web analytics

(Rolf Zeller/Bangkok) Sind Beamte wirklich fähig, Thailand zu reformieren? Ihre Rolle in der zukünftigen Verfassung erregt Aufmerksamkeit. Spekulationen gehen um, dass den Bürokraten mehr Macht zugesprochen werden soll. Obwohl die Verfasser Bedenken zerstreuen wollen, dass ihre Autorität auf Kosten von Politikern gestärkt wird, erzeugt die Debatte grösste Skepsis.

Beamte in Thailand sind dafür bekannt, in einem seit Jahrzehnten unveränderten Umfeld zu arbeiten. Aber eine Reihe von Zwischenfällen hat die verzweifelte Notwendigkeit zu Veränderungen aufgezeigt.

Beispielsweise stand die Personalführung der Regierung im Mittelpunkt der kürzlichen Kontroverse im Department für zivile Luftfahrt. Unfähigkeit wurde ihr beschienen, weil sie mit dem schnellen Wachstum der Luftfahrtindustrie nicht klar kam. Die internationale Organisation für zivile Luftfahrt nannte den Mangel an Personal der Behörde als eine der grössten Mängel in der Überwachung von Thailand’s Luftfahrtindustrie.

Der Start der Asean Economic Community Ende dieses Jahres wird die Erwartungen an die öffentlichen Einrichtungen steigen lassen. Thailand’s Wettbewerbsposition inmitten von grossen sozialen, wirtschaftlichen und politischen Änderungen muss erhalten werden. Scheitern würde einen beträchtlichen Nachteil auf dem regionalen Spielfeld ergeben.

Regierungsämter neigen dazu, Vorwürfe und Kritik mit fehlendem Budget für notwendige Ressourcen zu begründen. Das grundlegende Problem ist jedoch nicht der Mangel an Geld, sondern die Misswirtschaft des Personals. Es behindert Reformen des öffentlichen Dienstes – wie eine Studie der Thailand Future Foundation von Anfang Jahr bestätigt.

Sie zeigt, dass die Anzahl Mitarbeiter im öffentlichen Dienst von 2004 bis 2013 um beinahe 50% auf 2.2 Millionen gestiegen ist. Im gleichen Zeitraum jedoch kaum gestiegen ist ist die Anzahl der vom Staat festangestellten Beamten, entsprechend der Rationalisierungspolitik. Aber jede Behörde, jedes Amt hat seine Gehaltsabrechnung durch Anstellung von Mitarbeitern mit langjährigen Verträgen gesteigert.

Konsequenterweise haben sich die Personalkosten in diesen 10 Jahren fast verdreifacht – und machen jetzt 7% des Bruttosozialprodukts aus. Zum Vergleich: in Malaysia sind es 6, auf den Philippinen 5 und in Singapur 3%. Auf den Nenner gebracht: Thailand’s öffentliche Institutionen haben sich nicht wie erhofft in schlanke und effiziente Betriebe verwandelt.

Gleichzeitig verdoppelte sich die Zahl von Top-Level Beamten in den Gehaltsstufen C9 bis C11, der höchsten Klasse. Das bedeutet eine grosse Salär-Belastung für die Regierung und provoziert dort Personalmangel, wo gearbeitet wird.

Dafür ist die Gesamteffizienz von Thailand’s öffentlichen Institutionen nach internationalen Messungen gesunken. Glaubt man dem Global Competitive Report des World Economic Forum’s ist die Effizienz von Thailand’s öffentlichen Institutionen der Bereich, der am meisten Sorge macht. Sie hat sich in den vergangenen Jahren verschlechtert.

Das WEF rangiert das Königreich an 74. Stelle von 196 Ländern in dieser Kategorie und offenbart damit die Notwendigkeit von drastischen Reformen des öffentlichen Dienstes, damit er einem sich rasch verändernden sozialen, wirtschaftlichen und politischen Umfeld gerecht wird.

Eine Reform bedeutet weder Anhebung von Budget noch von Angestellten. Tatsächlich werden Beamte in Singapur für ihre Effizienz hoch geschätzt – mit bedeutend weniger Angestellten als ihr thailändischen Kollegen. Die wahre Reform muss mit einer Verhaltensänderung jedes Einzelnen und einem Wertewandel in der Organisation beginnen.

Nicht wie die Privatwirtschaft tendieren öffentliche Institutionen ineffiziente Systeme zur Messung ihrer Leistung auszuwählen. Beförderungen basieren nicht immer auf Leistung. Wuchernde Vetternwirtschaft hält Mitarbeiter von Weiterbildung und Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit ab. Thailand’s öffentliche Institutionen halten weltweit Platz 93 in der Rangliste für Günstlingswirtschaft des WEF. Knapp vor Indien, ein Platz hinter Malawi.

Regierungsbeamte sollten die Gemeinschaft stärken, Brücken bauen zur Überwindung des Wohlstandsgefälles, welche eine wesentliche Quelle der politischen Spannungen bildet. Öffentliche Institutionen können Dezentralisation fördern und Menschen zu einem grösseren Mitspracherecht ermutigen.

Thailand’s Institutionen erreichen diese Ziele nicht. Verschiedene Berichte bestätigen, dass die Menschen, besonders in ländlichen Gebieten, nicht davon überzeugt sind, dass Beamte dem Wohl der Öffentlichkeit dienen.

Die öffentliche Debatte darüber, ob die Verfassung Bürokraten mehr Macht geben soll verrät die ambivalenten Gefühle der thailändischen Bevölkerung über die Effizienz seiner Beamten.

Manche Beamte sind resistent gegenüber Veränderungen. Aber öffentlich Bedienstete könnten Thailand mittels Bereitstellung operativer Unterstützung zu positiven Veränderungen verhelfen.

Es fordert Entschlossenheit, keine grossartige Verwaltung, wahre Reform zu realisieren.

Von STIN

0 0 votes
Article Rating
136 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
emi_rambus
30. Dezember 2016 4:33 am

Das gehoert eigentlich hier hin:

emi_rambus: STIN:
STIN: Wenn ja, dann setzen wir uns auch mit dem Opfer in Verbindung und klären das mit denen beiden. War schon mal der Fall, als ein Alter eine
alte Thai sexuell missbrauchen wollte. Da floss dann Entschädigung.
Wir haben das Recht dazu, der Kamnan auch, die Polizei auch. In der USA machen das die Anwälte aus.

emi_rambus: Der Taeter Opferausgleich in D gesetzlich geregelt! ( § 155a , § 155b StPO und § 46a StGB ) und hat ueberhauptnichts mit dem in TH zu tun!

STIN: in TH auch, der Fall wird dann von der Polizei nach § ??? eingestellt, die darf das.

Genauso stelle ich mir euren „Legal“-Service vor! Ihr macht etwas und kennt noch nicht mal das Gesetz dazu! Ihr seid aber auch nicht dazu ausgebildet! Oder wart ihr auf der Polizeiakademie ?!

STIN:
emi_rambus: In der Praxis wird den Beteiligten der Täter-Opfer-Ausgleich oftmals von der Staatsanwaltschaft in Absprache mit der Polizei, der Jugendgerichtshilfe oder den Gerichten nahegelegt. Jedoch können sich auch die Beteiligten selbst direkt an eine der im ganzen Bundesgebiet angesiedelten Täter-Opfer-Ausgleich-Stellen wenden. Die Staatsanwaltschaft kann unter Umständen das Ermittlungsverfahren zu Gunsten des Täter-Opfer-Ausgleichs vorübergehend einstellen.
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4ter-Opfer-Ausgleich

Die Polizei hat die Macht nicht! Nach welchem Gesetz denn?????

STIN: lies doch meine Antworten genauer.

Was fuer eine billige Schwurbelantwort! ICH lese deine Antworten sehr genau!
Ich bin mir sicher, auch in TH darf nur der Staatsanwalt ein Verfahren einstellen!
Dazu muss aber die Polizei, den Vorgang eroeffnet und der Staatsanwaltschaft vorgelegt haben!! Und das alles schriftlich! Ja und da bezweifle ich immer mehr, dafuer haben alle Polizeibeamte die Qualifikation!? Dann laege aber die Vermutung nahe, das ist die Ursache fuer die vielen Vergleiche, auch bei der Unfallaufnahme!?
Wo sind denn die ganzen Protokolle dieser Vergleiche???
Die Täter-Opfer-Ausgleich-Stellen (in D) muessen natuerlich alles ausreichend dokumentieren.
Diese Dokumentation ist die Grundlage fuer die Niederschlagung.
Ich befuerchte, da gibt es bei der ThailaendischenPolizei, …. mehr oder weniger GAR NICHTS.
In einem Rechtsstaat, darf der Staatsanwalt , der ‚Herrin‘ des Ermittlungsverfahrens ist, das Verfahren niederschlagen. Die Polizei ist lediglich ErmittlungsPerson/Gehilfe, wie zB auch Mitarbeiter der Finanzverwaltung, Forstbeamte, Deligierte des leitenden Staatsanwaltes, …..
Siehe auch:

Ermittlungsperson der Staatsanwaltschaft
https://de.wikipedia.org/wiki/Ermittlungsperson_der_Staatsanwaltschaft

Wird ein Verfahren eingestellt , erhaelt der „Taeter“ keine Eintragung ins Bundeszentralregister und ist somit nicht vorbestraft
In Bezug auf „Ermessen“ siehe BGH-Urteil:

BGH, Urteil vom 23. September 1960, Az. 3 StR 28/60, NJW 1960, 2346-2348 (2346), 2. Leitsatz: „Bestellt nach dem Sachverhalt genügender Anhalt dafür, daß der Verdächtige einen gesetzlichen Straftatbestand erfüllt hat und gemäß fester höchstrichterlicher Rechtsprechung verurteilt werden wird, so hat die Polizei einzuschreiten und die Anklagebehörde gemäß dem Legalitätsgrundsatz Anklage zu erheben, soweit keine gesetzlich ausdrücklich zugelassene Ausnahme vorliegt. Für ein Ermessen der Strafverfolgungsbehörden ist insoweit kein Raum.“

Hier mal noch ein paar Zahlen aus D:

Im Jahr 2012 wurden in Deutschland von insgesamt 4.556.600 erledigten Verfahren

9.227 Verfahren gemäß § 153a Abs. 1 S. 2 Nr. 1 StPO,
154.024 Verfahren gemäß § 153a Abs. 1 S. 2 Nr. 2 StPO und
11.765 Verfahren gemäß § 153a Abs. 1 S. 2 Nr. 5 StPO eingestellt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Einstellung_des_Strafverfahrens_(Deutschland)#Statistik

Siehe hierzu auch Bild unten! In D wurden nur etwa 3,8% Verfahren eingestellt. Vom Staatsanwalt oder vom Richter. Natuerlich gibt es dafuer vollstaendige Akten. ….UND das Verfahren kann vom Staatsanwalt jederzeit wieder eroeffnet werden!!!!!!!! Zum Beispiel in einem Wiederholungsfalle!

In BananenRepubliken sieht es „umgekehrt“ aus!!!
TH ist sehr nahe bei Bananenrepubliken, in dem Fall weiss ich nur nicht, ob drueber oder drunter.
Ich habe bei der Bildung, den Lehrern, den Unis, den DLTs, ….. der Polizei, immer mich nur zurueckhaltend geaeussert unter Ruecksicht auf Thainess, Gesichtsverlust,… .
Bei der Bildung, wird man zur Zeit etwas deutlicher!
Nur, DAS ist doch auch in allen anderen Bereichen, also auch bei der Polizei, die Ursache!!!
Wo soll denn da was herkommen? Von den Schulen, von der Uni, von der Akademie, …. ? 😥

STIN: Aber noch viel schlimmer, sie macht es ohne ‘Täter-Opfer-Ausgleich-Stellen’ und sie (Polizei)
haben absolut nicht die Befaehigung diese zu ersetzen.

doch haben sie.
Polizisten in TH werden auf der Polizeiakademie auch dahingehend geschult

Wer von den Polizisten erfuellt denn die Eingangsvoraussetzung fuer eine akademische Ausbildung??? 😥
Deine Frau vielleicht?
Alle Lehrer hatten die Voraussetzung fuer eine akademische Ausbildung und was kam dabei heraus?
Und dann haben die, die Polizisten ausgebildet, ….
Wer von den Polizisten kann dann einen Bericht, eine Vernehmung, ein Protokoll schreiben, ueber das sich der Anwalt der Gegenpartei nicht …. wundert? 555555 😥
Klar bestehen die alle diese bescheuerten Multiple Choice Teste, weil sie eine Funkverbindung haben, …., die Fragen/ Antworten auswendiggelernt haben, ….
Nur frei einen Text schreiben koennen die Wenigsten!!!
TH laesst sich von diesen MC-Testen versklaven (zahlen ja wahrscheinlich auch genug dafuer 👿 ), nur beweist keiner, er kann schreiben, steht ja schon alles da!
DAS ist die Ursache fuer den „Erfindungsreichtum“ auch im Bereich „Verfahrenseinstellungen von Strafverfahren“!!!
Und deswegen stehen in TH viele Eisberge auf dem Kopf!

emi_rambus
emi_rambus
31. August 2016 9:57 pm

STIN: STIN: Wenn es im Zuge der Reform nicht passiert, dann wohl eher nie!

dann würde ich sagen: eher nie.

Du stehst also nicht hinter der Reform?!

ich suche schon wie ein Irrer eine, finde aber keine Reform. Wo soll die versteckt sein, Polizeireform gibt es keine,
andere Reformen wurden noch nicht begonnen. Man ändert eher nur Gesetz Stück für Stück – aber das ist keine Reform.

Mit Umsetzung/Einfuehrung des Controllings kommt auch die Umsetzung der vielen Gesetze!! 😉

STIN: Womit wir wieder bei schwarzen Kassen waeren!
Danke fuer den Hinweis!

die in diesem Fall legal sind.

SCHWARZE Kassen koennen NIE legal sein!!
Verstoesst u.a. gegen HaushalstgrundsaetzeGesetz!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe unsere Soi gespendet – die ganze Stasse rein betoniert. Hat keiner gemacht, Budget reichte nicht aus – also selbst
finanziert, die Anwohner haben Arbeitskraft gestellt, ich die Materialien. Heute haben ca 10-12 Familien eine stabile Soi ohne
Löcher nach jedem Regen. Danach hat meine Frau die Miliz gesponsert, Uniformen für ca 30 Dorf-Polizisten usw.
Hier alles legal

Koennte man auch als Wahlkampf bezeichnen!??

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
emi_rambus
31. August 2016 1:38 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es im Zuge der Reform nicht passiert, dann wohl eher nie!

dann würde ich sagen: eher nie.

Du stehst also nicht hinter der Reform?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es reicht aber, wenn sie finanziell gebunden werden. Und das KOMMT!

das würde hier keine Rolle spielen. Kamnans schaffen sehr viel mit Spenden. Kamnans von Uni-Dörfern, machen mehr für ihr Dorf
aus Spenden, als vom Budget. Wichtig für die Bürger ist also nicht, das der Kamnan ein Budget erhält, sondern das er da ist,
wenn sie ihn brauchen.

Womit wir wieder bei schwarzen Kassen waeren!
Danke fuer den Hinweis!

emi_rambus
emi_rambus
30. August 2016 8:26 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, eher nicht! Die “Schnur” wird nur an die Kette gelegt!

ist nicht geplant – vielleicht irgendwann mal, da müsste die komplette Infra- und Sicherheits-Struktur umgebaut werden.
Das dauert in ganz Thailand noch mehrere Generationen – ich seh das nicht mehr und du auch nicht. Vermutlich nicht mal unsere
Kinder.

Wenn es im Zuge der Reform nicht passiert, dann wohl eher nie!
Es reicht aber, wenn sie finanziell gebunden werden. Und das KOMMT! 😉

emi_rambus
emi_rambus
29. August 2016 10:31 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Seit Einfuehrung der Lokalverwaltung gab es jetzt lange genug eine Uebergangszeit, wo der Kamnan und PhuYai weiter lief.
Jetzt wird es Zeit dies in Form von ‘staatlichen Pflichtaufgaben’ und ‘Auftragsangelegenheiten’ in die Lokalverwaltung einzugliedern!!
Fuer eine kontrollierte Bewirtschaftung der Haushaltsmittel ist das unbedingt erfoerderlich!

wird kein Politiker machen. Die Kamnans sind die Verbindungen zum Volk – nimmt man die weg, hat man keinerlei Verbidnungen mehr
zu den Thais. D.h. es erreichen Gesetze usw. viele Dörfer nicht mehr bzw. die Durchführung wird nicht mehr kontrolliert.
Das ist ein System von 1890 – das wird man nicht so schnell auflösen können. Das wäre dann so, als wenn man die Schnur zum Volk
durch schneidet
.

Nein, eher nicht! Die “Schnur” wird nur an die Kette gelegt!

emi_rambus
emi_rambus
28. August 2016 11:16 pm

emi_rambus: Warum reissen sich den Menschen um ehrenamtliche/Halbtagsjobs fuer die man “24Std/7” im Dienst ist??
Ganz einfach weil es sich rentiert!!!
Das war frueher(vor der Dezentralisierung) eine notwendige Loesung, aber heute ist es KONTRAPRODUKTIV!
Die Stellen MUESSEN in die Dezentralverwaltung eingegliedert werden und dabei auch der voregeschriebenen, notwendigen, KONTROLLIERTEN Bewirtschaftung der Mittel unerworfen werden.
Wer will sollte bevorzugt auf die neuen Stellen uebernommen werden, auch wenn die Einstellungsvoraussetzungen nicht erfeuellt werden. Diese muessen aber in einer Uebergangszeit nachgeholt werden.
Wer funktioniert kann bleiben, wer es nicht macht, wird beim ersten Mal zur Besinnung versetzt.
Drohungen, es gaebe einen AUFSTAND, MUESSEN im Keim erstickt und ausgemerzt werden!
Genau diese Volksverhetzung legt offen, warum diese Posten so begehrt sind! 👿

Seit Einfuehrung der Lokalverwaltung gab es jetzt lange genug eine Uebergangszeit, wo der Kamnan und PhuYai weiter lief.
Jetzt wird es Zeit dies in Form von ‘staatlichen Pflichtaufgaben’ und ‘Auftragsangelegenheiten’ in die Lokalverwaltung einzugliedern!!
Fuer eine kontrollierte Bewirtschaftung der Haushaltsmittel ist das unbedingt erfoerderlich!

emi_rambus
emi_rambus
24. August 2016 9:30 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das ist jetzt schon der 5.Beitrag ueber die unnoetige Fahrschule.

heute wieder auf Thaivisa gelesen, alle sehr zufrieden.

Was willst du mit “Thaivisa”? Das ist auch nur ein Forum! In fast jedem Forum besteht die “herrschende Meinug” aus Menschen, die vorrangig ein wirtschaftliches Interesse haben. Eine Verbuendung mit neuen Fahrschulbetreibern ist da ein “normaler Vorgang”. Ferienwohnung-Besitzer, Tauchschulbetreiber, Duengerverkaeufer, VersicherungsVertreter, …. und jetzt halt auch noch Fahrschulbetreiber. Mit Garantie/Versicherung und mit und ohne Grapscher!
In D gibt es nicht mehr genug GEEIGNETE Fahrlehrer! Sind die ungeeigneten jetzt in TH? 👿

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Andere Möglichkeiten hat ja TH nicht, nicht alle haben
Auto, nicht alle Väter haben Fahrschule wie du und können den Kindern was beibringen.

Was fuer ein Totschlagargument! Ich habe schon mehrmals geschrieben, es geht auch mit Freunden, Arbeitskollegen, …..

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Gerade meinte wieder einer von Thaivisa – seine Frau fährt sehr korrekt, macht gerade die Fahrschule

Und woher weiss er das? Macht er nebenher begleitetes Fahren???? 😆
Oder ueben sie auf dem Reisfeld??
Mich nerven diese billigen Totschlagargumente an!!
Ich habe schon mehrmals geschrieben, warum soll eine Familie die mit Moped und Moped mit Beiwagen seit Generationen gut auskam, jetzt unbedingt den Autofuehrerschein machen??? Die machen den Mopedschein ueber das begleitente Fahren! Fertig.
Ist einer Reiseleiter, kann er zB auf der Rueckfahrt/Leerfahrt mit dem Fahrer begeitetesFahren machen. Dann kann der Unternehmer einen Fahrgast mehr laden, da dann Fahrer und Reiseleiter in einer Person!
Auch ein Lade-Arbeiter koennte das machen. Lasst doch mal eurer Phantasie etwas freien Lauf. Oder seid ihr als Kinder nur im Laufstall eingesperrt gewesen?? 🙄

emi_rambus: Das ist jetzt schon der 5.Beitrag ueber die unnoetige Fahrschule. 🙄

Jetzt sind es schon 10! 🙄 Was zahlen die fuer “Teilzeit-Presse-Strategie-Berater”???

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: So soll es sein und so kommt es auch.

Machst du jetzt auch noch takkis burmesischen Seher Konkurenz? Vorsicht der setzt auf burmesischen Wudu-“Zauber” ein!

emi_rambus
emi_rambus
24. August 2016 7:32 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN sagt:
23. August 2016 um 7:47 am

Welche Familie hat bei Hannah und David ihr Land verkauft? Die Burmesen??

da hat eher der Staat gezahlt, gegen Schweigepflicht.

Womit wir wieder beim Schwarzgeld waeren?!?!

nein, das zahlt das Aussenministerium aus ihrem Fond. Wurde vor 2-3 Jahren eingerichtet, um Urlauber zu entschädigen, z.B.
bei Strassenproblemen, Fahrerflucht usw. und eben auch Mord, Totschlag usw. Kein Schwarzgeld.

Mit welchem Geld wurde denn der Fond eingerichtet?

emi_rambus
emi_rambus
24. August 2016 2:20 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN: STIN sagt:
23. August 2016 um 7:47 am

Welche Familie hat bei Hannah und David ihr Land verkauft? Die Burmesen??

da hat eher der Staat gezahlt, gegen Schweigepflicht.

Womit wir wieder beim Schwarzgeld waeren?!?!

nein, das zahlt das Aussenministerium aus ihrem Fond. Wurde vor 2-3 Jahren eingerichtet, um Urlauber zu entschädigen, z.B.
bei Strassenproblemen, Fahrerflucht usw. und eben auch Mord, Totschlag usw. Kein Schwarzgeld.

Wo kommt das Geld jaehrlich her?? TH hat ein Defizit von 390 MrdTB.
Das ist jetzt schon der 5.Beitrag ueber die unnoetige Fahrschule. 🙄

emi_rambus
emi_rambus
23. August 2016 9:40 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: STIN sagt:
23. August 2016 um 7:47 am

Welche Familie hat bei Hannah und David ihr Land verkauft? Die Burmesen??

da hat eher der Staat gezahlt, gegen Schweigepflicht.

Womit wir wieder beim Schwarzgeld waeren?!?!

emi_rambus
emi_rambus
22. August 2016 10:50 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das “Befuellen” solcher schwarzen Kassen ist schon in der Regel strafbar.
Meiner Ansicht nach hat sich gerade in diesem Bereich, Mr.BaDman …. besonders “etabliert”.

Helmut Kohl konnte das auch recht gut.
Ich versteh aber nicht ganz, wie du dauernd hier auf Schwarzgeld kommst. Familie verkaufen Grundstücke, nehmen Kredite auf, um die
Kaution zu zahlen – du schwurbelst hier von Geldwäsche. Nein, ist sicher nicht die Regel.

Welche Familie hat bei Hannah und David ihr Land verkauft? Die Burmesen??
🙄

emi_rambus
emi_rambus
21. August 2016 11:15 pm

DAS gehoert unbedingt zu einer Reform dazu(!!):

emi_rambus:

STIN: STIN sagt:
21. August 2016 um 11:19 am

Eines ist sicher, je mehr “Abfindungen ” angenommen werden und die LaienPresse sich nur dafuer einsetzt, dass es diese Abfindung gibt …….. um so weniger wird sich jemals in der Sache etwas aendern.

für viele Hinterbliebenen gibt es letztendlich nur 2 Optionen:

Abfindung
keine Abfindung

99% nehmen wohl die Abfindung.

Grundsaetzlich bleibt die erste Frage
-Schmerzensgeld oder
-Abfindung?!

Bei der “Abfindung” bleibt dann die Frage
-legales Geld oder
-SchwarzGeld

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzgeld

Was in TH ziemlich sicher fehlt und von mir schon vielfach aufgezeigt wurde ist ein Haushaltsgrundsaetzegesetz!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsgrunds%C3%A4tze

Bei Bestehen solcher Schwarzen Kassen gilt in D:

Wenn das Schwarzgeld nicht einer einzelnen Person zuordenbar ist, sich also in Besitz einer Organisation oder Gruppe befindet, ist auch der Terminus Schwarze Kasse gebräuchlich. Die Bildung derartiger schwarzer Kassen verstößt in Deutschland gegen geltende Haushaltsgrundsätze und kann als Untreue nach § 266 StGB bestraft werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzgeld

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__266.html
Strafgesetzbuch (StGB)
§ 266 Untreue
(1) Wer die ihm durch Gesetz, behördlichen Auftrag oder Rechtsgeschäft eingeräumte Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten, mißbraucht oder die ihm kraft Gesetzes, behördlichen Auftrags, Rechtsgeschäfts oder eines Treueverhältnisses obliegende Pflicht, fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen, verletzt und dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zufügt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Das “Befuellen” solcher schwarzen Kassen ist schon in der Regel strafbar.
Meiner Ansicht nach hat sich gerade in diesem Bereich, Mr.BaDman …. besonders “etabliert”.
“Vereinfacht ausgedrueckt”, eine Konflikttransformation durch ein Wiedergutmachungsverfahren, kann nur rechtlich sein, wenn es einen Nachweis der Legalitaet fuer die Abfindungszahlung gibt.
Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Restorative_Justice

Sonderhaushalte sind nur für kaufmännisch eingerichtete Staatsbetriebe und Sondervermögen sowie bei Kreditfinanzierung zulässig. Hieraus ergibt sich mittelbar das Verbot von Schattenhaushalten, Geheimfonds oder „schwarzen Kassen“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Haushaltsgrunds%C3%A4tze

Das HGrG wurde auch erst vor etwa 60 Jahren ins Leben gerufen.
Die Notwendigkeit duerfte auf aehnlichen Fakten beruht haben, wie sie heute noch in TH zu finden sind!

emi_rambus
emi_rambus
18. August 2016 8:05 am

Ueber eine interessante Sache bin ich gestern gestolpert.
Die Auswahlverfahren gehen heute wohl meist ueber Assessment-Centern, oder auch nur ueber Eignungstests.

Anonymisierte Bewerbung

Das anonymisierte Bewerbungsverfahren wird derzeit auch für Deutschland getestet. Durch diesen Ansatz soll eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ausschließlich aufgrund der Qualifikation erfolgen. Bei anonymisierten Bewerbungen wird daher zunächst auf ein Foto der sich bewerbenden Person, ihren Namen, die Adresse, das Geburtsdatum oder Angaben zu Alter, Familienstand oder Herkunft verzichtet. Abgesehen davon können alle üblichen Informationen abgefragt werden, wie etwa Berufserfahrung, Ausbildung, Motivation usw. Hierdurch soll die bewusste oder unbewusste Benachteiligung bestimmter Personengruppen vermindert werden. Ausgehend von guten Erfahrungen in anderen Ländern hat die unabhängige Antidiskriminierungsstelle des Bundes im November 2010 ein deutschlandweites Modellprojekt gestartet, in dem verschiedene Unternehmen, Behörden und Kommunen anonymisierte Bewerbungsverfahren testen. Das Verfahren trifft in der Wirtschaft auf Kritik und wird offiziell vom Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) abgelehnt. Auch seitens der Bewerber wird dieses Verfahren teilweise abgelehnt. Das Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) hingegen unterstützt die von der IG Metall geforderten anonymisierte Bewerbungen gegen Diskriminierung in der Arbeitswelt Das IZA hat das entsprechende Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) und den Modellversuch des Integrationsministeriums des Landes Baden-Württemberg wissenschaftlich begleitet. Das Pilotprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes lief bis März 2012.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bewerbung#Anonymisierte_Bewerbung
Die Einladung zum Vorstellungsgespraech ist die erste Huerde. Wenn da schon mal Netzwerk-Einladungen Weg fallen wuerden, waere der Fairness viel geholfen!

emi_rambus
emi_rambus
1. August 2016 7:31 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 600.000TB fuer 1 Lehrer! Wer stoesst sich den wieder gesund??

eher 60.000 Baht, wenn der Gehalt eines Lehrers gemeint ist.

Ne, Kosten pro Kopf!

emi_rambus
emi_rambus
1. August 2016 5:38 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: r

600.000TB fuer 1 Lehrer! Wer stoesst sich den wieder gesund??

emi_rambus
emi_rambus
30. Juli 2016 2:41 pm

Dass die Barzahlungen abgewschafft werden muessen, ist kein Thema, …

Apisak talks up govt e-payment scheme
http://www.bangkokpost.com/business/news/1048029/apisak-talks-up-govt-e-payment-scheme

… aber wie das ‘govt e-payment scheme’ funktioniert?
Da habe ich noch eine Luecke :mrgreen:
Das hoert sich interessant an. Eine Zeichnung waere besser!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
emi_rambus
30. Juni 2016 3:02 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 600 Millionen Baht für Sitz im UN-Sicherheitsrat

schade ums Geld. Dafür hätte man 1000 Thai-Lehrer für ca. 1 Jahr nach Cambridge schicken können.

Fuer einen Bruchteil davon koennte man alle 43.000Englischlehrer methotisch fit machen! Mit dem SprachkontrollAPP(SKA) werden Schueler UND Lehrer in nur wenigen Mintuten taeglich sprachlich fit gemacht!
Es gibt viele Methoden, wie man Vokabeln lernt:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/lerntheorien-schueler-lernen-vokabeln-im-experiment-a-996886.html

Die thailaendische “Methode” wird nicht gelistet!
Der SKA ist eigentlich eine Mischung mehrerer Methoden und da er noch nicht auf dem Markt ist, konnte er nicht beruecksichtigt werden! Vor allem uebernimmt er die regelmaessige Wiederholung /Auffrischung, was bedingt auch mit den Karteikarten geht.
An dem “1 Jahr Cambridge ” verdienen sich viele eine goldne Nase und einige werden ungewoehnlich reich. Wenn die dann nicht in Uebung bleiben, ist es auch bald wieder weg.

emi_rambus
emi_rambus
30. Juni 2016 10:48 am

Som Nam Na!

600 Millionen Baht für Sitz im UN-Sicherheitsrat
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/75317-600-millionen-baht-fuer-sitz-im-un-sicherheitsrat.html#contenttxt
Wie das Geld angelegt wurde, um Uno-Mitglieder gnädig zu stimmen, führte die Bangkok Post aus: Dazu gehörten First-Class-Tickets für bestimmte thailändische Gesandte nach New York, kostenlose Flugreisen für UN-Mitarbeiter nach Bangkok und ein von einem Fünf-Sterne-Hotel ausgerichteter Empfang für Diplomaten in New York.

Der Sprecher des Außenministeriums Sek Wannamethee wollte das nicht kommentieren.

emi_rambus
emi_rambus
14. Juni 2016 5:06 am

Kein Internetzugang mehr auf Arbeitscomputern für Beamte in Singapur
http://der-farang.com/de/pages/keininternetzugang-mehr-auf-arbeitscomputern-fuer-beamte-in-singapur

Hoert sich durchdacht an!

emi_rambus
emi_rambus
18. Mai 2016 12:22 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hoert sich nach mehreren Meilensteinen an!!

ja, hab davon gehört – die Verlängerung der Haft ohne richterlichen Haftbefehl auf 7x 12 Tage ist wohl auch da dabei.
Einige andere wurden ja auch schon erwähnt, da liefen dann die UN, HRWs Sturm – fällt mir nicht mehr ein, was es genau war.

Link hast du dafuer wie immer nicht! 🙄

emi_rambus
emi_rambus
18. Mai 2016 1:47 am

Wenn das nicht genuegend Reform ist!

Regime targets 35 laws for ‘efficiency’ amendments
http://www.bangkokpost.com/news/politics/977189/judicial-affairs-in-reform-crosshairs

Das hoert sich nach mehreren Meilensteinen an!! 8) 🙂

emi_rambus
emi_rambus
2. Mai 2016 3:18 pm

emi_rambus: Eigentlich wird das Ganze langsam etwas „laecherlich“. Das/der Consulting- /Legalservice „sponsert“, Behoerden, Polizei, … und verschafft sich dadurch Vorteile!
Der job des Assistenten ist eine Halbtagstaetigkeit gegen eine geringe Aufwandsverguetung.Eine solche „Nebenbeschaeftigung“ steht auf Schritt und Tritt im Interessenskonflikt zur eigentlichen Taetigkeit.
Ich gehe davon aus, da nur der Kamnan gewaehlt wird, wird der Assistent auch den Kamnan „sponsern“, um wieder in den „Genuss“ der Stelle kommen!?
Ich kann nur immer wieder betonen es gibt/gab Kamnans (die ich selbst kenne) die ihrem Dienst- und TreueEid folgend ihren Dienst verrichtet haben. Das scheint aber heute nicht mehr unbedingt „Mode“ zu sein!
Wenn ein Kautionsbuero mit Wucherzinsen arbeit, fliegt es auf Nimmer-Wiedersehen raus und waere bloed, sich ein so gutes Geschaeft zu verderben. Von der Art gibt es aber scheinbar viele in TH.
Bleibt die Frage, in wessen Faenge eine Familie mit schon vorhanden 250.000TB Schulden , 150.000TB Consulting- /Legalservice und weitere (zB)150.000 TB Abfindung/ Schmerzensgeld aufbringen muss.
Ich bleibe dabei, das Ganze ab PhuYaiBan und Kamnan und Gouverneur, muss neu ueberdacht und organisiert werden.
Es kann eigentlich nur ueber Stellenbesetzungsverfahren laufen. Von den Drohungen bzw Ankuendigungen, die zB auch von den STINs kommen, sollte man sich gerade anspornen lassen, dies umzusetzen!!
Fuer mich sind Kamnan und PhuYai eine Ganztagsstelle, wie ueberall OHNE Vertreter, dafuer aber mit Rentenanspruch!
Die Entscheidung und bargeldlose Auszahlung von Sozialleistungen, Krediten, …. wird zentralisiert. Die Antragsstellung mit Unterstuetzung beim Ausfuellen bleibt dezentral.

Eine der beruehmten Umfragen wuerde Klarheit bringen. Ich gebe die Fragen vor und garantiere, die ueberwaeltigende Mehrheit waere dafuer.

emi_rambus
emi_rambus
27. April 2016 10:44 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau das braucht TH, damit alles Bargeldlos abgerechnet werden kann.
Damit geht der Schwund stark gegen Null!

das gibt es in TH schon in besserer Form als in D. Der Bankenservice in TH ist sowieso besser. Überweise ich in D von Bank A zu Bank B, dauert es i.d.R. 1-3 Tage,
bis das Geld bei Bank B ist. Überweise ich in TH, dann ist das Geld in Realtime drauf, auch Samstag oder Sonntag. Die meisten Thais überweisen direkt
am ATM ihre Rechnungen, man kann Geld am ATM auch einschieben. Gibt es in D alles nicht zumindest selten.

Was haben wir den heute fuer eine Aushilfe?
Es geht hier um die Reform der Buerokratie! 👿
Der Bargeldlose Zahlungsverkehr in TH scheitert daran, es bekommt lange nicht jeder in TH ein Konto!
Aehlich , wie es in D war, … vor dem neuen Gesetzt!
JETZT muss jedem in D ein Konto eroeffnet werden!!
Genau das braucht TH auch. Natuerlich duerfen diese Konten nicht ueberzogen werden usw und es gibt auch nicht (kostenlos) eine AutomatenKarte!
Wenn aber jetzt Hochwasserhilfe, Kindergeld, Rente, Winterkleidungshilfe,….. ausgezahlt wird, passiert das durch die Kassenrechtliche Anordnung (ein “Knopfdruck”) fuer unendlich viele Auszahlungen. Bargeld, das verchwinden kann, wird nicht mehr gebraucht!

emi_rambus
emi_rambus
27. April 2016 5:17 am

Bundesrat billigt „Girokonto für Jedermann“
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/bundesrat-billigt-girokonto-fuer-jedermann-14132591.html

Genau das braucht TH, damit alles Bargeldlos abgerechnet werden kann.
Damit geht der Schwund stark gegen Null!

emi_rambus
emi_rambus
22. April 2016 12:52 pm

Das ist sehr treffend:

Die Ursache in TH ist ein ganz einfaches!
Das sind die STELLVETRETER!
Jeder hat ueberall 1-3 davon. Der Verantwortliche ist „nicht verantwortlich“ der ist bei seiner Nebenbeschaeftigung oft nicht nur illegal sondern auch noch kriminell!
Die Vertreter …. AUCH nicht anders. Irgend einer wird es dann schon richten. Jeder schiebt es von einem zum andern . So vergehen Jahrzehnte und es aendert sich NICHTS.
Es darf nur EINEN Verantwortlichen geben, bei Urlaub, Krankheit, Lehrgang, vertritt der dienstaelteste Untergebene , das laufende Geschaeft. Die Verantwortung fuer das Ganze BLEIBT beim Vorgesetzten und nur bei dem, nur bei einer Person. Da darf nichts „aufgeteilt“ werden und hinter er weiss keiner, wer eigentlich NIX gemacht hat!

Das trifft den Nagel voll auf den Finger! Es geht nicht nur um den Abbau des Wasserkopfes und der sinnvollen Verlagerung der Personalkosten sondern , es gaht auch darum, dass sich etwas bewegt.
Wenn jeder alleine verantwortlich ist, wird das so kommen!!

emi_rambus
emi_rambus
30. März 2016 10:13 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau das redet man ihnen ein, damit andere etwas daran verdienen koennen.

nein, ich bin ja schon 31 Jahre immer hier. Das war schon immer so, hat mir meine Frau auch bestätigt. Seit ihrer Geburt, niemand wollte arbeiten,
aber bei Sanuk waren sie dann schnell dabei. Das ist eine Jahrhunderte alte Kultur und das ändert sich halt nicht. Ein Thai denkt nie mehr als 3 Tage voraus.
Hat er heute Geld verdient, geht er zum Sanuk – auch wenn 1 Woche später eine Zahlung fällig wird. Da könnte er ja schon tot sein.
Ich habe fast 10 Jahre benötigt, um die Thais zu verstehen. Jetzt versteh ich sie recht gut. Die leben in den Tag hinein, morgen ist wieder ein anderer Tag,
falls man da noch lebt.

Auch hier verallgemeinerst du! Es gibt etwa 10-15 mio Nicht-Thai und es Gibt 15-20 Mio Sino-Thai! Da bleiben nur noch etwa 30 mio und davon sind ueber die Haelfte Frauen und Kinder!

emi_rambus
emi_rambus
28. März 2016 4:28 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “Thailand kann das nicht!” ich kann das echt nicht mehr hoeren!

ja, ich auch nicht. Was glaubst du, wie oft ich in den nunmehr 31 Jahren in TH schon gehört habe: mae dai.
Ich mag die Thais ja, die leben in den Tag hinein, nach dem Motto: warum sollte ich heute keinen Sanuk haben, morgen bin ich vielleicht schon
tot.

Genau das redet man ihnen ein, damit andere etwas daran verdienen koennen.
Sanuk ist viel mehr als nur Spass! Persoenlicher Erfolg zaehlt auch dazu!
Den kann man aber nur haben, wenn man etwas macht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Soweit ich die Zahlen in Erinnerung habe, wird da nur etwa die HAELFTE der vorhandenen Leistung genutzt! Das ist in der Regel ganz einfach Verschleiss und vieles muss nur neu justiert werden. Was gibt es da zu koennen?

soweit ich weiss, haben die Thais Strom genug. Momentan läuft das Projekt „Power Development Plan 2012-2030“
Laut der letzten Fassung soll sich Thailands Leistungsbedarf zur Stromerzeugung in den Jahren 2012 bis 2030 von 36.517 auf 70.686 Megawatt (MW) nahezu verdoppeln. Dafür stehen 800 Milliarden Baht zur Verfügung. Da passiert also schon einiges.

Ich habe es nur ueberflogen!

Power purchases from renewable energy (both domestic and neighboring countries)
Da stehen 14.500MW zur Verfuegung. Also Ausland! Entscheident ist aber doch, was erzeugt und importiert wird!
Wenn man insgesamt 55.000 MW Kapazitaet zur Verfuegung hat, aber dann den meisten Strom importiert(? >120.000GWh), dann ist das alles nur Augenwischerei!

Das naechste ist ein Grund, das Land zu verlassen, wird sich bestimmt auch auf den Tourismus auswirken:

-Nuclear power plants 2,000 MW

Einer will UBoote , der andere Panzer unter denen die Bruecken zusammenbrechen, und wieder andere Atom-Kraft-Werke! 😥 Wer keine Wasserkraftwerke /Staudaemme bauen kann und dann auch noch bekannt dafuer ist, dass er die Unterhaltung und Wartung schleifen laesst, der darf NIE ueber AtomKraftwerke verfuegen!

Was das sein soll weiss ich nicht!

Combined cycle power plants (21 x 900 MW) 18,900 MW

Wenn es so etwas mit Gas ist, waere es nicht schlecht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gas-und-Dampf-Kombikraftwerk
NUR, TH hat kein Gas und begibt sich da in Abhaengigkeiten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Investiert wird vor allem in erneuerbare Energien, wie Wind, Wasser, Solar und Biomasse.

Das Meiste davon wird wohl in China an den Kaskaden erzeugt. Der Rest hoert sich ueberwiegend teuer und nach sehr, sehr vielen Versickerungsmoeglichkeiten an!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Zahlreiche Bioenergieprojekte befinden sich im Bau oder in der Planung. Beispielsweise bauen die französische Areva und der lokale Stromanbieter Ensys in Supanburi ein 9,9 MW-Biomassekraftwerk für 17 Mio. $ für den Stromerzeuger U-Thong Bio Power. Industrial Power Technology errichtet eine ähnliche Anlage in Udon Thani für die Buasommai Electricity Generating Company. Universal Adsorbents & Chemical plant landesweit 20 Biogasanlagen für zusammen rund 60 Mio. $ auf der Basis von Hühnerzuchtabfällen in Verbindung mit Napiergras und Grassilage. Stärker engagieren will sich auch Ratch, die im Joint Venture mit Precise Power Producers die kleine Anlage Songkhla Biomass auf der Basis von Gummibaumabfällen errichtet.

Na toll! Was soll das denn den Gebuehrenzahler kosten? Welche garantierten Abnahmen gibt es denn da? Jeder Unternehmer kann mit einer unwirtschaftlichen Art der Stromerzeugung bei garantierten Preisen und garantierten Mengen riesen Gewinne machen. Ausbaden muesste sowas der Gebuehrenzahler.
Es darf heute nichts mehr ueber 8-10 Ct/kWh kosten!
Wie soll sich das denn bei Gummi-Abfaellen rechnen?? ‘Kii’ kostet zZ um die 20TB/kg oder noch weniger. Wenn die Preise wieder steigen (zBsteigende Oelpreis), macht kaum noch einer ‘Kii’ weil sich dann die hoeheren Personalkosten wieder rentieren. Dann gibt es fast nur noch Gummi fuer 100-150TB/kg. Dann explodieren die Stromherstellungskosten!
Wenn es soetwas fuer TH gibt, kann man nur noch mit dem Kopf schuetteln und in Traenen ausbrechen! 😥 😥 😥
Alles was ueber Private mit garantierten Mengen und Preisen kommt, MUSS unbedingt nocheinmal durchgerechnet werden! Da zahlt sich der Staat der Gebuehrenzahler in der Regel dumm und daemlich!
Aber es werden auch “einige” wieder “ungewoehnlich reich”!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: da sind also tw. auch schon Ausländer am werkeln, die können das….
Am meisten werkeln wohl die Singapurianer im Energie-bereich in TH. Sind vorwiegend Unternehmen aus Singapur, wie die Industrial Power Technology
usw. – Die sind da auch fit. Die Thais können das meist nicht und EGAT als staatlicher Konzern schon gar nicht. Die haben die Franzosen geholt.
Tw. auch Unternehmen aus Singapur.

Technologie? Die Methode habe ich oben dargestellt! Abnahme-und Preisgarantien, … das (!) koennte TH selbst. Mit Wasserkraft wie jetzt China das grosse Geschaeft macht , das koennte TH auch , sogar um ein VIELFACHES BILLIGER.
Aber WER will das schon?!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe noch nie einen Staudamm ausgeschrieben. Muss man ja auch nicht. Da beaftrag man ein Planungsbuero mit der Erstellung der Ausschreibungesunterlagen. Man kann nach der Ausschreibung und Vergabe auch ein Ingenieur-Buero mit der Bau-Ueberwachung beauftragen. Natuerlich muss ein Bauleiter der Bauverwaltung das alles begleiten und ueberwachen und der muss dann auch damit wachsen. Ab dem 5. Staudamm macht der das alles mit links! Wobei das natuerlich alles nichts an der grossartigen Leistung des Koenigs aendert!

ja, nur muss halt die Ausschreibung weltweit gemacht werden, in TH gibt es keinen, der das kann. In China schon.

Natuerlich muss das weltweit ausgeschrieben werden. China sollte man dabei mit Vorsicht geniessen, weil die ihren Kaskaden-Strom letztlich nur an TH verkaufen koennen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alleine , wenn die Wasserkraft durch Sanierung verdoppelt wird, koennte man einige der Braunkohle-Anlagen abschalten!

das ist geplant und tw. auch schon in Arbeit.

Das glaube ich nicht!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alles soll zurückgefahren werden, was nicht mit Wind, Wasser, Solar und Biomasse zu tun hat.

Ohne Fakten halte ich das nur fuer Lippenbekenntnisse!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch die ErdgasKWs.

Und was soll das sein:

Combined cycle power plants rd 25.000 MW (von ca55.000 MW)

Oder sollen die mit Kohle betrieben werden?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aus der Ecke kommt dann wohl auch die Propaganda, “die Thais koennen das nicht”.

nein, die können das in der Tat nicht, die holen sich dazu Chinesen, oder andere Ausländer. Hätten sie welche, die das können,
müssten sie nicht die Chinesen holen.

Sorry, ich habe Kfz-Mechaniker gelernt, habe beim Bau der Haeuser meines Vaters auch mauern gelernt, deswegen wuerde ich als zustaendiger Beschaffungsbeamter nicht selbst den Dienstwagen fuer Prayut zusammenschrauben und die Mauern fuer ein Schulgebaeude hochziehen. Das wird alles ausgeschrieben, und wer das wirtschaftlichste Angebot abgibt bekommt den Zuschlag. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit, gehoert auch die Leistungsfaehigkeit des Bieters dazu!
Das Wichtigste ist, man orientiert sich am Markt und dann gibt man (produktneutral) vor was man haben will. Das kann(/soll) sogar etwas sein, was es noch gar nicht gibt, weil sonst bekommt man nur unwirtschaftliche Ladenhueter fuer viel Geld aufs Auge gedrueckt. Fuer die Vorbereitung der Ausschreibung usw. bedient man sich entsprechend qualifizierter (neutraler!!)Planungsbueros! Die werden vom Bauleiter (Ing des Bau-Amtes) ueberwacht. Die Ausschreibung macht Beschaffung und Verdingungsstelle (4Augen-Prinzip!).
All das koennen die Thais (Beamte/Angestellte)selbst!
Wenn nicht muss man auch hier eine “Erneuerung” durchfuehren!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich werden beim Lernen auch Fehler gemacht, das haben auch die Industrienationen immer wieder gemacht, bis sie da hingekommen waren, wo sie heute sind.
Es ist kein Gesichtsverlust vor sich selbst, aus seinen Fehlern zu lernen.

naja, Fehler dürfen aber nicht in der Luftfahrt, bei Kraftwerken usw. passieren – das gibt Chaos und Tote.

Es gibt keine fehlerfreien Menschen! Deswegen gibt es unzaehlige Ueberwachungseinrichtungen, die dem Menschen staendig ueber die Schulter “blicken”! … und Milliarden von Ausreden, die auch Schwurbelei genannt werden!

Bei diesem „Power Development Plan 2012-2030“wird, soweit ich es bisher kenne, nur die Leistung (Kapazitaet) und nicht die “Arbeit”(Strombedarfsdeckung) dargestellt . Das sieht nicht nach Dummheit, sondern nach Vorsatz aus!
Mit 55,130 MW (Kapazitaet) kann man im Idealfall rund 500TWh erzeugen.
Der Bedarf lag (2008) bei 139TWh. Es hat also eine sehr grosse Reserve mit der man “verschieben” kann!!
Dabei sind moegliche Sparmassnahmen bei den Bedarfsspitzen (zum Bsp Erhoehung der PflichtAmschlussleitungen) noch gar nicht beruecksichtigt!
Ich schaue mir diesen “Plan” noch mal an, aber Begeisterung dafur, kommt bei mir bisher nicht auf!
Die EGAT einzig und alleine, MUSS alles selbst betreiben, nicht irgendwelche auslaendischen Betreiber die durch Garantien eine Vermoegen aus dem Volksvermoegen abschoepfen! Sie kann sich (s.o.) die Anlagen von Gott und der Welt bauen lassen, sie muss sie aber selbst betreiben. Dann kommt das Beste fuer das Land und die Menschen heraus (auch die Armen)!

emi_rambus
emi_rambus
27. März 2016 1:33 pm

“Thailand kann das nicht!” ich kann das echt nicht mehr hoeren!
Zum Beispiel die Sanierung, Erneuerung der Turbinen bei der Stromerzeugung durch Wasserkraft!
Soweit ich die Zahlen in Erinnerung habe, wird da nur etwa die HAELFTE der vorhandenen Leistung genutzt! Das ist in der Regel ganz einfach Verschleiss und vieles muss nur neu justiert werden. Was gibt es da zu koennen?
Ich habe bei eigentlich allen neuen Jobs keine Einweisung bekommen! Ich musste mich meist anhand der Akten selbst einarbeiten.
Ich habe noch nie einen Staudamm ausgeschrieben. Muss man ja auch nicht. Da beaftrag man ein Planungsbuero mit der Erstellung der Ausschreibungesunterlagen. Man kann nach der Ausschreibung und Vergabe auch ein Ingenieur-Buero mit der Bau-Ueberwachung beauftragen. Natuerlich muss ein Bauleiter der Bauverwaltung das alles begleiten und ueberwachen und der muss dann auch damit wachsen. Ab dem 5. Staudamm macht der das alles mit links! Wobei das natuerlich alles nichts an der grossartigen Leistung des Koenigs aendert!
Die EGAT hat riesen Gewinne, das haengt aber wohl auch damit zusammen, sie hat keien Wartungskosten. Alleine , wenn die Wasserkraft durch Sanierung verdoppelt wird, koennte man einige der Braunkohle-Anlagen abschalten! Oder weniger Strom kaufen und unabhaengiger werden.
Wenn man aber die Aktivitaeten der Chinesen sieht, scheint da aber schon genau das umgekehrte zu kommen. Aus der Ecke kommt dann wohl auch die Propaganda, “die Thais koennen das nicht”.
Natuerlich werden beim Lernen auch Fehler gemacht, das haben auch die Industrienationen immer wieder gemacht, bis sie da hingekommen waren, wo sie heute sind.
Es ist kein Gesichtsverlust vor sich selbst, aus seinen Fehlern zu lernen.
Aus Angst Fehler zu machen, nichts zu Arbeiten, ist ein Dienstvergehen!

emi_rambus
emi_rambus
26. März 2016 1:49 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: 14 Milliarden dann für die Keller der Staatssekretäre. 🙂

Ja rein rechnerisch sollte sowas raus kommen!
1,5 Mrd kaeme auch hin, wegen Krankenkasse (?sind Beamte wie Angestellte versichert) und Steuern, aber 15 Milliarden waere selbst fuer einen Finanzstaatssekretär ein etwas zu dicker “Rundungsfehler”!

emi_rambus
emi_rambus
22. März 2016 8:38 am

Tausend-Baht-Geschenk für Beamte
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/73195-tausend-baht-geschenk-fuer-beamte.html
Somchai rechnete vor, dass dieses Geldgeschenk den Staat 15 Milliarden Baht koste, obwohl es, wenn man wie von Somchai erwähnt, von einer Million Empfängern ausgeht, eine Milliarde Baht wären.

Also, diese etwas duenne “Vorrechnung” sollte man vielleicht auch etwas “reformieren”!!
Das hoert sich ja nach ueberschwerer Sickergrube an! :devil:

emi_rambus
emi_rambus
21. März 2016 4:51 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das gibt es seit 2005 und ich wusste nichts davon!

ja, hab ich schon bemerkt. So bis ca. 2005-2007 bist du aktualisiert, danach nicht mehr. 🙂

Kann ich damit entschuldigen, dass ich nicht mehr dort lebe. Du lebst hier und bist vorsatzlich in Schulen, hast aber EP “uebersehen” 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genauso, wie du die Einfuehrung von EnglischProgramm in TH in den StaatsSchulen verpasst hast,
ging auch vieles andere an dir vorbei.

naja, ich hab die 30% verpasst, weil es für mich keine Rolle spielt. 30% sind für mich auch irgendwie wertlos. Es muss landesweit passieren,
nicht nur in Grossstädten, wie Bangkok usw. – nicht mal Chiang Mai gibt es EP überall. Ich kenne nur eine Schule, die das anbietet. Mag aber
mehrere geben. Keine Ahnung – für mich ein gescheitertes Projekt.

Du meinst 30% haetten fuer deine Kinder nicht gereicht?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja, gescheiterte Projekte gehen bei mir in der Tat vorbei. Da ist jedes Lesen darüber Zeitverschwendung. Ich mag Erfolge lieber….

Nimm’s dir nicht so zu Herzen, hauptsache sie koennen Englisch, da kommen sie ja im Ausland unter!

emi_rambus
emi_rambus
20. März 2016 10:39 am

Nochmal Allgemein zu dem Thema:
Ich habe versucht Zahlen weltweit zu finden, habe ich auch, nur sind die absolut nicht mit einander vergleichbar. In D gehoeren zB
Richter
Soldaten
Angestellte der Koerperschaften, Anstallten, Stiftungen, …

mit zum OeD!
“Weltmeister”sind Norwegen, Schweden, Daenemark! Man kann ganz einfach sagen, je sozialer ein Staat ist, um so mehr Bedienstete MUSS er haben!
Eine andere Regel ist aber auch zu erkennen, mit Einfuehrung der Datenverarbeitung wurde die Zahls der MA’s um +/-40% reduziert.
So hat zB D von 1991 bis 2014 auf 62% abgebaut!
Ich denke, in der Lokalverwaltung sind die Beamten wesentlich buergerfreundlicher, da ihr “Chef” direkt und in “unmittelbarer” Naehe gewaehlt wird.
In den Staats-Behoerden geht es um einiges “hochnaesiger” zu , was dann bei den Behoerden fuer Wanderarbeiter ihren Hoehepunkt hat!

Ich schiebe das mal hier ein:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Beamte sind für mich ein rotes Tuch. Gehören abgeschafft.
Wenn man sieht, wie die arbeiten, da graust es einen.

Nur, weil ich selbst eben noch was gelernt habe!

Leistungsentgelt im öffentlichen Dienst
https://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsentgelt#Leistungsentgelt_im_.C3.B6ffentlichen_Dienst

Das gibt es seit 2005 und ich wusste nichts davon! Ware mir sehr entgegengekommen!
Daneben, gab es auch andere “Leistungspraemien” . Mir wurde zB 3mal die Befoerderungswartezeit von 2 Jahren auf 1 Jahr verkuerzt!
Genauso, wie du die Einfuehrung von EnglischProgramm in TH in den StaatsSchulen verpasst hast, ging auch vieles andere an dir vorbei.
Natuerlich gab es auch in D den “typischen Beamten” auf den die Beamtenwitze wie die Faust aufs Auge passen, die “Dinosauriere” duerften sich heute aber laengst erledigt haben!
Ich kann nur soviel sagen, viele Angestellte , auch in der freien Wirtschaft haben heute einen fetteren A.sch (breitgesessen),als die neue Generation Beamten, die alle das Selbstverstaendnis des Dienstleisters haben.
Dabei ist aber auch in D das gleiche Phaenomen anzutreffen wie ueberall, je weiter sie vom Buerger weg sind, um so weniger sind sie “Dienstleister”.
Genau das ist aber auch in der freien Wirtschaft anzutreffen! Da bist halt der Kunde, statt dem Buerger.
Der hier hat wie du auch erhebliche Vorbehalte, aber er hat sich wenigstens bemueht, was du gar nicht noetig hast!
http://www.welt.de/politik/deutschland/article111494894/Die-ganze-Wahrheit-ueber-das-deutsche-Beamtentum.html

In TH gibt es neben der Lokal und der Staatlichen Provinzverwaltung (die schon viel Buergerfremder ist) auch ueberall noch zig Staatsbehoerden.
Da ist es meiner Ansicht nach in D ueberwiegend so, es wird vieles von der Kommunalverwaltung erledigt!

Kommunale Aufgabenstruktur
https://de.wikipedia.org/wiki/Kommunale_Aufgabenstruktur

Vieles laeuft in D auch … abschliessend ueber Koerperschaften, Anstallten, Stiftungen, … . Die gibt es in TH auch aber scheinbar immer noch Staatsaemter dazu!
Die Zulassungsstelle ist zB im Rathaus. Pass kann man auch in der Gemeindeverwaltung beantragen.
Finanzaemter sind dann die Ausnahmen, aber dann auch nur eines!
Verwirrend in D ist , in jedem Bundesland ist es etwas anders geregelt, aber rein von meinem “REFA”-Gefuehl her viel personalsparender!
Da gibt es bestimmt auch Fachleute , die da den Durchblick haben, ich gehoere nicht dazu!

emi_rambus
emi_rambus
6. März 2016 11:32 pm

Haftstrafe für drei gestohlene Kokosnüsse
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/72871-haftstrafe-fuer-drei-gestohlene-kokosnuesse.html#contenttxt

Wo ist da nach Thai-Gesetz die Grenze zur Erpressung/Noetigung!? Warum erfolgt da keine Anzeige?

Warum wird Polizei/Staatsanwalt nicht von amtswegen aktiv, wenn der Familienvater am Tag nur 200TB verdient.

Fuer 60TB Kaution koennte man den Mann bis zur Verhandlung freilassen.

Dieses “Entschaedigungs-Denken” muss neu ueberdacht werden.

200TB am Tag mit einer schwangeren Frau, wird zu einer Fehlernaehrung beim Baby und auch zu Schaeden bei der Mutter fuehren!
Wenn der Staat die VAT erhoeht, kann er Mutterschuz- und Kindergeld zahlen. Dann zahlen Unternehmer, so auch die “Obstgärtnerin”, mehr Steuern und die die sozialschwachen Menschen koennen sich eine abwechslungsreiche Ernaehrung leisten!

emi_rambus
emi_rambus
4. März 2016 11:50 am

Verkehrspolizei will Haftstrafen bei Strafzettel-Ignoranz einführen
http://www.wochenblitz.com/nachrichten/72816-verkehrspolizei-will-haftstrafen-bei-strafzettel-ignoranz-einfuehren.html#contenttxt

In D wuerde das Rechensystem eine Mahnung ausdrucken und verschicken. Da waeren zusaetzliche Mahngebuehren drauf und die Ankuendigung zur Vollstreckung! Der wird aber wahrscheinlich in TH noch vor dem Grundstueck “vollstreckt”.
Natuerlich kann der auch Aussenstaende fuer das KH eintreiben , wenn ein Farang zusammen gefahren wurde. Macht man aber nicht, da wird von den Farangs eine Versicherung verlangt.
Man sollte die Schuldeneintreiber der Kredithaie als Staatsbedienstete einstellen, vielleicht wird es dann besser! 😥

emi_rambus
emi_rambus
2. März 2016 9:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da wissen viele davon! Belohnung 10% (zb bei 10MrdTB Bunkergeld=1MrdTB belohnung) mit Zeugenschutzprogramm. DA wird jeder schwach!
Die ungewoehnlich Reichen werden dann steuerlich nachveranlagt. Den Prozentsatz kann man auch mit 44 festlegen! Lag das Geld bei 6% laenger als 8 Jahre, ist es weg, bzw es werden Zuzahlungen faellig!

macht man schon. Gerade wieder ein Politiker vorgeladen worden, er solle erklären – warum er so ungewöhnlich reich ist. Chalerm ist auch schon
dran, der muss auch einiges nachweisen. Macht man also schon.

Da sollten Trll zusammen kommen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt muesten halt nur die Luecken festgestellt werden

wenn es welche geben sollte. Gesetze hat TH genug, die Einhaltung ist ein Problem.

Natuerlich fehlen Gesetze, 🙄 zB im Luftfahrtbereich, in der Bildung, im Gesundheitswesen, ……, Fahrlehergesetz, …..

Mit der Kassiererin, die hier nicht interessiert und die du nur zum Zumuellen benutzt, gibt es viele Moeglichkeiten, es muss sich halt rentieren!!
Das ist wie bei den Behoerden! Eine GesamtDV mit integrierter ….. Lagerverwaltung, …., ist sowieso noetig damit und mit der Einfuehrung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, wird ueber 95% unmoeglich gemacht oder wird aufgedeckt!
Das muss man entsprechend verbreiten (alle Entlassungen ohne Geld und Sachbezuege, alle Abgaben an die Staatsanwaltschaft, alle Regressforderungen, ….) dann gehen weitere 3-4 % zurueck.
Wenn der “Rest” noch erheblich ist, macht man sich weitere Gedanken oder setzt Leute auf ProvisionsBasis drauf an! 😉

emi_rambus
emi_rambus
1. März 2016 11:49 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ja, es gibt eigentlich alles, was es in D auch gibt – Thailand richtet sich aber in eher an das US-System. Es gibt BGB (civil code) Handelsgesetze usw.

Ja, habe ich heute gefunden:

http://www.thailawonline.com/en/thai-laws/civil-code.html

Das geht ja dann wohl mehr in Richtung Commonlaw. Naja, immer noch besser als Scharia!
Da ist ja schon einiges vorhanden (haette mich auch gewundert). Jetzt muesten halt nur die Luecken festgestellt werden (wie zum Beispiel Luftfahrt), Uebersetzung und dann hat die Verwaltung/Ministerium 3 Monate Zeit*, das entsprechende ThaiGesetz vorzulegen und das bei 500-1000 Gesetzen und 2000 Verordnungen. Wobei immer gleich mit aufzufuehren ist, was alles aufgehoben wird!

*taegliche Meldung; bei absehbarem Zeitverzug mit Gegenmassnahmen

emi_rambus
emi_rambus
1. März 2016 4:43 am

Warum sollte es hier besser sein, haengt wieder!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: emi_rambus:Warum sollte man denn luegen? Es sind doch Mrd-Ueberschuesse in den Kellern!??
Oder erinnerst du dich da auch nicht mehr dran?

STIN:tja, diese „Überschüsse“ muss man aber erst finden. Wurden bisher erst 2x gefunden. Bei einem Landwirtschafts-Staatssekretär und bei Pongpat,
einem ehem. Polizei-Präsiedenten.

Und wo soll da das Problem sein?
Da wissen viele davon! Belohnung 10% (zb bei 10MrdTB Bunkergeld=1MrdTB belohnung) mit Zeugenschutzprogramm. DA wird jeder schwach!
Die ungewoehnlich Reichen werden dann steuerlich nachveranlagt. Den Prozentsatz kann man auch mit 44 festlegen! Lag das Geld bei 6% laenger als 8 Jahre, ist es weg, bzw es werden Zuzahlungen faellig!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: beim Aldi stehen nun Sicherheitsbeamte bei der Kasse – wegen was, wegen den Flüchtlingen? Die Kassiererin schiebt nicht alles rüber,
wenn 4x die gleiche Ware auf dem Band liegt, schiebt sie einmal rüber und tippt dann 4x ein – dann tippt sie halt nur 3x ein. Da kännte
ein Security daneben stehen, würde er auch nicht merken. Wir sprechen von Deutschland, hast schon wieder den Faden verloren Aber auch in TH – beim BIG-C wird nachher nichts mehr kontrolliert, nur beim Macro. Seh auch keine Sicherheitsbeamten bei jeder Kasse
stehen, die kommen erst – wenn sie den Knopf drückt, falls es Probleme gibt. Also geht auch in TH ohne Problem, wenn man sich kennt.

Ich verliere eigentlich nicht so schnell den Faden, aber du lenkst gerne ab! 😉

…und vergisst das wesentliche! s.u.!

emi_rambus: STIN: Es faellt aber doch ueber die Inventur auf und fliesst ueber G+V ein!

richtig, nur kann man dann nicht feststellen, welche Kassiererin hier den Käse durchlaufen hat lassen. Also nicht sehr hilfreich.

In meinem Beispiel kann sehr wohl festgestellt werden, welcher Bauleiter usw beteiligt war.
Im Fall Kassiererin gibt es schon Kontrollen! Das Piepsen hoert auch der Sicherheitsbeamte, da muessen also schon 3Personen (Kunde, Kassiererin, Sicherheitsbeamte) zusammenarbeiten. Andere lassen nach der Kasse den Kassenzettel kontrollieren.
Ich denke, man koennte das auch automatisieren, die Bewegung (Material vom Band in die Tuete) ist erkennbar-vom Programm- fehlt der scann kann gewarnt werden.
Greift die die KassiererIn zwei oder mehrere Produkte, kann vom Sicherheitsbeamten und bei Stichproben-Auswertungen erkannt werden.
Bleibt das nur ein Kavaliersdelikt (siehe Strafrecht) wird sich NIE was aendern! Wenn zwei oder 3 zusammenarbeiten, ist das kein einfacher Ladendiebstahl, sondern organnisierte Kriminalitaet!
In D hat das auch schon die grossen Chefs den Job gekostet und eine Anzeige eingebracht, wenn beim Verlassen das Firmengelaendes kontrolliert wurde, auch Kofferraum!
Es geht einfach darum, den Schaden festzustellen , zu „orten“, das geht in TH alles unter!
Mit entsprechender … „Buchhaltung“ (da steckt viel Aufwanddahinter) , Kostenstellen/-Traegerrechnung (+Buchung) kann man aus sicherer Entfernung vieles „einkreisen“ was bisher ueberhaupt nicht moeglich war!
Wenn da (s.Bsp) 5.000 von 15.000 Fliesen fehlen, wird es auch Vernehmungen geben! Wenn dann dabei rauskommt, der Bauleiter hat oefters grosse Gelage mit der Mannschaft gehalten, kommt er schon in Erklaerungsnotstand. Wenn dann festgestellt wird, beim Grossvater im Haus wurden 500 von den gleichen Fliesen verarbeitet, ….
Wenn dann noch der bargeldlose Zahlungsverkehr eingefuehrt wird (Art44 jeder bekommt ein Kundenkonto ohne Ueberziehungsmoeglichkeit) ist ueber 95% weg! Aber auch etwa 50% der Bediensteden auf allen Ebenen!
Auch zB die Kautionszahlungen erfolgen bargeldlos! Und sind sofort im System drin!
Taucht dann irgendwo Bargeld auf, entsteht Erklaerungsnotstand! usw usw….
Auch Sachen wie „Dienst nach Vorschrift“ koennen erkannt werden!

STIN: Es darf aber auch keine “Streicheleinheit” sein! Es muss endlich weh tun, sonst hoert es nie auf!! Das ist wie bei Wahlbetrug!

zuerst mal müssen Gewaltdelikte härter bestraft werden, nicht Betrugsdelikte. Schäden aus Betrug, kann man ev. wieder gutmachen. Einen Mord
oder Kinder-Vergewaltigungen wohl eher nicht. Daher sind diese Delikte wesentlich härter zu bestrafen als Betrugsdelikte.

Gewaltdelikte +/-Lebenslaenglich, Betrug,Bestechung,Unterschlagung, Wahlbetrug…. +/- 10Jahre, Verlust der Beamtenrechte , Rente, …. Verlust des aktiven Wahlrechts lebenslang, Regress fuer alles!
Nur „Regress“ bei Mord, Totschlag, Missbrauch, Vergewaltigung, … alleine, darf es nicht geben, es muss immer automatisch von amtswegen eine Anklage und strafrechtliche Verurteilung kommen.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
emi_rambus
29. Februar 2016 9:40 am

STIN: Es faellt aber doch ueber die Inventur auf und fliesst ueber G+V ein!

richtig, nur kann man dann nicht feststellen, welche Kassiererin hier den Käse durchlaufen hat lassen. Also nicht sehr hilfreich.

In meinem Beispiel kann sehr wohl festgestellt werden, welcher Bauleiter usw beteiligt war.
Im Fall Kassiererin gibt es schon Kontrollen! Das Piepsen hoert auch der Sicherheitsbeamte, da muessen also schon 3Personen (Kunde, Kassiererin, Sicherheitsbeamte) zusammenarbeiten. Andere lassen nach der Kasse den Kassenzettel kontrollieren.
Ich denke, man koennte das auch automatisieren, die Bewegung (Material vom Band in die Tuete) ist erkennbar-vom Programm- fehlt der scann kann gewarnt werden.
Greift die die KassiererIn zwei oder mehrere Produkte, kann vom Sicherheitsbeamten und bei Stichproben-Auswertungen erkannt werden.
Bleibt das nur ein Kavaliersdelikt (siehe Strafrecht) wird sich NIE was aendern! Wenn zwei oder 3 zusammenarbeiten, ist das kein einfacher Ladendiebstahl, sondern organnisierte Kriminalitaet!
In D hat das auch schon die grossen Chefs den Job gekostet und eine Anzeige eingebracht, wenn beim Verlassen das Firmengelaendes kontrolliert wurde, auch Kofferraum!
Es geht einfach darum, den Schaden festzustellen , zu “orten”, das geht in TH alles unter!
Mit entsprechender … “Buchhaltung” (da steckt viel Aufwanddahinter) , Kostenstellen/-Traegerrechnung (+Buchung) kann man aus sicherer Entfernung vieles “einkreisen” was bisher ueberhaupt nicht moeglich war!
Wenn da (s.Bsp) 5.000 von 15.000 Fliesen fehlen, wird es auch Vernehmungen geben! Wenn dann dabei rauskommt, der Bauleiter hat oefters grosse Gelage mit der Mannschaft gehalten, kommt er schon in Erklaerungsnotstand. Wenn dann festgestellt wird, beim Grossvater im Haus wurden 500 von den gleichen Fliesen verarbeitet, ….
Wenn dann noch der bargeldlose Zahlungsverkehr eingefuehrt wird (Art44 jeder bekommt ein Kundenkonto ohne Ueberziehungsmoeglichkeit) ist ueber 95% weg! Aber auch etwa 50% der Bediensteden auf allen Ebenen!
Auch zB die Kautionszahlungen erfolgen bargeldlos! Und sind sofort im System drin!
Taucht dann irgendwo Bargeld auf, entsteht Erklaerungsnotstand! usw usw….
Auch Sachen wie “Dienst nach Vorschrift” koennen erkannt werden!

STIN: Es darf aber auch keine “Streicheleinheit” sein! Es muss endlich weh tun, sonst hoert es nie auf!! Das ist wie bei Wahlbetrug!

zuerst mal müssen Gewaltdelikte härter bestraft werden, nicht Betrugsdelikte. Schäden aus Betrug, kann man ev. wieder gutmachen. Einen Mord
oder Kinder-Vergewaltigungen wohl eher nicht. Daher sind diese Delikte wesentlich härter zu bestrafen als Betrugsdelikte.

Gewaltdelikte +/-Lebenslaenglich, Betrug,Bestechung,Unterschlagung, Wahlbetrug…. +/- 10Jahre, Verlust der Beamtenrechte , Rente, …. Verlust des aktiven Wahlrechts lebenslang, Regress fuer alles!
Nur “Regress” bei Mord, Totschlag, Missbrauch, Vergewaltigung, … alleine, darf es nicht geben, es muss immer automatisch von amtswegen eine Anklage und strafrechtliche Verurteilung kommen.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
emi_rambus
28. Februar 2016 12:29 pm

Im Zusammenhang mit der fehlenden rechtlichen Regelung im Luftfahrtbereich, bin ich ueber diese beruehmten Worte gestolpert:

„Ich gebe Ihnen sechs Monate; macht mir einen Code civil!“

– Napoleon Bonaparte: Arrêté consulaire vom 24. Thermidor des Jahres VIII (13. August 1800)
https://de.wikipedia.org/wiki/Code_civil#Zitate

Was gibt es da in TH vergleichbares? Wo wird die Beziehung zwischen rechtlich gleichgestellten Buergern und Unternehmern geregelt>
Gibt es was wie
-BGB
-Code cevil und Nachfolger
-Commonlaw
(-Scharia)
….. ein Privatrecht? Wenn Nein …. 😥
Dann muss eine Entscheidung her!
Ich bin da bis auf Scharia und CommonLaw neutral.

Dann muessen aber auch unbedingt wirkliche Fachleute aus diesem Bereich her!

Im IST des Thai-Rechts bekommen ich keinen Ueberblick. In Thai sowieso nicht und in Englisch auch nicht!
Eine denkbare Loesung…. ?! ?!
Als erstes braucht es dringend die Festlegung ob TH eine (nach deutscher Definition!) konstitutionelle Monarchie oder parlamentarische Monarchie ist. Das muss dann seinen Niederschlag in der Verfassung finden (und auch in den Gesetzen).
Dann wird das Privat-Recht und das oeffentliche Recht, von einem Land uebersetzt und mit Artikel 44 als vorlauefiges Uebergangsrecht verfuegt. Zeit …3 Monate.
Ab da hat die zustaendige Verwaltung/Ministerium weitere …6Monate Zeit, diese Gesetze zu ueberarbeiten und Vorschlaege dem Parlament zur Entscheidung vorzulegen. Dabei ist taeglich (!!) zu melden, ob der vorgegebene Zeitrahmen eingehalten werden kann, und welche erforderlichen (Gegen)Massnahmen getroffen wurden!
Mir ist schon klar, was das heisst, den zB D hatte (2009) etwa 2.000 Gesetze und >3400 Verordnungen mit zusammen ueber 76.000 Artikeln!
Es braucht da eine Notbesetzung, die den “Laden” weiter am Laufen haelt und Reformer-Teams, die die uebersetzten Gesetze … “rekultivieren”

Vielleicht ist auch alles Bloedsinn , aber ich sehe, registriere halt oft viele “Luecken” .
Vorhandenes ,ohne Widersprueche, soll natuerlich eingegliedert werden.
Fuer diese Zeit muss “Gesichtsverlust” weggesperrt werden und dafuer die Aermel hochgekrempelt werden!
Man kann auch verlaengern und die neue Regierung muss die Gesetze beraten und laesst bei Bedarf aendern!
Ein Nebeneffekt, die Verwaltung steht dann auch in der “Materie” drin.
Brainstorming eroeffnet! 😕

emi_rambus
emi_rambus
28. Februar 2016 11:41 am

Sorry, das ging mir durtch die Lappen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wird etwas nicht erfasst, faellt das am Jahresende in der Jahresrechnung auf, selbst wenn da nur ein Setang fehlt.

nein, wenn ich was nicht eingebe, fällt es auch am Jahresende nicht auf. Es ist ja gar nicht vorhanden.
Wenn ich aus dem Aldi einen Käse rausschmuggle, fällt in der Kasse gar nichts auf, wie denn auch?
Soll und Ist ist am Ende perfekt ausgeglichen, nur in der Inventur fehlt es am Ende. Aber nicht in der Kasse. Ok, du hast mit BWL nicht
so viel am Hut, ist also entschuldigt. 🙂

Es faellt aber doch ueber die Inventur auf und fliesst ueber G+V ein!
Die Software pakete, die es heute gibt ,schliessen Lagerbestaende/verwaltung mit ein.
Mein Problem war damals, es ist nicht ….. so einfach in der Verwaltung “Produkte” zu definieren. Ein Produkt waere zB die Beantragung eines Reisepasses. Und wenn man alles definiert hat, hat 3-5.000Produkte.
Das hat jetzt nichts mit den verschiedenen Waren in einem Lager zu tun.
Erstens weiss ich auch nicht alles und zweitens kann ich das alles nicht in 5 Minuten erklaeren.
Schwund und Ladendiebstahl ist eine Sache. Man kann auch Geld verschwinden lassen, wenn mehrere zusammenarbeiten, es wird aber bei entsprechender ueberwachung vieles auffallen. Vieles kann man vielleicht nicht beweisen, wiederholt es sich , zieht sich die Schlinge schon zu, …
Bsp Schulbau, 10.000qm Fliesen gemaess Ausschreibung und Angebot, dann auch beim Aufmass und der Abrechnung, … dann tauchen aber 15.000qm ueber Lieferscheine auf. Dann ist der , der 5.000 Fliesen mehr bestellt hat erstmal im Erklaerungsnotstand, genauso der, …. und und und …. Schwund ist immer da, auch wenn die Ratten den Kaese fressen! Es ist aber mit der heutigen DV leichter aufzudecken.
Man kann vom Schreibtisch in BKK den Schulbau von 10 Schulen in ganz TH gegenueberstellen und nur erstmal Ausreisser suchen, … der Haupterfolg, die Leute werden vorsichtiger und es wird schwieriger, bis unmoeglich Komplizen zu finden.
Deswegen sage ich immer, die Netztwerke muessen zerschlagen werden und das faengt eben bei den VerbruederungsEssen an!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das heisst als Beispiel, wenn einer 20.000TB erschwindelt hat, bekommt er 10 Jahre Knast, ist auf Lebenszeit als Beamter gesperrt und auch fuer Wahlaemter, verliert alle Ansprueche ,

bei 500 EUR 10 Jahre und bei Missbrauch eines Kindes Bewährung – ok, dann höre ich hier mal auf.

Es darf aber auch keine “Streicheleinheit” sein! Es muss endlich weh tun, sonst hoert es nie auf!! Das ist wie bei Wahlbetrug!
ICH habe bestimmt nichts von Bewaehrung fuer Kindesmissbrauch geschrieben!

emi_rambus
emi_rambus
23. Februar 2016 2:42 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mit vielen Inselloesungen bei der Datenerfassung (auch noch manuell)
kann vieles “untergehen”, mit umfassender Datenverarbeitung, wird immer mehr ausgeschlossen!

nein, wenn ich was nicht in den PC eingebe, dann ist es nicht drin, sondern woanders. Wenn ich heute in einen Supermarkt in D gehe,
kenne dort jemanden sehr gut und dieser schiebt die Ware, die er scannen sollte, einfach weiter, ohne zu scannen – so hilft dem Supermarkt
das ganze moderne Kassensystem nichts. Die Ware geht gratis raus und keiner merkt was, auch nicht bei Kameraüberwachung.
Datensysteme sind nur von Nutzen, wenn man dort was eingibt. Geht es aussen vorbei, sind die wertlos. Daher ist es sogar in D heute noch möglich,
das Office-Angestellte oft über Jahre Millionen von Bank, Firmen usw. abziehen, ohne das es durch das Datensystem erfasst wird. Die
legen dann Scheinkonten usw. an und oft fällt es nur durch Zufall auf. Jedes Datensystem ist austricksbar.

Der Gesetzgeber muss immer mehr detailiert vorgeben, was Sache ist, Ermessen muss gegen Null gefuehrt werden,

das geht nicht, da es oft mehrere legale Möglichkeiten gibt, etwas vom Amt zu erhalten. Das kann man nicht so eingrenzen.
Bei der Heirat ist der Ermessensspielraum komplett eng. Es gibt nur 2 Möglichkeiten – es muss der Familienstand des Ausländers amtlich nachgewiesen werden.
Konsularbescheinigung ODER eine andere amtliche Bescheinigung über den Familienstand. Also Aufenthaltsbescheinigung aus D, geht auch.
Warum sollte TH das einschränken, warum sollen die deutsche Gesetze berücksichtigen?

und da, wo es nicht moeglich ist, MUSS ein Ermessensvermerk zu den (digitalen)
Akten genommen werden und natuerlich werden ALLE Unterlagen/Anlagen/…. gescannt!

warum muss ein Ermessensvermerk getätigt werden, wenn ein Antragsteller alle geforderten Dokumente beibringt.
Ich kann z.B. bei meiner Motorrad-Anmeldung eine Bescheinigung von der Immigration über meine Wohnadresse in TH vorlegen aber auch
mein gelbes Hausbuch. Warum sollte da die Beamtin dann einen „Ermessensvermerk“ anbringen, wenn ich alle Voraussetzungen, die das Innenministerium
vorgegeben hat – erfülle. Wäre Schwachsinn….

Auch die Daten der Ueberwachungskameras, auch die von den Dienstwagen, … werden archiviert und koennen von der Revision von ueberall aus, ach noch 2-3 Jahre spaeter eingesehen werden.

ja, wenn diese Daten dann nicht verschwunden sind. 🙂 Auch schon oft passiert. Ich behaupte nun mal gerade raus: ein Regierungschef, der in TH voll aufräumen möchte, muss Armee und Polizeischutz
für seine gesamte Familie haben, bis hin zum Ur-Grossvater. Kinder, Enkel können nicht mehr auf eine normale Schule, am besten Privatunterricht
hinter Doppelmauern oder noch besser, mit Personenschutz ins Ausland. Der Regierungschef müsste dann bereit sein, sein komplettes Leben und das seiner
Familie total umzustellen. Prayuth ist nicht bereit dazu und die nachfolgen, noch weniger. Prayuth wäre nicht mal mehr im Armeecamp sicher.

Wenn die lachen, wissen sie etwas, wenn sie das nicht melden , als Offizielle, sollten sie nicht mehr lange lachen!

doch, die werden noch lange lachen. Vor allem die Kleinen – den grösseren geht es momentan eher an den Kragen, weil auch EU und USA
dahinter sind, wie bei Menschenhandel usw.

SELBSTVERSTAENDLICH muss jeder Vorgesetzte, in dessen Bereich Unregelmaessigkeiten aufgedeckt wurden, mit in die Untersuchungen einbezogen werden. Wenn er es haette erkennen koennen, muss das schmerzhafte Folgen haben!

der ist auch korrupt. Die Revision auch und der Vorgesetzte auch. Alles nicht so einfach.

Stimmt, man darf es nur nicht doppelt nehmenreden, dann bleibt es naehmlich einfach!
Wird etwas nicht erfasst, faellt das am Jahresende in der Jahresrechnung auf, selbst wenn da nur ein Setang fehlt.
Meist faellt es sogar schon beim Tagesabschluss der Kasse auf, wenn es Abweichungen zwischen Soll(stellungen) und IST(buchungen).
Da geht eine Meldung raus und die ist umgehend zu beantworten. Aussitzen geht da nicht, weil 14 Tage spaeter, wird der beteiligte Chef vorbestellt usw.
Die Wiedervorlage macht das Programm! 😉
Fuer die Kasse des Supermarktes gaebe es viele Loesungen, habe ich aber keine Zeit fuer! 😉
Ich hatte ja schon selbst geschrieben, jedes System ist, wenn die Kriminelle Energie da ist, nach einer gewissen Zeit “austricksbar” siehe neue FS-Pruefung!
Nur muss man, in den Faellen, wo es aufgedeckt wird, die kriminelle Energie wegsperren und fuer den Schaden am Volksvermoegen zusaetzlich Regress fordern.
Das heisst als Beispiel, wenn einer 20.000TB erschwindelt hat, bekommt er 10 Jahre Knast, ist auf Lebenszeit als Beamter gesperrt und auch fuer Wahlaemter, verliert alle Ansprueche , auch Rente und Gesundheitsversorgung und muss mit seinem Gesamtvermoegen (auch nach der Entlassung) fuer vielleicht 20.000.000 Regressforderungen haften!
Ich bin sicher, da bewegt sich was, man darf halt nur nicht nur mit Wattebaellchen werfen und zB Korruption mit Geld verbieten , aber mit wertvollen Geschenken weiterhin zulassen.
🙄 Wenn eine Konsularbescheinigung ODER eine andere amtliche Bescheinigung über den Familienstand vom Gesetz her zugelassen sind, gibt es ueberhaupt keine Ermessensentscheidung(!!), weil vom Gesetz her beides anerkannt werden MUSS. Verlangt ein Beamter nur das eine und schliesst das andere aus, ist das ganz klar GesetzMISSBRAUCH!
Das artet aber jetzt langsam in “NachhilfeUnterricht” aus. 😆
Ausserdem hatten wir auch das schon mal! 🙄 Schon wieder Schichtwechsel?
Scheinkonten usw ist alles Schnee von gestern! In dem System wird alles gegenkontrolliert, da sind auch die Waren/Lagerbestaende drin und wenn es da Abweichungen gibt, wird man dem unverzueglich nachgehen und NICHT “jahrelang” zu sehen!
Wenn man die Kleinen hochgehen laesst (s.o.), wird bald kein Kleiner mehr bereit sein , den Kopf hinzuhalten!

Gut , dass du mich darauf bringst! Ich kann ja schlecht in eure Koepfe schauen und sehe, was ihr nicht versteht!!
Ich habe es schon sehr oft geschrieben und bin immer davon ausgegangen, es wurde verstanden!
Es ist eigentlich wirklich sehr einfach, man muss sich nur 2-3 Minuten konzentrieren!
Nicht erst mit Beginn des Computerzeitalters, ist das erforderliche Sachwissen so umfangreich, das Arbeitsteilung erforderlich wurde. Das wiederum machte Vorgesetzte notwendig, die hauptsaechlich “fuehren” muessen, da gehoeren natuerlich auch die politischen “Vorgesetzten” , auch Politiker genannt, dazu.
Somit gibt es fuer die Buchhaltung, Lagerverwaltung, Baudurchfuehrung, …., Beschaffung, Ausschreibung, Verdingung (Vergabe), ……, Rahmenliefervertraege, …. gibt es Sachbearbeiter, Sachgebiete, Abteilungen, die dies durchfuehren!
Da hat kein NayokThesamontri, kein PAO, kein Minister und KEIN PremierMinister etwas damit zu tun!
Klar sagen die, nach Vorgabe der Raete /Parlamente was, produktneutral zu beschaffen zu machen ist, aber dann wird das von der Beschaffung und den Bauleitern erledigt. Das wird bei dieser Aufgabenerledigung von der Verdingungsstelle geprueft, die einen Vergabevorschlag macht, deckt sich das mit dem Ergebnis der Vergabestelle, fuehrt diese die Auftragsvergabe durch, bzw uebergibt , zum Rahmenliefervertraege an die Verwaltungsbereiche zur Bestellabwicklung.
Kommt es zu keiner Einigung, muss die vorgesetzeDienststelle entscheiden!

Danach beginnt die “Abwicklung”. Der Bauleiter bzw Sachbearbeiter bestellt bzw beauftragt. Dann wird die Leistung erbracht oder es wird Ware geliefert, …. . Dazu gibt es einen Lieferschein, ein Aufmass, …. wo die Leistung bestaetigt wird. Danach kommt eine Rechnung. Diese wird “rechnerisch richtig” bestaetigt.
Zum Beisspiel soll ein cbm Sand 1.000TB gemaess angebot kosten. 5,5 cbm Sand wurden gemaess Lieferschein (mit Unterschrift) bestaetigt, also darf der Rechnungsbetrag 5.500TB betragen. Ist dem so, wird dieRechnerische Richtigkeit mit Name, Dienstbezeichnung bestaetigt. Der zustaendige Sachbearbeiter/ Bauleiter bestaetigt dann die “Sachliche Richtigkeit”. Er bestaetigt damit zB, die 5,5 cbmSand wurden in der Baumassnahme xyz bei …. eingebaut!
Danach geht es zum Anordnungsbefugten (meist der Amtsleiter), der prueft die Unterschriften und stichprobenartig die Richtigkeit und ordnet danach die Rechnung an.
Diese wird darauf im Rechnungswesen ins SOLL gestellt und wird dann von der “Kasse” nach/bei Anweisung ins IST gestellt.
Am Jahres-/Haushaltsjahr-Ende erfolgt die JahresRechnung. Stimmt diese (auf den Setang genau) erteilt das Parlament, der Rat Entlastung! Das alles wird staendig und ueberall und auch mehrfach von der Revision ueberprueft.
Wer jetzt etwas aufgepasst hat, sollte festgestellt haben, das sind eignetlich ueberall nur “Kleine Sachbearbeiter” beteiligt. Und denen sollte man doch, wie schon beschrieben auf die Finger schauen koennen und Fehlverhalten entsprechend “wuerdigen” koennen.
Die vielen “Hohen Tiere” sind NUR zum Fuehren und Ueberwachen da!
Wenn DAS endlich in TH umgesetzt wuerde, kann es eigentlich gar keine Konflikte mit den “Grossen” geben.
UND das alles geht bis auf zwingend notwendige Ausnahmen , alles bargeldlos (>98%)! Und auch in allen Betrieben und Gesellschaften!
Da wo es dann irgend welche “Leistungen” gibt, die “als Vorteile verkaeuflich” sind, muss man halt die Loyalität des Beamten pruefen, so koennte zB ein Tuerke in der Gemeindeverwaltung die Anmietung eines Schrebergartens nachfragen oder verzweifelt in der Fuehrerscheinstelle nach 3maligen Durchfallen auftreten.
Klar muss sein, wenn irgendwo Straftatbestaende im Spiel sind, kann mit Durchsuchungsbefehl und Abgabe an die Staatsanwaltschaft ALLES eingesehen werden.
So sollte eigentlich jeder Dienstwagen eine Dauerortung (alle 30 Minuten?) haben , die gespeichert wird. Auch sollte jeder Vorgesetzte(NUR) ein dienstliches (giftgruenes) MobilePhone haben, das eine aehnliche Dauerortung und Speicherung der TelefonNummern hat.
Bliebe dann eigentlich nur noch die organisierte Kriminalitaet, die aber bei funktionierender/ vorhandener Staatsmacht auch gegen 5-10″%” gehen sollte!
Die meisten Auslandsinvestoren, sind noch in TH, weil durch …. unvollstaendige Gesetze und bestechliche Beamten Vorteile bestehen. Lohnvorteile gibt es schon lange nicht mehr. Die gibt es nochmal weniger wenn Mother SUU den Burmesen das Zeichen zur Rueckkehr gibt.
Die gibt es nochmal weniger, wenn jetzt Laender wie D die Lohnnebenkosten erheblich senken und damit die Billiglohnarbeit selbst erledigen unter Einsparung der Transportkosten.
So, jetzt ihr wieder, kann mir schon denken was kommt, aber erstmal sehen, …. 😆

emi_rambus
emi_rambus
21. Februar 2016 5:03 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sorry, das …. Dummquatsch!
Lies hier mal und dann verbreite nicht mehr so was insbesonder bei den Thais. Die Farangs lachen dich aus!

es gab in konservativen BL in Deutschland bereits massiven Widerstand gegen Aufklärung in der Schule. Einfach mal googeln.
Die letzte Demo war in Bayern, aber auch in anderen BLs gibt es immer mehr massiven Widerstand. Viele meinen, das ist Sache der
Eltern und jetzt, wo Muslime die Schulen überfluten werden, wird es noch mehr Demos geben. Ich bin auch dafür, das ist Sache der
Eltern und wenn es ihr Glaube verbietet, das ein Mädchen auf einem Plastikpenis ein Kondom überziehen lernen soll, so ist das
zu akzeptieren. In Köln gingen Eltern auf die Strasse und in anderen BL auch – also bundesweit.
Ich wäre noch dafür, das man diesen Aufklärungsunterricht freiwillig macht, als wenn die Eltern es erlauben, dann ja – ansonsten nicht.
Hier greift der Staat einfach zuviel in die Elternrecht ein, sollte nicht sein. Du magst natürlich gerne, wenn alles der Staat regelt,
aber alle denken halt nicht so wie du.

🙄 LINK!
Ich habe dir oben/unten einen gesetzt, wo es voll anders drin steht! Religion waere noch mal was anders, aber in welcher Religion darf man kein Kondom ueberziehen, wenn man eine Krankheit hat und seinen Partner nicht anstecken moechte?!
Ansonsten wundert mich das, weil beim Verschleierungsverbot bist du eigentlich nicht so eingestellt! 🙄

Verstöße wegen Fernbleibens von Schulkindern vom Schulunterricht werden in Deutschland mit Geldstrafen gegenüber den Eltern und bei wiederholten Verstößen mit Gefängnisstrafen von einigen Wochen belegt. Immer wieder geschieht es, dass Eltern versuchen, ihre Kinder von der Teilnahme am schulischen Sexualkundeunterricht „aus religiösen Gründen“ befreien zu lassen. Am 19. Januar 2004 erging hierzu von Seiten des Hamburger Verwaltungsgerichts ein vielbeachtetes Urteil, mit dem ein Antrag zur Befreiung zweier muslimischer Schülerinnen vom Sexualkundeunterricht abgewiesen wurde: „Nach Ansicht der Richter verletzt die Teilnahmepflicht an Aufklärungsstunden im Biologieunterricht weder die Religionsfreiheit der Mädchen noch das Erziehungsrecht ihrer Eltern, wie das Gericht mitteilte. Bei einer reinen Wissensvermittlung werde die weltanschauliche Neutralität gewahrt, argumentierte das Gericht. Zudem habe der Staat ein berechtigtes Interesse, der Entwicklung von ‚Parallelgesellschaften‘ entgegenzuwirken. Eine Befreiung von der Sexualkunde aus weltanschaulichen Gründen würde aber nach Ansicht der Richter das ‚Gefühl einer Andersartigkeit‘ gerade fördern.“ Das Urteil wurde unter anderem von Sprechern der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) und der Islamischen Gemeinden Norddeutschlands begrüßt.

Neben dem deutschen Bundesverfassungsgericht und anderen Verfassungsgerichten verschiedener europäischer Nationalstaaten, urteilte im September 2011 auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, dass Schulkinder dem staatlichen Sexualkundeunterricht nicht aus religiösen Gründen fernbleiben dürfen

emi_rambus
emi_rambus
21. Februar 2016 4:47 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das hat nichts mit Ermessen im gesetzlichen Rahmen zu tun und ist strafbar!

wie schon erwähnt, das muss erst nachgewiesen werden. Ich habe als Personalleiter z.B. 50 Bewerbungen vor mir. 1 davon kenn ich die Mutter.
Also wähle ich diesen aus. So passiert das in D auch und ich hab es auch schon so gemacht. Meine Frau kam mit Beziehungen in die Uni-Klinik Hamburg.
Sie kam mit Beziehungen in das Klinikum Augsburg – du musst nur jemanden kennen, der den kennt – der einstellt. Schon was sie drin.
So läuft das auch in Österreich – auch da hab ich viele Beziehungen, durch meine Mutter, die z.B. beim Jugendamt beschäftigt war und durch diese
Beziehungen, hin bis zum Richter – konnte ich den Sorgerechtsstreit mit meiner Ex zu meinen Gunsten ausfechten.
Beziehungen sind das halbe Leben, glaub mir – sehe ich jetzt erst wieder, als meine Frau hier Offizielle wurde. Fast nichts, was nicht geht.

Das sind schon ordentliche Haemmer, die du da auflistest!
Es gab bestimmt mal Zeiten, wo das so war!? Da ich erst mit 30 Jahren in die Verwaltung und in eine der fortschrittlichsten zu dieser Zeit, eingestiegen bin, habe ich das nicht mehr erlebt!
Da sind teilweise Straftaten dabei.
Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, die Frau eines Auslaenders kann in TH Offizielle werden!
Das mit den Beziehungen und Netzwerken zieht sich in TH auch bis in den Bereich der gezielten Mordauftraege. Nicht nur deswegen muss das bei der Reform, wenn das den Namen verdienen soll, besonderen Vorrang haben!
Stellenbesetzungsverfahren ist eigentlich auch in D noch sehr “neu”. Frauenbeauftragte, BehindertenVertreter, Personalvertretung, …… alle unter diesen “Hut” zu bringen halte ich fuer sehr unwahrscheinlich!

emi_rambus
emi_rambus
20. Februar 2016 12:55 pm

Das Bild fehlt auch!
Haengt wieder!
Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was versteuert werden muss, ist auch Bestechung! Eigentlich einfach!

seh ich nicht so, ansonsten wäre ja Deutschland total korrupt. Kennst du dort die richtigen Leute, hast du sehr leicht einen guten
Job. Da fliesst dann auch kein Geld. Da werden einfach die Ermessenspielräume benutzt. Kenn ich hier einen Polizisten, zahl ich keine Strafe,
der sieht mich dann nicht, wenn ich bei ihm ohne Helm vorbei fahren – nur mal als Beispiel. Der kontrolliert mich halt einfach nicht.
So läuft das hier auch bei Behörden. Geht meine Frau dort hin, geht sie gleich zu ihrer Freundin und dann hat sie das, was sie benötigt, ohne das die
sich etwas vorwerfen lassen muss.

Das hat nichts mit Ermessen im gesetzlichen Rahmen zu tun und ist strafbar!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und der sagt ihnen dann, sie sollen die Dubai-Sippe waehlen?

ja, das würden aber auch eingesetzte Beamte machen, ausser man holt die vom Süden. Die dürften aber nicht allzuviele Überlebenschancen haben 🙂

Dann spart man sie ganz ein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und wie gross ist die Schnittmenge zu denen, die keine Aufklaerung fuer die Kinder haben wollen!

hier will keiner Sexualunterricht in der Schule, die meinen eigentlich gleich wie die Deutschen auch – das ist Eltern-Sache.

Sorry, das …. Dummquatsch!
Lies hier mal und dann verbreite nicht mehr so was insbesonder bei den Thais. Die Farangs lachen dich aus!

Sexualkunde im Unterricht
http://www.magazin-schule.de/magazin/sexualkunde-im-unterricht/

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
emi_rambus
19. Februar 2016 12:25 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Allerdings gehoert die Familie STIN zu den 60 % die gut mit der Korruption leben koennen.

kannst du die Korruption nicht besiegen, arrangiere dich mit ihr 🙂 Nein, wir verteilen kein Teegeld, wir benutzen unser gut aufgebautes Netzwerk, aber es fliesst dazu kein Geld.
Läuft dann alles über die Ermessensspielräume der Behörden ab. Kann eine Behörde nicht handeln, kennt die wiederum jemanden von
der übergeordneten Behörde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sachbezug

Was versteuert werden muss, ist auch Bestechung! Eigentlich einfach!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Machtman ein STellenbesetzungsverfahren (NICHT “Wahl”!) bei Phuyai, Kamnan, Gouverneur und macht Beamtenstellen daraus

das wollen die Leute nicht, die würden sich wehren, wenn man denen einen eingesetzten Beamten vor die Nase setzt. Die möchten ihren – im Dorf wohnhaft –
Mann selbst wählen.

Und der sagt ihnen dann, sie sollen die Dubai-Sippe waehlen?
Wie gross ist denn die Schnittmenge zwischen “die Thais” und “die Leute”?
Und wie gross ist die Schnittmenge zu denen, die keine Aufklaerung fuer die Kinder haben wollen!
Kinder vergessen schnell(vor allem entsprechend trainierte Thaikinder), …. aber nicht im Unterbewusstsein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Thailand ist auf einem guten Weg! Problem sind nur die “DOPPEL-TeilzeitPresseStrategieBerater”

leidest du unter Verfolgungswahn 🙂

Nee, … 🙂 nur Vorsicht ist besser als Nachsicht! … und die Mutter der Porzelankiste!

emi_rambus
emi_rambus
19. Februar 2016 11:47 am

Das hast du “uebersehen”?

emi_rambus: Du redest alles kaputt! Warum haben denn Laender, die ein anderes Kommunales Wahlsystem haben DEUTLICH weniger Korruption!?
….
Verhältniswahl (?mit 2-3% Sperrklausel) und Wahlmaschinen, dann waeren alle Flausen gefangen!! Dann gaebe es Kontrolle und Oposition in den Raeten und dadurch wuerde Korruption sehr stark eingedaemmt!
Es kommt mir vor,als wolltest du Takkis „Fuehrungssystem“ aber erhalten! ?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du willst also alles so lassen wie es mit der Korruption ist?

es gibt keine optimale Lösung, wenn ALLE korrupt sind. Man könnte etwas mehr kontrollieren – ev. versuchen eine korruptionsfreie Revisionstruppe
aufzustellen, aus Leuten – die bekannt dafür sind, das sie nicht korrupt sind. Ansonsten hat ist die Tambon-Verwaltung usw. sehr gut aufgestellt.
Sollte man nicht ändern. Nur mehr kontrollieren.

Natuerlich gibt es wirkungsvolle Loesungen, siehe oben.
Allerdings gehoert die Familie STIN zu den 60 % die gut mit der Korruption leben koennen.
Machtman ein STellenbesetzungsverfahren (NICHT “Wahl”!) bei Phuyai, Kamnan, Gouverneur und macht Beamtenstellen daraus, geht das schon mal auf etwa 10% runter, weil die Menschen ja bekanntlich machen, was die oertlichen Provinzbeamten sagen!
Sehr wichtig ist auch noch, die Oeffentlichkeit der Ratsversammlungen und der “Buergermeister-Runden”(!!) muss unbedingt sichergestellt sein und auch allen Buergern nahegelegt werden!
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffentlichkeit
Thailand ist auf einem guten Weg! Problem sind nur die “DOPPEL-TeilzeitPresseStrategieBerater” (=Doppelagenten oder auch U-Boote!) in allen Sprachen, natuerlich auch in Thai! 😉

emi_rambus
emi_rambus
18. Februar 2016 2:41 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Gefahr ist gross , dass aus jedem Dorf nur Raete fuer den Nayok drin sind!
Besser nach dem Verhältniswahl (?mit 2-3% Sperrklausel).

das entscheiden die Wähler. Es stellen sich ja nicht alles Gleichgesinnte auf – da besteht durchaus mehrere verschieden denkende Gruppierungen.
Das sollte schon so passen. Die Wahl hat – wie schon erwähnt – nichts mit einer Partei zu tun. Da es in den Dörfern hier sowieso nur rote Genossen gibt,
wäre das auch naiv. Ausserdem gibt es bei diesen Wahlen Kuverts, die werden dann persönlich
abends zuhause abgegeben – ohne Zeugen. Das zwingt den Wähler zwar nicht unbedingt, dann auch diesen Geldgeber zu wählen,
die meisten machen es aber wohl und lassen sich von ihrem Favoriten bezahlen. Schwer zu stoppen, wie soll das gehen. Da müsste ein Nachbar
o.ä. das fotografieren.

Damit hat es eine Opposition im Rat

die gibt es sicher – umso mehr Räte umso wahrscheinlicher, das die sich nicht alle grün sind.

Du willst also alles so lassen wie es mit der Korruption ist? Du redest alles kaputt! Warum haben denn Laender, die ein anderes Kommunales Wahlsystem haben DEUTLICH weniger Korruption!?
Wenn Stimmenkauf tatsaechlich nicht zu unterbinden ist, dann soll man es per Artikel 44 erlauben und dann sollen sie in 10% der Doerfer den Kaufpreis ueberbieten!
Ich wuerde aber besser Wahlkampf damit machen, sie sollen das Geld einstecken und sich schon vor der Wahl eine Fotografie mit dem ausgefuellten Wahlzettel im Netz herunter laden (als “Wahlbeweis”:lol:)!
Den Tisch in der Wahlkabine mit Reflexfolien auslegen. Den Wahlschein auf Reflexfolien drucken! Wahlmaschinen einsetzen.
Verhältniswahl (?mit 2-3% Sperrklausel) und Wahlmaschinen, dann waeren alle Flausen gefangen!! Dann gaebe es Kontrolle und Oposition in den Raeten und dadurch wuerde Korruption sehr stark eingedaemmt!
Es kommt mir vor,als wolltest du Takkis “Fuehrungssystem” aber erhalten! ?

emi_rambus
emi_rambus
17. Februar 2016 1:20 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Exekutivzweig der TAO wird von einem Vorsitzenden geleitet, der von den Mitgliedern
des Rats unter ihresgleichen gewählt wird.

ja, das ist wohl der Najok Thesamontri – der Najok Tetsaban, also jener – der in der TAO im Tambon sitzt, wird von den Thais aus dem Tambon gewählt, das sind hier 11 Mubans. Der hat dann 7 Assistenten zu bestimmen. Der fehlt auf deiner Grafik.

Schau dir das Bild an! In der rechten Haelfte wird die Lokalverwaltung dargestellt. Auf der obersten (/”untersten”) Ebene sind 4 Org-Einheiten. Die ganz Linke davon ist die TOA! Alles klar oder was?

STIN: Das ist die Ursache fuer die Koruption. Da muss mit Listen gewaehlt werden, damit auch Minderheiten reinkommen , sonst hat es keine Opposition!

das sind keine Parteiwahlen, sondern Wahlen für einen Verwaltungsvorstand. Also die treten schon gegeneinander an, aber halt nicht parteimässig. Jeder hat sein Wahlprogramm, das er vorstellt – und aufgrund dessen, wählt man ihn, oder nicht. Ich weiss nicht, welche Minderheiten du meinst. Gibt es eigentlich nicht – jeder volljährige, der nicht ein Verbot hat, kann sich aufstellen lassen. Er muss sich nur bis zu einem bestimmten Termin eintragen
lassen – noch demokratischer geht es nicht. Es gibt so gut wie keine Hürden, für einen Eintrag in die Listen.

Die Gefahr ist gross , dass aus jedem Dorf nur Raete fuer den Nayok drin sind! Besser nach dem Verhältniswahl (?mit 2-3% Sperrklausel).
Damit hat es eine Opposition im Rat, die aufpassen! Was natuerlich auch absolut wichtig ist, waere die Oeffentlichkeit. Bis auf wenige begruendete Ausnahmen, muss die Offentlichkeit immer zugelassen sein!
Bitte hier einlesen:
http://www.bpb.de/politik/wahlen/bundestagswahlen/62529/wahlsysteme-im-vergleich?p=all
https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlsystem

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
emi_rambus
17. Februar 2016 7:02 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Najok Tesaban und
der Najok Tesamontri
sind aus meiner Sicht ein und die selbe Person!

nein, der Najok Tetsaban ist jener, der im Tambon sitzt.

In der TAO!?

TAOs sind für alle Tambon eingerichtet, die zu keinem Thesaban gehören, bestehen also vor allem in ländlichen Gebieten. Insgesamt gibt es 5492 TAOs. Als Volksvertretung verfügen sie über einen direkt von der Bevölkerung gewählten Rat, dem pro Muban zwei Mitglieder angehören, die Größe variiert daher zwischen sechs und 36 Mitgliedern. Der Exekutivzweig der TAO wird von einem Vorsitzenden geleitet, der von den Mitgliedern des Rats unter ihresgleichen gewählt wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Verwaltungsgliederung_Thailands#Tambon-Verwaltungsorganisationen
Also, so wie von mir dargestellt!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Jetzt weiss ich immer noch nicht, nach welchem Wahlsystem die Raete gewaehlt werden. Eine Ablaufbeschreibung wuerde mir reichen!!

da stellen sich Kandidaten der einzelnen Tambons auf und die werden dann gewählt. Wenn also meine Frau eine Rätin werden möchte, geht sie zum
Tetsaban und trägt sich vor der nächsten Wahl dort in die Wahlliste ein und fertig. Dann kann man ein wenig Werbung machen, hängt Plakate aus,
fährt mit einem Lautsprecher-Wagen durch alle Dörfer usw. und macht sich bekannt. Geht auf Hochzeiten, Feiern und verteilt Visitenkarten und
redet mit den Thais, was man so vorhat usw.

Das ist die Ursache fuer die Koruption. Da muss mit Listen gewaehlt werden, damit auch Minderheiten reinkommen , sonst hat es keine Opposition!
Wenn das nicht geaendert wird, schafft man nie die Korruption ab und schraenkt sie auch nicht auf ein vertretbares Mass ein!

emi_rambus
emi_rambus
17. Februar 2016 2:51 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: An der ueberarbeiteten Grafik gibt es jawohl dann nichts auszusetzen?

naja, du unterschlägst den Najok Tetsaban, zwischen dem Tambon und Najok Thesamontri – aber egal, so einigermassen stimmt es schon.

Kannst du mal ein Kreuz setzen, wo das sein soll?
Der Najok Tesaban und
der Najok Tesamontri
sind aus meiner Sicht ein und die selbe Person!
Jetzt weiss ich immer noch nicht, nach welchem Wahlsystem die Raete gewaehlt werden. Eine Ablaufbeschreibung wuerde mir reichen!!

powered by CTN Group - Chiang Mai / Thailand