Unternehmen kämpfen gegen Korruption

Die Anzahl der Unternehmen, die gemeinsam gegen Korruption und Bestechlichkeit kämpfen, steigt ständig an.

Die im Jahr 2010 gegründete private Koalition gegen Korruption (CAC) hat bereits 449 Mitglieder, darunter sind 250 an der Bangkoker Börse gelistete Firmen. Bis Ende des Jahres hofft die CAC auf 600 eingetragene Betriebe. Sie bekommen ein Formular, das nach 71 Indikatoren vom Management ausgefüllt werden muss. Wer die Kriterien erfüllt und damit Korruption ablehnt, erhält ein Zertifikat.

Die private Organisation wurde von acht Organisationen ins Leben gerufen, darunter waren die thailändische Handelskammer und die Handelskammer der ausländischen Firmen. Die CAC-Arbeit wird vom Center for Private Enterprise in den USA und vom Prosperity Fund in Großbritannien gefördert.

Auch die Regierung geht weiter massiv gegen Korruption vor. Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha hat die für den Öffentlichen Dienst zuständige Anti-Korruptionsbehörde (PACC) angewiesen, ihm jeden Monat eine Liste mit den Namen korrupter Beamter vorzulegen. Die erste Liste enthält 100 Namen, darunter sind zahlreiche Beamte in gehobenen Positionen. Sollten sie für schuldig befunden werden, drohen ihnen neben einem Disziplinarverfahren die Entlassung und ein Strafverfahren. Laut PACC-Generalsekretär Prayong Preeyachit haben die angeblich korrupten Beamten ihren Wohnsitz landesweit. Erst nach eingehenden Ermittlungen mehrerer Behörden und eindeutigen Beweisen habe er die Namen auf die Liste gesetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Unternehmen kämpfen gegen Korruption

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Die private Organisation wurde von acht Organisationen ins Leben gerufen, darunter waren die thailändische Handelskammer und die Handelskammer der ausländischen Firmen. Die CAC-Arbeit wird vom Center for Private Enterprise in den USA und vom Prosperity Fund in Großbritannien gefördert.

    Auch die Regierung geht weiter massiv gegen Korruption vor. Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha hat die für den Öffentlichen Dienst zuständige Anti-Korruptionsbehörde (PACC) angewiesen, ihm jeden Monat eine Liste mit den Namen korrupter Beamter vorzulegen. Die erste Liste enthält 100 Namen, darunter sind zahlreiche Beamte in gehobenen Positionen.

    Die Korruption in Thailand wird man nie ganz unterbinden können!
    Aber ich hoffe sehr dass wenigstens die grossen Firmen endlich
    einsehen dass sie sich am Ende selber schaden!
    In Japan hat dies auch viele Jahre gedauert obwohl die Japaner
    nicht so blöd wie die Thai sind!
    Aber ohne wirklich treffende Strafen und vor Allem der Wegnahme
    von Korruptionsgewinnen wird dies nix!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)