Strandbetreiber befolgen Regeln nicht

Die Stadtverwaltung beklagt, dass sich mehrere Strandparzellenbetreiber in Pattaya und Jomtien nicht an die von der Militärregierung auferlegten Regeln zur Neustrukturierung des Strandes halten.

Kontrollgänge der Beamten hatten zum Ergebnis, dass einige Liegestuhlvermieter mehr Mobiliar aufstellen, als ihnen gestattet wird und sie ihr Geschäft weiterhin auch am zwangsverordneten sonnenschirmfreien Mittwoch betreiben. Händler, die gegen die Auflagen verstoßen, werden beim erstmaligen Verstoß mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Baht belangt.

Beim zweiten Verstoß müssen sie ihr Geschäft für eine Woche schließen, bei mehrmals wiederholten Verstößen einen Monat. Liegestuhlvermieter, die permanent die Regeln brechen, wird mit dem Entzug ihrer Konzession auf Lebenszeit gedroht. Soweit die Theorie. Die Praxis zeigt jedoch, dass der Strafkatalog scheinbar nur unzureichend angewendet wird.

Böse Zungen behaupten, dass es den Beamten einfach an „Motivation“ fehlt, gegen die schwarzen Schafe unter den Strandbetreibern vorzugehen, solange das Militär nicht selbst zur Tat schreitet und für Ordnung an den Stränden der Touristenmetropole sorgt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Mai 2015 6:51 am

exil: Lächerliche Strafen werden nichts bewirken, nettes und freundliches Zureden bewirkt auch nichts, also mit Gewalt, das ist das einzige Mittel das sie verstehen.

So ist es leider!
Solange die Eingeborenen meinen die im Ausland abgeschriebenen
Gesetze waeren nur fuer Auslaender oder andere Feinde,
und die Regierung (welche auch immer!) dies goutiert
bleibt es hier bei der Anarchie!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Mai 2015 6:44 am

<a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Aber man sieht deutlich, das die Polizei in Thailand absolut wertlos ist.

Hoffentlich sieht dies auch bald Prayuth!
Ich laufe ja immer durch unsere Polizei und Marine Polizei Reviere.
Es gab mal eine Zeit , kurz nach Prayuths Machtuebernahme
da liefen die rum wie aufgescheuchte Huehner.
Inzwischen ist da wieder Ruhe wie vorher.
Zwar hat Prayuth sehr wenige der Obergangster verhaften lassen
aber die Anderen hat er nur von einem inaktiven Posten auf den
naechsten versetzen lassen.
Die braunen Lakaien Thaksins meinen , sie haetten die Militaerdiktatur
schadlos ueberstanden und nach der naechsten Wahl ginge es so weiter
wie in den guten alten Zeiten!

Ein Hauptgrund fuer uns auf die Strasse zu gehen war die parteiische Polizei!
Ich bin meistens nicht weiter gekommen als bis zum HQ auf der RamaI!
Dort standen immer ein paar tausend ad hoc Demonstranten.
Meist Frauen die einkaufen waren und auf dem Weg vom Central World
zum Siam Paragon einen Zwischenstopp einlegten und ihren Unmut
lautstark herausliessen.

Wenn Prayuth keine wirkliche Polizeireform hinbringt war das
ganze Theater umsonst!

Ich verstehe dass Prayuth meint er wuerde Thailands Ansehen
beschaedigen wenn er die Polizeifuehrung komplett rausschmeissen
wuerde.
Aber erstmal ist Thailands Ansehen bei denkenden Leuten schon
durch und zweitens ist diese Polizei nicht nur permanente LM
sondern der Grund dass Thailands Ansehen im freien Flug ist!

exil
Gast
exil
3. Mai 2015 6:44 am

Man sieht, das die Thailänder absolut nicht bereit sind sich an Regeln, Gesetze und Verordnungen zu halten.

Wie soll man ein solches Volk regieren bzw. zur Ordnung bewegen.

Lächerliche Strafen werden nichts bewirken, nettes und freundliches Zureden bewirkt auch nichts, also mit Gewalt, das ist das einzige Mittel das sie verstehen.

Also ist die Armee das einzige Organ das etwas bewirkt.

ben
Gast
ben
3. Mai 2015 6:12 am

…es geht eigentlich gar nicht um die Liegestühle. Aber man sieht deutlich, das die Polizei in Thailand absolut wertlos ist. Erst wenn die Armee kommt, dann laufen alle und befolgen Regeln….

genau richtig – eines Samstags war Militär Besuch angesagt in Pattaya – das TV war auch dabei… – wirklich toll, wie die Polizei rumgerannt ist und Regeln gecheckt hat – bis nach 1 Woche langsam wieder der alte Normalzustand zurück kehrte..
Ist zugegeben schon ein bisschen besser als vorher – aber nach ein paar Regengüssen und all dem Dreck, der wieder am Beach entsorgt wird – sehe ich schwarz, dass Pattaya Saint Tropez überholen könnte..