Bombenanschlag auf Koh Samui

KOH SAMUI: Die Hinweise, dass die Detonation in der Tiefgarage des Einkaufscenters Central Festival in Chaweng einen terroristischen Hintergrund haben könnte, haben sich nach ersten Ermittlungen verdichtet.

Wie in einer Eilmeldung gestern Abend berichtet, hatte sich gegen 22.30 Uhr im Tiefgeschoss der Parkgarage eine schwere Explosion ereignet, die vermutlich durch eine in einem schwarzen Honda Jazz mit Chonburi-Kennzeichen platzierten Autobombe verursacht wurde. Gleichzeitig brach im großen Einkaufszentrum ‚Central‘ ein Feuer aus – auch hier wird vorsätzliche Brandstiftung vermutet.

Entgegen ersten Meldungen wurde bei den beiden mutmaßlichen Anschlägen glücklicherweise niemand getötet. Es soll laut Angaben von Rettungskräften aber mindestens zehn zum Teil schwer verletzte Besucher des Einkaufscenters gegeben haben. Die meisten wurden durch umherfliegende Schrappnell-artige Geschosse verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Über soziale Netzwerke verbreitete sich in Windeseile die Nachricht von der Explosion auf Koh Samui durch die weite Welt. Augenzeugen, die Fotos oder Videos geschossen hatten, stellten diese ins Netz und waren so schneller als die meisten Zeitungen. Erst in den frühen Morgenstunden berichtete beispielsweise die Bangkok Post von dem Anschlag und schrieb ebenfalls von zehn zum Teil erheblich verletzten Personen.

Weil beinahe zeitgleich auch in Einkaufsmärkten in Surat Thani und Phang Nga Sprengsätze hochgegangen sein sollen, könnte es sich in allen Fällen tatsaechlich um gezielte Anschläge handeln. In den Touristenzentren Thailands war es – bis auf die südlichste Großstadt Thailands, Hat Yai, bisher ruhig geblieben. In Hat Yai verüben aufständische Muslime aus dem Grenzbereich zu Malaysia seit Jahren schwere Anschläge, bei denen es viele Tote gegeben hat. Auch dort sind mehrfach Autobomben in Einkaufspassagen gezündet worden.

Mit Spannung wird heute das Ergebnis der Branduntersuchung von Polizeiexperten erwartet, die aus Surat Thani und auch aus Bangkok einfliegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Bombenanschlag auf Koh Samui

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    POLICE have obtained footage from a surveillance camera showing a number of alleged suspects in Friday night’s bombing on Koh Samui travelling to the island in two vehicles on Friday morning before the explosion at the Central Festival shopping mall, a police inspector-general said yesterday.

    Pol Lt-General Suchart Theerasawas, the lead investigator handling the mall explosion case, said the suspects were seen driving to Don Sak pier in Surat Thani province before boarding the 8am ferry to the island.

    He said the assailants had most likely surveyed the underground car park in which the bomb went off. They entered the car park at around 10.24am and assembled the bomb in a silver-coloured four-door Mazda pickup truck.

    A number of Central Festival shopping mall staff based in the South were detained for questioning, Suchart said, adding that the police are checking |the vehicle for evidence such as fingerprints and DNA on the truck’s steering wheel.

    A source said the explosion at Central Festival was possibly carried out by four accomplices who carried out the task in a coordinated manner.

    A Central Festival employee responsible for closing the doors of the mall is also missing and being sought for questioning by the police, the source added.

    Ein grosser Unterschied zu früher ist auch dass in Thailand die vielen
    installierten Überwachungskameras auch mal funktionieren und zu
    etwas anderem als der Erpressung von Schweigegegeld benutzt werden.
    So wie es früher bei Thaksins braunen Ganoven der Fall war.

    Worachai Hema, a former Pheu Thai Party MP, said the man, Narin Amnongbua, whose Facebook name is M Redshirt, could have been a wannabe or merely seeking notoriety.

    “Don’t link him [as a red-shirt] to the incidents yet,” Worachai said.

    Also ich glaube kaum dass derzeit jemand ohne Bezahlung durch diese
    ein “Mochtegern-Rothemd” ist!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Am Ort der Auto-Explosion wurde eine ROTE SOCKE gefunden. Die Geruchspuren deuten ganz klar auf einen Isaan-Bauern hin.

    Er hat rote Augen, eine rote Pudelmütze und er beginnt sofort damit Raketen aus seinem Tabaksbeutel zu holen, wenn er nur eine GELBE ZITRONE sieht!

    Jetzt wissen Sie, wie gefäährlich die Reisbauern sind!

    Keine Sorge, gleich geht’s weiter… ich lese gerade das (Bernd) Grimms-Märchen-Buch.

    Vielen Dank an Chiang Rai Naz für seine sachdienlichen Fahndungshinweise.

    Ich habe Prayuth angewiesen sofort seine unfähigsten Leute in den Issan
    zu schicken und die gesamte Bevölkerung die seinem Täterprofil entspricht
    festzunehmen und schärfsten zu verhören.

    Wenn notwendig muss die Stromzufuhr in den Issan zeitweise erhöht werden.

    Sobald wir mehr als 1,5 Millionen Geständnisse haben
    werde ich persönlich mit diesen Beweisstücken nach Dubai segeln
    und diese dem grossen Volksbefreier zu seinem 66.Geburtstag überreichen.

    Als Gegenleistung erwarte ich von ihm die 1,5 Millionen Unterschriften
    mit Adressen welche die UDD 2010 hat fälschensammeln
    lassen um die Abhisit Regierung zu freien Wahlen zu zwingen.

    Wir werden diese Unterschriften im Rahmen der Versöhnung
    zur Vorbereitung der Wahlen 2016 benutzen und die Betroffenen
    im Rahmen von Kurzzeitseminaren über Menschenrechte und Wechselstrom
    positiv auf die nächsten Wahlen vorbereiten.

    Natürlich werden wir im Rahmen der Familienzusammenführung
    auch den ehemaligen Premierminister und Befreier aller Thais
    einladen zu seiner Familie zurückzukehren und die Versöhnung
    aller Thais mit uns zu feiern.
    Dabei überlassen wir ihm die Wahl ob er bis zum Lebensende
    lieber mit Phuying Potjaman zusammen ist oder
    lieber allein auf einem schattigen 380VMassagestuhl verbringt.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    THE SUNDAY NATION April 12, 2015 1:00 am
    Car bomb in mall\’s parking lot seen as attempt to challenge govt; no evidence of insurgents operating outside deep South
    THE AUTHORITIES are convinced that the bomb blast in Koh Samui on Friday night was politically motivated.

    Considering the timing and the location – shortly before the Songkran Festival in a popular tourist destination – observers yesterday insisted the attack was aimed at challenging the government.Government Deputy Spokesman Pol Major Sansern Kaewkamnerd said initial reports revealed that the people responsible for the car bomb was the same group that had planted a bomb in Bangkok. “Since officials have strictly checked Bangkok, the perpetrators have moved to other areas. Officials have found links that the bombers in Samui were the same group responsible for the bomb in Bangkok. We are tracking down traces from the scene,\’\’ Sansern said.

    Natürlich!
    Die Moslem Terroristen haben bisher nie ausserhalb der malayischen
    Provinzen gebombt.
    Ausserdem immer gezielt auf Militär,Polizei,Schulen und Personen!
    Auch die Samui Mafia lässt konkret killen und stört nicht ihr eigenes
    Geschäft.

    Da will jemand Unruhe stiften genau wie am Paragon, am Gericht
    etc.
    In der Tat die Handschrift von Thaksins feigen Teilzeitterroristen
    die mit ihren Foltermärchen keinen mehr verars…. können.

    Auch die Tatsache dass sie nur in “Gelben” Touri Gebieten tätig
    werden spricht dafür.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Der Junta-Propaganda-Aktivist hat dabei nur völlig übersehen, dass aus den Texten von Chiang Rai Fun absolut nichts herauszulesen ist, was ihn als Nazi erscheinen lassen könne. Ganz im Gegenteil.. Man könnte sogar viel eher aus den meisten Äußerungen des Militärjunta-Fans Berndgrimm den nur schlecht getarnten “Nazi” herauslesen

    berndgrimm: Wer als AfD Nachläufer und damit potentieller Neo Nazi (wird selbst
    vom katholischen ZDF so gesehen) mich mit Nazis in Verbindung
    bringt nur um sein Unwissen über die derzeitige Situation in Thailand
    zu kaschieren wird von mir genauso behandelt.

  5. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    …Ich frage mich,wie lange es noch dauern wird, bis endlich von den „Rosa-Brillen-Hohl-Birnen“realisiert wird, dass Süd-THeine Mördergrube ist!

    Für unsere LIEBSTEN Deppen Rot Käpplis eine Erinnerung an die wunderbare Farbe ROT: (Jahres Kongress der PDI in Sanur / Bali 9.- 12 April)

    http://up.picr.de/21559163up.jpg

    schade, dass es so was in Thailand nie mehr geben wird…

      ben(Quote)  (Reply)

  6. Avatar Hanseat sagt:

    Moin an die Runde

    Müssen wir jetzt davon ausgehen, dass Bombenattentate in Badeorten vermehrt vorkommen werden?
    Wenn ja, warum und wieso?
    Die Moslems des Südens bomben für eine Rückgewinnung von drei südlichen Provinzen. Samui gehört aber nicht zu den Gebieten, die sie zurück haben wollen. Somit fallen diese Terroristen durch das Auswahlnetz.
    Wir werden sehen, ob das Bomben weiter Richtung Hua Hin, Cha-Am, Pattaya usw erweitert wird? Wenn ja, so sollte man an die Sippschaft denken, die es gerne sehen würde, wenn die Touristen ausblieben, um diesen Staat zu schädigen.
    Nebenbei, es gibt ja gut ausgebildete Bombenwerfer, die sich in Bangkok schon sehr bewert haben. Auch für das Abfackeln von Geschäften haben wir gut ausgebildete Experten, die sonst arbeitslos sein würden.

    • Avatar Rolf46 sagt:

      Hanseat: Die Moslems des Südens bomben für eine Rückgewinnung von drei südlichen Provinzen. Samui gehört aber nicht zu den Gebieten, die sie zurück haben wollen. Somit fallen diese Terroristen durch das Auswahlnetz.

      Moin Hanseat,

      ..lass diese Süd-Terroristen nicht so einfach durch dein Auswahlnetz fallen, wie ein seniler Kriminalhauptkommissar .. 😉

      Die Terroristen wollen selbstverständlich nicht das zuvor sowieso nie besessene Koh Samui “zurückhaben”, aber die könnten im Laufe der Zeit von den anderen Terroristen-Kollegen in aller Welt gelernt haben, dass man seinen Feinden möglichst dort Schaden zufügen soll, wo es ihnen am meisten weh tut.

      Die Feinde der Separatisten im Süden Thailands sind in den umstrittenen Gebieten nicht vor Ort anzutreffen, sondern dort sind nur Soldaten und Polizisten, die von der Zentralregierung in BKK dort hingeschickt werden, um ggf. Terroristen zu bekämpfen.

      Den Separatisten nützt es nach bisher gemachten Erfahrungen deshalb wenig, wenn sie sich im Süden nur mit Militärangehörigen und Polizisten herumschlagen, denn wenn sie wieder mal einige dieser bestimmt nicht gerade freiwillig dort ihren Dienst verrichtenden “armen Schweine” weggebombt haben, schickt die Regierung natürlich sofort wieder Ersatz. Ohne Rücksicht auf drohende Verluste, denn die Söhne der Entscheider in BKK sind garantiert nicht dabei. Das “Spiel” würde also auf unbegrenzte Zeit so weitergehen, ohne dass man den Separatisten die gewünschten oder geforderten Zugeständnisse machen würde.

      Eventuell haben die deshalb jetzt auf eine neue Taktik umgestellt.
      Die wissen doch ganz genau, wie wichtig für die nicht vom Volk gewählte Militärjunta wirtschaftliche Erfolge sind. Industrie wandert aber schon ab , neue Investoren bleiben aus ;..und man ist auf die besonders wichtige Einnahmequelle Tourismus um so mehr angewiesen.
      Also ist es durchaus möglich, dass die Terroristen nun genau dort ansetzen, wenn sie den Gegner “fertigmachen” , bzw. zu Zugeständnissen zwingen wollen.
      Lass uns also erst mal abwarten, ob die den Fall bearbeitenden Leute zu ähnlichen Überlegungen kommen werden ..oder ob die auch gleich nach dem Lesen einiger Grimms Märchen und Ben-Postings ihre Zielfahnder nach Dubai entsenden.. :mrgreen:

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  7. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Rolf46: Höchst verdächtig ..Falsche Autonummer ?

    ______________________________________.

    Sehr geehrter Herr Rolf,

    das ist noch nicht alles:

    Am Ort der Auto-Explosion wurde eine ROTE SOCKE gefunden. Die Geruchspuren deuten ganz klar auf einen Isaan-Bauern hin.

    Er hat rote Augen, eine rote Pudelmütze und er beginnt sofort damit Raketen aus seinem Tabaksbeutel zu holen, wenn er nur eine GELBE ZITRONE sieht!

    Jetzt wissen Sie, wie gefäährlich die Reisbauern sind!

    Keine Sorge, gleich geht’s weiter… ich lese gerade das (Bernd) Grimms-Märchen-Buch.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      auch das kann man nicht ausschliessen. Aber es werden wohl Moslems gewesen sein. Der Pickup stammt auf jeden Fall aus den Moslems-Provinzen.
      Die Rothemden bomben normalerweise nicht in Gelbhemden-Gebieten, die beschränken sich auf Bankok und den Rothemden-Gebieten, wie Chiang Mai usw.
      Haben ja im Süden auch keine City Halls abgefackelt, nur in Rothemden-Städten.

  8. Avatar Rolf46 sagt:

    egon weiss: berndgrimm
    als generar und diktatur lover sollte man andere nicht als nazi bezeichnen.
    das ist unter der guertelinie.

    Die Bezeichnung “Nazi” hat Berndgrimm wahrscheinlich nur deshalb gewählt, weil ihm aus dem Stegreif nichts besseres eingefallen ist, um seinem Unmut über die ihm von Chiang Rai Fun an den Diktatur-Liebhaber-Kopf geknallten und zu seinem größten Bedauern nicht abzustreitenden Fakten Luft zu machen.. :mrgreen:

    Der Junta-Propaganda-Aktivist hat dabei nur völlig übersehen, dass aus den Texten von Chiang Rai Fun absolut nichts herauszulesen ist, was ihn als Nazi erscheinen lassen könne. Ganz im Gegenteil.. Man könnte sogar viel eher aus den meisten Äußerungen des Militärjunta-Fans Berndgrimm den nur schlecht getarnten “Nazi” herauslesen.. 😉

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Ist doch längst klar für dich : Thaksin !

    Indiz :Honda Jazz mit Chonburi-Kennzeichen , Chonburi ist Gangster-Hochburg und gleichzeitig Thaksin-Stammgebiet.

    Na ja, Prayuth wars sicherlich nicht!

    Wer hat wohl ein Interesse derzeit Unruhe in Thailand zu schüren?

    Die moslemischen Terroristen waren in der Tat bisher ausschliesslich
    in den 3 malayischen Provinzen tätig.

    Ich glaube auch nicht dass die Samui Mafia sich Hilfe von Aussen holt.
    Die haben genug Problemlöser!

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    egon weiss:
    berndgrimm
    als generar und diktatur lover sollte man andere nicht als nazi bezeichnen.
    das ist unter der guertelinie.

    Ich bin weder generar noch diktatur lover.
    Aber noch weniger laufe ich Thailands grösstem Gangster nach.
    Was die Gürtellinie angeht:
    Wer als AfD Nachläufer und damit potentieller Neo Nazi (wird selbst
    vom katholischen ZDF so gesehen) mich mit Nazis in Verbindung
    bringt nur um sein Unwissen über die derzeitige Situation in Thailand
    zu kaschieren wird von mir genauso behandelt.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  11. Avatar Rolf46 sagt:

    berndgrimm: Es wäre interessant zu sehen wer wirklich dahinter steckt!

    Ist doch längst klar für dich : Thaksin ! 😉

    Indiz : Honda Jazz mit Chonburi-Kennzeichen , Chonburi ist Gangster-Hochburg und gleichzeitig Thaksin-Stammgebiet. 🙄

  12. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Alles andere ist höchst unseriös

    Der Mann weiss wovon er spricht!
    Wer kennt sich schon besser in Unseriösität aus als Chiang Rai Naz?

    Hier der Bericht aus der Nation:

    The Nation April 11, 2015 2:51 pm
    Fourth Army Area Command Lt Gen Prakarn Chonlayut said the car used in the car bomb attack at the Central Samui department store late Friday night had been registered as being lost in Yala.
    Prakarn said the authorities were trying to figure out how the car had been smuggled from Yala.

    Prakarn said he could not yet confirm that the attack was carried out by Muslim insurgents from te deep South.

    Meanwhile, Col Banphot Poolpian, spokesman of the Internal Security Operations Command, said certain insurgents from the deep South might be hired to carry out attacks in Surat Thani.

    Apart from the Samui attack, He was also referring to a fire at the Surat Thani Cooperative.

    He said the ISOC has not receive any information that the southern insurgents would carry out attacks beyond the boundary of the three southern provinces. But, he said, it was possible that some of them might be hired by someone, who might have other motives, to carry out the attacks.

    Panitharn Watanayakkorn, an advisor to Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwan, said yesterday that the authorities have gathered a lot of information and evidences related to the car bomb attack.

    Panitharn said the attack was definitely not done by local people.

    He said the authorities would not take a long time to pinpoint the attacker.

    Es wäre interessant zu sehen wer wirklich dahinter steckt!

    Und da kommt schon der Nachtrag:
    Col Banphot Poolpian, spokesman of the Internal Security Operations Command, said certain insurgents from the deep South might be hired to carry out attacks in Surat Thani.
    He was referring to the car bomb attack at the Samui Central department store and a fire at the Surat Thani Cooperative.

    He said the ISOC has not receive any information that the southern insurgents would carry out attacks beyond the boundary of the three southern provinces. But, he said, it was possible that some of them might be hired by someone, who might have other motives, to carry out the attacks.

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  13. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    Sie haben geschrieben:

    STIN:
    es hilft nicht viel Quellenangaben zu posten, wenn die Quelle das selbst auch nicht macht. Die meisten Berichte hier stammen aus der Bangkok Post und The Nation.

    _______________________________________.
    Wenn die Quelle Ihrer Informationen das selbst nicht macht, folglich eine nachvollziehbare Verlinkung einzusetzen, dann sollten Sie bei der Glaubwürdigkeit solcher Informationen sehr vorsichtig sein.

    Doch nun zu Koh Samui, … die Insel der „Willkommens-Kultur und der Herzenswärme“ gütiger Einheimischer:

    Die Einheimischen sind doch ganz liebe, verantwortungsbewusste und integre Menschen, die keiner Fliege was zu Leide tun können.

    Ich frage mich, wie lange es noch dauern wird, bis endlich von den „Rosa-Brillen-Hohl-Birnen“ realisiert wird, dass Süd-TH eine Mördergrube ist!

    Was auf dieser „Trauminsel“ so selbst verständlich passiert, als würde man zum Angeln gehen, kann man nun hier nachlesen:

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter
    _______________________________________.

    Nach Samui-Razzia: Die Morde gehen weiter

    KOH SAMUI: Die massive Razzia gegen organisierte Familienclans auf Koh Samui vom 19. und 20. März hat entgegen der Erfolgsmeldungen durch die Bundespolizeibehörde Skepsis zurückgelassen.

    Wie im FARANG-Newsportal berichtet, waren mehrere 100 Elitepolizisten mit Unterstützung der Royal-Thai-Armee in den frühen Morgenstunden des 20. März mit Sturmausrüstung in Privathäuser eingedrungen und hatten vorübergehend einige bekannte Inselgrößen festgesetzt.

    Eine mit Spannung erwartete Pressekonferenz mit handfesten Beweisen und der Vermeldung nachhaltiger Verhaftungen lokaler Mafiosi unterblieb jedoch – und die angeblichen Waffenfunde und Beschlagnahmung von Rauschgift entlockten Beobachtern wenig Begeisterung. Die meisten der gesammelten Schusswaffen waren registriert und der Fund von drei Kilogramm Krathom-Blättern – in Südthailand ein nicht unbeliebtes leichtes Rauschmittel für lokale Bewohner – wurden von Kennern der Szenerie als „unbedeutend“ und „lachhaft“ bezeichnet. Wenigstens konnte aller Wahrscheinlichkeit der Auftragsmord an dem Bophuter Geschäftsmann „Tak“ Phanas Khao-uthai (49) geklärt werden.

    Die Spezialeinheiten verhafteten nicht nur zwei der mutmaßlichen Todesschützen vom 6. März im „Fisherman’s Village“, sondern mit einem bekannten Ex-Politiker auch einen möglichen Auftraggeber. Weiteres wurde seither zum Ermittlungsstand nicht verlautbart.

    Ungeachtet der Riesenrazzia und ihrer medienträchtigen Ausschlachtung geht das Morden unter Jugendbanden auf Koh Samui weiter. Vor der Diskothek „Sound Club“ in Chaweng – hier wurde am 20. August der Düsseldorfer Gastronom Volker Schwartges von Jugendlichen erstochen – gab es Ende März um 5 Uhr morgens einen neuerlichen Zwischenfall.

    Ein 15 jähriger war bei einem Streit und einer Messerstecherei tödlich verletzt worden. Die Rache folgte auf den Fuß: Nur wenig später rächten sich seine Freunde und schossen den vermeintlichen Täter (26) in der Nähe des Tatortes nieder. Informationen unserer Redaktion zufolge war ein 13 Jahre alter Teenager maßgeblich in die Bluttat involviert und konnte durch die Intervention seiner Samuianischen Familie aus dem Fall herausgehalten werden.

    Weshalb diese Jugendbanden bis an die Zähne bewaffnet ungehindert in Chawengs Nachtleben herumspazieren dürfen und sechs Tote seit dem Jahreswechsel kein Umdenken bei den Polizeibehörden erbrachten, das fragen sich besorgte Bürger aus Koh Samui.

    Die bedeutenden Familien scheinen vor der Großrazzia Informationen unter der Hand erhalten zu haben. Und ihre Sprösslinge müssen selten Folgen fürchten, wenn sie turnusmäßig in mörderische Kämpfe verwickelt werden. Der mutmaßliche Mörder des Düsseldorfers Volker Schwartges und seine Helfer haben bis heute weder das Gefängnis noch einen Gerichtssaal von innen gesehen (DER FARANG berichtete).

    Quellenangabe: http://der-farang.com/de/pages/nach-samui-razzia-die-morde-gehen-weiter

    • STIN STIN sagt:

      Ich frage mich, wie lange es noch dauern wird, bis endlich von den „Rosa-Brillen-Hohl-Birnen“ realisiert wird, dass Süd-TH eine Mördergrube ist!

      das ist ja richtig, hat ja niemand was anders behauptet. Was nun neu ist, das die vom Süden nun scheinbar beginnen, Touristenorte zu attackieren. Das könnte in einem Chaos enden, wenn mal in einer vollbesetzten bar oder Disco mal ein Sprengkörper hochgeht, wie seinerzeit in Indonesien oder in Mumbai.

      Was auf dieser „Trauminsel“ so selbst verständlich passiert, als würde man zum Angeln gehen, kann man nun hier nachlesen:

      ein Foren-MOD lebt dort, der meint – ja, Chaweng ist gefährlich geworden, er lebt aber nicht in Chaweng und bekommt eigentlich nichts mit. Man sollte also auch hier nicht gleich die ganze Insel diskrediteren, die besteht nicht nur aus Chaweng. Der normale Tourist hat i.d.R. nichts zu befürchten.

      Wie schon so oft erwähnt – wo viele Touristen sind, ist auch die Mafia nicht weit. Das gilt nicht nur für Thailand, sondern weltweit.

  14. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    Herr STIN,

    wo ist die Quellenangabe???

    Gewöhnen Sie sich an, dass Sie immer Quellenangaben beifügen, wenn Sie Themen aus Internet-Zeitungen übernehmen und im ST.at veröffentlichen!!!

    Alles andere ist höchst unseriös!

    Gruß Peter

    • STIN STIN sagt:

      es hilft nicht viel Quellenangaben zu posten, wenn die Quelle das selbst auch nicht macht. Die meisten Berichte hier stammen aus der Bangkok Post und The Nation.

  15. STIN STIN sagt:

    ob das moslem. Terroristen oder andere waren, wäre interessant zu wissen. Moslems aus Yala usw. haben eigentlich noch nie direkt Touristengebiete angegriffen. Falsche Autonummer aus Chonburi….

    • Avatar Rolf46 sagt:

      STIN: Falsche Autonummer aus Chonburi….

      Höchst verdächtig ..Falsche Autonummer ? Kann ich nicht so recht glauben. Wenn schon, dann wird es wohl eine dort geklaute Autonummer gewesen sein.
      Schild irgendwo in Chonburi abmontiert und kurz vor der Tat dann am Tatfahrzeug angebracht.
      Wer lässt sich denn extra eine “falsches” Nummernschild herstellen ? Viel zu umständlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)