Koh Samui: Unstimmigkeiten zwischen Militär und Polizei

Das Fahndungsfoto eines falschen Verdächtigten, Widersprüche zwischen Ermittlern und der Militärregierung und nun sogar offene Kritik der Polizei wegen des Drucks aus Bangkok – der Bombenanschlag von Koh Samui bringt derzeit mehr Verwirrung als Klärung an die Öffentlichkeit.

Der Mann, der am Montag in vielen Zeitungen als möglicher Fahrer des Bomben-Pickups veröffentlicht worden war, stellte sich gestern der Polizei und konnte offensichtlich seine Unschuld nachweisen. Nach der Entnahme seiner DNA und einem mehrstündigen Verhör ließen die Polizeiermittler ihn wieder laufen.

Weniger klar ist die atmosphärische Stimmung zwischen den Tatort-Ermittlern und Mitgliedern der Militärregierung. In erstaunlich offener Art und Weise kritisierten gestern Polizeibeamte die ihrer Ansicht nach ‚vorschnelle Verdachtszuweisung in Richtung politischer Kreise im Norden des Landes“. Ein Ermittler sagte, es gäbe noch keine schlüssigen Hinweise in diese Richtung, vielmehr könne bis heute nicht ausgeschlossen werden, dass separatistische Terroristen aus dem umkämpften Südthailand in den Anschlag verwickelt seien.

Polizeibeamte beklagten den Druck, der durch Aussagen eines Regierungssprechers und des Ministerpräsidenten auf diesen Fall ausgeübt würden. Die Polizei gehe vielen Spuren nach und wolle diesen Fall lösen. Das sei erschwert worden, weil die Landesregierung offensichtlich einseitig in eine politische Richtung drängle.

Die Polizei teilte gestern mit, dass man mittlerweile von zwei unabhängigen Tatfahrzeugen für diesen Anschlag ausgehe. Der Mazda Pickup habe die Bombe getragen, ein anderes Auto sei als Spähfahrzeug in die Tiefgarage des CentralFestival Samui gesteuert worden. Dort hatte es am Freitag, 10. April, um 22.30 Uhr eine verheerende Explosion gegeben, in deren Folge sieben Menschen verletzt worden waren.

Der vordere Teil der Tiefgarage mit Zufahrt vor dem Chaweng-Kreisel wurde dabei so stark beschädigt, dass er bis heute gesperrt blieb. Die Sicherheitsvorkehrungen im CentralFestival sind drastisch erhöht worden. Fahrzeugführer, die dort parken wollen, müssen sich einer akribischen Untersuchung unterziehen und ein persönliches Dokument vorweisen. Dieses wird am Eingang gescannt. Mit Autospiegeln wird zudem unter das Fahrzeug gesehen.

Auch am Flughafen Koh Samui sind die Auswirkungen des Anschlages vom 10. April erkennbar. Bei der Zufahrt prüfen Militär- und Polizeieinheiten jedes Fahrzeug und jeden Fahrer. Geachtet wird insbesondere auf das Kennzeichen. Die Sicherheitskräfte sind dabei außerordentlich höflich und versichern, dass diese Maßnahme zum Schutze aller dient.

Einer der drei festgenommenen Sicherheitsmitarbeiter des CentralFestival ist noch mehr ins Visier der Ermittler gerückt. Er stammt aus Südthailand und ist laut Polizeiangaben vorbestraft. Gefahndet wird noch nach vier weiteren Männern aus diesem Kreis, die möglicherweise als Vorbereiter des Bombenanschlages in Frage kommen. Weiter flüchtig ist der Fahrer des Mazda Pickup mit Yala Kennzeichen. Seine Identität ist nach der Klärung des fälschlich verdächtigten Mannes wieder offen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

42 Antworten zu Koh Samui: Unstimmigkeiten zwischen Militär und Polizei

  1. Avatar exil sagt:

    STIN:
    hast du eine Ahnung. In Logik schlägt eine Isaan-Frau fast jeden deutschen Akademiker.
    Die arbeitet sich mit Logik durch bis zum Blaudach-Haus.

    Hat für mich nichts mit Logik sondern mit Lug und Trug zu tun. Während die westlichen Liebeskasper eben noch an Liebe und Vertrauen glauben, so tun die Isaan Damen alles nur des lieben Geldes wegen.

    Trotz der Warnungen, die überall im Internet kursieren fallen immer wieder einige auf die Geldgeilen Monster aus dem Land des Lächelns herein. Anstatt das Angebot der käuflichen Liebe zu nutzen, die Damen auf Zeit zu Leasen, glauben so manche Idioten das ihre GANZ ANDERS ist. In 99 von 100 Fällen ist der einzige Beweggrund einfach nur das Geld des Farangs welches zählt.

  2. Avatar exil sagt:

    STIN: natürlich bekommst du gegen Geld Sprengstoff – aber das erfordert Planung. Für eine Spontan-Reaktion also nicht zu gebrauchen. Der Anschlag war geplant und sollte was bewirken. Wie schon erwähnt – Racheackt der Mafia gegen die Razzia und Verhaftung von einigen Paten, oder eben gegen die Militärregierung. Alles andere, wäre unlogisch.

    Bitte was hat Thailand und die Thais mit Logik zu tun. ABSOLUT NICHTS

    • STIN STIN sagt:

      hast du eine Ahnung. In Logik schlägt eine Isaan-Frau fast jeden deutschen Akademiker.
      Die arbeitet sich mit Logik durch bis zum Blaudach-Haus. 🙂

  3. Avatar exil sagt:

    STIN: Das würde ich noch glauben, wenn es um eine Schiesserei gegangen wäre. Hier geht es um ein geplantes Bombenattentat, mit viel Sprengstoff. Das hat kein verärgerter Angestellter oder Autofahrer. Das haben radikale Rothemden/Gelbhemden und Extremisten aus dem Süden – ev. noch die Koh Samui Mafia.

    Als ich mein Haus in Pattaya bauen lies habe ich mir eine Pistole gekauft, ganz einfach am Stand den Verleiher für Liegestühle gefragt und am nächsten Tag wurde geliefert. Seriennummer fein säuberlich entfernt. Mit Geld bekommt man in Thailand alles, auch Sprengstoff. Die meisten Fischer wissen woher man welchen bekommt.

    Nur sollte man etwas illegales erwerben wollen, so wäre es besser nur jemanden zu fragen den man schon des längeren kennt und dem man vertrauen kann. Ansonsten ist es für sehr viele Thais ein vergnügen einen Farang in die Pfanne zu hauen.

    Die Waffe habe ich nachdem ich meine Frau kennenlernte an meinen Schwager (Polizist) weitergereicht. Offiziell hatte ich sie gefunden und natürlich sofort zur Polizei gebracht.LOL

    • STIN STIN sagt:

      Als ich mein Haus in Pattaya bauen lies habe ich mir eine Pistole gekauft, ganz einfach am Stand den Verleiher für Liegestühle gefragt und am nächsten Tag wurde geliefert. Seriennummer fein säuberlich entfernt. Mit Geld bekommt man in Thailand alles, auch Sprengstoff. Die meisten Fischer wissen woher man welchen bekommt.

      natürlich bekommst du gegen Geld Sprengstoff – aber das erfordert Planung. Für eine Spontan-Reaktion also nicht zu gebrauchen. Der Anschlag war geplant und sollte was bewirken. Wie schon erwähnt – Racheackt der Mafia gegen die Razzia und Verhaftung von einigen Paten, oder eben gegen die Militärregierung. Alles andere, wäre unlogisch.

    • Avatar Rolf46 sagt:

      exil: Die Waffe habe ich nachdem ich meine Frau kennenlernte an meinen Schwager (Polizist) weitergereicht.

      Der wird sich bestimmt riesig gefreut und das Ding später weiterverkauft haben.. 😉

  4. Avatar exil sagt:

    STIN: nein, gibt noch eine weitere Option:

    Mafia auf Koh Samui, die sich für die Razzia rächen wollten. Nur dürfte dann der Bombenanschlag nicht mit dem von Bangkok identisch sein.
    Moslem würde ich fast ausschliessen – die wollen Aufmerksamkeit, die hätten das Fahrzeug in eine Songhkran feiernde Menschenmenge gefahren und hochgehen lassen. Also doch entweder Rothemden-Seite oder eben Mafia-Seite.

    Für mich gibt es noch weitere Optionen, der Parkwächter hat einem SuperThai den Behindertenparkplatz verweigert, ein Angestellter wurde vom Boss wegen notorischer Faulheit oder Trunkenheit verwarnt oder sogar entlassen. Es gibt noch einige Gründe mehr die einen Thai zum Bombenwerfen veranlassen könnten.

    Wer nicht so der Freund der Militärjunta ist könnte auch die Vermutung aufbringen, das dieser Anschlag nur dazu dient die Machthaber länger am Ruder zu lassen.

    In Thailand ist so vieles möglich, man sollte nicht alles glauben was einem vorgegaukelt bzw. präsentiert wird. Die nackten Tatsachen sehen in Thailand meist anders aus als man den Farangs zeigt.

    • STIN STIN sagt:

      Für mich gibt es noch weitere Optionen, der Parkwächter hat einem SuperThai den Behindertenparkplatz verweigert, ein Angestellter wurde vom Boss wegen notorischer Faulheit oder Trunkenheit verwarnt oder sogar entlassen. Es gibt noch einige Gründe mehr die einen Thai zum Bombenwerfen veranlassen könnten.

      der Witz war gut 🙂

      Das würde ich noch glauben, wenn es um eine Schiesserei gegangen wäre. Hier geht es um ein geplantes Bombenattentat, mit viel Sprengstoff. Das hat kein verärgerter Angestellter oder Autofahrer. Das haben radikale Rothemden/Gelbhemden und Extremisten aus dem Süden – ev. noch die Koh Samui Mafia.

      Wer nicht so der Freund der Militärjunta ist könnte auch die Vermutung aufbringen, das dieser Anschlag nur dazu dient die Machthaber länger am Ruder zu lassen.

      glaub ich nicht, weil wenn es in den Touristengebieten zu Bombenattentaten kommen sollte, bricht der Tourismus ein und dann wird es auch für Prayuth eng, wenn er die Thais nicht mehr zufrieden stellen kann. Da versucht jemand, Chaos zu verbreiten – natürlich vorausgesetzt, die Bombenattentäter von BKK und Koh Samui sind die gleichen.

  5. Avatar ben sagt:

    Rolf46:

    …. nimm dir einfach ein Beispiel an den in Bezug auf die Militärjunta-Fan-Eigenschaft wenigstens in einem Punkt gut zu dir passenden Schreiberkollegen Hanseat und Stin.

    ..Selbst der berndgrimm ist , wenn man mal ganz großzügig von seinem vermutlich unheilbaren Thaksin- Schuldzuweisungs-Syndrom bei gleichzeitig vorhandener Allround-Klugscheisser-Mentalität absieht, in lichten Momenten viel besser als du in der Lage….

    LIEBSTER PR,
    wieder mal viel Text und NULL Inhalt zum Thema.. wie üblich, keine Antworten auf klare Fragen, sondern 2 Seiten rum rudern und fabulieren, da (natürlich unabsichtlich) vergessen, um was es eigentlich ging!

    Dass Berndgrimm / STIN und Hanseat klasse schreiben gebe ich Dir Recht -und sie haben Inhalt im Text – was bei Euch Pirouetten ROT Käpplis völlig fehlt!
    Die Nerven von STIN habe ich nicht, einem Deppen 50x ein Posting zu erklären, höflich zu bleiben / Links zu suchen, die vom ROT Käppli sowieso ignoriert werden… und dann auf Fragen nur ein Seiten langes Gelaber, ohne jegliche Substanz!

    Es läuft ja soweit alles gut bis jetzt – ob Du mich dabei als Junta Jünger / Folter Freund oder was auch immer bezeichnest, da Du den Text zwar lesen kannst, aber nicht verstehen willst, ist mir extrem egal!
    Heute kommt die 6 Monats Bilanz des Generals – lies alles gut durch, mach Dir mal echt Gedanken über ein Thema – dann kannst Du vielleicht mal was Intelligentes posten!! viel Glück – hipp hipp hurra…

      ben(Quote)  (Reply)

  6. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    exil: Man weis wirklich nicht wer und warum die Bombe gezündet wurde, in Thailand brauchen die Menschen nicht wirklich einen Grund um zu morden oder zu verstümmeln.

    _____________________________________________,

    … so sind sie, die „mutigen und zu allem entschlossenen“ Thai-Jangos: Nur eine falsche Geste, nur eine falsche Mimik, nur ein falsches Wort, nur der Verdacht, es mangelt an Respekt… und schon wollen sie morden!

    Leider nur äußerst peinlich für den Mord-Irren, wenn das ausgesuchte Mordopfer auf einem ärmlichen Motorbike vom „tapferen“ Idioten verkannt wird, aber tatsächlich Gouverneur in Thailand ist!

    Oh,… dann tut es dem potenziellen Mörder ganz viel Leid, kriecht vor allen Leuten (und der Presse!) mit ausgezogenen Schuhen und erhobenen Weih zum Gouverneur und bittet flehend um Vergebung für sein niederträchtiges und abscheuliches Verhalten!

    Aber 30 Minuten zuvor wollte er ihn noch umbringen, weil ihn der Motorbike-Fahrer, der Gouverneur, einflusslos und ärmlich erschien!!!

    Das war mal wieder „das Land des erzwungenen Lächelns“ in absolutem Reingehalt.

    Wer den Morddürstigen beim Kriechen sehen möchte, der klicke hier:

    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/62652-betrunkener-autofahrer-versucht-gouverneur-von-loei-zu-ueberfahren.html

  7. Avatar exil sagt:

    Eines ist auf jeden Fall sicher, niemand in Thailand weis im Moment aus welcher Richtung die Bombe kommt.

    Die Regierung und die Glorreichen Drei dieses Blogs schieben automatisch Thaksin und den Roten die Schuld in die Schuhe.

    Ich denke wenn der Frau der Reis in der Küche anbrennt ist auch Thaksin schuld daran. LOL

    Man weis wirklich nicht wer und warum die Bombe gezündet wurde, in Thailand brauchen die Menschen nicht wirklich einen Grund um zu morden oder zu verstümmeln.

    Einfach abwarten ob die Ermittlungen einen Schuldigen hervorbringen, nur diesmal nützt der Regierung ein Burmese nichts, dem man die Schuld in die Schuhe schiebt, denen wäre ein Roter lieber, der dank der Überredungskunst einiger Beamten ein Geständnis ablegt.

    • STIN STIN sagt:

      Die Regierung und die Glorreichen Drei dieses Blogs schieben automatisch Thaksin und den Roten die Schuld in die Schuhe.

      nein, gibt noch eine weitere Option:

      Mafia auf Koh Samui, die sich für die Razzia rächen wollten. Nur dürfte dann der Bombenanschlag nicht mit dem von Bangkok identisch sein.
      Moslem würde ich fast ausschliessen – die wollen Aufmerksamkeit, die hätten das Fahrzeug in eine Songhkran feiernde Menschenmenge gefahren und hochgehen lassen. Also doch entweder Rothemden-Seite oder eben Mafia-Seite.

  8. Avatar ben sagt:

    Chiang Rai Fun:

    … Sie haben sogar noch eine menschenverachtende politische Haltung. Denn Sie begrüßen es in Ihren Zeilen, wenn Menschen gefoltert werden, wenn diese eine andere Meinung haben als Sie!….

    … wie er das macht überlasse ich ihm und seinen Folter-Knechten, damit ihr auch mal Recht bekommt mit euren Aussagen…

    LIEBSTER ober doof Thaksin Jodler,
    ich habe nicht geschrieben, dass ich Folter begrüsse – sondern, dass ihr dann mit euren Märchen auch mal Recht hättet (mit der Folter) – den 2. Teil lässt ein Pirouetten ROT Käppchen natürlich weg, damit er eine tolle Aussage zusammen kriegt – wie üblich!
    Ich würde es vollständig daneben finden, wenn ihr 2 gefoltert würdet, nur weil ihr bei der Gehirnverteilung ein bisschen zu kurz gekommen seid… – dafür gibt`s Hilfe in der Psychi – lasst euch mal durch checken…
    Ich greife keinen Menschen an, nur weil er eine andere Meinung hat – sofern er Argumente liefert und nicht ständig nur Thaksin Märchen nach betet…

    • Avatar Rolf46 sagt:

      ben: Ich greife keinen Menschen an, nur weil er eine andere Meinung hat – sofern er Argumente liefert und nicht ständig nur Thaksin Märchen nach betet…

      Ben, sei bitte realistisch.. Ausgerechnet du beschäftigst dich nämlich zu geschätzt 95 Prozent deiner hochgeistigen Forentipperei ausschließlich mit persönlichen Angriffen/Beleidigungen auf diejenigen, welche eine andere Meinung äußern als du sie hast.

      Um was es sich bei den dir nicht gefallenden Argumenten anderer handelt, spielt für dich überhaupt keine Rolle, weil es lt. deiner extrem fachmännischen Beurteilung sowieso nur Thaksin – Märchen sein können.

      Du konzentrierst dich also hauptsächlich auf das Stänkern gegen die Personen , deren sachlich vorgetragene Argumente du wegen deiner anscheinend schon stark ausgeprägten geistigen Impotenz sowieso nicht glaubwürdig entkräften könntest. 😉

      Mit dir ist über ein Sachthema deshalb leider nicht vernünftig zu diskutieren und man kann dich fast nur noch als niveaulosen Stänkerer gegen Personen wahrnehmen.

      Falls du deshalb mal vorhaben solltest, dich wenigstens versuchsweise auf kultiviertere und intelligentere Schreibweise umzustellen, nimm dir einfach ein Beispiel an den in Bezug auf die Militärjunta-Fan-Eigenschaft wenigstens in einem Punkt gut zu dir passenden Schreiberkollegen Hanseat und Stin.

      Das zu versuchen würde dir aber wohl auch viel zu schwer fallen, weil du leider “klassenmäßig” bisher allzu weit von denen entfernt bist, was die erwähnte Disziplin “gepflegter und kultivierterer Schreibstil” angeht.

      Selbst der berndgrimm ist , wenn man mal ganz großzügig von seinem vermutlich unheilbaren Thaksin- Schuldzuweisungs-Syndrom bei gleichzeitig vorhandener Allround-Klugscheisser-Mentalität absieht, in lichten Momenten viel besser als du in der Lage , sich schriftlich einigermaßen erträglich auszudrücken, wenn er seine gefürchteten “Thaksin ist an allem Schuld”-Parolen routinemäßig in die Thailand-Foren bläst.. Stets garniert mit den abenteuerlichsten, von ihm selbst als “Beweise” und “Fakten” zusammenkombinierten Schlussfolgerungen.

      Ich hoffe, dass dir meine Ausführungen wenigstens etwas dabei helfen konnten, zu erkennen, welchen vergleichsweise bedauernswerten Eindruck du dagegen mit deiner als “unter aller Sau” 🙄 zu bezeichnenden Schreibe im Forum hinterlässt.

        Rolf46(Quote)  (Reply)

  9. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    ben: lieb wäre es mir, wenn der General mal so Dumm-Schwätzer wie PR und PE zum schweigen bringen würde.. – wie er das macht überlasse ich ihm und seinen Folter-Knechten,

    __________________________________________,

    Herr Junta-Ben,

    Sie sind nicht nur dumm und ungebildet, Sie haben sogar noch eine menschenverachtende politische Haltung. Denn Sie begrüßen es in Ihren Zeilen, dass Menschen gefoltert werden, wenn diese eine andere Meinung haben als Sie!

    Sie sind offenbar durch und durch ein richtiger Fascho-Dumm-Schädel! Daher finden Sie die Diktatur im „schönsten Land der Welt“ auch so toll!

    Es überrascht mich nicht, dass Ihre 3 Mitstreitern, der Hass-Grimm, Herr STIN und Herr Hanseat mit Ihren kruden und dummen Kommentaren einer Meinung sind!

    Bei mir wären Sie spätestens nach Ihren fröhlichen und begrüßenswerten Folterabsichten HOCHKANTIG AUS DEM BLOG/FORUM GEFLOGEN!!!

    Sie sollten sich für ihren niederträchtigen Charakter schämen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

      Chiang Rai Fun(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Sie sind offenbar durch und durch ein richtiger Fascho-Dumm-Schädel! Daher finden Sie die Diktatur im „schönsten Land der Welt“ auch so toll!

      ich schliesse mich hier der intern. Gemeinschaft an, die nun auch langsam eine Diktatur eher akzeptiert als einen Bürgerkrieg. Daher biedert man sich ja wieder Assad an. Hätte man heute die Kenntnisse, was in Libyen und Irak nach dem Sturz Saddams und Gaddhafis passieren würde – hätte man diese beiden Diktatoren niemals gestürzt. Sie wären das kleinere Übel gewesen, wie in TH auch. Ich wette, den Thailand-Touristen ist Prayuth lieber, als ein durch einen Bürgerkrieg zerstörtes Land.

      • Avatar gg1655 sagt:

        Immer wieder wird behauptet das der Diktator Thailand vor einem Bürgerkrieg bewahrt hätte. Das ist natürlich absoluter Nonsens.Thailand stand nie wirklich (im gegensatz zu Ägypten)vor einem Bürgerkrieg. Wie der sich verplappernde Suthep ja berichtete war alles nur ein abgekartetes Spiel. Die Rothemden waren auch noch Blöd genug um darauf reinzufallen und haben mitgespielt(Ankündigung einer Eigenen Armee).
        Aber womit hätten sie denn gegen eine Armee,die für einen solchen Fall bestens gerüstet ist,antreten sollen.
        Mit ein paar alten Gewehren und Handgranaten?
        Mit welchen Leuten? Mit Maulhelden die nur in starker Überzahl Mutig sind sicher nicht.
        Also eine Reale Gefahr eines Bürgerkrieges habe ich nie gesehen und sie war auch wohl nie da.
        Eine fiktive und medial aufgeblähte schon.Aber die brauchte man ja auch.

        • STIN STIN sagt:

          Immer wieder wird behauptet das der Diktator Thailand vor einem Bürgerkrieg bewahrt hätte. Das ist natürlich absoluter Nonsens.Thailand stand nie wirklich (im gegensatz zu Ägypten)vor einem Bürgerkrieg

          das sehen viele anders. Hier in Chiang Mai haben die Rothemden tw. schon die Kontrolle übernommen. Checkpoints aufgebaut, Promis zusammengeschlagen, Granaten auf Tankstellen, Restaurants, Firmen abgeschossen usw. Hätte Prayuth nicht gestoppt, hätten die Gelbhemden niemals aufgegeben – es wäre Tag für Tag radikaler geworden. Die hätten sich in Bangkok direkt bekriegt, dabei wären Kinder, Unbeteiligte usw. auf der Strecke geblieben. Es war schon der Beginn eines Bürgerkriegs eingeleitet. Wäre hätte Isaan-Rambo mit seiner Armee gestoppt. Es gab schon 100.000 Anmledungen, Training usw. – was wäre gewesen, wenn diese Truppe dann auch noch bewaffnet worden wäre.

          Wie der sich verplappernde Suthep ja berichtete war alles nur ein abgekartetes Spiel

          es gab sicher einen Plan B. Was aber, wenn Thaksins Marionette beim Meeting erklärt hätte, er wäre mit Reformen vor den Wahlen einverstanden.
          Dann hätte Prayuth keinen Grund mehr gehabt zu putschen. Man hat also Plan B entworfen, wenn Thaksin nicht nachgibt.

          Aber womit hätten sie denn gegen eine Armee,die für einen solchen Fall bestens gerüstet ist,antreten sollen.
          Mit ein paar alten Gewehren und Handgranaten?

          Die Rothemden-Armee war recht gut ausgerüstet, vermutlich von vielen Offizieren im Isaan, u.a. auch Seh Daeng. M16, M79 usw. – reicht schon, für einen Bürgerkrieg.

          Also eine Reale Gefahr eines Bürgerkrieges habe ich nie gesehen und sie war auch wohl nie da.

          die reale Gefahr war vorhanden, mit der Ankündigung Isaan-Rambos, eine eigene Armee aufzustellen. Die hätten natürlich nicht offen gegen die Armee gekämpft, sondern aus dem Untergrund raus. Auf jeden Fall wollten die Thais hier, nach dem Tod der 4 Kinder, das die Armee das stoppt. Sogar der Kamnan meinte dazu, das müsste aufhören, egal wie.

          • Avatar Rolf46 sagt:

            STIN: ..die reale Gefahr war vorhanden, mit der Ankündigung Isaan-Rambos, eine eigene Armee aufzustellen. Die hätten natürlich nicht offen gegen die Armee gekämpft, sondern aus dem Untergrund raus.

            Eine reale Gefahr entsteht nicht durch eine solche Ankündigung des Rambo Isan, denn dabei handelt es sich nur um sein Wunschdenken und Schaumschlägerei.

            Wer eine Untergrund-“Armee” tatsächlich aufstellen will, fängt einfach ohne vorherige Ankündigung ganz klein mit nur wenigen Leuten an.
            Im “Untergund” natürlich, so dass die zu bekämpfenden Ziele bzw. Zielpersonen erst auf die Existenz einer Untergrundgruppe (..nicht Armee) aufmerksam werden können, wenn es ein paar Mal geknallt hat. Dann existiert natürlich auch die reale Gefahr, dass diese “erfolgreich” agierende Gruppe weiteren Zulauf erhält. Aber immer noch nicht bis zu einer Stärke, die man als “Armee” bezeichnen könnte, denn dann wäre sie für den “Untergrund” sowieso nicht mehr geeignet .
            Schon größere Gruppen sind leicht zu orten und zu zerschlagen, bevor von denen eine reale Gefahr ausgehen kann.

  10. Avatar ben sagt:

    Rolf46:

    Thais kommen nicht ins Brodeln, wenn es nicht von einer Führung organisiert .. und bezahlt.. wird. Und Diktator Prayuth sorgt mit seinen restriktiven Maßnahmen vor allem dafür, dass sich kein gegen seine Diktatur erhebender potentieller Führer von Volksmassen mehr blicken bzw. etablieren kann..

    lieb wäre es mir, wenn der General mal so Dumm-Schwätzer wie PR und PE zum schweigen bringen würde.. – wie er das macht überlasse ich ihm und seinen Folter-Knechten, damit ihr auch mal Recht bekommt mit euren Aussagen…

  11. Avatar Rolf46 sagt:

    berndgrimm: Die nächsten Wahlen werden (wenn sie dann mal kommen)
    wohl die freiesten und (hoffentlich) ungetürktesten Wahlen
    die es im Thakkiland je gegeben hat.

    Ich glaube, mein Schwein pfeift , Mr. Grimm.. :mrgreen:

    Wahlen wird es irgendwann zwar geben, aber was für eine “Freiheit” hat der Wähler dann noch, ..außer unter einer Restmenge von diktatorisch handverlesenen Politikern jemanden aussuchen zu dürfen, der anschließend nach Vereidigung auf eine von diktatorischen Machtergreifern völlig getürkte Verfassung helfen darf , die von Militärs und alten Eliten errichtete Demokratie-Fassade aufrecht zu erhalten. ?

    Gegen diese diktatorisch die Verfassung zum Zweck der eigenen Machterhaltung türkende Militärjunta-Bande erscheint doch sogar ein Thaksin, der angeblich die Verfassung “nur” mit der dazu normalerweise notwendigen 2/3 Mehrheit ändern könnte oder wollte, als der reinste Waisenknabe..

      Rolf46(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      und wie stellst du dir die Zukunft vor. Dauer-Chaos? Abwechselnd Rothemden und Gelbhemden-Demos mit vielen Toten. Dann lieber ein System wie in Singapur. Ein Mann regiert mit starker Hand und häl so die Chaoten in Schach.

      • Avatar Jean CH sagt:

        Stin, ein System wie Singapur, und das in Thailand. Nein, da pfeift mein Schwein nicht, wie Rolf zu sagen pflegt da singt es sogar Arien!! Ueberlege mal, was hier passieren müsste, um nur annäherend Umstände wie in Singapur zu haben. Unvorstellbar!!
        Was die ” freien und ungetürkten Wahlen” betrifft; da schliesse ich mich der Meinung von Rolf an! Was dann tatsächlich nach evtl. ” Wahlen” passiert, so diese dann mal stattfinden, steht ohnehin in den Sternen.
        Etwas möchte ich noch loswerden: die Art und Weise wie in diesem Forum in letzter Zeit sprachlich/schriftlich miteinander umgegangen wird ( egal ob mit oder ohne Abi, bei mir was es die Matura) ist schlicht unerträglich! Es gab schon einmal eine Zeit wo Titulierungen wie Faschist,Alki,Drogenanhängiger ect. ( hat auch mich betroffen) an der Tagesordnung war. Muss das sein ? Und noch ein Seitenhieb, von der Schreibweise des Rolf könnten gewisse Herren tatsächlich noch ein Stück abschneiden, wie man in der Schweiz zu sagen pflegt.
        Gruss aus dem Isaan
        Jean/CH

        • STIN STIN sagt:

          Stin, ein System wie Singapur, und das in Thailand. Nein, da pfeift mein Schwein nicht, wie Rolf zu sagen pflegt da singt es sogar Arien!! Ueberlege mal, was hier passieren müsste, um nur annäherend Umstände wie in Singapur zu haben. Unvorstellbar!!

          ja, da hast du schon recht. 🙂

  12. Avatar berndgrimm sagt:

    National police commissioner General Somyot Poompanmoung, meanwhile, also said available evidence suggested that several former MPs in the South had given support and help to the vehicle-bomb instigators.

    “We are handling the case in line with the evidence,” he said.

    Thaworn Senneam, a former deputy leader of the Democrat Party and co-leader of the People’s Democratic Reform Committee (PDRC), suggested that three politicians were behind the bombing incident.

    “They have lost their [vested] interests, and they are anti-National Council for Peace and Order [the military junta],” he said.

    He expressed confidence that the authorities would be able to nail down the culprits by the end of the month.

    Thaworn said that with Somyot stepping in to take charge of the case, it should be possible to bring the mastermind to justice, too.

    Following the bomb blast, Phra Suthep Prapakaro – former PDRC secretary-general Suthep Thaugsuban – said “the man living abroad” was behind the incident, a comment that has attracted criticism from pro-Thaksin Shinawatra politicians.

    Thaksin, a former prime minister, has been living overseas for years. He was ousted by a previous military coup in 2006.

    Last year, the National Council for Peace and Order staged another coup, which removed the government formed by his sister, Yingluck Shinawatra, at the height of a political crisis.

    At the time, the PDRC staged massive rallies against her government.

    Pracha Prasopdee, a former deputy interior minister, yesterday said that as a monk, Phra Suthep should refrain from making any provocative comments.

    “Don’t speak in a way that will trigger a new round of conflict,” he said, adding that all Thais were simply looking forward to peace and a general election.

    Pheu Thai deputy spokesman Anusorn Iamsa-ard yesterday lashed out at Phra Suthep’s speculation, saying that if the monk who is a former MP from Surat Thani knew who the mastermind was, he should tell the police or bring them to justice.

    As a Buddhist monk, Phra Suthep should refrain from lying, as speaking an untruth was a sin under Buddhism, he said.

    Wie man es auch dreht und wendet es fällt alles auf Thaksin und die PT/UDD
    zurück.
    Es ist ja nett dass diese “Buddhisten” denen keine noch so obskure Lüge
    zu weit hergeholt ist um sie zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen (wenn sie
    Leute finden die darauf hereinfallen)
    plötzlich auf die Idee kommen das Lügen sei imBuddhismus verboten.
    Aber natürlich nur immer die Lügen der Anderen!

    Fakt ist:
    Am 10.April sollte die Ermordung von Oberst Romklao und seiner
    Gruppe “gefeiert” werden.
    Weil dies der grösste “militärische” Erfolg der Roten MiB und damit der
    UDD war.
    So war es schon 2012 als ich bei den “Gedenkfeiern” der Roten am
    Democracy Monument dabei war.
    Von wegen “Gedenken” da wurde der “Sieg”gefeiert.
    Prayuth hat die Gedenkfeier verboten, also bekam
    er einen schönen Gruss.
    Auch dies nicht ungewöhnlich!

    Immer wenn die Roten einen auf den Deckel bekamen gabs
    als Antwort Bomben (seit 2010)!

    Als 2014 die “Wahlen” boykotiert wurden, wurde in Bang Na
    einer der Demo Anführer auf offener Strasse unter laufenden
    Kameras von den Roten exekutiert.

    Was soll es sonst gewesen sein?
    Dass die Malayischen Islamisten aus ihren Provinzen rausgehen
    ist unwahrscheinlich.
    Dass man sich von denen professionelle Killer
    angeheuert hat?
    Ist möglich aber wer?

    Die Samui Mafia wird sicherlich nicht ihr eigenes Geschäft
    kaputt machen.
    Dass es ehemalige Politiker waren die nach dem
    Zusammenbruch der Yingluck Regierung ihre Felle
    wegschwimmen sahen ist wohl eher wahrscheinlich.

    Egal wie man es wendet, es bleibt immer an Thaksin
    hängen!

      berndgrimm(Quote)  (Reply)

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: die Rot-Mützen wollen endlich, dass in TH freie Wahlen stattfinden.

    Nein.
    Was die wollen sind getürkte Wahlen wie im Feb 2014 oder die von 2005.
    Für Thaksin zählt nichts anderes als die Zweidrittelmehrheit die ihm die
    Möglichkeit gibt ohne Abstimmung mit dem Parlament die
    Verfassung zu ändern.

    Die nächsten Wahlen werden (wenn sie dann mal kommen)
    wohl die freiesten und (hoffentlich) ungetürktesten Wahlen
    die es im Thakkiland je gegeben hat.
    Deshalb ist die Pheua Thai ja auch im Vorfeld schon dagegen
    und Thaksin Jodler faseln von Militär Selektierten Kandidaten.
    Blödsinn!
    Es geht nicht um die Kandidaten sondern um die Wähler.
    Thakkiland braucht unbeeinflusste und unzensierte Wähler!

    Es muss für Abhisit genauso selbstverständlich möglich
    sein in Chiang Mai oder Phayao Wahlveranstaltungen abzuhalten
    wie es für Jatuporn möglich ist in Surat oder Songkhla zu reden.

  14. Avatar berndgrimm sagt:

    Chiang Rai Fun: Wer profitiert also in erster Linie von solchen Bombenanschlägen?

    Thaksin Shinawatra!
    Weil seine “Partei” Pheua Thai derzeit sprachlos ist,
    seine “Kampftruppe” UDD derzeit zahnlos ist,
    seine einzigen wirkungsvollen Lakaien die
    verbliebenen in der Führung der “Polizei” sind
    die weiterhin als braune Ganoven sein Liedchen singen,
    weil Prayuth zu sehr Thai ist um einzugestehen
    dass dieser Misthaufen zu keiner Polizeiarbeit fähig ist
    und sich ausländische Unterstützung holt.
    Muss ja nicht aus Europa sein, aber in Singapur
    und selbst im chinesischen Hongkong gibt es eine
    Polizei von der die Thais richtige Polizeiarbeit
    lernen könnten.

    • Avatar Rolf46 sagt:

      berndgrimm: ..im chinesischen Hongkong gibt es eine Polizei von der die Thais richtige Polizeiarbeit lernen könnten.

      Besser nicht, sonst lernen die Polizisten auch, wie gut Polizisten dort mit den Triaden zusammenarbeiten und an deren “wirtschaftlichen” Erfolgen teilhaben können. 😉

      “Triadengesellschaft” nach ihrem Symbol, dem Dreieck für Himmel, Erde und Menschheit, bezeichnete Vereinigungen im Bereich der organisierten Kriminalität, die ihren Ursprung in China haben.

      Und gerade du, berndgrimm, weiß am besten, das dein größtes Schreckgespenst, der Thaksin-Clan, auch seinen Ursprung in China hat..
      Wenn da man nicht ein direkter Zusammenhang zu den Triaden besteht ..? 😉

      • STIN STIN sagt:

        ja, Thaksin hat ja scheinbar einen Reisdeal mit Thailand eingefädelt, über eine sehr dubiose Firma, die gar keinen Reis importieren darf. 🙂

        • Avatar Rolf46 sagt:

          STIN: Thaksin hat ja scheinbar einen Reisdeal mit Thailand eingefädelt, über eine sehr dubiose Firma, die gar keinen Reis importieren darf

          Importieren ? Du meinst wohl exportieren nach China..
          Da hätte dann Yingluck vielleicht ihre überfüllten Reisläger mit Hilfe befreundeter Triaden noch rechtzeitig vor dem Vergammeln der Ware leeren können.
          Natürlich nicht zum Preis, der beim Ankauf bezahlt wurde.. aber die Differenz zum Verkaufspreis wäre dann eben die ohnehin vorgesehene Netto-Subvention zu Lasten der Steuerkasse. 🙂

  15. Avatar emi_rambus sagt:

    Der Mann, der am Montag in vielen Zeitungen als möglicher Fahrer des Bomben-Pickups veröffentlicht worden war, stellte sich gestern der Polizei und konnte offensichtlich seine Unschuld nachweisen. Nach der Entnahme seiner DNA und einem mehrstündigen Verhör ließen die Polizeiermittler ihn wieder laufen.
    ___________________________________________________
    Gibt es ein DNA-Spur? Was soll denn dann die Entnahme der DNA?
    Die Auswertung der DNA dauerte doch sonst immer 2 Tage.
    Ich dachte eigentlich, das Bild stammt von der Faehre, mit Bombenfahrzeug?

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  16. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    berndgrimm: Das hat Prayuth nun davon dass er bei der Polizei nicht richtig aufgeräumt hat
    und zuviele von Thaksin braunen Ganoven in Amt und Würden belassen hat.
    Jetzt kommt die Retourkutsche.

    ________________________________,

    Herr Hass-Grimm,

    die Rot-Mützen wollen endlich, dass in TH freie Wahlen stattfinden.

    Und die Rot-Mützen wissen nur zu gut, dass mit jedem Bombenanschlag, mit jeder Demonstration und jeder sonstigen Auseinandersetzung die Wahrscheinlichkeit rapide steigt, dass die Militär-Junta Gründe nennen kann, aufgrund der alltäglichen Gewalt die Diktatur nicht aufzulösen, um freie Wahlen zu gewährleisten.

    Wer profitiert also in erster Linie von solchen Bombenanschlägen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      die Rot-Mützen wollen endlich, dass in TH freie Wahlen stattfinden.

      wer sagt das?
      Letzte Umfrage sah anders aus und auch hier die Leute wollen erst Reformen, erst absolute Garantien – das es nicht wieder Chaos gibt, nach der Wahl usw.
      Niemand regt sich auf, weil nun Prayuth regiert, ausser ein paar Intellektuelle, Studenten usw. – kaum der Rede wert. Würde es brodeln, wäre die Masse schon auf der Strasse, da könnte das Militär gar nicht so schnell reagieren. Prayuth wird nicht zigtausende Rothemden niederstecken – das wäre sein Ende, dann würden auch Generäle meutern.

      • Avatar Rolf46 sagt:

        STIN: Würde es brodeln, wäre die Masse schon auf der Strasse, da könnte das Militär gar nicht so schnell reagieren.

        Thais kommen nicht ins Brodeln, wenn es nicht von einer Führung organisiert ..und bezahlt.. wird. Und Diktator Prayuth sorgt mit seinen restriktiven Maßnahmen vor allem dafür, dass sich kein gegen seine Diktatur erhebender potentieller Führer von Volksmassen mehr blicken bzw. etablieren kann..
        Das ist auch der Grund, warum es ersatzweise wohl zukünftig mehr terroristische Anschläge geben wird. Gelegentliches Brodeln aus dem Untergrund sozusagen.

  17. Avatar berndgrimm sagt:

    Polizeibeamte beklagten den Druck, der durch Aussagen eines Regierungssprechers und des Ministerpräsidenten auf diesen Fall ausgeübt würden. Die Polizei gehe vielen Spuren nach und wolle diesen Fall lösen. Das sei erschwert worden, weil die Landesregierung offensichtlich einseitig in eine politische Richtung drängle.

    Das hat Prayuth nun davon dass er bei der Polizei nicht richtig aufgeräumt hat
    und zuviele von Thaksin braunen Ganoven in Amt und Würden belassen hat.
    Jetzt kommt die Retourkutsche.
    Natürlich weiss keiner was wirklich dort geschah.
    Aber wer ist wohl unglaubwürdiger?
    Thaksins braune Ganoven versuchen für ihren Boss zu retten
    was zu retten ist.
    Sie sind seine letzte Rettung weil Pheua Thai und UDD total
    wirkungslos geworden sind.

  18. Avatar Chiang Rai Fun sagt:

    In erstaunlich offener Art und Weise kritisierten gestern Polizeibeamte die ihrer Ansicht nach ‚vorschnelle Verdachtszuweisung in Richtung politischer Kreise im Norden des Landes“. Ein Ermittler sagte, es gäbe noch keine schlüssigen Hinweise in diese Richtung, vielmehr könne bis heute nicht ausgeschlossen werden, dass separatistische Terroristen aus dem umkämpften Südthailand in den Anschlag verwickelt seien.

    _________________________________________,

    Herr STIN,

    Sie sollten sich darüber bewusst sein, dass Glauben zur Religion gehört, aber nicht in die Rechtsprechung.

    Von daher ist das jetzige Handeln der Polizei international üblich und wird von seriösen Rechtswissenschaftler anerkannt und auch gefordert.

    Solange keine 100% igen Beweise gegen den oder die Täter vorliegen, sollte man sich mit Vorverurteilungen zurück halten.

    Aber selbstverständlich weiß ich, dass Sie und Ihre 3 peinlichen Mitstreiter, insbesondere der Hass-Grimm und der Junta-Ben, die „wahren“ Täter bereits jetzt schon nennen können.

    Bei Ihnen + Ihren 3 Freunden möchte ich nicht vor Gericht sitzen, da ist das drakonische Urteil schon sicher, wenn ich als Sozialwissenschaftler nur eine zu große Nähe oder Sympathie zur Demokratiebewegung zeige.

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter

    • STIN STIN sagt:

      Solange keine 100% igen Beweise gegen den oder die Täter vorliegen, sollte man sich mit Vorverurteilungen zurück halten.

      ja, das gilt für beide Seiten. Auch für jene, die Suthep schon Versicherungsbetrug vorwerfen.

      Aber selbstverständlich weiß ich, dass Sie und Ihre 3 peinlichen Mitstreiter, insbesondere der Hass-Grimm und der Junta-Ben, die „wahren“ Täter bereits jetzt schon nennen können.

      nein, können wir ja nicht, wir haben ja mit den Ermittlungen nichts zu tun. Man kann aber mit Logik schon die Täter eingrenzen, was natürlich letztendlich auch falsch sein kann. Aber wie schon erwähnt, Rebellen legen Wert darauf, das Menschen getötet werden, die machen keine Anschläge nur mit Sachschäden – die schlitzen Mönchen die Kehle auf und werfen Granaten auf vollbesetzte Schulgebäude.
      Also schliess ich ein Attentat der Rebellen aus dem Süden eigentlich aus, auch weil die noch niemals in Touristenzentren Attentate verübten.

      Also bleiben eigentlich 2 potentielle Tätergruppen übrig:

      1. Gruppierungen gegen die Militärdiktatur, also Rothemden, Polizei oder Armeeangehörige, die auf Seite Thaksin stehen. Einer der Polizeioffiziere ist ja namentlich bekannt, der auch Seh Daeng erschoss.

      2.mafiöse Gruppen, die sich für die Verhaftung der Paten von Koh Samui rächen wollten. Dann dürfte aber Sprengstoff und Ablauf des Anschlages nicht mit dem von BKK identisch sein. Ist es das aber – bleiben wohl nur mehr die Rothemden oder deren Unterstützer übrig.

      Eigentlich ganz einfach, oder? 🙂

      Auch gut möglich, das der Militärgeheimdienst hier schon weiter als die Polizei ist. Die werden sich dann aber hüten, ihre Ermittlungen offenzulegen bzw. ihre V-Männer bei den Rothemden zu nennen.

      • Avatar Rolf46 sagt:

        STIN: ..mafiöse Gruppen, die sich für die Verhaftung der Paten von Koh Samui rächen wollten. Dann dürfte aber Sprengstoff und Ablauf des Anschlages nicht mit dem von BKK identisch sein. Ist es das aber – bleiben wohl nur mehr die Rothemden oder deren Unterstützer übrig.
        Eigentlich ganz einfach, oder?

        Zu einfach .. 😉 Wenn in Ko Samui und BKK gleicher Sprengstoff verwendet wurde, bleiben nur die Rothemden als Täter übrig ? ?
        Ich könnte mir vorstellen, dass Terroristen aus dem Süden garantiert nicht nur einen mit Ursprungszeugnis versehenen speziellen Süd-Terroristen-Sprengstoff verwenden, sondern immer dort “einkaufen”, wo sie jeweils die Möglichkeit dazu haben. Vielleicht zur besonderen Tarnung in der Filiale Chonburi , damit berndgrimm die Ermittler gleich in die Standard-Richtung Dubai losschickt.. 😉

  19. STIN STIN sagt:

    ich hätte hier eine ausgewählte Ermittlergruppe zusammengestellt. Das Militär und Polizei nicht miteinander klarkommen, ist ja bekannt. Man kann nur hoffen, das die Polizei nun nicht Spuren absichtlich verschleiert, um die Aufklärung zu erschweren.

    • Avatar egon weiss sagt:

      stin
      das gleiche koennte man der armee unterstellen, denn die wollen nur in eine richtung ermitteln, im gegesatz zur polizei.
      ,

      • STIN STIN sagt:

        ja, daher ja mein Vorschlag, eine Ermittlergruppe zusammenzustellen, die unabhängig ermittelt.

        Sollten es Moslems gewesen sein, dann wäre dass das 1. Mal seit Beginn 2003, das sie Touristenorte angreifen. Dann wären sie aber auch reif, für die
        Blacklist der Terrorganisationen. Bisher werden sie ja nur als Rebellen bezeichnet, weil sie in ihrem Gebiet kämpfen.

        Daher glaube ich nicht so ganz an einen Moslem-Anschlag. Müssen auch nicht unbedingt Rothemden gewesen sein, aber schon eher Richtung Thaksin-nahe Polizei usw. Es gibt lt. Chalerm in Bangkok einen Polizeioffizier, der für Thaksin kämpft, ebenso im Isaan, der scheinbar Ko Tee versteckt.

        Moslem Rebellen töten, die nehmen keine Rücksicht auf Menschenleben, das haben die Attentäter aber scheinbar.

        • Avatar Rolf46 sagt:

          STIN: Moslem Rebellen töten, die nehmen keine Rücksicht auf Menschenleben, das haben die Attentäter aber scheinbar.

          Die Muslime in Thailands Süden sind aber eine ganz andere und viel harmlosere Sorte als die Moslems arabischen Ursprungs.. Wenn das nicht so wäre, gäbe es in Thailand schon so gut wie keinen Ausländer-Tourismus mehr. Es sei denn , ein noch radikalerer Diktator als der “Wohlfühlprediger” Prayuth würde das Land mit eisernem Besen gleich von allen Muslimen “säubern” mit der logisch klingenden Begründung :
          “Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber (fast.. 🙄 ) alle Terroristen sind Moslems..”

            Rolf46(Quote)  (Reply)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)