schreibt.

    Darauf komm es auch nicht mehr an…..

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Tatsache ist, dass es in Chiang Mai in der „Winterzeit“ im Dezember- Januar so kalt wird, dass man abends als Motorbike-Fahrer eine dicke Jacke und Handschuhe benötigt, um sich nicht den Arsch abzufieren. Und nachts sollte man sich in eine dicke Decke einhüllen.

      Also Handschuhe benötige ich hier nicht. Aber es ist schon so, das man als wärmeverwöhnter Expat nachts zumindest einen Pullover beim Motorradfahren benötigt.
      Arschkalt ist es da für mich schon, halt um die 15 C – etwas höher gelegen auch schon mal 10 C. Wenn man aber dann die Farangs am Nightbazar sieht, die tw. trotzdem mit T-Shirts in den Biergärten sitzen – dann weiss man auch, das man es nur selbst als “arschkalt” betrachtet. Gestern waren wir ausserhalb, hab einen Pulli mitgenommen, später dann beim Nachhausefahren erst angezogen.

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus: …

    Azoren, wo denn? Ich wuerde mich fuer Flores entscheiden!

    Pico, da gibts jetzt auch ein Krankenhaus.
    Nein, wahrscheinlich doch eher auf Sao Miguel
    wegen der Infrastruktur.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Und ganz ehrlich, wer möchte bei 30° und mehr und einer Luftfeuchtigkeit von 90% Tennis, Golf oder Fußball spielen?

    Hier ist es nunmehr seit über 2 Monaten Tag max 33/Nacht max 22 Grad und die
    Luftfeuchtigkeit bei 40%!
    Für den Preis zu dem ich auf den langweiligen Kärntner Seen
    einen Monat ohne Alles Jollensegeln könnte
    kann ich hier auf einem Kat mit vollem Service Hochseesegeln!
    Das ganze Jahr lang!!
    Und für den Preis zu dem ich mit einem klapprigen Gaul
    dort einen Monat lang rumreiten könnte
    kann ich hier das ganze Jahr lang mit einem
    exzellenten Wettbewerbspferd welches auch springen kann
    das ganze Jahr über reiten.
    Natürlich nicht ausserhalb des Reitgeländes und nur Morgens
    und Abends, aber das Reitgelände ist so gross wie keines in DACH
    und ich muss mich nicht um die Sch….. kümmern!

    Das Skilaufen habe ich mit 50 schon aufgegeben weil ich
    Angst vor langwierigen Brüchen habe.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  7. Avatar exil sagt:

    STIN: ja, dann hätte ich auch in meiner Wahlheimat Kärnten bleiben können. Nein, ich mag keine Kälte und ich fühle mich bei 12 Monaten über 20 C eigentlich sehr wohl.
    Ein Bekannter hier ebenfalls. Zuhause in Deutschland im Winter immer Gliederschmerzen, hier absolut keiner mehr. Einfach weg….
    Für mich kommt also nur ein Land in Frage, wo ich 12 Monate in meinem offenen Pavillon arbeiten kann. Sitze da soeben mit einem frisch gemachten Erdbeer-Shake und bemitleide meine Tochter, die den Winter nun schon beginnt zu verfluchen
    Dann auch noch den Erdbeershake von unserem Dienstmädchen gemacht und gebracht, so musste ich mich nicht mal bewegen – das mach ich regelmässig morgens um 8 Uhr. 5km Jogging – um die Reisfelder.

    Wer natürlich keinen Wintersport mag, der ist hier völlig fehl am Platz. Unsere Kleine vom Kindergarten geholt und jetzt Mittagessen und dann ab auf die Piste bis 16.30, danach in unsere Sauna oder ins Dampfbad und ein wenig schwimmen.

    So hat eben jede Jahreszeit hier seine Reize und Vorteile. Was den Sport anbelangt, so gibt es keine Sportart die hier nicht angeboten wird. Und ganz ehrlich, wer möchte bei 30° und mehr und einer Luftfeuchtigkeit von 90% Tennis, Golf oder Fußball spielen?

    Wenn ich hier die Kinder beobachte wie viel diese in der freien Natur verbringen und eben draußen spielen bei Temperaturen die erträglich sind oder eben Thailändische Kinder, die lieber in einem klimatisierten Haus sitzen und mit dem Computer oder einer anderen Spielkonsole ihre Zeit verbringen weil es eben draußen so heiß ist.

  8. Avatar exil sagt:

    berndgrimm: Was diese Militärregierung angeht:
    Hier ist nun mal Thailand!
    Hier geht eigentlich prinzipiell nix so wie wir Farang uns dies vorstellen.
    Aber Fakt ist nunmal dass Prayuth , der Militärdiktator mit aufgesetztem
    Intelligenzbegrenzer, in 6 Monaten mehr positiv verändert hat
    als die als “Volksrevolutionsregierung” angetretene Yingluck Truppe
    in 3 Jahren!
    Entscheidend ist aber was nach der nächsten “Wahl” hier passiert.

    Eine Militärdiktatur tut sich in vielen Belangen leichter, wie schon erwähnt, der mit der Knarre in der Hand bestimmt die Richtung.

    Was glaubst du wäre gewesen wenn die Miss PM die Verhaftung von Polizei und Militäroffizieren befohlen hätte?

    1.) Niemand hätte den Befehl ausgeführt
    2.) Sie selbst wäre einem Attentat zum Opfer gefallen
    3.) Der Putsch wäre noch viel früher erfolgt
    4.) Und ihr Thaksin-hasser würdet schreiben, dass man eben nur Gegner beseitigt

    Mir gefallen die Maßnahmen der jetzigen Regierung auch, nur mir gehen sie nicht weit genug und ich befürchte, dass eben alle Maßnahmen nur ein Strohfeuer waren und sich eben prinzipiell nicht sehr viel ändern wird im Land of smile.

    Dazu müsste diese Militärregierung min. 10 Jahre lang für Ordnung sorgen. Alle Gesetze so durchsetzen wie sie auf Papier geschrieben sind und die Thais dahingehend erziehen Gesetze zu befolgen.

    • STIN STIN sagt:

      Was glaubst du wäre gewesen wenn die Miss PM die Verhaftung von Polizei und Militäroffizieren befohlen hätte?

      die Polizei hätte sie schon unterstützt, notfalls hätte ich hierzu Thaksins Spezialtruppe vom Drogenkrieg genommen, Tamruat Naresuan.
      Hätten halt dann nicht gleich schiessen dürfen, sondern festnehmen – auch wenn sie das nicht so gut drauf haben 🙂

      Mir gefallen die Maßnahmen der jetzigen Regierung auch, nur mir gehen sie nicht weit genug und ich befürchte, dass eben alle Maßnahmen nur ein Strohfeuer waren und sich eben prinzipiell nicht sehr viel ändern wird im Land of smile.

      seitens der Armeeregierung ist es schon ok. Das Problem ist, das die ausführenden Organe nicht immer mitspielen. So muss Prayuth in Phuket wohl nochmals hart durchgreifen, die Polizei dort spurt nicht, daher hat er soeben weitere Kompanien nach Phuket geschickt. Mal sehen, ob die dann das umsetzen, was er möchte – also die Taximafia verhindern. Alles kann halt auch nicht die Armee machen, die macht aber eh schon sehr viel.

  9. Avatar exil sagt:

    STIN:
    Spanien usw. – wäre im Süden ev. noch interessant, ebenso Griechenland. Aber da hab ich auch nicht 12 Monate Möglichkeiten, je nach Lust und Laune draussen zu grillen, mich ins Auto zu schwingen und ans Meer zu fahren usw. Südamerika ist zu gefährlich – einen Bekannten haben sie in Brasilien wohl massakriert. Er schrieb noch, er möchte nach Thailand kommen, aber die Familie im Dorf lässt ihn nicht weg. Er wollte versuchen, sich mal nachts davon zuschleichen. Danach hab ich nichts mehr von ihm gehört – er wollte sich sofort melden, wenn er in Sicherheit ist. Der ist sicher tot.

    Südamerikanische und Afrikanische Länder sind für mich sicher keine Alternative. Außerdem bin ich kein Freund von heiß, schwül und noch heißer. So hat jede Jahreszeit seinen Reiz wenn man in Gegenden lebt wie eben die Kitzbüheler Alpen.

    Sollte es ein Gebiet sein in dem es durchschnittlich wärmer ist und der Winter ausfällt, so würde ich Bermuda oder eine der kleinen Antilleninseln bevorzugen. Ein Freund lebt auf Tonga, zum Urlauben OK, leben ich weis nicht. Neuseeland wäre auch noch eine Option.

    Die Bahamas haben sich leider zum Negativen entwickelt was die Kriminalität anbelangt, vor 10 Jahren war es noch ungefährlich und wer kein Problem hat in den USA zu leben, dem kann ich auch Hawaii empfehlen.

    • STIN STIN sagt:

      Südamerikanische und Afrikanische Länder sind für mich sicher keine Alternative. Außerdem bin ich kein Freund von heiß, schwül und noch heißer. So hat jede Jahreszeit seinen Reiz wenn man in Gegenden lebt wie eben die Kitzbüheler Alpen.

      ja, dann hätte ich auch in meiner Wahlheimat Kärnten bleiben können. Nein, ich mag keine Kälte und ich fühle mich bei 12 Monaten über 20 C eigentlich sehr wohl.
      Ein Bekannter hier ebenfalls. Zuhause in Deutschland im Winter immer Gliederschmerzen, hier absolut keiner mehr. Einfach weg….
      Für mich kommt also nur ein Land in Frage, wo ich 12 Monate in meinem offenen Pavillon arbeiten kann. Sitze da soeben mit einem frisch gemachten Erdbeer-Shake und bemitleide meine Tochter, die den Winter nun schon beginnt zu verfluchen 🙂
      Dann auch noch den Erdbeershake von unserem Dienstmädchen gemacht und gebracht, so musste ich mich nicht mal bewegen – das mach ich regelmässig morgens um 8 Uhr. 5km Jogging – um die Reisfelder.

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ich aber nicht weils mir dort zu kalt ist.

    … und etwa 4 Monate zu grau!
    Ich fahr\’ in Thailand voll auf die 12 Monate “gruen” ab!

    berndgrimm: Dort wo ich hin will (Azoren,Nordportugal,Kefallonia,Mytilene oder Zypern)

    Azoren, wo denn? Ich wuerde mich fuer Flores entscheiden!

    • STIN STIN sagt:

      Spanien usw. – wäre im Süden ev. noch interessant, ebenso Griechenland. Aber da hab ich auch nicht 12 Monate Möglichkeiten, je nach Lust und Laune draussen zu grillen, mich ins Auto zu schwingen und ans Meer zu fahren usw. Südamerika ist zu gefährlich – einen Bekannten haben sie in Brasilien wohl massakriert. Er schrieb noch, er möchte nach Thailand kommen, aber die Familie im Dorf lässt ihn nicht weg. Er wollte versuchen, sich mal nachts davon zuschleichen. Danach hab ich nichts mehr von ihm gehört – er wollte sich sofort melden, wenn er in Sicherheit ist. Der ist sicher tot.

  11. Avatar ben sagt:

    emi_rambus:

    Wie lange bist du schon hier im Blog?
    Druecke auf den blau abgesetzten “Bezug” und du kennst deine Antwort!

    genau das habe ich gemacht – und deshalb die Frage!!!

    • STIN STIN sagt:

      übrigens heute wieder in den Medien. 4 Verbrechen in Phuket, 1 in Pattaya.
      Wie schon oft erwähnt – wer Phuket, Pattaya und ev. noch Koh Samui fernbleibt, ist in Thailand auf der sicheren Seite.

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: dürfte ich mal fragen, wo ich was von Flughafenbesetzung geschrieben hätte…

    Wie lange bist du schon hier im Blog?
    Druecke auf den blau abgesetzten “Bezug” und du kennst deine Antwort!

  13. Avatar ben sagt:

    emi_rambus:

    ben: Flughafenbesetzung

    dürfte ich mal fragen, wo ich was von Flughafenbesetzung geschrieben hätte…

    ausser auf meine Frage an Exil:
    ja – und wie viele Tote hat`s denn gegeben in dieser unfriedlichen, Waffenstrotzenden Flughafenbesetzung??

    und da wird es wie üblich bei den ROTEN, sowieso keine Antwort geben…

      ben(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      es gab keine gewaltsame Flughafenbesetzung. Die Gelben sind rein und haben ihn besetzt. Keine Toten, keine Gewalt, keine M79, AK47 usw.
      Die galt ja international als friedliche Besetzung. Nicht jedoch der Angriff der Rothemden auf die Armee am 10.4.2010. Das war Massenmord.

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Findest du, dass du als gebildeter Mensch in diesem Land glücklich bist?

    Ja, das finde ich unbedingt.
    Ich könnte nicht so kritisch (aber keineswegs verbittert) über dieses Land
    schreiben wenn ich nicht privat so glücklich hier wäre.
    Nicht nur dass ich eine Frau habe die mich dieses Jammertal
    hier exzellent ertragen lässt,
    und auch 2 Ziehtöchter die sich trotz aller Thainess ganz hervorragend
    entwickelt haben.
    Ich habe auch neue verlässliche Freunde hier gefunden und kann
    ausser wetterbedingten Einschränkungen quasi unbegrent
    und ganzjährig meinen Hobbies Segeln und Reiten nachgehen.
    Fürs Laufen und Radfahren gilt dies leider nicht,
    aber dort versucht unser oberster Radfahrer auch
    endlich etwas Zivilisation hier einzuführen!

  15. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Weshalb bist du in Thailand? Deiner Frau wegen? Findest du, dass du als gebildeter Mensch in diesem Land glücklich bist? Am Geld kann es offensichtlich nicht liegen, dass du in Thailand bist, denn wenn man Geld hat, gibt es meiner Meinung nach bessere (in allen Belangen) und sicherere Plätze auf unserem Planeten.

    Die Militärregierung hat noch nicht viel bewegt, sie hat kurz die Muskeln spielen lassen und Dingen, die seit Jahrzehnten in Thailand existieren kurzfristig einen Riegel vorgeschoben. Ist wie ein Manager der kurzfristig viele Arbeitsstellen streicht und damit die Bilanz beschönigt. Der PM müsste 10 Jahre an der Macht bleiben um beurteilen zu können welche Erfolge er verbuchen konnte und was er in Thailand verändert hat.

    Ich bin in Thailand weil ich mich vor über 20 Jahren schon entschieden habe
    hier meinen Lebensabend zu verbringen.
    Heute würde ich natürlich nicht mehr zu so einer Entscheidung kommen.
    Meine Thai Frau wollte schon 2008 während der Samak Regierung
    aus Thailand weg weil ihr LUX gefiel , sie dort schon Freundinnen hatte
    und dort auch sofort für das 4 fache Gehalt hätte arbeiten können.
    Aber ich wollte nicht.
    Das ist auch heute noch das Problem.
    Sie will nach LUX welches sie kennt und wo sie sofort arbeiten könnte.
    Ich aber nicht weils mir dort zu kalt ist.
    Dort wo ich hin will (Azoren,Nordportugal,Kefallonia,Mytilene oder Zypern)
    kann sie nicht arbeiten und kennt auch die Mentalität der Leute nicht.

    Was diese Militärregierung angeht:
    Hier ist nun mal Thailand!
    Hier geht eigentlich prinzipiell nix so wie wir Farang uns dies vorstellen.
    Aber Fakt ist nunmal dass Prayuth , der Militärdiktator mit aufgesetztem
    Intelligenzbegrenzer, in 6 Monaten mehr positiv verändert hat
    als die als “Volksrevolutionsregierung” angetretene Yingluck Truppe
    in 3 Jahren!
    Entscheidend ist aber was nach der nächsten “Wahl” hier passiert.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Ich aber nicht weils mir dort zu kalt ist.

      ja, das ist auch eines meiner Beweggründe gewesen. Ich brauche keinen Winter – wenn ich Skilaufen wollte, flieg ich nach Japan, muss also aus Asien gar nicht raus.
      Bisher hatte ich aber noch kein Verlangen. Flieg lieber in 2 Monaten wieder 14 Tage nach Sydney und werd mich dort mal durch die Steaks wühlen 🙂
      Nach 14 Tagen sehe ich aber schon gerne wieder mein Thailand – trotz einiger negativer Dinge.

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    ben: Flughafenbesetzung

    Flughafenbesetzung? Was denn fuer eine FlughafenBESETZUNG?
    Somchai wurde an diesem Tag aus dem Ausland zurueckerwartet und wollte vom Flughafen dierekt ins Parlament, um dort die Verfassungsaenderung beschliessen zulassen.
    Deswegen sind vom Parlamentsgelaende aus etwa 2-300 PADler zum Flughafen, um den PM in Empfang zu nehmen und damit die Verfassungsaenderung zu verhindern.
    Das ging im Grossen und Ganzen um das, was dann auch YL aendern wollte und was vom Verfassungsgericht insbesondere im “Ganzen” verboten wurde und fuer die Tragenden Teile ein Referendum festlegt wurde!
    Die Gelbhemden waren nur im oeffentlichen Bereich des Flughafens!
    Somchai liess seinen Flug in das sichere Chiang Mai umleiten.
    Es war aber so, der Flughafenleiter stand so ziemlich ohne Personal da, weil die Meisten die Hosen voll hatten und weggelaufen sind.
    Da DADURCH der Flughafenbetrieb nicht aufrechtgehalten werden konnte, wurde nach Ruecksprache mit Chiang Mai der Flughafen geschlossen!
    Jetzt auf einmal interessierte sich die Weltoeffentlichkeit fuer das Begehren der PAD bzw fuer die Situation in Bangkok/Thailand!
    Deswegen beschloss man, mit Mann und Maus in den geschlossenen Flughafen umzuziehen. Unterwegs wurden sie beschossen (und sie schossen zurueck), ein roter Moped-Taxi-Fahrer verpruegelte eine Frau am Strassenrand die dem Umzug zuwinkte, …..
    Am Flughafen uebernahmen sie selbst die Kontrolle, dass niemand mit Waffen reinkam. Sie waren nur im Oeffentlichen- und im Anfahrts-Bereich. Sie waren auch nicht im Tower.
    Die Polizei bildete quasi einen 2. Sicherheitsring um den Flughafen.
    Trotzdem wurde der Flughafen von aussen mit Granaten beschossen!
    Warum weiss ich nicht mehr, aber es war nicht moeglich , kurzfristig eine neue Parlamentssitzung einzuberufen.
    Es kam das langerwartete Urteil und mit der neuen Mehrheit im Parlament wurde Abhisit demokratisch zum neuen PM gewaehlt!
    Ich erlaube mir hier den entscheidenten Unterschied zwischen Gelben und Roten nochmal herauszuheben.
    Die PAD hatte zunaechst mehrere Klagen eingereicht, einige wurden nicht angenommen (Staatsanwaltschaft), Richter wurden bestochen und bedroht, Bomben explodierten in Hausfluren, … der uebliche Terror der Roten halt.
    Das entscheidente Urteil liess aber auf sich warten.
    Da wurde das Parlament besetzt, um zu verhindern, dass die Verfassung mit einem Unrechtsparlament geaendert wurde!
    Das Urteil zum Wahlbetrug legitimierte aus meiner Sicht die Parlamentsbesetzung!

    Widerstandsrecht
    Das Widerstandsrecht ist allgemein ein naturrechtlich bzw. durch ein positives Gesetz statuiertes Recht jedes Menschen, sich unter bestimmten Bedingungen gegen staatliche Gesetze oder Maßnahmen aufzulehnen bzw. ihnen den Gehorsam zu verweigern. Die Existenz eines überpositiven, naturrechtlich begründeten Widerstandsrechts wurde und wird – teilweise auch in falscher Gleichsetzung mit dem zivilen Ungehorsam – in der politischen Philosophie, der Rechtsphilosophie und der Staatstheorie kontrovers diskutiert. In Deutschland garantiert Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland Abs. 4 das Recht eines jeden Deutschen, gegen jeden Widerstand zu leisten, der es unternimmt, die dort in Abs. 1 bis 3 niedergelegte Verfassungsordnung zu beseitigen, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Widerstandsrecht

    Ob es in der thailaendischen Verfassung stand weiss ich nicht, ich vermute es aber. Wenn nicht, ist auch nicht schlimm, weil das Widerstandsrecht ein naturrechtliches Recht eines jeden Menschen ist und von der internationalen Gerichtsbarkeit anerkannt wird.
    Das wussten natuerlich die “Staranwaelte”. Deswegen hat man bei den roten Demos von Anfang an versucht, auf der “gestohlenen Demokratie” herumzureiten. Wie haltlos das war, wurde von der Roten selbst bestaetigt, weil sie keine einzige Klage eingereicht hatten.
    Deswegen gab es bei den Roten KEIN ‘Widerstandsrecht’, sondern nur Widerstand gegen die Staatsgewalt, der von Terroristen unterstuetzt wurde!

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Flughafenbesetzungen gab es auch in der EU. Ich vergleiche das mit den Blockaden der Greenpeace Leute, die sich an die Gleise anketten und so viele tausende Fahrgästen
      den Weg in die Arbeit usw. blockieren. Oder Pilotenstreik usw. – gleiche Auswirkungen und auch keine Morde und tote Kinder.

  17. Avatar exil sagt:

    STIN: das ist richtig, die Thais haben einen ausgeprägten Nationalstolz. Das hängt damit zusammen, das es Thailands Könige immer geschafft haben, das Land vor einer Kolonialisierung zu retten. Wären die Thais hier auch besetzt worden, wäre es ev. anders gekommen. So ist jedoch die Kultur der Thais erhalten geblieben und nicht wie
    auf den Philippinnen, vermischt worden. Ich wäre dann aber wohl nicht in Thailand gelandet. Mir liegen so ehem. kolonialisierte Länder wie die Philippinnnen usw. nicht so.

    Na, Na du bist mit einer Thai verheiratet und somit verurteilt in Thailand zu leben, bitte keine dicke Lippe in welchem Land DU nicht sein möchtest.

  18. Avatar exil sagt:

    berndgrimm: Natürlich ist es einfacher Exils Meinung darzustellen wenn man
    nicht täglich mit der Realität in Thailand konfrontiert wird.
    Ich habe diesen “Vorteil” leider nicht.
    Ich muss mich täglich mit den Eingeborenen auseinandersetzen.
    Ich bin weder vom Wohlwollen der Thai (555 hab ich selbst bei den Gelben
    nicht weil ich Farang bin) abhängig, im Gegenteil, ich bringe hier mehr Geld
    hin als 200 chinesische Touristen im Jahr und verlange dafür eine
    anständige Behandlung!

    Die Thais haben bis heute nicht begriffen wo sie wären wenn die Farangs nicht so viel Geld in dieses Land bringen würden.

    Weshalb bist du in Thailand? Deiner Frau wegen? Findest du, dass du als gebildeter Mensch in diesem Land glücklich bist? Am Geld kann es offensichtlich nicht liegen, dass du in Thailand bist, denn wenn man Geld hat, gibt es meiner Meinung nach bessere (in allen Belangen) und sicherere Plätze auf unserem Planeten.

    Die Militärregierung hat noch nicht viel bewegt, sie hat kurz die Muskeln spielen lassen und Dingen, die seit Jahrzehnten in Thailand existieren kurzfristig einen Riegel vorgeschoben. Ist wie ein Manager der kurzfristig viele Arbeitsstellen streicht und damit die Bilanz beschönigt. Der PM müsste 10 Jahre an der Macht bleiben um beurteilen zu können welche Erfolge er verbuchen konnte und was er in Thailand verändert hat.

    Und das auch westliche Regierungen ihre Länder in den Bankrott lenken können sehen wir Europa, dazu braucht es keinen Thaksin und seinen Populismus.

    • STIN STIN sagt:

      Die Thais haben bis heute nicht begriffen wo sie wären wenn die Farangs nicht so viel Geld in dieses Land bringen würden.

      die bräuchten gar nicht so viele Farangs – 20 Millionen würden reichen, die wollen jetzt 30 Millionen – da ist der Flughafen wieder zu klein. Besser Korruption bekämpfen, da lassen sich 100e Milliarden einsparen, da könnte man dann auf viele Farangs verzichten und wir hätten weniger Probleme.

      ….denn wenn man Geld hat, gibt es meiner Meinung nach bessere (in allen Belangen) und sicherere Plätze auf unserem Planeten.

      wo denn? Jedes Land gefällt halt nicht jeden. Singapur ist schön, hatte ich einige Jahre zu tun (nicht durchgehend) – sicherster Ort der Welt, aber wäre mir zu steril.
      Alles ist vorgegeben, weichst du davon ab – wirst du bestraft. Keine richtige asiatische Kultur mehr. Ich würde auch hier bleiben, wenn ich morgen 200 Millionen Baht in der
      Lotterie gewinnen würde.

      Die Militärregierung hat noch nicht viel bewegt, sie hat kurz die Muskeln spielen lassen und Dingen, die seit Jahrzehnten in Thailand existieren kurzfristig einen Riegel vorgeschoben. Ist wie ein Manager der kurzfristig viele Arbeitsstellen streicht und damit die Bilanz beschönigt. Der PM müsste 10 Jahre an der Macht bleiben um beurteilen zu können welche Erfolge er verbuchen konnte und was er in Thailand verändert hat.

      naja, wie man das sieht. Er hat etwas bewegt, was noch kein PM vorher gewagt hätte. Er hat Korruption in den höchsten Kreisen aufgebrochen, bis fast zum KP.
      Milliarden von Baht gerettet und es geht weiter – fast wöchentliche Verhaftungen, vorige Woche einen Armeeoffizier. Jeder verrät weitere Personen. Nun geht es denn
      korrupten Militärs beim Menschenhandel an den Kragen. Ich kann mich noch erinnern, als hier einige lachten, als ich von Verhaftungen unter dem Militär sprach. Nein, werden
      schon verhaftet, egal wer und welcher Rang – erklärte Prayuth. Er lies kurz danach auch gleich Taten folgen.

      Und das auch westliche Regierungen ihre Länder in den Bankrott lenken können sehen wir Europa, dazu braucht es keinen Thaksin und seinen Populismus.

      naja, es ist schon ein Unterschied, wenn einem Land eine Weltwirtschaftskrise zusetzt oder nur die Korruption im Lande. Das eine kann man schlecht steuern, das andere schon.
      Das macht Prayuth nun.

  19. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Sie könnten z.B. 1-2 x die Woche einen Fernkurs für die Herren STIN, Grimm, Ben und Opa Hanseat geben, damit die endlich etwas lernen.

    Warum Fernkurs?
    Oder traut sich noch nicht mal der Trittbrettfahrer ins reale Thailand!

    Nicht ist eben schlimmer zu ertragen als die Realität!

    exil: Nach dem es erwiesen ist, das 10 Weise Männer einen Verblendeten nicht zum Zweifeln bringen können, so ist es auch erwiesen, das 1 Verblendeter, 10 Weise Männer zum Verzweifeln bringen können.

    Eine sehr schwache Argumentaition von Exil.
    Offensichtlich ist er mit seinem Latein am Ende.
    Wenn man sich schon hinter PWT verstecken muss
    hat man keine eigenen Argumente mehr.

    • STIN STIN sagt:

      ich lernte in den 30 Jahren viele angebliche Thailand-Kenner lernen. Viele davon konnten kein Wort Thai, wussten aber über alles Bescheid, haben es halt dann
      von Freund A gehört, der hat es von Freund B erfahren und der wieder von Freund C. Was dann zuletzt rauskommt, kann man sich sicher vorstellen.

      Um sich in Thailand nur einigermassen auszukennen, sollte man sich schon für das Land interessieren, die Sprache sprechen, sich nicht einmauern, sondern sich versuchen zu integrieren, sowie das auch von den Thais in Deutschland erwartet wird. Ich wollte hierher und hatte keinerlei Probleme, mich von Anfang an hier wohlzufühlen. Einige Regeln sollte man natürlich beachten, nach dem Motto: andere Länder, andere Sitten. Leider halten sich viele Farangs nicht dran und daher sind Probleme sehr oft schon vorprogrammiert.

  20. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    exil: Für mich ist nicht eine einzelne Person an den Zuständen in Thailand schuld, sondern die Kultur und der übertriebene Nationalstolz der Thais. Ich frage mich nur auf welche besonderen Leistungen die Thais so Stolz sind.

    exil: Ein Menschenleben ist nichts Wert, so lange es nicht das eigene ist und Farangs sind nur so lange interessant so lange sie Geld nach Thailand bringen. Wie ein Kaugummi der den Geschmack verloren hat, der wird dann auch einfach ausgespuckt.

    _______________________,
    Herr Exil,

    und wieder haben Sie die absolute Realität im Lachland beschrieben!

    Ebenso wie Sie sehe ich die Probleme nicht in der Politik, sondern in der anerzogenen Kultur, deren ethischen Werte in keiner Weise einem gebildeten West-Europäer zu vermitteln sind.

    Doch stets, wenn ich das schrieb, meinte unser STIN, ich wäre ein Thai-Hasser und sollte hier endlich verschwinden.

    Der STIN hat nie bemerkt, dass das eine rein gar nichts mit dem anderen zu tun hat und dass die Menschenrechte für kultivierte Völker universal verbindlich sind.

    Denn wer die Menschenrechtslage im schönen Land kritisiert und die Ausbeutung der armen Bevölkerung durch das elitäre Pack beanstandet, der muss ein Thailand-Hasser sein!!!

    Das es genau andersherum ist, scheint der STIN nie begriffen zu haben.

    _________________.

    Ich gehe jetzt schon jede Wette ein, dass STIN schreiben wird, dass irgendwo in Europa in einem Hinterhofbetrieb ähnliche Zustände herrschen.

    Nur vergisst unser STIN immer und „rein zufällig“ den Link einzustellen, damit wir seine Aussage auch überprüfen koennen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  21. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Für mich als Beobachter ist es einfacher die Situation in Thailand zu beurteilen. Ich bin nicht vom Wohlwollen der Thais abhängig oder wie andere muss ich kein Geld in Thailand verdienen.

    Es wird sich in Thailand, so wie ich das sehe nicht sehr viel, bis gar nichts ändern. Es werden nur andere Schweine in der ersten Reihe am Fressnapf sitzen. Sollte es wieder einmal zu Wahlen kommen so gebe ich dieser Regierung max. 2 Jahre. Und das dann auch nur wenn die Armee schützend ihre Hand über diese hält. Den Rest kennt man in Thailand schon.

    Natürlich ist es einfacher Exils Meinung darzustellen wenn man
    nicht täglich mit der Realität in Thailand konfrontiert wird.
    Ich habe diesen “Vorteil” leider nicht.
    Ich muss mich täglich mit den Eingeborenen auseinandersetzen.

    Ich bin weder vom Wohlwollen der Thai (555 hab ich selbst bei den Gelben
    nicht weil ich Farang bin) abhängig, im Gegenteil, ich bringe hier mehr Geld
    hin als 200 chinesische Touristen im Jahr und verlange dafür eine
    anständige Behandlung!

    Noch verdiene ich hier mein Geld.

    Obwohl ich hier arbeite, aber nicht um Geld zu verdienen sondern
    aus Langeweile.
    Im Gegenteil, der Dekan der Privat Uni bei der ich 6-wöchige Seminare
    mit Marketing Fallstudien abhalte bot mir ein einjähriges Work Permit
    an falls ich Vollzeit arbeiten würde.

    Darauf fragte ich ihn was ich davon hätte (a la Thai)!

    Da wusste er keine Antwort darauf denn auch er wusste
    dass er mir für 6 Seminare a 6 Stunden(praktisch ohne
    Vorbereitung weil ich die Fallstudien alle kenne)
    viel mehr bezahlt als einem Vollzeit Professor im Monat (leider)!

    Nein, bei aller Kritik die ich hier und in http://www.nittaya.at
    an unserem Militärdiktator äussere ist es (leider) so
    dass diese Militärdiktatur die einzige Chance ist
    dass sich hier wirklich mal etwas ändert.

    Dieser Militärdiktator hat in 7 Monaten viel mehr
    für die Zukunft Thailands getan als Thaksins
    letzte Marionettenregierung unter seinem Nummerngirl
    in 3 Jahren!

    Allein die Tatsache dass jetzt über Probleme in Thailand
    offen gesprochen wird während in der Democrazy Regierung
    alle Problem verleugnet oder unter den Teppich gekehrt wurden.

    Er hat 2 grosse Fehler gemacht die er nicht einsieht.
    Erstens :Sein LM Verfolgungswahn!
    Er hilft seinem König sicherlich nicht dadurch dass er
    die paar armen fehlgeleiteten Irren und den
    dazugehörigen Propagandisten auch noch eine Öffentlichkeit
    gibt um ihren Blödsinn zu verbreiten.

    Zweitens: Es war sein grosser Fehler dass er Yingluck
    vor der NLA hat sprechen lassen obwohl sie nicht
    bereit war auf Fragen zu antworten!
    Soetwas macht man nicht!
    Man lässt keine Propaganda von Leuten vorlesen
    die nicht in der Lage sind auf Fragen zu antworten.

    Ansonsten läufts hier recht gut, obwohl
    er nicht bereit ist Thaksins braune Ganoven
    die hier immer noch “Polizei” mimen
    komplett abzuschalten.
    Aber er ist eben Thai.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  22. Avatar exil sagt:

    Chiang Rai Fun: ———————–,
    Das ist dieRealität in Reingehalt!

    HerrExil,

    könnten Sie eventuell die3-4 ST.at gelben Einzelkämpfer politisch wie auch kulturelletwasbilden,damit dieseein wenig Hintergrundwissen erhalten?

    Siekönnten z.B. 1-2 x dieWoche einen FernkursfürdieHerren STIN,Grimm, Ben undOpa Hanseat geben, damitdie endlich etwas lernen.

    Wären Sie dazu bereit?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    Nein DANKE.

    Nach dem es erwiesen ist, das 10 Weise Männer einen Verblendeten nicht zum Zweifeln bringen können, so ist es auch erwiesen, das 1 Verblendeter, 10 Weise Männer zum Verzweifeln bringen können.

    Für mich ist nicht eine einzelne Person an den Zuständen in Thailand schuld, sondern die Kultur und der übertriebene Nationalstolz der Thais. Ich frage mich nur auf welche besonderen Leistungen die Thais so Stolz sind. Darauf, dass man jetzt die Affen dazu bringt die Kokosnüsse von den Bäumen zu holen? Wenn man diese Affen hinter ein Lenkrad klemmt, dann fahren die nach 2 Wochen genau so gut wie die Thais und haben genau so viel Ahnung von einer Straßenverkehrsordnung.

    Ein Menschenleben ist nichts Wert, so lange es nicht das eigene ist und Farangs sind nur so lange interessant so lange sie Geld nach Thailand bringen. Wie ein Kaugummi der den Geschmack verloren hat, der wird dann auch einfach ausgespuckt.

    Selbst die Chinesisch stämmigen Thais sind von ihren Landsleuten alles andere als Begeistert und fragen sich wohin die Reise geht.

    • STIN STIN sagt:

      Für mich ist nicht eine einzelne Person an den Zuständen in Thailand schuld, sondern die Kultur und der übertriebene Nationalstolz der Thais. Ich frage mich nur auf welche besonderen Leistungen die Thais so Stolz sind.

      das ist richtig, die Thais haben einen ausgeprägten Nationalstolz. Das hängt damit zusammen, das es Thailands Könige immer geschafft haben, das Land vor einer Kolonialisierung zu retten. Wären die Thais hier auch besetzt worden, wäre es ev. anders gekommen. So ist jedoch die Kultur der Thais erhalten geblieben und nicht wie
      auf den Philippinnen, vermischt worden. Ich wäre dann aber wohl nicht in Thailand gelandet. Mir liegen so ehem. kolonialisierte Länder wie die Philippinnnen usw. nicht so.

      Wenn ich so etwas sehe, verdrücke ich mich gleich, it mir peinlich. War vor 3 Wochen hier in CHiang Mai auch so ähnlich. Da ging es um oben unbekleidete Männer, die mit Frauen am Tempelgelände erotische Übungen machten. Wurden aber verwarnt, nicht abgeschoben.

      http://www.cambodiadaily.com/news/three-to-be-deported-over-nude-motorbike-ride-75800/

  23. Avatar exil sagt:

    ben: ja – und wie viele Tote hat`s denn gegeben in dieser unfriedlichen, Waffenstrotzenden Flughafenbesetzung??

    ben(Quote) (Reply)

    Weil niemand den Befehl gab den Flughafen zu räumen, bzw. es niemand gewagt hat gegen die Monarchie Foto schwenkenden Yellows vorzugehen. LM lässt grüßen.

    Nach dem Motto ich verstecke mich hinter dem Foto von Bummi und wer auf mich schießt, der schießt auch auf den König.

    Für mich war das Ganze nur friedlich, weil die Armee und die Polizei von ganz Oben zurückgepfiffen wurde.

    • STIN STIN sagt:

      Weil niemand den Befehl gab den Flughafen zu räumen, bzw. es niemand gewagt hat gegen die Monarchie Foto schwenkenden Yellows vorzugehen.

      nein, ganz einfach – weil die Gelhemden keine M79 abfeuerten und Soldaten/Polizei töteten. Sie fingen also – im Gegensatz zum 10.4.2010 – nicht zu schiessen an, weil die Gelbhemden keine Kriegswaffen hatten. Ich sah bei den Guards auch keine Königsbilder – das hatten die unbewaffneten Frauen und die kann doch nicht erschiessen. Die sind einfach marschiert. Es gab ja keine Gegenwehr.

      LM lässt grüßen

      wenn LM wirklich 100e Leben gerettet haben soll, dann ist auch das in Ordnung. Dann hat der König wieder mal geholfen, wie schon bei Suchinda.

  24. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    exil: Es wird sich in Thailand, so wie ich das sehe nicht sehr viel, bis gar nichts ändern. Es werden nur andere Schweine in der ersten Reihe am Fressnapf sitzen. Sollte es wieder einmal zu Wahlen kommen so gebe ich dieser Regierung max. 2 Jahre. Und das dann auch nur wenn die Armee schützend ihre Hand über diese hält. Den Rest kennt man in Thailand schon.

    ———————–,
    Das ist die Realität in Reingehalt!

    Herr Exil,

    könnten Sie eventuell die 3-4 ST.at gelben Einzelkämpfer politisch wie auch kulturell etwas bilden, damit diese ein wenig Hintergrundwissen erhalten?

    Sie könnten z.B. 1-2 x die Woche einen Fernkurs für die Herren STIN, Grimm, Ben und Opa Hanseat geben, damit die endlich etwas lernen.

    Wären Sie dazu bereit?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      der Witz war gut 🙂

      Dabei hab ich Exil gar nicht widersprochen. Er hatte recht – es ist durchaus möglich, das bei einer nächsten Wahl – egal wer gewinnt – wieder Minister der Regierung versuchen
      in die Kasse zu greifen. Daher ist es unbedingt nötig, das ein Politiker mit weisser Weste PM wird. Denkt ihr wirklich, ein Minister bleibt sauber, wenn er sieht wie
      sein Chef laufend in die Staatskasse langt? Klaut der Chef, klaut jeder unter ihm auch. Daher hatte Chuan viel Erfolg mit seiner aufgebauten NACC und dem Kampf gegen Korruption. War dann halt 2001 wieder zu Ende, Thaksin hat als erstes den NACC lahm gelegt.

  25. Avatar ben sagt:

    exil:

    ….Immer muss ich hören, dass diese Flughafenbesetzung friedlich und ohne Waffengewalt durchgeführt wurde, kostet mich nur ein lächeln wenn ich mich erinnere wie viele Waffen ich bei den Wachposten der Absperrungen gesehen habe…

    ja – und wie viele Tote hat`s denn gegeben in dieser unfriedlichen, Waffenstrotzenden Flughafenbesetzung??

      ben(Quote)  (Reply)

  26. Avatar exil sagt:

    berndgrimm: Na ja, nicht ganz so krank wie jemand der nur weil er 2008 nicht abfliegen
    konnte bis heute noch gegen die “Gelben” in Thailand nachtritt
    und weder weiss noch interessiert was in diesem Land eigentlich vorgeht.

    Für mich als Beobachter ist es einfacher die Situation in Thailand zu beurteilen. Ich bin nicht vom Wohlwollen der Thais abhängig oder wie andere muss ich kein Geld in Thailand verdienen.

    Es wird sich in Thailand, so wie ich das sehe nicht sehr viel, bis gar nichts ändern. Es werden nur andere Schweine in der ersten Reihe am Fressnapf sitzen. Sollte es wieder einmal zu Wahlen kommen so gebe ich dieser Regierung max. 2 Jahre. Und das dann auch nur wenn die Armee schützend ihre Hand über diese hält. Den Rest kennt man in Thailand schon.

    Wir werden weiterhin alle 2-3 Jahre einen Anstandsbesuch in Thailand machen und dieses Land als Stopover nutzen. Schwiegermutter wird jedes Jahr in Begleitung eines Familienteils Urlaub bei uns machen und Europa kennenlernen.(dieses Jahr die Fjorde Norwegens mit dem Schiff) auch für mich etwas neues.

    Immer muss ich hören, dass diese Flughafenbesetzung friedlich und ohne Waffengewalt durchgeführt wurde, kostet mich nur ein lächeln wenn ich mich erinnere wie viele Waffen ich bei den Wachposten der Absperrungen gesehen habe. Nach zwei Tagen bin ich eben wieder in ein Hotel gezogen, welches die Starallianz bezahlt hat (Senatorstatus hat seine Vorteile) und habe eben noch ein wenig länger Urlaub in Thailand gemacht. Arbeiten stand damals schon nicht mehr auf meinem Stundenplan.

    • STIN STIN sagt:

      Es wird sich in Thailand, so wie ich das sehe nicht sehr viel, bis gar nichts ändern. Es werden nur andere Schweine in der ersten Reihe am Fressnapf sitzen.

      es ist richtig, das man so denkt – wenn man im Ausland lebt. Weil man einfach dem Mainstream folgt. Für mich wäre wichtig, das ein Politiker wie seinerzeit Chuan, jetzt halt Abhisit oder Korn an die Macht kommen – damit diese eben diese “Schweine am Fressnapf” ins Nirwana schickt, wie es z.B. Chuan schon beim Handelsministerium erfolgreich gemacht hat. Sehr wichtig ist auch, das ein Politiker zum PM ernannt wird, der eine weisse Weste hat und nicht international als Obergauner betitelt wird. Da sehe ich momentan nur Abhisit und Korn – die anderen DPler kenne ich zuwenig.

      Immer muss ich hören, dass diese Flughafenbesetzung friedlich und ohne Waffengewalt durchgeführt wurde, kostet mich nur ein lächeln wenn ich mich erinnere wie viele Waffen ich bei den Wachposten der Absperrungen gesehen habe.

      die Flughafenbesetzer haben keine M16, M79 verwendet, waren ja meist Frauen – du meinst vermutlich die Guards draussen bei der Absperrung. Einfach dir selbst die Frage stellen, wieviele Soldaten und Polizisten haben denn die Gelbhemden 2008 erschossen? War es nicht so, das die Gelbhemden voll mit nicht getesteten Tränengas kartuschen beschossen wurden, die einigen sogar GLiedmassen abgerissen hatten. Die Demo galt international gesehen, 2008 als sehr friedlich. Keine Einbrüche am Flughafen, obwohl dort 100e Millionen von Baht lagerten.

  27. Avatar ben sagt:

    STIN:

    .. es gibt immer weniger Thai-Foren – die jemanden schreiben lassen, egal was man denkt.

    … Als ich seinerzeit im st.de begann, mit Videos, Fotos und seriösen Medien nachzuweisen, das man dort falsch lag – war ich aus diesem roten Kreis raus….

    genau so kenne ich es auch von anderen Foren.. wer einig ist mit dem Boss kann in Schriftgrösse 48 und farbig seine Lügen verbreiten – wer etwas gegen die 98% sagt wird schikaniert…

    Ich frage mich, warum die 98.7% des sehr geehrten / LIEBSTEN / Dino Rot Käppchens – Chiang Rai Fun, nicht auch hier posten, statt nur unsere `LIEBSTE Mehrheit`, hier seinen verdrehten Unsinn und Horrorgeschichten verbreitet und die 98,7% im Hintergrund über das Forum lachen???

  28. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Die Thaksinjodler die hier nicht mehr schreiben
    sind alle selber gegangen:
    Egal ob Schinkenstrassen Rolf 46 oder Heinz oder welchen
    Nick sie benutzt haben.
    Sie sind nicht verschwunden weil sie gesperrt wurden
    sondern weil sie mit ihrer Argumentation nicht weiter kamen

    Ich glaube, da sind auch “einige” in die Politik berufen worden!

  29. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: ich gehe mal davon aus, das die Mehrheit der Lehrer ganz einfach nichts taugen. Ich würde hier 1000e in die Rente schicken und danach bei der neuen Lehrergeneration
    achten, das die Lehrer besser ausgebildet werden. Sei es durch ausl. Ausbilder, wie z.B. aus Singapur – damit auch die Asien-Kultur nicht zu kurz kommt.

    Der Hauptfehler ist, dass die heute nach dieser (?) Ganzheitsmethode (ich kenne die richtige Bezeichnung nicht) ausbilden. Ich denke auch in Singapur.
    Die Frage ist, wer dazu die Anweisung gegeben hat.
    Im Curriculum steht davon meiner Ansicht nach nichts! Aus den benutzten Schulbuechern ergibt sich das , soweit ich das blicke, auch nicht!
    Also bleiben wieder nur die Ministerialverfuegungen/Rechtsverordnungen ohne gesetzliche Grundlage!
    Die naechste Frage waere, gibt es eigentlich noch jemand, der einen Ueberblick hat, was aktuell festgelegt ist.
    Fakt ist, die Zeit reicht fuer das, was gemacht wird nicht aus , es braucht “Nachhilfe” und Hausaufgaben, ….
    Meine Tochter hatte heute 100 Textfragen mit 3 Antwortmoeglichkeiten als Hausaufgaben. Sie ist jetzt 7 Jahre alt und geht seit etwa 8 Monaten(1.Klasse) in die Schule.
    (naechste Woche ist Test)
    Ich glaube, auch im Parlament ist keiner, der so richtig weiss, was in der Schule abgeht! Sie sind entweder zu alt (war frueher anders), sind im Ausland in die Schule gegangen oder …..
    Ich befuerchte, im Bildungsministerium und bei der Schulaufsichtsbehoerde sieht es nicht besser aus!
    Insofern sind die Lehrer eigentlich noch recht gut.
    Ich denke, man hat sich mit dieser “Ganzheits-Methode” verrannt. Da weiss keiner was da (nach welchem Plan) genau abgehen soll!
    Das macht aber in Thailand nix, man macht einfach weiter! Daran werden neue Lehrer auch nix aendern. TiT

    • STIN STIN sagt:

      Das macht aber in Thailand nix, man macht einfach weiter! Daran werden neue Lehrer auch nix aendern.

      tw. herrscht hier in der Pampa immer noch die Methode: ein Schüler hat auswendig zu lernen und bei Unklarheiten auf keinen Fall den Lehrer zu fragen. Vermutlich haben die dann Angst, das sie die Antwort auch nicht wissen. Diese multiple choice Aufgaben und Tests, sollte man einstampfen, daher mein Vorschlag, Lehrer-Ausbilder aus Singapur zu holen, die meist im Ausland, vielfach in England ausgebildet wurden. Dann könnte über diese Lehrer etwas westliche Qualität reingebracht werden. Ansonsten wird das nur ein Weiterwurschteln. Abhisit wollte mal 23.000 Lehrer einstellen, war ca 2009 – auch ausländische. Keine AHnung was daraus geworden ist, vermutlich wurde das dann 2011 von Yingluck gestoppt.

      Meine Tochter hatte heute 100 Textfragen mit 3 Antwortmoeglichkeiten als Hausaufgaben. Sie ist jetzt 7 Jahre alt und geht seit etwa 8 Monaten(1.Klasse) in die Schule.

      ja, das ist multiple choice Methode – taugt nichts, man lernt dadurch nichts. Man kreut einfach was an, wenn man nicht weiss und hat dann ev. zufällig das richtig getroffen, obwohl man es nicht wusste.

  30. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Denn Tatsache ist, dass Sie und Ihre 2-3 Mitstreiter in diesem Blog/Forum eine kleine Minderheit darstellen, während in den letzten Monaten zig neue ST-Kommentartoren wieder das Weite gesucht haben, weil sie es schier nicht mehr ertragen haben!

    Der Trittbrettfahrer und vorletzte Thaksinjodler der nicht sagen will
    und kann was er in Thailand überhaupt treibt und wovon er lebt
    und warum er immer noch in diesem furchtbaren Land haust,
    sich selbst als Vertreter der 98,7%igen Mehrheit hinstellt
    übt sich als Universalverdreher!
    Zunächst mal kann ich sagen dass ich vorher bei ST.de
    geschrieben habe wo ich 37 mal rausgeworfen wurde und
    36 mal mit neuem Nick und E-mail Adresse
    angemeldet wurde.
    Davor habe ich noch nie in irgendwelchen Foren oder Blogs
    geschrieben.
    Danach habe ich nur einmal im TIP geschrieben weil ich wusste
    dass einige der ST.de auch im TIPschrieben.
    Dort wurde ich gleich in die Tonne getreten unter der
    Begründung: Man mische sich nicht in die inneren Angelegenheiten
    anderer Foren.
    Dabei liess man aber die Leute die gegen mich gehetzt haben
    lustig weiter hetzen.
    Meinungsfreiheit a la TIP eben!

    Würde es das ST.de heute noch geben und wäre ich nicht
    gesperrt und gelöscht worden, würde ich heute noch dort
    schreiben.
    ST. at wurde bewusst als Gegenforum gegen ST.de geschaffen.
    Hier wird aber im Gegensatz zu ST.de niemand gelöscht
    oder gesperrt, auch wenn einige Thaksinjodler dies behauptet haben.
    Es ist die typische Opfer Arie der Täter aus dem Thaksin Lager.
    Die Thaksinjodler die hier nicht mehr schreiben
    sind alle selber gegangen:
    Egal ob Schinkenstrassen Rolf 46 oder Heinz oder welchen
    Nick sie benutzt haben.
    Sie sind nicht verschwunden weil sie gesperrt wurden
    sondern weil sie mit ihrer Argumentation nicht weiter kamen
    und ihnen kein selbsternannter Thailand Guru am Zensurknopf
    hilft!

    Viele der Thaksinjodler leben überhaupt nicht in Thailand
    und waren auch nie auf einer Demo (weder Gelb noch Rot)
    selber dabei.
    Ich war von 2008 bis 2013 bei fast allen Gelben und Roten
    Demonstrationen dabei und habe nur sehr wenige Farang
    dort getroffen.
    Und deutschsprachige schon garnicht, bis auf Nick Notsitz
    der ja “Berufsjournalist” ist und Bernd Mechsner
    der kurz vor seinem “Tod” behauptete
    für die neue Regierung Yingluck als Berater zu arbeiten.

    Bei den Beiträgen der meisten Thaksinjodler
    merkt man dass sie nur irgendwelche Behauptungen
    die von Thaksins exzellenter Propapganda Maschine
    verbreitet werden nachplappern.
    Dies tun allerdings auch viele westliche Medien.
    Nur dadurch werden sie auch nicht wahrer!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      ja Bernd, es gibt immer weniger Thai-Foren – die jemanden schreiben lassen, egal was man denkt. Ich kenne momentan nur mehr diesen Blog hier und das nittaya.at
      Forum. Ansonsten ist mir kein Forum mehr bekannt, wo absolute Meinungsfreiheit herrscht (Königshetzerei mal ausgenommen).

      Ist eigentlich traurig – aber scheinbar lieben es einige Farangs, sich lieber mit ihresgleichen zu unterhalten. Als ich seinerzeit im st.de begann, mit Videos, Fotos und
      seriösen Medien nachzuweisen, das man dort falsch lag – war ich aus diesem roten Kreis raus. So etwas vertrugen die scheinbar nicht.

  31. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Einfach mal eine Umfrage in einem grossen Thai-Forum machen

    Das waere gut! Da kaeme raus, etwa 97-98 % der “Mitglieder” waeren “inaktiv”, weil sie
    -verstorben sind
    -weil sie keinen Bezug mehr zu Thailand haben
    -weil sie rausgeekelt wurden
    -weil es Mehrfach-Nicks sind
    Stille Leser, denen man Werbung “ankleben” kann und die nicht aufdecken koennen, dass keiner in den Foren Ahnung von Thailand hat, sind willkommen. ๕๕๕๕๕๕๕

    • STIN STIN sagt:

      Das waere gut! Da kaeme raus, etwa 97-98 % der “Mitglieder” waeren “inaktiv”, weil sie
      -verstorben sind
      -weil sie keinen Bezug mehr zu Thailand haben
      -weil sie rausgeekelt wurden
      -weil es Mehrfach-Nicks sind

      Inaktive, rausgeekelte usw. könnten dann aber auch nicht mehr abstimmen 🙂

  32. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    STIN: das ist nicht mal falsch. So gab es seinerzeit das schoenes-thailand.de mit einem Neonazi und einem Marxisten als Leitung.

    _____________________,
    Ihr Zitat:

    Das ist nicht mal falsch.
    ____________.
    Bingo,…das sagte ich doch!!! Sind Sie endlich aufgewacht?

    Des Weiteren:

    Ein Neo-Nazi und ein Marxist…..

    Selten so einen Schwachsinn gelesen!

    Sagen Sie mal, was saufen Sie eigentlich täglich ohne Unterlass, dass Sie derart neben der Mütze stehen???

    Assi-Lao-Khao???

    Sie haetten auch schreiben können:

    Der Ku Kux Klan Ideologe „John Withe“ heiratet endlich seine pechschwarze Dauerfreundin aus Afrika.

    Das wäre genau so intellektuell überzeugend gewesen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      Ein Neo-Nazi und ein Marxist…..
      Selten so einen Schwachsinn gelesen!

      aber die Realität momentan. Die Welt war auch sehr erstaunt, als in Griechenland eine linksextreme Partei mit einer rechtsradikalen koalierte. Ebenso erstaunt, das
      sowohl rechtsradikale Parteien, wie Marie Le Pen aber auch linke Parteien, wie z.B. die Linken – Putin unterstützen und er sie auch. Ich gehe mal davon aus, das
      der Burschenafter und Blocher-Anhänger Walter R. und der Marxist Marc.H. die Verbindung über die Rothemden-Ehefrau gefunden haben. So wie man hört, hat es dann aber letztlich doch gekracht, als Walter R. seine rechtsradikale Ideologie immer weiter im Forum ausbreitete. Er sah sich dann schon gezwungen, die Polizei in St. Gallen einzuschalten,
      weil ihn einer wohl als Nazi betitelte und er Ärger in seiner Firma bekam. Aber das ist eine andere Story.

      Bingo,…das sagte ich doch!!! Sind Sie endlich aufgewacht?

      ne, das ist eigentlich schon lange bekannt, das man als DP-Unterstützer auf Rothemden-Plattformen nicht alt wird. Ich hatte mal eine Frage an die UDD direkt gestellt – auf Twitter. Konnte er nicht beantworten, stattdessen hat er mich dann als Follower gelöscht.
      Keine Eier in der Hose…. 🙂

      Sagen Sie mal, was saufen Sie eigentlich täglich ohne Unterlass, dass Sie derart neben der Mütze stehen???

      nein, fast so gut wie nicht. Manchmal ein oder zwei Leo, lieber aber 1-2 Gläschen Rotwein zu einem saftigen Steak. 🙂

      Ich denke auch nicht, das ich neben der Mütze stehe – dafür bekomme ich täglich einfach zuviele Bestätigungen von Deutschen und anderen Ausländern. Wir arbeiten ja hauptsächlich mit Expats und Touristen (meist mit Thaifrau). Da bleibt dann schon was hängen. Seit bereits 3-4 Monaten, frage ich zusätzlich noch, wie sie sich den in TH fühlen, ob alles ok ist usw. – Eben wegen ihrer Aussage…
      Keiner hat ihre “Erfahrungen” bisher bestätigt. Aber kein Problem – ich frage weiter – ev. treffe ich dann doch einen, der hier total unzufrieden ist.

  33. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: ich kann mich in der Summe irren, aber es hiess in den Medien, das im Haushaltsplan 100e Milliarden Baht zur Verfügung gestellt wurden, soviel wie noch nie in Sachen Bildung.
    Damit sollen wohl tausende neue Lehrer (auch Ausländer) eingestellt werden.

    Bei 500.000 Lehrern (ich finde die echte Zahl nicht) und einer Klassenstaerke von 40 Kindern, waeren das 20 Mio Schueler, da muesste Thailand etwa 150 Mio Einwohner haben. Mir ist klar, es gibt auch wenige Fachlehrer.
    Bei durchschnittlich 20.000 TB/mtl , wuerden im Jahr 120 Mrd raus kommen. Bei Bildung betraegt der Personalkostenanteil etwa 60%.
    Die Krux an der Sache duerfte recht einfach sein. Die Eltern wollen das Beste fuer ihre Kinder und so entsteht eine Art “Landflucht”, das heisst die Kinder leben auf dem Land, fahren taeglich grosse Strecken in die Stadt-Schule. Die Stadtschulen sind voll, die Kreisschulen schon nicht mehr, aber die Dorfschulen haben noch 9-20 Kinder aber auch 7-13 Lehrerstellen, von denen nur 2-5 besetzt sind.
    Defacto fehlen keine Lehrer, weil die “Thais aussterben”. Das heisst, wo frueher in einem Jahrgang rund 1.000.000 Kinder waren, sind es jetzt etwa 800.000 Schueler . Das vertuscht man aber!
    Das ist natuerlich viel “Spielraum”, … fuer 200.000 Kinder/Jahrgang weniger Buecher und fuer den Rest auch noch Second-Hand-Buecher usw.

    Weltweit haben die Staaten deutlich mehr im Verhaeltnis zum BIP fuer Gesundheit veranschlagt als fuer Bildung (Schueler sind etwa 1/6 der Gesamtbevoelkerung) , in Thailand* ist es genau andersrum.
    Da versickern Unsummen im Bildungsbereich.
    Solange die einzelnen Kostenstellen nicht offengelegt werden, gehe ich davon aus, da versickern 2-300 MrdTB/a. Vom Gefuehl her glaube ich, da bleibt auch viel bei den TAOs haengen.
    In Deutschland gibt es ehrenamtliche Elterbeiraete. In Thailand gibt es da in jeder Schule eine Bildergallerie, die sehen eher ueberbezahlt, aus als ehrenamtlich. Die werden wahrscheinlich auch noch fuer viel Geld “gewaehlt”!
    Da hat kaum einer Kinder in der Schule.

    *und in einigen anderen “merkwuerdigen” Staaten

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      ich gehe mal davon aus, das die Mehrheit der Lehrer ganz einfach nichts taugen. Ich würde hier 1000e in die Rente schicken und danach bei der neuen Lehrergeneration
      achten, das die Lehrer besser ausgebildet werden. Sei es durch ausl. Ausbilder, wie z.B. aus Singapur – damit auch die Asien-Kultur nicht zu kurz kommt.

  34. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    STIN: Nun wiederhole ich halt nochmals, was meine Frau zu deinen Erklärungen über Thailand meint: warum geht dieser Farang nicht nachhause oder in ein anderes Land.

    ———————————-,
    Herr STIN,

    hat Ihre Frau vielleicht einen deutschen Bruder?

    Gerne erzähle ich Ihnen, warum ich Ihnen diese Frage stelle:

    Als in den Jahren 2009/2010 die 8 verrosteten Container im Golf von TH gefunden wurden, in denen Hunderte von Skeletten lagen, die mit größter Wahrscheinlichkeit das „Mordprodukt“ des Militärputsches 1991 gewesen ist,….

    …. da sagte mir ein glühend gelber Deutscher folgendes:

    „Wenn Dir das nicht passt, wenn das demokratische Gesockse im schönen Land für immer weggeschafft wird, dann verschwinde wieder nach Deutschland!“

    Dieser Fascho-Deutsche lebt übrigens nicht mehr in Süd-TH, sondern ist nach Chiang Mai verschwunden! Aufgrund seiner extremen Minderheiten-Meinung haben im nahezu alle Residenzler Prügel angedroht! Später wurde er nur noch mit Verachtung und Rausschmiss aus Farang-Lokalen bestraft!

    Kennen Sie vielleicht diesen Deutschen?

    Könnte ein guter Bekannter von Ihnen und Ihrer Mini-Truppe sein,….. hahaha hahha hahhha hhaha

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      „Wenn Dir das nicht passt, wenn das demokratische Gesockse im schönen Land für immer weggeschafft wird, dann verschwinde wieder nach Deutschland!“

      diese Aussage ist im gesamten schon sehr dumm. Ich hätte es anders gesagt: wenn du mit solchen Dingen in diesem Land nicht zurecht kommst, wäre es besser, du gehst zurück in deine Heimat oder suchst dir ein anderes Land aus.

      Dieser Fascho-Deutsche lebt übrigens nicht mehr in Süd-TH, sondern ist nach Chiang Mai verschwunden! Aufgrund seiner extremen Minderheiten-Meinung haben im nahezu alle Residenzler Prügel angedroht! Später wurde er nur noch mit Verachtung und Rausschmiss aus Farang-Lokalen bestraft!

      ja, wie schon oben erwähnt, scheint es wohl ein Neonazi o.dgl. gewesen zu sein. Aber ich bin überzeugt, das die gleichen Farangs, die ihm Prügel angedroht haben, meine Worte ausgesprochen hätte – wenn dieser Farang tagein – tagaus rummgejammert hätte, wie schlecht alles in TH ist. Ich wage es sogar zu behaupten, das 98% der Farangs dann sagen würden: dann geh besser nachhause

      Könnte ein guter Bekannter von Ihnen und Ihrer Mini-Truppe sein,

      nein, hätte ich dann auch rausgeworfen bzw. ignoriert. Was die Minitruppe angeht – ich habe schon eine grössere Lobby hinter mir 🙂
      So um die 500 Farangs hat meine Frau nun bereits durch ihren Legal-Service geschleust. Ich bin ja immer dabei, geh sogar in den Knast mit, wenn man
      von dort einen rausholen müssen, weil er alkoholisiert einen Unfall gebaut hat – wie vor 2 Wochen. Man plaudert dann natürlich über dieses und jenes. Aber es ist mir von allen Farangs die ich nun hier getroffen habe, noch kein einziger untergekommen, der meinte: Thailand wäre nix für ihn. Meist andersrum, das es ihm hier gefällt und er nicht plant zurückzugehen.

      Sie sind der einzige, der über TH herzieht. 1:500 🙂

  35. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    STIN: nein, wie gesagt – 98% schätze ich mal – teilen meine Meinung. Dann wärst du eigentlich extrem.

    ______________________.
    Herr STIN,

    diese Aussage ist leider völliger Blödsinn und kann auch jederzeit überprüft werden.

    Denn Tatsache ist, dass Sie und Ihre 2-3 Mitstreiter in diesem Blog/Forum eine kleine Minderheit darstellen, während in den letzten Monaten zig neue ST-Kommentartoren wieder das Weite gesucht haben, weil sie es schier nicht mehr ertragen haben!

    Ich hätte da mal eine Frage:

    Warum wohl laufen die neuen „Mitglieder“ im ST.at schreiend und lachend davon???

    Und des Weiteren:

    Wenn es zutreffen würde, dass 98% der Mitglieder in anderen Foren ebenfalls Ihre Meinung vertreten, wie Sie schreiben, warum haben Sie den ein eigenes Forum/Blog gegründet???

    Ich kann Ihnen auf die Sprünge helfen, denn ich lese seit Jahren in verschiedenen Foren:

    Sie und Ihre 2-3 Mitstreiter bekamen dermaßen starken Gegenwind von den Residenzlern in den bekannten Foren, dass Sie sich irgendwann sagten: „So, jetzt kochen wir unsere eigene, kleine Suppe!“

    Das ist auch soweit OK, aber dann sollten Sie nicht Ihre zusammengeschusterte Mini-Suppe als das Hauptgericht der Residenzler verkaufen. Denn das ist es ganz sicht nicht!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      diese Aussage ist leider völliger Blödsinn und kann auch jederzeit überprüft werden.

      ja, hab ich schon. Siehe anderen Beitrag.

      Denn Tatsache ist, dass Sie und Ihre 2-3 Mitstreiter in diesem Blog/Forum eine kleine Minderheit darstellen, während in den letzten Monaten zig neue ST-Kommentartoren wieder das Weite gesucht haben, weil sie es schier nicht mehr ertragen haben!

      wir hatten beim Putsch monatlich um die 20.000 Zugriffe – momentan um die 15.000. Das hat aber nichts damit zu tun, das wir hier eine andere Meinung vertreten, wie ihr – sondern einfach, weil in TH es momentan absolut ruhig ist. Keine Toten mehr, keine Demos – alles stabil und ruhig. Diese Ruhe hat sich in allen Thai-Foren hin bis Twitter ausgebreitet. Nirgends ist im politischen Bereich was los. Tote Hose…..

      Sie und Ihre 2-3 Mitstreiter bekamen dermaßen starken Gegenwind von den Residenzlern in den bekannten Foren, dass Sie sich irgendwann sagten: „So, jetzt kochen wir unsere eigene, kleine Suppe!“

      das ist nicht mal falsch. So gab es seinerzeit das schoenes-thailand.de mit einem Neonazi und einem Marxisten als Leitung. Anti-Thaksin-Kommentare wurden sofort gelöscht, danach kam dann auch bald die Sperre. nittaya.de war bis zum Einsatz von “strike” als MOD sehr neutral. Als dieser dann kam, holte er weitere Rothemden als MODs und das Forum mutierte ebenfalls in Richtung “Rothemden-Plattform” – das gleiche wie beim TIP. Dort lässt man jetzt nur einen DP-Unterstützer schreiben, damit es als neutral verkauft werden kann. Eigentümer des Forums, sowie die MODs sind fast alle Rothemden, bis auf TiT – denn drängt man aber schon ziemlich raus. Moderiert bzw. schreibt nicht mehr viel. Beim nittaya.de ist es x-pat aus Chiang Mai. Mal sehen, wie lange die das noch schaffen. 2 andere Mods wurden schon rausgemobbt.

      Hier ist der einzige Blog, wo jeder schreiben kann was er möchte und wenn einer hier schreibt, er hätte ein Thaksin-Bild im Wohnzimmer hängen, so ist das ok.

      Das ist auch soweit OK, aber dann sollten Sie nicht Ihre zusammengeschusterte Mini-Suppe als das Hauptgericht der Residenzler verkaufen. Denn das ist es ganz sicht nicht!

      nein, diese Einschätzung bekommt man nicht von hier, sondern eben durch Gespräche mit zahlreichen Expats und auch in Foren. Einfach mal eine Umfrage in einem grossen Thai-Forum machen, dann hast du es schwarz auf weiss, von vll mehreren Hundert Expats. Mach mal….

      Noch was…

      Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das die Expats sich für Sachen wie eben die Container mit den Leichen im Meer, absolut nicht interessieren, das juckt die nicht – die sind einfach der Ansicht, das ist nicht deren Bier und sie können als Farangs sowieso nichts machen. Jetzt finden sie Massengräber mit abgeschlachteten Jesiden-Frauen, Kinder usw. im Irak – auch wenn man so sieht, welche Kommentare es dazu in den Medien gibt, kommt man ebenfalls zur Ansicht, das auch das kaum einen noch juckt. Die meisten Expats fühlen sich in TH solange wohl, bis sie ev. mal selbst angegriffen, zusammengeschlagen oder ausgeraubt werden. Das sind aber dann die wenigsten und somit liege ich sicher richtig, wenn ich sage: 98% der Farangs fühlen sich in TH wohl und wollen nicht mehr woanders hin. Bestätigung für meine Aussage war kürzlich im Farang. Da schrieben auch einige, das die Nörgler mal ausserhalb der Touristen-Gebiete unterwegs sein sollen und wie herzlich und gastfreundlich diese Thais dann sind.

      Mit deinen negativen Berichten über die Leichen im Meer usw. – bringst du hier in Thailand sicher keinen Expat dazu, das er die Sachen packt, vermutlich juckt das den nicht mal.

  36. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Deshalb hat Thaksin für Bildung ja nichts übrig gehabt. Umso erstaunlicher, das nun erst die Militärregierung für Bildung nun um die 300 Milliarden Baht locker gemacht hat. Soviel wie noch nie in Thailand jemals für Bildung zur Verfügung gestellt wurde.

    Das ist ein Widerspruch! Meines Wissens nach waren schon immer 500 Mrd TB im Haushaltsplan.
    Egal ob 300 oder 500 Mrd, wofuer genau wird das Geld ausgeben?
    PISA? was noch?

    • STIN STIN sagt:

      ich kann mich in der Summe irren, aber es hiess in den Medien, das im Haushaltsplan 100e Milliarden Baht zur Verfügung gestellt wurden, soviel wie noch nie in Sachen Bildung.
      Damit sollen wohl tausende neue Lehrer (auch Ausländer) eingestellt werden.

  37. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Dass sich 98.7% aller hier lebenden Ausländer über die Kommentare der 3 kaputtlachen, interessiert die 3 nicht im Geringsten.

    Und dies vom Trittbretfahrer der zwar nicht sagen kann und will was er hier macht,
    wovon er lebt und weshalb er überhaupt noch hier ist,
    aber sich selbst für 98,7% aller hier lebenden Ausländer hält!

    Geben wir ihm doch die letzten 1,3 % auch noch!

    Reicht zwar nicht, weil er ist wahrscheinlich ein 150%iger.
    Aber den Rest muss er mit seinem Psychiater ausmachen.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  38. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Die gesamte Weltpresse wird laut euch von Thaksin bezahlt, sämtliche Buchautoren die, die Geschehnisse der letzten Vorkommnisse aufarbeiten, werden auch von Takki bezahlt, die US-Amerikanischen Politiker werden auch von ihm finanziert. Nur die Chinesen und die Russen sind nicht bestechlich. Sagt mal wie krank seid ihr eigentlich?

    Na ja, nicht ganz so krank wie jemand der nur weil er 2008 nicht abfliegen
    konnte bis heute noch gegen die “Gelben” in Thailand nachtritt
    und weder weiss noch interessiert was in diesem Land eigentlich vorgeht.

    Ich selber überlege mit meiner Frau derzeit dieses ehemals schöne Land
    zu verlassen falls sich hier nichts substantielles ändert.
    Wir werden auf jeden Fall abwarten was nach der Militärdiktatur
    hier geschieht.
    Bisher hat es sich ausschliesslich positiv seit der letzten “democrazy”
    Regierung verändert.
    Dies schreibe ich trotz aller Kritik die ich (und nicht die Thaksinjodler
    die garkeine Ahnung haben was hier wirklich läuft) geschrieben habe.
    Und sollte ich irgendwann Thailand mal verlassen,
    würde ich sicherlich nicht jahrelang noch lamentieren was in diesem
    Lande schief gegangen ist.
    Dann würde ich mich viel lieber mit dem Land beschäftigen
    in dem ich dann lebe.

    Und was die westlichen Medien angeht, so kenne ich keinen
    Journalisten der hier wirklich lebt und Ahnung hat was hier
    vorgeht.
    Sie schreiben (reden) eigentlich alle nur das Gleiche was in
    die Denke ihrer Anzeigenkunden passt.
    Ich laufe weder den Chinesen noch den Russen nach,
    wenn ich feststelle dass die Amis auch unter(?) Obama
    im Kampf gegen den selbstdenkenden Rest der Welt
    ein finanziell wohl kurzzeitig lukrativen aber langfristig
    katastrophalen Kurs fahren.
    Und es wird nach Obama sicher nicht besser.

  39. Avatar berndgrimm sagt:

    siehe oben!

  40. Avatar berndgrimm sagt:

    exil: Die gesamte Weltpresse wird laut euch von Thaksin bezahlt, sämtliche Buchautoren die, die Geschehnisse der letzten Vorkommnisse aufarbeiten, werden auch von Takki bezahlt, die US-Amerikanischen Politiker werden auch von ihm finanziert. Nur die Chinesen und die Russen sind nicht bestechlich. Sagt mal wie krank seid ihr eigentlich?

    Na ja, nicht ganz so krank wie jemand der nur weil er 2008 nicht abfliegen
    konnte bis heute noch gegen die “Gelben” in Thailand nachtritt
    und weder weiss noch interessiert was in diesem Land eigentlich vorgeht.

    Ich selber überlege mit meiner Frau derzeit dieses ehemals schöne Land
    zu verlassen falls sich hier nichts substantielles ändert.
    Wir werden auf jeden Fall abwarten was nach der Militärdiktatur
    hier geschieht.
    Bisher hat es sich ausschliesslich positiv seit der letzten “democrazy”
    Regierung verändert.
    Dies schreibe ich trotz aller Kritik die ich (und nicht die Thaksinjodler
    die garkeine Ahnung haben was hier wirklich läuft) geschrieben habe.
    Und sollte ich irgendwann Thailand mal verlassen,
    würde ich sicherlich nicht jahrelang noch lamentieren was in diesem
    Lande schief gegangen ist.
    Dann würde ich mich viel lieber mit dem Land beschäftigen
    in dem ich dann lebe.

    Und was die westlichen Medien angeht, so kenne ich keinen
    Journalisten der hier wirklich lebt und Ahnung hat was hier
    vorgeht.
    Sie schreiben (reden) eigentlich alle nur das Gleiche was in
    die Denke ihrer Anzeigenkunden passt.
    Ich laufe weder den Chinesen noch den Russen nach,
    wenn ich feststelle dass die Amis auch unter(?) Obama
    im Kampf gegen den selbstdenkenden Rest der Welt
    ein finanziell wohl kurzzeitig lukrativen aber langfristig
    katastrophalen Kurs fahren.
    Und es wird nach Obama sicher nicht besser.

  41. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    exil: Die gesamte Weltpresse wird laut euch von Thaksin bezahlt, sämtliche Buchautoren die, die Geschehnisse der letzten Vorkommnisse aufarbeiten, werden auch von Takki bezahlt, die US-Amerikanischen Politiker werden auch von ihm finanziert. Nur die Chinesen und die Russen sind nicht bestechlich.

    Sagt mal wie krank seid ihr eigentlich?

    _______________________.

    Herr EXIL,

    Ihre Zeilen beschreiben zwar 100%ig die Wahrheit, aber Sie sollten das nicht so eng sehen.

    Die „3 von der Schwachstelle“ möchten doch auch mal gerne die Dinge im schönen Lachland so darstellen, wie sie es gerne wünschen. Dass sich 98.7% aller hier lebenden Ausländer über die Kommentare der 3 kaputtlachen, interessiert die 3 nicht im Geringsten.

    Die glauben ernsthaft, die hätten den totalen Überblick… und nahezu 100% aller Residenzler haben keine Ahnung!

    In nahezu 20 Jahren habe ich noch nie von Frangas eine derart aus-gegorene und arrogante Selbstherrlichkeit einer Minimal-Truppe erlebt!

    Die 3 sind wirklich extrem!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Die „3 von der Schwachstelle“ möchten doch auch mal gerne die Dinge im schönen Lachland so darstellen, wie sie es gerne wünschen. Dass sich 98.7% aller hier lebenden Ausländer über die Kommentare der 3 kaputtlachen, interessiert die 3 nicht im Geringsten.

      ich sehe das umgekehrt und das wurde mir in anderen Foren auch schon bestätigt. Hab einige gefragt, ob sie den hier in Thailand zufrieden sind, oder ob sie planen, wieder
      mal in die alte Heimat umzusiedeln. Nein, haben eigentlich alle meine Einstellung geteilt, sie sind zufrieden hier und bleiben hier bis zum Ende, ausser es kommt eine
      schwere Krankheit dazwischen. So sehe ich das auch…

      Die glauben ernsthaft, die hätten den totalen Überblick… und nahezu 100% aller Residenzler haben keine Ahnung!

      nein, den totalen Überblick hat niemand von den Expats, ja nicht mal Prayuth selbst. Ich kenne auch Expats, die leben schon mehr als 30 Jahre im Lande und
      haben immer noch keine Ahnung von Thailand, sprechen kein Wort Thai – ausser ev: bitte noch ein Bier Chang
      Das gibt es also auch. Dann gibt es Leute wie Günther Ruffert seinerzeit, die jahrelang durch Thailand gereist sind und sehr wohl viel Ahnung über Thailand haben, oder eben auch heute Richard Barrow. Der übrigens auch nicht mehr in sein Land zieht und hier in Thailand sehr zufrieden ist.

      Ja, ich denke schon, das ich viel über Thailand weiss, natürlich am meisten vom Lanna-Land, also dem Norden. Hab mich dazu sogar in die Berge begeben, in Shandörfern
      übernachtet und mich so recht gut über die Minderheiten im Lande informiert. Gar soviele Farangs habe ich in den 30 Jahren nicht getroffen, die viel über Thailand wussten.
      Aussagen wie: Thais sind alle Nutten, alles Mörder, alles Mafia usw. – höre ich sehr oft. Zeigt aber davon, das derjenige von Thailand eigentlich gar nichts weiss und vermutlich in einen der Touristen-Getthos vermutlich über den Tisch gezogen wurde. Nur besteht eben Thailand nicht nur aus den 3 Gebieten, sind schon einige mehr.

      Die 3 sind wirklich extrem!

      nein, wie gesagt – 98% schätze ich mal – teilen meine Meinung. Dann wärst du eigentlich extrem. Nun wiederhole ich halt nochmals, was meine Frau zu deinen Erklärungen über Thailand meint: warum geht dieser Farang nicht nachhause oder in ein anderes Land. 🙂

    • Avatar Hanseat sagt:

      „…exil: Die gesamte Weltpresse wird laut euch von Thaksin bezahlt, sämtliche Buchautoren die, die Geschehnisse der letzten Vorkommnisse aufarbeiten, werden auch von Takki bezahlt, die US-Amerikanischen Politiker werden auch von ihm finanziert. Nur die Chinesen und die Russen sind nicht bestechlich…“

      Moin exil,
      du übertreibst ein wenig, mit der Annahme, die gesamte Weltpresse wird vom Thaksin bezahlt.
      Gehen wir doch einmal von den Fakten, die auch du kennen kannst, aus.
      Als Thaksin noch PM und auf der Höhe seiner Macht war, hatte er, kann man nachlesen, versucht die gesamte Presse und auch die TV-Sender auf seine Richtung zu trimmen. Überdenke bitte einmal, warum er die Low-Power-Radiostationen geschaffen hatte? Somit hatte er, ohne dass er eine müde Mark aus seiner Kasse ausgegeben hatte, ein schwer zu kontrollierendes Sprachrohr für seine Politik geschaffen. Nicht vergessen solltest du dann auch die versuchte Übernahme der bis dahin neutral anerkannten Bangkok-Post. Ein weltweiter Aufschrei der internationalen Presse vereitelte dieses Vorhaben. Auf den vom Thaksin stationierten Satelliten ThaiCom durften nur ihm genehme Sender ihr Programm abstrahlen. Die ihm unbequemen ASTV, Nation-TV und andere bekamen keine Sendeplätze, dafür durften aber „sehr demokratische“ Sender aus Nord-Korea und aus Myanmar senden. Unter Thaksin sollten sogar in allen landesweiten Kabelnetzen der Sender ASTV abgeschaltet werden. Heute, lieber Freund, bei dieser undemokratisch an die Macht gekommenen Regierung senden nach wie vor Thaksins rote TV-Sender. Somit könnte man doch zur Erkenntnis kommen, dass es heute mehr Pressefreiheit gibt, als unter uns Bobbeles Regime?
      Du solltest auch wissen können, dass durch Thaksins Sohn, der ein Werbe-Monopol in Bangkok hat, zu jeder Zeit Medien, die nicht so nett zu Bobbele sind, von lukrativen Werbespots ausgenommen werden, bis sie zur Einsicht kommen, dass man nur das Schreiben oder Senden sollte, was genehm ist.
      Wenn in der Weltpresse festgestellt wird, dass diese momentane Regierung nicht durch demokratische Wahlen an die Macht gekommen ist, so ist das ja keine Unwahrheit. Selbst der jetzige MP bestreitet das nicht. Nur, wir sollten doch von so genannten Auslandskorrespondenten verlangen können, dass sie Ahnung von den Abläufen in ihrem Gastland haben. Die Frage, warum ist es zum Militärputsch gekommen wird immer ausgelassen. Unbedarfte Leser gehen davon aus, eine Inkanation von „Demokratie“ wurde vom Militär weggeputscht. Nichts von der Ineffizienz der Polizei ist zu lesen, nichts von dem in die Hose gegangenen Reisprogramm der YL, nichts von dem Amnestiegesetz der YL, um ihren Bruder rein zu waschen, nichts von der Auflösung des gewählten Parlamentes durch die Anweisung des Dubaier, alles wird geflissentlich nicht beachtet. Diese Militärregierung ist nicht demokratisch, sagt sie sogar selbst. Nur, die Armee hat auch die Aufgabe, einen bevorstehenden Bürgerkrieg zu verhindern. Dieses ist unbestritten vom Militär verhindert worden. Wir, auch du, können wissen, dass durch General Panlop und durch die Ankündigung der Roten-Führer eine 600.000 Mann starke rote Bürgerwehr aufgestellt werden sollte und auch schon in Angriff genommen wurde. Waffen hat diese Rote-Untergrundsarmee bereits genügend mit Hilfe der Polizei gehortet.
      Hast du von dieser prequeren Entwicklung etwas in der internationalen Presse gehört oder gelesen? Auch von Seiten der US-Regierung sowohl der US-Botschaft in Bangkok kamen kein drohendes Zeichen, diese Aufrüstung einer Terroristenarmee zu unterlassen.
      Fakt ist auf jeden Fall, dass seit dem 22. Mai 2014 es keine Hinrichtungen von Thais durch MiB gegeben hat. Die undemokratische Regierung arbeitet daran, den „demokratischen“ Saustall zu entmisten und auf, hoffentlich, demokratische Beine zu stellen.

      • STIN STIN sagt:

        Nur, wir sollten doch von so genannten Auslandskorrespondenten verlangen können, dass sie Ahnung von den Abläufen in ihrem Gastland haben.

        sitzt ja kaum einer hier in Thailand. Meist in Singapur und dann berichten diese Korrespondenten über die Meinungen der Thais, die sie ja gar nicht kennen können.
        Dazu muss man mit die Thais landauf- landab sprechen können. Ich kann das un tue das auch. Da ich die meisten schon seit Geburt hier kenne, haben die auch keine Hemmungen mir gegenüber ihre politische Meinung zu sagen. Nicht mal, wenn es über die Monarchie geht. Dann halt ein wenig leiser 🙂

  42. Avatar exil sagt:

    STIN: Rest spar ich mir – zu seichtes Gelabber, eines im Ausland lebenden Professors.

    Das interessante ist nur das dieser Professor die Situation Wissenschaftlich aufgearbeitet hat, welcher Schreiberling außer euch Dreien oder Vieren steht so hinter den Gelbhemden und hat eine solche Thaksinfobie ? Wo kann man einen Autor finden der euer Geschwafel untermauert und so aufarbeitet wie die gesamten Thaksinjodler?

    Die gesamte Weltpresse wird laut euch von Thaksin bezahlt, sämtliche Buchautoren die, die Geschehnisse der letzten Vorkommnisse aufarbeiten, werden auch von Takki bezahlt, die US-Amerikanischen Politiker werden auch von ihm finanziert. Nur die Chinesen und die Russen sind nicht bestechlich. Sagt mal wie krank seid ihr eigentlich?

    Ich bin kein Politikfreak, Thailand hat die Regierung die dieses Land braucht und die im Hintergrund schon seit Jahrzehnten dieses Land regiert. Man hat versucht den Anschein einer Demokratie zu erwecken, doch sind diese Versuche in die Hose gegangen. Es wird immer wieder Thais geben, wenn diese an der Macht sind, diese Macht zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen und sich zu bereichern. Thailands Thronfolger macht immer hier Winterurlaub, alleine die Kosten für die Zimmer belaufen sich auf mehrere hunderttausend Euro. Schwer verdientes Geld der Monarchie.5555555

    Wie hoch ist der Bildungsstandart in den Ländern in denen eine Diktatur an der Macht ist oder eben ein Bürgerkrieg wütet. Idioten lassen sich einfach besser lenken, Hauptsache es ist aufgrund der Militärischen Präsenz einigermaßen sicher und ruhig. Recht hat immer derjenige der die größere Knarre und den Finger am Abzug hat.

    • STIN STIN sagt:

      Das interessante ist nur das dieser Professor die Situation Wissenschaftlich aufgearbeitet hat, welcher Schreiberling außer euch Dreien oder Vieren steht so hinter den Gelbhemden und hat eine solche Thaksinfobie ? Wo kann man einen Autor finden der euer Geschwafel untermauert und so aufarbeitet wie die gesamten Thaksinjodler?

      Solche Schreiber, die im Ausland sitzen, dort studiert haben und auch schon Jahre/Jahrzehnte dort leben – haben den Bezug zu den Menschen in Thailand verloren. Dieser Schreiber wird ja der Nitirat-Gruppe zugeordnet. Also eine Gruppe von Akademikern, die in Thailand lediglich eine winzige Minderheit darstellen.

      Die gesamte Weltpresse wird laut euch von Thaksin bezahlt, sämtliche Buchautoren die, die Geschehnisse der letzten Vorkommnisse aufarbeiten, werden auch von Takki bezahlt, die US-Amerikanischen Politiker werden auch von ihm finanziert. Nur die Chinesen und die Russen sind nicht bestechlich.

      nein, nicht die gesamte Weltpresse – aber Robert Amsterdam hat als berühmter Propaganda-Anwalt, mit guten Beziehnungen zu Forbes (er schreibt auch für die Kolumnen) und anderen Weltmedien – tut halt seinen Job und hetzt weltweit in Medien gegen Monarchie und Militär. Ist nun mal so. Hat er bei Chodorowsik ebenso gemacht, damals halt gegen Russland.

      Thailands Thronfolger macht immer hier Winterurlaub, alleine die Kosten für die Zimmer belaufen sich auf mehrere hunderttausend Euro. Schwer verdientes Geld der Monarchie.

      ja, die Monarchie verdient in Thailand in der Tat recht viel Geld. Die Beteiligungen an Siam Commercial Bank, Thai Cement, Kempinski werfen jährlich um die 50 Millionen US$ ab. Somit liegt der Königssohn also nicht wirklich, dem Steuerzahler auf der Tasche. Er verbratet also im Prinzip sein eigenes Geld.

      Wie hoch ist der Bildungsstandart in den Ländern in denen eine Diktatur an der Macht ist oder eben ein Bürgerkrieg wütet. Idioten lassen sich einfach besser lenken, Hauptsache es ist aufgrund der Militärischen Präsenz einigermaßen sicher und ruhig. Recht hat immer derjenige der die größere Knarre und den Finger am Abzug hat.

      ja, das ist richtig. Deshalb hat Thaksin für Bildung ja nichts übrig gehabt. Umso erstaunlicher, das nun erst die Militärregierung für Bildung nun um die 300 Milliarden Baht locker gemacht hat. Soviel wie noch nie in Thailand jemals für Bildung zur Verfügung gestellt wurde.

  43. Avatar ben sagt:

    egon weiss:

    ….noch ein artikel, der dich vor wut wahrscheindlich blass werden laest…

    sämtliche Links, die Du hier postet – vor allem aus BKK Post habe ich längst gelesen und archiviert!…

    Ausschnitt aus dem Märchenblatt der ROT Käppchen (Passau watching…):

    Infolge des gravierenden Fehlers der Phue Thai Partei bei der Verabschiedung des Amnestiegesetzes (der Generalamnestie) setzte das antidemokratische Lager eine Massenbewegung in Gang und führte einen chaotischen Zustand herbei, der dem Militärputsch vom 22. Mai 2014 eine gewisse Legitimation verliehen hat.

    so Ausdrücke, wie `antidemokratische Lager` sagt eigentlich schon alles zur Objektivität des `Intelektuellen` ROT Käpplis…. 5555

    • Avatar egon weiss sagt:

      ben
      du zitierst nur das was dir gefaellt.
      wenn du alles schon lange gelesen hast. warum getraust du dich denn nicht, das fuer andere members einzustellen.
      du stellst nur das ein was deiner meinung enspricht. alles negative wird von dir unterschlagen.

      • Avatar Hanseat sagt:

        egon weiss sagte am 9. Februar 2015 um 7:29 am u. a. zu
        ben

        „…du stellst nur das ein was deiner meinung enspricht. alles negative wird von dir unterschlagen…“

        Moin egon,
        Gegenfrage, hast du schon einmal etwas Negatives über deine Demokratie-Partei der YL gebracht? Egal was die fabrizierten, alles war positiv für dich, negatives konntest du somit in keinem einzigen Falle finden.

      • STIN STIN sagt:

        es gibt viele negative Dinge in Thailand und ich habe kein Problem damit, das auch aufzuzählen. Ich stell auch Berichte hier ein, die negativ berichten.
        Wenn ich was in Berichten nicht anzweifle, dann zitiere ich es natürlich nicht.

  44. Avatar ben sagt:

    exil:

    …Interessant ist nur, das jeder Autor der über diese Geschehnisse schrieb ein Thaksinjodler sein muss, denn aus der anderen Richtung kam und kommt rein gar nichts, dass diese Schilderungen widerlegt….

    ..Wo gibt es Autoren die alle diese Dinge mit der selben akribischen Detailgetreue und mit Fakten aufarbeiten….

    interessant ist nur: dass Du diese akribische Faktenverdrehung als detailgetreu bezeichnest – von der Befreiung Bangkoks 2010 (Niederschlagung der Proteste – auch ein falscher Ausdruck!) nach 3 Monaten Terror der Roten gibt`s 1000 Videos und Berichte.
    – Zum Schluss: hätte Abhisit 2010 auf Thaksin`s (demokratische) Art gehandelt, wäre uns alles erspart geblieben und auch keine weiteren Putschs mehr nötig.. Die Roten Führer wären einfach verschwunden (einbetoniert oder in Säure aufgelöst)…
    Zudem gibt es die Bangkok Post – von ROT Käppchen nicht so geschätzt, da sie relativ objektiv von beiden Seiten berichtet – da könntest Du leicht feststellen, warum man solche Bücher als reines Thaksin Gejodel bezeichnen kann!

    • Avatar egon weiss sagt:

      ben
      noch ein artikel, der dich vor wut wahrscheindlich blass werden laest.
      die bankokpost als neutral und obiektiv zu betrachten ist wunschdenken von dir. fruher oder spaeter wirst auch du erleuchtet aufwachen.
      http://passauwatchingthailand.com/2015/02/08/wozu-der-putsch-aus-sicht-eines-intellektuellen-der-rothemden/
      Der Vertreter der US – Botschaft weigert sich, der Einladung vor den Aussenpolitikausschuss des Militärparlaments nachzukommen, das wäre nicht der “richtige diplomatische Kanal”.
      http://bangkokpost.com/news/politics/469234/military-attaches-to-be-briefed
      ganze 6 chinesische soldaten nehmen an cobra gold teil
      http://www.bangkokpost.com/news/security/465180/us-troop-size-in-cobra-gold-cut-to-4000-from-5000

      • STIN STIN sagt:

        die bankokpost als neutral und obiektiv zu betrachten ist wunschdenken von dir

        naja, das sie ev. nicht ganz neutral berichtet, kann man zumindest nachvollziehen, obwohl auch die Bangkok Post Redakteure hat, die mehr rot als gelb denken und das in Berichten dann auch zeigen.

        Thaksin hat seinerzeit, nachdem er so gut wie alle Medien unter seine Kontrolle gebracht hatte, auch versucht – BP und die Nation zu kontrollieren. Bei der BP hat er versucht, eine feindliche Übernahme-Aktion zu starten, ging dann gottseidank schief und die Nation hat er fast in den Ruin getrieben, indem er der Regierung und auch seinem Unternehmen und deren Partner verbot, dort Anzeigen zu schalten. Das die natürlich nicht gut auf Thaksin zu sprechen sind, erklärt sich damit wohl von selbst.

        Voice TV ist ja ein Unternehmen vom Sohn Thaksins – die berichten ebenso nicht neutral und gilt als Rothemden-Sender.

        • STIN STIN sagt:

          2) Der jüngste Putsch hat zum Ziel, demokratische Kräfte zu eliminieren,

          welche Kräfte sollen das denn sein?

          Nachdem alle vorgenannten Ziele erreicht wurden, wird nun eine neue Verfassung verabschiedet. Mit ihr wird ein neues marionettenhaftes Parlamentssystem installiert, um den autoritären Inhalt dieser neotraditionalistischen Gruppe zu verdecken.

          Marionetten waren wohl alle PMs – ausser Chuan Leekpai, der sich vom Militär nie was befehlen liess. Jetzt sehe ich das erstemal seit langer Zeit keine Marionetten in der Politik, weil eben nun das Militär selbst regiert.

          Der jüngste Putsch findet in einer Zeit statt, in der so viele Menschen in Thailand für die Demokratie sensibilisiert sind, wie noch nie.

          falsche Einschätzung. Die Leute hier haben kein Problem mit Militärregierungen und natürlich auch nicht mit einem gewählten PM. Hauptsache sie erhalten Subventionen auf alles. Dann spielt auch die Regierungsform keine Rolle mehr, ausser bei einer kleinen Gruppe von Intellektuellen, die aber in thail. Politiker keine grosse Rolle spielen.

          Diese demokratische Bewegung entstand nach dem vorangegangenen Putsch vom 2006 und ist bis zu einem gewissen Grad auch eine starke Bewegung.

          es gibt keine demokratische Rothemdenbewegung in Thailand. Der Mann, der diesen Bericht geschrieben hat, lebt in einer Traumwelt. Hier haben Rothemden-Horden jegliche Demo, die keine Rothemden-Demo war, verboten und mit Bomben aufgelöst. Frauen, die eine Bühne für die Gelben aufbauen wollten, wurden zusammengeschlagen, Gelbhemden wurden erschossen, Kinder von Gelbhemden nach der Schule abgefangen und bedroht usw. Das ist eine absolute radikale, undemokratische Bewegung. Wo lebt dieser Schreiber – ach ja, in Deutschland.

          Obgleich die Junta mit Hilfe des verhängten Kriegsrechts vorübergehend dafür sorgen kann, dass sich keine gefährliche Widerstandsbewegung herausbildet, so kann sie die demokratische Bewegung in der Gesellschaft dennoch nicht zerschlagen.

          da es keine demokratische, sondern nur eine gekaufte Bewegung gibt, kann man auch nichts zerschlagen.

          Im Gegenteil findet er im Kontext der Globalisierung statt, in der Demokratie und Liberalismus die weltweite Bewegung darstellen.

          selten so einen Unsinn gelesen. Demokratie ist weltweit auf dem Rückmarsch. Sogar die USA beginnt langsam, auch Putsche und Diktaturen zu akzeptieren, wie z.b. in Ägypten. Kein Wort mehr gegen den General Sisi und seinem Putsch. Auch bei Thailand sind sie auffällig ruhig.

          Aus diesem Grunde wird die thailändische Junta von der internationalen Staatengemeinschaft unter Druck gesetzt.

          wo, wie? Ich sehe nicht eine einzige Sanktion gegen Thailand. Sogar die Cobra-Gold Manöver werden wieder abgehalten. Ausser der 4 Millionen-US$ Hilfe, gibt es keinerlei
          Sanktionen gegen Thailand. Von wegen, Druck….

          Rest spar ich mir – zu seichtes Gelabber, eines im Ausland lebenden Professors.

  45. Avatar exil sagt:

    ben: reiner Thaksin Jodler… schön, dass er sich so viel Zeit genommen hat, seine Geschichtsverdrehungen als Buch zu veröffentlichen!
    war offenbar nur 2008 so aktiv – sonst kommt nichts mehr….

    Interessant ist nur, das jeder Autor der über diese Geschehnisse schrieb ein Thaksinjodler sein muss, denn aus der anderen Richtung kam und kommt rein gar nichts, dass diese Schilderungen widerlegt.

    Jede Lektüre über Flughafenbesetzung, Niederschlagung der Red Shirts in BKK oder die Militärputsche, bzw. Bücher über die Monarchie werden immer nur verboten.

    Wo gibt es Autoren die alle diese Dinge mit der selben akribischen Detailgetreue und mit Fakten aufarbeiten und die von euch als Lügengeschichten bezeichneten Bücher einfach widerlegen?

    • STIN STIN sagt:

      ich halte nich allzuviel von Berichten, die Journalisten, meist aus Singapur – in den westlichen Medien schreiben. Man liest daraus nur, das eben Demokratie in Thailand noch nicht praktiziert wird, aber nicht, warum das so ist und auch nicht, das die Mehrheit der Thais eigentlich gar keine Demokratie möchte. Würde sie das wirklich wollen, dürfte sie sicher keinen Thaksin-nahen Politiker wählen. Thaksin hat die Korruption in Thailand neu erfunden.

  46. Avatar ben sagt:

    exil:

    …auch wenn diese so manchem hier nicht ganz schmecken wird…

    reiner Thaksin Jodler… schön, dass er sich so viel Zeit genommen hat, seine Geschichtsverdrehungen als Buch zu veröffentlichen!
    war offenbar nur 2008 so aktiv – sonst kommt nichts mehr….

  47. Avatar exil sagt:

    STIN: naja, eine friedliche Flughafenbesetzung vergleiche ich mit einem Pilotenstreik – das kann man ja nicht mit einem Massenmord, wie 2010 von den Rothemden-Söldnern begangen – vergleichen. Was sind das denn für Rothemden, deren Führer Nattawut befiehlt – ganz Thailand abzufackeln. Da befiehlt ein Thai aus dem Süden den Rothemden aus dem Norden, eigene Gov.-Gebäude abzufackeln, wo dann auch noch Menschen dabei ums Leben kamen. Kenne keinen Gelbhemden-FÜhrer, der z.B. 2008 befohlen hätte, Soldaten oder Polizisten umzubringen, oder das ganze Land niederzubrennen. Die City Hall in Chiang Mai wollten sie auch abfackeln. Gottseidank haben sich da gemässigte Bürger, Milizen usw. zusammen geschlossen und die paar Hundert Rothemden zum Teufel gejagt.

    https://books.google.at/books?id=hDIXt4HUhOsC&pg=PA125&lpg=PA125&dq=flughafenbesetzung+thailand&source=bl&ots=56CD2mIOSD&sig=hAH5lLSjGGebpfILMmm_g2_W9m0&hl=de&sa=X&ei=7zjWVLyDIOeoygOUrIH4DA&ved=0CEQQ6AEwBTgU#v=onepage&q=flughafenbesetzung%20thailand&f=false

    Interessante Lektüre, auch wenn diese so manchem hier nicht ganz schmecken wird.

    • STIN STIN sagt:

      naja, wenn man in dieser Lektüre liest, wie: Die Kakerlaken haben übernommen….
      Was soll man dann dazu sagen. Könnte Nattawut geschrieben haben.

  48. Avatar ben sagt:

    exil:

    ……Nur gut dass mich der ganze Politikscheiss nicht interessiert und ich weder etwas mit den Rotkäppchen oder mit den Gelben Idioten am Hut habe….

    schön, alle Foren scheinen nur von neutralen Postern bestückt zu sein?…. 555
    Es gibt wohl auch Thais, die weder ROT noch GELB noch irgendwas hinter her laufen, sondern ganz klare Forderungen zum Wohle Thailands durch setzen wollten mit den Demos.. – auch wen die ROT Käpplis die Demonstranten mit den 2 Ferrari fahrenden, dummen Yuppies verbinden..
    Ich glaube / hoffe, dass das Militär (von dem ich noch nie Fan war) mindestens mal den Thaksin Stall und die Polizei ausmistet und Thailand in Richtung einer echten Demokratie führt! – wie jeder weiss, kann das kein Parlament durchführen, sondern nur eine (vorübergehende) Diktatur..

  49. Avatar exil sagt:

    ben: ich bin auch für diskutieren,aber was unsere letzten Saurier ROT Käppchen immer wieder rauslasssen, zeigt, dass es absolut sinnlos ist mit denen zu diskutieren – aussser verdrehten Geschichten kommt da nichts raus, auch wenn das Gegenteil 100 mal bewiesen wurde…

    Lieber Ben, was wurde bewiesen?

    Außer das jetzt die Armee an der Macht ist, ist gar nichts bewiesen. Je nachdem in welche Richtung die Gesinnung geht, werden sogenannte Beweise gebracht.

    Nur gut dass mich der ganze Politikscheiss nicht interessiert und ich weder etwas mit den Rotkäppchen oder mit den Gelben Idioten am Hut habe. Ich war am Flughafen als die Gelben diesen besetzten und bin froh nichts mit alledem zu tun zu haben.

    Ich weis was ich gesehen habe und der Rest geht mir am Arsch vorbei. In Thailand wird einem sehr vieles Vorgegaukelt und deshalb glaub ich nur was ich selbst sehe und nicht nur was mir gezeigt werden soll.

    • STIN STIN sagt:

      Nur gut dass mich der ganze Politikscheiss nicht interessiert und ich weder etwas mit den Rotkäppchen oder mit den Gelben Idioten am Hut habe. Ich war am Flughafen als die Gelben diesen besetzten und bin froh nichts mit alledem zu tun zu haben.

      naja, eine friedliche Flughafenbesetzung vergleiche ich mit einem Pilotenstreik – das kann man ja nicht mit einem Massenmord, wie 2010 von den Rothemden-Söldnern begangen – vergleichen. Was sind das denn für Rothemden, deren Führer Nattawut befiehlt – ganz Thailand abzufackeln. Da befiehlt ein Thai aus dem Süden den Rothemden aus dem Norden, eigene Gov.-Gebäude abzufackeln, wo dann auch noch Menschen dabei ums Leben kamen. Kenne keinen Gelbhemden-FÜhrer, der z.B. 2008 befohlen hätte, Soldaten oder Polizisten umzubringen, oder das ganze Land niederzubrennen. Die City Hall in Chiang Mai wollten sie auch abfackeln. Gottseidank haben sich da gemässigte Bürger, Milizen usw. zusammen geschlossen und die paar Hundert Rothemden zum Teufel gejagt.

  50. Avatar ben sagt:

    STIN:

    ..Daran kann man schon erkennen, wie die Reds ticken…

    ich bin auch für diskutieren, aber was unsere letzten Saurier ROT Käppchen immer wieder rauslasssen, zeigt, dass es absolut sinnlos ist mit denen zu diskutieren – aussser verdrehten Geschichten kommt da nichts raus, auch wenn das Gegenteil 100 mal bewiesen wurde…

  51. Avatar exil sagt:

    STIN:
    die wurden ev. von den Rothemden selbst entsorgt und könnten ev. die sein, die man nun im Kanal gefunden hat. Die Ronin Warriors kamen meist ja nur nachts aus den Verstecken. Ob es bei denen überhaupt Tote gab, weiss ich gar nicht. Hab nichts davon gehört, das man Kämpfer mit Ak47 oder M16 eingesammelt hätte. Wenn doch, werden die Rothemden die schon entsorgt haben. Sicher wurden auch Waffen, mit denen die Erschossenen vorher auf Militärs geballert haben, schnellstens weggebracht und schon hat man für die Medien einen toten Unbewaffneten. Noch schnell ein paar Fotos und rein ins Youtube.

    Ich kann mich noch auf ein Foto erinnern, wo man sah, das mehrere, scheinbar von der Armee erschossene Unbteiligte auf der Strasse lagen. Später sah ich dann das Video dazu. Da lagen anfangs in der Tat 4-5 Thais auf der Strasse, bewegungslos.
    Aber 1 Minute später, als die Schüsse aufhörten, begannen (bis auf einen) diese wegzukrabbeln, schienen nicht mal verletzt zu sein, sondern haben sich nur schnell auf den Boden gelegt um nicht getroffen zu werden. Es gab viel Propaganda….

    Wenn ich mir so durchlese was man den Redshirts alles andichtet so wundert es, dass die Armee es geschafft hat das Land unter Kontrolle zu bringen.

    Ich bin ehe der Meinung, dass alles nicht sauber abgelaufen ist, von Seiten der Armee, der Polizei und eben der Redshirts. Wenn es in Thailand ans Eingemachte geht, so hält sich niemand an Gesetze. Wer die Thais kennt, deren hang zu Uniformen,der weis auch das ein Thailändischer 1,5 Meter Zwerg mit einer Waffe in der Hand komplett unberechenbar ist.

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ich mir so durchlese was man den Redshirts alles andichtet so wundert es, dass die Armee es geschafft hat das Land unter Kontrolle zu bringen.

      ich denke, darüber wundert sich die Armee selbst. Bleiben wir mal bei den Fakten die schon bewiesen sind.

      1. Thida kündigte bei einem Coup einen Marsch von 5 Millionen Rothemden nach Bangkok an.
      2. Issan Rambo beginnt mit der Aufstellung und Training einer Separatisten-Armee, geplant sind ca 600.000 Mann. Mit dem Training wurde bereits begonnen, lt. seinen eigenen Angaben, hätten sich schon 100.000 registriert.
      3. Ko Tee schreibt einen Brief, der von einem Unterstützer dann veröffentlicht wurde. In diesem Brief rief er alle Rothemden auf, sich zu bewaffnen und sich gegen den Coup zu wehren. Waffen hätte er genug zur Verfügung (Anm. jetzt nach so vielen Waffenfunden, ev. nicht mehr)
      4. Ein Rothemden-Polizist jubelt öffentlich über den Tod von Gelbhemden und den Kindern in Trat – Thida hat in zwar dann nach ein paar Minuten gestoppt, jedoch sah man die Gesinnung der Rothemden schon daran, das alle applaudierten, als er seine Freude über die Toten auf der Bühne zeigte.
      usw.

      Daran kann man schon erkennen, wie die Reds ticken. Kommt Abhisit in den Norden oder Isaan, wurde er jedesmal attackiert, im Isaan mit Pla Raa, hier mit Pflastersteinen. Gelbhemden und Andersdenkende wurden hier zusammengeschlagen, sogar bekannte Sänger und Sängerinnen. Im Gegesatz dazu, keinerlei Probleme, als Yingluck in den Süden reiste, keinerlei Attacken und auch sonst wurden keinerlei Rothemden zusammengeschlagen oder attackiert.

  52. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Ich würde mir auch wünschen, das dies in Liyben möglich wäre. Ein General versucht das zwar, aber er ist wohl zu schwach dazu, um das Land zu übernehmen und zu befrieden.

    Denen kann nicht geholfen werden!

    Im Dezember 2013 stimmte die Nationalversammlung Libyens für die Einführung der Scharia

    Das Land hat 6 Mio Einwohner und 3 mal soviel Flaeche wie Thailand, dafuer aber nur etwa 1/3 der Soldaten. Die meisten Panzer sind zerstoert!
    Die sollten die Staatsangehoerigkeit der Tubu (350-400.000) anerkennen.

    Die brauchen etwas Gemeinsames! Es gibt da viele Ecken, wo “Tiefenwasser”(2-500 Meter Tiefe) sein muesste! Das darf nicht (!) fuer BewaesserungsProjekte vergeudet werden!
    Die Haenge der Berge sollten damit rekultiviert werden! Dadurch wird in den Ebenen Weide und Ackerland entstehen.
    Wo immer es geht , muessen wieder Mangroven tief ins Land aufgebaut werden! Oder mit “Landgewinnung” ins Meer.
    Am Anfang sollte das durch Spenden aus dem Ausland finanziert werden (Voraussetzung: Rechtssystem ohne Scharia). Wenn man dann etwas sieht wird es ueber Fonds abgewickelt.

  53. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: tja, dann zeig mir halt ein Foto, wo man genau sieht, das der schiessende Soldat:
    1. scharfe Munition hatte
    2. nach dem Schuss das Ziel auch getroffen und getötet wurde
    3. welcher Einheit der Soldat angehörte und ob es ein Wassermelonen-Soldat war, oder ob er loyal den Befehlen Anupongs folgte.
    Ich kann dir jetzt schon sagen – es gibt zu allen 3. Punkten keine Fotos.

    Richtig!
    Im Gegenteil, alle Fotos, die das Gegenteil beweisen, sind spurlos im Internet verschwunden!
    Das gilt fuer Videos auch. Die kamen aber geschnitten/zerstueckelt wieder zurueck!

  54. Avatar emi_rambus sagt:

    Das hier hatte ich uebersehen!

    exil: Videomaterial welches zeigt, dass die Armee mit scharfer Munition in die Menge geschossen hat.

    Vorsicht mit solchen Verleumdungen!
    Ich weiss bis heute nicht, warum man das ST.de zugemacht hat, aber solche boesartigen Verleumdungen koennten ein Grund dafuer gewesen sein!

  55. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Beim David Carradine hat sie wohl so professionell ermittelt, das es seiner Familie scheinbar danach sehr unangenehm war. Wer hört schon gerne aus der Presse, das ihr Mann beim Wixxen einen Unfall hatte

    Sie hat es professionell breitgetreten , zu ermitteln gab es da wohl nicht viel. Ich halte “Wix.en” fuer eine persoenliche Sache, wo kein anderer Schaden nimmt.
    Dem ist nicht so bei Kindesmissbrauch, auch den eigenen, bei Vergewaltigung, Einsatz von ko-Tropfen, Zwangs-Prostitution, Mia Noi, Mia Mak, Ehebruch, sinnlosem Gebrauch von Tigermedizin, Elefanten-, Baeren, Nashorn-Medizin, …
    Da wird aber nichts professionell ermittelt, es kann ja viel Geld damit verdient werden!
    Wenn man einer Frau guten Sex bieten will, muss man sich viel Zeit nehmen! Alles andere ist in irgend einer Form Gewaltanwendung!

  56. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: das Khmers bei der Demo 2010 mit involviert waren, ist eigentlich erwiesen – wird nur verschwiegen.

    Bei allen Unruhen gab es tote Thailaender, … rein rechnerisch muesste es dann aber auch tote Khmers gegeben haben.
    Laoten und Burmesen waren sicher auch auf der Demo. WO sind die hin?
    Die Nationalitaet sollte man aber schon ueber DNA, auch bei Knochen, feststellen koennen.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      die wurden ev. von den Rothemden selbst entsorgt und könnten ev. die sein, die man nun im Kanal gefunden hat. Die Ronin Warriors kamen meist ja nur nachts aus den Verstecken. Ob es bei denen überhaupt Tote gab, weiss ich gar nicht. Hab nichts davon gehört, das man Kämpfer mit Ak47 oder M16 eingesammelt hätte. Wenn doch, werden die Rothemden die schon entsorgt haben. Sicher wurden auch Waffen, mit denen die Erschossenen vorher auf Militärs geballert haben, schnellstens weggebracht und schon hat man für die Medien einen toten Unbewaffneten. Noch schnell ein paar Fotos und rein ins Youtube.

      Ich kann mich noch auf ein Foto erinnern, wo man sah, das mehrere, scheinbar von der Armee erschossene Unbteiligte auf der Strasse lagen. Später sah ich dann das Video dazu. Da lagen anfangs in der Tat 4-5 Thais auf der Strasse, bewegungslos.
      Aber 1 Minute später, als die Schüsse aufhörten, begannen (bis auf einen) diese wegzukrabbeln, schienen nicht mal verletzt zu sein, sondern haben sich nur schnell auf den Boden gelegt um nicht getroffen zu werden. Es gab viel Propaganda….

  57. Avatar Somrak sagt:

    exil,

    Das glaubst vielleicht Du; aber Lao um Camen sind verschiedene Sprachen

    • STIN STIN sagt:

      nicht nur das – auch Lao und Isaan-Lao oder Khmer und Isaan-Khmer sind verschiedene Sprachen. Gut möglich, das ganz nahe an der Grenze, die Thais auch die jeweilige Sprache vom Nachbarland sprechen – meist aber nur andersrum, also die Laoten und Khmers können Thai. Die Thais sind nicht gerade sprachbegabt.

  58. Avatar exil sagt:

    STIN:
    das Khmers bei der Demo 2010 mit involviert waren, ist eigentlich erwiesen – wird nur verschwiegen. So bestätigte ein Hotelbesitzer in BKK, das nach Auflösung der Demo 2010, mehr als 10 Khmers fluchtartig das Hotel verlassen hätten. So bestätigten in Foren einige Farangfrauen, das sie bei der Demo waren, die Sprache, in der sich die Guards unterhielten, aber nicht verstand und hier in Chiang Mai wurden 11 Rothemden festgenommen, die alle getrennt verhört wurden – alle 11 bestätigten, das sie in Kambodscha ausgebildet wurden. Dazu noch das Foto aus Kambodscha von Seh Daeng, wo er Thaksin umarmt.

    Nachdem du schreibst, du lebst seit 30 Jahren in Thailand, so müsstest du eigentlich wissen, dass im Isaan die Meisten Thais Khmer oder eben Lao sprechen oder eben einen speziellen Isaandialekt. Meine Frau spricht eben nur Hochthai und versteht die meisten Thais die sie hier antrifft gar nicht.

    • STIN STIN sagt:

      auch Leute die Hochthai können, wissen schon genau – ob es sich um einen Isaan-Lao oder Isaan-Khmer Dialekt handelt. Die können dann aber auch Thai sprechen, die bei der Demo scheinbar nicht. Aber man puzzelt ja aus mehreren Fakten zusammen, nicht nur aus einem Teil. Dazu kam also noch der überhastete Aufbruch der Khmers aus dem Hotel, die Angaben der Verhafteten Rothemden und eben auch Fotos von Seh Daeng in Uniform aus Kambodscha. Er hat die Grenze da wohl ohne Ausweis überschritten, was für ihn sicher kein Problem war. Sowohl Thai-Soldaten auf der Isaan-Seite, als auch Khmer-Soldaten auf der Kambodscha-Seite unterstützten ihn. Sonst wären nicht soviele Waffen nach Thailand gelangt. Da hat ein korrupter Armeeoffizier wohl die grosse Kohle gemacht.

  59. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Da steht nur, das im Falle eines Angriffs der Rothemden (also wie am 10.4.) die Schusswaffe benutzt werden darf. Ebenso, wenn bewaffnete Rothemden auf die Soldaten zustürmen – dann darf ab 35m geschossen werden. Sollten sich Unbteiligte in der Gefahrenzone befinden, darf die Schusswaffe nicht benutzt werden.

    Es gab vermutlich 3 Schiess”befehle”!? Aber der hier ist schwer interessant!
    Der bestaetigt, die Soldaten waren nur mit Plastik-Geschoss-Minution ausgestattet!
    Diese Munition hat zwar eine hohe Vo, verliert aber dann auf den ersten 30 Metern so viel Energie, wodurch ein Koerpertreffer -aehnlich den Gummigeschossen – sehr schmerzhaft, aber nicht teodlich sein kann!
    Es war also von der Gefaehrdung mit den Stahlkugeln der Steinschleudern der red-shirts vergleichbar.
    Da die Soldaten aber im Feuerstoss schiessen konnten, hatte eine Gruppe mit 20 Soldaten etwa die “Feuerkraft” wie 3-400 Demonstranten mit Schleudern!

    Es gab aber Verraeter! Und General Seh Daeng war nicht dumm!
    Er plazierte die Red\’s (tagsueber) versteckt in Seitenstrassen und liess sie unmittelbar vor den Fusstruppen und MTW\’s einsickern.
    Dadurch waren sie unter der Mindestentfernung und die Soldaten waren quasi wehrlos!
    In der Nacht wurden sie mit Granaten beschossen und antworteten dann ziemlich panikartik mit Salven mit der Plastik-Geschossmunition. Es gab aber auch Bilder von mib\’s mit Waffen im gleichen Kaliber, die aber live-/Gefechtsmunition geladen haben.

    Danach gab es meiner Ansicht nach einen 2.Schiess”befehl”, der es den Gruppenfuehrern , die dann mit Pistolen (?9mm) live-Munition ausgestattet waren, in Notwehr/-hilfe sich selbst und die Truppe bei Angriff zu schuetzen.
    Als es dann am 14. zu weiteren Angriffen kam, zog die Armee sich zunaechst zurueck!
    Es wurden andere Waffen besorgt. Und dann irgendwann gab es meiner Ansicht nach einen weiteren Schiessbefehl, durch den einzelne Soldaten ermaechtigt waren , auch mit Sturmgewehren und Gefechtsmunition bei Notwehr gezielt zurueckzuschiessen!
    Das war aber dann erst im Mai.
    Bei den 5 oder 6 (??) Erschossenen, die im Tempel tot aufgefunden wurden, ist soviel ich weiss bis heute nicht belegt, wo und wann sie erschossen wurden.
    Es gab sogar eine Video-Aufnahme die im TV erlaeutert wurde. Darauf war eine Person (vermutlich tot) mit einer stark blutigen Kopfwunde zusehen. Dann hatten sich einige dazugelegt , die sich aber staendig bewegten und dann wieder verschwunden waren.
    Nachher wurden dann an anderer Stelle zugedeckte Leichen prarsentiert.

  60. Avatar exil sagt:

    STIN: sie war international sehr erfolgreich bei den Identifizierungen beim Tsunamie und bekam dazu auch eine grosse Anerkennung der UN – war dort wohl die beste Forensikerin.
    Dazu noch ihre Arbeit in Malaysia. In Thailand ist sie eben nicht frei in ihren Entscheidungen. Deckt sie z.B. einen Skandal auf und das Militär verbietet ihr die Publikation, kann sie nichts machen. Bei der Polizei hat sie es einmal gemacht, dann war sie weg vom Fenster – hängt also nicht von ihr ab.

    Deshalb schreibe ich auch, dass sie für mich in mein Thailandbild passt. Egal welche Regierung, um Thailand international in einem guten Licht dastehen zu lassen ist jedes Mittel recht.

    • STIN STIN sagt:

      nein – eben nicht. Ihre Arbeit alleine wurde beim Tsunami bewertet, sonst nichts. Sie ist halt eine UN-anerkannte Super-Forensikerin. Hat überhaupt nichts mit Thailand zu tun, sondern mit internationalen Standards in der Forensic. Sie ist wohl auch in China tätig – bei einem Arbeitsaufenthalt in China, hat sie Yingluck dann schnell versetzt. Jetzt hat Prayuth sie wieder zum Forensic Institut zurückgeholt. Dr. Ponthip ist als Medizinerin natürlich nur zuständig für Forensic in diesem Bereich. Technische Bewertungen macht ihr Institut wohl auch, ist aber nicht ihre Aufgabe und darin liegt auch nicht ihre Professionalität. Sie ist in Asien wohl eine der besten Forensikerin.

      Beim David Carradine hat sie wohl so professionell ermittelt, das es seiner Familie scheinbar danach sehr unangenehm war. Wer hört schon gerne aus der Presse, das ihr Mann beim Wixxen einen Unfall hatte 🙂

  61. Avatar exil sagt:

    STIN: nein, nicht von mir alleine. Ein franz. Reporter reiste zur Gerichtsverhandlung nach Bangkok und erklärte vor Gericht, das die beschuldigte Einheit, die angeblich in den Tempel geschossen haben soll, das nicht gewesen sein kann – da er mit dieser Einheit den gesamten Zeitraum zusammen war. Er war dort als embedded Journalist mit dabei. Hat das Gericht absolut nicht berücksichtigt – damals war Yingluck an der Regierung. Daher glaube ich auf keinen Fall, das die Armee – die diese Demo schon erfolgreich aufgelöst hat, nun hergeht und einfach in einen Tempel schiesst, den sie so oder so schon unter Kontrolle hatten. Für mich muss etwas schon einigermassen Sinn ergeben, ich laufe ungern irgendwelchen Verschwörungstheorien hinterher, wie leider soviele. Keine Armee der Welt diskrediert sich selbst. Wenn es Armee war, dann eben Soldaten vom General Seh Daeng oder Wassermelonen-Soldaten die aus Rache, weil die Rothemden aufgaben – dort reinschossen. Das regulare Militär hätte nur in den Tempel gehen müssen und hätte diese Rothemden dort dann verhaften können.

    Glaube nicht soviel an Propaganda.

    Das ist das Problem in Thailand, Schuldzuweisungen aus allen Richtungen, Videomaterial welches zeigt, dass die Armee mit scharfer Munition in die Menge geschossen hat.

    Die Thais lassen keine Untersuchungen unabhängiger Forensiker oder eben der UN zu, da in diesem Land eben fast jeder Dreck am Stecken hat.

    Alle in einen großen Sack und dann immer feste mit einem Knüppel draufschlagen, jeder Schlag ein Treffer und man trifft immer einen Schuldigen.

    • STIN STIN sagt:

      Das ist das Problem in Thailand, Schuldzuweisungen aus allen Richtungen, Videomaterial welches zeigt, dass die Armee mit scharfer Munition in die Menge geschossen hat.

      tja, dann zeig mir halt ein Foto, wo man genau sieht, das der schiessende Soldat:

      1. scharfe Munition hatte
      2. nach dem Schuss das Ziel auch getroffen und getötet wurde
      3. welcher Einheit der Soldat angehörte und ob es ein Wassermelonen-Soldat war, oder ob er loyal den Befehlen Anupongs folgte.

      Ich kann dir jetzt schon sagen – es gibt zu allen 3. Punkten keine Fotos.

      Die Thais lassen keine Untersuchungen unabhängiger Forensiker oder eben der UN zu, da in diesem Land eben fast jeder Dreck am Stecken hat.

      ja, da kannst du schon recht haben. Nur wer macht das nicht? Israel lässt das beim Gazakrieg nun auch nicht. Die USA bei den Folterungen auch nicht.
      Jedes Land dieser Welt hat mehr oder weniger Dreck am Stecken – eine Untersuchung wirst du in den seltesten Fällen erleben.

      Alle in einen großen Sack und dann immer feste mit einem Knüppel draufschlagen, jeder Schlag ein Treffer und man trifft immer einen Schuldigen.

      geht nicht, dann würdest du die paar wenigen Politiker, die Thailand hat – auch treffen. Es gibt nicht viele, aber es gibt welche.
      Von Abhisit und Chuan mal abgesehen – ist Anand Panyarachun ein sehr guter PM gewesen. Neutral, keiner Partei angehörend und galt als nicht korrupt. Ich kenne ungefähr 10 Politiker (auch auf der Rothemden-Seite) – die gut sind.

  62. Avatar exil sagt:

    STIN:
    sie ist in SEA wohl die beste Forensikerin, auch die UN schätzte ihre professionelle Arbeit sehr. Sie wurde auch schon von Malaysia angefordert. Berühmt wurde sie 2003, als Thaksin gnadenlos ca. 2500 – lt. Amnesty mehrheitlich Unschuldige abknallen lies. Sie untersuchte anfangs die Leichen und stellte fest, das die Kugeln fehlten. Als sie dies der Polizei unter die Nase hielt, wurde sie abgezogen. Sie schrieb daraufhin ein Buch gegen Thaksin. Trotz Morddrohungen lies sich die Frau nicht einschüchtern. Noch heute muss sie mit Bodyguards rumlaufen, nicht aus Angst vor Gaunern, sondern aus Angst vor der Polizei

    Um festzustellen, dass die Kugeln aus den Leichen entfernt wurden, dazu braucht man keine Forensikerin. Sie hat sich auch einen Namen gemacht, als ihre Untersuchungen der unbrauchbaren Bombendedektoren veröffentlicht wurden. Klasse Arbeit! 555555555555

    Irgendwie passt auch die Dame für mich ins Thailandbild, welche wirklichen Leistungen kann man ihr zu gute buchen? Fälle die im Internationalem Interesse waren oder sind, wurden nie gelöst, bzw. wie immer in Thailand totgeschwiegen.

    • STIN STIN sagt:

      Um festzustellen, dass die Kugeln aus den Leichen entfernt wurden, dazu braucht man keine Forensikerin.

      naja, sie konnte wohl aus den EInschusslöchern auch noch einiges rausholen. Aber wichtig war es, das nur sie den Mut hatte, das publik zu machen, obwohl die Polizei ihr das verboten hatte.

      Sie hat sich auch einen Namen gemacht, als ihre Untersuchungen der unbrauchbaren Bombendedektoren veröffentlicht wurden. Klasse Arbeit!

      nein, das war ihr Institut – Dr. Pornthip ist keine Technik-Expertin. Sie hat in einem Interview selbst erklärt, das sie diese Detektoren nie selbst überpüft hätte, sondern dies wurde wohl von der Technik-Abteilung gemacht.
      Ob sie unbrauchbar waren, das ist auch so eine Sache. Ich denke nicht, das hier alle GT200 unbrauchbar waren. Eher das die Testgeräte sehr wohl brauchbar waren, jedoch die Lieferungen daraufhin mit Fakes abgewickelt wurden. Die USA selbst hat welche getestet – dann aber von einem nicht so guten Ergebnis gesprochen, es konnten nur 3 von 10 Tests erfolgreich abgewickelt werden. Danach wurden Geräte in Mexiko, China, Indien und einigen afrikanischen Staaten vorgeführt und aufgrund der wohl erfolgreichen Vorführung dann auch geliefert – dann vermutlich nur Fakes. Es kann also durchaus sein, dass das Inistut von Pornthip ein Testgerät/Vorführgerät untersuchte, nicht die Fakes selbst.

      Irgendwie passt auch die Dame für mich ins Thailandbild, welche wirklichen Leistungen kann man ihr zu gute buchen? Fälle die im Internationalem Interesse waren oder sind, wurden nie gelöst, bzw. wie immer in Thailand totgeschwiegen.

      sie war international sehr erfolgreich bei den Identifizierungen beim Tsunamie und bekam dazu auch eine grosse Anerkennung der UN – war dort wohl die beste Forensikerin.
      Dazu noch ihre Arbeit in Malaysia. In Thailand ist sie eben nicht frei in ihren Entscheidungen. Deckt sie z.B. einen Skandal auf und das Militär verbietet ihr die Publikation, kann sie nichts machen. Bei der Polizei hat sie es einmal gemacht, dann war sie weg vom Fenster – hängt also nicht von ihr ab.

  63. Avatar Hanseat sagt:

    Ben fragte am 3. Februar 2015 um 12:19 pm u. a.:
    „..Heisst das Forum nun brutales Thailand – Bild Zeitung??..“

    Moin Ben,
    so wird aus einer bestimmten Richtung gesteuert, dieses Land als eine besonders kriminelle Gegend hingestellt.

    Nach dem Muster: „Ich kenn ´ne Frau, die ist noch dicker!“

    Wenn ich meine Freunde vom roten Ufer hier ernst nehmen sollte, müsste es bei der angeblich sehr demokratisch geführten Regierung der YL all diese bösen Taten nicht gegeben haben. Wie gesagt, müsste!
    Da wir nach wie vor von solchen Taten erfahren können, ist es mit der Pressefreiheit nicht so arg gestellt, wie von unseren roten Freunden immer gern berichtet wird. Wir erinnern uns an die Zeiten der „Braunen“ und der „SED“ in Deutschland. Dort gab es fast keine kriminellen Untaten. Frage: wieso nicht? Nun, es durfte halt nicht darüber berichtet werden.

  64. Avatar exil sagt:

    STIN: Wenn also diese Mörder auch eigene Leute töten können, wie eben Seh Daeng seinen Oberst-Kollegen – dann können die auch eigene Leute im Tempel erschiessen, um der Armee die Schuld in die Schuhe zu schieben. Daher glaube ich nicht, das die Toten vom Tempel von der Armee stammen. Eher von Söldnern Seh Daengs.

    Alles nur Vermutungen die von Dir gerne der Thaksintruppe in die Schuhe geschoben werden.

    Ich sage mal so, gibt der Armee die Erlaubnis oder gar einen Schießbefehl so kannst du schauen wie viele Tote es in Thailand gibt. Die ballern dann wie die Irren auf alles was sich bewegt ohne lange nachzudenken. Einfach am Spaß daran zu töten. Hat wieder nichts mit einer Regierung zu tun, sondern mit der Mentalität der Menschen und dem Stellenwert eines Menschenlebens in Thailand.

    • STIN STIN sagt:

      Alles nur Vermutungen die von Dir gerne der Thaksintruppe in die Schuhe geschoben werden.

      nein, nicht von mir alleine. Ein franz. Reporter reiste zur Gerichtsverhandlung nach Bangkok und erklärte vor Gericht, das die beschuldigte Einheit, die angeblich in den Tempel geschossen haben soll, das nicht gewesen sein kann – da er mit dieser Einheit den gesamten Zeitraum zusammen war. Er war dort als embedded Journalist mit dabei. Hat das Gericht absolut nicht berücksichtigt – damals war Yingluck an der Regierung. Daher glaube ich auf keinen Fall, das die Armee – die diese Demo schon erfolgreich aufgelöst hat, nun hergeht und einfach in einen Tempel schiesst, den sie so oder so schon unter Kontrolle hatten. Für mich muss etwas schon einigermassen Sinn ergeben, ich laufe ungern irgendwelchen Verschwörungstheorien hinterher, wie leider soviele. Keine Armee der Welt diskrediert sich selbst. Wenn es Armee war, dann eben Soldaten vom General Seh Daeng oder Wassermelonen-Soldaten die aus Rache, weil die Rothemden aufgaben – dort reinschossen. Das regulare Militär hätte nur in den Tempel gehen müssen und hätte diese Rothemden dort dann verhaften können.

      Glaube nicht soviel an Propaganda.

      Ich sage mal so, gibt der Armee die Erlaubnis oder gar einen Schießbefehl so kannst du schauen wie viele Tote es in Thailand gibt.

      das mag sein – es gab aber keinen Schiessbefehl – auch das ist eine Lüge der Rothemden. Ich habe diese “Anweisung zum Gebrauch der Schusswaffe” hier liegen. Kein Wort darin, das einfach geschossen werden darf.
      Da steht nur, das im Falle eines Angriffs der Rothemden (also wie am 10.4.) die Schusswaffe benutzt werden darf. Ebenso, wenn bewaffnete Rothemden auf die Soldaten zustürmen – dann darf ab 35m geschossen werden. Sollten sich Unbteiligte in der Gefahrenzone befinden, darf die Schusswaffe nicht benutzt werden.

      Die Rothemden haben das dann als “Schiessbefehl” instrumentalisiert – es gab aber keinen. Unterschrieben wurde der Schiessbefehl auch nicht, wie so oft fälschlich behauptet, von Abhisit – sondern von Anupong, Suthep und noch ein paar Militärs. Abhisit war in die gesamte Aktion nicht eingebunden und hat die Befehlsgewalt dazu Suthep übertragen.

  65. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Daher glaube ich nicht, das die Toten vom Tempel von der Armee stammen. Eher von Söldnern Seh Daengs.

    Ich habe immer noch die Bilder der Chaostage 2010 vor Augen, wo Irre mit Selbstbau MPs in die Massen geschossen haben. 92 Tote waren von daher ueberraschend “wenig”.
    Ich bin immer davon ausgegangen, es gab auch viele Wanderarbeiter in roten shirts und viele Khmer in schwarzen Shirts.
    Das koennte aber bis heute nicht bewiesen werden. Erschossene Wanderarbeiter und Khmer haette man nicht weglaecheln koennen.

    STIN: Berühmt wurde sie 2003

    Nun, das ist aber schon lange her. Danach kam der Bombenanschlag im falschen Stockwerk.
    Und was kam danach noch alles?

    • STIN STIN sagt:

      das Khmers bei der Demo 2010 mit involviert waren, ist eigentlich erwiesen – wird nur verschwiegen. So bestätigte ein Hotelbesitzer in BKK, das nach Auflösung der Demo 2010, mehr als 10 Khmers fluchtartig das Hotel verlassen hätten. So bestätigten in Foren einige Farangfrauen, das sie bei der Demo waren, die Sprache, in der sich die Guards unterhielten, aber nicht verstand und hier in Chiang Mai wurden 11 Rothemden festgenommen, die alle getrennt verhört wurden – alle 11 bestätigten, das sie in Kambodscha ausgebildet wurden. Dazu noch das Foto aus Kambodscha von Seh Daeng, wo er Thaksin umarmt.

  66. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Nur wenn es Politiker gibt, die nicht verlieren können und als Rache das Land spalten, damit es zum Bürgerkrieg kommt – kann man einen Coup und die Übernahme durch die Armee als kleineres Übel ansehen.

    Natuerlich muss in Faellen, wo die demokratische Grundordnung gefaehrdet ist oder es einen Angriff gegen die Verfassung selbst gibt, die Armee eingreifen.
    Ich denke , sie (die Armee) ist sehr gut geeignet, mit oder ohne die Polizei , die innere Sicherheit herzustellen.
    Sie hat aber, unter anderem in Thailand, immer wieder bewiesen, sie kann keinen demokratischen Neuanfang von A-Z installieren! Wie sollte sie das auch koennen, Staatsrecht, Voelkerrecht, Haushaltsrecht, ….recht, …..recht gehoert nun mal nicht zu ihren Aufgaben!
    Die Armee muss weiterhin fuer die Innere Sicherheit sorgen, bzw sie herstellen zB durch Zerschlagung des organisierten Verbrechens und schnelle Aburteilung der Hintermaenner.
    Waehrenddessen erarbeiten neutrale Unternehmens(/Behoerden-)berater die Staatsorganisation, die Gesetze (inkl Wahlrecht) und die Verfassung aus . Natuerlich wird das ueberwacht und es muessen regelmaessig Zwischenergebnisse vorgetragen werden.
    Dann wird die neue Staatsorganisation umgesetzt und die Verfassung -am besten auch die neuen Gesetze- werden den Buergern in einem Referendum vorgelegt. Erfolgt eine Annahme, werden die demokratischen Wahlen umgesetzt.
    Ist die neue Regierung im Amt, geht die Armee wieder in die Kasernen, wo sie sich wie jede andere Staatsgewalt , mit Haut und Haaren den Gesetzen und der Verfassung unterwerfen muss!
    Ich denke ansonsten, es waere fuer viele Staaten sehr von Vorteil, wenn sie eine Art “staendige Organisations-Untersuchung ” laufen haetten. Auch neue Gesetze sollten von geeigneten Beraterfirmen nach Vorgabe erarbeitet werden und dem Parlament (Auftraggeber) zur Entscheidung vorgelegt werden.
    Ich weiss nur noch nicht, wie man da Wettbewerb reinbringt!

  67. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    ….Und ich dachte immer, die Armee ist so guuut! Jedenfalls lese ich das hier ohne Unterlass……

    senil bis zum geht nicht mehr….!

  68. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Mein Kommentar:

    STIN: Selbst die bekannte Forensikerin Porntip, die damals die Untersuchung geleitet hat, hat sich nie wieder dazu geäußert, woher die Skelette eigentlich stammen.

    Antwort von STIN:

    die hat dann wohl einen Maulkorb von der Armee bekommen. Vermutlich wusste die Armee, wenn das aufgeklärt werden würde – würde das die Armee insgesamt diskreditieren, auch wenn Suchinda schon längst ad acta gelegt wurde.

    ___________________,

    Und ich dachte immer, die Armee ist so guuut!

    Jedenfalls lese ich das hier ohne Unterlass……

    mfg

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      keine Ahnung was die Armee in Thailand taugt. Dazu müsste ich die Cobra Gold Ergebnisse einsehen können.
      Das die Armee sich nicht diskreditieren lässt, kann ich sogar nachvollziehen – würde ich als Armeechef auch nicht zulassen. Schon gar nicht, wenn es so lange zurückliegt.

      Was die Armee nun betrifft, da missverstehst du einiges. Ein Coup ist niemals was positives. Das beste ist natürlich immer eine demokratisch gewählte Regierung. Nur wenn es Politiker gibt, die nicht verlieren können und als Rache das Land spalten, damit es zum Bürgerkrieg kommt – kann man einen Coup und die Übernahme durch die Armee als kleineres Übel ansehen.

      Ich würde mir auch wünschen, das dies in Liyben möglich wäre. Ein General versucht das zwar, aber er ist wohl zu schwach dazu, um das Land zu übernehmen und zu befrieden. Ich würde mir für viele Länder einen Coup wünschen, damit die Bürgerkriege beendet werden. Ägypten hat es ja auch gerade noch geschafft – ansonsten wäre es heute dort wie in Libyen – ein failed state.

  69. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: Trotz Morddrohungen lies sich die Frau nicht einschüchtern.

    Es blieb aber nicht bei Morddrohungen!?

    • STIN STIN sagt:

      du meinst den Anschlag, wo sich die Täter im Stockwerk geirrt haben und stattdessen das Büro unter Phorntip sprengten? Ja, da wird auch gavon ausgegangen, das der Anschlag Pornthip gegolten hat – daher ist sie nun auch 24 Stunden gesichert. Sie ist ja als Menschenrechtsaktivistin genauso gefährdet, wie Anwalt Somchai – den Thaksins Polizei ja geschnappt und ermordet hat, nur weil er Thaksin wegen der Massaker im Süden kritisierte.

      Wenn man alle Puzzles zusammenlegt, dann hat m.E. Thaksin auch Seh Daeng ermorden lassen. Dieser hatte ja, nachdem seine Söldner den Oberst und einige Soldaten ermordet haben – in einem Interview behauptet, er würde nur Thaksin als Boss anerkennen und sonst niemanden. Wenige Tage später war er tot. Er wurde mit dieser Aussage wohl zu heiss für den lieben EX-PM. Die Leute hier gehen davon aus, das Jatuporn den Auftrag an die Polizei gegeben hat. Es hiess ja danach – die Armee hätte ihn ermordet. Nur widersprachen dazu Farangs, die den Schützen in Begleitung einer Kollegen gesehen haben, wie er zu einem Polizeivan gebracht wurde. Später bestätigte dann Chalerm – das es ein Polizeioffizier war – der Seh Daeng erschoss.

      Wenn also diese Mörder auch eigene Leute töten können, wie eben Seh Daeng seinen Oberst-Kollegen – dann können die auch eigene Leute im Tempel erschiessen, um der Armee die Schuld in die Schuhe zu schieben. Daher glaube ich nicht, das die Toten vom Tempel von der Armee stammen. Eher von Söldnern Seh Daengs.

  70. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: sollen die Skelette mehr als 20 Jahre alt gewesen sein

    Die in den

    STIN: sollen die Skelette mehr als 20 Jahre alt gewesen sein

    Die im Tempel oder die im Container?
    Ich hatte eigentlich immer auf Tsunami getippt! Da hatte man viele schon vergraben und musste wieder ausgraben, weil die Farangs nicht zusammen kamen!
    Die standen monatelange in gestapelten Kuehlcontainern in Phuket.
    Dann haette es nichts mit dem Militaer zu tun!
    Der Tsunami war 2004 und die Container wurden 2009/10 entdeckt. In der Aera haette keiner das Militaer geschuetzt.
    Mir ist auch ueberhaupt nicht bekannt, dass aus dieser Zeit noch so viele vermisst werden. Da waren viele gefluechtet, aber die sind ueberwiegend lebend zurueckgekommen.
    Ich kenne da viele von. Die Wenigsten davon waren Kommunisten!

  71. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: die ich sehr schätze

    Erzaehl mal! Das wuerde mich echt mal interessieren, warum einige diese Dame so schaetzen.

    • STIN STIN sagt:

      sie ist in SEA wohl die beste Forensikerin, auch die UN schätzte ihre professionelle Arbeit sehr. Sie wurde auch schon von Malaysia angefordert. Berühmt wurde sie 2003, als Thaksin gnadenlos ca. 2500 – lt. Amnesty mehrheitlich Unschuldige abknallen lies. Sie untersuchte anfangs die Leichen und stellte fest, das die Kugeln fehlten. Als sie dies der Polizei unter die Nase hielt, wurde sie abgezogen. Sie schrieb daraufhin ein Buch gegen Thaksin. Trotz Morddrohungen lies sich die Frau nicht einschüchtern. Noch heute muss sie mit Bodyguards rumlaufen, nicht aus Angst vor Gaunern, sondern aus Angst vor der Polizei 🙂

  72. Avatar emi_rambus sagt:

    Chiang Rai Fun: Selbst die bekannte Forensikerin Porntip, die damals die Untersuchung geleitet hat, hat sich nie wieder dazu geäußert, woher die Skelette eigentlich stammen.

    Von der Nachuntersuchung der Englaenderin auf Koh Tao durch die Forensikerin hoert man auch nichts mehr. Ich dachte das kaeme vom Scotland Yard , aber scheinbar ist das scho immer so!

    • STIN STIN sagt:

      Dr. Pornthip – die ich sehr schätze – kann leider nicht immer so agieren, wie sie möchte, obwohl sie eigentlich ansonsten keine Angst zeigt. Die Polizei hasst sie seit ihren Enthüllungen über den Drogenkrieg wie die Pest, daher wurde sie ja auch kaum noch hinzugezogen und Yingluck stellte sie gleich ganz auf das Abstellgleis.

  73. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    emi_rambus: Bei den Tempel-Skeletten gab es aber auch nie ein Ergebnis, das bekannt gegeben wurde.
    Jetzt sind sie vollkommen aus dem Internet verschwunden!

    ————————–,

    Ebenso wie die 8 verrosteten Container mit Hunderten von Skeletten, die 2009/10 im Golf von TH gefunden wurden.

    Nie wieder hat man davon etwas gehört.

    Selbst die bekannte Forensikerin Porntip, die damals die Untersuchung geleitet hat, hat sich nie wieder dazu geäußert, woher die Skelette eigentlich stammen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      soweit ich mich erinnern kann, sollen die Skelette mehr als 20 Jahre alt gewesen sein. Das könnte dann aus der Niederschlagung der Studentenunruhen unter Suchinda und Samak stammen. Offiziell gab es damals um die 1000 Tote – inoffiziell wohl erheblich mehr. Das könnten dann die sein.

      Selbst die bekannte Forensikerin Porntip, die damals die Untersuchung geleitet hat, hat sich nie wieder dazu geäußert, woher die Skelette eigentlich stammen.

      die hat dann wohl einen Maulkorb von der Armee bekommen. Vermutlich wusste die Armee, wenn das aufgeklärt werden würde – würde das die Armee insgesamt diskreditieren, auch wenn Suchinda schon längst ad acta gelegt wurde. Samak war an 2 grossen Massakern an Studenten beteiligt und so etwas wurde dann unter Thaksins Fuchtel Premierminister.

  74. Avatar emi_rambus sagt:

    berndgrimm: Ich hab da mal eine ganz verwegene Idee:
    Warum fragt man denn nicht die damalige Regierung,

    … stimmt, da tauchte doch eine unbekannte Schlaegertruppe maskiert und in Schwarz auf und es wurde unter anderem vermutet, die kaemen aus Kambodscha.
    Das war ja auch vermutet worden, bei den etwa 130(?) Skeletten , die nach den Chaostagen 2010 in demTempel aufgetaucht waren!
    Mit DNA sollte schon die Nationalitaet festgestellt werden koennen.
    Bei den Tempel-Skeletten gab es aber auch nie ein Ergebnis, das bekannt gegeben wurde.
    Jetzt sind sie vollkommen aus dem Internet verschwunden!

  75. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    …Das wollen aber die auslaendischen TH-Fanatiker nicht akzeptieren, weil die Einheimischen alle gaaaanzlieb sind…

    Sag mal liebster Peter,
    bist Du hochgradig gestört, oder was machst Du in so einem Land? – und: wie viele nette Thais kennst Du in Deiner Umgebung und wie viele sooo schlechte Mörder etc. – gib doch mal eine % Zahl an, statt jeden Tag diesen Stuss zu posten!
    Ich habe noch nie behauptet in Thailand sei alles toll – aber ich kenne jede Menge sehr nette Thais, die für wenig Lohn den ganzen Monat Molochen und noch immer lächeln – im Vergleich zu unseren europäischen Genossen, die ewig nur rum meckern und mit einer Schnutte rumlaufen, ausser, wenn sie besoffen sind und sich nicht mehr unter Kontrolle haben..! Bist wohl auch einer von denen, denn was Du da über Thailand von Dir gibst und dann noch erzählst, dass Du hier lebst ist doch wohl extrem Schizo!!!

    • STIN STIN sagt:

      weil die Einheimischen alle gaaaanzlieb sind

      ja, aus diesen wenigen Worten kann man den Hass auf Thais durchaus erkennen. Er muss schlimm über den Tisch gezogen worden sein. Hab mal bei unserem Staudamm-Restaurant in der Nähe einen getroffen, den hat nicht die Frau betrogen, aber als seine Frau an Krebs starb – haben ihm die Verwandten die 30 Rai, die er gekauft hat, weggenommen.
      Der hat ähnlich über alle Thais gesprochen – alles Parasiten, alle wollen nur Geld sonst nichts und eine Stunde weiter so. Meine Frau schüttelte den Kopf und ass ruhig ihren Fisch weiter. 🙂

      Ich habe ihn dann noch gefragt, warum er denn kein Testament oder einen Ehevertrag bei der Heirat gemacht hat – oder zumindest einen Pachteintrag mit usus fructus ins Chanod. Hat er nicht gewusst? Ich habe Ehevertrag mit meiner 1. Frau in Deutschland und mit meiner 2. Frau in Deutschland und Thailand. So etwas sollte man wissen, wenn man Vermögen anschafft – hat doch mit Thailand nichts zu tun. Macht doch jeder kluge Mann weltweit.

      Also ist dieser Mann nun auch zum Thai-Hasser geworden. Ähnlich wie ein Gerhard Veer im nittaya.de – auch er schimpft nun laufend über die Thais – den hat auch die Verwandtschaft über den Tisch gezogen. Tja, ich habe kein Mitleid mit solchen Figuren und meine Frau hat auch kein Problem damit, einer Thai zu helfen – nach einer Scheidung o.dgl. soviel Geld rauszuholen, wie nur möglich. Kostet für sie natürlich – aber letztendlich hat sie was davon, wir haben was davon und der Farang hat halt Lehrgeld bezahlt und wird hoffentlich beim nächsten Mal klüger handeln.

      Noch zum o.g. Satz – alle Einheimischen sind so lieb….

      Nein, nicht alle Einheimische sind nett und lieb – aber die Mehrheit und auch nicht alle Farangs sind nett und lieb. AUch da gibt es Mörder und solche, die ihren Thaifrauen Säure ins Geischt schütten. Ich kann es einer Thaifrau nicht verübeln, wenn sie einen dummen Farang ausnimmt. Der wird sowieso dann auch woanders ausgenommen, ggf. auch in Deutschland.

  76. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    exil: Hat auch nichts mit der Regierung zu tun, sondern ist einfach eben nur Thaistyle und war schon immer zu beobachten.

    —————————-,

    Genau so ist es!!!

    Das wollen aber die auslaendischen TH-Fanatiker nicht akzeptieren, weil die Einheimischen alle gaaaanz lieb sind…

    hahahahhahahhahah hhhahhah ,,,,,,

    mfg

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      ja, die Einheimischen sind zu mir zumindest hier im Norden schon seit 30 Jahre sehr freundlich und wenn ich was benötige, hab ich es sofort. Ich werde zu jeder Feier eingeladen, sodass ich manchmal schon lügen muss, das es mir nicht gut geht – um sie nicht zu enttäuschen. Also das hab ich in Deutschland mein gesamtes voriges Leben vermisst.
      Liegt wohl vermutlich daran, das ich die meiste Zeit meines Lebens in Norddeutschland verbracht habe und die Leute dort von Haus aus mehr unfreundlich sind, als z.B. Südeuropäer, wie Spanier usw. Auch zu Kinder.

      Aber jeder hat eine andere Erfahrung und ich kann auch eine Enttäuschung eines Deutschen durchaus nachvollziehen, der z.B. von seiner Frau ausgenommen wurde, dem die Brüder dieser Frau zugesetzt haben oder er sonstigen finsteren Gesellen auf den Leim gegangen ist. Der Farang hat ja kürzlich eine Umfrage gemacht – die meisten Expats sind in Thailand wohl sehr zufrieden und möchten nicht mehr nachhause zurück. Ich kenne in der Forenwelt sicher einige 100 Farangs – bisher gingen nicht mal eine Handvoll zurück – einige sind schon wieder hier. Halten es in Deutschland nicht mehr aus 🙂

      Wenn es so schlecht in Thailand ist, warum gehen die Expats nicht in Scharen zurück. Müsste schon eine Völkerwanderung nach Deutschland geben…

      Ich habe die seltene Möglichkeit, weltweit arbeiten zu können, zusammen mit meiner Thai-Frau, da sie mit ihrem Deutschen Pass auch keine Probleme hätte. Schon gar nicht in Asien. Aber warum sollte ich – habe hier zu 98% nur gute Erfahrungen gemacht. Sollte es mir irgendwann nicht mehr gefallen, bin ich der erste, der umsiedelt. Vermutlich dann nach Laos, Vietnam. Ich schätze das es Expats mit guter Erfahrung in Thailand mehr gibt, als anders rum.

  77. Avatar berndgrimm sagt:

    ben: warum wird eigentlich in einer sehr interessanten Zeit für Thailand – wo so viel Wichtiges geschieht – täglich nur im Bild / Blick – Styl über Mord und Totschlag und solchen Mist berichtet?

    Weil unsere “Democrazy” Freunde nur so bei der Stange gehalten werden können.
    Rationale Gründe gegen die Militärdiktatur oder für eine 4. Thaksin Marionetten-
    Regierung haben sie nicht.
    Weshalb sie noch hier sind, wissen sie auch nicht.
    Dass Thaksins braune Ganoven bis heute noch nicht
    zu wirklicher Polizeiarbeit fähig oder willens sind,
    interessiert sie nicht.
    Die Massakrierten genausowenig.
    Die werden nur als Plakat hochgehalten,
    wie seit 2010 die “92” Toten die von den Verursachern
    bis heute noch den Sicherheitskräften denen sie
    mit “Polizei” Hilfe 9 Wochen lang auf der Nase herumgetanzt
    sind in die Schuhe geschoben werden!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  78. Avatar ben sagt:

    STIN:

    ja, deshalb – weil du u.a. eben täglich Verbrechen aus Thailands raussucht und dann das so hinstellt, als wäre das in ganz Thailand normal…

    warum wird eigentlich in einer sehr interessanten Zeit für Thailand – wo so viel Wichtiges geschieht – täglich nur im Bild / Blick – Styl über Mord und Totschlag und solchen Mist berichtet?
    Heisst das Forum nun brutales Thailand – Bild Zeitung??

    • Avatar egon weiss sagt:

      ben
      fuer mich sind es schlimme zeiten und nicht interessante zeiten

      • STIN STIN sagt:

        nein, für uns Expats sind es keine schlimmen Zeiten. Für Expats ist es nicht so wichtig, das eine Regierung demokratisch gewählt ist. Für uns ist die Sicherheit und Stabilität des Landes wichtig. Was mach ich hier, wenn es zum Brügerkrieg kommt – dann erst wird es brenzlig für uns. Für Thais natürlich auch, nur die können sich leichter verstecken, als Farangs. Wenn es zum Bürgerkrieg kommen sollte, könnten das einige leicht dem Ausland in die Schuhe schieben und somit uns gefährden. Ich habe keine Lust hier gejagt zu werden und deshalb finde ich es gut, das es nun ruhig ist. Wie das zustande kommt, ist mir eigentlich egal. Wir leben tw. von Farangs. Chaos in Bangkok heisst für uns – weniger Einnahmen, da weniger Farangs nach TH kommen. Jetzt haben wir keine Probleme – es läuft wie am Schnürchen 🙂

        So sieht es aus und so denken auch viele Farangs, die hier wohnen. Ich kenne keinen einzigen Expaten, der lieber einen Bürgerkrieg als eine milde Militärregierung wie jetzt sehen möchte. Mag ev. einige geben, die haben aber dann mit Sicherheit nicht alle Tassen im Schrank und das sind dann auch vermutlich die ersten die heulen, wenn sie laufen müssen.

  79. Avatar berndgrimm sagt:

    Als die Taucher nach weiteren gefährlichen Objekten suchten stießen sie dabei auf Knochen von mindestens 25 Menschen. 77 Knochen wurden aus dem Wasser geholt, bei denen es sich um Fragmente von Beinen, Hüften und dem Rückgrat von Menschen handelte, die ersten Berichten zufolge vor etwa zwei Jahren starben.

    Ich hab da mal eine ganz verwegene Idee:
    Warum fragt man denn nicht die damalige Regierung,
    falls man überhaupt jemanden findet der unter diesen
    Umständen zugeben würde jemals dazugehört zu haben?
    Die Leutchen haben zwar Alle nur mitkassieren wollen,
    aber die Skelette haben sie liegenlassen!

  80. Avatar exil sagt:

    STIN:
    wird sicher einige Leichen geben, nicht nur in Thailand. Ich möchte nicht wissen, wieviele Leichen um Frankfurt von der Mafia in Hochhäusern einbetoniert sind.
    Von Süditalien fang ich gar nicht erst an….
    In Kiel haben sie einbetonierte Leichenteile gefunden, wohl von den Hells Angels zuerst gefoltert, danach einbetoniert. Soeben haben einige Jugendliche einen anderen Jugendlichen totgestochen – einfach so, ohne Grund. Die wollten einfach wenn abstechen und ein Pärchen lief denen genau in die Arme. Der Junge starb in den Armen seiner Freundin. Sieht nach ThaiStyle aus – wird das nun auch in D Mode?

    Thailändische Jugendliche hätten sicherlich einen triftigen Grund. Der Schatten desjenigen hat ihn berührt, er hat ihn angesehen ohne Respekt zu zeigen, das Hemd oder die Hose haben ihm nicht gefallen, oder derjenige kam eben aus der falschen Richtung.

    Siehst du, wir schreiben auf einer Seite die SCHÖNES THAILAND heißt und immer wird von dir um den Saustall in diesem Land zu verteidigen etwas negatives aus aller Welt gebracht.

    zB. Auch in Japan gibt es die Fehden zwischen den einzelnen Schulen, also nicht nur in Thailand.
    Der einzige und größte Unterschied besteht darin, dass die Japanischen Jugendlichen einen Ehrenkodex haben. Keine Waffen und wenn ein Gegner am Boden liegt, so gilt dieser als besiegt und wird nicht mehr mit den Füssen getreten.

    • STIN STIN sagt:

      Siehst du, wir schreiben auf einer Seite die SCHÖNES THAILAND heißt und immer wird von dir um den Saustall in diesem Land zu verteidigen etwas negatives aus aller Welt gebracht.

      ja, deshalb – weil du u.a. eben täglich Verbrechen aus Thailands raussucht und dann das so hinstellt, als wäre das in ganz Thailand normal. Ist es aber nicht. Ich halte Thailand in den meisten Gebieten und Provinzen für sicherer als Deutschland. Ausnahmen hier natürlich Phuket, Pattaya, Koh Samui und die 3 Südprovinzen. In all den anderen Teilen Thailands passieren natürlich auch Morde – aber ich denke nicht mehr, als in Deutschland auch. Das die Statistik in TH wesentlich schlechter ausfällt, ist nachvollziehbar. Erstens gibt es die 3 gefährlichen Moslem-Provinzen so sozusagen Krieg herrscht. Dann kommen in den letzten Jahren auch noch mehrere Gewalt-Demos dazu und ich gehe sogar davon aus, das noch weitere Leichen davon gefunden werden. Das hat aber mit der Sicherheit von Expats nichts zu tun, weil man sowieso als Farang sich nicht in Demo-Bereichen aufhalten sollte, wenn beide Seiten bewaffnet sind.

      In 30 Jahren gab es hier einen Totschlag an einen Farang, der einem Autofahrer seinen Helm über die Rübe gezogen hat. Natürlich kein Grund, ihn zu erschiessen – hat der Autofahrer aber gemacht. Genauso finde ich so einen Fall auch in Deutschland. In Klagenfurt war ich 10 Jahre lang beruflich tätig. Eine Vergewaltigung in der Nähe in einem Park und danach wurde die Frau ermordet. Eine Joggerin, die am Kanal entlang lief, wurde vergewaltigt, ein Rentner beim Zigaretten holen überfallen und ermordet.
      Ev. hab ich noch einige Morde übersehen – aber nicht hier. Mit einem Mord in 30 Jahren fühl ich mich halt sicher.

  81. Avatar exil sagt:

    Warum sollte es um das Regierungsgebäude anders aussehen als in den anderen Teilen Thailands?

    Wenn man alle Kanäle ausräumen würde, so würde man Garantie auf tausende Leichen stoßen. Auf tausende Überreste von Neugeborenen, die man alla Thaistyle entsorgt hat. Darüber schreiben keine Internationalen Medien oder eben die Reiseveranstalter in ihren Hochglanzkatalogen.

    Hat auch nichts mit der Regierung zu tun, sondern ist einfach eben nur Thaistyle und war schon immer zu beobachten.

      exil(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      wird sicher einige Leichen geben, nicht nur in Thailand. Ich möchte nicht wissen, wieviele Leichen um Frankfurt von der Mafia in Hochhäusern einbetoniert sind.
      Von Süditalien fang ich gar nicht erst an….
      In Kiel haben sie einbetonierte Leichenteile gefunden, wohl von den Hells Angels zuerst gefoltert, danach einbetoniert. Soeben haben einige Jugendliche einen anderen Jugendlichen totgestochen – einfach so, ohne Grund. Die wollten einfach wenn abstechen und ein Pärchen lief denen genau in die Arme. Der Junge starb in den Armen seiner Freundin. Sieht nach ThaiStyle aus – wird das nun auch in D Mode?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)