Koh Samui: Polizeichef kennt Bombenleger

Thailands oberster Polizeichef Somyot Pumpanmuang hat mit einer interessanten Aussage zum Bombenattentat auf Koh Samui neue Spekulationen angeheizt. Er kenne die Bombenleger, sagte der Generalmajor, er wolle der Staatsanwaltschaft jedoch nicht vorgreifen und noch keine weiteren Details zu ihrer Identität preisgeben.

Da auch Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan zeitgleich eine identische Erklärung abgab, gehen Beobachter davon aus, dass in den nächsten Tagen mit einer Verhaftungswelle von einflussreichen südthailändischen Lokalpolitikern zu rechnen ist. In ihre Richtung haben die Polizeiermittler und auch Thailands Regierungsverantwortliche bereits vor Tagen gedeutet – ohne jedoch konkreter zu werden.

Wie berichtet haben Spezialisten eines Sonderkommandos das Bombenattentat im CentralFestival Samui Einkaufszentrum vom 10. April genauestens untersucht. Bei der Auswertung von Überwachungskameras auf der Insel sowie zwischen der südlichen Provinz Yala und den Provinzen Sonkhla, Nakhon Si Tammarat und Surat Thani kamen die Ermittler laut eigenen Angaben der Lösung des Falles sehr nahe.

Ein Zusammenhang mit einem Großbrand in Surat Thanis Stadtteil Phunpin, bei dem zeitnah zu dem Samui-Anschlag die Lagerhalle des ‚Surat Thani Cooperative‘ abgefackelt worden war, besteht der Polizei zufolge nicht. Dieses gehört dem ehemaligen Protestführer Suthep Taugsuban, der im Vorjahr die Pheu Thai-Regierung von Yingluck Shinawatra zu Fall gebracht hatte.

Obwohl das Bombenfahrzeug, ein viertüriger Mazda aus der Provinz Yala, eindeutig von südthailändischen Separatisten nach Koh Samui chauffiert worden ist, gehen die Landesregierung und Thailands Polizeichef nicht von einem Übergreifen der Anschläge in den Provinzen Yala, Narathiwat und Pattani auf die Urlaubsgebiete aus. Der Verteidigungsminister und sein oberster Polizeioffizier betonten, dass die Auftraggeber des Koh Samui Anschlages einflussreiche Lokalpotentaten aus nördlicher gelegenen Gebieten seien. Diese hätten bei der Vergabe des Bombenattentates persönliche Interessen gehabt und keine politischen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Koh Samui: Polizeichef kennt Bombenleger

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: ..gehen Beobachter davon aus, dass in den nächsten Tagen mit einer Verhaftungswelle von einflussreichen südthailändischen Lokalpolitikern zu rechnen ist.”

    “Der Verteidigungsminister und sein oberster Polizeioffizier betonten, dass die Auftraggeber des Koh Samui Anschlages einflussreiche Lokalpotentaten aus nördlicher gelegenen Gebieten seien. “

    Das ist wie beim Fussball!
    Links antäuschen und dann rechts schiessen!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Rolf46: Werde deshalb erst einmal abwarten, ob vielleicht der thailanderfahrene berndgrimm den passenden Thaksin-Bezug in diesem verwirrenden Kriminalfall herstellen kann

    Nein, kann ich nicht.
    Allerdings habe ich schon mehrmals geschrieben dass mir der von Prayuth
    eingesetzte neue Polizeichef Somyot auch suspekt ist.
    Es schien mit so als wolle er der Regierung mit Enthüllungen drohen.

    Abhisit hatte damals ja einen alten Polizisten der noch richtige Polizeiarbeit
    gelernt hatte zum Nachfolger von Thaksins Schwager gemacht.

    Das war personell insofern eine gute Entscheidung.
    Allerdings stellte sich heraus dass dieser Polizeichef
    ein schwebender Gipfel war!

    Das heisst er hatte garkeinen Einfluss mehr auf dass was seine
    Untergebenen taten.

    Prayuth hat nach eigenen Angaben fast 2000 Thaksin Lakaien
    von einem inaktiven Posten auf den nächsten verschoben,
    aber eine Reform der Polizei war dies nicht.

    Er hätte die gesamte Polizeiführung rausschmeissen sollen
    und sie vor Neuanstellung genauestens screenen lassen müssen.
    Und er hätte sich ausländische Hilfe beim Aufbau der neuen Polizei
    suchen müssen.Wenn nicht in Europa dann zumindest in Singapur
    oder Hongkong.

    Demokratie und Verfassung sind mir in Thailand egal
    weil die Eingeborenen beides nicht können bzw. respektieren.
    Aber eine zuverlässige Polizei braucht Thailand dringend.

  3. Avatar Rolf46 sagt:

    “..gehen Beobachter davon aus, dass in den nächsten Tagen mit einer Verhaftungswelle von einflussreichen südthailändischen Lokalpolitikern zu rechnen ist.”

    “Der Verteidigungsminister und sein oberster Polizeioffizier betonten, dass die Auftraggeber des Koh Samui Anschlages einflussreiche Lokalpotentaten aus nördlicher gelegenen Gebieten seien. “

    Lokalpotentaten aus Nördlicher gelegenen Gebieten geben Bombenanschläge in Auftrag ..und südthailändische Lokalpolitiker sollen deshalb verhaftet werden.

    Seltsam .. Da soll nun noch ein Außenstehender durchblicken können.. 🙄 Werde deshalb erst einmal abwarten, ob vielleicht der thailanderfahrene berndgrimm den passenden Thaksin-Bezug in diesem verwirrenden Kriminalfall herstellen kann.. 😉

      Rolf46(Quote)  (Reply)

  4. STIN STIN sagt:

    also das würde mich dann auch überraschen, obwohl ich ja schon mal erwähnt habe – das m.E. die Armee mehr gegen die Gelbhemden im Süden vorgeht, wie gegen die Rothemden. Einige hier meinten ja immer, die Armee stünde hinter den Gelbhemden, was ja nicht komplett falsch war. Bis jetzt zumindest – hat die Armee die Seiten gewechselt?
    Oder machen sie alle beide Gruppierungen platt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)