Russischer Premier Medwedew trifft PM Prayuth

Der Westen hält Distanz zur Militärregierung der in Thailand. Russlands Premier Medwedew jedoch besucht Bangkok – und wird dort als wahrer Freund gelobt.

Russlands Regierungschef Dmitrij Medwedew hat den thailändischen Putschführer in Bangkok besucht. Mit Prayuth Chan-ocha, der sich nach dem Putsch im Mai 2014 zum Regierungschef ernennen ließ und seitdem von westlichen Demokratien geschnitten wird, vereinbarte Medwedew eine engere Zusammenarbeit, unter anderem bei Investitionen und im Energiesektor.

Prayuth lobte Russland als wahren Freund. “Freunde beweisen sich in harten Zeiten”, sagte er. “Sie helfen und haben Verständnis.”Westliche Demokratien haben Kontakte auf Minister- oder höherer Ebene mitThailand eingefroren. Lediglich Staats- und Regierungschefs aus autoritär regierten Nachbarländern wie Kambodscha und Burma waren seit dem Putsch in Bangkok, sowie Minister aus China. China war eines der ersten Länder, das die Militärregierung anerkannte.

Thailand Russia

“Thailand ist mit seiner lebhaften Zivilgesellschaft zu liberal und offen, um mit Russland unter eine Decke zu kriechen”, sagte Thitinan Pongsudhirak von der Chulalongkorn-Universität in Bangkok. “Sich autoritären Ländern anzubiedern, könnte Thailand teuer zu stehen kommen.”

“Der Putsch ist eine einmalige Gelegenheit für China und Russland”, sagte Thailand-Experte Pavich Supapipat von der Consultingfirma Vriens & Partners. “Jahrelang war Thailand der einzige richtige Verbündete der USA auf dem südostasiatischen Festland, aber nach den Spannungen wegen des Putsches füllen Russland und China nun die Lücke.” Während Medwedew in Bangkok war, lotete Thailands Vize-Regierungschef Prawit Wongsuwan in Peking tiefere Verteidigungszusammenarbeit aus.

In Thailand wurde zum 1. April, zehn Monate nach dem Militärputsch,das Kriegsrecht aufgehoben. Dennoch bleibt die Macht der Militärregierung faktisch uneingeschränkt: Prayuth hat einen Verfassungsartikel herangezogen, um damit einzelne Maßnahmen des Kriegsrechts wieder in Kraft zu setzen. Darunter die Möglichkeit, Kritiker vor Militärgerichte stellen und Verdächtige sieben Tage ohne Haftbefehl festnehmen zu können.

Die Junta hatte nach dem Putsch Hunderte Politiker, Journalisten und Aktivisten unter dem Vorwurf festgehalten, Sympathisanten der gestürzten Vorgängerregierung zu sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Russischer Premier Medwedew trifft PM Prayuth

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: edoch ist auch dieses Verhalten von Herrn Grimm bezeichnend, da es seinem Charakter entspricht, weil er verzweifelt nach Argumenten seiner „Grimms-Märchen-Thesen“ sucht.

    Ich jedenfalls, und Sie Herr Rolf sicher ebenso, kämen nicht auf die Idee, so eine spitzfindige Haarspalterei zu betreiben.

    Das möge der Leser selbst entscheiden!

    Der Nick berndgrimm kommt übgrigens von
    Thaksins Volksrevolutionsopernfestspielen 2010!

    Da war die Gegend um die Bühne am Ratchaprasong
    vollgepflastert mit Sonnenschirmen mit der Werbung
    für die Firma B.Grimm!

    Damals kannte ich diese Firma garnicht.
    Inzwischen kenne ich die Zusammenhänge!

    grimm kam ausserdem vom englischen Wort grim=grimmig

    So fühlte ich 2010 als ich live und direkt miterlebte welche
    miese Show Thaksin aufführen liess um die schwache
    Abhisit Regierung bei der seine U-Boote mit am Kabinettstisch
    sassen auszuhebeln!

    Dies gelang ihm auch grossartig!

    Trotzdem hat er anschliessend die zusammengekaufte
    Zweidrittelmehrheit seiner Yingluck Regierung
    ohne Not weggeworfen weil er sich selber seinen Persilschein
    ausstellen wollte.

    Dies ist übrigens das dritte mal dass der grosse Volksbefreier
    eine grosse Mehrheitsregierung durch die eigene
    Egomanie geschmissen hat! (2006,2008 und 2014)!
    Hoffentlich war es seine letzte!

    Rolf46: Solche eifrigen Unterstützer wie den Berndgrimm hat Diktator Prayuth und die Militärjunta wohl nötig, denn der längst durchschaute Zauberkünstler macht aus Schuldigen bei Bedarf auch problemlos “Un“schuldige.

    Na ja ,so viele Farang Unterstützer hat Prayuth ja nicht.

    Er liefert ja nicht wie Thaksin die Demagogie zum Abschreiben mit.

    Und wenn du Prayuths Reden hören und verstehen würdest
    so wüsstest du dass unser Militärdiktator ungefähr so wenig
    von Farang hält wie Thaksin.

    Nur der war wenigstens so clever seine Nachläufer dazu
    aufzufordern die Farang schamlos auszunehmen
    und ist selber mit gutem Beispiel vorangegangen (Thai Elite Card!).

    Und er hat es geschafft dass die ausgenommenen Farang
    jetzt für ihn seine Propaganda verbreiten,
    wie unsere beiden Thailand Experten!

    Chapeau!

    Nein, mit mir ist unser Militärdiktator bestimmt nicht so zufrieden
    weil ich ihn viel zu oft kritisiere und nicht umerziehbar bin!
    Ausserdem bin ich viel älter als er und erwarte von ihm
    den thaiüblichen Respekt vor dem Alter!
    Trotzdem halte ich ihn für das kleinere Übel!

    Und übrigens:
    Ich mache aus Schuldigen keine Unschuldige
    sondern ich mache aus selbsternannten Unschuldigen
    Schuldige!
    Ich mache aus selbsternannten Opfern die Täter die
    sie sind bzw. waren!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Rolf46: Solche eifrigen Unterstützer wie den Berndgrimm hat Diktator Prayuth und die Militärjunta wohl nötig, denn der längst durchschaute Zauberkünstler macht aus Schuldigen bei Bedarf auch problemlos “Un“schuldige.

    Stimmt nicht! Ich mache aus selbsternannten Unschuldigen Schuldige!

    Chiang Rai Fun: Jedoch ist auch dieses Verhalten von Herrn Grimm bezeichnend, da es seinem Charakter entspricht, weil er verzweifelt nach Argumenten seiner „Grimms-Märchen-Thesen“ sucht.

    Ich jedenfalls, und Sie Herr Rolf sicher ebenso, kämen nicht auf die Idee, so eine spitzfindige Haarspalterei zu betreiben.

    Zunächst mal bin ich hier der welcher fast ausschliesslich seine eigenen
    Erfahrungen in der heutigen Realität Thailands berichtet.
    Die Märchen ( meist aus fremder Feder aber schön aufbereitet)
    kommen von euch!
    Ich habe schon mehrmals geschrieben dass ihr mir in Belletristik
    und Demagogie weit überlegen seid.
    Schon deshalb weil man bei euch garkein Motiv für euer Geschreibsel
    finden kann während ich immer begründet habe weshalb ich hier
    schreibe und was ich/wir machen werden wenn sich in Thailand
    nichts ändert.

    Die Realität in Thailand ist schon schlimm genug!

    Und der einzige Grund warum ich für diesen Militärdiktator
    bin, ist weil er zumindest versucht die hier bestehenden Problem
    die fast Alle aus den verschiedenen Thaksin Regierungszeiten kommen
    zu lösen.

    Dieses wurde besonders von der letzten Thaksin Regierung
    unter seinem Nummerngirl total vernachlässigt!

    Unter Thaksin gab es keine Probleme sondern nur gefakte Erfolgsmeldungen!

    und im übrigen , meineneNick berndgrimm hab ich von Thaksins
    Volksrevolutionsoper 2010 wo die Gegend um die Bühne
    am Ratchaprasong mit Sonnenschirmen mit Werbung für die Firma B.Grimm
    vollgepflastert war.
    Damals kannte ich diese Firma noch garnicht.
    Heute kenne ichdie Zusammenhänge.
    Ausserdem trifft der englische begriff “grim”(grimmig)
    exakt meine Stimmung damals als ich sah
    welche Inszenierung dort stattfand und wie die schwache
    Abhisit Regierung (bei dem Thaksins U-Boote mit am
    Kabinettstisch sassen) vorgeführt wurde.
    Und die internationale Presse auf diese miese Show
    hereinfiel!

  3. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Rolf46: Solche eifrigen Unterstützer wie den Berndgrimm hat Diktator Prayuth und die Militärjunta wohl nötig, denn der längst durchschaute Zauberkünstler macht aus Schuldigen bei Bedarf auch problemlos “Un“schuldige.

    ______________________________.
    Sehr geehrter Herr Rolf,

    ich muss hier fairerweise Herrn Grimm von einer Manipulation freisprechen!

    Ich habe versehendlich ein „UN“ hinzugefügt, da ich den Text aus Zeitgründen nicht einwandfrei Korrektur gelesen habe. Also meine Schuld!

    Mea culpa mea maxima culpa!

    Hingegen habe ich ca. nach geschätzten 15-20 Minuten meinen Text nochmals im ST.at überprüft, den Fehler erkannt und sofort korrigiert.

    Aber es war bereits zu spät, da Herr Grimm sich sofort auf den Schreibfehler gestürzt hat, um seine alltägliche Propaganda zu untermauern.

    Jedoch ist auch dieses Verhalten von Herrn Grimm bezeichnend, da es seinem Charakter entspricht, weil er verzweifelt nach Argumenten seiner „Grimms-Märchen-Thesen“ sucht.

    Ich jedenfalls, und Sie Herr Rolf sicher ebenso, kämen nicht auf die Idee, so eine spitzfindige Haarspalterei zu betreiben.
    Das wäre mir wirklich zu peinlich, zudem habe ich das nicht nötig.

    Sonderbarerweise ist jedoch genau dieser von mir geschriebener Text im ST.at nicht mehr auffindbar. Ich habe ihn 3 x unter dem Thema gesucht und nichts gefunden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

  4. Avatar ben sagt:

    berndgrimm:

    ……Und der einzige Grund warum ich für diesen Militärdiktator bin, ist weil er zumindest versucht die hier bestehenden Problem die fast Alle aus den verschiedenen Thaksin Regierungszeiten kommen zu lösen.

    das merken diese 3-4 Dauer – ROT Käppli – Deppen überhaupt nicht, denn die Bangkok Post ist ‘gelb’ und wird somit als Propaganda abgetan…

    http://www.bangkokpost.com/news/general/525343/amlo-to-seize-b300m-from-ex-mp-s-mum

    http://www.bangkokpost.com/news/general/525299/pm-vows-to-battle-state-corruption

    http://www.bangkokpost.com/news/general/525339/pyramid-scam-suspects-fleeced-their-victims-for-b10bn-cops-say

    http://www.bangkokpost.com/news/general/525315/un-to-assist-in-drug-fight

    http://www.bangkokpost.com/news/general/525291/land-buyers-swipe-1m-rai-alro-says

    http://www.bangkokpost.com/news/politics/525127/pacc-wants-s44-graft-purge

    jeden Tag mind. 10 Artikel mit dem Kampf gegen Drogen – Korruption etc. und ohne tausende von Toten, wie unter Thaksin…

      ben(Quote)  (Reply)

  5. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Man merkt deutlich , dass dir immer nur die gleichen von dir jeweils zusammenphantasierten und völlig sachthemenfremden Wiederholungen einfallen, wenn du gegen eine Person stänkern möchtest.
    Bringt aber nichts, sondern so etwas gibt nur Auskunft über dich selbst und deinen offensichtlich äußerst beklagenswerten “Zustand”

    berndgrimm: Sowas schreibt jemand der einmal im Jahr widerwillig in “sein” Dorf in Thailand
    fährt und dann seine Vergnügungssteuer bezahlen muss.
    Ansonsten vergnügt er sich lieber am ach so zivilisierten Ballermann!

    Im übrigen: Wer hat denn in 11 der letzten 14 Jahre für diese Verhältnisse
    in Thailand gesorgt weil all dieses ja die Binnenkonjunktur fördert
    und Geld in Thakkiland bringt (auch in das Dorf von Schinkenstrassen Rolfi)?
    Richtig! Der grosse Volksbefreier Thaksin Shinawatra.
    So schiesst man Eigentore!

    Na dann sag mal was davon von mir phantasiert ist?

    Du hast dies Alles in deinen vielen Posts geschrieben.
    Ich hab es nur zusammengefasst!

    Merke : Eine blühende Phantasie die eigene Erfahrungen
    in Thailand ersetzen soll und eine selbstgebaute Opferrolle
    zeichnet dich wie jeden Thaksinjodler aus.

    Merke 2: Die Realität in Thailand ist schon schlimm genug!

    Und der einzige Grund warum ich für diesen Militärdiktator
    bin, ist weil er zumindest versucht die hier bestehenden Problem
    die fast Alle aus den verschiedenen Thaksin Regierungszeiten kommen
    zu lösen.

    Dieses wurde besonders von der letzten Thaksin Regierung
    unter seinem Nummerngirl total vernachlässigt!

    Unter Thaksin gab es keine Probleme sondern nur gefakte Erfolgsmeldungen!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Auf Dauer ist das ST.at für keinen intelligenten, integren und rechtschaffenen Menschen unerträglich.

    Da hat er Recht!

    Glücklicherweise gehört er nicht zu den intelligenten,integren und rechtschaffenen
    Menschen.

    Also könnte er nach seiner Definition nun gehen oder was?

    Falls der Lustschreiber ohne Haftung noch eine geeignete
    Plattform für seine Thailandenthüllungen sucht,

    so könnte ich ihm wärmstens den Thailand TIP empfehlen!

    Die LEO Bierdosen Fraktion aus Pattaya freut sich
    über jeden, der noch blödsinnigeres Zeug als sie selber schreibt.

    Und Schinkenstrassen Rolfi könnte dort auch beweisen
    dass Prayuths Vorfahren schon mit Attila dem Hunnen
    das vorchristliche Europa heimgesucht haben
    und deshalb dieser kleine grüne Militärdiktator eine
    grössere Gefahr als Isis für den Weltfrieden darstellt!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • Avatar Rolf46 sagt:

      Chiang Rai Fun: Auf Dauer ist das ST.at für keinen intelligenten, integren und rechtschaffenen Menschen erträglich.
      Mit freundlichen Grüßen
      Peter

      Antwort Berndgrimm mit Zitat :
      .

      berndgrimm: berndgrimm sagt:

      11. April 2015 um 1:55 am

      Chiang Rai Fun: Auf Dauer ist das ST.at für keinen intelligenten, integren und rechtschaffenen Menschen unerträglich.
      Da hat er Recht!

      Wenn ich mir das Berndgrimm-Geschreibsel etwas genauer ansehe, komme ich leider zu dem Ergebnis, dass er zur Einleitung seiner wie immer sinnfreien Personenbeschimpfung das Zitat vorsätzlich gefälscht hat.. 👿

      Na ja, kann ja mal vorkommen.. 😉 .. Er hat ja nur 2 harmlose Buchstaben “un” hinzugefügt, die jedoch die Aussage des von Chiang Rai Fun geschriebenen Satzes völlig verfälschen, d.h. ins genaue Gegenteil verdrehen..

      Solche eifrigen Unterstützer wie den Berndgrimm hat Diktator Prayuth und die Militärjunta wohl nötig, denn der längst durchschaute Zauberkünstler macht aus Schuldigen bei Bedarf auch problemlos “Un“schuldige.. :mrgreen:

        Rolf46(Quote)  (Reply)

      • STIN STIN sagt:

        Auf Dauer ist das ST.at für keinen intelligenten, integren und rechtschaffenen Menschen erträglich.

        in jedem Forum gibt es verschiedene Ansichten. Man sollte jene Poster, die einen nicht interessierten, einfach ignorieren. Sollte ja nicht so schwer sein. Es ist immerhin wohl einer der wenigen Blogs, wo jeder seine Meinung schreiben kann. Das ist bei wweiten nicht die Normalität. In den meisten
        Rothemden-Foren, stürzen sich ganze Rudel auf jene, die ev. zur anderen Seite gehören – bis derjenige dann letztendlich gesperrt wird.

        Als ich in einem reinen Rothemden-Forum mal Bilder von toten Soldaten (2010) postete, die von Reds abgeschossen wurden – war ich raus. 🙂

        Passiert hier nicht – sollte man schätzen.

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Kannst es also vergessen, denn echte Kritiken sehen völlig anders aus und werden von der Militärjunta entsprechend “gewürdigt”, d.h. die Kritiker werden schnellstens kaltgestellt und aus dem Verkehr gezogen.

    Echte Kritiker schreiben täglich in den von euch als gelb dargestellten Medien
    wie Nation und Bangkok Post während nur die “Kritiker” aus dem Verkehr
    gezogen werden die hirnlose Thaksinpropaganda mit LM mischen
    um sich interessant zu machen!
    Wie z.B. Prachatai die sich kürzlich selber zum 10jährigen Jubiläum lobten
    und darüber weinten dass kein internationaler Journalist zur Jubelfeier kam.
    Auszug aus meinem Kommentar dazu in http://www.nittaya.at:

    Welche Publikation ist in Thailand am meisten von Zensur und Unterdrückung betroffen?
    Jedenfalls nach eigener Meinung?
    Richtig!
    PRACHATAI
    Thaksins Humanmistblättchen feierte jüngst ihr 10 jähriges Bestehen!

    It is ten years since Prachatai was founded as an alternative media outlet. Born out of Thailand’s social and political turmoil in 2004, Prachatai has withstood Thailand’s colour-coded political polarization, restrictions on media freedom, and two military coups. On 30 January, many of Thailand’s leading academics and activists discussed what Prachatai has accomplished and the way forwards for Prachatai despite the unpromising future of freedom of expression in Thailand.

    Joined by about 50 people, the event was held quietly without any promotion or advertisement at a hotel on busy Sukhumvit road. The media was not invited to cover the event, but some reporters came as guests. This was because it was anticipated that the military would cite martial law to force Prachatai to cancel the event, or force a change in the panellists.

    Verfolgungswahn ist keine reale Verfolgung!
    Wenn zu denen keiner kommt, hat dies Gründe!

    Wohlgemerkt!
    In Thailand gibt es viele Ungerechtigkeiten, viele Menschenrechtsverletzungen
    und Vieles was dringen publik gemacht werden muss!

    Leider gibts davon in Prachatai garnix zu lesen.
    Dafür zur Zeit jede Menge LM Stuss!
    Am meisten die Leidensgeschichte ihrer früheren Herausgeberin!
    Ich habe vergeblich versucht im Netz herauszufinden wo diese “Menschenrechtskämpferin”
    heute überhaupt ist! Im Knast jedenfalls nicht, wahrscheinlich im Ausland
    denn ihre Bewährungzeit ist abgelaufen!

    Nein in Prachatai wird ausschliesslich über LM Fälle berichtet
    die ausserhalb der THaksin Herrschaftszeit vorkamen.

    Ich polemisiere hier auch nicht gegen Prachatai weil ich für Meinungsfreiheit bin!

    Was mich aufregt ist , dass offensichtlich seriöse westliche Menschenrechtsorganisationen
    und die westliche Journaille auf dieses Geschreibsel hereinfällt
    weil man selber nicht interessiert oder in der Lage ist die Realität
    in Thailand zu erkunden!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  8. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Rolf,

    Sie schrieben an Herrn Grimm:

    Rolf46: berndgrimm, das einzige was völlig substanzlos ist, ist deine Antwort auf den Text, den du zitiert hast.

    Um das, was ich geschrieben habe auf seine Richtigkeit zu überprüfen, brauchtest du lediglich den dazu angegebenen Link zu Wikipedia anklicken..

    http://de.wikipedia.org/wiki/Thanom_Kittikachorn

    _______________________________________.

    Sehr geehrter Herr Rolf,

    ich empfinde es als bewundernswert, mit welchem Elan, Besonnenheit und Engelsgeduld Sie den Herren Grimm, STIN, Hanseat und Ben die nachweisliche Vergangenheit im „schönsten Land der Welt“ begreiflich zu machen versuchen.

    Ich persönlich muss Ihnen hier gestehen, dass ich bei diesen verbohrten und eigensinnigen Betonköpfen längst aufgegeben habe, ihnen nachweisliche Fakten zu nennen.

    Diese Leute leben in ihrer eigenen kleinen Welt, was zwangsläufig dazu führte, dass sie seit Anbeginn ein eingeschworenes „Mini-4er-Team“ sind, dem sich kein weiterer Farang anschließen möchte.

    Es hat seine Gründe, warum sich in den letzten 2 Jahren nicht wenige neue Kommentartoren im ST-at zur Sache des Landes geäußert haben, aber schließlich schreien und lachend zugleich aus dem komischen Blog oder Forum geflohen sind.

    Von daher bleiben diese Leute ein „Mini-4er-Team“, das jedoch tatsächlich glaubt, die Mehrheit der hier lebenden Ausländer würde die gleiche politische wie auch ethische Meinung vertreten.

    Ganz ehrlich:
    Ich persönlich kenne keinen einzigen Ausländer, der aus einem ähnlich „kranken Holz“ geschnitzt wäre, wie nur einer dieser „Mini-4er-Team-Mitglieder“!

    Auf Dauer ist das ST.at für keinen intelligenten, integren und rechtschaffenen Menschen erträglich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Auf Dauer ist das ST.at für keinen intelligenten, integren und rechtschaffenen Menschen erträglich.

      keine Sorge – monatlich tw. bis 20.000 Aufrufe bei mehreren 1000 div. IPs. Läuft schon sehr gut. Das ist ja ein Blog, kein Forum.
      Ausserdem kenne ich in Foren zig Expats, die gleich denken – wie wir hier. Auch hört man nichts davon, das es eine Rückreise-Welle von Expats aus Thailand gibt, wo doch alles so unerträglich zu sein scheint. Ich denke, Sie irren sich gewaltig mit ihrer Einstellung, nur weil sie ev. mal
      über den Tisch gezogen wurden bzw. andersweitig grosses Pech hatten. Das ist aber sicherlich nicht repräsentativ für alle Expats.
      Ich kenne nun in Thailand um sehr viele Expats, tw. auch persönlich – da ja meine Frau Expats und Farangs berät. Kein einziger hatte ihre Meinung, als wir über Thailand usw. plauderten. Ich denke, sie stehen eher recht alleine da.

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Tja, da kann dem Chian Rai Fun wohl kaum jemand den Vorwurf machen, dass er sich mit seiner Beurteilung allzu sehr geirrt hätte. Schließlich liefert berndgrimm auch heute wieder ganz routinemäßig entsprechendes Beweismaterial dafür, dass er die ihm von Chian Rai Fun bescheinigten Qualifikationen tatsächlich besitzt und diese die fragwürdige Qualität seiner Beiträge in der Weise beeinflussen, dass sie von aufmerksamen Lesern als “für die Mülltonne geeignet” bewertet werden

    Rolf46: berndgrimm, das einzige was völlig substanzlos ist, ist deine Antwort auf den Text, den du zitiert hast.

    berndgrimm: Zunächst mal bin ich nicht der welcher die Thai Geschichte umschreibt
    um sie Thaksinmässig passend zu machen.

    Ich kenne Thailand seit 30 Jahren, bin politisch interessiert und habe
    sowohl die Vor-Thaksin Zeit als auch die wenigen Zwischen Thaksin Zeiten
    erlebt.

    Eine Nach-Thaksin Zeit gibt es noch garnicht.

    Ich habe Thaksin vor seinem Eintritt in die Politik
    einmal kennengelern und war begeistert von ihm!

    12 Jahre bis ca.2004 war ich begeistert von ihm
    und habe ihn für die beste Lösung für Thailand
    gehalten.

    Danach änderte er sich (nicht ich) !
    Seine Missetaten
    sind weitgehend bekannt und er hat gerade in den
    letzten 3 Jahren gezeigt wie Scheissegal ihm Thailand
    und besonders sein Wahlvieh ist solange er gut daran verdient.

    Ich hoffe sehr dass ihm endlich das Handwerk gelegt wird.
    Die Schäden die er in der Thai Gesellschaft angerichtet hat
    werden noch lange nachwirken.

    Kriminalität,Korruption,Fremdenhass, Skrupel und Morallosigkeit
    Dummheit und Faulheit Neid und Missgunst gab es in der Tat
    auch schon vor Thaksin in Thailand.

    Aber er hat sie während seiner Regime zur sozialen Norm gemacht!

    Dem habe ich absolut nichts hinzuzufügen.
    Ich lebe in Thailand im hier und jetzt.
    Ja, man kann aus der Geschichte viel lernen,
    aber nicht indem man sie umschreibt wie man sie gerade braucht!
    Wenn diese Thaksinjodler hier eigene Erfahrungen in Thailand
    machen würden brauchten sie nicht ständig Thaksins Propaganda
    nachzubeten um sich den Anschein von “Experten” zu geben.

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Hanseat: Zur Machtübernahme durch den Österreicher in 33 war ich noch kein Erdenbürger und du wohl auch noch nicht. Trotzdem weißt du genauest, das die Thai-Offiziere entzückt von dem FASCHISTOIDEN UND VERBRECHERISCHEM NAZI-DEUTSCHLAND waren.
    Ok, mit soviel Wissen kann ich natürlich nicht konkurrieren, bin ja nur ein Hua-Hin-Opa!

    Es gilt wohl für uns Alle dass wir mit der Geschichtsklitterung von Thaksinjodlern
    zur Begründung ihrer Idiotie nicht mithalten können.
    Realitätsferne der dritten Art ist notwendig um diese “Menschenrechtler”
    die von ihrer wahren Gesinnung ablenken müssen zu verstehen!

  11. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Du selbst weißt doch am besten, warum so etwas passieren kann. Hast dich als Doppeltposter kürzlich noch selbst groß und breit über deine eigenen Probleme beim Posten geäußert..

    Ja, aber ich brauchte dafür nicht noch eine vierte Post sondern habe einfach
    eine Post gelöscht und durch die Bemerkung “siehe oben” ersetzt.
    Im Gegensatz zu euch bin ich eben kein Propagandaschreiber der nur
    Platz vollmachen will!
    Gilt besonders für Schinkenstrassen Rolfi!

    • Avatar Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Ja, aber ich brauchte dafür nicht noch eine vierte Post sondern habe einfach
      eine Post gelöscht und durch die Bemerkung “siehe oben” ersetzt.

      Dann lass doch andere das Problem trotzdem einfach so lösen, wie sie es machen und benutze nicht jeden unwichtigen Mist als Vorwand, um deine Anmachen gegen dir nicht gefallende Personen irgendwie im Forum unterzubringen.

      Zur jeweiligen Sache , also beispielsweise zu dem, was Chiang Rai fun zu dem Verhältnis der damaligen Thai-Diktatur zu den Japanern und den deutschen Nazis völlig zutreffend geschrieben hat, hast du leider überhaupt nichts vorzubringen, sondern kommst nur ständig mit dem gleichen Dauer-Bla Bla, wonach alles Übel Thailands nur auf Thaksin zurückzuführen wäre. :mrgreen:

      Bei dem, was du an Prayuth und seiner Militärdiktatur “kritisieren” möchtest, handelt es sich leider vorzugsweise nur um deine Vorstellungen davon, wie der Diktator seine Macht noch perfekter festigen könnte, als er es jetzt schon mit den bekannten Unterdrückungsmaßnahmen und Gesetzesmanipulationen betreibt. Kannst es also vergessen, denn echte Kritiken sehen völlig anders aus und werden von der Militärjunta entsprechend “gewürdigt”, d.h. die Kritiker werden schnellstens kaltgestellt und aus dem Verkehr gezogen.

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  12. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: In meinem Dorf in Thailand gab es sogar einen, der nie mehr nach Hause fliegt. Man hatte ihn, als er abends auf dem Weg zu Bekannten war, mit denen er zusammen eine Fußballspiel im Fernsehen ansehen wollte, überfallen, beraubt und dabei totgeschlagen.
    Wegen dem Land selbst ist das auch nicht passiert, aber wegen der Zustände, die in dem Land herrschen; ..und die sind insgesamt gesehen, für Farangs doch wohl etwas “gewöhnungsbedürftiger” als in dem in den meisten Dingen doch noch erheblich besser zum Leben und Überleben (..auch ohne oder nur mit geringem Einkommen) geeigneten heimischen Sozialstaat.

    Sowas schreibt jemand der einmal im Jahr widerwillig in “sein” Dorf in Thailand
    fährt und dann seine Vergnügungssteuer bezahlen muss.
    Ansonsten vergnügt er sich lieber am ach so zivilisierten Ballermann!

    Im übrigen: Wer hat denn in 11 der letzten 14 Jahre für diese Verhältnisse
    in Thailand gesorgt weil all dieses ja die Binnenkonjunktur fördert
    und Geld in Thakkiland bringt (auch in das Dorf von Schinkenstrassen Rolfi)?
    Richtig! Der grosse Volksbefreier Thaksin Shinawatra.
    So schiesst man Eigentore!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • Avatar Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Sowas schreibt jemand der einmal im Jahr widerwillig in “sein” Dorf in Thailand
      fährt und dann seine Vergnügungssteuer bezahlen muss.
      Ansonsten vergnügt er sich lieber am ach so zivilisierten Ballermann!

      Man merkt deutlich , dass dir immer nur die gleichen von dir jeweils zusammenphantasierten und völlig sachthemenfremden Wiederholungen einfallen, wenn du gegen eine Person stänkern möchtest.
      Bringt aber nichts, sondern so etwas gibt nur Auskunft über dich selbst und deinen offensichtlich äußerst beklagenswerten “Zustand”.. 😉

  13. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    ….Übrigens gilt das auch für die Herren Grimm, STIN, und Ben! Darum seid Ihr auch nur 4 Leutchen!..

    LIESTER Peter,
    was das bedeuten soll???? – any way -> lieber 4 Leutchen, als ein total Irrer

    • Avatar egon weiss sagt:

      ben
      wenn du dich mit deinen nichts sagenden beitraegen, die einzig und alleine durch beleidigungen brillieren, als leuchte fuehlst, ueberschaetz du dich gewaltig

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun:
    HerrGrimm,

    interessant ist nur der folgende Satz:

    Alles, was Sie über TH bislang schrieben oder auch meinten oder glaubten, basiert nur auf reiner Sympathie-Beweihräucherung.

    Übrigens gilt das auch für die Herren Grimm, STIN, und Ben! Darum seid Ihr auch nur 4 Leutchen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    Na dann lies mal meine Beiträge hier und in http://www.nittaya.at
    da findest du sehr wenig Sympathie Beweihräucherung
    aber sehr viel Kritik aufgrund eigener Erfahrung!
    Ganz im Gegensatz zu deinen oder euren!

  15. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Grimm,

    interessant ist nur der folgende Satz:

    Alles, was Sie über TH bislang schrieben oder auch meinten oder glaubten, basiert nur auf reiner Sympathie-Beweihräucherung.

    Übrigens gilt das auch für die Herren Grimm, STIN, und Ben! Darum seid Ihr auch nur 4 Leutchen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      naja, jeder sieht Thailand wie er es hautnah erlebt. Ich kann doch nicht schreiben, Thailand ist saugefährlich, wenn ich in 30 Jahren nicht einmal
      ein Probleme hatte, in Berlin (Einbruch), Italien, Frankreich (Diebstahl) jedoch schon.

      Sehen sie es einfach so – das halt jeder eine eigene Erfahrung mit Thailand hat. Ich halt bisher in den letzten 30 Jahren nur sehr gute und da sind wir sicher nicht nur 4, sondern ich kenne nicht einen Expat hier in Chiang Mai – der hier nicht voll zufrieden seine Rente o. dgl. geniesst. Hab auch nicht keinen einzigen Expat in ganz Thailand getroffen, der nachhause flog, weil es ihm hier nicht mehr gefiel. Wenn einer nachhause flog, dann deshalb – weil ihm die Rente von 750 EUR nicht mehr reichte. Aber kein einziger wegen dem Land selbst.

      Somit sind eigentlich sie in der Minderheit. Was hält sie noch hier?

      • Avatar Rolf46 sagt:

        STIN: Wenn einer nachhause flog, dann deshalb – weil ihm die Rente von 750 EUR nicht mehr reichte. Aber kein einziger wegen dem Land selbst.

        In meinem Dorf in Thailand gab es sogar einen, der nie mehr nach Hause fliegt. Man hatte ihn, als er abends auf dem Weg zu Bekannten war, mit denen er zusammen eine Fußballspiel im Fernsehen ansehen wollte, überfallen, beraubt und dabei totgeschlagen.
        Wegen dem Land selbst ist das auch nicht passiert, aber wegen der Zustände, die in dem Land herrschen; ..und die sind insgesamt gesehen, für Farangs doch wohl etwas “gewöhnungsbedürftiger” als in dem in den meisten Dingen doch noch erheblich besser zum Leben und Überleben (..auch ohne oder nur mit geringem Einkommen) geeigneten heimischen Sozialstaat.

  16. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Seien Sie bitte so nett und verschonen mich mit solchen Informationen! Das können Sie Touristen erzählen, aber weder mir, noch dem Rolf oder dem Egon. Das artet nur in Peinlichkeit für Sie aus.

    Aber wenigstens aberwitzig ist Chiang Rai Naz!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  17. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Ich lebe und arbeite in TH ununterbrochen seit nahezu 20 Jahren und habe mich beruflich notwendigerweise sehr mit der Geschichte, der Kultur und der Mentalität des Landes beschäftigt.

    Wenn das der Fall ist dann sag uns doch mal was dein Geschäftchen hier ist.
    Und warum du keine eigenen Erfahrungen hier einbringst sondern immer
    nur Geschichten anderer kolportierst?
    Und natürlich weshalb du dich hier als Thaksinjodler verdingst?

    Chiang Rai Fun: Sie hingegen sind ein Hua Hin Opa, der von Thailand nur Touristen-Ahnung hat, aber kein fundamentales Hintergrundwissen besitzt, der gerade mal 2-3 Jahre in einer Seniorenresidenz lebt, seine Altersruhe genießt, aber nicht weiß, was tatsächlich außerhalb ihrer Residenz geschieht.

    Alles, was Sie über TH bislang schrieben oder auch meinten oder glaubten, basiert nur auf reiner Sympathie-Beweihräucherung.

    Übrigens gilt das auch für die Herren Grimm, STIN, und Ben! Darum seid Ihr auch nur 4 Leutchen!

    Dies ist nun wirklich billigste Polemik um von der eigenen Situation abzulenken.
    Gegenfrage: Wenn wir sowas sind, was seid ihr Thaksinjodler denn dann?

    Chiang Rai Fun: Ihre Sympathie-Beweihräucherung,…das ist wie mit den uneinsichtigen Eltern des 18 jährigen Hans M., der doch zu Hause immer sooo lieb war, der keiner Fliege Leid antun konnte, aber der nun wegen 8-facher schwerer Körperverletzung für die nächsten Jahre im Gefängnis sitzt …und die Eltern glauben es immer noch nicht!

    Heiligsbächle! Vielleicht könnte dir ein Psychologe ja noch helfen!
    Übrigens auch dabei warum du deine Beiträge dreimal postest.
    Glaubwürdiger werden sie dadurch auch nicht!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • Avatar Rolf46 sagt:

      berndgrimm: Übrigens auch dabei warum du deine Beiträge dreimal postest.
      Glaubwürdiger werden sie dadurch auch nicht!

      Berngrimm, warum bist du so vergesslich, wenn es ums substanzlose Bemäkeln dir nicht gefallender Beitragsschreiber geht. Du selbst weißt doch am besten, warum so etwas passieren kann. Hast dich als Doppeltposter kürzlich noch selbst groß und breit über deine eigenen Probleme beim Posten geäußert.. :mrgreen:

  18. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Sorry, ich hab” Probleme mit dem Internet, von daher doppelt gesendet und nun geloescht!

    Peter

  19. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Hanseat: Moin Chiang Rai Fun,
    wenn du einmal in die Geschichtsbücher schauen würdest, könntest du lesen, dass seit Rama V Chulalongkorn besonders Marineoffiziere der Thais im damaligen Kaiserreich des Deutschen Reiches ausgebildet wurden.

    __________________________________.
    Herr Hanseat,

    Ich habe geschrieben:

    Nazi-Deutschland wurde bereits wenige Jahre nach der Machtergreifung in regelmäßigen Abständen von militärischen TH-Delegierten besucht und sind bei den Paraden geradezu in Euphorie, Beglückung und Allmachtsgefühlen gefallen.

    Dass Rama V Chulalongkorn bereits Jahrzehnte zuvor Deutschland besuchte und ebenfalls in Bewunderung verfiel, ist mir seit 20 Jahren bekannt. Er hat sogar die erste Eisenbahn aus Deutschland nach Siam gebracht und ebenso das Postwesen!

    Ich bezog mich ausdrücklich auf die MILITÄRISCHE DELEGATION MIT DEN FASCHISTOIDEN UND VERBRECHERISCHEM NAZI-DEUTSCHLAND!!!

    Seien Sie bitte so nett und verschonen mich mit solchen Informationen! Das können Sie Touristen erzählen, aber weder mir, noch dem Rolf oder dem Egon. Das artet nur in Peinlichkeit für Sie aus.

    Ich lebe und arbeite in TH ununterbrochen seit nahezu 20 Jahren und habe mich beruflich notwendigerweise sehr mit der Geschichte, der Kultur und der Mentalität des Landes beschäftigt.

    Mit Verlaub:

    Sie hingegen sind ein Hua Hin Opa, der von Thailand nur Touristen-Ahnung hat, aber kein fundamentales Hintergrundwissen besitzt, der gerade mal 2-3 Jahre in einer Seniorenresidenz lebt, seine Altersruhe genießt, aber nicht weiß, was tatsächlich außerhalb ihrer Residenz geschieht.

    Alles, was Sie über TH bislang schrieben oder auch meinten oder glaubten, basiert nur auf reiner Sympathie-Beweihräucherung.

    Übrigens gilt das auch für die Herren Grimm, STIN, und Ben! Darum seid Ihr auch nur 4 Leutchen!

    Ihre Sympathie-Beweihräucherung,…das ist wie mit den uneinsichtigen Eltern des 18 jährigen Hans M., der doch zu Hause immer sooo lieb war, der keiner Fliege Leid antun konnte, aber der nun wegen 8-facher schwerer Körperverletzung für die nächsten Jahre im Gefängnis sitzt …und die Eltern glauben es immer noch nicht!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • Avatar Hanseat sagt:

      „Mit Verlaub:
      Sie hingegen sind ein Hua Hin Opa, der von Thailand nur Touristen-Ahnung hat, aber kein fundamentales Hintergrundwissen besitzt, der gerade mal 2-3 Jahre in einer Seniorenresidenz lebt, seine Altersruhe genießt, aber nicht weiß, was tatsächlich außerhalb ihrer Residenz geschieht.“

      Moin Chiang Rai Fun,
      das ich den Titel Opa tragen darf, will ich gar nicht abstreiten. Nur, lieber Freund, ich kenne Thailand aus den 70iger Jahren schon und bin die letzten 13 Jahre nicht als Tourist hier in Cha-Am, nicht in Hua Hin. Nach Beendigung meines aktiven Berufsleben bin ich mit meiner Thaifrau (sind so rund 40 Jahre verheiratet) nach unseren immer wiederkehrenden Urlaubsort Cha-Am verzogen.
      Du gehst davon aus, das Senioren, die schon ein halbes Leben eine innige Beziehung zu Thailand haben, nicht wissen, was außerhalb ihrer vier Wände passiert?
      Träume weiter, nebenbei, auch du wirst eines Tages kopfwackelnd ein Senior sein.

      „Ich bezog mich ausdrücklich auf die MILITÄRISCHE DELEGATION MIT DEN FASCHISTOIDEN UND VERBRECHERISCHEM NAZI-DEUTSCHLAND!!!“

      Mit Verlaub, lieber Freund,
      du stellst doch hier in den Raum, dass extra, nachdem die Nazis „demokratisch“ in Berlin an die Macht kamen, erstmals Militärdelegationen der Thais nach Berlin reisten, um sich an dem Nazismus zu ergötzen?
      Thailand hatte und hat auch heute noch im Tausch Militärattaches des Heeres, der Luftwaffe und der Marine in Berlin.
      Diese Offiziere sind immer vor Ort und bei besonderen Anlässen präsent. Ob diese Leutchen nun von dem Nazionalismus der Hitlers so begeistert waren, wie du hier uns mitteilst, kann ich nicht nachvollziehen. Zur Machtübernahme durch den Österreicher in 33 war ich noch kein Erdenbürger und du wohl auch noch nicht. Trotzdem weißt du genauest, das die Thai-Offiziere entzückt von dem FASCHISTOIDEN UND VERBRECHERISCHEM NAZI-DEUTSCHLAND waren.
      Ok, mit soviel Wissen kann ich natürlich nicht konkurrieren, bin ja nur ein Hua-Hin-Opa!

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    STIN: nein, ich zumindest schreibe die Thai-Geschichten so, wie sie die Thais selbst sehen.

    Bist du Sprecher vom thailaendischen Statistischem Amt? Oder fakest du diese tollen Meinungsumfragen? Woher genau weisst DU, was die Thais wollen?
    Dann kannst du uns bestimmt sagen, wer genau “deine Thais” sind!?
    Die 18 Mio Kinder?
    Die 6-8 Mio arbeitslosen Jugendlichen?
    Die 4-5 Mio alleinerziehenden Muetter?
    Die ca. 2 Mio MiaNois?
    Die 3-4 Mio Menschen, die den Bergvoelkern zugeordnet werden?
    Die 5-6 Mio moslemischen Mitbuerger?
    Die 8-10 Mio mittellosen Rentener/Rentnerinnen?
    Die schaetzungweise 3 Mio Neubuerger aus Laos, Burma, Kambodscha?
    Die “verschwundenen” 2,5 Mio Staatenlose?
    ….
    (Zwischensumme >55 Mio)
    Um “demokratisch” von “den Thais” reden zu koennen, brauchte es eine Mehrheit aller Buerger, also etwa 35 Mio!

    STIN: Das dies niemals funktionieren wird, sieht man schon daran, das sogar Länder wie Frankreich, England und langsam auch Deutschland, sich von Demokratie immer weiter entfernen. Sei es das Reiseverbot, das auf Verdacht hin schon ausgesprochen werden kann, sei es die Missachtung des Grundrechts bei der Ehe uvm.

    Und was genau haette “Reiseverbot” oder “Missachtung des Grundrechts bei der Ehe” (was soll das ueberhaupt sein?) mit Demokratie zu tun?

  21. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Wie viele Farangs haben Sie eigentlich schon bei der Immigration oder der Polizei unter erlogenen Begründungen denunziert, wenn Ihnen die Meinung dieser Ausländer nicht passte?

    Jede Menge!
    Deshalb liebt mich die Immigration doch sosehr!

    Übrigens Thaksinhass und Liebe zur Immigration
    passen garnicht zusammen weil beide zusammengehören!

    Also ist das Denunzieren bei denen eher ein Job für
    euch Neo Nazis, was ja auch eure Vorgänger schon reichlich
    getan haben!

    Chiang Rai Fun: Lesen Sie eindringlich die Kommentare von Herrn Rolf, nehmen Sie sich ein Beispiel an diesem Herrn, eifern Sie ihm nach(!), damit Sie etwas schlauer, gebildeter und integer werden und vielleicht irgendwann einen ebenso intelligenten, aufrichtigen und starken Charakter aufweisen können, wie ihn Herr Rolf bereits besitzt!

    Sobald ich meinen Thailandfrust im Sangria Eimer ertränken muss
    und die Realität durch Märchen ersetzen muss werde ich natürlich
    Schinkenstrassen Rolfi sofort nacheifern.

    Aber bis dahin denke ich lieber noch selber.

    Chiang Rai Fun: Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist Ihnen Ihr bestialischer, geradezu faschistoider Thaksin-Hass zu Kopf gestiegen bzw. ihre Neurose, alles der Familie Thaksin anzulasten, was im „schonen Land“ bereits vor 50 Jahren geschehen ist und heute noch geschieht.

    Zunächst mal bin ich nicht der welcher die Thai Geschichte umschreibt
    um sie Thaksinmässig passend zu machen.

    Ich kenne Thailand seit 30 Jahren, bin politisch interessiert und habe
    sowohl die Vor-Thaksin Zeit als auch die wenigen Zwischen Thaksin Zeiten
    erlebt.

    Eine Nach-Thaksin Zeit gibt es noch garnicht.

    Ich habe Thaksin vor seinem Eintritt in die Politik
    einmal kennengelern und war begeistert von ihm!

    12 Jahre bis ca.2004 war ich begeistert von ihm
    und habe ihn für die beste Lösung für Thailand
    gehalten.

    Danach änderte er sich (nicht ich) !
    Seine Missetaten
    sind weitgehend bekannt und er hat gerade in den
    letzten 3 Jahren gezeigt wie Scheissegal ihm Thailand
    und besonders sein Wahlvieh ist solange er gut daran verdient.

    Ich hoffe sehr dass ihm endlich das Handwerk gelegt wird.
    Die Schäden die er in der Thai Gesellschaft angerichtet hat
    werden noch lange nachwirken.

    Kriminalität,Korruption,Fremdenhass, Skrupel und Morallosigkeit
    Dummheit und Faulheit Neid und Missgunst gab es in der Tat
    auch schon vor Thaksin in Thailand.

    Aber er hat sie während seiner Regime zur sozialen Norm gemacht!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

    • Avatar Rolf46 sagt:

      Chian Rai Fun schreibt an Berndgrimm u.a. :

      Chiang Rai Fun: Was Sie alltäglich an verwirrten, hasserfüllten und dummen Zeug schreiben, ist grundsätzlich nur für die Mülltonne geeignet und Ihre Intelligenz und insbesondere Ihr Charakter ist mehr als fragwürdig.

      Tja, da kann dem Chian Rai Fun wohl kaum jemand den Vorwurf machen, dass er sich mit seiner Beurteilung allzu sehr geirrt hätte. Schließlich liefert berndgrimm auch heute wieder ganz routinemäßig entsprechendes Beweismaterial dafür, dass er die ihm von Chian Rai Fun bescheinigten Qualifikationen tatsächlich besitzt und diese die fragwürdige Qualität seiner Beiträge in der Weise beeinflussen, dass sie von aufmerksamen Lesern als “für die Mülltonne geeignet” bewertet werden:

      berndgrimm: Sobald ich meinen Thailandfrust im Sangria Eimer ertränken muss
      und die Realität durch Märchen ersetzen muss werde ich natürlich
      Schinkenstrassen Rolfi sofort nacheifern.

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  22. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    berndgrimm,

    Sehr geehrter Herr Grimm,

    verzeihen Sie bitte meine Direktheit, aber ich muss Ihnen sagen, dass Sie sehr krank im Kopf sind.

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist Ihnen Ihr bestialischer, geradezu faschistoider Thaksin-Hass zu Kopf gestiegen bzw. ihre Neurose, alles der Familie Thaksin anzulasten, was im „schonen Land“ bereits vor 50 Jahren geschehen ist und heute noch geschieht.

    Ich gebe Ihnen mal einen guten Rat:

    Lesen Sie eindringlich die Kommentare von Herrn Rolf, nehmen Sie sich ein Beispiel an diesem Herrn, eifern Sie ihm nach(!), damit Sie etwas schlauer, gebildeter und integer werden und vielleicht irgendwann einen ebenso intelligenten, aufrichtigen und starken Charakter aufweisen können, wie ihn Herr Rolf bereits besitzt!

    Was Sie alltäglich an verwirrten, hasserfüllten und dummen Zeug schreiben, ist grundsätzlich nur für die Mülltonne geeignet und Ihre Intelligenz und insbesondere Ihr Charakter ist mehr als fragwürdig.

    Ich wünsche Ihnen noch einen weiteren hasserfüllten Tag voller Rache und Mordgedanken gegen den bösen Thaksin und seiner Familie.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter
    PS: Wie viele Farangs haben Sie eigentlich schon bei der Immigration oder der Polizei unter erlogenen Begründungen denunziert, wenn Ihnen die Meinung dieser Ausländer nicht passte?

  23. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Du wirst dich über die verblüffenden Übereinstimmungen mit den Aktivitäten des aktuellen Diktators Prayuth informieren können.
    Der einzige Unterschied ist der, dass Prayuths Zusammenarbeit mit den Amis nicht so perfekt wie in der Thanom Kittikachon -Diktatur funktioniert.
    Aber sonst… alles schon mal dagewesen, möchte man sagen, wenn man Prayuths Methoden der versuchten Machtabsicherung betrachtet.

    Ach du Schei…!
    Jetzt hat Schinkenstrassen Rolfi eines der 12 Bücher Teufels in die Hand bekommen!
    Hiiiiilfe!!!
    Da wünscht man sich doch wirklich die Alt Demagogen
    Walter Roth und Mark Teufel zurück
    statt dieser substanzlosen Nachschreiber!

    • Avatar Rolf46 sagt:

      berndgrimm, das einzige was völlig substanzlos ist, ist deine Antwort auf den Text, den du zitiert hast.

      Um das, was ich geschrieben habe auf seine Richtigkeit zu überprüfen, brauchtest du lediglich den dazu angegebenen Link zu Wikipedia anklicken..

      http://de.wikipedia.org/wiki/Thanom_Kittikachorn

      ..und schon müssten dir bei einem Vergleich mit deinem aktuellen Diktator Prayuth und dessen nahezu identischer “Arbeitsweise” deine Scheuklappen abfallen .
      Du brauchtest dann auch nicht mehr so viel sinnfreies blödes Zeug als ablenkendes Geschwafel schreiben, was sowieso nur zu deiner eigenen Disqualifikation beiträgt.

  24. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun,

    Was dieser Mann hier so Alles mitmacht!

    Da kommt er als Neo Nazi extra aus Deitschland(?) um bei den hiesigen
    Bimbos von deren Liebe zu Hitler und den Nazis zu leben,

    kauft sich für sein teures Geld extra eine Eingeborene für sein
    Blaudachhaus und die verlässt ihn für einen Türken und
    lässt ihn hier mit seinem Thronfolger allein sitzen!

    Der absolute Gau für einen Edelgermanen wie Chiang Rai Naz!

    Da gibt es nur eine Lösung:

    Heim ins Reich!
    Am besten erstmal einen Spendenaufruf a la Nick Notsitz!
    Und wenn der nicht genug einspielt…..
    …der Hilfsverein zahlt bestimmt den Heimflug für so einen wertvollen
    Edelgermanen im Busch!

  25. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr Rolf,

    Sie haben geschrieben:

    Rolf46: Phibun war in Wirklichkeit schon von Anfang an auf Seiten der Japaner, weil er mit den Hilfe die Kolonialmächte England und Frankreich “zurückdrängen” und dann für Thailand neue Gebiete in Besitz nehmen wollte.
    Trotz zuvor schon stattgefundener starker Aufrüstung hätte Thailand das allein nämlich nicht so leicht schaffen können, wie mit Japan zusammen.

    ___________________________________.
    Herr Rolf,

    was sollten wir nur in diesem komischen Blog oder Forum ohne Ihren intelligenten Wahrheitseifer tun? Denn die Herren Grimm, STIN, Hanseat und Ben schreiben „ihre schöne Thai-Geschichte“ halt so, wie es ihnen am besten gefällt.

    Sozusagen Sympathie in Reingehalt,…. hat aber mit der tatsächlichen Vergangenheit und Gegenwart von TH nahezu nixxx zu tun.

    Bitte erlauben Sie mir, dass ich noch auf ein wichtiges Detail hinweise:

    Es waren nicht nur die Japaner, an die sich das Militär und der Adel von TH angebiedert haben, sondern in erster Linie an das Dritte Reich von Nazi-Deutschland!

    Denn TH war gerade zu begeistert, eher besessen von der deutschen Militärführung, der strikten soldatischen Loyalität, des Mutes und der Tapferkeit, aber auch von der weltweit besten Technologie, der Wissenschaft in allen Bereichen und der extremen Genauigkeit und Ordnung in allen Dingen.

    Nazi-Deutschland wurde bereits wenige Jahre nach der Machtergreifung in regelmäßigen Abständen von militärischen TH-Delegierten besucht und sind bei den militärischen Nazi-Paraden geradezu in Euphorie, Beglückung und Allmachtsgefühlen gefallen.

    Sie waren sogar derart begeistert, dass sie sich mit Nazi-Deutschland verbündeten, … und im Jahre 1939 nannte sich Siam in Thailand um. Hätte zu jener Zeit Deutschland „Deutschtmacht“ geheißen, würde heute Thailand „Thaimacht“ heißen!!!

    Noch heute sieht man in TH dieses Deutschtum in der „strammen“ Schule, der Einheitskleidung, der Behördenführung und insbesondere der zur Schau gestellten „Generals-Uniform“ von kleinen Beamten, Lehrern oder gar Sicherheitskräften der Security-Unternehmen.

    Aber es geht weiter:

    Nachdem Nazi-Deutschland ein Land nach dem anderen überrollt hatte, glühten die TH-Führer vor Anbetung, Respekt und Freundschaftsbekundungen.

    Als allerdings die Alliierten in den Krieg eingriffen und es absehbar war, dass Nazi-Deutschland den Krieg nicht mehr gewinnen kann, bekamen die TH-Führer Ohrensausen, da sie genau wussten, dass sie für ihre Verbündung mit den Nazis von den Alliierten nach Kriegsende zur Rechenschaft gezogen werden.

    Und nun kommt charakterlich genau das, was Sie bereits angedeutet hatten:

    Die TH-Führer schickten in geheimer Mission einen hohen Repräsentanten, der auch militärische Dokumente bei sich trug, zu den Engländern und dieser bekundete dort, dass TH nur „rein zufällig“ in das Nazi-Bündnis geraten sei, dass es ihnen unheimlich leid tut und das TH die Alliierten ganz doll lieb hat und gerne Freunde von ihnen werden möchte!

    TH ist somit den Nazis in den Rücken gefallen, um sich auf die Seite des DERZEIT Stärkeren zu schlagen! Das ist mehr als typisch für ihren Charakter und man kann auch diese Wesenszüge noch heute in Reingehalt bei Ihnen erkennen.

    Nur ein charakterliches Beispiel von Unzähligen:

    Der Residenzler Opi Benno Schulze zahlt seiner „TH-Freundin nur“ 25.000 Baht im Monat, aber der türkische Residenzler Mustafa Ününü würde sofort 35.000 Baht zahlen, wenn sie Opa Schulze verlässt und in sein prächtiges Haus einzieht. Noch bevor die Sonne untergegangen ist, eilt sie mit schnellen Schritten zu Mustafa Ününü. Das ist Standart und sicher 100.000-fach in TH geschehen.

    Ich habe es schon selber bei meinen Kunden x Mal miterlebt und selbst bei den „mitgebrachten“ TH-Damen in Europa, die urplötzlich eine unglaubliche Sympathie nach einem wirtschaftlich erfolgreichen Bekannten ihres einstigen „Mitbringers und Gönners“ empfindet und sich dann ganz schnell verdünnisiert und bei seinem Bekannten einzieht.

    Ich kenne sogar persönliche Fälle, bei denen die TH-Mutter selbst das gemeinsame Kind bei dem Farang-Vater hat liegen lassen, um ein neues Leben mit dem wohlhabenden „Georg Großkotz“ aufzubauen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      was sollten wir nur in diesem komischen Blog oder Forum ohne Ihren intelligenten Wahrheitseifer tun? Denn die Herren Grimm, STIN, Hanseat und Ben schreiben „ihre schöne Thai-Geschichte“ halt so, wie es ihnen am besten gefällt.

      nein, ich zumindest schreibe die Thai-Geschichten so, wie sie die Thais selbst sehen. Ich halte nicht viel von Schreibern, die in Singapur oder sonst wo sitzen und der Welt Thailand erklären wollen. Die Thais entscheiden letztendlich, was sie wollen – nicht der Farang, der meist eh keine Ahnung über Thai-Kultur hat und einfach deutsche Demokratie in TH einführen möchte. Das dies niemals funktionieren wird, sieht man schon daran, das sogar Länder wie Frankreich, England und langsam auch Deutschland, sich von Demokratie immer weiter entfernen. Sei es das Reiseverbot, das auf Verdacht hin schon ausgesprochen werden kann, sei es die Missachtung des Grundrechts bei der Ehe uvm.

    • Avatar Hanseat sagt:

      Denn die Herren Grimm, STIN, Hanseat und Ben schreiben „ihre schöne Thai-Geschichte“ halt so, wie es ihnen am besten gefällt.

      Moin Chiang Rai Fun,
      ich nehme doch an, dass du der deutschen Schrift mächtig bist? Wenn ja, könntest du in den von mir geschriebenen Zeilen gelesen haben, dass ich niemals den momentan auf dem Schild stehenden General als demokratisch Bestallten genannt habe, er regiert als Diktator in Ermangelung eines frei gewählten Parlamentes. Also, lieber Rotgardist, schreibe dann bitte nicht so einen Humbug über mich (siehe oben).
      Für dich ist es einfach klar, dass eine sehr demokratisch regierende Ministerpräsidentin plötzlich aus heiterem Himmel von einer bösen Militärclique in den Vorruhestand verbannt wurde. An dir ist auch vorbei gegangen, dass sich eben gerade oppositionelle Gegner dieser Ex-Regierung sich auf ihr verbrieftes Recht, sich in der Öffentlichkeit politisch Gehör zu verschaffen, von der Staatsmacht, hier besonders zu erwähnen sei die damals inaktive Polizei zu benennen, nicht gegen Killergruppen geschützt wurden. Nächtliche Überfälle der berüchtigten MiB auf die im Lumpini-Park nächtigen Wanderfreunde des Oppositionsführers Suthep mittels Bomben, Raketen und Handfeuerwaffen waren eben für diese Killergruppen problemlos, derweil die Polizei die Hand über sie hielt. Erst als nach Anmahnung der Marineführung trotzdem die Polizei keinen Handelsbedarf sah, griffen die Jungs der Marine schützend ein. Nun schreibst du, ich hätte die Geschichte so geschrieben, wie ich sie sehen möchte, also nicht, wie sie real abgelaufen sei?
      Könnte es nicht sein, dass du da auf einem oder allen Augen etwas blind bist?
      Deinen hier beschriebenen Hass auf anders Denkende im Blog ist beispiellos.
      Die Ex wurde nach thailändischen Spielregeln demokratisch ins Amt gewählt worden. Dort regierte sie nach thailändischer Demokratie so, wie sie es von Dubai befohlen wurde. Schon vergessen, wer kritisch etwas über die YL-Regierung äußerte wurde durch ihren Wadenbeißer Chalerm gerichtlich belangt mittels hohe Bußgelder oder angedrohte Gefängnisstrafen? Künstler, die es wagten beim Suthep auf der Bühne ihre politische Einstellung gegen die YL-Regierung darzutun wurden von Thaksins Sohn vom gesamten Markt der Auftritte und Werbeeinnahmen abgekoppelt. Das würde ich, nicht du, als Berufsverbote hinstellen und die haben doch, so sieht es ein, wie du vermerkst, verblendeter Hanseat, nun wirklich nichts mit Demokratie und Meinungsfreiheit zutun. Somit ist es doch klar, dass du die damaligen Kritiken gegen die YL-Regierung auch als Gotteslästerung einstuftest, was halt demokratisch mit Berufsverbote geahndet werden musste, zwangsläufig!
      Bedenke, nicht alle hier schreibenden sind nur unkritische Farangs, gibt es auch jene, die selber denken können.

    • Avatar Hanseat sagt:

      Nazi-Deutschland wurde bereits wenige Jahre nach der Machtergreifung in regelmäßigen Abständen von militärischen TH-Delegierten besucht und sind bei den militärischen Nazi-Paraden geradezu in Euphorie, Beglückung und Allmachtsgefühlen gefallen.

      Moin Chiang Rai Fun,
      wenn du einmal in die Geschichtsbücher schauen würdest, könntest du lesen, dass seit Rama V Chulalongkorn besonders Marineoffiziere der Thais im damaligen Kaiserreich des Deutschen Reiches ausgebildet wurden. Darunter auch aus dem Adel stammende. Also, die militärische Partnerschaft wurde nicht, wie du uns hier weismachen möchtest, unter dem III. Reich begründet.
      Nebenbei, die Deutschen hatten nie eine Kolonialisierung Siams im Auge gehabt, was man von den demokratischen Staaten wie UK und Frankreich ja so nicht sagen kann. Nach deiner unmaßgeblichen Meinung, hätte ein Siam seine persönlichen Feinde, UK und Frankreich hofieren sollen, um gegen eine in Deutschland vollzogene Änderung der Regierungsform (Nazi-Diktatur) zu protestieren? Für die Regierung Siams waren das innerpolitische Angelegenheiten, in die man sich nicht einzumischen hatte.
      Nebenbei, die späteren Kriegsgegner waren doch auch nach 33 in Berlin geblieben, oder nicht? „..und sind bei den militärischen Nazi-Paraden geradezu in Euphorie, Beglückung und Allmachtsgefühlen gefallen, wie du ja so stolz uns mitteilst!
      Als die UDSSR und das III. Reich 39 gemeinsam Polen überfielen, wurde das Deutsche Reich zum Kriegsgegner der Alliierten, die UDSSR nicht.

  26. Avatar Rolf46 sagt:

    “Thailand ist mit seiner lebhaften Zivilgesellschaft zu liberal und offen, um mit Russland unter eine Decke zu kriechen”, sagte Thitinan Pongsudhirak von der Chulalongkorn-Universität in Bangkok. “Sich autoritären Ländern anzubiedern, könnte Thailand teuer zu stehen kommen.”

    Thailand war doch schon immer Meister im Anbiedern und “die Seiten wechseln”..
    Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte..sh. die entsprechenden Vorgänge zur Zeit des II.WK und auch zu den Zeiten, als sich die Kolonialmächte England und Frankreich um die auszubeutenden Gebiete in Südostasien Konkurrenz machten. Thailand ging immer blitzschnell mit denjenigen “ins Bett”, von denen es meinte, am besten profitieren zu können. Die einen nennen das geschicktes Taktieren und die anderen hurenhaftes Verhalten.. 😉

      Rolf46(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      du nennst das anbiedern, die Welt nennt es “ein kluges agieren der thail. Könige” – hätten die das nicht gemacht, wäre Thailand heute wohl etwas kleiner und wir würden hier vermutlich in Burma leben.

      Thailand ging immer blitzschnell mit denjenigen “ins Bett”, von denen es meinte, am besten profitieren zu können

      das haben wohl alle gemacht, um sein Land zu retten – auch Österreich. Thailand hätte einen Krieg gegen die Engländer/Franzosen auf jeden Fall verloren und viel thail. Gebiet ebenso.

      Die einen nennen das geschicktes Taktieren und die anderen hurenhaftes Verhalten..

      Hurenhaftes Verhalten wäre es dann gewesen, wenn es keine Notwendigkeit für dieses nachgeben gegeben hätte und es rein aus finanziellen Gründen
      dazu gekommen wäre. So haben die Könige schon klug gehandelt und die Thais sind heute noch dankbar dafür. Ich persönlich hätte mir schon gewünscht, das Thailand als Kolonie eine grössere Ausländer-Akzeptanz erworben hätte. Wir würden uns heute ev. mit Visas leichter tun. 🙂

      • Avatar Rolf46 sagt:

        STIN: ..die Welt nennt es “ein kluges agieren der thail. Könige”

        ..die Welt ? 😉 Verbündete Thailands werden sie stets als “unzuverlässige Pappenheimer” betrachten (müssen), die ihre Gunst immer demjenigen schenken, der am meisten bezahlt. (Militärhilfe etc. ) Natürlich immer nur so lange, bis er überboten wird.. Das merken die Amis jetzt auch , nachdem sie ihre Spendierhosen nach Prayuths Machtergreifung erst einmal weggehängt haben. Das macht es China und Russland leichter, auch mit relativ geringem Aufwand als neue “Freier” zum Zuge zu kommen.

        • Avatar Hanseat sagt:

          Verbündete Thailands werden sie stets als “unzuverlässige Pappenheimer” betrachten (müssen), die ihre Gunst immer demjenigen schenken, der am meisten bezahlt.

          Moin Rolf,
          wenn dem dann so sein sollte, wie du meinst, fragt man sich, was denn die Japaner im Gegensatz zu den Alliierten am meisten bezahlten?
          Die japanische Besatzungszeit war doch für die thailändische Bevölkerung kein Zuckerschlecken gewesen, wenn ich richtig informiert bin?
          „Friss Vogel oder stirb“, das war doch die einzige Möglichkeit gewesen, die der damalige Monarch hatte. Japan hat nichts bezahlt, sie haben sich bereichert.
          Hatte Thailand denn überhaupt eigene Verbündete damals gehabt?
          Thailand ist doch heute nicht gegen die USA oder EU als unzuverlässiger Pappenheimer aufgetreten. Thailand lässt sich als souveräner Staat eben von den beiden genannten nicht durch Liebesentzug erpressen. Als eben diese USA Vietnam entlaubten, stand dein “unzuverlässige Pappenheimer” eben dieser USA bei, obwohl in der ganzen Welt fast täglich Friedensmärsche gegen den Vietnamkrieg durchgeführt wurden.

          • Avatar Rolf46 sagt:

            Hanseat: Moin Rolf,
            wenn dem dann so sein sollte, wie du meinst, fragt man sich, was denn die Japaner im Gegensatz zu den Alliierten am meisten bezahlten?

            Moin Hanseat,

            ..den Begriff “bezahlt” solltest du schon etwas weitläufiger sehen. Als Belohnung für die den verbündeten Japanern geleisteten Dienste und Gefälligkeiten bekam Thailand nämlich Gebiete des von Japan eroberten Malaya und Birmas zugeschlagen, welche die Japaner zuvor erobert hatten.
            Es wird in der im Moment aktuellen Geschichtsschreibung aber so berichtet, als wenn Thailand Opfer der japanischen Invasion geworden wären, weil die Japsen 1941 angeblich oder auch tatsächlich bereits 12 Tage schneller in Thailand ein – und durchmarschiert waren, als die thailändische Militärjunta unter Feldmarschall Phibunsongkhram das von den Japanern “auf der Durchreise” gemachte Bündnisangebot begeistert annehmen konnten.. 😉

            Phibun war in Wirklichkeit schon von Anfang an auf Seiten der Japaner, weil er mit den Hilfe die Kolonialmächte England und Frankreich “zurückdrängen” und dann für Thailand neue Gebiete in Besitz nehmen wollte.
            Trotz zuvor schon stattgefundener starker Aufrüstung hätte Thailand das allein nämlich nicht so leicht schaffen können, wie mit Japan zusammen.

            Interessant auch, wie es mit dem Japan-Kollaborateur Phibun weiterging. Er strebte einen mächtigen „Pan-Thai-Staat“ an und forderte Gebietsabtretungen vom britischen und französischen Kolonialreich. Dazu kam ihm das mit den Japanern geschlossene Bündnis sehr gelegen. Er stand also “fest” 😉 an der Seite Japans im Zweiten Weltkrieg..

            Pech für ihn und Thailand, dass die Sache dann in die Hose ging. 1944 musste Phibun deshalb zurücktreten und der von Japan erhaltene Hurenlohn die eroberten Provinzen mussten wieder zurückgegeben werden.

            Als Ersatz für die kaputten Japaner stand aber gleich schon der nächste Freier Anwärter für ein Bündnis , d.h. die Siegermacht USA auf der Matte und als sich Diktator Phibun mit Unterstützung der USA 1947 erneut an die Macht geputscht hatte und sich anschließend (genau so wie Prayuth ) zum Ministerpräsidenten des Landes selbstbeförderte, ging er sofort ein enges Bündnis mit den USA ein.

            Die konnten dann Thailand später als Stützpunkt für ihre verbrecherischen Kriege in Korea und Vietnam benutzen, wo sie bekanntlich verdient gescheitert sind.
            1957 wurde Phibun dann vom anderen Militärs weggeputscht und bekam in Japan, also bei seinen alten Freunden und Verbündeten aus dem II.WK Asyl.

            Hanseat, was dann 1957 nach diesem Phibun kam, solltest du dir auch mal in aller Ruhe durchlesen:

            http://de.wikipedia.org/wiki/Thanom_Kittikachorn

            Du wirst dich über die verblüffenden Übereinstimmungen mit den Aktivitäten des aktuellen Diktators Prayuth informieren können.
            Der einzige Unterschied ist der, dass Prayuths Zusammenarbeit mit den Amis nicht so perfekt wie in der Thanom Kittikachon -Diktatur funktioniert.
            Aber sonst… alles schon mal dagewesen, möchte man sagen, wenn man Prayuths Methoden der versuchten Machtabsicherung betrachtet.

            Am 17. November 1971, unternahm er aus der Position des Premierministers heraus einen erneuten Staatsstreich, um die Verfassung außer Kraft zu setzen und das Parlament zu entmachten. Dies begründete er mit der Notwendigkeit, das Land vor innerer Zersetzung und der prokommunistischen Guerillabewegung (..heute Redshirts u. Thaksin 😉 ) retten zu müssen. Er konzentrierte die gesamte Macht auf seine Person, verhängte das Kriegsrecht und löste das Parlament auf.

            Bei der Parlamentsauflösung hatte Prayuth es ja bequemer, weil Yingluck ihm das zwecks Ermöglichung von vorzeitigen Neuwahlen schon abgenommen hatte. Er musste also nur noch im richtigen Moment “zuschlagen” ..um das Land vor erwartungsgemäß erneut “falsch” ausfallenden Wahlen zu retten.. 😉

        • STIN STIN sagt:

          also ich kenne kein einziges Land, das Thailands Könige als nicht “sehr klug” in der damaligen Taktik mit den Kolonialmächten bzeichneten.
          Steht doch in allen Geschichtsbüchern, sogar das die Könige Demokratie ins Land brachten usw.
          Die Monarchen anderer Länder führten Krieg, Thailands Könige verhinderten diese.

    • Avatar Hanseat sagt:

      „Die einen nennen das geschicktes Taktieren und die anderen hurenhaftes Verhalten..„

      Moin Rolf,
      gehe ich Recht in der Annahme, dass du Thailand ein hurenhaftes Verhalten bescheinigen würdest, oder?
      Wie benennst du dann das damalige Verhalten der Führer der umliegenden Staaten, die sich ja nicht nur kurzzeitig sondern bedingungslos mit den neuen Herren (UK und Frankreich, sowie Holland und Spanien) ins Bett gingen?
      So können die Thais heute noch stolz berichten, dass sie nie Kolonie waren! Hun Sen zum Beispiel hat zwar das Prah Viharn gewonnen, Kolonie waren sie aber trotzdem gewesen.

      • Avatar Rolf46 sagt:

        Hanseat: Moin Rolf,
        gehe ich Recht in der Annahme, dass du Thailand ein hurenhaftes Verhalten bescheinigen würdest, oder?

        Wenn du nach meiner persönlichen Meinung fragst, kann ich dir sagen, dass ich eher dazu neige, das so zu sehen wie Stin:

        STIN: Hurenhaftes Verhalten wäre es dann gewesen, wenn es keine Notwendigkeit für dieses nachgeben gegeben hätte

        Rein ehrenhaftes Verhalten in der Art “Sieg oder Tod” ist ja auch nicht das Optimale, wie man am Beispiel des thailändischen WK II – Teilzeitverbündeten Japan sehen konnte. Besser möglichst rechtzeitig die Fronten wechseln.. 😉

  27. Avatar berndgrimm sagt:

    Hanseat: Als wir in –D- unsere Wiedervereinigung hatten, erbte die Deutsche Luftwaffe ein Geschwader russischer modernster MIG Flugzeuge. Westdeutsche erfahrene Kampfpiloten flogen anschließend diese Maschinen und waren sehr begeistert von dem Spielzeug.

    Richtig!
    Die MIG 29 war ihren westlichen Gegnern fliegerisch weit überlegen!
    Aus wiki:

    Von diesem wendigen und in dieser Hinsicht vielen westlichen Kampfflugzeugen überlegenen Flugzeug – so kann die MiG-29 kurzzeitig auf ihrem eigenen Schubstrahl stehen (so genanntes Kobramanöver) – wurde eine große Anzahl von Varianten gebaut und erprobt. Die Tragflächenkonstruktion mit breiter Flügelwurzel bringt einen großen Teil des Auftriebs durch den Rumpfansatz, was die Langsamflugeigenschaften verbessert. Typisch für die MiG-29 sind die großen Klappen, die die Luftansaugschächte der Triebwerke am Boden abdecken, um ein Eindringen von Fremdkörpern zu vermeiden. Beim Start saugen die Triebwerke Luft über Lamellenschächte auf der Rumpfoberseite an. Am Heck befinden sich die Luftbremse sowie ein Bremsschirm.

  28. Avatar Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    wenn der Iwan zur Herstellung von Autoreifen und Kondomen unbedingt Kautschuk benötigt, den er nun mal nicht in seinen Breitengraden erzeugen kann, hat es doch nichts damit zu Tun, von Russland etwas zu lernen? Es sind doch einfach wirtschaftliche Dinge, die die Betreffenden im Auge haben! Oder lernen die Thais etwas, wenn sie bei Airbus oder bei Boeing Flugzeuge bestellen? Der Eine liefert, der Andere zahlt, mehr nicht! Ok, ich unterdrücke einmal das „Unter-dem-Tisch-Money“!
    Wenn der große Freund des Thaksin, die USA, meint, Thailand zu schaden, indem es keine Kampfflugzeuge mehr liefert, sollte damit aber vorsichtig umgehen. Als wir in –D- unsere Wiedervereinigung hatten, erbte die Deutsche Luftwaffe ein Geschwader russischer modernster MIG Flugzeuge. Westdeutsche erfahrene Kampfpiloten flogen anschließend diese Maschinen und waren sehr begeistert von dem Spielzeug. Nur, auch wenn die Luftwaffe gerne ein paar mehr davon hätte:,, vom Iwan kauft man so etwas nicht“!
    Nebenbei, den Saudis liefert Thaksins Freund und ebenfalls unsere EU auch die tollsten Waren. Außer den Linken meckert dort keiner!

  29. Avatar berndgrimm sagt:

    Thailand ist mit seiner lebhaften Zivilgesellschaft zu liberal und offen, um mit Russland unter eine Decke zu kriechen”, sagte Thitinan Pongsudhirak von der Chulalongkorn-Universität in Bangkok.

    Na ja, wenn man totale Anarchie und Ungesetzlichkeit
    als “lebhafte Zivilgesellschaft” ansieht kann man das so sehen.
    Nur “liberal und offen” ist dieser Anarchoklub bestimmt nicht!
    Im Gegenteil.
    Und von Russland kann Thailand derzeit leider garnix lernen!
    Was ist schon Prah Viharn gegenüber der Krim?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)