Koh Tao: DNA im Mordfall wird neu untersucht

Mit einer unabhängigen Untersuchung von polizeilich gesicherten DNA-Spuren nimmt das Doppelmordverfahren von Koh Tao nach monatelanger Ruhe wieder Fahrt auf. Das thailändische Verteidigerteam der Angeklagten Zaw Lin und Wai Phyo (21) aus Myanmar hat eine neuerliche Abgleichung aller bisher gesammelten DNA vor Gericht erstritten.

Die beiden grössten Tageszeitungen Bangkok Post und The Nation melden heute übereinstimmend, dass das Provinzgericht auf Koh Samui einem Antrag stattgegeben hat, wonach „zur Vermeidung eines Fehlurteiles“ eine zweite forensische Expertenmeinung eingeholt werden soll.

Die Anklage gegen die beiden burmesischen Hauptverdächtigen stützt sich insbesondere auf DNA-Spuren, die nach dem Mord an Hannah Witheridge (23) und David Miller (24) sichergestellt worden waren. Beide waren – wie mehrfach berichtet – in den frühen Morgenstunden des 15. September 2014 erschlagen am Sairee Strand von Koh Tao aufgefunden worden.

Während die Ermittlungsbehörden von „einwandfreien Beweisen‘ gegen die angeklagten Gastarbeiter aus Myanmar sprechen, wurden in der thailändischen und britischen Öffentlichkeit über Monate Vorwürfe eines ‚abgekarteten Spieles‘ gegen die Mordverdächtigen erhoben. Ein später widerrufenes Geständnis von Zaw Lin und Wai Phyo soll durch Folter und Psychoterror der Polizei erzwungen worden sein. Die Meinung der Öffentlichkeit in einem der spektakulärsten Mordfälle der jüngeren thailändischen Geschichte ist tief gespalten.

Für den Chefverteidiger der burmesischen Angeklagten, Nakhon Chompuchat, bedeutet die richterliche Entscheidung zugunsten einer weiteren DNA-Abgleichung einen Teilerfolg. Die Anwaltsvereinigung ‚Lawyers Council of Thailand‘ und Menschenrechtsorganisationen waren monatelang wegen der Ermittlungsumstände und der zu späten rechtlichen Beratung der auf Koh Samui einsitzenden burmesischen Gastarbeiter auf die Barrikaden gegangen.

Mit Spannung wird erwartet, ob Thailands renommierteste Gerichtsmedizinerin in den Fall eingebunden wird. Dr. Pornthip Rojanasunand (59), die zugleich Leiterin des Forensischen Institutes in Bangkok ist, hatte von Beginn an Bedenken wegen der ihrer Ansicht nach ‚unprofessionellen forensischen Arbeit‘ der Polizeiermittler auf Koh Tao geäußert. In einem Interview mit einem Fernsehsender ging Dr. Pornthip sogar so weit, den Fundort der Leichen am Sairee Strand als Tatort anzuzweifeln. Die im Königreich geachtete Forensikerin ist bisher nicht als Expertin hinzugezogen worden.

Die junge britische Touristin Hannah Witheridge soll Ermittlungen zufolge vor ihrem Tod mindestens von zwei unterschiedlichen Männern vergewaltigt worden sein. Bei dem Opfer gefundene DNA-Spuren gelten als stichhaltigstes Beweismittel der Anklage. Diese behauptet, es gäbe zweifelsfreie Übereinstimmungen mit den angeklagten Zaw Lin und Wai Phyo. Die Verteidigung widerspricht und zweifelt generell an, ob im Zuge der chaotischen Ermittlungen nach dem Mord überhaupt eine objektive Spurensicherung möglich gewesen war.

Der Prozessbeginn ist auf den 8. Juli dieses Jahres angesetzt. Bis dahin versucht die Verteidigung der burmesischen Angeklagten nicht nur, eine vorübergehende Haftverschonung ihrer seit mehr als sechs Monaten in Untersuchungshaft sitzenden Mandanten zu erreichen. Sollte ein unabhängiger Gutachter Zweifel an den von Polizei und Staatsanwaltschaft präsentierten DNA-Proben aufweisen, könnte der Prozess platzen, bevor er überhaupt begonnen hat.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

63 Antworten zu Koh Tao: DNA im Mordfall wird neu untersucht

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Es geht weiter!
    http://der-farang.com/de/pages/koh-tao-prozessauftakt-mord-mit-donnerhall
    Noch 12 Wochen bis zum voraussichtlichen Urteilstermin.

      emi_rambus(Quote)  (Reply)

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: die Razzia war vor ein paar Wochen – ich denke so etwa April/Anfang Mai

    Die Zeit vergeht wie im Fluge: 19. und 20. März
    http://der-farang.com/de/pages/nach-samui-razzia-die-morde-gehen-weiter

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: die ersten Ermittlungen….
    Wenn BArgeld fehlt, ist es auf jeden Fall erstmal ein Raubmord. Ob noch andere Motive dahinterstecken – ev. wegen der Razzia auf Koh Samui usw. – wird man sehen, wenn sie den Täter haben. Manchmal arbeitet die Polizei recht schnell – wenn sie will.

    Klar, wenn die Akte der Koh Tao Morde fehlen wuerde, waere es auchRaubmord.
    Es wurde eine Goldkette im Wert von 200.000 TB gestohlen. Sowas wird immer gerne mitgenommen!
    Meiner Ansicht nach weiss der Nachbar/Arbeitskollege mehr. Eine Alarmierung der Polizei, weil noch ein Licht brennt, …. da haetten die keine ruhige Minute mehr.
    Wann war die Razzia auf KS?
    Der neue Chefstaatsanwalt wurde erst im April nach Surathani versetzt.

    • STIN STIN sagt:

      die ersten Ermittlungen….
      Wenn BArgeld fehlt, ist es auf jeden Fall erstmal ein Raubmord. Ob noch andere Motive dahinterstecken – ev. wegen der Razzia auf Koh Samui usw. – wird man sehen, wenn sie den Täter haben. Manchmal arbeitet die Polizei recht schnell – wenn sie will.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: wenn natürlich die Engländer auch mauern, dann sieht es in der Tat schlecht aus.

    Wieso denn?
    Schau mal hier:
    http://www.wochenblitz.com/nachrichten/phuket/63429-autopsie-ergebnisse-verzoegern-mordprozess-eines-mutmasslichen-baby-vergewaltigers.html#contenttxt
    Die koennen in SuratThane solche Untersuchungen gar nicht abschliessend durchfuehren und im Institut für Rechtsmedizin des Police General Hospitals in Bangkok brauchen die etwa 1 Monat dafuer.
    WER hat das bei den beiden jungen Burmesen gemacht?

  5. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: das hätten die Anwälte aber auch ohne Antrag machen können. Sie haben ja Kontakt mit den Inhaftierten. Ein Abstrich ist schnell gemacht. Wenn das nicht möglich ist, dann eben einen Abstrich von den Eltern der Verhafteten und dann die Engländer bitten, eine Probe zur Verfügung zustellen, für den Abgleich.

    Dann braucht man aber noch zum Vergleich die DNA-Analysen der Sperma-Funde. 🙄
    Ich glaube nicht, die Englaender haben etwas Verwertbares in der Richtung. Und wenn geben sie-wegen den Geschaeftsbeziehungen- nichts heraus.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: ja, das wäre das optimalste – wird Thailand aber nicht machen.

    Die burmesischen Anwaelte sollten darum bitten, dass sie eine Gegenkontrolle in Burma durchfuehren duerfen.
    Wenn es dann 3 verschiedene Ergebnisse gibt, dann koennte man immer noch die Schweizer hinzuziehen.

    • STIN STIN sagt:

      das hätten die Anwälte aber auch ohne Antrag machen können. Sie haben ja Kontakt mit den Inhaftierten. Ein Abstrich ist schnell gemacht. Wenn das nicht möglich ist, dann eben einen Abstrich von den Eltern der Verhafteten und dann die Engländer bitten, eine Probe zur Verfügung zustellen, für den Abgleich.

  7. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: nicht, wenn MAN will – wenn das Militär es will. Du kannst Gift darauf nehmen, das niemand die Container ohne Bewilligung des Militärs
    vom Meeresgrund holt.

    Genau das habe ich immer gesagt!
    Wir (Sie und ich) wissen und meinen offenbar das Gleiche!
    Und weil das Militär machen kann, was es will, und was es bereits seit Jahrzehnten macht, ist so eine Militärjunta zum Regieren nicht geeignet! Wo immer auf der Welt.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: sie hat eigentlich gar nichts befolgt. Man hat ihr einfach nichts zum untersuchen gegeben, also die Container am Meeresgrund gelassen.
    Somit hat man sie eigentlich auch nicht bedrohen müssen. Soweit ich informiert bin, hat man ihr lediglich erklärt, die Bergung wäre zu teuer und
    somit nicht möglich.

    Das kommt genau auf das gleiche heraus! Oder glaubt jemand, dass Frau Pr. Pornthip nicht zu deuten wusste, was die Militärjunta ihr unmissverständlich sagte???

    Denn Frau Dr. Pornthip wusste bereits zuvor, dass private Tauchschulen die paar Meter zu den Containern hinabgetaucht waren. Also war ihr von Anbeginn bewusst, dass eine Bergung der Container mit all den Leichen ein Klacks sein würde!

    Aber warum hat sie denn nicht öffentlich gesagt:

    „Die Container sind mit Leichtigkeit zu erreichen, da sie nur in ca. 30 Meter Tiefe liegen. Das wurde mir von den Tauchern bestätigt. Die Container sind völlig zerfallen und die Reste können mit einem Fischerboot, das mit einem kleinen Kran ausgestattet ist, problemlos gehoben werden. Die verbliebenen Skelette können von Tauchern mühelos eingesammelt werden.“

    Das wäre die Realität gewesen,… aber sie sagte nichts, obwohl sie alles wusste!

  8. Avatar Pattaya Mania sagt:

    Pattaya Mania: Selbst wenn Frau Dr. Pornthup heute größtes persönliches Interesse hätte, endlich den Eltern der ermordeten Kindern sagen zu können, wo ihre Kinder geblieben sind, so würde sie es nicht tun können.

    emi_rambus: Um was genau geht es bei der Feststellung?

    Es in erster Linie um 2 wesentliche Faktoren:

    1. Die Eltern der ermordeten Studenten und Arbeiter wissen endlich, was mit ihren Kindern geschehen ist, wo man die Leichen wie Vieh verscharrte und dass die Eltern endlich die sterblichen Überreste ihrer Kinder nach traditionell buddhistischen Glauben in den jeweiligen Tempeln übergeben können.

    2. Anhand der DNA-Proben der geborgenen Knochenreste, die sich seit Jahren immer wieder in den Fischernetzten fanden, und der Vermisstenanzeige der Eltern und deren Erbgut, ließe sich analytisch sehr schnell herausfinden, ob die Container Leichen aus den Jahren der Militärjunta 1973, 1976 oder 1991 stammen.

    Sollten nun die Container Leichen aus dem Jahre 1976 stammen, so muss überprüft werden, welcher militärischer Befehlsaber der Marine für dieses Verbrechen in Frage kommt, wer die Handlanger waren und vor allem, wer im Hintergrund die Fäden zog und das Geld für die Militarisierung zur Verfügung stellte.

    Für die Militärjunta 1976 z.B. kommen nur die Leute in Betracht, die in jener Zeit wichtige Positionen beim Militär ausübten oder an den einfachen Soldaten Mordbefehle ausgaben.

    Das heißt im Klartext: ALLLE VERHAFTEN, DIE NOCH AM LEBEN SIND, EINKERKERN IN ERZWINGUNGSHAFT UND ANHAND DER AUSSAGEN DER DAMALIGEN SOLDATEN DRAKONISCHE URTEILE FÄLLEN.

    Aber es gibt ein Problem:

    Im heutigen Militär in TH sind immer noch Angehörige, die damals bei den Massakern ganz junge Soldaten waren und heute zum Teil hohe Ränge in der Armee ausüben. Die werden selbstverständlich verhindern, dass z.B. die Container Leichen untersucht werden und von daher Frau Dr. Pornthip unmissverständlich mitteilten, dass sie sich aus der Sache raushalten soll, wenn ihr das Leben lieb ist.

    Das hat sie auch cleverer befolgt.

    Die Aufarbeitung der Massenmorde ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man nur WILL!

    Selbst ehemalige faschistische Mist-Länder wie Argentinien, Chile oder El Salvador haben die früheren Militär-Faschisten vor Gericht gezogen und teilweise zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt.

    • STIN STIN sagt:

      Die werden selbstverständlich verhindern, dass z.B. die Container Leichen untersucht werden und von daher Frau Dr. Pornthip unmissverständlich mitteilten, dass sie sich aus der Sache raushalten soll, wenn ihr das Leben lieb ist.
      Das hat sie auch cleverer befolgt.

      sie hat eigentlich gar nichts befolgt. Man hat ihr einfach nichts zum untersuchen gegeben, also die Container am Meeresgrund gelassen.
      Somit hat man sie eigentlich auch nicht bedrohen müssen. Soweit ich informiert bin, hat man ihr lediglich erklärt, die Bergung wäre zu teuer und
      somit nicht möglich. Das hat sie dann der Presse weiter erzählt.
      Interessant finde ich auch, das man am Ende von den DNA-Untersuchungen beim Tsunami, Dr. Pornthip abgezogen hat, da sie scheinbar zu gut war.
      Die Polizei hat dann das selbst übernommen – es kam dann aber zu Protesten der Bevölkerung. Weiss nun nicht, ob Pornthip dann wieder
      weitermachen durfte, oder nicht.

      Die Aufarbeitung der Massenmorde ist eigentlich gar nicht so schwer, wenn man nur WILL!

      nicht, wenn MAN will – wenn das Militär es will. Du kannst Gift darauf nehmen, das niemand die Container ohne Bewilligung des Militärs
      vom Meeresgrund holt.

  9. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: sie hat ihre Lorbeeren als Forensikerin verdient, weniger als reine Pathologin.

    Man kann eine gute Forensikerin sein, auch wenn man keine Ahnung von DNA-Untersuchungen hat.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Sie hat ihr Handwerk auch nicht nur in TH gelernt, sondern bei der US-Army in Washington. Ich glaube um die 2-3 Jahre, wo sie dort ca ab 1998 als Forensikerin gearbeitet hat.
    Seit dem Jahr 1985 galt Dr. Porntip als Expertin für Pathologie und seit dem Jahr 1995 auch als Expertin für forensische Medizin.

    Genau das ist das tolle an Thailand: Sie hat ab 98 als Forensikerin gearbeitet, war aber schon 3 Jahre vorher Expertin.

    • STIN STIN sagt:

      Man kann eine gute Forensikerin sein, auch wenn man keine Ahnung von DNA-Untersuchungen hat.

      sie kann wohl beides sehr gut. Angefangen als DNA-Experten, danach ihre Sporen als Forensikerin bei der US Army verdient.

      Genau das ist das tolle an Thailand: Sie hat ab 98 als Forensikerin gearbeitet, war aber schon 3 Jahre vorher Expertin.

      das hast du missverstanden. Ab 1998 hat sie in der USA gearbeitet, vermutlich um sich als Forensikerin weiterzubilden. Du weisst aber schon, was eine
      Forensikerin ist? Ist man z.B. eine DNA-Expertin, kann man sich weiter zur Forensikerin ausbilden lassen, wobei Pornthip sicherlich nur in der medizinische Forensik die Expertin ist, weniger in der technischen usw.

      Aber egal, ich denke nicht, das man sie holt, auch keinen Ausländer.

  10. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Sie ist mit DNA-Untersuchungen bekannt geworden. Das ist eigentlich ihr Hauptjob.

    Ich dachte, sie ist Pathologin?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Pathologie

    Da, wird sie halt auch nicht erwaehnt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_im_Indischen_Ozean_2004#Identifizierung_der_Opfer_in_Thailand

    • STIN STIN sagt:

      sie hat ihre Lorbeeren als Forensikerin verdient, weniger als reine Pathologin. Sie hat ihr Handwerk auch nicht nur in TH gelernt, sondern bei der US-Army in Washington. Ich glaube um die 2-3 Jahre, wo sie dort ca ab 1998 als Forensikerin gearbeitet hat.

      Seit dem Jahr 1985 galt Dr. Porntip als Expertin für Pathologie und seit dem Jahr 1995 auch als Expertin für forensische Medizin.

      Da, wird sie halt auch nicht erwaehnt:

      ja, da wurde niemand erwähnt. Auch nicht der Scotland Yard Forensiker.

      http://www.farang.de/Doktor%20Tod.html

  11. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Wird sie es trotzdem, werden sie sih hinterher nicht mehr stoppen
    können. Ausser mit einer Kugel – wie bei Seh Daeng.

    Da gab es ja schon mal eine Bombe. Da findet man aber nichts mehr drueber.

  12. Avatar emi_rambus sagt:

    Pattaya Mania: Selbst wenn Frau Dr. Pornthup heute größtes persönliches Interesse hätte, endlich den Eltern der ermordeten Kindern sagen zu können, wo ihre Kinder geblieben sind, so würde sie es nicht tun können.

    Um was genau geht es bei der Feststellung?

  13. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: das wurde wohl schon gemacht, auch der Sohn des Insel-Mafiosis kam zum Abstrich nehmen.

    Wieviel Soehne hat er denn?

  14. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Das wusste die Armee aber seinerzeit auch, daher haben sie ihr gar nicht die Möglichkeit geboten, irgendwas untersuchen zu können.

    Man könnte Ihre Zeilen auch so übersetzen:

    Frau Dr. Pornthip hat selbst die Morde während der Drogen Bekämpfung unter Thaksins Regierung aufgeklärt. Sie hat sich selbst von Thaksin und der Polizei nicht einschüchtern lassen.

    Dafür gebührt ihr Lob und Anerkennung!

    Aber was muss das Militär für eine enorme Macht und Einfluss ausgestrahlt haben, dass sich Frau Dr. Pornthip es sich nicht wagte, gegen die Anordnungen der Militärjunta zu verstoßen?

    Anderseits funktionierten ihre Untersuchungen offenbar so gut bei Thaksin und der Polizei, aber beim Militär hält sie seit Jahren artig die Füße still.

    Das ist sicher kein Zufall!

  15. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: das ist klar, wenn sie ein Verbot bekommt, Leichen zu untersuchen – dann kann sie auch keine Erklärungen dazu abgeben. So wie es aussieht, hat sie
    nicht eine Leiche untersuchen können.

    Genau das habe ich gemeint.

    Selbst wenn Frau Dr. Pornthup heute größtes persönliches Interesse hätte, endlich den Eltern der ermordeten Kindern sagen zu können, wo ihre Kinder geblieben sind, so würde sie es nicht tun können. Trotz besten Willen nicht, den ich ihr nicht abspreche.

    Sie würde nur einen kurzen Anruf erhalten, und dann gibt Frau Dr. Pornthup augenblicklich Ruhe.

    Ich persönlich denke, dass sie am besten aus dieser Zwangslage heraus kommt, wenn sie lückenlos beweisen kann, dass die inhaftierten Burmesen nicht die Mörder sein können.

    Aber sollte sie dann so tapfer sein und anschließend fordern, dass alle Herrscher-Clans auf Koh Tao eine DNA-Probe abzugeben haben, dann kann es ernste Probleme geben.

    Doch am Besten wäre es für alle Beteiligten, wenn sie diese forensische Arbeit unter Berufung der eigenen Befangenheit ablehnt und ein unabhängiges internationales DNA- Institut damit beauftragt.

    • STIN STIN sagt:

      ie würde nur einen kurzen Anruf erhalten, und dann gibt Frau Dr. Pornthup augenblicklich Ruhe.

      eben nicht, den Anruf hat sie schon mehrmals erhalten, auch von den höchsten Polizeichefs im Jahre 2003 und wohl auch von der Regierung Thaksin.
      Sie hat nicht Ruhe gegeben und alles publiziert. Hätte sie also die Leichen untersuchen können, hätte kein Anruf sie von der Veröffentlichung abhalten können – das hat sie ja schon seinerzeit bewiesen. Das wusste die Armee aber seinerzeit auch, daher haben sie ihr gar nicht die Möglichkeit geboten, irgendwas untersuchen zu können.

      Ich persönlich denke, dass sie am besten aus dieser Zwangslage heraus kommt, wenn sie lückenlos beweisen kann, dass die inhaftierten Burmesen nicht die Mörder sein können.

      ich befürchte, das die Polizei alles dran setzen wird, das sie nicht zugelassen wird. Wird sie es trotzdem, werden sie sih hinterher nicht mehr stoppen
      können. Ausser mit einer Kugel – wie bei Seh Daeng.

      Aber sollte sie dann so tapfer sein und anschließend fordern, dass alle Herrscher-Clans auf Koh Tao eine DNA-Probe abzugeben haben, dann kann es ernste Probleme geben.

      das wurde wohl schon gemacht, auch der Sohn des Insel-Mafiosis kam zum Abstrich nehmen.

      Doch am Besten wäre es für alle Beteiligten, wenn sie diese forensische Arbeit unter Berufung der eigenen Befangenheit ablehnt und ein unabhängiges internationales DNA- Institut damit beauftragt.

      ja, das wäre das optimalste – wird Thailand aber nicht machen. Ich würde in diesem Fall auch nicht Singapur oder England trauen. Dann am besten
      die Schweiz.

  16. Avatar emi_rambus sagt:

    Pattaya Mania: Diese Frau hat sicher ein 100 x größeres Hintergrundwissen, als alle Forenschreiber in den gesamten Foren zusammen.

    In Bezug auf die thailaendische Geschichte ist das gut vorstellbar.

  17. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Ich kenne die Einzelheiten über die DNA-Untersuchungen nicht,
    nur wenn internationale Forensiker und auch die UN eine Thai-Forensikern als “hervorragende Forensikern” loben, dann muss ich das glauben, das sie auch im internationalen Forensiker Vergleich, sehr gut abschneidet. Sind ja nicht meine Behauptungen, sondern jene, internationaler Experten und Medien.

    Das würde ich auch so sehen.

    Ich bin sogar sicher, wenn Frau Dr. Pornthip in England, der Schweiz oder in Norwegen politische Massenmorde aufklären müsste, die von der Regierung/Militärjunta begangen wurden, würde sie erstklassige und glaubwürdige Arbeit leisten. Denn dort würde ihr nichts geschehen.

    Aber in ihrem Land käme sie und ihre Familie, ebenso ihr Team in Lebensgefahr, wenn sie die Massenmörder der Container Leichen genannt hätte.

    Schon von daher ist Frau Dr. Pornthip „von Höchster Ebene“ mit Leichtigkeit erpressbar.

    Glauben Sie allen Ernstes, dass Frau Dr. Pornthip nicht weiß, was in den Jahren der Militärjunta 1973, 1976 und 1991 in ihrem Land an Menschenrechtsverletzungen begangen wurden, dass ihr nicht bekannt ist, dass überall heimliche Massengräber existieren (Container!) und Massenmorde am eigenen Volk begangen wurden?

    Diese Frau hat sicher ein 100 x größeres Hintergrundwissen, als alle Forenschreiber in den gesamten Foren zusammen.

    • STIN STIN sagt:

      Aber in ihrem Land käme sie und ihre Familie, ebenso ihr Team in Lebensgefahr, wenn sie die Massenmörder der Container Leichen genannt hätte.
      Schon von daher ist Frau Dr. Pornthip „von Höchster Ebene“ mit Leichtigkeit erpressbar.

      das ist klar, wenn sie ein Verbot bekommt, Leichen zu untersuchen – dann kann sie auch keine Erklärungen dazu abgeben. So wie es aussieht, hat sie
      nicht eine Leiche untersuchen können. Ansonsten lässt sie sich eigentlich nicht einschüchter, trotz des Kopfgeldes, was auf sie momentan ausgesetzt ist. Sie ist nach Chuan – die einzige Person, die ich kenne – die sich von niemanden was sagen lässt. Chuan hatte als PM ein Verbot des Militärs, nach Burma zu reisen, er fuhr trotzdem. Gab es danach, nie wieder.

      Glauben Sie allen Ernstes, dass Frau Dr. Pornthip nicht weiß, was in den Jahren der Militärjunta 1973, 1976 und 1991 in ihrem Land an Menschenrechtsverletzungen begangen wurden, dass ihr nicht bekannt ist, dass überall heimliche Massengräber existieren (Container!) und Massenmorde am eigenen Volk begangen wurden?

      ich denke schon, das sie viele weiss oder zumindest vermutet. Nur ist sie keine Politikerin, die auch Vermutungen äussern kann. Sie benötigt als Forensikerin Fakten und nichts als Fakten. Hat sie diese, legt sie diese mit Sicherheit der Öffentlichkeit vor, auch auf die Gefahr hin, das man sie
      wieder versucht – wegzubomben. Man hatte ihr 2004 schon anonym gedroht, das sie aufhören sollte, die Polizei für die Massenmorde zu verdächtigen – hat sie aber weiterhin getan, bis man sie abgezogen hat. Danach konnte sie natürlich nichts mehr untersuchen und somit auch nichts veröffentlichen.

      Diese Frau hat sicher ein 100 x größeres Hintergrundwissen, als alle Forenschreiber in den gesamten Foren zusammen.

      davon kann man ausgehen.

  18. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: nur wenn internationale Forensiker und auch die UN eine Thai-Forensikern als “hervorragende Forensikern” loben, dann muss ich das glauben, das sie auch im internationalen Forensiker Vergleich, sehr gut abschneidet.

    Dem wuerde aber nicht widersprechen, dass sie keine oder nur wenig Ahnung von DNA-Untersuchungen hat. Sie ist halt eine “hervorragende Forensikern
    http://de.wikipedia.org/wiki/Forensik

    Vielleicht kann sie nur gut bluffen.

    • STIN STIN sagt:

      Sie ist mit DNA-Untersuchungen bekannt geworden. Das ist eigentlich ihr Hauptjob. Das andere kam später. Sie wird als Pionierin der DNA-Tests in Thaland bezeichnet und du meinst, sie blufft. 🙂
      Man kann ev. in TH einige bluffen – aber nicht Forensiker von Scotland Yard, die sie auch als “Expertin” einschätzen, wie auch die UN.

      Es gibt halt kein wirklichen DNA-Experten in TH, sie ist die einzige, daher tut sich die Polizei ja so schwer, Pornthip zu ignorieren und andere Experten einzusetzen – aber wie, wenn es keine gibt. Daher wird dann gepfuscht, wie auf Koh Tao.

  19. Avatar emi_rambus sagt:

    Pattaya Mania: Hier hat Frau Dr. Pornthip wirklich sehr gute Arbeit geleistet, die auch international anerkannt wurde.

    Wieviel Leichen konnten denn zunaechst nicht zugeordnet werden? Alle.
    Viele konnte man auch ohne DNA identifizieren! Das gehoert aber auch zur Forensik. Das haetten viele Laien auch gekonnt.
    Aber warum blieben den so viele “unbekannte Leichen” uebrig. Gab es ein DNA-Register dafuer? Wurde das jemals mit Vermistenmeldungen (auch spaeter) abgeglichen?
    In Thailand lebten damals wie heute Tausende illegale Farangs. Wo sind die abgeblieben?

    • STIN STIN sagt:

      Viele konnte man auch ohne DNA identifizieren! Das gehoert aber auch zur Forensik. Das haetten viele Laien auch gekonnt.

      ja, einige Leichen konnten sicher auch von Laien identifiziert werden, aber nicht alle. Ich kenne die Einzelheiten über die DNA-Untersuchungen nicht,
      nur wenn internationale Forensiker und auch die UN eine Thai-Forensikern als “hervorragende Forensikern” loben, dann muss ich das glauben, das sie auch im internationalen Forensiker Vergleich, sehr gut abschneidet. Sind ja nicht meine Behauptungen, sondern jene, internationaler Experten und Medien.

      Sicher wird es Fälle gegeben haben, wo eine Identifizierung nicht möglich war, was hilft eine DNA-Probe, wenn man keinen Vermissten dazu hat.

  20. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Armee nicht allzu viel Freude bereiten, einen ehem. General – der noch lebt, vor Gericht stellen zu müssen. Also hat man das abgeblockt.
    Ponthip kann da nichts dafür – sie hätte die Untersuchungen auf jeden Fall vorgenommen, aber nicht als Taucherin unter Wasser.

    Fuer eine erste Untersuchung haette EIN Knochen genuegt und es sollen genuegend aus den verrosteten Containern am Meeresboden gelegen haben.

  21. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Sie wird ja auch als Rebell des Systems bezeichnet, hat darüber auch ein Buch geschrieben und gilt international als Menschenrechtsaktivistin.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>:

    Sie hat wesentlich dazu beigetragen, das Amnesty International erdrückende Beweise wegen der Massenmorde gegen Thaksin sammeln konnte.

    Und warum hat dann Frau Dr. Pornthip keine Untersuchungsergebnisse zu den Containerleichen veröffentlicht, warum hatte sie niemals gesagt, wer die Mörder waren bzw. wer dafür in Frage kam?

    Wenn sie doch so erfolgreich die Morde durch Thaksin aufzuklären vermochte, warum war sie bei den Containerleichen absolut „unfähig und sprachlos“ zugleich?

    • STIN STIN sagt:

      Und warum hat dann Frau Dr. Pornthip keine Untersuchungsergebnisse zu den Containerleichen veröffentlicht, warum hatte sie niemals gesagt, wer die Mörder waren bzw. wer dafür in Frage kam?

      das hat sie doch ausführlich erklärt. Die Armee hat aus Kostengründen die Bergung des Containers abgelehnt. Ob sie Frau Pornthip erlaubt hätten, selbst da runter zu tauchen, bezweifle ich auch. Pornthip kann nur tätig werden, wenn man es ihr erlaubt, ansonsten entfernt man sie einfach, wie das bei Yingluck passiert ist, als sie den Tod eines Geschäftsmannes untersuchte, der sich kurz vorher mit Yingluck getroffen hat und der ein Gegner von
      Thaksin war – ich glaube Ekkachai hiess er. Schon war Pornthip als Forensikerin abgelöst. Man wollte das als Unfall hinstellen, Pornthip hat das
      angezweifelt und nachgewiesen, das es Mord war.

      Du solltest dich an den Fall Somchai erinnern, der ein sehr aktiver Menschenrechtsanwalt war – als er begann, Thaksin zu kritisieren, war er weg – entführt von Polizisten und er wurde erst jetzt vor 1-2 Jahren gefunden, natürlich ermordet.

      Wenn sie doch so erfolgreich die Morde durch Thaksin aufzuklären vermochte, warum war sie bei den Containerleichen absolut „unfähig und sprachlos“ zugleich?

      sie war weder unfähig noch sprachlos. Als sie die Armee bat, die Container bergen zu lassen, hat man das abgelehnt, aus Kostengründen. Warum soll sie dann unfähig gewesen sein, wenn sie gar keine Chance hatte, die Leichen zu untersuchen?

      Das wirft ihr auch keiner vor, der Armee jedoch schon. Die war nicht interessiert, die Wahrheit zu ermitteln. Hätte das Ansehen der Armee sicherlich nachhaltig beschmutzt. Dafür kann aber Pornthip nichts. Das gleiche passiert nun in der Türkei – alle Richter, die gegen Erdogan wegen Korruption
      ermittlen wollten, wurden suspendiert. Kann man da dann den Richtern die Schuld geben – nein, sicher nicht.

  22. Avatar ben sagt:

    Pattaya Mania:

    …Das wäre genau so absurd, als hätte man damals einen SS-Arzt damit beauftragt, zu ermitteln, woran und wie viele Häftlinge im KZ Sachsenhausen starben.

    LIEBSTER manisch/depressiver,
    warum fährst Du nicht einfach weiter unter ChiangRai Fun?
    STIN was hat der neue Thailandwissenschaftler denn für eine IP?… 555 – check ihn doch mal mit Wireshark…

  23. Avatar Pattaya Mania sagt:

    STIN: das stimmt so glaub ich nicht. Ich habe in Erinnerung, das sie die Container bergen wollte, die Armee aber meinte, das wäre zu aufwendig, die hätten
    die Maschinen dazu nicht, o.ä.
    Da wurde m.E. noch gar nichts identifiziert. Die Armee hat das verhindert.

    Ach, so, die Armee hatte keine Bergungsmaschinen für diesen „gewaltigen“ Pille-Palle-Einsatz. Selbst Hobby-Taucher hätten die Knochen bergen können.

    Aber die Fischer, deren Netzte sich seit Jahren in den verrosteten Containern verfingen, sind selber die ca. 30 Meter hinabgetaucht und haben so ihre Netzte von den Containern geschnitten, um sie nicht zu verlieren.

    Übrigens war das auch der Grund, dass dieses Massenmordverbrechen an die Öffentlichkeit kam:

    Die Fischer hatten schon Jahre zuvor davon gesprochen, dass in ihrer Fischereizone verrostete Container liegen, die mit Hunderten von Skeletten gefüllt sind bzw. unzählige Knochen aus denn verrosteten Containern fielen. Diese Information gelangte an einen Journalisten, der ein privates Tauchunternehmen engagierte.

    So kam der Stein ins Rollen.

    STIN: wenn sie keine Hilfe von der Armee bekommen hat, die Container zu bergen, wie hätte sie das dann machen sollen. Selbst mit Schneidegerät zu den Conatainern tauchen

    Warum hat denn das Militär die Aufklärungsarbeiten verhindert bzw. untersagt, dass die Container überhaupt weiterhin untersucht wurden?

    Ich glaube, ich muss das nicht benennen, denn so blöd kann kein Ausländer sein.

    STIN: Samak/Suchinda-Regierung – könnten getötete Studenten sein, von der Thammasat-Uni.

    Also wissen Sie doch mehr über dieses „friedliebende“ Land?

    Die „Container Geschichte“ war nur eine von unzähligen Beseitigungsaktionen. Die alten Leute haben heute noch Angst darüber zu sprechen, wo man die Leichenberge entsorgt hat.

    Und in so einem Land der Angst, dass Tausende von Studenten und Arbeiter ermorden lies, wollen Sie nun dieser einheimischen Forensikerin die Aufgabe übergeben, dass möglicherweise ihre eigenen Landsleute das englische Pärchen schändete und im Hassrausch erschlug?

    Das wäre genau so absurd, als hätte man damals einen SS-Arzt damit beauftragt, zu ermitteln, woran und wie viele Häftlinge im KZ Sachsenhausen starben.

      Pattaya Mania(Quote)  (Reply)

    • Avatar Rolf46 sagt:

      Pattaya Mania: Das wäre genau so absurd, als hätte man damals einen SS-Arzt damit beauftragt, zu ermitteln, woran und wie viele Häftlinge im KZ Sachsenhausen starben.

      Ein gut passender Vergleich.. 8)

      • STIN STIN sagt:

        nein, da der SS-Arzt auf Seite der Wehrmacht stand, Pornthip aber eher dagegen. Sie wird ja auch als Rebell des Systems bezeichnet, hat darüber auch ein Buch geschrieben und gilt international als Menschenrechtsaktivistin. Da diese Frau sehr interessant ist, habe ich alle Berichte, Biografien usw. über sie verfolgt. In einigen Dingen kann man sie mit Chuwit vergleichen, der auch mehr oder weniger gegen das System kämpft, jedoch nicht so erfolgreich, wie Pornthip. Sie hat wesentlich dazu beigetragen, das Amnesty International erdrückende Beweise wegen der Massenmorde gegen Thaksin sammeln konnte.

    • STIN STIN sagt:

      Ach, so, die Armee hatte keine Bergungsmaschinen für diesen „gewaltigen“ Pille-Palle-Einsatz. Selbst Hobby-Taucher hätten die Knochen bergen können.

      ich gehe davon aus, das sie diese Container hätten bergen können, wie es Pornthip eigentlich wollte. Nur erklärte die Armee das dies zu teuer käme.
      Aber du hast schon recht, ich denke auch – das die gar nicht wissen wollten, was da drin ist. Pornthip hätte sehr genau feststellen können, wie alt
      diese Leichen sind und dann hätte man auch den verantwortlichen Regierungschef feststellen können. Ich vermute, das es Suchinda war. Das dürfte der
      Armee nicht allzu viel Freude bereiten, einen ehem. General – der noch lebt, vor Gericht stellen zu müssen. Also hat man das abgeblockt.
      Ponthip kann da nichts dafür – sie hätte die Untersuchungen auf jeden Fall vorgenommen, aber nicht als Taucherin unter Wasser.

      Warum hat denn das Militär die Aufklärungsarbeiten verhindert bzw. untersagt, dass die Container überhaupt weiterhin untersucht wurden?
      Ich glaube, ich muss das nicht benennen, denn so blöd kann kein Ausländer sein

      nein, sicher nicht. Ganz einfach – die Armee hakt ihren Kollegen kein Auge aus. Die wollten nicht die Armee ins schlechte Licht rücken, wenn rausgekommen wäre, das es General Suchinda war.

      Und in so einem Land der Angst, dass Tausende von Studenten und Arbeiter ermorden lies, wollen Sie nun dieser einheimischen Forensikerin die Aufgabe übergeben, dass möglicherweise ihre eigenen Landsleute das englische Pärchen schändete und im Hassrausch erschlug?

      ja, würde ich machen. Weil sie die einzige Forensikerin in TH ist, die keine Angst davor hätte, auch die eigene Leute zu beschuldigen bzw. die Polizei wegen der schlampigen Arbeit zu rügen. Hat sie im Drogenkrieg ja schon gemacht, warum sollte sie das nicht nochmals machen.
      Da vertraue ich den Engländern sogar weniger – was ist, wenn die aus Angst, die Wirtschaftsbeziehungen zu stören – nicht die Wahrheit sagen oder gar nichts sagen, wie sie es ja schon tun.

      Das wäre genau so absurd, als hätte man damals einen SS-Arzt damit beauftragt, zu ermitteln, woran und wie viele Häftlinge im KZ Sachsenhausen starben.

      ich bezeichne hier aber Pornthip eher als Stauffenberg 🙂
      Sie ist ja keine, die mit dem thail System harmoniert – eher attackiert sie es. Schon daher, würde ich gerade ihr vertrauen. Die würde die Polizei niemals decken.

  24. Avatar Pattaya Mania sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Fachlich hat Pornthip zumindest soviel drauf, das sie in ASEAN wohl zu den TOP-10 gehört, in ihrem Fall sogar mit internationaler Anerkennung für ihre hervorragenden Leistungen beim Tsunami.

    Hier hat Frau Dr. Pornthip wirklich sehr gute Arbeit geleistet, die auch international anerkannt wurde.
    Allerdings ging es hier nicht um die Überführung von Mördern, da es keine Täter gab, denn der Tsunami war eine Naturkatastrophe.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Ich mag die Frau, weil sie sich durch nichts beeinflussen lässt und auch keine Angst hat, auch gegen die Ermittlungen der Polizei vorzugehen.

    Das stimmt natürlich!
    Deswegen hat sie sich auch nie beeinflussen lassen, als sie die 8 versenkten Container mit Hunderten von Leichen identifizierte und bis zum heutigen Tag niemals öffentlich über das Ergebnis sprach.

    Da hatte Frau Dr. Pornthip plötzlich jahrelange Halsschmerzen, die es einfach nicht zuließen, dass sie ihre Stimme etwas hätte erheben können. Denn das war kein Tsunamu, kein Erdbeben oder eine Regenflut, das war Massenmord und folglich muss es Täter gegeben haben!

    Ein gutes Beispiel ist die Türkei:

    Die Türkische Regierung bestreitet seit Generationen, dass sie ca. 1 Million Armenier ermordet haben.

    Was würde nun mit den forensischen türkischen Ärzten in der Türkei geschehen, wenn sie anhand der DNA Untersuchungen vollständig beweisen könnten, dass die Armenier tatsächlich durch einen Genozid durch die Türken ermordet wurden?

    Ganz einfach:

    Alle türkischen Ärzte und deren Familienmitglieder haben mit der Offenbarung der Wahrheit ihr Todesurteil unterschrieben. Und das ist hier nicht anders! Von daher wird sich Frau Dr. Pornthip hüten, sich und ihre Familie zu gefährden.

    Nur mal am Rande nachgefragt, das würde mich interessieren:

    Weiß jemand in der Runde wer die Täter der 8 versenkten Container mit Hunderten von Leichen sein könnten?

    • STIN STIN sagt:

      Hier hat Frau Dr. Pornthip wirklich sehr gute Arbeit geleistet, die auch international anerkannt wurde.
      Allerdings ging es hier nicht um die Überführung von Mördern, da es keine Täter gab, denn der Tsunami war eine Naturkatastrophe.

      Ponthip überführt eigentlich auch keine Mörder. Das muss schon die Polizei machen, sie stellt aber dazu sehr gute Forensic-Arbeit zur Verfügung oder
      kann z.B. ausschliessen, das die beiden Burmesen die Mörder sind.

      Das stimmt natürlich!
      Deswegen hat sie sich auch nie beeinflussen lassen, als sie die 8 versenkten Container mit Hunderten von Leichen identifizierte und bis zum heutigen Tag niemals öffentlich über das Ergebnis sprach.

      das stimmt so glaub ich nicht. Ich habe in Erinnerung, das sie die Container bergen wollte, die Armee aber meinte, das wäre zu aufwendig, die hätten
      die Maschinen dazu nicht, o.ä.
      Da wurde m.E. noch gar nichts identifiziert. Die Armee hat das verhindert.

      “Lifting the containers from the sea is ruled out because it will cost a lot of money,” Porntip said,

      wenn sie keine Hilfe von der Armee bekommen hat, die Container zu bergen, wie hätte sie das dann machen sollen. Selbst mit Schneidegerät zu den Conatainern tauchen 🙂

      Weiß jemand in der Runde wer die Täter der 8 versenkten Container mit Hunderten von Leichen sein könnten?

      Samak/Suchinda-Regierung – könnten getötete Studenten sein, von der Thammasat-Uni.

  25. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: wenn sogar die UN sie für ihre exzellente DNA-Arbeit beim Tsunami in den höchsten Tönen lobte.

    Hast du einen Link?

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Bei ca. 10.000 DNA Untersuchungen in ihrer 30j. Karriere, dürfte sie auch die nötige Erfahrung haben.

    DNA-Untersuchungen dauern im Sueden 2 Tagen , als Leiterin der Forensic muss sie “Fuehren”!
    Um dann noch 10.000 Untersuchungen zu machen braucht sie etwa 160 Jahre.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Ich kenne keine bessere in Thailand

    Ich auch nicht, das heisst aber nicht, dass es keiner bessere gibt.
    Ich halte das fuer unmoeglich, wenn man hier die Chefin einsetzt.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: und Ausländer werden sie nicht zulassen

    das wiederum weisst du woher? Man hat doch gerade in dem Fall bei den DNA-Untersuchungen Auslaender um Hilfe gebeten, war es Singapur? Warum hat man da eigentlich die Chefin der Forensic gefragt? Das ist doch eigentlich ein “Schlag ins Gesicht”, wenn man S fragt , sieht das doch so aus, als ob es die Leiterin aus TH nicht koennte.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Also hoffe ich, das sie wenigstens Dr. Pornthip zulassen, die hätte keine Angst vor der Polizei, wenn diese Mist gebaut hätte. Die sagt das denen deutlich ins Gesicht.

    Natuerlich MUSS sie als Leiterin, das Ergebnis ihrer Sachbearbeiterinnen nach aussen vortragen.
    Bei uns sagte man, “sie muss den Kopf hinhalten” oder “sie muss alles auf ihren Ruecken nehmen.”

    • STIN STIN sagt:

      Hast du einen Link?

      gibt viele – nimm mal den hier.

      http://news.bbc.co.uk/1/hi/programmes/from_our_own_correspondent/8093116.stm

      DNA-Untersuchungen dauern im Sueden 2 Tagen , als Leiterin der Forensic muss sie “Fuehren”!
      Um dann noch 10.000 Untersuchungen zu machen braucht sie etwa 160 Jahre.

      ich gehe mal davon aus, das sie keine 30 Jahre Leiterin der Forensic war, sondern erstmal auch klein anfing.

      Ich auch nicht, das heisst aber nicht, dass es keiner bessere gibt.
      Ich halte das fuer unmoeglich, wenn man hier die Chefin einsetzt.

      man hätte dann schon davon gehört – vor allem bei kniffligen Fällen, holt man nur sie, wo sind dann die anderen Experten. Ich würde fast behaupten, Thailand hat nur sie als Expertin, die anderen sind 2. Wahl.

      das wiederum weisst du woher? Man hat doch gerade in dem Fall bei den DNA-Untersuchungen Auslaender um Hilfe gebeten, war es Singapur? Warum hat man da eigentlich die Chefin der Forensic gefragt? Das ist doch eigentlich ein “Schlag ins Gesicht”, wenn man S fragt , sieht das doch so aus, als ob es die Leiterin aus TH nicht koennte.

      doch, sie kann das – nur wie schon geschrieben, holt sich die Polizei dann lieber jemanden aus Singapur (wenn das stimmt) – als das man Pornthip
      um Hilfe bittet. Sie könnte ja die Wahrheit sagen. Ich glaube momentan nicht mehr, das Singapur tatsächlich gefragt wurde. Wo sind die Ergebnisse?
      Wollte die Polizei hier das Ausland beruhigen und wurschtelte selbst weiter?

      Natuerlich MUSS sie als Leiterin, das Ergebnis ihrer Sachbearbeiterinnen nach aussen vortragen.
      Bei uns sagte man, “sie muss den Kopf hinhalten” oder “sie muss alles auf ihren Ruecken nehmen.”

      sie überwacht das schon selbst. Ich denke nicht, das Sachbearbeiterinnen die Untersuchungen durchführen, die dürfen höchstens die Plastiktütchen reichen 🙂

      Wie schon erwähnt – es wäre schon toll, wenn sie ran dürfte, ansonsten wird das nichts. Die lassen nicht Scotland Yard ran und wenn doch, vertraue ich
      Pornthip eher, das sie die Wahrheit sagt, als den Engländern, die sich wohl in die Hose machen würden, wenn sie ihre Untersuchungsergebnisse vortragen müssten.

  26. Avatar emi_rambus sagt:

    Hanseat: Und du wirfst dem undemokratisch an die Macht gekommenen General diktatorische Züge vor?

    ICH habe keine Probleme mit dem General, oder hat er das schon mal geaeussert!
    Wo genau, soll ich so etwas geschrieben haben?
    Ich habe keinen Bock darauf, mich mit den Drogentoten ablenken zu lassen. Hier geht es um zwei junge Maenner, die noch leben.
    Ich halte die Dame nicht fuer neutral und hoffe die Anwaelte sehen das auch so!
    Und um so mehr STIN sie in den Himmel hebt, um so mehr glaube ich, sie hat auch fachlich nichts drauf!
    Bleibe bei der Sache, sonst bekommst du keine Antwort mehr!

    • STIN STIN sagt:

      Ich halte die Dame nicht fuer neutral und hoffe die Anwaelte sehen das auch so!
      Und um so mehr STIN sie in den Himmel hebt, um so mehr glaube ich, sie hat auch fachlich nichts drauf!

      hab das ja schon ausführlich geschrieben. Ponthip wäre unter den gegebenen Umständen noch die neutralste Forensikerin, die Thailand aufbieten kann.
      Alle anderen sind auf Seite der Polizei, würden also niemals ein Ergebnis der Polizei in Frage stellen.
      Auf der einen Seite gibt es keine Hinweise darauf, das Pornthip auf Seite der Burmesen steht. Da würde ich einen Scotland Yard Forensiker für befangener ansehen. Sogar einen US-Forensiker, da diese meist den Engländern nicht in den Rücken fallen. Somit hätte ich noch vertrauen in einen
      Schweizer – aber das wird Thailand eben nicht zulassen.

      Fachlich hat Pornthip zumindest soviel drauf, das sie in ASEAN wohl zu den TOP-10 gehört, in ihrem Fall sogar mit internationaler Anerkennung für ihre hervorragenden Leistungen beim Tsunami. Die Beurteilung ihrer fachlichen Qualifikation durch die UN und international bekannte Forensiker, wie z.B. Dr Adrian Linacre von England and Scotland Yard Forensiker, muss reichen, da wir alle hier, diese ja nicht beurteilen können.

      Ich mag die Frau, weil sie sich durch nichts beeinflussen lässt und auch keine Angst hat, auch gegen die Ermittlungen der Polizei vorzugehen. Daher kann sie ja ohne Bodyguards nicht mehr ausser Haus.

      Würde Dr. Pornthip ein Ergebnis veröffentlichen, würde das von Scotland Yard mit Sicherheit akzeptiert, da sie international als “independent forensic expert” gilt, die nicht käuflich und nicht einzuschüchtern ist.

    • Avatar Hanseat sagt:

      Moin emi_rambus,

      und was ist mit der Untersuchung im Beisein von Scotland Yard hier in Thailand? Und ggf. die eigenen Nachuntersuchungen des Yards an der nach UK Überführten?

  27. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Mal sehen, ob sie sie ranlassen.

    Ich hoffe, man laesst nur jemand dran, der neutral ist und tatsaechlich Sachverstand hat um DNA-Untersuchungen durchzufuehren.

    Wo kann man denn in Thailand so etwas lernen( Durchfuehrung von DNA-Untersuchungen)?

    • STIN STIN sagt:

      Ich hoffe, man laesst nur jemand dran, der neutral ist und tatsaechlich Sachverstand hat um DNA-Untersuchungen durchzufuehren.

      Sie ist gerade in DNA-Analysen Weltklasse – wenn sogar die UN sie für ihre exzellente DNA-Arbeit beim Tsunami in den höchsten Tönen lobte.
      Ob überhaupt jemand in Thailand als neutral bezeichnet werden kann, bezweifle ich – das wäre in der Tat nur ein Ausländer. Aber auch dieser
      kann ev. nicht neutral sein, wie man nun bei den Engländern sieht, die aufgrund der Wirtschaftsbeziehungen zu Thailand in diesem Fall keine Aussage machen, wie der DNA-Test in England nun verlaufen ist. Also auch nicht neutral….

      Wo kann man denn in Thailand so etwas lernen( Durchfuehrung von DNA-Untersuchungen)?

      in einem internationalen Medizin-Studium der Mahidol-Universität. Laut Ranking, die Nr. 1 der Medizin-Universitäten Asiens. Forensiker wie Pornthip machen dann meist auch noch Studien beim FBI oder dgl. im Ausland. Bei ca. 10.000 DNA Untersuchungen in ihrer 30j. Karriere, dürfte sie auch die nötige Erfahrung haben.
      Ich kenne keine bessere in Thailand und Ausländer werden sie nicht zulassen, auch wenn die dann eher als neutral angesehen werden würden, auch wenn sie es dann letztendlich auch nicht sind.

      Also hoffe ich, das sie wenigstens Dr. Pornthip zulassen, die hätte keine Angst vor der Polizei, wenn diese Mist gebaut hätte. Die sagt das denen deutlich ins Gesicht.

  28. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Gehört zu den besten Forensikern in ASEAN

    Das sagt grundsaetzlich nicht viel aus!
    Thailand gehoert auch zu den besten Fussballteams in ASEAN.

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Das hat sie auch beim Drogenkrieg 2004 gemacht, als sie merkte, das die Kugeln aus den Körpern der Leichen entfernt wurden.

    Das hat sie mit DNA-Untersuchungen festgestellt?

    • STIN STIN sagt:

      Das sagt grundsaetzlich nicht viel aus!

      nur bei Forensic sieht es die UN auch so. Beim Fussball wohl weniger 🙂
      Ausserdem sagt es schon was aus – das sie eben in ASEAN als Forensikerin sehr hoch angesehen ist. Nicht mehr und nicht weniger.

    • STIN STIN sagt:

      Das hat sie mit DNA-Untersuchungen festgestellt?

      sie hat es festgestellt – keine Ahnung wie. Forensiker machen ja nicht nur DNA Untersuchungen.

    • Avatar Hanseat sagt:

      Moin emi_rambus,
      wenn die Polizei während der Thaksin-Zeit und dem Drogenkrieg der Forensikerin Dr. Pornthip Leichen von eindeutig erschossenen Menschen mit bereits entnommenen Projektilen übergaben, sie es öffentlich kritisierte und danach kalt gestellt wurde, ist es für dich, so interpretiere ich es, ein demokratischer Akt einer frei und demokratisch gewählten Regierung, die tun und lassen kann, was sie will.

      Schon vergessen, Gleiches hatte ja auch unsere Ex-Landesmutter YL mit dem Präsidenten des Rechnungshofes gemacht. Mit der Majestätsbeleidigung gegen die Regierungschefin, im Reisprogramm etwas Unkorrektes festgestellt zu haben, wurde der Beamte kalt gestellt.
      Ok, alles von deiner Seite demokratisch abgedeckt? Und du wirfst dem undemokratisch an die Macht gekommenen General diktatorische Züge vor?

  29. Avatar emi_rambus sagt:

    Pattaya Mania: Es waren nämlich nachweislich burmesische Rohingyas islamischen Glaubens, die die 8 Container zu Booten umbauten, um auf ihrer Flucht über dem Golf von Thailand nach Saudi Arabien zu gelangen.

    Da bleibt eigentlich nur noch die Frage, haben die Rohingyas die Container auch als Landfahrzeuge benutzt oder sind die um Singapur gefahren, um nach Satthahip zu kommen?

    Pattaya Mania: Frau Dr. Pornthip ist eine exzellente Forensikerin, die ihre Kompetenz im Jahre 2004 bei der Tsunami Katastrophe unter Beweis gestellt hat.

    Bei den vielen Untersuchungen war die Frau Dr. Pornthip Rojanasunand , die zugleich Leiterin des Forensischen Institutes in Bangkok ist, bestimmt ihr Team dabei.
    Bei uns sagt man “Der Herr ist so gut wie soi Gescherr”, frei uebersetzt, der Chef ist fuer den Ausbildungsstand seiner Mitarbeiter verantwortlich.
    Bei den Untersuchungen der Mordfaelle auf Kho Tao haben die “Mitarbeiter” nicht geglaenzt” und man hat fremde Hilfe gebraucht.
    Entweder wird da Wissen von Vorgesetzten gebunkert (was ein Dienstvergehen waere) oder …… die Vorgesetzten haben alles weitergegeben, was sie wissen. ::?:

  30. Avatar ben sagt:

    Pattaya Mania:

    …….Was kann Frau Dr. Pornthip, irgendeine Regierung vor 30Jahren in Thailand oder irgendwelche Soldaten dafür, wenn die burmesischen Rohingyas in ihrer Beschränktheit glauben, man könnte aus Containern hochseetüchtige Boote basteln?

    tönt doch sehr nach einem wieder belebten Chiang Rai Fun oder Freuden Sepp…. 555

      ben(Quote)  (Reply)

    • STIN STIN sagt:

      Letzter Absatz war wohl sehr ironisch gemeint. Aber Pornthip hat ja keine politische Macht. Sie ist Leiterin der Forensic und kann nur dann ermitteln,
      wenn man es ihr gestattet. Sie als PM – das wäre ein Besen der auskehren würde, ev. zusammen mit Chuwit – Junge, Junge…. 🙂

  31. Avatar Hanseat sagt:

    Moin an die Runde,
    Erstaunliches passiert in diesem schönen Land. Wieso höre ich einige Fragende? Nun, bislang hörte ich von unseren roten Freunden hier im Forum immer und immer wieder, dass man durch die undemokratische Regierungsübernahme des Generals Thailand auf die gleiche Stufe wie Nord-Korea zu stellen habe. Nun kommt das Unbegreifliche, ein Gericht, hier sogar ein Provinz-Gericht, gelangt zur Erkenntnis und zum Spruch, dass eine neue Untersuchung im genannten Mordfall angesagt sei?
    Meine roten Freunde mögen einmal erklären, ob sie der Meinung seien, so etwas wäre in Nord-Korea möglich?
    Ob die örtliche Polizei und Staatsanwaltschaft korrekt oder nicht gearbeitet haben, können wir momentan sowieso nicht beurteilen.
    Fragen stellen sich natürlich. Wenn ich mich recht erinnere, waren Beamte des Scotland Yards in Thailand gewesen und die sterblichen Überreste wurden auch nach UK überstellt. Wenn der Yard etwas Unkorrektes festgestellt haben sollte, so meine ich, hätte es bestimmt in der Presse des UK einen Aufschrei gegeben.

  32. Avatar Pattaya Mania sagt:

    Wenn Frau Dr. Pornthip die forensischen Untersuchungen leitet, wird die Wahrheit ans Licht kommen!

    Frau Dr. Pornthip ist eine exzellente Forensikerin, die ihre Kompetenz im Jahre 2004 bei der Tsunami Katastrophe unter Beweis gestellt hat.

    Ein weiterer Beweis ihrer Fachkompetenz, Unbestechlichkeit und ihr vorbildlicher Mut, die Wahrheit zu sagen, hat Frau Dr. Pornthip in den Jahren 2010/2011 geliefert, als sie die Identität der Hunderten von Leichen in den 8 Containern geklärt hat, die während der Niederschlagung der Demokratiebewegung 1991 (oder gar davor?) im Golf von Thailand versenkt wurden.

    Es waren nämlich nachweislich burmesische Rohingyas islamischen Glaubens, die die 8 Container zu Booten umbauten, um auf ihrer Flucht über dem Golf von Thailand nach Saudi Arabien zu gelangen.

    Leider rosteten die Container durch das Salzwasser während der Fahrt so schnell durch, dass alle 8 Container gleichzeitig versanken. Das sind bewiesene Tatsachen!

    Doch die bösen Zungen, die seit Jahren behaupten, Frau Dr. Pornthip hat nach der Untersuchung der 8 Container mit all den Leichen keine öffentliche Erklärung abgegeben und bis zum heutigen Tag keine forensischen Ergebnisse vorgelegt, ist eine hinterhältige Verschwörungstheorie, um den guten Ruf von Frau Dr. Pornthip und von Thailand zu schädigen.

    Und jetzt mal ganz ehrlich an diese Runde gefragt:

    Was kann Frau Dr. Pornthip, irgendeine Regierung vor 30 Jahren in Thailand oder irgendwelche Soldaten dafür, wenn die burmesischen Rohingyas in ihrer Beschränktheit glauben, man könnte aus Containern hochseetüchtige Boote basteln?

    Also wirklich nichts!

    • STIN STIN sagt:

      ja, ich und auch die UN schätzen diese Frau sehr. Gehört zu den besten Forensikern in ASEAN – auch Malaysia fordert sie an, wenn die selbst nicht mehr
      weiterkommen. Sie steht jedoch auf Kriegsfuss mit der Polizei, deshalb weigert sich diese, sie bei Problemen anzufordern – da sie sich nicht scheut, die
      Wahrheit zu sagen. Das hat sie auch beim Drogenkrieg 2004 gemacht, als sie merkte, das die Kugeln aus den Körpern der Leichen entfernt wurden.
      Daraufhin wurde sie abgezogen.

      Seitdem versucht die Polizei u.a. sie zu diskreditieren. Z.B. mit dem GT200 – das sie selbst jedoch nie untersucht hat, da sie keine Technikerin ist.
      Lediglich ihr Institut hatte diese angeblich funktionsuntüchtigen Geräte untersucht.

      Mal sehen, ob sie sie ranlassen.

  33. Avatar emi_rambus sagt:

    <a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: scheinen gute Anwälte zu sein, die die beiden verteidigen. Hoffentlich ziehen sie Dr. Pornthip mit in die neuen Untersuchungen mit ein – am besten wäre noch jemand von Scotland Yard dabei, damit Ergebnisse dann auch von der thail. Polizei akzeptiert werden müssen.

    Wieso Dr. Pornthip? Es sollte doch ein unabhängiger Gutachter sein!

    In einem Interview mit einem Fernsehsender ging Dr. Pornthip sogar so weit, den Fundort der Leichen am Sairee Strand als Tatort anzuzweifeln.

    Ich glaube auch, David wurde woanders und spaeter niedergestochen!
    Der hier verlinkte Artikel mit dem Tatortbild von Hannah, laesst da eigentlich keine Zweifel zu.

    • STIN STIN sagt:

      Wieso Dr. Pornthip? Es sollte doch ein unabhängiger Gutachter sein!

      dann müssten sie jemanden aus dem Ausland holen, das machen die Thais niemals. Wäre natürlich optimal. Soweit ist dann also Dr. Pornthip schon ok,
      da nicht auf Seite der Polizei. Das zählt schon mal sehr viel.

  34. STIN STIN sagt:

    scheinen gute Anwälte zu sein, die die beiden verteidigen. Hoffentlich ziehen sie Dr. Pornthip mit in die neuen Untersuchungen mit ein – am besten wäre noch jemand von Scotland Yard dabei, damit Ergebnisse dann auch von der thail. Polizei akzeptiert werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)