Thailand: Fahrschul-Training wird Pflicht

Das Amt für Landtransport hat angekündigt, die Bedingungen bei der Führerscheinprüfung zu verschärfen.

Der Generaldirektor des Amts für Landtransport, Thirapong Rodprasert, informierte am Mittwoch in Bangkok die Medien, dass Führerscheinanwärter fortan 15 Stunden statt 4 Stunden Trainingszeit aufbringen müssen, um alle relevanten Verkehrsregeln zu lernen.

Zudem sollen die vorbereitenden Trainingskurse bald auch außerhalb des Straßenverkehrsamtes  angeboten werden. Für die theoretische Prüfung gilt: von 50 Fragen müssen 45 richtig beantwortet werden. Der Test wird fortan in 15 Themenbereiche unterteilt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

583 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. März 2016 3:22 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: siehe oben! Braucht ihr Wechselgeld?!

nein, aber es ist so, umsonst hättest du nicht überall Hausverbot, wie du mal erwähntest 🙂

Ich fuehre jetzt per Ferndiagnose Aufsicht, ist um einiges rationeller!:lol:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Rechnet man das hoch auf ein Jahr, waeren das 11.575 Verkehrstote.
Natuerlich viel zu viel, aber nur noch etwa die Haelfte des letzten Jahres.

kannst du so nicht aufrechnen. Die schlimmen Tage kommen erst, Songhran, Loi Krathong, Neujahr.
Da gibt es dann die 1000en Toten.

Natuerlich kann man so rechnen! Neujahr war zur Haelfte drin! Chin-Neujahr ganz!! Also 1,5 in 2,5 Monaten. Bleiben 2,5 fuer 9,5 Monate. Das wird noch besser , danke fuer den Hinweis! Ausserdem verbessert es sich noch jeden Tag, die schaffen noch die 8.000!!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber bitte keine Fahrschulmonopole mit Preisabsprachen, …..
das demotiviert alle Beteiligten!! Fahrschulen sind absolut kontraproduktiv!

dann erklär mir doch mal einfach, wie du dir die Ausbildung in TH – wo keiner fahren kann – vorstellst.
Also bitte nicht mit illegalen Methoden, auch wenn das häufig vorkommt. Bitte mit komplett legalen Methoden.

GLaub mir, du wirst keine Methode finden. Ich habe es mit dem Bullen ausdiskutiert, wie er denn sich das fahren lernen vorstellt.
Wir kamen immer wieder zurück zum illegalen fahren auf der Strasse, ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz. Dann grinste er wieder,
überlegte – und schwieg 🙂

So wie in vielen anderen Laendern auch und so wie seit Jahrzehnten auch in TH.

TH, hat einen grossen Vorteil! Es kann aus den Erfahrungen und Fehlern der Welt lernen. Von D (zB) kann man viel lernen, aber es hat auch Fehler gemacht. Einer sind die Fahrschulen und dann vor allem (zumindest teilweise in D) die Voll-Privatisierung von Aufgaben der Daseinsfuersorge! Bei der Wasser-Privatisierung ziehen alle jetzt die Vollbremse und werden mit viel Schaden heraus kommen! Bei der Energie wird der Schaden etwas grosser! Bei den Fahrschulen ist es sehr schwierig einen Rueckwaertsgang zu finden! Die Uebungsplaetze sind ein kleiner Schritt zurueck!
Fuer TH, wie du selbst schon empfohlen hast ,der PhuYai gibt ein gelb/oranges Magnet-Dachschild an geeignete Fahrer aus und die duerfen ihre Angehoerigen/Freunde dann in der innerdoerflichen 30-km-Zone schulen!
Die Versicherungen haben ihre Tarif darauf anzupassen!! Auch Uebungsgelaende gegen Entgelt koennen errichtet und genutzt werden.
Eingezaeuntes Firmengelaende, KundenParkplaetze, und sonstige nicht-oeffentliche Bereiche.
Die Polizei hat sich um ihre Aufgaben zu kuemmern:

Originäre Aufgaben
Originäre Aufgaben sind ausschließlich im jeweiligen Polizeirecht festgeschrieben.
Gefahrenabwehr: Unterbindung und Prävention gemeinsam mit den Sicherheitsbehörden
Hilfeleistung, teilweise im Polizeirecht festgeschrieben, ansonsten gilt der Umkehrschluss aus dem Straftatbestand unterlassene Hilfeleistung
Auskunftserteilung, verschiedenartig festgeschrieben (Teil des Verwaltungsverfahrens)

Zugewiesene Aufgaben
Strafverfolgung unter Weisung und Aufsicht der Staatsanwaltschaft, diese führt jedoch keine Dienst- oder Fachaufsicht
Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten, z.T. auch Ahndung derselben
Freies Geleit von Staatsgästen (Gefahrenabwehr)
Verkehrsregelung, Konstrukt aus: Die Polizei hat … die Aufgaben zu erfüllen, die ihr durch andere Rechtsvorschriften übertragen sind im Polizeirecht → StVO: Bei Gefahr im Verzug kann zur Aufrechterhaltung der Sicherheit oder Ordnung des Straßenverkehrs die Polizei … tätig werden (§ 44 Abs. 2 StVO)
Schutz privater Rechte, sofern dies nicht gerichtlich möglich ist und dieser gerichtliche Schutz nicht abgewartet werden kann

Weiterhin ergeben sich Aufgabenzuweisungen aus dem Verwaltungsrecht:
Amts- und Vollzugshilfe, die Amtshilfe als bloße Behörde (nicht als Polizei), die Vollzugshilfe als Polizeibehörde
Auskunftserteilung, z.B. personenbezogene Daten (Unfallgegner, ermittelte Täter, Inobhutnahme etc.)
Polizeiintern
Ein Sonderfall sind Unterstützungsersuchen unter verschiedenen Polizeidienststellen, z.B. Nachschauen, Vernehmungen und Sicherstellungen. Hier kommt das Polizeirecht sowie das anzuwendende Verwaltungsverfahrensgesetz zum Tragen. Jegliche Unterstützungsersuchen sind zeitnah zu erfüllen; Kostenersatz findet, außer bei Gestellungen von Personal oder Gerät, nicht statt.
Amtshilfe
Im Rahmen der Amtshilfe mit dem Unterfall Vollzugshilfe kann sich die Polizei auch der Mithilfe anderer Behörden bedienen. Dies sind in der Regel schlichte Auskunftsersuchen wie beispielsweise die Übersendung eines Lichtbildes des Einwohnermeldeamtes. Außerdem kann beispielsweise die Feuerwehr zum Ausleuchten einer Einsatzstelle angefordert werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Polizeiliche_Aufgabe

Den Rest machen Gesetzgeber (auch artikel44) und Gerichte!
Auch wenn die DSI dieses Zeichen fuehrt:
http://dbzb7j298pcat.cloudfront.net/cache/220×122/1/0/files/000/000/00/03/page/cd/4a/c0/polizeiteam-befragt-heute-den-nominierten-patriarchen-preview_image.jpg
Ist das noch lange keine Ermaechtigung:

Die Waage, üblicherweise in Form der Balkenwaage, symbolisiert zum einen das Marktrecht, wie es Orten und Städten durch Erlass des Lehnsherren übertragen wurde.

Eine andere Bedeutung hat die Balkenwaage, speziell wegen ihrer symmetrischen Erscheinung bei erreichtem Gleichgewicht, als Symbol der Gerechtigkeit und als Attribut der Justitia. Hier wird sie als ein besonderes Wiedererkennungszeichen eingesetzt, und im übertragenen Sinne ist die Ausgewogenheit und die Neutralität zur Eigenschaft der Balkenwaage gemacht worden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Waage_(Symbol)

Ohne die klare Trennung bei der Gewaltenteilung kein Rechtsstaat und somit auch keine Demokratie!
Wer kontrolliert denn die Fahrschulen? Die Polizei??

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber das wirst du auch nicht verstehen, du bist hier auf der illegalen Schiene und daher ist es schwierig, darüber zu diskutieren.

Lies einfach mal was ich schreibe, bevor du „deine Art von Diskussion“ den Leuten aufs Auge drueckst! Wenn das Gesetz es jahrelang zulaesst, ist es legal! Es aendert sich nichts dran, wenn in irgendeiner Polizeistation ein Polizist irgendetwas meint, wovon alle sonst in TH nichts wissen.
ER hat die Pflicht , so lange er das schon weiss, eine gesetzliche Regelung herbeizufuehren, macht er das nicht, ist es ein zu wuerdigendes Dienstvergehen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du tickst halt so: wo kein Kläger, ist kein Richter. Vergisst aber, das was passieren kann und dann zahlt keine Versicherung und der Fahrschüler geht in Haft.

Siehe oben, solltes du immer machen, bevor DU anfaengst zu ticken!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. März 2016 1:18 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuehrerschein fuer Jet-Skis ist eine logische Schlussfolgerung. Komisch ,dass ihr hier eine andere Meinung vertretet.

nein, wäre in Ordnung. Nur dann könnten sie eigentlich die Jet-Skis abschaffen, weil welcher Farang kommt mit einem Bootsführerschein nach TH.

Oh Buddha, hat das lange gedauert, da ist der Bath setangweise gefallen! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ihr versteht wieder gar nichts!

wir verstehen alles, wir kennen die Probleme, nur du hast etwas exzentrische Ansichten darüber. Macht aber nix….

😆 siehe oben! Braucht ihr Wechselgeld?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. März 2016 1:13 am

Das ist voll schlecht! Wenn ein MOD in der noch laufenden Aenderungszeit am Antworten ist, kann man nicht mehr aendern!
Hier Text mit update!
Es gibt vieles Gutes, was Laender wie TH „importieren“ koennen, aber nicht die Fahrschulen!

http://der-farang.com/de/pages/in-diesem-jahr-bereits-2-315-verkehrstote
Siehe Kommentare: Bis 13.Maerz sind es 73 Tage. Rechnet man das hoch auf ein Jahr, waeren das 11.575 Verkehrstote. Natuerlich viel zu viel, aber nur noch etwa die Haelfte des letzten Jahres.

Das heisst durch die sofort umsetzbaren Massnahmen haben sich die Todesfaelle bereits halbiert.
Weitere Details wuerden noch mehr Ursachen ans Licht bringen.
Eine Ursache sind zB die Pickups, SUVs, …. diese hohen Fahrzeuge versperren fuer Motorraeder, Pkw, … die Sicht nach vorne. Das fuehrt zu vielen Auffahrunfaellen!
Ich bin sehr sicher, diese Fahrzeuggruppe hat ausserdem selbst einen hohen Anteil an den Unfaellen und Toten.
Sie brauchen viel Platz vor Ampeln und zum Parken, sie brauchen ewig lange, bis sie in den Gruenphasen in Bewegung kommen.
In den Strassenverkehrsordnungen weltweit findet sich in der Regel der Grundsatz: Wenn Menschen auf der Ladeflaeche keinen geeigneten Sitzplatz (?mit Sicherheitsgurt) haben, gilt automatisch Hoechstgeschwindigkeit 60km/h. Stehend geht ueberhaupt nicht. Abgesehen von Tiertransport (da aber auch Hoechstgeschwindigkeit)! Somit haben Pickups mit Personen auf der Ladeflaeche nichts auf Schnellstrassen zu suchen und auch nichts auf Ueberholspuren.
Pickups sind meist auch Gelaende-Fahrzeuge und deswegen „hochbeinig“, deswegen ueberschlagen sie sich viel oefter!!
Auch der einfache SUV ist hoeher. Dann sitzen die Fahrgaeste sehr hoch, wodurch der Schwerpunkt noch mal hoeher liegt.
Bei unbefestigter Ladung (auch Menschen) auf der Ladeflaeche, kann das noch kritischer werden!
Ein MiniBus liegt deutlich tiefer!!
Pickups nur max Tempo 80Km/h.
Mit entsprechender steuerlicher Belastung, koennte die Zahl der unnoetigen Anmeldungen zurueckgehen.
Ich vermute, damit ging die Zahl der Verkehrstoten bereits stark in Richtung 5.000!
Wenn dann Fz ohne Knautschzonen, Airbag, …. (Oldtimer) mit einer Hoechstgeschwindigkeit von 80 km/h (Aufkleber)belegt werden, die Bahnlinien ausgebaut und mehr Leitplanken gebaut werden, dann waere TH weltweit unter den ersten 20 (von der „guten“ Seite her!!).
Aber bitte keine Fahrschulmonopole mit Preisabsprachen, ….. das demotiviert alle Beteiligten!! Fahrschulen sind absolut kontraproduktiv!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
17. März 2016 12:25 am

Es gibt vieles Gutes, was Laender wie TH „importieren“ koennen, aber nicht die Fahrschulen!

http://der-farang.com/de/pages/in-diesem-jahr-bereits-2-315-verkehrstote
Siehe Kommentare: Bis 13.Maerz sind es 73 Tage. Rechnet man das hoch auf ein Jahr, waeren das 11.575 Verkehrstote. Natuerlich viel zu viel, aber nur noch etwa die Haelfte des letzten Jahres.

Das heisst durch die sofort umsetzbaren Massnahmen haben sich die Todesfaelle bereits halbiert.
Weitere Details wuerden noch mehr Ursachen ans Licht bringen.
Eine Ursache sind zB die Pickups, SUVs, …. diese hohen Fahrzeuge versperren fuer Motorraeder, Pkw, … die Sicht nach vorne. Das fuehrt zu vielen Auffahrunfaellen!
Ich bin sehr sicher, diese Fahrzeuggruppe hat ausserdem selbst einen hohen Anteil an den Unfaellen und Toten.
Sie brauchen viel Platz vor Ampeln und zum Parken, sie brauchen ewig lange, bis sie in den Gruenphasen in Bewegung kommen.
In den Strassenverkehrsordnungen weltweit findet sich in der Regel der Grundsatz: Wenn Menschen auf der Ladeflaeche keinen geeigneten Sitzplatz (?mit Sicherheitsgurt) haben, gilt automatisch Hoechstgeschwindigkeit 60km/h. Stehend geht ueberhaupt nicht. Abgesehen von Tiertransport (da aber auch Hoechstgeschwindigkeit)! Somit haben Pickups mit Personen auf der Ladeflaeche nichts auf Schnellstrassen zu suchen und auch nichts auf Ueberholspuren.
Mit entsprechender steuerlicher Belastung, koennte die Zahl der unnoetigen Anmeldungen zurueckgehen.
Ich vermute, damit ging die Zahl der Verkehrstoten bereits stark in Richtung 5.000!
Wenn dann Fz ohne Knautschzonen, Airbag, …. (Oldtimer) mit einer Hoechstgeschwindigkeit von 80 km/h (Aufkleber)belegt werden, die Bahnlinien ausgebaut und mehr Leitplanken gebaut werden, dann waere TH weltweit unter den ersten 20 (von der „guten“ Seite her!!).
Aber bitte keine Fahrschulmonopole mit Preisabsprachen, ….. das demotiviert alle Beteiligten!! Fahrschulen sind absolut kontraproduktiv!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. März 2016 10:55 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Will man gewerbsmaessig Personen damit transportieren ,
braucht man zusaetzlich den Personenbefoerderungsschein . Beim Pkw wird dann der Taxi-Schein daraus.

richtig, in D – aber nicht in TH. Da reicht ein gelbes Nummernschild und das wars. Ob der Taxkler fahren kann, das im Reisfeld gelernt hat oder
gar nicht, interessiert keinen.

Ihr dreht euer Faehnchen in den Wind, wie ihr’s gerade braucht! 🙄
Beim Moped , mit Besitzstandswahrung, sollte da eine 2 stuendiger Belehrungsfilm ueber Besonderheiten beim Perstransport genuegen. Alles auch kostenlos! Nicht so bei neuen Fahrern! Der Uebergangsschein und auch ueberhaupt, darf nur regional gelten!! Ein Fahrer aus Phuket darf nicht mit dem PBS in Pattaya fahren!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer ein Boot zu fahren, braucht es auch in TH einen Bootsfuehrerschein.

nicht wirklich. Es wurden ja schon Stimmen laut, die für Jet-Skis einen Bootsführerschein verlangen. Auch kleinere Boote werden ohne
irgendwas gefahren.

Doch wirklich(!!), es ist weltweit ueblich. Da ich nicht auf einem Feldweg ueben koennte und keinen Bekannten hatte, der mich einweisen konnte, bin ich sogar freiwillig in eine Fahrschule und habe da in vielen Tagen viel und wichtige Sachen gelernt und anschliessend eine schriftlicheund theoretische Pruefung bestanden!
Fuehrerschein fuer Jet-Skis ist eine logische Schlussfolgerung. Komisch ,dass ihr hier eine andere Meinung vertretet.
Hier haben auch alle Longtailbootfahrer einen „Schein“(Kopie)!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Von der Logik her braucht es auch einen Personenbefoerderungsschein, wenn gewerbsmaessig Menschen transportiert werden!

eben, das sag ich ja – dieser muss aber eine Fahrausbildung als Voraussetzung haben, Reisfeld-Training sollte nicht ausreichend sein.

Ihr versteht wieder gar nichts! In D und anderswo, sind Sportboote NICHT fuer den gewerbsmaessigen Personentransport zugelassen! Der normale Fuehrerschein reicht weltweit NICHT zum gewerbsmaessigen Personentransport!
Ich sehe darin einen direkten Zusammenhang mit den herausragend vielen Boots-/ Schwimm-Unfaellen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
15. März 2016 4:32 am

Das hat ja wahrscheinlich wieder keiner verstanden!
Um einen Pickup, Minibus, SUV, Krankenwagen, PKW,…. fahren zu duerfen, braucht man einen Fuehrerschein dafuer!
Will man gewerbsmaessig Personen damit transportieren , braucht man zusaetzlich den Personenbefoerderungsschein . Beim Pkw wird dann der Taxi-Schein daraus.
Wer privat Freunde, Bekannte, Familie mitnimmt, braucht nur den Fuehrerschein.
Anders bei ueber 8 Personen. Da braucht man einen Busfuehrerschein (klein/gross). Sitzen im Minibus 10=1 Personen, braucht man den kleinen Busfuehrerschein. Sitzen nur 8+1, braucht man den Personenbefoerderungsschein, wenn es gewerbsmaessig ist. Sitzen in einem grossen Bus keine Faahrgaeste, reicht zB fuer Testfahrten auch der entsprechende LKW-Schein.
Fuer ein Boot zu fahren, braucht es auch in TH einen Bootsfuehrerschein.
Von der Logik her braucht es auch einen Personenbefoerderungsschein, wenn gewerbsmaessig Menschen transportiert werden!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. März 2016 2:15 pm

Das mit den Fahrschulen wird immer schlimmer! 👿

Bevor du die theoretische Prüfung ablegen darfst, brauchst du den Nachweis einer Fahrschule, dass du den vorgeschriebenen Mindestunterricht (bei dir: 12 Doppelstunden Grundstoff + 2 Doppelstunden Zusatzstoff) besucht hast.
http://www.fahrschulforum.de/fuehrerschein/Auto_F%C3%BChrerschein_Theorie_Pr%C3%BCfung_beim_T%C3%9CV_machen_ohne_Fahrschule,224507_msg.html

Das sind 14 Doppelstunden oder 28 Stunden oder 1400 Euro. In TH waeren 28 Stunden 11.200TB!
Dann darf man die Theoretische Pruefung machen. OHNE die sogenannte“Versicherung“ hat man grosse Chancen durchzufallen.
Dann war bis 2008 ein Verbot einer neuen Pruefung fuer 3 Monate . Das ist fuer mich die volle Abzocke!! Hat man dann ja wohl auch deswegen auf 2 Wochen runtergesetzt. Auch das ist immer noch Fu.k!
Nach 3 Monaten kann man die 28 Stunden vergessen und muss wahrscheinlich die Haelfte noch mal machen!! Na ja, und das kann die Fahrschule mehrmals wiederholen wenn einer keine „Versicherung“, … Im Einzelfall kann man bei solchen Betruegern dann bestimmt auch mit Naturialien bezahlen!

Man koennte viel Gutes aus D uebernehmen, das sollte man machen, bevor man den Dreck holt!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. März 2016 7:10 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe mir die ersten 5 Unfaelle angesehen, da ist absolut nichts dabei, was eine Fahrschule verhindern koennte.

Ich steige hier aus, weil ich kann dir hier beim besten Willen nicht mehr folgen.

Mach‘ das, sind ja auch alle „Pro-Fahrschulargumente“ widerlegt!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe gestern nochmals 2 Bullen gefragt, alle beide erklärten einstimmig, dass das Fahren ohne
Führerschein in ganz TH verboten ist. Auch auf Feldwegen, Waldwegen usw. Es gibt keine Ausnahmegenehmigung, also kann ich dir auch leider keine per Link zeigen.

Dann frage ich mich, wie Fahrschulen das machen wollen, es gibt naemlich in TH, KEIN GESETZ das genehmigt , dass ungepruefte und unausgebildete (in D 1 Jahr!!) „Fahrlehrer“den Menschen ohne Fuehrerscheinerlauben koennen auf oeffentlichen Strassen zu fahren.
AUch das „Zertifikat“ ist ohne Gesetz nichts wert! Das ist wie bei den Piloten auch. Oder wollt hier jetzt fuer euch Sonderregelungen einfuehren, die ihr beim Luftfahrtrecht absolut ablehnt.
Kann ja auch keiner als Freundschaftsdienst , einen amtlichen Zuhaelterschein bekommen und dann waere Prostitution erlaubt! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt auch keine hier im Dorf, die fahren können – aber lassen wir das……

Die sollen dich mal fragen, du hast es deiner Frau sogar in D/A(?) beigebracht!
Fahrschule ist out! Die Fahrschulversicherung ist ein Faustschlag ins Gesicht fuer die Bemuehungen, die Korruption einzudaemmen.
Das was zZ laeuft ist super!! Wenn dann noch ein Stufenfuehrerschein kommt, wie von mir vorgeschlagen, haben die Fahrer auch die notwendige Praxis , die in Fahrschulen NUR mit unzumutbaren Kosten erreichbar waeren! Die Polizei kontrolliert vermehrt, habe auch gesehen, man verteilt Info-Blaetter durch die Seitenfenster auch der Luxuslimousinen , … 🙂 das wird schon!
Bei den ueber 60% Moped-Verkehrstoten muesste nochmal genauer analysiert werden!
Es braucht einige Zeit bis zB das mit den Leitplanken vollstaendig umgesetzt ist, anderes wie Ueberholverbot auf der rechten Spur(ab 3-spurig) fuer schwere LKWs, Busse und ueberhohe Pickups, geht in Sekunden.
Aber Fahrschulen sind contraproduktiv!
Pruefungsfahrten auf der Strasse fuer Bus- und Lkw- und Pickup-Fuehrerschein: JA!
Auch bei den Mopeds ist schon einiges am Laufen!
Ich denke , es ist moeglich in kurzer Zeit unter die Schallgrenze von 10.000 Verkehrstoten zu kommen und in 5 Jahren auch unter 6.000!
Das waere dann aber auch ein Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde wert!

Radfahren koennte allerdings die neue Achillesferse !!
Aber es gibt schon eine ausfuehrliche Broschuere (siehe oben).
Die neuen Radwege allerdings entwickeln sich nach noch nicht mal 5 Monaten weniger gut! (s.u.)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
13. März 2016 1:54 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: es kommt die Fahrschul-Pflicht, gottseidank. Man plant etwa 15 Stunden, die dann ausserhalb des Strassenverkehrsamtes zu absolvieren sind.
Stellt sich nur die Frage, ob nun die Behörde selbst diese Fahrschule betreiben wird, oder ob es an lizensierte Fahrschulen vergeben wird.

Thais lernen langsam, aber sie lernen schon irgendwann – das es so, mit den illegalen Voraussetzungen nicht weitergehen kann.

Wenn man sich diese Unfälle in Thailand ansieht, dann versteht man vll besser, warum Fahrschulen unbedingt nötig sind und nun wohl auch kommen werden.

https://www.facebook.com/video.php?v=432200366945745&fref=nf

Ich habe mir die ersten 5 Unfaelle angesehen, da ist absolut nichts dabei, was eine Fahrschule verhindern koennte. Da ich davon ausgehe, ihr habt euch den Film nicht bewusst angesehen, schenke ich mir den Rest!
So, jetzt sind es schon 15 Stunden 🙄 also schon 6.000TB +1.000TB Theorie+1.500TB Durchfallversicherung+500TB Gebuehr das waeren dann schon 9.000 TB. Da kommen dann die Nachtfahrt (+400TB), die Bergfahrt (+400TB), die Autobahn-Fahrt(+400TB), …. (+400TB) … =11.000TB.
Jetzt kommt der „Trick“ mit der „Versicherung“. Wer keine hat, bekommt die schwerden Pruefungsaufgaben und faellt durch! Dann gibt es, wie bis 2008 in D eine Sperre fuer 3 Monate(!). Da muss man die Theorie nochmal machen und die meisten praktischen Stunden auch. Spaetesten nach dem 3. Durchfallen (>9 Monate) zahlt dann jeder die „Versicherung“ und besteht, hat aber >20.000TB Kosten!

Die Fahrschule sind 1-3 Tropfen in einem laengst uebergelaufenen Fass!

In TH gibt es 12.069 Verkehrstote (2006) Mopedfahrer. Es gibt aber auch 24,8 mio angemeldete Zweikraftraeder. Das sind >60% Verkehrstote. Was macht da die Fahrschule?
Ursache sind
-Alkohol
-ungesicherte Kinder
-Hunde
-Manipulationen
-zu hohe Geschwindigkeit
-……
WAS soll da die Fahrschule aendern?
Das ist das Vakuum der Staatsmacht!

Die Thais lernen als Kind genauso schnell, wie andere Kinder weltweit. Man „verlangsamt“ es nur waehrend der Schulausbildung! Durch Tests mit Mehrfachantworten, begreift man eigentlich nur sehr wenig, aber man kann den Test sehr leicht bestehen, vor allem, wenn man „versichert“ ist.

Das ist doch ueberhaupt die Idee mit der „Versicherung“. Man bietet zB eine Tamruat-Versicherung an. Da zahlt man 1.500TB in Jahr, kann ohne Helm rumfahren, saufen, zu schnell, ….
Eine Allgemeine Beamten-Versicherung waere das naechste. Es gaebe dann keine Korruptoinbekaempfung mehr, ….
Das ist das Gleiche wie die Fahrschule 🙄

Leitplanken, Hoechstgeschwindigkeit fuer Stehenden Personal-Transport (60Km/h), Busfuehrerschein bei mehr als8 Personen, 1/4jaehrliche Kontrolle von allen Bussen, Hoch-Leitplanken fuer Doppeldeckerbusse, Fuehrerschein fuer ALLE, ….. das bringt TH unter 6.000 Verkehrstote, aber niemals Teure Fahrschulen!!
In Europa ist in den meisten Laender keine Fahrschulpflicht, trotzdem hat es in KEINEM Land ueber 5.500Verkehrstote!

Es hat in TH schon genug „Versicherungen“ es braucht nicht noch eine fuer den Fuehrerschein!

In vielen Ländern Europas können Lernfahrten auf privater Basis durchgeführt werden. Wer gewerblich Fahrunterricht erteilt, benötigt dort den Fahrlehrerausweis.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrschule

In den meisten Bundesstaaten den USA auch.
So, jetzt habe ich das wieder belegt. Bin aber schon mehrmals beschuldigt worden, ich haette das nicht gemacht. Ich wiederhole aber, der Gegenbeweis, der Gebetsmuehlenartigen Behauptung, es waere weltweit FahrschulPflicht ist noch NIE erbracht worden.
Es ist vorrangig nur Geldmacherei und die Cookie-Ankleber und ‚Teilzeit-Presse-Strategie-Berater‘ koennen sich auch bereichern.
Es ist wie immer, damit einige wenige etwas zusaetzliches Geld verdienen koennen, wird ein riesiges Volksvermoegen vernichtet und es kommt nur wenig oder gar (richtig betrachtet) weniger dabei raus!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. März 2016 5:53 am

emi_rambus: Bei den Hochdecker- / Doppeldeckerbussen, sind nur 70cm hohe (oder noch niedrigeren) Leitplanken nicht stabil genug, um abweisend zu wirken!!!
Deswegen sollten diese Busse NUR auf entsprechenden Strecken fahren duerfen.
Auch wieder, hilft eine Fahrschule uberhaupt nichts weiter!

Das hast du natuerlich auch uebersehen!
70 cm sind so hoch wie ein Schreibtisch! Ich werde mal darauf achten, aber ich kann mich nicht an so hohe Leitplanken erinnern. Aus dem Stehgreif fallen mir eigentlich eher weniger Leitplanken ein.
Mit anderen Worten, man sollte die Neu-Zulassung solcher Busse verbieten und eine Hoechstgeschwindigkeit von 60Km/H und 80km/h auf derHighway fuer die bereits zugelassenen festlegen und KONTROLLIEREN.
Ich denke von der Todes-Anzahl her gehoert das zu den meisten Faellen!
Da hilft aber auch keine Fahrschule dagegen, aber absolut gar nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das beantwortet wie so oft die Frage nicht und ist nicht von dir belegt!
Eine Veroeffentlichung in der RoyalThaiGazette waere so ein Beleg.

Einfach das Transportamt mal nach einer Lizenz zum Fahrschullehrer fragen, dann bekommst du die Anträge. Da steht dann alles drin.
Dazu bedarf es keines Gesetzes, das sind Anweisungen vom jeweiligen Ministerium. Anweisungen scheinen in der Royal Gazette nicht auf, nur Gesetze.

Eine LIZENZ kann man nur auf der Grundlage eines Gesetzes erteilen! Das ist bei Luftverkehr,LV-Ueberwachung, Fuehrerschein, …. auch nicht anders.
Ich habe schon mal geschrieben , die Bestimmung (Gesetz) es braucht fuer das GERWERBLICHE Schulen eine Linzenz, schliesst noch lange nicht aus, dass man fuer Privat so etwas nicht braucht!
Im Allgemeinen sind in Rechststaaten Polizisten auch nur fuer die tatbestandsaufnahme zustaendig. Rechtsprechung fuehren die Richter durch!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe aber merhfach belegt, es war in anderen Laender erlaubt.

nein, ich habe dir belegt, das ein Fahren ohne FS, auch wenn ein Verwandter dabei sitzt, in allen Ländern dieser Welt nicht erlaubt ist.
In D nicht mal auf eigenem Grundstück. Hier auch nicht.

🙄 der Verwandte hat natuerlich einen Fuehrerschein.
Lieber STIN, den Unterschied zwischen Fahrerlaubnis und Fuehrerschein , kennst du scheinbar auch nicht! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Deine Auslegung bedeutet, alle Fuehrerschein Besitzer sind Betrueger,
muessen in den Knast, Fuererschein weg , …. oder wie?

alle Führerscheine in TH wurden illegal erlangt, mit vorherigen fahren ohne Führerschein. In D gibt es dazu, wenn man erwischt wird,
eine Führerscheinsperre. Ich würde alle Führerscheinbesitzer, die z.B. den FS in den letzten 5 Jahren gemacht haben und 1 Unfall hatten,
zur Nachschulung in eine Fahrschule schicken, danach dann Prüfung auch im fliessenden Verkehr.

Nochmal, fahren ohne Fuehrerschein ist lediglich eine Ordnungswidrigkeit!!
Du solltest Leute fragen, die sich mit den Gesetzten auskennen. Auch Rechtsanwaelte, die ein anderes Sachgebiet haben, gehoeren NICHT dazu!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es gibt geschaetzt etwa 600 Fragen! Die sind in etwa 12 “digitalen Frageboegen” zusammengefasst. Und davon sind etwa 10 Sehr,sehr schwer und 2 pipileicht!
Und da jeder den digitalen Fragebogen (Chipp-Karte) in die Hand gedrueckt bekommt und sich auf einen zugewiesenen Platz setzen muss, kann man alles “steuern”

das ist elektronisch leicht zu entsteuern. Dann weiss niemand welche Fragen, welcher Prüfling bekommt. Kann ich in 5 Minuten einrichten.

🙄 Da kommen eine Art „ATM“-Karte in ein Lesegeraet. Da ist alles schon eingerichtet. Man brauchte nur jeden gleichzeitig eine Karte auswaehlen lassen und das gleiche gilt fuer den PC-Platz. Habe ich jetzt bestimmt schon 10 mal geschrieben.
🙄 Ihr solltet fuer jeden Beitrag ein Schulheft anlegen! Und das dann bei Schichtwechsel uebergeben. Kann man auch digital machen, hinten im Bernsteinzimmer. 😉 Warum benutzt ihr nich mehrere Nicks? STIN1, STIN2, …

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du hast Freunde!? Im nicht oeffentlichen Strassenverkehr gilt die Strassenverkehrsordnung nicht!

1. hilft eine Ausbildung auf einem Privatgrundstück nichts, dort sind ja weder Ampeln, noch gibt es fliessenden Verkehr, Abstand usw.
Berge auch nicht.

2. Ist in D das sehr heikel. Die schreiben, das die Versicherung nicht für Schäden an anderen aufkommt, wenn ein UNfall passiert. Man geht dann
doch wieder in Haft bzw. wird verurteilt.

HALLO! Hast du dir das Bild mal angeschaut? 🙄 Wenn da immer nur einer fahren wuerde, rentiert sich so eine Anlage bestimmt nicht, also hat es auch Verkehr! Es selbstverstaendlich auch Versicherungen fuer die Anlage! Wo lebst du denn?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D ist es wie von mir beschrieben immer noch auf den Verkehrsuebungsplaetzen (s.u.) erlaubt!

ja auf diese ausgewiesenen Grundstücken darf man üben. Ich weiss aber nicht, ob auch ohne Aufsicht. Thailand hat aber keine.

Also hier ist gleich einer um die Ecke, mit Huegel und „Kreisverkehr“! Das erspart 5-10 Fahrstunden, also alle. Damit bestehen auch die Meisten die Praktische Pruefung!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und das alles in 10 Fahrstunden? 😆 Durch Praxis bekommt das jeder umsonst!

und woher kommt die Praxis? Illegal? Nein, das darf nicht sein. Wer mit 10 Stunden nicht klarkommt, der nimmt halt nochmals 10 Stunden,
soviel wert muss das Leben sein.

Durch fahren auf dem Uebungsplatz! Da kann man auch 20 Stunden fahren! Da fahren sogar oft die Fahrschulen (in D) drauf! Hier die Frau (FS) faehrt auch dort zunaechst hin. Was soll das denn, das ist etwa 2*1 km gross! Viel weiter faehrt der pruefer auch bei der Pruefungsfahrt nicht!
Es braucht keine Fahrschule !
Wenn ich hier in die Stadt fahre, sind 3 Kreuzungen/Einmuendungen. ALLEsind absolut unklar. Was soll denn die Fahrschule da LEEREN? Das ist in den Grossstaedten mit Ampeln kein Thema!
Da muessen eindeutige Vorfahrtsschilder hin! DANN koennte die Fahrschule in der Praxis etwas lehren, aber erst dann! Die Strassen in der Provinz sind fuer den Strassenverkehr nicht geeignet! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn es das auch fuer alle Autofahrer gibt, dann glaube ich auch an die Verbesserung. Fahrschule bringt nur minimal etwas.

was Fahrschulen bringen, sieht man beim Unterschied der Verkehrstoten von Deutschland und Thailand.

NEIN! Die letzten 5.000 waren so Sachen wie Knautschzone, Sicherheitsgurt, Airbag, … Da muesste die Polizei erstmal die Autos (Sicherheitsgurt) kontrollieren! Die Ersten 5.000 waren Alkohol! Dafuer muesste man wieder kontrollieren und brauchte einen richterlichen Notdienst an Sonn-und Feiertagen!! Die 5-10.000 dazwischen sind all das, was ich hier staendig sonst noch schreibe. Soll ich es nochmal kopieren!
Wenn alle ehrlich die derzeitige Pruefung machen, dann bringt das was, sagen wir mal „50“. Kaeme die Fahrschule fuer ALLE , waeren es vielleicht „52“. Machen das dann einige ueber Beziehungen und andere ueberhaupt keinen Schein , dann bringt das hoechstens noch „12“!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
11. März 2016 3:12 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ihr seid echt nicht in der Lage oder gewillt etwas zu lesen! Wo laesst man denn beim Atomatik die Kupplung schleifen Sowas will Rarschlaege geben . 😥 Armes TH

Pickups haben i.d.R. keine Automatik und von denen sprech ich hier, wenn die die Berge hochfahren.

SUVs haben immer mehr Automatik! Ansonsten halte ich es auch fuer sehr schwer fuer eine 160cm grosse Anfaengerin einen Getriebe Pickup zu fahren. Deswegen ja auch der Stufenfuehrerschein!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn die den kleinen Finger haben, nehmen sie den anderen Arm auch noch!
Dafuer werdet ihr schon sorgen!! Und es bringt sogut wie keine zusaetzliche Sicherheit.

Momentan ist ein Führerschein nur mit illegalen Aktionen zu schaffen. Erstens darf keiner ohne Lizenz jemanden das Fahren beibringen,
dazu gibt es beim Transport-Amt einen Antrag, dann erhält man die Lizenz, als Fahrschullehrer jemanden das fahren beizubringen.
Dazu muss man mehrere Jahre Führerschein nachweisen, dann mehrere Jahre unfallfreies fahren usw. – es gibt Mindestalter usw.
Danach kann man in die City Hall gehen und beantragt dort eine Lizenz für eine Fahrschule. Danach nochmals mit dem Fahrzeug zum Transport-Amt und
dort wird das KFZ überprüft, ob es für ein Fahrschulauto genehmigt werden kann, d.h. mit Doppelbremsen usw. ausgestattet ist.

Das beantwortet wie so oft die Frage nicht und ist nicht von dir belegt! Eine Veroeffentlichung in der RoyalThaiGazette waere so ein Beleg. Ich habe aber merhfach belegt, es war in anderen Laender erlaubt.
Deine Auslegung bedeutet, alle Fuehrerschein Besitzer sind Betrueger, muessen in den Knast, Fuererschein weg , …. oder wie?
Wenn du das durchgesetzt hast, waere dann auch Fahrschule fuer alle noch eine Verbesserung der Sicherheit!
Wenn du fertig bist, melde dich wieder! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die aktuelle Pruefung hat etwa 10 SEHR schwere Fragenzusammenstellungen un etwa 2 SEHR leichte!
Fuer 1.500TB bekommt man die Leichte. Ueber ein Franchise-System geht das ueber Festbeitrag!

soweit ich informiert bin, gibt es keine leichten mehr.

Es gibt geschaetzt etwa 600 Fragen! Die sind in etwa 12 „digitalen Frageboegen“ zusammengefasst. Und davon sind etwa 10 Sehr,sehr schwer und 2 pipileicht!
Und da jeder den digitalen Fragebogen (Chipp-Karte) in die Hand gedrueckt bekommt und sich auf einen zugewiesenen Platz setzen muss, kann man alles „steuern“

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Fahren-lernen durch Bekannte, Verwandete usw. ist definitiv verboten.

Du hast Freunde!? Im nicht oeffentlichen Strassenverkehr gilt die Strassenverkehrsordnung nicht!
In D ist es wie von mir beschrieben immer noch auf den Verkehrsuebungsplaetzen (s.u.) erlaubt! Das ist Privatgelaende, trotzdem legen die Besitzer fest, es gilt StVo .
Es steht nirgendwo geschrieben, man braucht einen Fuehrerschein, um auf Privatgelaende fahren zu koennen. Aber die Polizei braucht in der Regel einen Durchsuchungsbefehl! 😉

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn zwei frontal zusammenstossen und einer hat Fuehrerschein fuer 20.000TB und einer hatte nur
Beziehungen, dann hat sich nur geaendert, dass der eine um 20.000 aermer ist

ausser der mit Fahrschule ist dann so gut ausgebildet, das er eine schnellere Reaktion zeigt und so einen Frontalzusammenstross
verhindern konnte. Dann hätte er dem anderen mit Beziehungen sogar noch das Leben gerettet.

Und das alles in 10 Fahrstunden? 😆
Durch Praxis bekommt das jeder umsonst!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: strenge Überwachung des Strassenverkehrs mit Beschlagnahmungen der KFZ oder
hohe Geldstrafen, die ev. mit Gefängnis abgegolten werden – könnte man schon 1-2 Jahre später die Verkehrstoten in TH mind. halbieren.

Genau! Das ist aber auch ohne Fahrschule der Fall. Und das laeuft ja auch im Moment, aber nur fuer MopedFahrer! Wenn es das auch fuer alle Autofahrer gibt, dann glaube ich auch an die Verbesserung. Fahrschule bringt nur minimal etwas.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
10. März 2016 12:24 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die rollen alle erst einige Meter rückwärts, bevor die mit dem Kupplung-schleifen dann wegkommen.

Ihr seid echt nicht in der Lage oder gewillt etwas zu lesen! Wo laesst man denn beim Atomatik die Kupplung schleifen> Sowas will Rarschlaege geben . 😥 Armes TH

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich fahre bis zur Sicht-/Halte-Linie, betaetige die Fussbremse, will ich anfahren,
lasse ich die langsam kommen und der Wagen bewegt sich gefuehlvoll nach vorne!

ja, bei einem Hügelchen geht das, nicht bei einem richtigen Berg, wie Doi Inthanon usw.

Ich habe 4 Jahre in den Bergen gelebt und in der Zeit mit Auto und Motorrad etwa 60.000km zurueckgelegt und den Doi Suthep bin ich auch schon hoch und runter. Auch die Bergstrecke nach MaehHongSon. Ich bin auch schon mit der Ente (2CV) ueber die Alben! Mit dem CityKadett sogar von Ost nach West, da waere der DS ein Sandkasten-Huegel!
Ich lasse aber nichts mehr auf Automatik kommen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Was soll das bringen? Die eine Haelfte, ueberwiegend die Armen werden gezwungen in eine Fahrschule zu gehen, mittelfristig fuer etwa 70 Mindest-TagesLoehne(=3Monatsloehne). Das entspraeche etwa 6.000Euro in D.

jetzt bist du schon bei über 200.000 Baht. Also nochmals: ein Führerschein mit 10 Stunden, kostet hier samt Behördengebühren usw. 3000 Baht.
Kommen mehrere Fahrschulen, dann wird es sicher auf 2000 Baht runter gehen, wenn Konkurrenz am Markt ist.
Nix mit 200.000 Baht. 2000 Baht versaufen und verzocken hier die Männer an einem Wochenende – dann halt mal ein WE nicht zocken.

Wenn die den kleinen Finger haben, nehmen sie den anderen Arm auch noch! Dafuer werdet ihr schon sorgen!! Und es bringt sogut wie keine zusaetzliche Sicherheit.
Da koennen sich aber viele zum Beispiel ueber OBA bereichern und um das zu erreichen, viel Verkehrtes in Umlaufbringen.
In TH sollte man per Dekret festlegen, alle PCs, Smart-Phones, … sollten die Voreinstellung „keine Cookies akzeptieren“ haben und beim Schliessen zusaetzlich „alle Cookies loeschen“. Da wuerde vieles besser laufen! Und die wichtige Pressefreiheit haette auch noch eine Zukunft!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die den Führerschein dann nach Überprüfung der Akten ausstellt. Das wird teuer, das dürften dann – wenn man alle besticht, 6-stellige Beträge werden,

Das nervt voll mit den staendigen STIN-Neulingen! Sind das alles Klassenkameraden von Bukeo-Sohn?
Die aktuelle Pruefung hat etwa 10 SEHR schwere Fragenzusammenstellungen un etwa 2 SEHR leichte! Fuer 1.500TB bekommt man die Leichte. Ueber ein Franchise-System geht das ueber Festbeitrag!
„Der Fahrlehrer faehrt mit, … weiteres Zusatzzertifikat, …..“ Genauso laeuft es und dann sind schnell die 20.000 uebertschritten , was aber nur die zahlen, die KEINE BEZIEHUNGEN haben, wie ihr, hat einer von euch so hier dargestellt!
Wenn zwei frontal zusammenstossen und einer hat Fuehrerschein fuer >20.000TB und einer hatte nur Beziehungen, dann hat sich nur geaendert, dass der eine um 20.000 aermer ist

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. März 2016 4:50 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich denke, STIN wird uns erzaehlen, in der Fahrschule wuerde das
praktisch geuebt und unter 15sek/100m gaebe es keine Zulassung zur praktischen Pruefung.

ja, davon bin ich absolut überzeugt, das in der Fahrschule, wenn man den Automatik-Kurs wählt, das Stellen auf P usw. genauestens geübt wird.
Denkst du, hier weiss ein Mensch, für was die anderen Einstellungen – meist noch ausser P und N noch für Bergfahrten 1 und 2 – gedacht sind.
Die können hier nur P und N – alles andere benutzen sie nicht, weil sie nicht wissen, für was.

Wieder ein Beispiel, das genau meine Befürchtungen bestätigt. Die Frau hätte nur auf P schalten müssen, dann wäre das Auto nicht weitergefahren.

Danke für das Beispiel.

Ich war ueberrascht, weil meine Frau fragte sie, warum sie nicht die Handbremse gezogen und dann den Wahlhebel umgelegt haette.

wer soll ihr den den Gebrauch der Handbremse gezeigt haben? Die fahren hier vom Berg aus dem Stand weg, nicht mit Handbremse
und Gas, so wie ich das gelernt habe, also Handbremse anziehen, danach langsam mit dem Gas geben und dem Loslösen der Handbremse.
Ich schaffe das hier ohne das ich einen cm rückwärts rolle. Nicht aber die Thais, die schleifen die Kupplung bis die heiss wird und geben dann
nebenbei Gas, sodass der Motor aufheult und meistens rollen sie noch ein paar Meter rückwärts, bis sie dann losschiessen.
Ein Wahnsinn……
Da es aber hier scheinbar absolut niemand kann, frage ich mich schon – woher die das lernen sollen, wenn der private Fahrlehrer das seinen
Kindern usw. immer falsch weitergibt. Meine Frau kann es auch – hab ich beigebracht, aber ich war auf der Fahrschule. Das kann man theoretisch
nicht lernen.

Egal, ich bleibe dabei, die Pflicht-Fahrschule wird nur wenig bringen

in EU hat sie sehr viel gebracht, sonst hätten wir thail. Verhältnisse. Ausserdem stellt sich die Frage gar nicht, weil alles andere – ausser Fahrschule –
illegal ist.

Danke fuer die ANtwort! Die Dame war eine der wenigen, die eine Fahrschule besucht hat! Ich muss ergaenzen, das Fahrzeug hatte eine fussbediente Feststellbremse. Der Irrtum ergab sich daraus, es wurde gelehrt, man muss die Fussbremse betaetigen um mit dem Fahrwaehlhebel einen „Gang“ (auch vorwaerts/ rueckwaerts) einlegen zu koennen. Umgekehrt braucht es das aber nicht!

Also ich haette mir bis zu meinem ersten Auto nie vorstellen koennen, ein AutomatikFZ zu fahren, aber in der Farbe, gab es nur Automatik. Falls der wirklich etwas an Leistung verliert, faellt das nicht auf, weil ich genuegend Leistung auch fuer D haette! Ich brauche hier keine Feststellbremse zum Anfahren, auch nicht am Hang.
Ich fahre bis zur Sicht-/Halte-Linie, betaetige die Fussbremse, will ich anfahren, lasse ich die langsam kommen und der Wagen bewegt sich gefuehlvoll nach vorne!

Dieser Fuehrerschein-Wahn bringt ueberhaupt nichts!
Ich bin eben etwa 10 Uhr in eine Kontrolle geraten! Ich war positiv ueberrascht, wegen der „neuen “ Uhrzeit, aber ….. es wurden nur Mopeds kontrolliert!
Was soll das bringen? Die eine Haelfte, ueberwiegend die Armen werden gezwungen in eine Fahrschule zu gehen, mittelfristig fuer etwa 70 Mindest-TagesLoehne(=3Monatsloehne). Das entspraeche etwa 6.000Euro in D.
Dann kommt die andere Haelfte , die mit den Beziehungen! Die schneiden die Strasseneinmuendungen,da wird einem schlecht, die ueberholen die Schlange am U-Turn, versperren vorne fuer alle die Sicht, brauchen ewig lange, bis sie vom Acker kommen, PARKEN in dritter Reihe und pikieren sich noch, wenn die Sirene vom Rettungswagen zu laut ist(!), koennen, wei STIN es beschreibt nicht berghoch und -runter fahren, ….
Wuerde jetzt angeordnet, sie haben 4-8 Wochen Zeit den Fuehrerschein zu machen, wuerden sie die Pruefung kaufen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Meine Frau kann es auch – hab ich beigebracht

So isses! Und das kann jeder erfahrene Fahrer auch!
Hier geht es doch nur wie bei allem, da kann man Werbe-Cookies ankleben und verdient dann im Jahr 2-3.000 Bath und fuer diesen laecherlichen Betrag muessen sich 80% der Thais krumlegen und hinten kommt nicht mehr Sicherheit raus, sonder die Volkswirtschaft muss halt noch 100.000de Farangs, Chinesen durchfuettern, die hier nie Steuern und Gebuehren zahlen, das koennen ja die armen Thais!

In der Browsereinstellung kann man Cookies, man kann automatisch vorm herunterfahren des Rechners, Smart-Phones, alle Cookies loeschen, …
Das sollte mit 44 angeordnet werden (beim Verkauf von Neugeraeten Grundeinstellung) dann ging es diesem Land deutlich besser, und wenn es dann genuegend Nachahmer gaebe auch der ganzen Welt. Vor allem wuerde dann auch die „internationale“ Presse wieder glaubwuerdiger!! !! !!
Dann brauchte es nur noch unverseuchte KonkurenzProdukte fuer die „Sozialen“-Netztwerke und schoen koennte Internet auch etwas Gutes sein!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. März 2016 7:24 am

Die wahre Geschichte, die das Leben schrieb:

Ehegatte stellt das Auto am Strassenrand auf ebener Strecke ab und geht und geht zum Friseur.
Da er den Automaik-Fahrwaehlhebel nicht auf ‚P‘ oder ‚N‘ stand und der Motor wegen der KlimaAnlage noch lief , bewegte sich das Fahrzeug langsam vorwaerts. Die hilflose Beifahrerin (seit vielen Jahren Autofahrerin)stieg/sprang auf der BeifahrerSeite aus, lies ihr Kleinkind im Fussraum alleine, umrundete das Fahrzeug, schaffte es aber nicht, trotz Spurt, den Auffahrunfall zu verhindern! Die Versicherung uebernahm den Schaden an dem unbeteiligten Pickup. Allerdings verlangt der Besitzer jetzt noch zuzaetzlich 1.500TB fuer 3 Tage Verdienstausfall, was die Versicherung nicht uebernimmt!
Ich denke, STIN wird uns erzaehlen, in der Fahrschule wuerde das praktisch geuebt und unter 15sek/100m gaebe es keine Zulassung zur praktischen Pruefung. Ich war ueberrascht, weil meine Frau fragte sie, warum sie nicht die Handbremse gezogen und dann den Wahlhebel umgelegt haette.
Egal, ich bleibe dabei, die Pflicht-Fahrschule wird nur wenig bringen>
Siehe grosses Bild!
Fuehrt man erst die „blauen Massnahmen“durch (geht meist mit nur einem „Federstrich“) , laesst dann alle den derzeitigen Fuehrerschein (mit 42 Punkten; auch „Federstrich“)machen, wird tatsaechlich etwas positiv geaendert!
Zwingt man der Menschheit eine teure Fahrschule auf, werden viele , inkl der Polizei den Fuehrerschein nur mit „Beziehungen“ machen und von dem Rest kaum noch einer.
„Verbesserung“siehe kleines Bild!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. März 2016 5:48 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, ich trinke nicht, aber du bist irgendwie am hyperventilieren. Versuche mal in eine Papiertuete zu atmen!

keine Sorge, habe Elefantenhaut, ich vertrage schon was 🙂
Fakt ist es nun mal, das in TH ein praktisches Fahren ohne lizensierten Fahrlehrer verboten ist. Wenn man sich also an das Gesetz hält,
darf der Prüfling in einem Auto bei der Behörde seine Runden drehen, ohne vorher je ein Auto gefahren zu haben. Wie soll das gehen?

Sei vorsichtig, Elefanten koennen nicht schwitzen, die „kuehlen“ in dem sie mit den Ohren wackeln. Ich kann das, kuehlt aber nicht!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wenn der Fuehrerschein 50.000 TB kosten wuerden sich die meisten 5 Scheine fuer 7.500TB
auf VVorrat kaufen und keiner wuerde mehr die Pruefung machen!

der Führerschein kostet jetzt inkl. 10 Fahrstunden ca 3000 Baht – das soll einem das Leben und das Leben anderer wert sein.

In D fing das mit einer Fahrstunde an! Heute kann der dann auch schonmal 180.000TB kosten!
TH hat mit 38,1 Tote/100.000EW (bei 69,5mio EW?) 26.480 Verkehrstote. In China hat es „nur“ 20,5Tote/100.000EW, aber das sind dann 280.000/a Tote.
Da ich jetzt bald 2.000.000 km unfallfrei gefahren bin und das mitMoped, Motorrad, Pkw, Lkw(auch mit Haenger), Bus in europaeischen Laendern , in TH (>160.000km) und mit Streetview mir auch viele Strassen in China anschauen kann, und ich keine finanziellen Interessen habe, denke ich, ich kann hier schon entscheident etwas zur Verbesserung beitragen!
Hier ein paar Zahlen (Mopeds usw habe ich nicht erhoben):
(siehe auch Bild unten)
Abgesehen von dem Moped-Problem*ist ziemlich offensichtlich, der Hund liegt bei den Nutzfahrzeugen begraben! Und da besonders bei den Fz ueber 20t und mit ueberhoehter Ladung!
Deswegen sollte man ein grundsaetzliches Ueberholverbot, fuer die aeussere Fahrspur, ab 3 Spuren in einer Fahrtrichtung fuer LKW>20t zulaessigem Gesamtgewicht (zGgw) und Grossbusse und Kleinlaster (auch Pickup) deren Ladung/Aufbau das Fuehrerhaus um mehr als (?) 40 cm uebersteigt und alle Anhaenger-Fz generell festgelegt werden . Dafuer brauchte es keine Beschilderung.
Die aeusseren Spuren (ab 3.) sind in der Regel deutlich schmaeler! Sie sind aber breit genug, fuer Pkw’s. Wenn da die Lenkung etwas zuviel Spiel hat oder es hat ueberraschend Seitenwind oder …. kann sich der LKw sehr schnell aufschwingen, da dann von der Spurbreite nicht die Sicherheitsreserve da ist, steigt die Unfallwahrscheinlichkeit extrem!
In den wenigen Faellen, wo die Spur breit genug waere, koennte man die Benutzung durch Beschilderung wieder erlauben, ist aber nicht zu empfehlen!
Wenn ein schwerbeladener LKW auf der Kriechspur hochzuckelt, brauchen die leeren Laster und Busse eine Ueberholmoeglichkeit, dafuer ist aber eine Spur ausreichend! „Elefanten-Rennen“, wo zwei fast gleichschnelle +/-1Km auf einer Hoehe fahren sind eh nicht foerderlich. Es liegt an den Fahrern selbst, dass sie bei Luecken immer wieder freie Fahrt geben!
Die Einhaltung kann sehr leicht mit Drohnen ueberwacht werden.
Problem Nummer 2 ist der Alkohol, dafuer braucht es Richter-Notdienste an Wochenenden und Feiertagen! Damit kann „unmittelbar“ Blutprobe, Einziehung der Fuehrerscheines und Beschlagnahme des Fahrzeuges angeordnet werden!
Als 3. Ursache unkontrollierteTiere (insbesondereHunde==> Hundesteuer)im Stadt-Strassenbereich! Hunde ohne gueltige Steuermarke werden eingefangen und nach zwei Tagen sterilisiert!
Weiterhin ist die unklare, fehlende, international nicht bekannte Vorfahrtsregelung im Kreuzungsbereich eine haeufige Unfallursache!
Ein absolutes Hoechstgewicht von 38t (ohne Schwertransport) waere empfehlenswert.
Ebenso ein Digitaler Tachograph fuer Neuanmeldungen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tachograph#Digitaler_Tachograph
Das alles wird meist ohne zusaetzliche Kosten oder selbsttragend umsetzbar sein.
Wichtig ist, der stufenweise Fuehrerschein! Zunaechst gibt es nur PKw (?1,1-1,5l) bzw Kleinkraftrad. Nach 1-2Jahren Praxis dann ‚Motorrad unbegrenzt‘ und Pkw/KleinLkw bis 7,5 t.
Nach zwei Jahren weiterer Praxis, mit neuer Prufung und Pruefungsfahrt Personenbefoerderungsschein fuer bis zu 10(?12) Personen inkl.Taxi Lkw ueber 7,5 t bis 20t ohne Anhaenger und Sattelauflieger.
Nach weiteren zwei Jahren mit Fahrtnachweis von 3.000Km mit neuer Pruefung und Pruefungsfahrt, LKW mit Anhaenger, Auflieger, >20t und Bus >10 Personen.

Ein grosses Problem in TH , China u.a. , sind die wahnsinnig schnell wachsenden Staedte!
Das Zurechtfinden geht heute mit der Technik recht einfach, ansonsten sollte man auch hier fuer den (?) Innen-GrossStadtBereich zwei Jahre Fahrpraxis voraussetzen.

Ansonsten war/ist es in vielen Laendern erlaubt, das erfahrene Kraftfahrer (ohne Doppelbremsen) einem Fahranfaenger das Fahren beibringen darf! Nach meinem Wissen ist das in TH noch immer so, nicht nur fuer Moped.
Da wo es heute verboten ist, sind Uebungsplaetze genuegend vorhanden!
https://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrs%C3%BCbungsplatz
Die Theorie kann jeder selbsterlernen, allerdings muss ein gleicher, angepaster Schwierigkeitsgrad sichergestellt sein! Ein vollstaendiger(siehe Testfragen!) Lehrfilm, der auch Ausschnittsweise im TV fuer „Nachschulung“/Auffrischung genutzt werden kann, waere sinnvoll.

Somit ist eine Fahrschulpflicht fuer die Anfaengerscheine absolut NICHT erforderlich!!

Werden die sonstigen meist sehr einfachen Massnahmen umgesetzt (s.o), koennen 50+/-% der Unfalltoten verhindert werden.
Fuer TH befuerchte ich aber einen starken Anstieg bei den Radfahrern, zumal die Wanderarbeiter bisher in keiner Statistik waren.
Ich denke aber, man hat schon einiges verwirklicht, weil man den Rettungsdienst verbessert hat! 😉

*KLEINSTKINDER Nicht vor dem Fahrer, wenn dann nur erhoeht in „Babytragetasche“, im Beiwagen nur tief am Boden sitzend+Schutz vor Fliehkraft beim Bremsen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. März 2016 12:48 pm

Vielleicht sollte man mal eine Fahrschule fuer den Blog aufmachen, der Kommentar haengt schon wieder.
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: besser 50.000 Baht pro FS und danach 50% weniger Tote. Akzeptiere ich sofort.

50.000TB so, so, also doch! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da ich aber sehe, wie artig die kleinen Kinder jetzt hier immer flach / tief auf den Boden des Beiwagen setzen, glaube ich, TH wird da einen riesigen Erfolg haben, ohne Fahrschulen!

sie werden weiterhin die höchste Todesrate der Welt haben, du bezeichnest das als Erfolg – trinkst du gerade?

Nein, ich trinke nicht, aber du bist irgendwie am hyperventilieren. Versuche mal in eine Papiertuete zu atmen!
Natuerlich ist da nicht einfach, aber ich glaube, sie werden es schaffen in einem Jahr unter 12.000 zu kommen und das waere einguter Anfang!
Mit dem folgenden knacken sie auch noch die 10.000(!!):
Da gibt esUrsachen, derenBeseitigung wirklich etwas bringen wuerden!Hauptunfallursache inTH sindAlkohol (Notdienst fuer Richter an Sonn-und feiertagen; anordnung der Blutprobe, sicherstellen Fuehrerschein und Fahrzeug) und unkontrollierteTiere (insbesondereHunde==> Hundesteuer)im Strassenbereich! Die unklare, fehlende, international nicht bekannte Vorfahrtsregelung im Kreuzungsbereich duerfte auf Platz 3 sein! Generelles Fahrverbot fuer LKW >20t zulaessiges Gesamtgewicht auf der rechten Fahrspur von Autobahnen! Das bedeutet, zB auf einer dreispurigen Autobahn duerfen LKWs >20t zGG auf der mittleren Spur ueberholen, haben aber auf der 3. Spur rechts, die meist deutlich schmaeler ist (!!), NICHTS verloren. Das sollte auch fuer Busse gelten!! Das bedeutet aber auch, auf 2spurigen (in einer Fahrtrichtung) Autobahnen, wuerde fuer diese Fahrzeuge grundsaetzliches Ueberholverbot bestehen, alles ohne dass ein Schild aufgestellt werden muesste! Fuer Ausnahmen mussten dann Schilder aufgestellt werden. Ein absolutes Hoechstgewicht von 38t (ohne Schwertransport) waere empfehlenswert.
Die moegliche Reduzierung der Unfallzahlen durch Fahrschulen wuerden alle darin „untergehen“ und das wuerde auf Dauer nichts kosten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: besser 50.000 Baht pro FS und danach 50% weniger Tote. Akzeptiere ich sofort.

sie werden weiterhin die höchste Todesrate der Welt haben, du bezeichnest das als Erfolg – trinkst du gerade?

Sie liegen nur an zweiter Stelle, haben aber auch im Verhaeltnis viele Autos!
Die Schaffen das mit meinen Vorschlaegen auf unter 50% zu kommen!
Wenn der Fuehrerschein 50.000 TB kosten wuerden sich die meisten 5 Scheine fuer 7.500TB auf VVorrat kaufen und keiner wuerde mehr die Pruefung machen!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
4. März 2016 12:46 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: besser 50.000 Baht pro FS und danach 50% weniger Tote. Akzeptiere ich sofort.

50.000TB so, so, also doch! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da ich aber sehe, wie artig die kleinen Kinder jetzt hier immer flach / tief auf den Boden des Beiwagen setzen, glaube ich, TH wird da einen riesigen Erfolg haben, ohne Fahrschulen!

sie werden weiterhin die höchste Todesrate der Welt haben, du bezeichnest das als Erfolg – trinkst du gerade?

Nein, ich trinke nicht, aber du bist irgendwie am hyperventilieren. Versuche mal in eine Papiertuete zu atmen!
Natuerlich ist da nicht einfach, aber ich glaube, sie werden es schaffen in einem Jahr unter 12.000 zu kommen und das waere einguter Anfang!
Mit dem folgenden knacken sie auch noch die 10.000(!!):
Da gibt esUrsachen, derenBeseitigung wirklich etwas bringen wuerden!Hauptunfallursache inTH sindAlkohol (Notdienst fuer Richter an Sonn-und feiertagen; anordnung der Blutprobe, sicherstellen Fuehrerschein und Fahrzeug) und unkontrollierteTiere (insbesondereHunde==> Hundesteuer)im Strassenbereich! Die unklare, fehlende, international nicht bekannte Vorfahrtsregelung im Kreuzungsbereich duerfte auf Platz 3 sein! Generelles Fahrverbot fuer LKW >20t zulaessiges Gesamtgewicht auf der rechten Fahrspur von Autobahnen! Das bedeutet, zB auf einer dreispurigen Autobahn duerfen LKWs >20t zGG auf der mittleren Spur ueberholen, haben aber auf der 3. Spur rechts, die meist deutlich schmaeler ist (!!), NICHTS verloren. Das sollte auch fuer Busse gelten!! Das bedeutet aber auch, auf 2spurigen (in einer Fahrtrichtung) Autobahnen, wuerde fuer diese Fahrzeuge grundsaetzliches Ueberholverbot bestehen, alles ohne dass ein Schild aufgestellt werden muesste! Fuer Ausnahmen mussten dann Schilder aufgestellt werden. Ein absolutes Hoechstgewicht von 38t (ohne Schwertransport) waere empfehlenswert.
Die moegliche Reduzierung der Unfallzahlen durch Fahrschulen wuerden alle darin „untergehen“ und das wuerde auf Dauer nichts kosten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In der Situation TH werden ganz einfach weniger Leute den Fuehrerschein machen.

das hoffe ich. Danach muss man die anderen, die ihre FS gekauft haben, aus dem Verkehr ziehen. Dann kann man viele Menschenleben
retten.

Ich kann die Menschen nicht verurteilen, die 5mal die Pruefung mit 44 Punkten gemacht haben und dann das Angebot angenommen haben!
Der traut sich ja nicht mehr nach hause! Alle haben die alte Pruefung locker bestanden und er schafft es nicht, weil man ihm eine sauschwere Testzusammenstellung nach der anderen zuschiebt.
Fuer Leute, die das ohne Not ueber Beziehung machen, gell STIN, du weisst schon wen ich meine, habe ich kein Verstaendnis. Die haben gar nichts gelernt! Der Erstgenannte hat immerhin 220 Fragen richtig beantwortet.
Also nochmal:
Mit dem ‚Artikel 44‘ auf 42 Mindestpunktzahl runterdruecken! UND die Pruefungskarten muessen auf dem Tisch liegen und werden von einem Schueler gemischt, danach darf jeder sich eine Karte aussuchen!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
3. März 2016 3:01 pm

Wie immer, haengt!
Hier die Kopie:
Da wird ja wohl klar woher der Wind weht:

http://der-farang.com/de/pages/chinesische-touristen-machen-fuehrerschein-in-thailand

In China macht man wohl schon das grosse Geschaeft!
In der Situation TH werden ganz einfach weniger Leute den Fuehrerschein machen.
Das ist doch wohl der Witz, fuer 2-500TB kommt man durch eine Kontrolle und fertig.
Zur Zeit wird viel kontrolliert, damit die Leute legal den Schein machen und das zeigt Wirkung. Wenn die Kosten explodieren, wird das bei der Polizei wieder zurueckgehen und/oder es werden mehr Fuehrerscheine „gekauft“ oder wie bei STIN „ueber Beziehungen “ gemacht!
Da steht die organisierte Kriminalitaet schon auf dem Sprungbrett, um einen neuen Zweig zu uebernehmen. Da kann man dann bestimmt auch Wucher-Kredite fuer aufnehmen! Das gilt aber nur fuer die 40%, die keine Beziehungen haben!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wurde die Auskunft durch ein Gericht geprueft?

es ist Gesetz und Gesetze werden solange nicht vom Gericht überprüft, bis es diesem nicht vorgelegt wird. Hat scheinbar noch keine
Probleme damit gegeben. Gerichte haben sich auch an diesen Gesetzen zu halten, ev. das Verfassungsgericht könnte ein Gesetz korrigieren,
Gerichte eigentlich nicht.

Es gibt kein Gesetz! Das mit dem Gericht, war ironisch gemeint! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Vorher war es in D und in vielen anderen Laendern heute immer noch(!) auch durch erfahrene Kraftfahrer erlaubt.

in meiner Zeit war es nie erlaubt, man hat es nur gemacht.

Jungspund! 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Eine Lizenz darf, wer auch immer, nur aufgrund eines Gesetzes ausgestellt werden!

richtig, diese Gesetze gibt es weltweit.

Und das heisst? In D heisst das Fahrlehrergesetz, habe ich schon mehrfach zitiert und in TH gibt es das nicht! Die Strassenverkehrsordnung ist trotzdem Namen ein Gesetz,
aber sehr lueckenhaft , reformbeduerftig und da steht NICHTS ueber Fahrschuelen drin!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das theoretische Wissen konnte man sich im Selbststudium aneignen.

das ist richtig.

TheoretischePruefung ist wichtig. Es gibt zB keinen Kreisverkehr, Bahnuebergang, … kann man also alles NICHT in der Praxis lernen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist auch im Gesetz verankert, das der Lehrer eine Lizenz haben MUSS und das man
ohne diese Lizenz nicht lehren darf. Daher gibt es in Malaysia viel weniger Tote auf den Strassen,

Eine Lizenz fuer Lehrer haette was, was das aber alles mit Verkehrstoten zu tun hat verstehe ich nicht!
Eine Lizenz fuer eine Fahrschule, da braucht es ein Gesetz dafuer! Fuer den Fahrlehrer ein einjaehrige Ausbildung mit Praktikum, Abitur oder abgeschlossene Berufsausbilden und >27 Jahre!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Um die ueber 100 Fragen und Situation zu beherrschen, braucht es dann mindestens 50 Fahrstunden und das kosten dann mit Firmenwagen, Versicherung und Sprit, 20.000TB! Wenn der Spritpreis wieder steigt auch 25.000TB!

nein, muss nicht sein. Der Kandidat muss nur 10-15 Stunden im fliessenden Verkehr fahren, danach schafft er die Prüfung schon.

Merkst du eigentlich noch was? Jetzt gerade hast du um 50% erhoeht! Da gibt es ueberhaupt kein Konzept!Doch, den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen!!
Natuerlich gibt es das, wenn die „Lobby“ das erstmal durch hat, dann braucht es noch 5 Nachtfahrstunden und 2 Autobahnstunden, 3 Runden im Kreisverkehr, … und dann sind die „50.000“TB voll 😥

Mir ist schon klar, warum das so viel „Zustimmung“ hat. Man kann bei der Internet-Werbung -Cookies anhaengen und damit wie bei allen Lehrgaengen, Pruefungen ,…. Kohle verdienen, die der Zwangs-Nutzer auch noch bezahlen muss! 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Studium besteht unter anderem aus dem Besuch von Vorlesungen, Seminaren, Praktika, Tutorien und aus dem Selbststudium.

beste Medizinstudium haben die Engländer – die studieren die gesamten – ich glaube 4 Jahre – mit learning by doing – im KH, am Patienten.

Ja, das machen Muetter ja auch mit ihren Toechtern, wenn sie auf dem Sozius sitzen. Oder moechtest du 50 jaehrige Fahrlehrer sollten sich in der midlife-crisis zu den 15-jaehrigen Maedchen auf die Rueckbank setzen?
Bekanntlich sind ja die meisten Todesfaelle bei Zweiraedern! Also ist ja wohl hier der „Praxis-Bedarf“ nach deiner Auslegung am hoechsten!
Da ich aber sehe, wie artig die kleinen Kinder jetzt hier immer flach / tief auf den Boden des Beiwagen setzen, glaube ich, TH wird da einen riesigen Erfolg haben, ohne Fahrschulen! 😀

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch bei Flugschuelern war es so, erfahrene Bekannte/Freunde haben meist den Ausbilder gemacht!

auch wieder lustig. Absolut verboten…. ruf mal die Luftfahrtbehörde an. Junge, Junge…

In Geschichte hattest du immer Mumps?
Die aktuelle Pruefung ist bei den Fragenzusammenstellungen bei 80-90% VIEL zu schwierig! Das wird dazu benutzt, um zu betruegen, in dem man fuer 1.500TB eine leichte Fragenzusammenstellung bekommt, vor den Augen aller!
Kurzfristige Abhilfe:
Reduzierung auf nur 42 richtige Antworten und jeder muss die freie Moeglichkeit haben, die (unsichtbare) Fragenzusammenstellung vor den Augen aller auswaehlen zu koennen! Man sollte aber unbedingt einige hochgehen lassen!
Wer nicht damit einverstanden ist, sollte als erster die Pruefung nachmachen!
Das gilt auch fuer die Fahrschulbefuerworter analog! 😉
Das folgende ist jetzt teilweise doppelt:

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/11846

Da sieht man, was Fahrschulen in einem ehemaligen Schwellenland ausloesen! TH ist lange noch nicht soweit!
Die Thais wuerden Urlaub in Kambodscha, Burma, Laos, …. machen und dann den FS(Fuehrerschein) umschreiben lassen! Das ist zulaessig nachdem Gesetz!
http://der-farang.com/de/pages/chinesische-touristen-machen-fuehrerschein-in-thailand
Haben die STINs jetzt auch den Farang uebernommen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wurde die Auskunft durch ein Gericht geprueft?

es ist Gesetz und Gesetze werden solange nicht vom Gericht überprüft, bis es diesem nicht vorgelegt wird.

Es gibt kein Gesetz! Habe ich gestern geprueft! Sollte ein neues in der Royal Thai Goverment Gazette veroeffentlicht werden, einfach Daten posten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Damit wird nicht ausgeschlossen(!) , dass ein erfahrener Kraftfahrer
das nicht auch darf. Da er es NICHT gewerbsmaessig macht, braucht er natuerlich KEIN Zertifikat!

jein – was darf er denn? Er darf nicht ohne Lizenz auf einer öffentlichen Strasse z.B. seinem Sohn das Autofahren beibringen.

Die LIZENZ kann nur fuer das gewerbsmaessige Schulen sein! Nicht-gewerbsmaessig darf es jeder erfahrene Kraftfahrer.
Es braucht zur Vergabe einer LIZENZ immer einen Hoheitsakt und der darf nur auf einem LANDESGESETZ und nicht auf einer MinisterialVerfuegung beruhen. Das waere Amtsanmassung!! Oder noch mehr!112?!
So ist es natuerlich auch beim Moped! Muetter/Vaeter/…. bringen es den Jugendlichen bei! Wo , bitte schoen, soll denn all das Geld herkommen? Bestechlichkeit, Betrug, Prostitution, ….
TH ist gerade auf einem guten Weg und da soll durch die Gier einiger wider Fluttore aufgerissen werden!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: weil er keine Doppelbremse hat

Hier hat keine Fahrschule „Doppelbremse“! Die fahren ja mit dem Privatwagen des Schuelers. Steht das auch in deinem imaginaeren Gesetz? 😆

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ein Vater, der selbst nicht Autofahren kann, bringt seinem Sohn dann
alles falsch bei. Das geht nicht.

Mein Gott, wie bloed!! 🙄
Das ist doch durch die Festlegung „ERFAHRENER Kraftfahrer ausgeschlossen!!

Ich schiebe das mal hier ein. Die meisten Fahrschullehrerscheine wurden wurden in D beim Bund gemacht, da die sich kein Sterblicher die teurer Fahrschullehrerausbildung leisten konnte! Mal abgesehen, von den wenigen Kindern der Fahrschulen selbst.
Beim Bund waren das meist Z4-Soldaten, die sich dann auf Z8 verpflichten mussten und nach bestandener Pruefung auch Fw werden konnten, obwohl sie die Bildungsvoraussetzung dafuer ansonsten gar nicht hatten.
Da waren dann unter anderem die dabei, die ihrem Traumberuf BoddyGuard nicht erfuellen koennten (ich habe hohe Achtung vor wirklichenLeibwaechtern!!). Da waren aber auch viele dabei, die ihre Finger nicht bei sich behalten konnten(!!) und auch Privatunterricht im Feldweg gaben!
Ich denke diese traurige Erfahrung fuehrte dazu, dass man u.a. Abitur oder abgeschlossene Berufsausbildung und Mindestalter (?27) eingefuehrt hat!
In TH sollte in jedem FahrschulFZ zwei Kameras sein, eine Richtung Strasse und eine Richtung Innenraum! Ein Verbot der Toenung der Scheiben koennte auch sinnvoll sein! 😥

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Du bist die Anwort schuldig, wo es steht, dass AUSSCHLIESSLICH nur Fahrschulen ausbilden duerfen!

da gibt es ein Gesetz, einfach mal die Polizei fragen oder die Führerscheinstelle, die können das auch ev. ausdrucken.
Es wird überall daraufhingewiesen – das man eine Lizenz für das Lernen im Strassenverkehr benötigt. Ich habe noch nichts davon gehört,
das es Ausnahmen gibt. Aber wenn doch, bitte um Link.

Das es in D verboten ist, hab ich schon hier eingestellt, bitte Link suchen.

Verwechselst du da was? ICH habe den Link eingestellt in Oesterreich war es erlaubt!
Hier im Blog hast DU nichts eingestellt, dass es in D schon immer verboten war!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. März 2016 10:31 pm

Haengt schon wieder!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: hab gerade einen Polizisten gefragt, wegen der Fahrschule. Die Fahrschulen müssen eine Lizenz für die Fahrschule vom Department of Land Transport
haben. Nur dann dürfen sie mit ihrem Auto im fliessenden Verkehr üben und lernen. Die Fahrlehrer benötigen auch ein Zertifikat.
Also wohl wie in Deutschland auch. Er meint auch, das zwar meist auf leeren Strassen geübt wird, aber auch er bestätigte mir: es ist verboten.

Wurde die Auskunft durch ein Gericht geprueft?
Damit wird nicht ausgeschlossen(!) , dass ein erfahrener Kraftfahrer das nicht auch darf. Da er es NICHT gewerbsmaessig macht, braucht er natuerlich KEIN Zertifikat!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich warte noch auf meine Antwort, wie du dir legales lernen ohne Fahrschule vorstellst. Bitte nicht wieder: auf Schleichwegen, auf unbefahrenen
Strassen usw. – ist lt. Anwalt alles verboten. Also wie sollte ein Thai legal im fliessenden Verkehr fahren lernen.
ich warte mal auf diese Antwort, dann beantworte ich weiteres. Die ganze Welt hat Fahrschulen und du willst di Thais ohne in den Tod schicken.
Ich dachte du liebst die Thais – scheinbar nicht.

Du bist die Anwort schuldig, wo es steht, dass AUSSCHLIESSLICH nur Fahrschulen ausbilden duerfen!
Ansonsten s.o.!
Die „ganze“ Welt ist da eher zerrissen!

Die Fahrlehrer-Ausbildung wurde mit dem Fahrlehrergesetz (FahrlG) vom 25. August 1969, den so genannten Fahrlehrerausbildungsstätten übertragen. Fahrlehrer erhielten ab dieser Zeit eine geregelte Ausbildung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrschule

Vorher war es in D und in vielen anderen Laendern heute immer noch(!) auch durch erfahrene Kraftfahrer erlaubt.
Eine Lizenz darf wer auch immer, nur aufgrund eines Gesetzes ausgestellt werden!
Das sollte dir aus den Diskussionen im Bereich Luftverkehr bekannt sein.
Mir ist dagegen NICHT bekannt, es gaebe ein FahrlG in TH. Wenn die Behoerde trotzdem Lizenzen ausstellt, waere interessant, wo die Einnahmen dafuer verbucht werden!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fahrschulprüfung darf keine Lotterie sein.

Ist sie ja leider nicht, weil der Beamte die verschieden schweren Teste nach seinem Gutduenken verteilen kann und somit Vorteile verschaffen kann, die er sich bezahlen lassen kann.
Es ist die Pflicht eines jeden Vorgesetzten, die Untergebenen vor solchen moeglichen … „Verfuehrungen“ zu schuetzen.
Einmal einen methodisch guten Lehrfilm erstellt, spart Millionen die Kosten fuer die theoretische Fahrschulausbildung! … und duerfte ausserdem noch effektiver sein. Gestueckelt koennte man sie auch wie in D sehr erfolgreich geschehen im TV zeigen, womit man auch alle Alt-Fuehrerschein-Besitzer erreichen kann!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Es ist nicht verboten! Zeige das Gerichtsurteil oder Gesetz wo es nachlesbar ist.

es ist weltweit verboten, ohne Fahrlizenz auf öffentlichen Strassen zu fahren. Ich hab den Link für D doch schon reingestellt, das gleiche gilt
weltweit. Anwalt hat das bestätigt, frag die Polizei ob du darfst und was sie machen kann, wenn sie dich erwischen.
Das Gesetz in TH ist recht einfach: Es ist auf öffentlichen Strassen eine Fahrerlaubnis nötig. Ich glaub ich träume…..

Lieber Gott, verschone mich vor der Diskussion mit diesen STINs ueber die Unterschiede von
-„Fahrlaubnis“
-„Fahrlizenz/Fuehrerschein“
🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das Gesetz in TH ist recht einfach: Es ist auf öffentlichen Strassen eine Fahrerlaubnis nötig. Ich glaub ich träume…..

Kommt manchmal so rueber:

Eine weitere Ausbildung war eine rein private, die sogenannte ‚§122-Ausbildung‘, wo man nur eine Übungsfahrtgenehmigung von der Bezirkshauptmannschaft sowohl für den Ausbilder als auch für das Fahrzeug benötigte. Beide mussten gewisse Bedingungen, wie Fahrpraxis des Lehrenden oder eine vom Beifahrer erreichbare Handbremse im Übungsfahrzeug erfüllen. Das theoretische Wissen konnte man sich im Selbststudium aneignen.
https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrerschein_und_Lenkberechtigung_%28%C3%96sterreich%29#Ausbildung

Das galt fuer Oesterreich! Es wurde durch das FuehrerscheinGesetz (TH no have!) geaendert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genau damit outest du die Fahrschulen! Lernen fuer den Test ohne zu verstehen!

die verstehen das dann schon, weil das auch beim Fahren dann durchgespielt wird. Alleine mit Fragen lernen, kann niemand fahren.
Aber die Anworten dann abfahren, das ist ein MUSS.

Sorry, das (!) ist in „10“ Stunden nie Moeglich! Meine Frau hat das gemacht, sie war dann NUR fuer das ausgebildet, was es hier gab! Fuer den Rest haette sie 300km bis Surathani fahren muessen!
Um die ueber 100 Fragen und Situation zu beherrschen, braucht es dann mindestens 50 Fahrstunden und das kosten dann mit Firmenwagen, Versicherung und Sprit, 20.000TB! Wenn der Spritpreis wieder steigt auch 25.000TB! 🙄
Und das entspricht 83 Mindesttagesloehne oder fast dem Mindestgehalt von 4 Monaten. Abzocke pur und eine Riesenverschwendung von Volksvermoegen! Wobei da selbstverstaendlich auch die Zeit der Menschen (auch der Kinder) dazu gehoert!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das kann jedes Buch auch!! Im Gegenteil auch noch besser! Wenn man heute
etwas mit Film und Bild auf dem PC erklaert mit den Fragen und das noch erlaeutert,

na gottseidank hast du nichts zu sagen. Da würden dann Medizinstudenten nur aus Büchern und Videos lernen

:mrgreen: unser BWLer wieder !

Ein Studium besteht unter anderem aus dem Besuch von Vorlesungen, Seminaren, Praktika, Tutorien und aus dem Selbststudium.
https://de.wikipedia.org/wiki/Studium

Wer gelernt hat zu lernen, der kann das! Und die Leute machen das ja, nur sind die Forderungen mit den neuen Tests und Testzusammenstellungen (s.o.) einfach viel zu schwer!
19 Durchfaller von 20 sind einfach zuviel.
Das ist absolut contraproduktiv, wenn man erreichen will, die Leute sollen sich ausbilden und einen Fuehrerschein haben, bevor sie am Verkehr teilnehmen!
Die kommen zur Zeit gutwillig mit dem Moped um den Schein zu machen, aber nach dem 5. Mal Durchfallen fahren sie ohne, aber voll stinkig wieder weg oder zahlen 1.500TB pro Schein! Na toll, man koennte glauben das waere so gewollt!?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Der Nachteil der Fahrschule, wenn man einmal ins Krankenhaus muss oder, dann fehlt was, kann beim online-Kurs nicht passieren.

du meinst also, wenn du dir einen Film ansiehst, dann könntest du einen Airbus fliegen – hahahahahahahahahahahahahahahaha

ok – Tag endet lustig.

Das waere dann der Flugsimulator! 😉 ๕๕๕๕๕๕๕
…. natuerlich geheort bei beiden Scheinen eine praktische Ausbildung dazu! Auch bei Flugschuelern war es so, erfahrene Bekannte/Freunde haben meist den Ausbilder gemacht! 😉

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. März 2016 9:01 am

Wei erwartet, es klemmt wieder im Filter!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Warum schickt man nicht jeweils einen Soldaten in ein “fremdes” Changwat in die Fuehrerscheinstelle und laesst in den Fuehrerschein machen (Moped +Pkw) Er wird wahrscheinlich , ohne sich anzustrengen, die theoretischen Tests NICHT bestehen. Nach 3-4 Pruefungen, soll er nachfragen, “was machbar ist”. Danach zahlt er 2×1500 TB und besteht die Pruefung. Jetzt kann man die “Einzahlstelle” 5 Tage ueberwachen!

haben schon mehrere vom Dorf hier gemacht. Einige haben beim ersten Mal bestanden, andere nicht – die wollten dann das so regeln. Ging nicht,
also mit Geld war da nichts mehr zu machen. Die sind dann nach Mae Tang – eine kleine Führerscheinstelle, da ging es dann mit der Prüfung,
ich weiss aber nicht, ob da Teegeld geflossen ist. Bei der Haupt-FS-Stelle haben sie wohl einen Riegel vorgeschoben.

Warum liest du nicht EINMAL was ich schreibe! Man kann das beeinflussen, muss aber NOCH nicht ueberall sein.
Kommt die Fahrschule , WIRD es ueberall sein!
Heute hat von 20 Prueflingen 1 bestanden! Ob aus eigener Kraft ist nicht bekannt!
Aber, das sagt doch deutlich, der Test ist zu schwer! Da sind mehrere Leute dabei, die schon 3-5 Tage mit 44 Punkten abschliessen!
Es gibt ein gutes Buch, das die meisten benutzen. Da sind aber „verdrehte“ Antworten in der Pruefung drin, solche billigen Fangfragen u.a. fuehren zum nichtbestehen. Das ist „billig“!
45 Fragen von 50 entspricht 90% und das in einem Land wie TH, ist „etwas“ nach den Sternen gegriffen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Alleine schon deswegen ist der Preis von 2.600TB fuer die Fahrschule einWitz!!

nein, er ist ein MUSS – weil es sonst keine legale Möglichkeit gibt, das jemand ein Auto vor der Prüfung fahren kann. Vergiss deine
illegalen Methoden auf einer leeren Strasse – es ist verboten.

Es ist nicht verboten! Zeige das Gerichtsurteil oder Gesetz wo es nachlesbar ist.
Hier steht nichts:
http://www.thailawonline.com/en/thai-laws/laws-of-thailand/159-land-traffic-act-be-2522-1979.html
Du schreibst auch wieder an meinem Einwand vorbei! Der Preis von 2.600TB ist nie und nimmer haltbar(s.u.!).
Mir kommt es vor, ihr haettet finnzielle Vorteile davon?? !!
WO steht denn geschrieben, ein Fahrschullehrer darf einen Schueler auf oeffentlichen Strassen fahren!? 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fahrschulpflicht MUSS kommen, sonst wird das Chaos auf den Strassen nie aufhören und das ist auch die einzige Möglichkeit, das ganze
ohne Korruption zu praktizieren. In der USA fährt man mit dem Prüfer mit, der sagt dann gleich: ok, bestanden. Theorie wird nicht
viel geprüft, das kann man über Internet/CD lernen. Die Prüfer fragen das dann direkt bei fahren ab.

Das waere aber das Extrem zu dem was jetzt laeuft. Ich halte das fuer sehr gefaehrlich, der Pruefling konzentriert sich auf die Frage und baut einen Unfall ist gemaess ‚land-traffic-act-be-2522-1979‘ verboten!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Genauso wird es mit den Fahrschulen laufen. Haben sie ihren Obolus abgedrueckt (1.500/Schein/Person) bestehen sie, weil sie einen sehr leichten Test bekommen. Wenn nicht bekommen sie einen sehr schweren Test!

nein, eher haben die Fahrschulen alle möglichen Test-Varianten vorliegen und arbeiten die komplett durch. Dann schafft man jeden Test.
Sind nur multiple-choice Tests, leicht auswendig zu lernen, was man ankreuzen muss. Man muss das nicht mal verstehen können.
Daher bin ich nicht für diese Tests, sondern eher – das man die Abnahme der Prüfung im fliessenden Verkehr macht, wie das bei mir auch der
Fall war und auch bei anderen.

Genau damit outest du die Fahrschulen! Lernen fuer den Test ohne zu verstehen! Das kann jedes Buch auch!! Im Gegenteil auch noch besser! Wenn man heute etwas mit Film und Bild auf dem PC erklaert mit den Fragen und das noch erlaeutert, wird das auch begriffen und bleibt laenger abrufbereit. Das wird einmal fuer TH erstellt und vervielfaelltigt!Wenn das nach einem Monat und einem Jahr nochmal abgespiuelt wird, bleibt es parat. Die Fahrschule ist in der Theorie kein Deut besser, bis darauf, das man Fragenstellen kann. Die kann man auch in der Familie fragen !

Der Nachteil der Fahrschule, wenn man einmal ins Krankenhaus muss oder, dann fehlt was, kann beim online-Kurs nicht passieren.
Der grosse Vorteil des „Films“ man kann es auszugsweise im Fernsehen laufen lassen, wie z.B. in D, DAS hat sehr viel gebracht!
Der Test wie er zu Zeit ist, ist bei etwa 90% der Fragenzusammenstellungen einfach zu schwer! Und bei etwa 10 % Piepeinfach! Das macht es moeglich, es zum Betrug auszunutzen! Und es wird ausgenutzt, vielleicht noch nicht ueberall, aber mit Einfuehrung der Fahrschulen, dann ueberall! Die Gewichtung der Schwierigkeit muss auf ein fuer alle gleiches Mittelmass gebracht werden UND die Tests muessen dann ausgelost werden, dann ist dieser Betrug ausgeschlossen.
Es kommt mir manchmal so vor, die kennst die Masche schon.
Mit der „Buchhaltung“ der Fuehrerschein wird auch die VitaminB-Kiste eingeschraenkt!

Insgesamt ist das einfach nur eine Fortsetzung der Verbloedung und Ausbeutung der Kinder! Und da ist der Herr aus Dubai Weltmeister!

Es wird unterm Strich NULL Gewinn (hier Sicherheit im Strassenverkehr) gemacht aber wieder ein Riesen Volksvermoegen und Zeit der Menschen/Kinder vernichtet!

Die Gier kennt keine Grenzen mehr!!

Der Fakt, dass man das alles locker mit Geld umgehen kann, ist dann noch derWitz schlecht hin.

Alkohol im Strassenverkehr hat andere Ursachen, das bekommt man aber NICHT durch Senkung der Fehlerquote in den Griff!
Hier braucht es nur einen Bereichtschaftsdienst fuer Richter nach Feierabend und an Sonn-und Feiertagen.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich halte es fuer wichtig, dass man aktuelle Betrueger aussortiert und dauerhaft entfernt und mit dem Rest einen Neuanfang macht!

wenn dann noch ein Rest übrigbleibt 🙂

Das ist dann aehnlich wie bei den Piloten, dann ruecken mehr dunkelhaeutige Thais auf die gehobenen Stellen! 😉
Was natuerlich voraussetzt, sie bekommen endlich die gleichen Chancen bei der Bildung!
Ansonsten entsteht durch die hohe Schwierigkeit, die Wiederholer und die vielen Polizeikontrollen und durch jetzt schon 4 von 12 ausgefallenen Geraeten, „langsam“ ein Rueckstau bei den Bewerbern!!!
Fuer mich gehoert das zur Taktik“Dienst nach Vorschrift“ zur Umsetzung der Fahrschulen.
Man koennte diesen Unsinn sehr einfach dadurch stoppen, dass bis auf weiteres nur noch 40 richtige Fragen zum Bestehen erforderlich sind.

Ausserdem koennte man das ueberzaehlige Personal (mich haben heute 6 [sechs] Bedienstete nicht beachtet, weil sie in Privat-Gespraeche vertieft waren!) nutzen um die nicht bestandenen Fragen beim Test zu erklaeren.

Mit dem vorgeschlagenen Stufenfuehrerschein haette man das Praxis-Problem geloest, wie es in vielen Industriestaaten durchgefuehrt wird.

Fuer „Innenstadt BKK“ waere ein Verbot waehrend des ersten Jahres angebracht!

Es kommt mir vor, als wolle man auch hier Missstimmung in der Bevoelkerung hochkochen, die dann zB beim Wahlkampf zum Gewinn ausgenutzt werden kann!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. März 2016 2:10 am

Warum schickt man nicht jeweils einen Soldaten in ein „fremdes“ Changwat in die Fuehrerscheinstelle und laesst in den Fuehrerschein machen (Moped +Pkw) Er wird wahrscheinlich , ohne sich anzustrengen, die theoretischen Tests NICHT bestehen. Nach 3-4 Pruefungen, soll er nachfragen, „was machbar ist“. Danach zahlt er 2×1500 TB und besteht die Pruefung. Jetzt kann man die „Einzahlstelle“ 5 Tage ueberwachen!

Es gibt Testzusammenstellungen, die sind sehr einfach! Die bekommen die, die gezahlt haben. Das ist steuerbar, da bekannt ist, welche Tests einfach sind!
Die meisten Tests sind einfach viel zu schwer, wer gut ist, schafft 43-44 Punkte!
Nach Durchfallen wird jeweils nur eine falsche Antwort besprochen, aber am naechsten Pruefungstag gibt es aber wieder eine neue sehr schwere Zusammenstellung!
Genauso wird es mit den Fahrschulen laufen. Haben sie ihren Obolus abgedrueckt (1.500/Schein/Person) bestehen sie, weil sie einen sehr leichten Test bekommen. Wenn nicht bekommen sie einen sehr schweren Test!
Alleine schon deswegen ist der Preis von 2.600TB fuer die Fahrschule einWitz!!

Es wird auch (Einzel)Pruefung gemacht, wenn die Aufsicht aus BKK nicht da ist!

Es muss eine perfekte Buchhaltung her! Da wird zum einen Jeder Blanko-Fuererschein erfasst. Ebenso jede Entnahme mit Personendaten und Pruefungsdatum usw. Fuer jede Pruefung gibt es ein Protokoll, wo auch ersichtlich ist, wer welche Zusammenstellung bekommen hat! ……

Ich halte es fuer wichtig, dass man aktuelle Betrueger aussortiert und dauerhaft entfernt und mit dem Rest einen Neuanfang macht!

Fuer Menschen, die Thai nicht lesen koennen, muss es eine Loesung geben!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
26. Februar 2016 12:43 pm

Ist jetzt von dir was im Filter haengen geblieben?
Oder gibt es keine Antwort mehr?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Februar 2016 2:54 pm

Haengt wieder im MOD-Filter
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja , das “15-fache” das hoehre ich schon 30 Jahre von den (meist Farang-)Preistreibern in TH,
die dann das 1.000fache selbst verdienen.

nein, vor 30 Jahren noch nicht. ABer heute kosten Fahrschulen so um die 1500-1800 EUR. In TH eben ab 2600 Baht. Das sind ca. 65 EUR.
Sorry, hab mich geirrt, in D ist es also ca 30x teurer und du sprichst hier noch von Abzocke. Das ist saubillig hier. Das versaufen die
Jugendlichen College-Studenten hier an einem Abend. In D ist das ca. ein Monatsgehalt, hier ca. ein 5-Tages-Gehalt. Also auch im Verhältnis hier
sehr billig.

Was fuer eine wirre Antwort auf meinen Kommentar!
Die „2.600TB“ ist nur der Anfang! Genauso war es in D auch!
Was ist den mit den 15 jaehrigen Schuelern? Oder duerfen die „ohne“? Was ist mit den 18 jaehrigen Schuelern?Sollen die Kinder dann Tagelang in den Schulen fehlen?
Oder einfach keinen Fuehrerschein machen und dem Polizisten dann die Telefon-Nummer geben?
Da sollten doch die Kurse und Pruefungen am Wochende durchfuehren, damit sie keinen Unterricht versaeumen!
Es ist wie bei den Schulen! Man fuehrt total schwierige, ueberzogene Tests durch, damit Nachhilfe/ Fernkurse/…. in Anspruch genommen werden!
Zeit und Geld und Gesundheit der Menschen der Volkswirtschaft werden total uneffektiv verschwendet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sollte für einen Farang keine
Rolle spielen. 500 Baht mehr (2000 Normalpreis, 1700 Aktion o.ä.) ist bei dir heftig mehr – Junge, junge – das sind mal ca. 13 EUR.
Ich glaub ich steh im Wald…. 🙂

Der Farang wird seinen Schein umschreiben lassen! 🙄 So wie der Thai das auch in E kann!
Die Mehrkosten von 13 Euro bei einem GLEICHWERTIGEN englischsprechenden geprueften Fahrlehrer (1 Jahr Ausbildung) waere einzusehen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “Schraeg” ist, die “Automatik-Stunde/Ausbildung” ist um satte 32% teurer
als die “Getriebe-Ausbildung” . Hat da die Fahrstunde 80 Minuten?

kann wegen dem höheren Preis vom Auto sein, ausserdem verbrauchen Autom. i.d.R mehr Sprit, auch wenn die neueren Modelle behaupten, das es
nicht mehr so ist. Aber egal – wird schon seine Gründe haben.

DAS sind auf jeden Fall KEINE nachvollziehbaren Gruende!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das mit der weithin sichtbaren Beschriftung der Schulungsfahrzeuge, war dann wohl eher ein Witz.

nein, eher ev. eine Anordnung der Behörde, um das Fahrzeug als Ausbildungfahrzeug zu kennzeichnen.

Was kann ma da erkennen? Solche Schriftzuege liest doch keiner!
Das Fahrschulschild wie in D ist weit hin auffaellig!
https://www.google.de/search?q=dkv+tarife&biw=1112&bih=588&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj8wL-OgpPLAhVRC44KHfUcDmgQ_AUICCgD#tbm=isch&q=Fahrschulauto+kennzeichnung

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dumm-Quatsch! Natuerlich darf auf der Strasse geuebt werden! Siehe oben! Wir haben hier ein 800m-1 km Strasse durch ein total leeres”Baugebiet”. Super! 10 Sprite-Flaschen mit handbreit Wasser und schon geht das Training los!

nein, in TH streng verboten. Frag mal die Polizei, ich habe gerade den Anwalt, der bei uns zu Mittag isst – gefragt. Auf allen öffentlichen Strassen,
Plätzen usw. ist das fahren ohne Fahrerlaubnis verboten, es zahlt auch bei einem Unfall keine Versicherung in TH. Es hilft auch nichts, wenn man
das am FZ gekennzeichnet hat, ist trotzdem verboten.

Der Polizei glaube ich gar nichts, solange die keine richterliche Bestaetigung haben!
Frage mal den Anwalt (was hat er denn fuer ein Fachgebiet? Familienrecht?) wo das im Gesetz steht und wann es in der RoyalThaiGovermentGazette veroeffentlicht wurde!? Oder ist es wieder nur eine PolizeiVerfuegung, die in allen Rechtsstaaten nur Innenwirkung haben kann!?
Quizfrage, wenn deine Behauptung stimmt(!!) wie kann denn ein Fahrlehrer eine Fahrstunde durchfuehren? Oder noch doller, wie kann der Pruefer eine Pruefungsfahrt, ohne dass der Pruefling eine Fahrerlaubnis hat , durchfuehren.
Was der Unterschies zwischen Fuehrerschein und Fahrerlaubnis ist weisst du und dein ANwalt aber schon!
Wenn das geaendert wurde (Fahruebungen mit erfahrenem Beifahrer) dann wurde das aber erst vor kurzem geaendert. Wenn es zum Beispiel immer noch in der Strassenverkehrsornung steht, kann es auch in TH NICHT durch eine Polizei verfuegung geaendert werden!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir haben hier ein 800m-1 km Strasse durch ein total leeres”Baugebiet”. Super!
10 Sprite-Flaschen mit handbreit Wasser und schon geht das Training los!

egal ob leer oder nicht leer. Es ist verboten, nur wo kein Kläger ist auch kein Richter. Will euch ein Bulle ärgern, taucht er dort auf und
verlangt die Fahrerlaubnis und Ende ist es.
Ausgenommen, es ist eine Privatstrasse, die abgezäunt ist, also Privatgrund. Sobald es eine öffentliche Strasse ist, ist es verboten.
In D ist es sogar eine Straftat.

NEIN, es gibt noch keine Widmung, also gehoert es nicht zum oeffentlichen STrassenraum. Tatsaechlich sind in der Regel Strassen in den MuhBans immer PrivatEigentum, was das natuerlich noch komplizierte macht. Was macht die Verwaltung, wenn der Privatbesitzer den StaatsFuehrerschein nicht anerkennt? ๕๕๕

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D ist es sogar auf Privatgrund gefährlich, weil die Versicherungen nicht zahlen.
Also bevor du schreibst: DUmmquatsch – solltest du dich besser informieren. In TH sind die Regelungen gleich, nur ev. bei den Strafen härter, wenn es
Personenschäden gibt, dann geht jener, der fahren geübt hat, in den Knast. Aber nicht nur ein paar Monat.

Dummquatsch, ich schrieb von TH, nicht von D! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH braucht ganz bestimmt keine Fahrschulen, als freiwillige Ergaenzung ja, aber nicht als Pflicht!!

und wo sollten die dann deiner Meinung nach fahren lernen – illegal, wie ich dir oben aufgezeigt habe? Das kann ja wohl nicht
dein Ernst sein. Fahrschule MUSS zur Pflicht gemacht werden, ansonsten hat der Fahrschüler keine legale Chance, im Strassenverkehr, real
fahren zu lernen.

Dummquatsch! Das wuerde voraussetzen, die bisherige Regelung (Erfahrener Beifahrer) waere aufgehoben, was dein Anwalt noch nicht belegt hat!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer mich ist da wieder viel Geldmacherei und Betrug dabei!

ich weiss, keiner darf bei dir was verdienen und das ganze Leben besteht aus Betrug. Kommst du von der DDR? Klingt so.

Ich bin in der Naehe von Frankfurt am MAIN geboren und du?
Solange fuer die Volkswirtschaft im angemessenen Verhaeltnis zu den Kosten etwas heraus kommt und der Verdienst nicht in Wucher ausartet, soll sogar etwas verdient werden, aber halt nur das, was er „verdient“!
Ich habe jetzt schon mehrmals aufgezeigt, wie die Sicherheit im Strassenverkehr in TH (Schwellenland) drastisch erhoeht werden koennte.
Das faengt damit an, das ALLE der bisherige Fuehrerscheinpruefung machen und nicht „einige“ (zu denen du dich selbst zaehlst) in aufgrund ihrer Beziehungen bekommen! NO GO!
Dann muessen die Vorfahrtsregelungen im Kreuzungsbereich nach internationalen Standard ausgeschildert werden.
Ansonsten muessen bestimmte Fahrzeuge fuer Innenstadtbereiche und Gefaellstrecken gesperrt werden. Die meisten Gefaellstrecken dueren ueberhaupt nicht fuer den Schwerlastverkehr zugelassen werden. Selbst ein speziell fuer Lkw ausgebildeter Fahrlehrer kann dem Fahrschueler nichts Unmoegliches beibringen!
Mantafahrer haben auf LKWs/Bussen nichts verloren!!
Wenn ausserdem der STufenFS mit Fahrpraxis-Voraussetzung(wie er schon weltweit sehr oft mit Erfolg eingesetzt wurde) Verwendung findet, hat man immer schon Fahrerfahrung aus der „kleinen“ Klasse!
Geschwindigkeitsbeschraekung fuer Anfaenger!
Ich musste zB 2.000-3.000Km mit dem 16t (zivil =30t) auch beladen fahren/nachweisen, bevor ich ueberhaupt mit dem Busfueherschein machen durfte. Wer soll denn diese etwa 150 Fahrstunden bezahlen. (100-120.000TB)
Ich halte den Fahrschulzwang fuer TH fuer absolut thailandfremd und fahrpraxisfremd!
Hier greift „einer“der scheinbar Geld damit verdienen kann nach den Sternen, hat aber noch ueberhaupt keinen sicheren Stand unter den Fuessen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH braucht ganz bestimmt keine Fahrschulen, als freiwillige Ergaenzung ja, aber nicht als Pflicht!!

und wo sollten die dann deiner Meinung nach fahren lernen – illegal, wie ich dir oben aufgezeigt habe? Das kann ja wohl nicht
dein Ernst sein. Fahrschule MUSS zur Pflicht gemacht werden, ansonsten hat der Fahrschüler keine legale Chance, im Strassenverkehr, real
fahren zu lernen.

Nix ist und war illegal, s.o.! Illegal ist es einen Fahrlehrer ohne geeignete Ausbildung UND PRAXIS als Fahrlehrer auf die Menschheit loszulassen! Wer den bisherigen praxis Test besteht (wo viele Fuehrerscheininhaber Probleme haetten!) , kann das Fahrzeug bewegen und es fehlt dann noch Uebung wie ueberall!
Und nochmal, wird der Fuehrerschein, wie von mir vorgeschlagen stufenweise und unter Bedingungen gemacht, ist ein Grossteil der Praxis schon vorhanden!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Im Moment muessen ALLE kurzfristig dazu gebracht werden, den Fuehrerschein zu machen!

richtig, aber legal und nicht so wie du es goutierst, mit illegalem lernen auf öffentlichen Strassen.

Es war bisher legal, das durch einen erfahrenen Beifahrer machen zu lassen. Den Beweis, es waere nicht mehr legal, hast du und dein Fachanwalt fuer Strassenverkehrsrecht immer noch nicht werbracht, also auch wieder nur warme Luft!
Heute war uebrigens auch Fahrpruefung fuer Laster/Lkw auf der Pruefstrecke.

Wenn dann, wie auch schon vorgeschlagen, die derzeitigen Tests gleichwertig gestaltet werden, es dem Zufall ueberlassen wird, wer welchen Test bekommt, und eine mit Uhrzeit belegte Buchfuehrung fuer Pruefungen und Blanko-Fuehrerscheine durchgefuehrt wird und das stichprobenartig ueberwacht wird, sollte es nach aktuellen Stand keine Unregelmaessigkeiten mehr geben.
Gerade in dem Punkt scheinst du sehr an deinen/euren „Verguenstigungen“ zu kleben!
Ich dachte mir schon, du wurdest das folgende uebersehen:

emi_rambus: Wenn man etwas mit den Kosten in D vergleichen will, dann sollte man auch alles vergleichen!!
https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrlehrer
Die berufsbegleidente FAHRLEHERAUSBILDUNG dauert 1 Jahr und schliesst unter anderem ein 4½-monatiges Praktikum an einer Ausbildungsfahrschule …
Vorbildung: Abgeschlossene Ausbildung in einem Lehrberuf oder gleichwertige Vorbildung (z. B. Abitur)

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Februar 2016 2:53 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ja , das “15-fache” das hoehre ich schon 30 Jahre von den (meist Farang-)Preistreibern in TH,
die dann das 1.000fache selbst verdienen.

nein, vor 30 Jahren noch nicht. ABer heute kosten Fahrschulen so um die 1500-1800 EUR. In TH eben ab 2600 Baht. Das sind ca. 65 EUR.
Sorry, hab mich geirrt, in D ist es also ca 30x teurer und du sprichst hier noch von Abzocke. Das ist saubillig hier. Das versaufen die
Jugendlichen College-Studenten hier an einem Abend. In D ist das ca. ein Monatsgehalt, hier ca. ein 5-Tages-Gehalt. Also auch im Verhältnis hier
sehr billig.

Was fuer eine wirre Antwort auf meinen Kommentar!
Die „2.600TB“ ist nur der Anfang! Genauso war es in D auch!
Was ist den mit den 15 jaehrigen Schuelern? Oder duerfen die „ohne“? Was ist mit den 18 jaehrigen Schuelern?Sollen die Kinder dann Tagelang in den Schulen fehlen?
Oder einfach keinen Fuehrerschein machen und dem Polizisten dann die Telefon-Nummer geben?
Da sollten doch die Kurse und Pruefungen am Wochende durchfuehren, damit sie keinen Unterricht versaeumen!
Es ist wie bei den Schulen! Man fuehrt total schwierige, ueberzogene Tests durch, damit Nachhilfe/ Fernkurse/…. in Anspruch genommen werden!
Zeit und Geld und Gesundheit der Menschen der Volkswirtschaft werden total uneffektiv verschwendet!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sollte für einen Farang keine
Rolle spielen. 500 Baht mehr (2000 Normalpreis, 1700 Aktion o.ä.) ist bei dir heftig mehr – Junge, junge – das sind mal ca. 13 EUR.
Ich glaub ich steh im Wald…. 🙂

Der Farang wird seinen Schein umschreiben lassen! 🙄 So wie der Thai das auch in E kann!
Die Mehrkosten von 13 Euro bei einem GLEICHWERTIGEN englischsprechenden geprueften Fahrlehrer (1 Jahr Ausbildung) waere einzusehen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: “Schraeg” ist, die “Automatik-Stunde/Ausbildung” ist um satte 32% teurer
als die “Getriebe-Ausbildung” . Hat da die Fahrstunde 80 Minuten?

kann wegen dem höheren Preis vom Auto sein, ausserdem verbrauchen Autom. i.d.R mehr Sprit, auch wenn die neueren Modelle behaupten, das es
nicht mehr so ist. Aber egal – wird schon seine Gründe haben.

DAS sind auf jeden Fall KEINE nachvollziehbaren Gruende!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das mit der weithin sichtbaren Beschriftung der Schulungsfahrzeuge, war dann wohl eher ein Witz.

nein, eher ev. eine Anordnung der Behörde, um das Fahrzeug als Ausbildungfahrzeug zu kennzeichnen.

Was kann ma da erkennen? Solche Schriftzuege liest doch keiner!
Das Fahrschulschild wie in D ist weit hin auffaellig!
https://www.google.de/search?q=dkv+tarife&biw=1112&bih=588&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj8wL-OgpPLAhVRC44KHfUcDmgQ_AUICCgD#tbm=isch&q=Fahrschulauto+kennzeichnung

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dumm-Quatsch! Natuerlich darf auf der Strasse geuebt werden! Siehe oben! Wir haben hier ein 800m-1 km Strasse durch ein total leeres”Baugebiet”. Super! 10 Sprite-Flaschen mit handbreit Wasser und schon geht das Training los!

nein, in TH streng verboten. Frag mal die Polizei, ich habe gerade den Anwalt, der bei uns zu Mittag isst – gefragt. Auf allen öffentlichen Strassen,
Plätzen usw. ist das fahren ohne Fahrerlaubnis verboten, es zahlt auch bei einem Unfall keine Versicherung in TH. Es hilft auch nichts, wenn man
das am FZ gekennzeichnet hat, ist trotzdem verboten.

Der Polizei glaube ich gar nichts, solange die keine richterliche Bestaetigung haben!
Frage mal den Anwalt (was hat er denn fuer ein Fachgebiet? Familienrecht?) wo das im Gesetz steht und wann es in der RoyalThaiGovermentGazette veroeffentlicht wurde!? Oder ist es wieder nur eine PolizeiVerfuegung, die in allen Rechtsstaaten nur Innenwirkung haben kann!?
Quizfrage, wenn deine Behauptung stimmt(!!) wie kann denn ein Fahrlehrer eine Fahrstunde durchfuehren? Oder noch doller, wie kann der Pruefer eine Pruefungsfahrt, ohne dass der Pruefling eine Fahrerlaubnis hat , durchfuehren.
Was der Unterschies zwischen Fuehrerschein und Fahrerlaubnis ist weisst du und dein ANwalt aber schon!
Wenn das geaendert wurde (Fahruebungen mit erfahrenem Beifahrer) dann wurde das aber erst vor kurzem geaendert. Wenn es zum Beispiel immer noch in der Strassenverkehrsornung steht, kann es auch in TH NICHT durch eine Polizei verfuegung geaendert werden!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wir haben hier ein 800m-1 km Strasse durch ein total leeres”Baugebiet”. Super!
10 Sprite-Flaschen mit handbreit Wasser und schon geht das Training los!

egal ob leer oder nicht leer. Es ist verboten, nur wo kein Kläger ist auch kein Richter. Will euch ein Bulle ärgern, taucht er dort auf und
verlangt die Fahrerlaubnis und Ende ist es.
Ausgenommen, es ist eine Privatstrasse, die abgezäunt ist, also Privatgrund. Sobald es eine öffentliche Strasse ist, ist es verboten.
In D ist es sogar eine Straftat.

NEIN, es gibt noch keine Widmung, also gehoert es nicht zum oeffentlichen STrassenraum. Tatsaechlich sind in der Regel Strassen in den MuhBans immer PrivatEigentum, was das natuerlich noch komplizierte macht. Was macht die Verwaltung, wenn der Privatbesitzer den StaatsFuehrerschein nicht anerkennt? ๕๕๕

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: In D ist es sogar auf Privatgrund gefährlich, weil die Versicherungen nicht zahlen.
Also bevor du schreibst: DUmmquatsch – solltest du dich besser informieren. In TH sind die Regelungen gleich, nur ev. bei den Strafen härter, wenn es
Personenschäden gibt, dann geht jener, der fahren geübt hat, in den Knast. Aber nicht nur ein paar Monat.

Dummquatsch, ich schrieb von TH, nicht von D! 🙄

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH braucht ganz bestimmt keine Fahrschulen, als freiwillige Ergaenzung ja, aber nicht als Pflicht!!

und wo sollten die dann deiner Meinung nach fahren lernen – illegal, wie ich dir oben aufgezeigt habe? Das kann ja wohl nicht
dein Ernst sein. Fahrschule MUSS zur Pflicht gemacht werden, ansonsten hat der Fahrschüler keine legale Chance, im Strassenverkehr, real
fahren zu lernen.

Dummquatsch! Das wuerde voraussetzen, die bisherige Regelung (Erfahrener Beifahrer) waere aufgehoben, was dein Anwalt noch nicht belegt hat!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer mich ist da wieder viel Geldmacherei und Betrug dabei!

ich weiss, keiner darf bei dir was verdienen und das ganze Leben besteht aus Betrug. Kommst du von der DDR? Klingt so.

Ich bin in der Naehe von Frankfurt am MAIN geboren und du?
Solange fuer die Volkswirtschaft im angemessenen Verhaeltnis zu den Kosten etwas heraus kommt und der Verdienst nicht in Wucher ausartet, soll sogar etwas verdient werden, aber halt nur das, was er „verdient“!
Ich habe jetzt schon mehrmals aufgezeigt, wie die Sicherheit im Strassenverkehr in TH (Schwellenland) drastisch erhoeht werden koennte.
Das faengt damit an, das ALLE der bisherige Fuehrerscheinpruefung machen und nicht „einige“ (zu denen du dich selbst zaehlst) in aufgrund ihrer Beziehungen bekommen! NO GO!
Dann muessen die Vorfahrtsregelungen im Kreuzungsbereich nach internationalen Standard ausgeschildert werden.
Ansonsten muessen bestimmte Fahrzeuge fuer Innenstadtbereiche und Gefaellstrecken gesperrt werden. Die meisten Gefaellstrecken dueren ueberhaupt nicht fuer den Schwerlastverkehr zugelassen werden. Selbst ein speziell fuer Lkw ausgebildeter Fahrlehrer kann dem Fahrschueler nichts Unmoegliches beibringen!
Mantafahrer haben auf LKWs/Bussen nichts verloren!!
Wenn ausserdem der STufenFS mit Fahrpraxis-Voraussetzung(wie er schon weltweit sehr oft mit Erfolg eingesetzt wurde) Verwendung findet, hat man immer schon Fahrerfahrung aus der „kleinen“ Klasse!
Geschwindigkeitsbeschraekung fuer Anfaenger!
Ich musste zB 2.000-3.000Km mit dem 16t (zivil =30t) auch beladen fahren/nachweisen, bevor ich ueberhaupt mit dem Busfueherschein machen durfte. Wer soll denn diese etwa 150 Fahrstunden bezahlen. (100-120.000TB)
Ich halte den Fahrschulzwang fuer TH fuer absolut thailandfremd und fahrpraxisfremd!
Hier greift „einer“der scheinbar Geld damit verdienen kann nach den Sternen, hat aber noch ueberhaupt keinen sicheren Stand unter den Fuessen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: TH braucht ganz bestimmt keine Fahrschulen, als freiwillige Ergaenzung ja, aber nicht als Pflicht!!

und wo sollten die dann deiner Meinung nach fahren lernen – illegal, wie ich dir oben aufgezeigt habe? Das kann ja wohl nicht
dein Ernst sein. Fahrschule MUSS zur Pflicht gemacht werden, ansonsten hat der Fahrschüler keine legale Chance, im Strassenverkehr, real
fahren zu lernen.

Nix ist und war illegal, s.o.! Illegal ist es einen Fahrlehrer ohne geeignete Ausbildung UND PRAXIS als Fahrlehrer auf die Menschheit loszulassen! Wer den bisherigen praxis Test besteht (wo viele Fuehrerscheininhaber Probleme haetten!) , kann das Fahrzeug bewegen und es fehlt dann noch Uebung wie ueberall!
Und nochmal, wird der Fuehrerschein, wie von mir vorgeschlagen stufenweise und unter Bedingungen gemacht, ist ein Grossteil der Praxis schon vorhanden!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Im Moment muessen ALLE kurzfristig dazu gebracht werden, den Fuehrerschein zu machen!

richtig, aber legal und nicht so wie du es goutierst, mit illegalem lernen auf öffentlichen Strassen.

Es war bisher legal, das durch einen erfahrenen Beifahrer machen zu lassen. Den Beweis, es waere nicht mehr legal, hast du und dein Fachanwalt fuer Strassenverkehrsrecht immer noch nicht werbracht, also auch wieder nur warme Luft!
Heute war uebrigens auch Fahrpruefung fuer Laster/Lkw auf der Pruefstrecke.

Wenn dann, wie auch schon vorgeschlagen, die derzeitigen Tests gleichwertig gestaltet werden, es dem Zufall ueberlassen wird, wer welchen Test bekommt, und eine mit Uhrzeit belegte Buchfuehrung fuer Pruefungen und Blanko-Fuehrerscheine durchgefuehrt wird und das stichprobenartig ueberwacht wird, sollte es nach aktuellen Stand keine Unregelmaessigkeiten mehr geben.
Gerade in dem Punkt scheinst du sehr an deinen/euren „Verguenstigungen“ zu kleben!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Februar 2016 3:34 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: doch machen die. Die benötigen eigentlich nur je ein Auto, einen Pickup – das wars. Dann teilen sie sich die Stunden halt ein.
Ist alles ausgebucht, heisst das – es läuft gut, dann least man sich halt ein neues Auto dazu. Ich kann ja auch nichts dafür, die machen
das so hier. Günstig, nicht wahr? Kostet bei uns das 15fache.

http://www.changphuakdriving.com/index.php?option=com_content&view=article&id=91&Itemid=53

Ja , das „15-fache“ das hoehre ich schon 30 Jahre von den (meist Farang-)Preistreibern in TH, die dann das 1.000fache selbst verdienen.
„Interessant“ an dem Link ist, da gibt es schon keinen Kurs mehr fuer „2.600TB“!! Es wird da schon unterschieden und meiner Ansicht nach ist die Theorie nicht dabei!
Sehr merkwuerdig ist, die Preisliste auf Englisch ist heftig teurer als die Thaipreise und man geht davon aus, das merkt keiner (wie STIN zB :lol:)
„Schraeg“ ist, die „Automatik-Stunde/Ausbildung“ ist um satte 32% teurer als die „Getriebe-Ausbildung“ . Hat da die Fahrstunde 80 Minuten?
Was hat denn der „Fahrschulbesitzer“ fuer ein schoenes Emblem auf seiner Jacke?

Wenn man etwas mit den Kosten in D vergleichen will, dann sollte man auch alles vergleichen!!
https://de.wikipedia.org/wiki/Fahrlehrer
Die berufsbegleidente FAHRLEHERAUSBILDUNG dauert 1 Jahr und schliesst unter anderem ein 4½-monatiges Praktikum an einer Ausbildungsfahrschule …
Vorbildung: Abgeschlossene Ausbildung in einem Lehrberuf oder gleichwertige Vorbildung (z. B. Abitur)

Das mit der weithin sichtbaren Beschriftung der Schulungsfahrzeuge, war dann wohl eher ein Witz.
Wir haben am Auto ein Aufkleber, etwa „Anfaenger“ auf Thai, wenn man ihn kennt, sieht man ihn sehr oft!!

Liebe(r) STIN(s), auch in D(ACH?) war es vor langer Zeit zulaessig, ein erfahrener Kraftfahrer konnte ohne Doppelbedienung praktische Einweisungen geben und auch dabei auf der Strasse fahren.

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Normalerweise müsste jeder,
der bei der Prüfung professionell einparken kann, verhaftet werden 🙂

Dumm-Quatsch! Natuerlich darf auf der Strasse geuebt werden! Siehe oben! Wir haben hier ein 800m-1 km Strasse durch ein total leeres“Baugebiet“. Super! 10 Sprite-Flaschen mit handbreit Wasser und schon geht das Training los!
Die eine, entscheidente Eckfahne, war mit einem duennen Bambusstab bestueckt und voll Wasser.
Der ‚Instructor‘ kann sich auch selbst dort hinstellen.
Natuerlich hatten wir dort auch die Moped-Pruefung nachgebaut!
Hier gibt es ausserdem noch das grosse Gelaende vor den Grashills da kann man auch „ausserhalb“ des oeffentlichen Strassennetzes die ersten „Schritte“ueben.

Ich habe meine Frau trotzdem in die „Fahrschule“ geschickt, weil ich zwar Tiere, Kinder, Jugendliche gut ausbilden kann, aber „Erwachsene“, die alles besser wissen und es nicht noetig haben zuzuhoeren, … da habe ich nicht die noetige Ruhe dazu!! 😥
TH braucht ganz bestimmt keine Fahrschulen, als freiwillige Ergaenzung ja, aber nicht als Pflicht!!
In D fing es mit einer Fahrstunde an. Das war kurz nachdem die Bestimmung, Ehefrauen duerfen nur mit Genehmigung des Ehemannes den Fuehrerschein machen, aufgehoben wurde.
(Was bedeutete, ledige Frauen durften nie den FS machen).
Dann wurde die Fahrschulmafialobby immer maechtiger .180.000-250.000TB sind heute keine Seltenheit mehr!

Fuer mich ist da wieder viel Geldmacherei und Betrug dabei!

Im Moment muessen ALLE kurzfristig dazu gebracht werden, den Fuehrerschein zu machen! Sollte einfach gehen: Schule, Eltern bringen mit dem Fahrzeug ihre Kinder in den Schulhof, …. dort oder beim Verlassen, Fuehrerscheinkontrolle durchgefuehrt bei ALLEN, …. vergessen (?)200TB, hat ueberhaupt keinen, (?) 500TB in beiden Faellen muss das Fahrzeug abgestellt und verschlossen werden, der Schluessel kann von jemand mit Ermaechtigung UND gueltigen Fuehrerschein abgeholt werden!
Auch bei Auf-/Aus-fahrten zum Supermarkt, FussballStadium, Diskothek, …. geht das sehr gut.

Eine einmalige Ausbildung mit Test, hat zur Folge, mit Bestehen, gleitet man in die Vergessenskurve. Hier sollte eine regelmaessige kurze Auffrischung erfolgen!
Moeglichkeiten: nach 6 Wochen erhaelt man einen Brief mit einem Fragebogen (20) die durchaus mit dem Uebungsbuch beantwortet werden koennen. Wichtig ist die Auffrischung! Ein Preisausschreiben: 20 Fragen 1. Preis ein Kleinwagen. 2. Preis ein Moped, …., einmal im Monat!
…..
Nach einem Jahr Fuehrerschein auf Probe, Kurzer Test, LEICHT, der zu einer Wiederholung und damit Auffrischung animiert.
…..
Oberwichtig ist das Ausschalten jeder Betrugsmoeglichkeit! Es hilft nichts, wenn 99% einen Fuehrerschein und gute Kenntnisse haben, wenn 1% nur mit Beziehungen oder Bestechung fahren!
Deswegen sollte auch der Schwierigkeitsgrad bei der Theoretischen Pruefung gesenkt und aber auch einheitlich „genormt“ (s.u.) werden. (Dadurch sinkt auch Bestechung)
Auch eine lueckenlose, stets aktuelle Buchhaltung MUSS durchgesetzt werden. Das (die Mehrarbeit) tut mir etwas leid fuer die ehrlichen und fleissigen Mitarbeiter, aber sie wissen vor Ort, wer Schuld ist!!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
24. Februar 2016 9:23 am

Vielen Dank!! Es sind jetztschon zwei lange Beitraege NICHT haengen geblieben!

STIN: Ihr widersprecht euch in jedem 2.,3.. Absatz!

nein, war nur ein anderer Vorschlag, gibt noch mehrere. Nein, man benötigt keine 20.000 Baht.
2600 und die Gebühren für den FS.

Mit Fahrschulauto, Doppelbremsen, …. . Obergrenze
langfristig etwa 150.000 TB , ….. “dann ist es immer noch billiger als in D”!

nein, das FS-Auto ist in den 2600 Baht mit dabei. Wie kommst du schon wieder auf 150.000 Baht. Da brauch ich dann keinen FS mehr,
weil dann staple ich mir die Hunderter-Scheine im Fahrzeug und bei jeder Kontrolle, werfe ich 200 raus. Da fahr ich dann vermutlich mein
ganzes Leben ohne FS. 🙂 Problem gelöst.

Ich bleibe dabei, die Mehrzahl der „Test-Zusammenstellungen“, “Test-Tafeln” ist zu schwer!

können sie anders gestalten oder nicht. Solange die keine FS-Pflicht einführen, sodass Real-Verkehr geübt wird, ist alles wertlos.

Wenn die FS verteilt, ist es leicht zu betruegen!!

Nochmals etwas langsamer……

die FS verteilt nichts. Die ist eine Fahrschule, die Thais das fahren im Real-Verkehr beibringt. Die haben mit der Fahrprüfung nichts zu tun.
Ev. verwirrt die Abkürzung FS (Führerschein und Fahrschule) – werde ich wieder ausschreiben.
Die Fahrschule kann also nichts betrügen, beeinflussen usw. – die hat mit der Behörde nichts zu tun.

Ja, eben, und warum muss man ausgerechnet das Schlechte nachmachen?

also nochmals zusammengefasst, damit ich dich auch richtig verstehe. Du bist gegen Fahrschulen, willst also die Thais ohne Fahrschule, ohne
je in einem fliessenden Verkehr, am Berg, bergauf, bergab, Bremstechnik teilgenommen zu haben, auf die Bevölkerung los lassen.
Das ist Mord…. bzw. Beihilfe zum Mord. Wie man sieht, täglich Tote, weil die Thais nicht fahren können, nicht mit der alten Prüfung, nicht mit
der neuen. Woher lernt so ein Thai Bergfahren, woher – wie man runterfährt, woher wie man richtig bremst usw. – das zeigt hier keiner.
Nur die Fahrschulen….

Ganz ehrlich, wenn man die jetzt so ausnimmt und knebelt, dann macht gar keiner mehr einen Fuehrerschein,

ehrlich gesagt, das würde im Jahre 1000e Leben retten, meist von Unbeteiligten und Kindern. Bitte die Voraussetzungen so hoch schrauben,
das 50% durchfallen. Dann könnte wieder Normalität im Strassenverkehr einkehren. Wie die jetzt fahren – ein Wahnsinn. Das wäre bei uns
fast schon Mordversuch. Einfach quer über die Autobahn, dann 10-20km auf der falschen Seite zurück, damit er den U-Turn nicht machen muss.
Woher soll denn der Thai das wissen – lernt er ja nie in der Realität.

In dem Fall kann man fuer 1.500TB an der “Zahlstell” ausserhalb des Gebaeudes auch “Beziehungen” KAUFEN!

gut, dann geht das bei euch noch. Hier nicht mehr. Da sitzen schon zuviele Kontrolleure bei der Prüfung mit dabei.
Ich weiss das deshalb, weil die Thais hier seit 2-3 Jahren auf die Provinz ausweichen, also die kleinen Führerschein-Stellen, die grosse
Hauptstelle, da geht nichts mehr. Ist es bei euch eine Provinz-Stelle – also nicht Changwat-Stadt. Da kann das schon möglich sein. Mit 1500 geht
hier überhaupt nichts mehr. 4000 und aufwärts. Da mach ich dann aber gleich die Fahrschule, die kostet nur 2600 und ich komme dann schon durch.

Warst du in Laos? Hattet ihr schon wieder Schichtwechsel?

schon länger her, in Savannaket. Nein, Schichtwechsel ist um 18:00.

Die haben wie eine ATM-Karte, die ist am Vorgang/Akte

Liebe STINs
„FS“ sollte besser ausgeschrieben werden, ich meinte naemlich „Fuehrerscheinstelle“ hatte es aber so auch mindestens 1mal dazu geschrieben! Schlecht ist natuerlich, wenn ihr staendig Schichtwechsel habt und dann auch noch „FS“ fuer Fahrschule benutzt (in der Anwort).
Ihr selbst brachtet den Betrag von 2.600-4.000TB fuer die praktische Fahrschule ein! ICH bestaetigte die 4.000 TB fuer etwa 10 Stunden, aber nur unter der Bedingung, eigener PKW und Sprit wird gestellt!
KEINER wird FahrschulFahrzeug und Sprit stellen fuer nur 400TB/Stunde.
Die Fahrschule muesste jeweils ein Moped, ein Motorrad, einen Kleinwagen mit Automatik, einen PKW mit Getriebe und einem Pickup haben. Nicht genug es brauchte einen Minibus, LKWbis 7,5t, einen Dreiachser-LKW (lot-sip-loo), einen Omnibus, einen Einachs-Anhaenger, einen Zweiachs-Haenger, einen Auflieger-Lkw, einen Tieflader-Haenger, ………. und das alles mit doppelter Fussbedienung!?
Das sollte eigentlich jedem einleuchten, keine normale Fahrschule kann sich einen solchen Fuhrpark hinstellen und dann mit 400 TB die Stunde auskommen.
In D fing es auch mal so an! Erst eine Fahrstunde, …. dann Nachtfahrt, ….. Jetzt kommt es auf bis zu 150.-200.000TB. Naja und das ist ja dann wohl die Richtschnur fuer in TH!

Ich kann nicht sagen was ein Jetski in Phuket die 1/2 bzw 1 Stunde kostet, nur hat es da keine Personalkosten dabei und die Versicherung auch nicht.

Klar wird jetzt einer von euch STINs sagen, kann man sich Fahrzeuge bei Unternehmen ausleihen, gute Idee, das braucht dann eine gute Organisation und eine zusaetzliche Versicherung!!

Das von mir vorgeschlagene System ist sehr aehnlich dem der Bundeswehr, welches sich schon Jahre bewaehrt hat (s.u.). Da geht es einzig um Sicherheit und nicht um Gier und „Foerderung“.
Man bekommt zunaechst nur einen „kleinen“ Fuehrerschein fuer Auto/Motorrad , wie in TH schon ueblich fuer 1 Jahr! Ich halte die Geschwindigkeitsbegrenzung auch nicht fuer schlecht (fuer TH 80km/h) fuer ein Jahr (weisser Aufkleber). Wer ohne will, muss eine Strassen-Fahrpruefung zusaetzlich ablegen!
Nach einem Jahr faellt nach Verlaengerung die Geschwindigkeitsbegrenzung und beim Motoerrad die Hubraumbegrenzung weg!
Nach zwei Jahren haben die FahrerInnen so viel Erfahrung, damit sie auch den kleinen Personenbefoerderungsschein und den kleinen LKW-Schein machen koennen.
Nach 2 Jahren „kleinem Lkw“, ist auch soviel Erfahrung vorhanden den „Grossen-Bus-Fuehrerschein“ und/ oder den „grossen LKW-Fuehrerschein“zu machen!
Sehr sinnvoll war ausserdem, der Nachweis einer Einweisungsfahrt, bevor man einen weiteren / neuen Fahrzeugtyp fahren durfte!
Ich habe grundsaetzlich ueberhaupt nichts gegen Fahrschulen! Sie sollten aber freiwillig sein und die private Schulung , praktisch und theoretisch mit onet-Buch, sollte auch moeglich sein.
Man muesste >100 Stunden praktische Fahrstunden anordnen um dieses „Stufensystem“ gleichwertig ersetzen zu koennen. 🙄
Die theoretische Pruefung MUSS entschaerft werden und die Zusammenstellungen muessen gleichwertig sein UND die „Auswahl“ der Tests und PC-Plaetze muss durch Auslosung vergeben werden!
Die Pruefungen muessen vollstaendig dokumentiert werden. Einzel-/Nachpruefungen, Beziehungs“Pruefungen“ sind verboten. Das ganze Fuehrerscheinwesen wird ueber einen Zweig der „Buchhaltung“abgewickelt, wobei Blanko-Fuehrerscheine in die Lagerbestaende kommen und Protokolle und Pruefungen mit Datum/Uhrzeit als „Belege“ erfasst werden!

Der Prüfungsparcour halte ich fuer Moped und „Auto“ fuer ausreichend.
Fuer alles andere halte ich eine Pruefungsfahrt im Stassenverkehr fuer angezeigt!
Dabei waeren „Patenschaften“ zwischen Pruefling und Unternehmen , die dann das Fahrzeug stellen, denkbar!

Alles andere geht in die Richtung wie bei den Schulen mit der Nachhilfe, wo vorsaetzlich ueberzogene (unnoetige ) Tests die Kinder/Eltern zu der Teilnahme an den Nachhilfe/Vorbereitungs- Veranstaltungen teilzunehmen!
Ahnlich ist es bei der Gesundheitsversorgung, wo von aussen, die sehr gute staatliche Versorgung (aus)gebremst wurde, damit die Menschen in die Private (TEIL!)Versorgung wechseln. Ueberall wird unnoetig viel Zeit verschwendet (auch der Kinder) und noch mehr Volksvermoegen. Im Grundsatz ist das auch bei den nicht funktionierenden (Lebensmittel , ….) Maerkten zu finden!
Man koennte sagen, mit moeglichst wenig gebundenem Eigenkapital des EINEN*, moeglichst viel Gewinn fuer den EINEN zuerzielen, ohne Ruecksicht auf Verluste(nicht nur finanziell) von ALLEN.
Mit diesem Vorschlag wird es moeglich sein, eine sehr hohe Verbreitung des Fuehrerscheines zu haben. Ausserdem werden die Teilnehmer ein gute Basis an praktischen und theoretischen Kenntnissen haben!

Ansonsten waere eine klare, international verstaendliche Ausschilderung fuer alle Kreuzungen/ Einmuendungen (wie schon oefters vorgeschlagen) mindestens fuer das „Gesamte“, genauso wichtig, wie ein Fuehrerschein! Diese „Details“ werden naemlich sinnigerweise, „ueberwiegend“ bei den Pruefungsfragen ausgegrenzt!!
Kaum ein Thai mit Fuehrerschein (alt oder neu) versteht die Rechtslage an Kreuzungen /Einmuendungen ohne Lichtzeichenanlage!
Das gleiche gilt fuer die 30 Mio Touristen und die 5-10 Mio Wanderarbeiter!
Ich zaehle mich zu den wenigen, die die Regeln kennen, halte mich aber nicht dran, weil sonst ueberhaupt kein Verkehrsfluss zustande kaeme.
Wuerde ich jemanden an einer Kreuzung die (ihm zustehende) Vorfahrt gewaehren , wuerde der nicht fahren, ausserdem erhoeht das die Gefahr, mir faehrt einer hinten rein, ….
Das was beim Fueherschein geprueft wird, wird absolut nicht auf den Strassen gefahren.
Last but not Least(!), in Industrienationen werden schon seit Jahrzehnten Industriegebiete ausgewiesen. Diese liegen ausserhalb der Stadtzentren und sehr gut ausgebauten und belastbaren Strassen! Ergaenzt wird das in der Neuzeit durch UmladeZentren in den Peripherien.
Somit brauchte (vieleicht mit etwas Umweg) ueberhaupt kein Fahrzeug ueber 7,5 t in den Innenstadtbereich!
Das gilt dann selbstverstaendlich auch fuer grosse Busse!! !! !!
Der Strassenunterbau, die Strassendecke, Kanaldeckel, der Kanal selbst, ist ueberhaupt nicht fuer solche Belastungen ausgelegt! In der Regel gibt es auch keine Park/Lade-plaetze fuer diese Grossfahrzeuge und es wird einfach die Rettungsschneisse zugestellt!
Viele Kinder mit Raedern, Mopedfahrer, … werden von den ueberlangen Fahrzeugen geschnitten, abgedraengt, eingeklemmt, …… soviel „Bergfahrten“ kann man ueberhaupt nicht machen, dass man als Fahrer selbst mit 3 Augen, alles im Blick behalten koennte.
Das sage ich, der, bis auf Panzer in TH und D/E jetzt fast 2 Mio km auf allen Typen gefahren habe!
Genau das, koennte man mit einem Federstrich erledigen, zur Zeit hat man die „Feder“ dazu!
Auch fuer Menschen koennen ausserhalb der Stadtzentren Umsteigmoeglichkeiten auf Minibusse und aehnliches eingerichtet werden!
LinienBusse auf Busspuren sind natuerlich die Ausnahme.
Das gilt dann aber auch fuer steile Bergstrecken, Kurvenstrecken, auch da muessen Gefaehrder „ausgesperrt“ werden!!
Auch fuer BKK wuerde diese einfache Regelungen enorme Entlastung bringen!!

Die naechste Fuehrerscheinstelle ist hier auch im Changwat. Zur Zeit ist hohe Aufsicht aus BKK da (wie schon geschrieben und nicht gelesen).
Der Betrug findet „unsichtbar“ statt (wie schon beschrieben) oder wenn die Aufsicht nicht da ist (wie wohl heute passiert)!
Wie man das abstellt habe ich bereits beschrieben!

*wobei der „eine“unterm Strich dann natuerlich mehrere sind!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Februar 2016 9:16 am

Filterwechsel koennte auch helfen!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mir ist schon das Meiste klar, aber den Thais bestimmt nicht! Und die sind meiner Ansicht nach ideale Opfer! Die machen wegen “Gesichtsverlust” nie den Mund auf!
Was ist mit dem Verbraucherschutz?

ja, die Thais werden dabei über den Tisch gezogen. Aber soweit ich weiss, machen in TH nur Firmen Franchise, also keine Einzelpersonen, wie in D.
Also z.B. Firma XY übernimmt von McDonald 10 Filialen in TH. Die schliessen dann aber auch günstigere Verträge ab.
Vrbraucherschutz kann nur eingreifen, wenn es sittenwidrige Verträge usw. geben sollte. Wenn alles klar nach Gesetz abgeschlossen wurde, sind die auch
machtlos. Welcher Thai kann aber einen komplizierten Vertrag lesen.

Na klar, wahrscheinlich kommen Auslaender ja so gerne nach TH, weil es hier viele Gesteze nicht gibt!
https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerliches_Gesetzbuch
https://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Gesch%C3%A4ftsbedingungen_%28Deutschland%29

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Fuer 2.600TB geht gar nichts!

doch, geht schon. Mein Vorschlag dazu – zuhause mit einem alten Auto schon üben, das man ein Gefühl bekommt. Danach noch die FS mit 10 Stunden, als
2600 Baht und dann zur Prüfung. Sollte dann problemlos gehen.

Ihr widersprecht euch in jedem 2.,3.. Absatz! 🙄
Mittelfristig wird der Schein>20.000TB kosten! Mit Fahrschulauto, Doppelbremsen, …. . Obergrenze langfristig etwa 150.000 TB , ….. „dann ist es immer noch billiger als in D“! 🙄
Vielleicht sollte man sich mal ansehen, wie das beim Militaer und der Polizei geht!
Oder machen die da die selben theoretischen Pruefungen?
Das waere ja jetzt schon etwas ueberzogen, wenn es da noch die alte, leichte Pruefung gaebe. Vielleicht sollte man sich in der Mitte treffen!
Ich bleibe dabei, die Mehrzahl der „Test-Zusammenstellungen“, „Test-Tafeln“ ist zu schwer! Und einige sind piepeinfach! Wenn jeder selbst aussuchen koennte, ist es wie Glueckspiel!! Wenn die FS verteilt, ist es leicht zu betruegen!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Und es wird nicht viel besser, aber wie immer, es wird ein Haufen Geld verheizt und effektiv kommt fast gar nichts raus!!

was kommt denn in D bei der FS raus?

Ja, eben, und warum muss man ausgerechnet das Schlechte nachmachen?
Nur mal so am Rande, die Meisten Prueflinge kommen selbst mit eigenem Fahrzeug , nur halt ohne Fuehrerschein! ๕๕๕๕๕๕
Ganz ehrlich, wenn man die jetzt so ausnimmt und knebelt, dann macht gar keiner mehr einen Fuehrerschein, nur noch bei Militaer und Polizei, … und da kostet nix und ist leichter!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Natuerlich kommen welche durch! Die, die a den richtigen Tischen sitzen(!), wenn jeder selbst auswaehlen kann, wo er sitzt, waere es Zufall, wer an den “leichten Plaetzen” sitzt!

das alle Beziehungen zur Prüfungskommission haben, bezweifle ich, nicht mal 2% – da bin sich sicher. Das sind Einzelfälle.

Mein Gott bist du wieder schwer von Begriff! :roll“ Gell, du tust nur so und willst mich auf die Schippe nehmen!
In dem Fall kann man fuer 1.500TB an der „Zahlstell“ ausserhalb des Gebaeudes auch „Beziehungen“ KAUFEN!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das geht dann auch mit den Freien und “angeschlossenen” Fahrschulen so! Prueflinge von den “Freien FS”bekommen einen Test mit 80 oder mehr GWP!

es gibt in TH noch keine „angeschlossenen FS“ da es noch keine FS-Pflicht gibt. Ich war bei der Prüfung dabei, als mein Sohn die machte.
Da geht nichts organisiert, jeder sucht sich seinen Platz selbst, es werden wahllos die Prüfungsfragen gereicht, danach wird wieder wahllos
der Fragebogen gecheckt. Der hält eine Schablone über die angekreuzten Fragen und sieht sofort, wieviel Punkte es gibt.

Warst du in Laos? Hattet ihr chon wieder Schichtwechsel?
Die haben wie eine ATM-Karte, die ist am Vorgang/Akte mit einer (?) Bueroklammer fest, die bekommt jeder in die Hand und dann wird der Tisch mit PC zugewiesen. Da wird die Karte reingeschoben, und los geht es! Erst ganz am Ende erfaehrt man, bestanden oder nicht bestanden. Schablone war wohl noch zu Zeiten des Kurzen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer Beziehungen hat, muss nicht zur Fahrprüfung. Ich könnte den FS zuhause in Empfang nehmen, kein Problem. Muss nicht in die Stadt fahren.
Das machen dann die Abteilungsleiter, also die höhere Charge. Kostete vor Monaten um die 4000 Baht. Bei den Prüfungen geht es nicht mehr
so einfach.

Wenn man das weiss, sollte es sehr schnell neue STellen zu besetzen geben. Wichtig waeren richtige Strafen, keine Wattebaellchen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Mein Gott, mir wird schlecht! 😮 Bist du der “Manta-Fahrer”?! Schleuderkurse fuer Thais in 10 Std Fahrschule, am Besten mit aufgepflanzten MG, da schaffen sie locker die 100.000 Verkehrstote/m.

ja, machen die. Die schütten Gleitmittel – ich denke Seifenlauge – auf den glatten Asphalt und lernen dann durch kurviges Fahren, was man
machen soll, wenn man ins Schleudern kommt. Passiert dort nichts, alles abgesichert. Die lernen dann das gegenlenken usw. und nicht während des
Schleuderns einfach nur Vollbremsung usw.

Du hast das Winterfahrtraining fuer ChiangMai vergessen! 😆
Ich denke, in der restlichen Welt ist es fuer einen „Schleuderkurs“ Voraussetzung einen Fuehrerschein zu haben! 🙄 Du machst das in der Fahrschule! Das mit dem Gegenlenken ist eigentlich genug Wissen. Das macht auch fasst jeder automatisch, wichtig ist, das gefuehlvoll zu machen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Auch Bremstechniken werden gelernt, beim Berg runterfahren usw.
Das ist alles sehr wichtig.

Schleuderkurs bergrunter mit „Bremstechnik“ und rueckwaerts einparken hast du noch vergessen! 🙄
Was willst du denn bergrunter fuer „Bremstechniken“ lernen?
Die Fahrschulen haben in den seltesten Faellen einen eigenen LKW, auch keinen, der mal leer und mal mit 10-15t beladen ist!
Ich hatte den stufenweisen LKW-Schein vorgeschlagen (s.u.) , da kann man in den ersten zwei Jahren schon „lernen“ wieviel Kraft da am schieben ist, bevor man dann wirklich mit den Hammerteilen hoch und runter faehrt!
Ich hatte alles bis auf Panzer! Wichtig ist, dass man fuer den grossen LKW und den grossen Bus auch 2-3.000 km Fahrpraxis in dem niedrigeren Schein nachweisen kann. Das kann man in keinerFahrschule lernen!! Habt ihr das ueberhaupt gelesen, was ich geschrieben habe!
Das war mal das Konzept beim Bund und von dort wurden sehr viele Konzepte auch in die freie Wirtschaft uebernommen worden!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Sehr wichtig ist auch, die Autos in die Verkehrskontrolle mit einzuschliessen, nicht nur Mopeds!! !!

machen die schon. Die gucken auf Verischerungsplakette, Gurte usw.

„usw.“ kann man aber durch die geschlossenen getoenten Scheiben nicht riechen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: die bei solchen Kontrollen das Ansehen ihres Arbeitgebers schaedigen, gehoeren disziplinar gewuerdigt! Immer filmen und ins Internet stellen lassen, der Rest regelt sich von selbst! Am Besten eine Stelle einrichten, wo jeder anonym solche Filme einreichen kann!

wird ja gemacht. Die filmen das mit der Bord-Cam und stellen es dann ins Facebook.

Und was hat es fuer Konsequenzen? 112?

Fazit:
Es ist einfach nur FtP* wenn man die kleiner so ran nimmt und zu Ader laesst und es kommt effektiv nichts bei raus, weil auswendiggelernt wird und keiner was begreift! Und die mit „Beziehung“kaufen den „Lappen“, parken weiter in 3. Reihe und kein Rettungswagen kommt durch, …..
Auch beim praktischen fahren kommt mit den angeblichen 2.600TB nichts bei raus!
Meine Vorschlaege, sind effektiver und vernichten nicht so viel Volksvermoegen!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das alles steigert Sicherheit im Strassenverkehr, es wird nicht unnoetig Volksvermoegen vernichtet(!!) und es ist kein FtP*!!

Volksvermögen MUSS vernichtet werden. Ohne dem, gehen alle Staaten pleite. Stell dir vor, keiner kauft mehr was.
Das Volk muss Geld ausgeben, egal für was. Mal in VWL nachlesen….. – nicht umsonst gibt es Stimulus-Pakete, um die Wirtschaft anzukurbeln.

Hat man das euch so beigebracht? 😆
Ich sprach von VERNICHTEN, ohne Gegenwert, was soll da stimulieren! 🙄
Das „vernichtete Volksvermoegen“ wandert ab aus TH und ist dann auf der Reichsten-Liste wieder zu finden, kurbelt aber ganz bestimmt niicht in TH an!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Doch diesen Betrug , kann man so, wie ich beschrieben habe unterbinden!
Soll ich ein Bild von der “Zahlstelle”hier reinstellen?

bei dir ist alles Betrug. Warum?
Es ist doch einfach zu lösen – man macht FS zur Pflicht und dann läuft das rund, wie in D und EU.
Genau das wird kommen. Dann fährt der FS-Lehrer bei der Prüfung mit und dann ist auch die Korruption erschwert. Der Prüfer von der Behörde,
kann dann nicht sagen, rück mal 5000 Baht rüber, sonst lass ich dich durchfallen. So hab ich meinen FS gemacht, weiss nicht – wie das heute abläuft.

Hast du das jetzt getraeumt?
Warum soll da keine Korruption moeglich sein? Wer vorher an der „Zahlstelle“ abgedrueckt hat, besteht, wer nicht faellt durch. Das kann man schon mit der Pruefungsstrecke beeinflussen. das waere dann „analog“ zum Betrug bei der Theorie!
*Fu.k the Poor

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
23. Februar 2016 4:43 am

Das ist hier fast wie bei der Korruption, wieder was versickert!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Da muessen dann auch Produkte abgenommen werden und natuerlich auch die Preise.

du musst nicht nur Produkte abnehmen, du musst denen alles abnehmen, auch wenn es schlecht ist. Du musst die gesamte Linie vom Franchise-Geber
fahren, kaum eine Chance – eigene Ideen zu verwirklichen. Wir haben die Franchisenehmer so eingeengt, das die sogar nicht mal die Lieferanten selbst wählen
konnten, auch wenn sie billigere gefunden hätten. Finger weg von Franchise…..

Mir ist schon das Meiste klar, aber den Thais bestimmt nicht! Und die sind meiner Ansicht nach ideale Opfer! Die machen wegen „Gesichtsverlust“ nie den Mund auf!
Was ist mit dem Verbraucherschutz?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Schueler der “freien Fahrschulen” werden auch durchfallen und du auch.
Es sein denn, du laesst wieder deine “Beziehungen”spielen.

es gibt hier nur freie Fahrschulen. Nein, die fallen nicht alle durch. Weil die genau die Fragen durchbüffeln, die drankommen.

Bisher, gibt es nur freie Fahrschulen, richtig!
Also von wegen bueffeln!? Wie bei allen Ankreuztests, ist auch hier >85% einfach die laengste Antwort ankreuzen und schon hat man bestanden! ABER hier braucht es aber 90% (45 von 50!). Nur, wenn die Fahrschulen die Fragen haben, wird es ganz schnell gehen und dei 10-15 Fragen, wo die „Regel“ nicht greift, gehen uebers Internet, und werden wie immer nur „fuer die Pruefung gelernt“ und sind mit Aushaendigung des Scheines schon vergessen, weil es nicht verstanden/ begriffen wurde!!
Bei der Fahrschule ist einfach immer wieder das Problem, das sind bis zu 10 Tage thearetische Ausbildung, an 2-3 Tagen fehlen die meisten! Das reicht aus, um bei 90% dann doch durchzufallen. Also werden aus den freien Fahrschulen ganz schnell „angeschlossene“ Fahrschulen und dann muss natuerlich alles nochmal teurer werden! Fuer 2.600TB geht gar nichts! 10 Stunden (bei Einsatz vom eigenen Auto mit gefuelltem Tank) um die 4.000TB dann etwa 1.000-1.500 fuer die Theorie, also 5-6000TB. Und es wird nicht viel besser, aber wie immer, es wird ein Haufen Geld verheizt und effektiv kommt fast gar nichts raus!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: ich dachte schon – die lassen auch jene durchfallen, die noch gar nicht angetreten sind 🙂
Nein, es kommen schon welche durch, halt nicht mehr alle. Das ist gut so.

Natuerlich kommen welche durch! Die, die a den richtigen Tischen sitzen(!), wenn jeder selbst auswaehlen kann, wo er sitzt, waere es Zufall, wer an den „leichten Plaetzen“ sitzt! Man kann es aber auch dann noch in 2-3 Minuten manipuliern, wenn man die zufaellige Sitzordnung kennt!
Deswegen muessen die Fragen in eine Reihenfolge gebracht werden, nach der Haufigkeit, wie oft sie RICHTIG beantwortet wurden! Bei angenommenen 100 Fragen, nimmt man dann die ersten 60 Fragen und die bekommen einen Gewichtungspunkt, die naechsten 30 bekommen 2 Punkte und die zehn schwersten bekommen 3 Punkte.
Sollte der Unterschied bei den 100 Fragen zu gross sein, kann man auch 1-5 Punkte verteilen.
Bei 1-3 Punkte muesste dann (zB) JEDE Testkombination 62 Punkte haben! NICHT mehr und NICHT weniger!!
zB:40×1 +8*2+2*3=62 Gewichtungspunkte

Beim Betrug koennte es so aussehen:
Fuer Durchfaller: 30×1 +10×2 + 10×3 = 80 GWP
Vitamin B: 48×1+1×2 +1×3 = 53 GWP
Das geht dann auch mit den Freien und „angeschlossenen“ Fahrschulen so! Prueflinge von den „Freien FS“bekommen einen Test mit 80 oder mehr GWP!
Prueflinge von den Angeschlossenen FS und die mit „Beziehungen“ bekommen einen Test mit 50-53 GWP.
Der Franchisegeber der ‚Angeschlossenen FS‘ kann damit >15.000 MioTB/a verdienen, fuer dei Fuehrerscheinstellen fallen zusaetzlich 3-5.000 MioTB/a ab.
Die rund 20 MrdTB/a sind fast zu 100% vernichtetes Volksvermoegen mit nur sehr geringem Gegenwert (fuer den Staat!)!
Die Gewichtung (GWP)der jeweiligen Test und Prueflinge muesste protokolliert werden. Am Ende der Pruefung erhaelt jeder der Prueflinge einen Ausdruck mit den falschen Antworten!
Fragen mit sehr „aehnlichen“ Antworten sollten grundsaetzlich gestrichen werden und Detailfragen ueber den „Bussgeld-Katalog“ 🙄 ebenfalls!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Dann noch ordentlich im Strassenverkehr geübt, Schleuder-Techniken, Bergfahren usw. geübt – dann sind die fit. Viele Unfälle passieren hier
in den Bergen, weil die nicht mit Motorbremse bremsen, sondern mit Fussbremse und 5. Gang bis die qualmt. Gerade wieder ein Bus die Böschung
runtrgerast, über 20 Tote.

Mein Gott, mir wird schlecht! 😮
Bist du der „Manta-Fahrer“?! Schleuderkurse fuer Thais in 10 Std Fahrschule, am Besten mit aufgepflanzten MG, da schaffen sie locker die 100.000 Verkehrstote/m. Das sollte man in diesem Land ueberhaupt nicht erwaehnen!
Es gibt zur Zeit einen FS fuer 1 Jahr, schonmal sehr gut! Man sollte aber noch eine Grundsaetzliche Unterscheidung treffen fuer
(1)-Motorrad bis 125ccm
nach einem Jahr unbegrenzt
(2)Automatik bis 3,50m Laenge
(3)-Gangschaltung bis 3,50m Laenge
(4)-Pkw unbegrenzt mit Pruefungsfahrt
2-4 nach einem Jahr „Pkw-unbegrenzt“
(5)-Automatik Pickup +Kleinlaster bis 7,5 t (?)
(6)-Gangschaltung Pickup +Kleinlaster bis 7,5 t (?)
5-6 nach einem Jahr Pickup +Kleinlaster bis 7,5 t (?)“unbegrenzt“
(7) Lkw ueber 7,5 t bis 15t zulaessigem Gesamtgewicht mind2Jahre Fahrpraxis 2-6**
7 nach einem Jahr unbegrenzt(??)
(8)Personenbefeorderung bis 10 Personen mind2Jahre Fahrpraxis 2-6* **
(9)Personenbefeorderung ueber 10 Personen mind2Jahre Fahrpraxis 8* **
Fahrschule freiwillig, praktisch und theoretisch!
Damit wuerden sehr viele Unfaelle (siehe Schilderung oben) verhindert werden und es waere kein FtP***!
Aktuell scheint Ausbildung der Bevoelkerung zu laufen, wahrscheinlich ueber die PhuJai’s. Kleine Kinder sitzen sicher auf den Moped’s und tief im Beiwagen, Mopeds ordnen sich zum Rechtsabbiegen in die Mitte ein und geben deutliche, zusaetzliche Handzeichen, ….

Was noch sehr viel Unfaelle und Tote verhindern wuerde, waere die komzequente Ausschilderung der Vorfahrt im Kreuzungsbereich. Vor 100-200Jahren, war es in vielen Industrielaendern aehnlich wie in TH, aber heute ist an jeder Einmuendung ein Vorfahrt Achten/ Stop-Schild und auf der Hauptstrasse ein Vorfahrtschild!
Alles andere ist unfallfoerdernd!! Die protzigen und sehr teuren Strassenschilder, Soi-Schilder fehlen sehr haeufig und sind in der Dunkelheit nicht frueh genug erkennbar, Ortsunkundige werden unverzeihlich dadurch behindert/ eingeschraenkt! Billigere Strassenschilder (natuerlich nur bei Ersatz und vervollstaendigung) decken allemal die Kosten fuer saubere Vorfahrtsbeschilderung.
Im Sinne der Sicherheit, sollten auch „gleichberechtigte“ Strassen durch „Widmung“ vorfahrtsmaessig eingeordnent werden!! Das gilt natuerlich auch fuer Kreuzungen/ Einmuendungen mit LichtzeichenAnlagen, da die immer wieder ausfallen koennen!

Sehr wichtig ist auch, die Autos in die Verkehrskontrolle mit einzuschliessen, nicht nur Mopeds!! !! !! Man kann in 2-3 Sekunden bei geoeffneten Fenster sehen und riechen, was abgeht und das muss natuerlich fuer jeden gelten!!
Ich habe gestern wieder ein Erlebnis gehabt, dafuer darf es KEINE „Sondergenehmigung“ geben und das wuerde durch die Einbeziehung in Kontrollen verhindert werden.
Beamte, Politiker, Soldaten, … die bei solchen Kontrollen das Ansehen ihres Arbeitgebers schaedigen, gehoeren disziplinar gewuerdigt! Immer filmen und ins Internet stellen lassen, der Rest regelt sich von selbst! Am Besten eine Stelle einrichten, wo jeder anonym solche Filme einreichen kann!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Nein, ich hätte können mit Beziehungen meinen Sohn von der Prüfung befreien – hab ich nicht gemacht. Hab ihm fahren gelernt und das hat gereicht,
beim ersten Mal durch – aber halt noch damals. Er käme aber auch heute locker durch.

NEIN! 25 von 30 (=75%) ist locker, habe ich auch geschafft trotz Englisch! Aber 45 von 50 (=90%!!) ist sau-schwer (!!), vor allem , wenn 6-10 Fragen dabei sind, die kaum einer beantworten kann!
Ich glaube ich habe eben gerade die „Zahlstelle“ gefunden. Muss nachher nochmal schauen, dann habe ich eine so hohe Sicherheit wie bei den Meinungsumfragen mit 1234 Beteiligten! ๕๕๕๕๕๕

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Die Kurse bei der FS sind wertlos.

Es braucht keine „Kurse“! Einfach ein gutes, vollstaendiges O-net-Buch (bei der Auflage <50TB) und dann die Fragen nach dem ersten Durchfallen erlaeutert , … FERTIG.
Das alles steigert Sicherheit im Strassenverkehr, es wird nicht unnoetig Volksvermoegen vernichtet(!!) und es ist kein FtP*!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Aber es ist das einfachste auf der Welt, allen eine viel zu schwere Fragezusammenstellung
aufzudruecken und denen mit “Beziehungen” absolut leichte.

das geht hier nicht. Das sind vorgefertigte Tafeln. Der Prüfer hat nur die Chance aus mehreren Tafeln eine auszuwählen, sind alle Fragen gleich
schwer. Da geht nix mit selbst zusammengestellten leichten Fragen. Wie das woanders ist, weiss ich nicht.

Ist unvorstellbar, die „Zusammenstellungen“sind gleichschwer, es sei denn , man haette wie von mir vorgeschlagen eine Fragengewichtung und eine Hoechstgrenze.
Wenn es so ist, wie du sagst, dann gibt es 1 oder 3 sehr leichte Zusammenstellungen und der Rest ist sau-schwer. Was sehr leicht in der Praxis festzustellen ist.
Und da man verbietet, dass jeder sich hinsetzt, wo er will, kann man das steuern!
Vermutlich sind die sehr leichten „Tafeln“, die 2-3 Tische (von 12!), wo immer mal wieder der PC „kaputt“ ist. 😉
Dann waere eine Auslosung der Plaetze eine Verhinderung des Betruges, aber immer noch ungerecht, da Gluecksspiel! Die gleich hohe Gewichtung dieser „Tafeln“ ist kein Hexenwerk und wuerde das Verfahren gerecht machen und Betrug ausschliessen.
Ich denke, das hat irgendwo einer ausgekluegelt und wenn er genug kriminelle Energie hat, macht es thailandweit ein „Franchisesystem“ draus!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe ja schon beschrieben, wie man das unterbinden kann, aber da besteht ja wohl kein Interesse dran!

man kann in TH nix unterbinden,

Doch diesen Betrug , kann man so, wie ich beschrieben habe unterbinden!
Soll ich ein Bild von der „Zahlstelle“hier reinstellen?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: man kann in TH nix unterbinden, wenn die man weiss, wo man hingehen muss. Hier bei uns geht es nicht, zuviele Beamte zu bestechen,
das käme zu teuer. Also gehen diejenigen in die Provinz, bei den kleinen geht es leichter. Da kauft einer notfalls die ganze Behörde mit
10 Leuten. Jeder 1000 Baht und fertig. Der Chef 2000, ginge auch noch. Wurde schon gemacht, aber nicht beim FS, sondern bei Thai-Einbürgerung
für Khon Dois.

Mit vielen Inselloesungen bei der Datenerfassung (auch noch manuell) kann vieles „untergehen“, mit umfassender Datenverarbeitung, wird immer mehr ausgeschlossen!
Der Gesetzgeber muss immer mehr detailiert vorgeben, was Sache ist, Ermessen muss gegen Null gefuehrt werden, und da, wo es nicht moeglich ist, MUSS ein Ermessensvermerk zu den (digitalen) Akten genommen werden und natuerlich werden ALLE Unterlagen/Anlagen/…. gescannt!
Allem vorweg muessen die „Verwaltungs-Gesetze mit Aussenwirkung“ abgeschafft werden!
Auch die Daten der Ueberwachungskameras, auch die von den Dienstwagen, … werden archiviert und koennen von der Revision von ueberall aus, ach noch 2-3 Jahre spaeter eingesehen werden.
In der Revision gehoeren natuerlich auch immer mehr Hacker rein, die die benutzten Schwachstellen finden und die noch nicht benutzten aufzeigen und ausschliessen lassen!
Man wird nie(!!) die Korruption auf Null bringen, weil immer wieder neue Ideen aufkommen werden. Insbesondere auch, wenn es nur laecherliche „Strafen“ gibt!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ich habe mal hier in einer Gruppe mit Offiziellen erwähnt, das Prayuth die Korruption bekämpfen wird, haben alle herzlich gelacht. Ich musste dann auch mitlachen, kam mir dann – wie ich das gesagt habe, auch lächerlich vor.

Wenn die lachen, wissen sie etwas, wenn sie das nicht melden , als Offizielle, sollten sie nicht mehr lange lachen! SELBSTVERSTAENDLICH muss jeder Vorgesetzte, in dessen Bereich Unregelmaessigkeiten aufgedeckt wurden, mit in die Untersuchungen einbezogen werden. Wenn er es haette erkennen koennen, muss das schmerzhafte Folgen haben!
MUSS ist natuerlich der bargeldlose Zahlungsverkehr! Und auch hier wird die Ueberwachung immer besser! 😉
Man muss sich ja nicht wundern, wenn in Asien/TH alle sich wehren, gegen die Einfuehrung der Iban!
Da braucht es kein „Referendum“ fuer das wird eingefuehrt und fertig! Lange Zeit ist nicht mehr!!

*jaehrliche Gesundheitspruefung mit DrogenTest
**Pruefungsfahrt
***Fu.k the Poor

Fehler darf jeder behalten !
Haltet mir die Daumen, ich gehe die Zahlstelle fotografieren! Die ist wahrscheinlich in ganz TH gleich! ๕๕๕๕๕๕

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Februar 2016 3:33 pm

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Lies mal noch weiter….

Schrieb ich doch, 33% vom Umsatz, ….
Da muessen dann auch Produkte abgenommen werden und natuerlich auch die Preise.
Aber wenn du das alles weisst, warum schaust du so still in TH zu?

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist wie gesagt zZ viel schlechter (300%),

aha, interessant – es fallen also mehr durch, als angetreten sind. Da muss ich erstmal nachdenken

Bevor du versuchst, zu denken, einfach erstmal weiterlesen:

emi_rambus: Deswegen ja auch zur Zeit die hohe Durchfallerquote! >300% Das heisst, KEINER schafft es ohne 3 Wiederholungen.

Bekommst du das rein?
Die Schueler der „freien Fahrschulen“ werden auch durchfallen und du auch. Es sein denn, du laesst wieder deine „Beziehungen“spielen.
Im Gebaeude laeuft nix mit Geld, wegen der hohen Aufsicht aus BKK.
Aber es ist das einfachste auf der Welt, allen eine viel zu schwere Fragezusammenstellung aufzudruecken und denen mit „Beziehungen“ absolut leichte.
Es ist also wie frueher, nur 500 TB teurer und man kann das Finanzielle nicht im Gebaeude abwickeln!
Ich bin mir sicher, ohne deine Beziehungen, wuerdest du auch durchfallen!!
Ich habe ja schon beschrieben, wie man das unterbinden kann, aber da besteht ja wohl kein Interesse dran!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Februar 2016 1:19 pm

Ging auch nicht durch!
Hier die Kopie:

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Das mit den “Fahrschulen” wird ja wohl auch ein Franchisesystem werden.
Bleibt nur die Frage, wer der Franchisegeber ist. Ein Strohmann ?

nein, hier gibt es schon einige Fahrschulen.

Du weisst, was ein Franchisesystem ist?
Ich denke nicht!
Die Fahrschule bezahlt einen Grundbetrag (?100.000TB) und dann 33% /Fahrschueler also 825-1520TB und DANN bestehen die Schueler! Einfach ’ne!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Kosten um die 2500 – 4600 Baht, je nach Stunden-Anzahl (8/10/12) und Manual oder Automatic.

Läuft wie bei uns in D ab. Man absolviert die Stunden, die man gebucht hat und dann tritt man mit diesem Wissen an. Dort wird man
dann auch auf den Test vorbereitet, also auf alle Fragen, die gestellt werden.

Wie ich sehe, ist das schon wieder beschlossene Sache!? 😥
Deswegen ja auch zur Zeit die hohe Durchfallerquote! >300% Das heisst, KEINER schafft es ohne 3 Wiederholungen. Dann verwischt es aber , weil dann das „Geschaeft auf der Strasse“ laeuft. Frueher waren es nur 1.000 unterm Tisch, jetzt wohl 1.500TB auf der Strasse!

Um es klar zu sagen, das was zur Zeit verlangt wird, ist total ueberzogen!!
Fast jeder, der bereits den Fuehrerschein hat, auch in den letzten Monaten(!) wuerde bei den Forderungen durchfallen!!
Es sind wahrscheinlich auch sehr …“unglueckliche“ Fragestellungen dabei aber insbesondere ist die „Gewichtung“ zu hoch.
Ganz einfach ausgedrueckt, wenn bei etwa 100 Fragen 60Fragen ‚Einfach‘ sind und 30 ’schwer‘, und 10 ’sehr schwer‘, dann duerfte die Verteilung bei den Testzusammenstellungen ungefaehr 30 x ‚einfach‘ 14 x ’schwer‘ und 6 x ’sehr schwer‘. Das ist nicht zu schaffen! (45 von 50 richtig!).
Da die Pruefungssitzplaetze/die PC-Karten nicht ausgelost werden, kann man dann auch Teste mit“ 50x ‚einfach‚“ leicht „zuschieben„!
Wenn einer nicht in die Fahrschule geht, sondern wie von mir vorgeschlagen mit einem guten ‚o-net‘-Buch bis zum VERSTEHEN lernt und wie immer noch erlaubt, mit einem erfahrenen Fahrer uebt, der bekommt dann ganz einfach die schweren Testzusammenstellungen und faellt durch, bis sie begreifen, es geht nicht ohne das System!
Sie brauchen also nur zu „begreifen“, was sie schon immer begreifen mussten! 😥

Eigentlich brauchte man, wenn man wirklich was verbessern will, nach dem Lernen mit dem Buch, nur nach dem ersten Durchfallen, die schweren und sehr schweren Fragen von der Fuehrerscheinstelle bis zum Verstehen erlaeutert werden. Zeitaufwand 2-3 Stunden, also weniger als bisher!!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ob die Fahrschule einen Pressesprecher hat, weiss ich nicht,
wird wohl der Eigentümer selbst machen.

Du weisst aber schon, ich meine nicht einen Pressesprecher
https://de.wikipedia.org/wiki/Pressesprecher
sondern einen „Teilzeit-Presse-Strategie-Berater“(TPSB), der soll angeblich einer sein:
http://www.zeit.de/kultur/2016-02/medien-die-welt-guenther-lachmann-afd
Geht ganz einfach, man schreibt ein paar Artikel fuer eine Gute Zeitung und dann schreibt man zB absolut schlecht gegen ein bestimmte Art von Sprachtests. Danach bietet man sich gegen eine monatlichen Verguetung von viel Geld als TPSB an. Kommt man zu einer Einigung, gibt es nur noch gute Kritiken und in Sozialen-Netzwerken wird auch berechtigte Kritik niedergemacht und zugemuellt!
Voll einfach!

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Ist bei den Fuehrerschein-Behoerden schon mal erfasst und gemeldet worden, wie hoch die DurchfallerQuote ist?

ja, kurz nach Einführung des verschärften Tests sind 70 % durchgefallen.

Ist wie gesagt zZ viel schlechter (>300%), aber wie gesagt auch leicht steuerbar und „finanziell ausnutzbar“! Da wird nichts mehr unter der Hand gezahlt, das sind dann „Lizenzgebuehren“ und …“Berater -Vertraege“ 😉

Ich halte es ehrlich gesagt fuer unverschaemt, dem KleinenMann/Frau, diese Kohle abzuzocken!! Diese rund 5.000TB plus 1.000TB Puefungsgebuehren (Moped+Auto) trifft viele Menschen sehr hart! Gewinnen tut aber der „Grosse Franchisegeber “ und das ueberall, …. auch bei der Nachhilfe, den Lebensmittel, …. 😥

Und es wird auch hier nur der ANfang der Gier sein! In 5 Jahren duerften das dann 20.-30.000TB sein! Und dann kommt noch einer und sagt, in D kostet der Fuehrerschein 150.000TB. Wehret den Anfaegen!! Es wird nichts besser dadurch!

Eine regelrechte Pruefungsfahrt, koennte schon sinnvoll sein!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
21. Februar 2016 12:29 pm

emi_rambus: Jetzt schon zu 95%!
Wenn es in TH eine Fahrschul-OrganisationVerband gibt, kann man da auch „Teilzeit-Presse-Strategie-Berater“ werden? 4.000TB mtl? Kleinvieh macht auch Mist! Nochmal 4.000 TB von den Fuehrerscheinstellen-„Verband“?!

Das mit den „Fahrschulen“ wird ja wohl auch ein Franchisesystem werden. Bleibt nur die Frage, wer der Franchisegeber ist. Ein Strohmann ?

Ist bei den Fuehrerschein-Behoerden schon mal erfasst und gemeldet worden, wie hoch die DurchfallerQuote ist?
Ich schaetze, sie liegt bei 300-400%. Da waere ja der Schluss zulaessig, der Test ist zu schwer oder auch … missverstaendlich, zumindest die meisten Test-Zusammenstellungen.
Gibt es da bereits Reaktionen dazu oder ist das wegen der Fahrschulen so (beabsichtigt)?
Statt eine Umfrage sollte man hier mal ALLE Test-Kombinationen von alten Fuehrerscheininhabern „gegen-Testen“ lassen. 😉

emi_rambus
Gast
emi_rambus
20. Februar 2016 3:48 am

emi_rambus: Ich bin mir bis jetzt zu 90% sicher, die bescheissen jetzt schon! 😉

Jetzt schon zu 95%!
Wenn es in TH eine Fahrschul-OrganisationVerband gibt, kann man da auch „Teilzeit-Presse-Strategie-Berater“ werden? 4.000TB mtl? Kleinvieh macht auch Mist! Nochmal 4.000 TB von den Fuehrerscheinstellen-„Verband“?!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
19. Februar 2016 5:14 am

<a href="http://www.schoenes-thailand.at">STIN</a>: Wer Auto fahren will, dürfte
nicht so arm sein, das er sich nicht eine FS für ca. 5000 Baht leisten kann.

Mir bleibt echt manchmal die Luft weg, wenn ich STINs Begruendungen lese!
Die Familie kann sehr gut mit dem System leben! Allerdings etwa 40 % der Thailaender NICHT. Die 60% „Thais“ schon.
Tja, nur werden die meisten Kilometer in TH von den 40% Armen gefahren. Berufskraftfahrer und Gelegenheitsfahrer haben oft nicht sehr viel ueber dem Mindestlohn. 17 Tage Arbeit NUR fuer die theoretische Ausbildung, das duerfte wieder etwa doppelt so teuer wie in D sein!!
Wie lautet doch der Leitspruch der Gierigen?
„Nehmt es von den Armen und die sollen teure Schulden dafuer bei den Reichen machen! “ 😥
Ich bin mir bis jetzt zu 90% sicher, die bescheissen jetzt schon! 😉

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Februar 2016 8:16 am

STIN: Wenn man die Anwaerter jeweils einen Teil unvorbereitet zur Uebung schreiben laesst,

die Anwärter gehen vor dem Test erstmal zu einem – ich glaube, ca 1 stündigen Seminar. Dort wird alles vorgetragen, was im Test danach
abgefragt wird.

Entweder 1,5 oder sogar 3 Stunden! (ich habe fuer dich nachgefragt! =4 Std, 2 STd Film und 2 Std Vortrag!) Aber das kann nie ausreichen! Es duerfte etwa 100 Fragen geben, von denen dann pro Testtag 50 ausgewaehlt werden.
Frage: Was ist beim bergrunter fahren zu beachten? 90% kann sich behalten, man soll mit einem kleinen Gang fahren, aber was bedeutet das? 95% haben das nicht begriffen!
In TH gibt es nur „Gefaellstrecke“-Schilder ohne Prozentangaben, das kann fuer einen Ortsfremden zur boesen Falle werden!
Wenn man einmal mit einem Tieflader mit nur 12t Schneeketten statt im 2. Gang im 3. Gang runter gefahren ist, weiss man was das bedeudet. Das heisst jetzt nicht, jeder muss das gemacht haben, aber es muss entsprechend bis zum Begreifen ruebergebracht werden.
Und das koennte man schon in der Fuererscheinstelle fuer alle in den 3 Tagen machen!

STIN: Vor dem Seminarraum gibt es viele Erklärungen mit Bilder, auch hier sollten die Anwärter mal durchgehen und sich das einprägen.

Du solltest dir erstmal die Fragen und vor allem auch die Antworten dazu anschauen, bevor du hier wieder „STINs-Maerchen“ verbreitest! Bei der Gelegenheit schreibe mal den Test, nur mit der angebotenen Vorbereitung. 45von 50 Fragen sind 90 %, das ist schon eine gute Note2!
Ich habe da schon Frauen heulen sehen nach der 5. Wiederholung!
Die Bilder in den Fluren sind Schnee von gestern !
Beispiel: Blaues Schild mit Bath-Bus. Da steht drunter, ’nur Bathbus darf reinfahren‘. Im Test wird gefragt, wer darf da“rein“? Einzige, richtige vorgegebene Antwort „Fussgaenger und Radfahrer“!
Merkst du/ihr was?

STIN: Ideal wäre es, wenn die Anwärter verpflichtet werden würden, eine zertifizierte Fahrschule besuchen zu müssen. Wer Auto fahren will, dürfte
nicht so arm sein, das er sich nicht eine FS für ca. 5000 Baht leisten kann.

Das ist mir schon klar, das soll genau in die Richtung gepresst werden. Das ist ja auch nichts neues, die Schulen des Mittelstandes machen das ja vor!!
Wenn es dann also eine Fahrschule gibt fuer 5.000TB, bekommen die, die etwa 100 Testfragen. Sie bekommen aber auch fuer etwa 500 TB/Person die tatsaechlichen 50 Fragen die in der Woche von/bis dran sind. Davon gehen dann 50TB nachBKK und 5 TB nach Dubai! Das waere dann nichts neues. Vielleicht gibt es ja noch etwas neueres!
Wieviel die „Teilzeit-Presse-Strategie-Berater“ von den Fahrschulverbaenden bekommen, kann ich nicht einschaetzen!
Ich halte 5.000TB nur fuer die theoretische Ausbildung fuer unverschaemt teuer! Das sind fast 17 Mindesttageloehne!
Es braucht jeder Schueler etwa 10 Stunden (ohne Wissen der Testfragen) 18-20, Mo-Fr, 20 Schueler im Klassenraum , nimmt man da 500TB/Person, das waeren die Woche 10.000 und im Monat 40.000TB. (und das bei einer 10 Stunden-Woche und ganz ohne Englisch). Macht man da noch einen Wochenend-Kurs (2*5Std) sind das schon 80.000TB. Beim Verkauf eines guten Uebungsbueches (vom Verband) verdient man auch noch mal 30Bath oder 1.200 TB/w. Hat man noch ein Uebungsgelaende dazu und 2-3Fahrleher, … was braucht es mehr.
Bei dem „GIER“-Preis von 5.000TB/Kurs verdient die Fahrschule nur mit dem theoretischen Teil 800.000, mit noch 2 Hausfrauenkurse tagsueber sind es schon 1.500.000TB, unterm Strich ist das mindestens ein 3-Mio-Projekt! Pro Jahr 36Mio. Thailandweit 17-20 MrdTB.

Es muss zu den etwa 100 verschiedenen Fragen eine Art O-Net-Buch geben, wo alle Fragen abgehandelt werden! Dieses Buch sollte mit allen Fragen nicht mehr als 30TB kosten!
Dann gibt es heute schon Erfahrungswerte, welche Fragen allgemein verstanden werden und welche nicht. Diese etwa 30 Fragen werden in den 2 Stunden erlaeutert.
Dann bin ich sicher, es bestehen alle spaetestens beim 2. Mal UND sie wissen auch etwas!

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
18. Februar 2016 3:45 am

Der Generaldirektor des Amts für Landtransport, Thirapong Rodprasert, informierte am Mittwoch in Bangkok die Medien, dass Führerscheinanwärter fortan 15 Stunden statt 4 Stunden Trainingszeit aufbringen müssen, um alle relevanten Verkehrsregeln zu lernen.

Zudem sollen die vorbereitenden Trainingskurse bald auch außerhalb des Straßenverkehrsamtes angeboten werden. Für die theoretische Prüfung gilt: von 50 Fragen müssen 45 richtig beantwortet werden. Der Test wird fortan in 15 Themenbereiche unterteilt.

Der Test ist sehr schwer geworden und die Bedingung, 45 von 50 Fragen richtig yu beantworten, wuerden :99% der alten Fuehrerschein-Inhaber nicht auf Anhieb bestehen!!
Es gibt Unklare Fragen, unklare Bilder und vor allem Antworten, die oft sehr aehnlich sind!
Die Leute schreiben den Test, … fallen durch, und gehen nach hause, keinerlei Auswertung, Nachhilfe, …. Am naechsten Tag wieder! So tasten sich viele immer naeher an die Schallgrenze heran.
Viele der Menschen, sind frustriert! Es sollte einfach nach dem Test „5-10“ Minuten Auswertung sein!!
Insgesamt wird es nicht schlecht aufgenommen, wenn man mehr lernen muss und nicht mehr „kaufen“ kann!!
Es hat aber den Anschein, mit diesem „Dienst nach Vorschrift“ (Keine Auswertung nach den Tests , will man das Alte wieder herbeifuehren!
Man sollte das am Freitag noch mal richtig rueber bringen!

Problem ist auch, es gibt etwa 7-8 verschiedene Lehrbuecher. Eines scheint recht gut , aber scheinbar auch nicht vollstaendig zu sein. Die meisten versauen sich den ersten Durchgang, weil sie mit irgendwelchen billigen Ladenhuetern gelernt haben!!

Es gibt kein feedback nach dem Test. Viele glauben sie haben bestimmte Fragen richtig beantwortet und konzentrieren sich auf richtige Antworten, die sie dann falsch beantworten. In der Nachbereitung sollte besonderer Wert auf „verstehen“, „begreifen“ gelegt werden, nicht auf auswendig lernen.
Scheinbar wechseln auch die Fragen von Test zu Test!
Als es noch den Test mit 30 Fragen (?mit 25 Bestanden) gab, habe ich den (auf Englisch :roll:) nach einer Wiederholung bestanden und nach der zweiten mit 0 Fehlern.
Aber ich konnte auch sehen, was ich „falsch“ gemacht hatte. Das waren meist „Wortfallen“.
Ich denke, man sollte das UNBEDINGT im Strassenverkehrsamt, mit den geringen Aenderungen, lassen.
Trainingskurse ausserhalb werden fuer die Menschen schmerzhaft teurer und verkuerzen und verbessern gar nichts. Meist wird da nur auswendig gelernt aber nichts verstanden!
Wenn man die Anwaerter jeweils einen Teil unvorbereitet zur Uebung schreiben laesst, und dann den Inhalt bespricht, gibt es „Aha-Momente“ die man auch nicht vergisst! Das kann man in 1,5 Tagen durchziehen!

Die Praktische -Pruefung ist soweit o.k.!

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Mai 2015 9:14 am

<a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: soweit ich informiert bin, wurde vor Monaten die Alkoholkontrolle Pflicht. Man kann sie nicht mehr verweigern.

Das ist das „Roehrchen-Pusten“, das ist aber meines Wissens nach nur eine dieser Verwaltungsverordnungen. Danach koennen Polizisten Geld- und Gefaengnisstrafen verhaengen ohne Gerichtsbeschluss.
So was darf es in einem Rechtsstaat nicht geben, nur in Thailand, deswegen u.a. ist TH ja kein Rechtsstaat.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Mai 2015 7:32 am

Hanseat: Was kann denn Hanseat nun zum Thema beisteuern? Es ist schwierig, ich versuche es halt einmal.
Beispiel das mir positiv auffiel war beim Airportbus Hua Hin nach Bangkok Airport. Dort konnte ich verfolgen, dass der Busfahrer vor Antritt seiner Tour mittels eines Testgerätes dem Arbeitsgeber bestätigen musste, kein Alkohol zu sich genommen zu haben. Fand ich toll und müsste bei allen Busfahrern im Fern- Stadt- und Nahverkehr Pflicht werden.

Ja, dies ist durchaus ein positives Beispiel denen ich noch andere hinzufuegen
moechte:
Ich habe in den vielen Jahren in denen ich in BKK mit dem Bus fuhr
viele exzellente Busfahrer erlebt die jederzeit in DACH einen Busfuehrerschein
bekommen wuerden!
ABER ich habe auch viele Busfahrer erlebt die unbedingt vom Steuer
eines Busses entfernt werden muessten (auch ohne Alkohol im Blut)!
Und dies von der gleichen Gesellschaft!
Das Problem hier ist, dass es keinen Standard gibt und keine Kontrolle!
Ich habe eigentlich nur eine Gesellschaft vorgefunden wo alle Fahrer
mit denen ich fuhr einen exzellenten Fahrstil und nicht nur eine
livrierte Uniform und weisse Handschuhe hatten.
Dies war die Firma Metrobus die leider viel zuwenig Linien befuhr
und von der Bevoelkerung als „teuer“ angesehen wurde obwohl
ihre Fahrpreise mit 20-40 THB exakt im Rahmen der BMTA
Klimabusse lagen und ihre Busse vie moderner und komfortabler
waren.
Aufgrund der relativ leeren Busse betreibt Metrobus leider nur
noch 2 eigene Linien und faehrt ansonsten im Unterauftrag
fuer BMTA und aufgrund ihrer hohen Sicherheitsstandards
als Schulbus fuer viele internationale Schulen und Privatschulen.
Diese Gesellschaft hat gezeigt wie man einen gewissen Standard
halten kann.
In deren Bussen liefen immer Sicherheitsspots und man zeigte
wie ihre Busfahrer ausgebildet wurden.
Wenn man so einen Standard bei allen Busgesellschaften
einfuehren koennte waere viel gewonnen.

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

emi_rambus
Gast
emi_rambus
9. Mai 2015 6:25 am

Hanseat: Da spätestens sollte die Polizei ein offenes Auge haben, um diese Leutchen vom Starten des Fahrzeugs zu schützen.

An Feiertagen, nach Feierabend, am Wochenenden braucht es -wie in Rechtsstaaten ueblich- einen richterlichen Notdienst!
Die Thai-Polizei ist frustriert. Es muss niemand ins Roehrchen blasen! Es gibt da zwar eine Verordnung, aber die haelt meiner Ansicht nach keiner gerichtlichen Pruefung stand.
Also, wer nicht pusten will, wird umgehend dem richterlichen Notdienst vorgefuehrt.
Der prueft und ordnet ggf\’s eine Blutprobe an, die umgehend vollzogen wird.
Fuehrerschein und Fahrzeugschluessel wird einbehalten. Eventuell Ausnuechterungszelle.
Damit wird das alles zum Straftatbestand, wo im Einzelfall auch noch fahren ohne Fahrerlaubnis dazu kommt.

Hanseat
Gast
Hanseat
9. Mai 2015 5:21 am

Moin an die Runde,
was soll denn erreicht werden durch die Einführung von Fahrschulen und Verpflichtung, diese auch zu besuchen?
Wenn man dadurch eine Verbesserung des Fahrstils erreichen könnte, würde ich einen Sinn darin sehen.
Wenn emi_rambus uns am 8. Mai 2015 um 9:46 am u. a. erklärt:
„..Wuerde jetzt einer anordnen, man muesse 15 Stunden praktische Ausbildung (ca. 15.000 TB) in einer Fahrschule machen, gaebe es wahrscheinlich nur 1-2 Mio Thailaender, die einen “Lappen” haetten..“

Wenn dem dann so sein sollte, was wäre damit erreicht? Eine höhere Verkehrssicherheit?
Das Problem, im Straßenverkehr auch alkoholisiert teilzunehmen, wird dadurch kein Einhalt geboten. Dadurch saufen die Jungs, nebenbei bei den getöteten Radfahrern war es sogar eine betrunkene Lady, nicht einen Tropfen weniger. Wir sollten auch nicht die Kiffenden Autolenker vergessen. Auch sie tragen erheblich zur Erhöhung der Unfallstatistik bei.
Wenn tatsächlich nur noch 1 – 2 Millionen Thais im Besitz einer Fahrlizenz wären, werden trotzdem viele Millionen Fahrzeuge täglich bewegt, nur eben ohne Lizenz. Also auch keine Erhöhung der Sicherheit. Auch bei einer erschwerten Führerscheinprüfung bestände dann immer noch, dass Entscheidungsträger der Verwaltung sich ein leichtes „Zubrot“ durch Prüfungen unter dem Tisch verdienen könnten.
Nebenbei, 15.000 Baht für einen Führerschein sind für Thailändische Verhältnisse eine Menge. Wer so etwas leichtherzig veranlasst und es auch hier im Forum als toll hinstellt, sollte oder könnte wissen, dass dadurch die momentane Regierung als bürgerfeindlich hingestellt wird oder politisch hingestellt werden soll.
Auch den Alkohol aus den Läden zu verbannen, das haben andere Länder auch schon versucht, Ergebnisse waren Schwarzbrennen mit erhöhter Vergiftungsgefahr und neue Betätigungsfelder der Alkohol-Mafia.

Was kann denn Hanseat nun zum Thema beisteuern? Es ist schwierig, ich versuche es halt einmal.
Beispiel das mir positiv auffiel war beim Airportbus Hua Hin nach Bangkok Airport. Dort konnte ich verfolgen, dass der Busfahrer vor Antritt seiner Tour mittels eines Testgerätes dem Arbeitsgeber bestätigen musste, kein Alkohol zu sich genommen zu haben. Fand ich toll und müsste bei allen Busfahrern im Fern- Stadt- und Nahverkehr Pflicht werden.
Ich würde dem General vorschlagen, eine Zentralerfassungsstelle a la Flensburg zu gründen.
Dann würde ich aus den Führerlauben Stereo-HiFi-Anlagen zu verbieten, die in der Lage sind, eine bestimmte Lautstärke zu überschreiten. Alkohol und aggressive Musik mit den hochgedrehten Tieftönern fördert auf keinen Fall die Friedfertigkeit der rasenden Jungs und Ladies.
Bei den (Trink) Feiertagen kann man am Strand von Cha-Am sehen, dass dort (Beispiel) ein Fahrzeug abgeparkt ist, aus denen eine große Anzahl von Sommerfrischlern heraus den Strand bemächtigen. Eine große Decke oder Matte wird ausgelegt und dann geht’s los. Große Cola, Nam Khäng und der Whisky eröffnen die Runde. Nebenbei wird auch gerne gut gegessen, die Abfälle von den Krebsen und Garnelen sowie Reisresten verbleiben später am Strand mit dem Hinweis, „wir waren hier!“ Auf den Alkohol zurückkommend, könnte man meinen, dass einer aus der Sippschaft, der die Heimtour zu Händeln hätte, sich vom Whisky fern halten würde. Mit Nichten, er wäre ja kein Mann, wenn er nicht zeigen würde, was er so alles ab kann.
Da spätestens sollte die Polizei ein offenes Auge haben, um diese Leutchen vom Starten des Fahrzeugs zu schützen.
Wenn sich das herum sprechen würde, dass das Fahrzeug vom alkoholisierten Fahrern stehen gelassen werden muss und erst einen Tag später, nach Röhrchenpusten eines noch der Lizenz besitzenden wieder abgeholt werden könnte, dann, so sehe ich es, werden aus der Gruppe der Mitreisenden alle aufpassen, dass der ausgemachte Fahrer nicht fahruntüchtig wird.
Fahrschulen, teuere Fahrprüfungen sind keine Allheilmittel. Es muss dem alkoholisierten Fahrer bewusst werden, dass er bei einem Vergehen an einem erheblichen Ungemach zu leiden hätte.

exil
Gast
exil
9. Mai 2015 3:58 am

Einer der wichtigsten Tests sollte ein Psychotest sein, denn wie so einige der lieben Thais im Straßenverkehr reagieren, gehören die eher in den Zoo.

Die Polizei in Kabin Buri ist auf der Suche nach einem Mann, der einen Motorradfahrer grundlos brutal zusammen geschlagen und getreten hat. Der brutale Angriff wurde von einer Sicherheitskamera auf gezeichnet und ist nichts für schwache Nerven.

Nachtrag: Laut unbestätigten Meldungen soll sich der Täter gestellt haben. Angeblich hatte sich das Opfer über das eingeschaltete Fernlicht am Motorrad des Angreifers beschwert.

Zum Video
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/motorradfahrer-vor-laufender-kamera-zu-tode-getreten/

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Mai 2015 10:33 am

<a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: das wird schwierig abzuschaffen sein. Dann müssten zuvor kostengünstige Schulbusse und Transportmittel vorhanden sein, damit die Eltern ihr Kind
in die Schule, Kindergarten bringen können. Oft sind in entlegenene Gegenden keinerlei Transportmittel vorhanden.

Wenn die Kinder 15 Jahre alt sind, machen sie die Fuehrerschein und duerfen dann jedes Motorrad fahren.
Das sollte man ueberdenken.
Fuehrerschein „auf Probe“ mit maximal 125 ccm-Maschinen, nach einem Jahr wird die Beschraenkung aufgehoben.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
8. Mai 2015 9:46 am

egon weiss: http://www.fahrlehrer.ch/de/der-weg-zum-fuehrerschein.html

Danke!
Das mit dem Lernfahrerausweis halte fuer genau das Richtige in Thailand!!
Das sehe ich hier jeden Tag! Meist die Mutter, aber auch der Vater, sitzt hinten auf dem Moped und der „Ableger“ faehrt vor dem Elternteil sitzend .
Das ist beim Auto auch nicht anders. Ich habe das bei meiner Frau auch gemacht.
Ich habe nur nicht die „noetige Ruhe“, deswegen hat sie 6 Stunden in der Fahrschule gefahren.
Was halt noch fehlt, waere der Lernausweis und die (bei Bedarf abnehmbare/ anbringbare) Kennzeichnung am Fahrzeug. Da gaebe es auch Versicherungsschutz.
Irgendeine Pflicht , die praktischen Stunden bei einer Fahrschule/Fahrlehrer zu machen, waere das Duemmste, was man machen koennte.

Wir waren heute morgen in der Zulassungs-/ Fuehrerscheinstelle.
Da wurde eine „Thailaenderin“ sehr barsch abgewiesen, weil sie fragte, ob sie nach ueber 7 Jahren jetzt den Fuehrerschein machen koennte.
Sie ist in einem Einbuergerungsverfahren. Man hat ihr zu Beginn eine thailaendische ID-card mit Kennung ausgegeben und damit kann sie (zumindest in unserer Zulassungsstelle), keinen Fuehrerschein machen.
In den alten „Bestimmungen“(der Fuehrerscheinstelle) steht, solchen Menschen wird ein Uebergangs-Pass ausgestellt. Dem ist aber nicht mehr so. Das ist der Leiterin der Fuehrerscheinstelle egal!
Da sagt meine Frau, „was ein Quatsch! In Thailand ist es Sitte, man faehrt ohne FS, wenn man angehalten wird kosten das 200TB in den Helm.“
In Thailand gibt es 12-15 Mio Fahrzeuge. Ich denke, im Schnitt gehoeren da jeweils zwei Fahrer dazu. Das waeren 24-30 Mio Fuehrerschein-Inhaber.
Die Zahl sollte sich ja wohl feststellen lassen! Wenn man die Verstorbenen abzieht, sind es wahrscheinlich nicht mehr wie 5-10 Mio Fuehrerschein-Besitzer.
Wuerde jetzt einer anordnen, man muesse 15 Stunden praktische Ausbildung (ca. 15.000 TB) in einer Fahrschule machen, gaebe es wahrscheinlich nur 1-2 Mio Thailaender, die einen „Lappen“ haetten.
Aber die Zahl, wieviel Fuehrerscheine im Umlauf sind, wuerde mich schon mal interessieren.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

exil
Gast
exil
7. Mai 2015 4:50 pm

Gerade letzte Woche ist eine Thai die hier neu zugezogen ist bei der Praktischen Prüfung um den Thaiführerschein umzuschreiben durchgefallen. Sie ist nach Thaiart bei einer Roten Ampel einfach abgebogen weil kein anderes Fahrzeug kam.

Jetzt wird ihr Führerschein nicht umgeschrieben und wird vom Österreichischen Staat nicht anerkannt. Wer nicht weis, dass eine Rote Ampel immer Stopp heißt, der hat laut Prüfer nichts auf Österreichs Straßen verloren. Sie muss die Fahrschule besuchen und ganz normal den EU-Führerschein machen wie jeder hier.

Ihr könnt euch vorstellen wie beleidigt die Isaanblüte jetzt ist. LOL

wilhelm waldwagner
Gast
wilhelm waldwagner
7. Mai 2015 4:10 pm

.. in D kann ich im halbschlaf fahren, in Th brauche ich all meine konzentration, um vor allen idiotischen reaktionen der verkehrsteilnehmer gewappnet zu sein.
bei manchen kreuzungen weiss keiner, wer vorfahrt hat, einfaedeln ist fuer die meisten thais eine unloesbare aufgabe. mal abgesehen von den besoffen rasenden idioten, der normale thai hat nie gelernt, sich im strassenverkehr sicher zu bewegen.
oft ist es keine boeswilligkeit sondern gedankenlosigkeit, die unfaelle heraufbeschwoert.
wozu dient eigentlich dieser komische hebel, rechts des lenkrades, fuer etliche thais ein mysterium. vor dem rechtsabbiegen fuer mich obligatorisch der blick in den rueckspiegel, ob nicht irgend ein idiot mich gerade ueberholen will. scheinbar gibt es verkehrsregeln, aber ihre strikte befolgung waere vermutlich toedlich, da die anderen sie nicht kennen. achja, links vor rechts, aber wer weiss das schon. hinter roten ampeln lauern zuweilen strafzettelbewehrte polizisten, die den thais doch einen schrecken einjagen.
achja, helmpflicht fuer motorbikes, wenn ueberhaupt, ab 21 uhr, wenn die polizei feierabend hat, ist sie erloschen, erfrischend, sich den kuehlen abendwind um die birne wehen zu lassen.
eine praktische ausbildung waere eigentlich unerlaesslich, aber dazu muesste man zuerst die fahrlehrer ausbilden, fahrschulen bei der gruendung unterstuetzen, eine entsprechende infrastruktur schaffen.
alles zu aufwendig, also bleibts so wies ist. thailand hat genug einwohner, da kommts auf die paar verkehrstoten nicht an *sarkasmus aus*

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. Mai 2015 1:20 pm

<a href="http://https://www.facebook.com/schoenes.thailand">STIN</a>: Thailand hat momentan glaub ich nur 2 Fahrschulen. Das reicht nicht aus, wenn alle einen Fahrschulbesuch beim Amt vorlegen müssen. Jetzt macht das noch die Behörde selbst, aber wenn die das auslagern, also das Training an private Firmen vergeben, dann wird auch mit Sicherheit Fahrtraining Pflicht werden

Also es gibt allein in BKK mindestens 20 „Fahrschulen“ in allen Stadtteilen
aber wenn man die sieht (viele Verkehrsschilder und keine Leute) weiss man
wie es um die Ausbildung dort aussieht.
Solange man in Thailand den Fuehrerschein von den Autohaendlern „geschenkt“
bekommt oder von der Polizei billig kaufen kann wirds nix.
Und ausserdem nochmal: Es gibt soviele Auto- und Motorradfahrer ohne
jegliche Kenntnisse aber mit „Fuhrerschein“ auf den Strassen.
Was will man mit denen machen?
Es gibt auch keine Spots im Fernsehen wo es um Verkehrssicherheit geht,
aber jede Menge Werbespots mit unsinnigen Stunts im Strassenverkehr.
Waehrend der Abhisit Regierung wurden wenigstens in Kanal 11 regelmaessig
alte Verkehrssicherheitsspots aus den 80er Jahren gezeigt.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. Mai 2015 1:02 pm

Hanseat: Bernd, wenn du nur einen Erfolg durch eine Polizeireform siehst, kann ich leider dem nicht folgen. Alkohol und persönliche Überschätzung lässt sich durch eine Polizeireform nicht steuern. Nicht, dass ich generell etwas gegen eine Reform der Gesetzeshüter habe, nur in dem hier genannten Problem ist es meiner Meinung nach nicht relevant

Moin Hanseat!
Natuerlich hilft eine Polizeireform nicht direkt die Eingeborenen Fahrer
vom saufen abzuhalten.
Aber eine Polizeireform wuerde zum erstenmal dafuer sorgen dass
Fahrer ueberhaupt aus dem Verkehr gezogen werden und die Polizei
respektiert wuede.
Dies ist jetzt nicht der Fall.
Solange die Eingeborenen davon ausgehen koennen dass sie nie
fuer ihre Taten zur Verantwortung gezogen werden wenn sie
nicht persoenliche „Feinde“ des Beamten sind und mit Geld
hier Alles geregelt werden kann wird sich ihr Verhalten nicht aendern.
Viele hier (besonders Maenner) sind nur mit Gewalt zu disziplinieren.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Mai 2015 12:00 pm

STIN: richtig, aber wenn Fahrschulen einmal Pflicht werden, dann könnte es dort boomen. Thailand hat momentan glaub ich nur 2 Fahrschulen. Das reicht nicht aus, wenn alle einen Fahrschulbesuch beim Amt vorlegen müssen. Jetzt macht das noch die Behörde selbst, aber wenn die das auslagern, also das Training an private Firmen vergeben, dann wird auch mit Sicherheit Fahrtraining Pflicht werden, weil was hilft mir 15 Stunden Theorie, wenn ich nicht fahren kann. Momentan lernt man bei den Fahrschulen Theorie und Praxis.

In Thailand gibt es keine Fahrschulpflicht fuer den praktischen Unterricht.
Und wenn sie nicht bloed sind fuehren sie das auch nicht ein!
In vielen Ländern Europas können Lernfahrten auf privater Basis durchgeführt werden. Wer gewerblich Fahrunterricht erteilt, benötigt den Fahrlehrerausweis.
Das heisst, es ist kein MUSS, die Fahrschule zu nutzen.
Die Fahrschulen stellen das in ihrem Marketing anders dar und beziehen sich dabei auf die „Fahrschueler Ausbildungsordnung“ , die aber nur fuer die Fahrschulen selbst gilt und keine Aussenwirkung hat.
In Deutschland gibt es heute 17.000 Fahrschulen. Ich schaetze die haben zwischen 10-20 Fahrlehrer (fast ausschliesslich Maenner)
Die meisten stammen von der Bundeswehr. Ich bin jetzt nicht in der Stimmung ueber das „Klientel“ zu schreiben.
Nach der theoretischen Ausbildung, kann man den Fahrschuelern einen „Lernfahrausweis“ ausstellen.
Jeder über 23-jährige ist berechtigt, wenn er mindestens drei Jahre den Ausweis der gleichen Kategorie besitzt, den Fahrschüler (d.h. den Inhaber des „Lernfahrausweises”) bei der Ausbildung zu begleiten. Das kann natuerlich auch ein gewerblicher Fahrlehrer machen.
Ich glaube in der Schweiz laeuft das sehr aehnlich.
Der Fahrschueler kann sich dann zu jeder Zeit zur praktischen Pruefung anmelden und zahlt die Gebuehr.
Faellt er durch, kann er sich wieder anmelden und muss die Gebuehr nochmal zahlen.
Alles andere regelt sich von selbst.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

egon weiss
Gast
egon weiss
8. Mai 2015 7:28 am
Reply to  emi_rambus
berndgrimm
Gast
berndgrimm
7. Mai 2015 7:54 am

STIN: Nun sollen also Fahrschulen errichtet werden, die dann die Bewerber mind. 15 Stunden trainieren müssen. Wäre jetzt eine gute Geschäftsidee, schnell eine FS zu gründen

Also bisher war eine „Fahrschule“ in Thailand keine gute Geschaeftsidee!
Ein Grossonkel meiner Frau hatte einen Fahrschul- und Taxibetrieb.
Mit der Fahrschule war nix zu verdienen.
Seine einzigen Kunden waren entweder Leute die professionelle Fahrer
fuer eine japanische Firma werden wollten (dort ist dies Voraussetzung)
oder die wenigen Thai Frauen die verantwortungsvoll genug waren
sich das Autofahren richtig beibringen zu lassen.

bukeo hat geschrieben:
langsam wird wohl die Fahrschule in Thailand mit 15 Stunden Fahr- und Theorie-Schulung Pflicht. Finde ich sehr gut.

Ja, aber was passiert mit den Do it Yourself Moerdern die massenhaft die
Strassen bevoelkern und schon einen „Fuehrerschein“ haben?
Mit dieser Polizei erstmal garnix!

POLICE will seek an arrest warrant for the 23-year-old female student, who faces criminal charges for crashing into a convoy of cyclists in Chiang Mai’s Doi Saket district on Sunday morning killing three, to prevent a flight risk, a senior police officer said yesterday.
Patchuda Jairuean, currently being treated at a hospital for a broken arm, will also face charges of drunk driving and reckless driving causing deaths and injuries, punishable by up to 10 years in jail, said Provincial Police Region 5 deputy chief Pol Maj-General Pacha Rattanapan.

Wenn dieser Fall als abschreckendes Beispiel dienen soll dann waere es OK!
Aber was passiert mit dem naechsten Feierabend Moerder?
Wenn diese Polizei nicht grundlegend reformiert wird und die OAG ebenfalls
geht es weiter wie bei den Faellen aus der Yingluck Zeit:
Grosse Empoerung in den Medien aber passiert ist nix.
Wenn Prayuth keine auslaendische Hilfe bei der Reform der Polizei
annimmt geht es weiter wie bisher!
Ich habe seit Prayuths Machtuebernahme viele Polizeikontrollen gesehen.
Ja, sie sind besser organisiert und besonders gut wenn Militaer dabei ist,
aber trotzdem ging es nur immer ums kassieren und um nichts sonst.
Man ist ja noch nicht mal in der Lage ein Fahrverbot zu verhaengen!

  berndgrimm(Quote)  (Reply)

Hanseat
Gast
Hanseat
7. Mai 2015 11:52 am
Reply to  berndgrimm

Moin Berd,
wenn ich es richtig gelesen habe, ist da nichts von einem Fahrschulunterricht am Lenkrad bekannt gegeben worden. Die Lernzeiten für die Verkehrsregeln sollen erhöht werden, eventuell kann das Erlernen auch extern stattfinden. Mehr lese ich nicht aus dem oben geschrieben.
Bernd, wenn du nur einen Erfolg durch eine Polizeireform siehst, kann ich leider dem nicht folgen. Alkohol und persönliche Überschätzung lässt sich durch eine Polizeireform nicht steuern. Nicht, dass ich generell etwas gegen eine Reform der Gesetzeshüter habe, nur in dem hier genannten Problem ist es meiner Meinung nach nicht relevant.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Mai 2015 7:30 am

STIN: Nun sollen also Fahrschulen errichtet werden, die dann die Bewerber mind. 15 Stunden trainieren müssen.

Ich lese das hier …
http://der-farang.com/de/pages/schaerfere-regeln-bei-der-fuehrerscheinpruefung
… lediglich so, die Ausbildung beim Straßenverkehrsamtes wird von 4 auf 15 Stunden angeboten!
Ich wuerde das sehr begruessen, wenn es tatsaechlich eine Unterrichtung bis zum „Verstehen“ gaebe und nicht dieses Auswendiglernen der Antwort/-position.
Dafuer gibt es im Internet bereits genuegend Angebote und das kann jeder in einem Internet-cafe ueben.
Ich bin beim ersten (privaten)Durchgang um einen Punkt durchgefallen, beim zweiten „bestanden“ und beim dritten „Null-Fehler“
Mein Problem waren keine Maengel in der Sache , sondern die oft sehr aehnlichen Antwortvorgaben und das in Englisch!
Eine praktische Ausbildung wird NICHT vorgeschrieben.
In Thailand koennen das erfahrene Fuehrerscheininhaber ohne Doppelbedienung (PKW, LKW, …) machen. Auch beim Moped ist das vom Sozius aus moeglich.
Das war auch in D so.
Heute kostet die Vorbereitung 150-200.000TB in D.
Die Fuehrerschein-Anfaenger fahren sehr langsam und vorsichtig und verursachen keine gefaehrlichen Unfaelle. Die haengen in der Regel mit ‚rasen‘ und Alkohol zusammen und das ist beides nicht fuer Anfaenger typisch.
Ich fand, das „Anfaenger-Schild“ war/waere eine gute Massnahme!
Es hat in D und in anderen Laendern Jahrzehnte gedauert, bis man ein Netz mit praktischen Fahrschulen mit Fachpersonal bereitstellen konnte. Das ging nur, weil man die Pflichtstunden langsam ueber grosse Jahreszeitraeume angehoben hat.
Mit 15 praktischen Fahrstunden einzusteigen gaebe ein Fiasko!
Fuer Thailand wuerde ich vorschlagen, den Innenraum der Schulungsfahrzeuge mit Kammeras zu ueberwachen!
Sex mit abhaengigen Fahrschuelerinnen faellt auch unter Missbrauch, auch wenn sie schon volljaehrig sind.
Egal, es gibt keinen Grund, praktische Fahrausbildung vorzuschreiben.
Als Geldwaschanlagen waeren die Fahrschulen natuerlich perfekt.

  emi_rambus(Quote)  (Reply)

1 2 3 7